Montag, Februar 6, 2023
StartReportGeneralstaatsanwaltschaft klagt Autor Bhakdi wegen Volksverhetzung an

Generalstaatsanwaltschaft klagt Autor Bhakdi wegen Volksverhetzung an

Die Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holsteins hat den umstrittenen Mikrobiologen und Autor Sucharit Bhakdi wegen Volksverhetzung angeklagt.

Kiel, 12. Mai 2022 | Sie wirft ihm in einer Mitteilung vom Donnerstag vor, in einem Interview im April 2021 im Zusammenhang mit kritischen Äußerungen über die Impfpolitik Israels mit generalisierenden Aussagen auch gegenüber in Deutschland lebenden Juden zum Hass aufgestachelt und diese als religiöse Gruppe böswillig verächtlich gemacht zu haben.

Außerdem wirft die Anklagebehörde Bhakdi vor, bei einer Wahlkampfveranstaltung am 24. September 2021 in Kiel eine Rede gehalten zu haben, in der er von der Zulassung von Covid-19-Impfstoffen in Zusammenhang mit einem “Endziel” sprach. Er habe von einem zweiten Holocaust gesprochen, wodurch das Schicksal von Jüdinnen und Juden unter der NS-Herrschaft verharmlost worden sein soll.

Zunächst eingestellt – Dann wieder aufgenommen

Die Staatsanwaltschaft Kiel hatte das Ermittlungsverfahren gegen Bhakdi zunächst eingestellt. Später nahm es die Generalstaatsanwaltschaft wieder auf. Das Verfahren soll am Amtsgericht Plön verhandelt werden.

Bhakdi war Professor für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene in Mainz. Mehrere seiner Thesen zur Covid-Pandemie wurden von Experten – etwa seines ehemaligen Instituts an der Universität Mainz – als irreführend oder falsch eingeordnet. Sein Buch “Corona Fehlalarm?” war eines der meistverkauften Sachbücher des Jahres 2020.

(apa/bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Mehr zu den Themen

Benedikt Faast
Benedikt Faast
Redakteur für Innenpolitik. Verfolgt so gut wie jedes Interview in der österreichischen Politlandschaft.
LESEN SIE AUCH

43 Kommentare

43 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
TaurusParvus
12. 05. 2022 20:46

Ich hätte gerne gesehen, dass Bhakdi sich vor Gericht für seine pseudowissenschaftlichen Schwurbeleien verantworten muss.
Der von Generalstaatsanwaltschaft erhobene Vorwurf der Hetze gegen Juden ist aber ein gänzlich anderes Kapitel. Den Jubel, dass es ihn wenigstens irgendwie erwischt hat, sollte man sich verkneifen, wenn man die ihm vorgeworfene antijüdische Hetze nicht im Wortlaut kennt.

13. 05. 2022 12:30
Antworte auf  TaurusParvus

“Typische Aussage eiens Idioten.”
Danke für die Vorwarnung, wäre nicht nötig gewesen, hast das aber wirklich glaubhaft unterstrichen, als du es niedergeschrieben hast. Ein Sonderpunkt für Stil.
“In der Wissenschaft gibt es immer unterschiedliche Strömungen, die einen Schwurbeleien zu nennen und zu verbieten bringt und blitzschnell zurück ins Maittelalter, nicht nach vorne.”
Noch ein Sonderpunkt mit Sternchen.
*(Maitelalter rechercherchieren, möglicher Code für Geheimgedöhne oder so) Aber wo ist denn für dich bitte vorne? Du weißt doch nicht mal wo oben und unten ist.
“Und die antijüdische “Hetze” wurde selbst von Juden als solche zurückgewiesen.”
Na da schau an. Selbst Juden wurden unter denen verortet, die den Wortlaut des Vorwurfs sogar kennen. Das ist ja mal sowas von bemerkenswert, dass es knapp an der Sensation vorbeischrammt! Ich verrate dir mal was, Kollege: Selbst Juden sind bei Pegida mit marschiert, selbst Juden wählen die Afd in Germanien, die FPÖ in Austria, selbst Juden bauen sich im Vollsuff auf der Autobahn ein und löschen damit eine Familie aus. In jedem Fall Kacke, aber Idioten gibt es überall, das ist nicht neu.

