»Viel schlechter geht es nicht mehr«

Regierungsvertrauen total im Keller

Das Vertrauen in die Regierung ist im Keller. Und zwar so richtig. Drei Viertel der Österreicher haben laut der einer neuen Umfrage kein oder wenig Vertrauen in die Handlungsfähigkeit der türkis-grünen Koalition.

Wien, 29. November 2021 | Stellen Sie sich vor, Sie sind Chef eines Büros mit 100 Mitarbeitern. Als Sie abfragen, wie groß das Vertrauen in Sie ist kommt der Schock: Gerade einmal drei Personen haben großes Vertrauen in ihre Handlungsfähigkeit. Genau so geht es aktuell der türkis-grünen Bundesregierung laut einer neuen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts „Unique Research“ im Auftrag der „Heute“-Zeitung. Auch der Umfragenersteller Peter Hajek zieht gegenüber der “Heute” ein triestes Fazit für die Regierung: “Viel schlechter geht es nicht mehr”.

Gerade einmal ein Viertel vertraut der Regierung

Denn gerade einmal drei Prozent der Befragten attestieren der Regierung derzeit vollstes Handlungsfähigkeit. Immerhin noch 22 Prozent haben „eher Vertrauen“ in die türkis-grüne Handlungsfähigkeit. Besonders zu denken geben, sollte der Regierung die andere Seite, denn 39 Prozent haben gar kein Vertrauen in Türkis-Grün. 32 weitere Prozent haben „wenig Vertrauen“ in die Handlungsfähigkeit. Insgesamt sind es somit 71 Prozent, die aufgrund von Corona-Chaos und Inseraten-Affäre starke Zweifel an der Regierung haben.

Nach Parteipräferenz abgefragt sieht es einzig bei ÖVP-Wählern noch rosig für die Regierung aus. Immerhin 16 Prozent sehen volle Handlungsfähigkeit, 65 Prozent stimmen dieser Aussage „eher“ zu. 20 Prozent (Gerundete Werte, deswegen über 100 Prozent) sind auf der Gegenseite. Bei den Wählern des Koalitionspartners, den Grünen, sieht es schon ein bisschen anders aus. Nur zwei Prozent haben „volles Vertrauen“, 56 weitere Prozent „eher“. Ablehnung drücken 39 Prozent aus.

Opposition einig: Regierung nicht handlungsfähig

Die Oppositions-Wähler haben wenig überraschend eine eindeutige Meinung. Nur acht Prozent der FPÖ-Wählern halten die Regierung für handlungsfähig, Bei der SPÖ sind es 22 Prozent und bei den NEOS 26 Prozent. Mehr als drei Vviertel haben somit kein Vertrauen in die Handlungsfähigkeit.

Online befragt wurden 500 Personen im Zeitraum 22. bis 24. November 2021. Die Schwankungsbreite beträgt +/- 4,4 Prozentpunkte.

(bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

45 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Aaronymous
1. 12. 2021 15:43

So Dunkel das alles auch ist – die Hoffnung, dass auf Grund der schwarz/türkisen Allherrschaftsphantasien doch ein Teil der Bevölkerung aufwacht und diesen *….* dorthin schickt wo er hingehört, mindert das zu ertragende Chaos doch beträchtlich. Auf einen Neuanfang ohne schwarz/türkische Freunderlwirtschaft! 🙂

Kurt Knurrt
1. 12. 2021 7:38

Die chinesische Anwälitin die in Wuhan alles aufdeckte ist im Hungerstreik
1,77 groß nur mehr 40 Kg.

Es ist wie bei uns in Österreich!

Keine Pandemie-Bekämpfung, sondern staatliche Zensur

Zhangs Fall zeige, dass es nicht “um zeitlich begrenzte, außerordentliche Maßnahmen zur Bekämpfung einer Pandemie” gehe, erklärte die Asien-Expertin von Amnesty International in Deutschland, Theresa Bergmann. “Hier geht es um staatliche Zensur. Durch die Corona-Pandemie haben repressive Regierungen nun einen weiteren Vorwand gefunden, um ihren Angriff auf die Zivilgesellschaft fortzusetzen und die Meinungsfreiheit weiter zu beschneiden.”

Heute mache ich einen Warnstreik! DER IMPFZWANG MUSS WEGWEGWEG!

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Kurt Knurrt
Piedro
1. 12. 2021 8:20
Antworte auf  Kurt Knurrt

In wie fern wird denn Ihre Meinungsfreiheit beschnitten? Ich habe den Eindruck Sie üben die ungehindert aus. Sie streiken, nach eigener Angabe, sogar warn. Mit welcher Regierungsrepression rechnen Sie denn da, Sie Held?

