Sonntag, Juni 16, 2024

Kultur in Linz – Manege frei für den »Zirkus des Wissens«

Kultur in Linz

Am heutigen Mittwoch startet der Zirkus des Wissens an der Linzer Kepler-Uni. Das Team rund um Zirkusdirektor Airan Berg hat für ein Programm gesorgt, das die Besucher in eine Manege der Wissenschaft und Kunst entführt. Mit dabei sind Stars wie Schauspielerin Anne Bennent, Klaus Maria Brandauer und Johannes Krisch.

Linz, 20. April 2022 | Es war der 8. September 2021, als der “Zirkus des Wissens” im Beisein von Bundespräsident Alexander Van der Bellen feierlich eröffnet wurde. Am Gelände des Schloss Auhof am Campus der Johannes Kepler Universität in Linz entstand eine Manege, in der ab dem 20. April Kunst und Wissenschaft erlebbar werden. Bis zu 300 Besucher haben in dem multifunktionalen Gebäude aus Holz Platz. Und das Programm verspricht einiges.

(Bild: JKU)

Hochkarätige Gäste

„Theater, Musik, Tanz oder Lesungen – es ist bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei. Ich freue mich auf viele Besucher*innen, Künstler*innen und Forscher*innen, die künftig den ‚Zirkus des Wissens‘ mit Leben füllen werden,“ sagt Zirkusdirektor Airan Berg zum Start des Projekts.

Los geht’s mit einem Schwerpunkt anlässlich des Ukraine-Kriegs. Die drei Eröffnungsabende sind Benefizveranstaltungen für ukrainische Studierende. Am 20. April liest Schauspielerin Anne Bennent aus Tagebüchern von Ukrainerinnen aus dem Kriegsgebiet, anschließend gibt sich die Linzer Hip-Hop-Band TEXTA die Ehre. Am 23. April lesen die Schauspieler Johannes Krisch und Larissa Fuchs eine fesselnde Familiengeschichte aus dem Zweiten Weltkrieg. Am 30. April liest der legendäre Klaus Maria Brandauer Texte von Krieg und Frieden.

Es folgen das Schattentheater “MondTraum & PlanetenKlang” im Mai und eine Tanzperformance von “Split Subject” im Juni, in der auch ein Roboterhund die Zirkusbühne erobern wird. Da der Eintritt an den ersten Benefiz-Abenden frei ist, ist für diese eine Anmeldung nötig. Weitere Infos dazu und zum weiteren Programm finden Sie hier.

(mst)

Titelbild: Aleksandra Pawloff/Nik Hunger/JKU

Autor

  • Markus Steurer

    Hat eine Leidenschaft für Reportagen. Mit der Kamera ist er meistens dort, wo die spannendsten Geschichten geschrieben werden – draußen bei den Menschen.

LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

1 Kommentar

1 Kommentar
Meisten Bewertungen
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Jetzt: Die Klagenwelle gegen ZackZack!

Denn: ZackZack bist auch DU!