Ich weise noch mal ausdrücklich auf das Eingangsstatement hin. Der Verfasser dieser Worte stellt keinerlei Anspruch auf cognitive Maßstäbe.
“Wenn Du Meinungen verbieten willst, iwrst Du eines Tages feststellen, dass Deine Meinung verboten ist. Verhindern kann man das nur indem man von Anfang an KEINE Meinung verbietet, vor allem im wissenschaftlichen Diskurs, der beim Thema Corona nie stattgefunden hat, weil
Idioten wie Du durch die Welt laufen.”
Keine Sau hat irgendwem eine Meinung verboten. Das Strafrecht bestimmt lediglich die Grenzen der Meinungsfreiheit. Wie es andere Freiheiten auch begrenzt. Dazu sind Gesetze gemacht, sie begrenzen Freiheiten, die sich irgendwer rausnimmt, gleich welcher Worthülsen er sich bedient, und da landen jene vor Gericht, von denen das Rechtssystem den Nachweis verlangt, dass es sich eben nicht um den vorgeworfenen Tatbestand handelt.
Dass du dein Gegenüber noch mal Idioten nennst unterstreicht vorzüglich wie abgründig dumm du tatsächlich bist. Du scheißt der Welt in den Garten und beschwerst dich wenn jemand meint das stinkt. Weil deine Scheiße wichtiger ist als du selbst. Was gewiss nicht falsch ist, so lange sie virtuell bleibt. Im wirklichen Leben gehört das mal mit wem versprochen, der dafür bezahlt wird dein Geschreibsel zu deinen Gunsten in eine Diagnose umzuwandeln. Du musst das nur zulassen. Die Kasse zahlt.

nikita
13. 05. 2022 12:30
Antworte auf  TaurusParvus

Hervorragend, ein wunderbar primitiver, untergriffiger Post. Wie wollen Sie beschimpft werden?

13. 05. 2022 12:41
Antworte auf  nikita

Kollege Nyruami mag nicht beschimpft werden. Bereits sein erster Satz war sein Bekenntnis zur Idiotie. Da ist es zu viel verlangt, dem Verstand des Teilnehmers rational zu begegnen. Keiner von uns will wirklich herausfinden, wie weit die Wahnhaftigkeit des Teilnehmers wirklich geht. Der Kollege musste halt mal einen raus lassen, auch dafür muss ZZ gut sein, wenn die schon irgendwelche Artikel raushauen.

nikita
13. 05. 2022 12:43
Antworte auf 

Aja, Therapie sozusagen.

ManFromEarth
12. 05. 2022 17:07

jetzt erst?

NetureiKarta
12. 05. 2022 17:04

Und genau aus diesem Grund ist es so wichtig die Begriffe Zionismus und Judentum auseinanderzuhalten.

Das magische Zauberwort heißt Konflation.

Gegen das Judentum zu hetzen = Volksverhetzung
Zionismus abzulehen = Politische Meinung

Herr Bhakdi hat wissend oder unwissend die falschen Wörter gewählt.
Vor allem bei diesem sensiblen Thema muss man Wörter vorsichtig benutzen.

Generalisierende Aussagen verletzen unschuldige Jüdinnen und Juden, die in Israel selbst einfach ein normales Leben führen wollen und schauen müssen dass sie genug Brot auf dem Tisch haben.

Jedoch ist es legitim Wahnsinnige wie Baruch Goldstein, Yigal Amir, die Stern Gang und andere mit ähnlicher Gesinnung als böse und Attentäter zu bezeichnen.

Generallisierungen helfen niemanden und sprechen nur niedrige Geister an.