Buerger2021
30. 11. 2021 16:19

Eine Frage an die Runde, bekommt das der Sperrstundenüberzieher- und Lockdown Brecher aus der Hofburg noch alles mit? Für mich der schlechteste Präsident aller Zeiten, der schaufelt die tiefsten Gräben!

Buerger2021
30. 11. 2021 16:07

So menschenverachtend wie der totalitär regierende „Graf“ Schallenberg mit seinen Untertanen spricht, so sprechen sonst nur Regierungschefs von den Diktaturen mit Impfpflicht = Vatikan, Tadschikistan und Turkmenistan. Die Grünen sind willfährige Mitläufer, die haben mit Bürgerrechten nichts am Hut, wenn die Kassa stimmt, würden die vermutlich auch ihre Großmutter verkaufen. Die Massendemos der kommenden Wochen werden diese Regierung hoffentlich zu Fall bringen. Es ist an der Zeit das die Justiz und die Verfassungsrichter in die Gänge kommen. So tragisch begann es auch vor ca. 90 Jahren, nun sind anscheinend die Urenkel der damaligen Bockwarte, Denunzianten und Spitzel wieder in hohen Positionen. Die ganze Welt schaut auf Österreich und ist entsetzt! Zitat Henryk M. Broder: „Wenn ihr euch fragt, wie das damals passieren konnte: weil sie damals so waren, wie ihr heute seid“

Aaronymous
1. 12. 2021 15:49
Antworte auf  Buerger2021

Na ja. Graf Schallenberg macht, was sein Kaiser ihm befiehlt. Als braver Aristokrat halt. Je mieser und ineffektiver er agiert, desto höher die (potentielle) Zustimmung zu Shorty; so hofft er-his Shortness- halt. Folglich, je mieser der (aktuelle) Kanzler mit “seiner” Regierung agiert, desto höher die Wahrscheinlichkeit theShort weiter/wieder ertragen zu müssen….

Piedro
1. 12. 2021 7:17
Antworte auf  Buerger2021

„Wenn ihr euch fragt, wie das damals passieren konnte: weil sie damals so waren, wie ihr heute seid.“
Da ist was dran. Auch damals wurden zunächst die demokratischen Strukturen verleumdet und deren Wirksamkeit bestritten, wurden politische “Schuldige” präsentiert (Dolchstoßlegende) und Opfermythen etabliert. Aber heute ist die Demokratie stärker (wenn auch nicht unangreifbar), die demokratischen Mehrheiten sind klarer und es gibt einen parteiübergreifenden, gesellschaftlichen Konsens, der sich nicht mindern lässt, in dem Widerstandsparolen ausgegeben werden. Im Bezug auf den Infektionsschutz, auch auf die Impfpflicht, sind die Mehrheiten klar erkennbar. Das Geschwafel von Faschisten und Diktatoren, die das Volk unterdrücken, verfängt nur bei einer Minderheit, die zwar ziemlich laut und zum Teil geradezu verblödet repetiert wird, aber von der Mehrheit nicht ernst genommen wird. Deshalb wird diese Mehrheit ebenfalls verleumdet, als gehirngewaschen, manipuliert, angstgetrieben, unzurechnungsfähig. In der Schwurblerblase mag man sich stark und mehrheitsfähig fühlen, die Wirklichkeit sieht anders aus.

Merlot46
30. 11. 2021 9:48

Gerade weil die Regierung so schlechte Umfragewerte hat, sitzt sie fest im Sattel. Weder die Türkisen, noch die Grünen können ein Interesse daran haben in Neuwahlen zu gehen. Es wäre für beide ein Waterloo.
Ich erinnere daran, als Schüssel einst nahezu jede Koalition mit den Roten vorzeitig platzen ließ, weil er sich jedes Mal einen Machtzuwachs erhoffte, führte er die Koalition mit dem BZÖ bis zum letzten Tag der Amtsperiode fort und wurde danach prompt abgewählt.
Die Grünen haben ihre über viele Jahre aufgebaute Reputation als Sauberpartei in wenigen Monaten Regierungsbeteiligung eingebüßt. Beispiel gefällig? Beitragstäterschaft zur Vertuschung der Machenschaften der Türkisen im Finanzministerium durch die Weigerung den Parl. Untersuchungsausschuss zu verlängern. Siehe auch:
https://weingril.com/2021/11/25/einlassungsfahrlassigkeit/

AsNr1
30. 11. 2021 10:06
Antworte auf  Merlot46

“Weder die Türkisen, noch die Grünen können ein Interesse daran haben in Neuwahlen zu gehen. Es wäre für beide ein Waterloo.”

Das glaube ich nicht. Um den türkisen Korruptionssumpf zu vertuschen, brauchen die Türkisschwarzen das Justizministerium. Und das geht eigentlich nur über Neuwahlen. Sie sind wie ein verletztes Tier, dass um sich schlägt und nichts mehr zu verlieren hat. Die Grünen können eigentlich mittel- und langfristig auch nichts mehr gewinnen. Mit einer Ampel eigentlich erheblich mehr. Außerdem müssten sie fürchten, dass die Türkisen in 1-2 Jahren ev. gestärkt zurück- und sie unter die Räder kommen. Der Schwachpunkt einer möglichen Ampel ist die SPÖ unter PRW. Durchaus sehr wahrscheinlich, dass 2022 gewählt wird.

Buerger2021
30. 11. 2021 17:14
Antworte auf  AsNr1

Wer will mit den Grünen Mitläufern und Demokratie Anbauern koalieren? Es kommen neue Parteien, die Grünen Taugenichtse werden im Nirwana verschwinden. Nie wieder ein Grüner Bundespräsident!

Piedro
1. 12. 2021 7:20
Antworte auf  Buerger2021

Die Grünen sind nach wie vor eine politische Größe, es gibt eine (in Zahlen: 1) neue Partei, die weit davon entfernt ist eine politische Rolle zu spielen und in Konkurrenz zu den Rechtspopulisten des Landes steht, diese also erfreulicherweise schwächt. Die Grünen sind auch weiterhin koalitionsfähig, allerdings kann ich mir vorstellen, dass Koalitionsverhandlugen gerade bezüglich der Grünen von Personalfragen bestimmt werden. So wie es hieß nicht mit Kurz, wird es auch heißen nicht mit Kogler und anderen Protagonisten von Türkis-Grün. Keiner von denen kommt für ein Ministeramt in der Nachfolgeregierung in Betracht.

AsNr1
30. 11. 2021 9:09

Naja, auch kein Wunder. Die Gesunden sperrt man ein. Die Geimpften ebenso. Man lügt, dass sich die Balken biegen. zB. Geimpfte wären voll-immunisiert. Die Pandemie wäre mit der 2. Impfung vorbei. Demnächst kommt die Zwangsimpfung (unter Androhung von hohen Strafen und Gefängnis). Jetzt will man nicht nur Kinder zw. 12-18 Jahren, sondern auch noch von 5-12 Jahren zur Spritze nötigen. Man hetzt die Bevölkerung (Ungeimpfte vs. Geimpfte) massiv gegeneinander auf. Lockdowns ohne Ende. Massentestungen (im Vergleich zu anderen Ländern x10 bis x20). Warum sind dann die Infizierungen so hoch? Mmmh, mal überlegen. Schwierige Frage… FFP2-Pflicht (auch weltweit einzigartig). Staatsschuldenquote irgendwo auf 90% massiv angestiegen. Feiert Partys während man die Bevölkerung einsperrt. uvam. Dass das Regierungsvertrauen massiv im Keller ist, ist ja wirklich (k)ein Wunder.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von AsNr1
Piedro
1. 12. 2021 7:32
Antworte auf  AsNr1

“…dass sich die Balken biegen. zB. …”
Es scheint Ihnen zu entgehen wie sich der Disput und der Informationsfluss entwickelt. Sie halten sich an Äußerungen von Kurz fest, als sei dies der Einzige, der irgendwas zum Thema vermittelt hat.

“Man hetzt die Bevölkerung (Ungeimpfte vs. Geimpfte) massiv gegeneinander auf.”
Aber sicher doch. Ihresgleichen hetzt natürlich gar nicht. Auch nicht mit so unwahren Behauptungen wie einer “weltweit einzigartigen” FFP2-Maskenpflicht. Auch bei den Staatsschulden lügen Sie ganz ungeniert. Die 90% sollen sich wohl auf das BIP beziehen. Das stimmt nicht

2019 70,6%, 2020 83,2%, 2021 82,9%.
2015 waren es 84,9%.
https://www.oenb.at/isaweb/report.do?report=10.17

“Man lügt, dass sich die Balken biegen.”
Ja, das ist ein Problem. Vor allem, weil einige jede Lüge bereitwillig glauben, ohne die zu glaubenden Aussagen zu prüfen.

Sig
30. 11. 2021 8:53

Drum muss sie auch weg, die Bundesregierung.