John Wick
12. 05. 2022 16:42

In 5 fünf bis 10 Jahren gibts sicher eine Doku über Corona, den gesetzten Maßnahmen, niederprügeln von friedlichen Demonstranten, Folgekrankheiten, Korruption,…

Freue mich schon auf die Reaktionen.

Samui
12. 05. 2022 16:41

ACHTUNG….DIES KÖNNTE EIN SCHWURBLERFORUM SEIN.

ManFromEarth
12. 05. 2022 17:08
Antworte auf  Samui

🌹🥇

nikita
12. 05. 2022 17:05
Antworte auf  Samui

🍻

John Wick
12. 05. 2022 16:50
Antworte auf  Samui

Immer wachsam bleiben. Es könnten auch Putinversteher, Russen und Rechtsradikale dieses Forum infiltriert haben.

Samui
12. 05. 2022 17:32
Antworte auf  John Wick

Jetzt wo Du es ansprichst……stimmt

Dealer
12. 05. 2022 16:10

Mir ist noch immer nicht klar, wie man hier nicht die Fakten und Argumente v. beiden Seiten ehrlich, kritisch aber offen ansehen und diskuttieren kann?
Was wenn dieser Bhakdi recht hatte? (Ich habe ein Gefühl für Menschen, welches mich bisher nicht im Stich gelassen hat und bin wahrlich gespannt, ob es diesmal falsch war?)
Wie man einen solchen Menschen derart fertig machen u. nun auch noch wg Verhetzung anklagen kann, wenn die Gegenseite gleichzeitig alles machen kann, was sie nur will und ohne der vollen Verantwortung gerecht die kritischen Fragen dazu beantworten muss, aber auch noch immer keine Verträge (mit schwersten Korruptionsverdacht) bisher offengelegt hat?
Wenn dieser Bhakdi aber recht hatte, was sagen dann diese Menschen, welche ihn hier an den Pranger stellen und dabei nicht wie sonst immer vor allem bei der ÖVP üblich die Unschuldsvermutung gilt?
Dabei hoffe ich nicht einmal, dass dieser Recht hat, denn dann werden wohl noch sehr viele unschuldige Menschen sterben…

TaurusParvus
12. 05. 2022 20:18
Antworte auf  Dealer

Die sogenannte Gegenseite von Bhakdi sind so gut wie alle relevanten Wissenschaftler und die haben von vornherein alle Fakten auf den Tisch gelegt und zahlreiche Behauptungen von Bhakdi widerlegt. Ihr Aufruf genau das erst jetzt zu tun erübrigt sich.

Andi_H
14. 05. 2022 12:47
Antworte auf  TaurusParvus

Spaßfogel, die Gegenseite sind diejenigen die man nicht zensiert, und dafür gut bezahlt hat. Sagenhaft wie leicht sich Menschen manipulieren lassen.
Welche Behauptung von Bhakdi hat denn wer genau widerlegt? Bitte zähle drei widerlegte Behauptungen auf!

nikita
13. 05. 2022 12:48
Antworte auf  TaurusParvus

Fake News

Andi_H
14. 05. 2022 12:47
Antworte auf  nikita

Genau, deswegen wird die endgültige Zulassung auch nicht erteilt weil es Fake News ist…. so geht Realitätsverweigerung.

nikita
13. 05. 2022 16:13
Antworte auf  nikita

Auch Fake News!

nikita
13. 05. 2022 17:57
Antworte auf  nikita

Ich werde Sie melden

Hubs
14. 05. 2022 13:24
Antworte auf  nikita

Bei der Post, zum Stempelmarken kleben? Pech, es gibt keine Stempelmarken mehr.