Wenn da nur nicht die Medien wären und der Pilz, der gleichzeitig an der Regierung festhält, wie auch die SPÖ (in der Krise keine Neuwahlen) und sie ins Zentrum der Kritik stellt.

Das ist alles andere, als eine klare Linie.

Dem Pilz fällt überhaupt nicht mehr auf, dass er nicht zu denen gehört, die den geschlossenen Rücktritt der Regierung fordern.

nichtmehrmeinoesterreich
30. 11. 2021 0:26

Wie lange es wohl dauert, bis dieser Post gelöscht wird?
https://t.me/WIRstreiken

Buerger2021
30. 11. 2021 16:14

Ich und viele andere sind dabei, auch bei den Grosdemos am Samstag den 4.12. und 11.12.

Piedro
30. 11. 2021 9:12

Ist es schon weg? Oder streikt die Redaktion?

CarpeDiem
29. 11. 2021 22:05

JETZT, Herr Schallenberg — eine Pressekonferenz, bei der sie sich zuerst bei ALLEN Österreichern entschuldigen (für das Abfeiern bei Licht ins Dunkel, für die durch Sie getriebene Spaltung der Gesellschaft, für die geplante Zwangsgentherapie mit nicht zugelassenen Medikamenten etc.). Und dann verkünden Sie bitte den Rücktritt. Ihren, und den ihrer unfähigen Kollegen und Mitgliedern der “Familie”. #shameonyou #plötzlichundunerwartet

oisdann
29. 11. 2021 21:14

Toll so eine Umfrage!
Was bringt das?
Demonstrieren wird verteufelt, alles rechts und Schwurbler, der Österreicher soll bitte abwarten und ruhig bleiben.
Wo führt uns das hin?
Wer wird hier tätig?
Nur eine Frage von einem stinknormalem Bürger…

nichtmehrmeinoesterreich
30. 11. 2021 0:27
Antworte auf  oisdann

Wie lange es wohl dauert, bis dieser Post gelöscht wird?
https://t.me/WIRstreiken

Piedro
30. 11. 2021 9:13

Wie oft denn noch? Es wird nicht gelöscht. Hier bleibt auch der dümmste Scheißdreck erhalten.

EmergencyMedicalHologram
29. 11. 2021 20:26

Schallenberg ist ein arroganter Kurzjünger, dessen Hochmut ihn den Ernst der Lage gründlich verkennen lässt. Wo Mitgefühl, Disziplin und Einsatz gefragt ist, zeigt er Instinklosigkeit, Ausgrenzung, Hetze und mangelnden Sachverstand. Ein typischer Herrenreiter, der hoffentlich bald auf die Schnauze fällt. Die nächste Wahl überlebt er politisch nicht. Mückstein sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht und lässt sich willig als Bauernopfer verschleißen. Kogler glaubt, dass Unbeweglichkeit generell die größte politische Tugend ist – aber ein guter Politiker weiß, wann man sich dann trotzdem einmal bewegen sollte. VdB kann alles wurscht sein, er muss sich keiner Wiederwahl mehr stellen und wird seine Zeit brav absitzen, der Mann geht kein Risiko mehr ein.
Es wird spannend, wer mit wem koalieren könnte. Mit oder ohne Neuwahlen.

Kurt Knurrt
30. 11. 2021 0:03

Ja, der Kogler spielt Mikado ” Der, sich als Erster bewegt hat verloren!” das hat er beim KURZ-STURZ gut hinbekommen. Vielleicht gelingt es ihm auch beim Impfzwang.

Bastelfan
29. 11. 2021 19:27

Ein wunder bei diesen leuchtern?

Lojzek
29. 11. 2021 19:10

Also wirklich, wie man es macht, ist es falsch …
Sie treiben dieses renitente letzte ‘dreckige Dutzend’ mit allen erdenklichen Maßnahmen/Repressalien in die Jaukn, nur damits gsund bleiben.
Sie sperren die Bevölkerung weg, zu ihrer eigenen Sicherheit, versteht sich.
Sie shakern auf Partys, als gäbs kein Morgen, nur um den Menschen zu zeigen, wie man wieder aufleben kann, wenn man sich nur in die Jaukn haut.
Und des is der Dank dafür, die Leit woin kein Vertrauen mehr zu dieser einmaligen und soo aufrichtigen Regierung haben.
A Witz sowas …

Huabngast
29. 11. 2021 18:24

Vertrauen? Nein. Nicht ein bisschen.
Angewidert? Ja. Sehr.

der Beobachter
29. 11. 2021 18:10

Wen interessiert die Gemütslage des Pöbels?

Wenn der DabeiVdB lächelnd die Regierungskrise (nach erfolgtem Taschenspielertrick) für beendet erklärt, dann ist das so. Im Anschluss gehen wir dann ein bischen Sperrstunde überschreiten und in einem weiteren Lockdown (natürlich nur für den Pöbel vorgesehen) in die zukünftige türkise Aussenstelle (ORF) Klatschi, Klatschi machen.

Also lieber Pöbel, um es mit den Worten eines unserer größten Politverbrecher der 2. Republik (Schüssel) zu sagen, “Hände falten, Goschn haltn”…

Noch ist es sehr dunkel…
Es muss heller werden Österreich!

Samui
29. 11. 2021 23:21
Antworte auf  der Beobachter

Hell genug…. Sonnenbrille abnehmen

Bastelfan
29. 11. 2021 19:30
Antworte auf  der Beobachter

Das waren nicht die worte unseres allseits verehrten altkanzlers dr lüssel, sondern von ferry mayer, wien.

mrsmokie
29. 11. 2021 17:21

Politiker mit Anstand würden diese Zahlen zum Anlass nehmen, sofort den Hut zu ziehen – allerdings noch vorher bei den Lohnzahlern entschuldigen, wäre angebracht.

Bastelfan
29. 11. 2021 19:31
Antworte auf  mrsmokie

Nich zu ziehen, sondern zu nehmen.

mrsmokie
30. 11. 2021 8:19
Antworte auf  Bastelfan

Danke Bastelfan, in der Eile des Schreibens ……

KarinLindorfer
29. 11. 2021 16:31

Wenn nur 3% der Menschen vollstes Vertrauen in die Regierung haben und das in der größten Krise seit dem 2. Weltkrieg dann ist das wirklich erschütternd.

Bastelfan
29. 11. 2021 19:32
Antworte auf  KarinLindorfer

wieso erschütternd, haben sie bei der belegschaft was anderes erwartet?

hagerhard
29. 11. 2021 16:29

erstaunlich ist nicht, dass der grossteil der menschen in diesem land kein vertrauen mehr zu dieser regierung hat.
erstaunlich ist vielmehr, dass es immer noch 25 % gibt, die dieser regierung auch nur noch irgendwas glauben.

die frage ist, wie deppad kann man sein?

antwort: so!

Bastelfan
29. 11. 2021 19:32
Antworte auf  hagerhard

sehr.

Samui
29. 11. 2021 18:23
Antworte auf  hagerhard

Gute Frage.. . Gute Antwort👍

Summasummarum
29. 11. 2021 16:18

Einer kann der Partei sicher 3 – 4 Promille sichern, da er sich perfekt in die Beidlregierung einfügt: Kocher. Momentan spielt er die Rolle eines österreichischen Arbeitsministers mit wichtigem Portfolio: Arbeitet sich an selbst aufgenommenem Damenkörperfoto ab. War das eigentlich das Diensthandy?

Piedro
29. 11. 2021 20:43
Antworte auf  Summasummarum

Ärsche sind nun mal die Kernkompetenz der ÖVP.

Huabngast
29. 11. 2021 18:27
Antworte auf  Summasummarum

Habe ich da was verpasst?

Grete
29. 11. 2021 18:42
Antworte auf  Huabngast

https://zackzack.at/2021/11/26/regierung-feiert-mitten-im-lockdown-party/
Arbeitsminister Kocher setzte dem Ganzen die Krone auf. Auf den ORF-Bildern ist zu sehen, wie er Aufnahmen mit seinem Handy macht. „Vom Show-Act“, wie er auf Anfrage sagt. Auf seinem Handy-Screen ist allerdings das Gesäß der vor ihm sitzenden Ministerkollegin Karoline Edtstadler bildfüllend zu sehen.

Ob das allerdings unbedingt erwähnt werden muss?

Samui
29. 11. 2021 22:37
Antworte auf  Grete

Beim letzten Satz , bin ich bei Ihnen. Was oder wann der Kocher fotografiert ist egal.
Seine Ansichten sind es, die ( mich ) empören.

amour
29. 11. 2021 18:17
Antworte auf  Summasummarum

Interessant wäre zu wissen, was seine Frau dazu sagt?
Abstreiten kann er es ja nicht – sozusagen
„in flagranti“ erwischt..

siegmund.berghammer
29. 11. 2021 18:17
Antworte auf  Summasummarum

Da gibt’s doch auch so einen DabeiInnen-Grünling, der hat wohl täglich mindestens 3 – 4 Promille…..

plot_in
29. 11. 2021 17:39
Antworte auf  Summasummarum

Hundert pro war das das Diensthandy. Man hat ja nichts zu verschenken. ^^