Dealer
13. 05. 2022 9:06
Antworte auf  TaurusParvus

Ich lese aber jeden Tag (noch mehr) das Gegenteil und frage mich, warum es in diesem Land keine klare Aussage zu solchen Themen gibt, wo eigentlich Fakten und (aber auch funktionierende) Statistiken die klare Sprache sprechen müssten.
Auf jeden Fall hat diese Impfung nicht funktioniert und die vor der Impfung dafür ausgegebenen Ergebnisse nicht erfüllt und nun stellen sich mehr und mehr Schäden noch heraus. (Allein wie viele Leute in unserer Nachbarschaft schon plötzlich verstorben sind, oder noch immer wegen schwerer Herzmängel behandelt werden müssen…Wenn früher nur ein Hauch einer solchen Gefahr bekannt geworden wäre, dann hätte es umfassende Sofortmassnahmen hier gegeben und heute wird das alles weiter “tot”geschwiegen…)

Wenn ich als Einkäufer ein solches Prudukt gekauft hätte und in den Markt gebracht hätte, dann hätte ich schon lange Schadensersatz zahlen müssen und die Qualitätssicherung hätte das Produkt schon lange gesperrt bis alles restlos aufgeklärt ist und fehlerfreie Folgelieferungen garantiert sind.

Aber wer hat hier wie viel Provisionen bezogen und warum wird das noch immer nicht restlos offengelegt und warum ist ihnen das kein Anliegen, dann wäe wohl schon vieles gekärt oder vielleicht auch dementiert?
Sind sie vielleicht auch ein Profiteur?

Sinclai
12. 05. 2022 13:49

Da zieht ein Jubel durch den “Club der Narrativen”. ……

Samui
12. 05. 2022 13:34

Na endlich…..wurde auch Zeit das dieser unselige Typ belangt wird .🥂

TaurusParvus
12. 05. 2022 20:29
Antworte auf  Samui

Na dann her mit den Fakten. In welchem Ausmaß sind denn die prognostizierten Impfschäden eingetreten?

CarpeDiem
13. 05. 2022 19:55
Antworte auf  TaurusParvus

pro Woche eine Steigerung von 50k bis 80k!

Hubs
13. 05. 2022 12:35
Antworte auf  TaurusParvus

Steckt hinter diesem Nicknamen vielleicht der Rauch oder der Mückstich oder sogar der Klabauterbach?

TaurusParvus
12. 05. 2022 20:27
Antworte auf  Samui

Alle Voraussagen von Bhakdi haben sich als korrekt erwiesen? Das kann unmöglich Ihr Ernst sein.
Nehmen Sie allein die Schwachsinns-Behauptung, dass die erste Impfung vom Körper einigermaßen toleriert wird, die zweite aber sämtliche Organe angreift. Wo sind denn die Millionen Impftoten und Geschädigten unter Milliarden geimpften?
Davor hat Bhakdi behauptet, das Covid-Virus könne gar keine Pandemie auslösen, weil das Virus dem menschlichen Immunsystemen längst bekannt sei. Ist Ihnen diesbezüglich vielleicht irgend etwas aufgefallen in den letzten zwei Jahren?

baer
12. 05. 2022 13:33

Das ist eine gute Idee, eine sehr gute sogar. Sich hinzustellen und die Bevölkerung mit wirren Thesen aufzuwiegeln und in Angst und Schrecken zu versetzen ohne je irgend etwas davon wissenschaftlich belegt zu haben, ist ein Verbrechen.

Steinpilz
12. 05. 2022 20:16
Antworte auf  baer

Das ist Ansichtssache. In Angst und Schrecken wurden wir auch von der WHO, sonstigen ernannten Experten und auch speziell von den Regierungen versetzt. Einem Virologen das Fachwissen abzusprechen ist schon ein starkes Stück.

Razsuh
12. 05. 2022 16:57
Antworte auf  baer

… in Bezug “wirren Thesen” konkrete Angaben dazu bitte. Die Bemerkung “ohne je irgend etwas davon wissenschaftlich belegt zu haben”, dürfte dem Mainstream geschuldet sein. Vielfalt an wissenschaftlichen Studien haben noch nie geschadet. Alle Schafe im Herdentrieb werden geschoren, es sind die angenehmsten Wege ohne zu denken, dafür haben wir ja unser selbstloses Esteblishment 😉

TaurusParvus
12. 05. 2022 20:32
Antworte auf  Razsuh

Eine These ist wissenschaftlich belegt, wenn Versuchsanordnung und Ergebnisse von anderen Wissenschaftlern reproduziert werden können.
Welchen derartigen Beleg hat Bhakdi jemals abgeliefert?
Wenn Sie keinen finden, dann haben Sie die Erklärung, warum Bhakdis Behauptungen nichts als wirre Thesen sind.

Sinclai
12. 05. 2022 22:11
Antworte auf  TaurusParvus

Na, sie sind ja scheints vom Fach. Können sie mir sagen welche Wissenschaft bei der Aussage ” gestorben mit oder an Corona ” am Werk war? Erlich gesagt klingt das für mich nicht gerade nach etwas wissen sondern eher nach etwas glauben. Soviel zur Wissenschaft die Wissen schaft…..

TaurusParvus
12. 05. 2022 22:25
Antworte auf  Sinclai

Wie wissenschaftliche Beweisführung geht, sollte eigentlich Allgemeingut sein. Ihr Ablenkungsmanöver ändert nichts daran, dass Bhakdi diesen Anspruch nicht erfüllt. Daher sind seine Thesen immer noch Geschwurbel.
Wenn Sie das anerkannt oder widerlegt haben, werde ich mich sehr gerne mit Ihrer Frage befassen.

Sinclai
12. 05. 2022 22:43
Antworte auf  TaurusParvus

Wegen der Glaubwürdigkeit der Wissenschaft wär’s gewesen. Aber vielleicht doch nicht so vom Fach…..

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von Sinclai
TaurusParvus
12. 05. 2022 22:55
Antworte auf  Sinclai

Sie können noch so verbissen davon ablenken, aber es ändert nichts: Bhakdi ist ein Schwurbler ist, weil er seine Behauptungen nicht wissenschaftlich belegt. Sie haben dem auch nichts engegenzusetzen, also finden Sie sich damit ab.

Sinclai
13. 05. 2022 5:57
Antworte auf  TaurusParvus

Es geht nicht um Ablenkung, es geht um Zusammenhänge. . ” gestorben mit oder an Corona ” sie wissen es genau, dass hier ist keine
wissenschaftliche Aussage . Sie kennen sich aus. Das lässt kein seriöser Wissenschaftler durchgehen. Das ist eine politisch gefärbte Aussage und wenn Politik in der Wissenschaft die Steuerung übernimmt, welche Wissenschaft sitzt nun gerade bei Bhakdi zu Gericht? Die steuerbare Wissenschaft?

TaurusParvus
13. 05. 2022 7:33
Antworte auf  Sinclai

Bitte lesen Sie noch einmal konzentriert nach, welche Aussage Razsuh getätigt hat und wie meine darauf bezogene Begründung lautet. Ich muss sie kein drittes Mal für Sie wiederholen.

Sinclai
13. 05. 2022 8:13
Antworte auf  TaurusParvus

Ach sie sind lieb. Ich habe aus Interesse ihnen eine Frage gestellt. Das hat mit Razsuh nix zutun. Aber egal. Sie wollen oder können nicht ins Thema. Es lebe also das Narrativ über eine unabhängige Wissenschaft…..

TaurusParvus
13. 05. 2022 8:18
Antworte auf  Sinclai

Sie haben ja noch nicht einmal eine These formuliert. Was soll man da mit Ihnen diskutieren?

John Wick
12. 05. 2022 16:21
Antworte auf  baer

Bhakdi appeliert an Mut und nicht an Angst. Meilenweiter Unterschied. (Ich glaube Sie leben in der Angst und verstehen daher auch nicht Bhakdi und seine Anhänger)

Ob jetzt seine Aussagen nach wissenschaftlichen Normen belegt sind, weiß ich nicht. Man kann seinen medizinischen Ausführung, jedoch auch als lernwilliger Laie, recht gut nachvollziehen. Seine Vorhersagen von 2 Jahren treffen jetzt sukzessive auch ein. (Subjektive Meinung bzw. Beobachtung)

Fachwissen und “Privatmeinung” (bezeichne ich jetzt mal so) sollte man bei Herrn Bhakdi auseinander dividieren. Ich verstehe hier den unmut, wird jedoch problematisch wenn er auf fachlicher Ebene dann komplett recht hat.

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von John Wick
13. 05. 2022 10:25
Antworte auf  John Wick

Bei der Anklage geht es eh nicht um sein “Fachwissen”, sondern um konkret getroffene Aussagen, die nach Ansicht der Staatsanwaltschaft eine Straftat darstellen. Ob dies an unglücklicher Wortwahl liegt, kann das Gericht natürlich berücksichtigen, wenn es darin einen Milderungsgrund erkennt. Ansonsten gilt, was für alle Deuschländerischen gilt: Judenhetze ist eine Straftat. Das gilt auch für Mikrobiologen und hat nichts mit deren Wortmeldungen und unbelegten Thesen in irgendwelchen Disputen zu tun.
Alle, die Herrn B. für einen brillanten Geist halten, dürften eher ausschließen, dass die Wortwahl nicht beabsichtigt war. Aber man mag nicht erkennen, dass die Vorwürfe berechtigt sein könnten – und eine Verurteilung angemessen, man mag lieber a weng ablenken und etwas zur Wahrheit erheben, was dem wissenschaftlichen Anspruch nicht mal im Ansatz gerecht wird, um damit erklären zu können, warum der mutmaßliche Hetzer angeklagt wurde. Der Täter wird vorsorglich zum Opfer gemacht, vom Beiwerk Antisemitismus gereinigt und zum Helden der Wahrheit verklärt, der von bösfiesen Mächten verfolgt wird. Dazu muss man nicht mal nachlesen was ihm vorgeworfen wird, was er gesagt hat, im Kontext des Ausspruchs und im Kontext anderer Verlautbarungen.

NetureiKarta
13. 05. 2022 12:48
Antworte auf 

Ich kenne den Fall Bhakdi nicht genau, um darüber zu urteilen. Wenn er über Juden gesprochen hat, dann ist es natürlich strafbar. Hier stimme ich Ihnen zu.

Es ist ein problematischer Sachverhalt, weil viele AutorInnen, PolitikerInnen, usw. auch mit demselben Vorwurf “Antisemitismus, Volksverhetzung, usw.” hinter Gitter bzw. dem Job verwiesen wurden, obwohl sie lediglich die politische Ideologie des Zionismus ablehnten.

Ein illustratives Beispiel ist der Fall von Jeremy Corbyn.

Jede/r ist für ihre/seine Wörter selbst verantwortlich. Sobald man das Judentum attackiert ist es Antijudaismus. Das Wort Antisemitismus ist semantisch völlig falsch, da es eine Ablehnung semitscher Menschen ist (u.a. AraberInnen, ÄthioperInnen, usw.).

Nur gibt es hier zwei große Probleme rechtlich gesehen: Israel benutzt immer wieder Antisemitismus als Werkzeug zum Rufmord oder Strafverfolgung, auch wenn diese unangemessen ist (siehe Netanyahus Aussage, dass der ICC Internationale Strafgerichtshof ebenfalls antisemitisch sei).

Die Definition von Antisemitismus ist einer der schwammigsten Begriffe im Justizbereich.

Israel ist weder der religöse noch der juristische Stellvertreter für das Judentum, sondern der politischen Ideologie des Zionismus.

Wenn Herr Bhakdi und andere “den Juden” die Schuld geben oder gegen sie hetzen, dann ist das natürlich Antijudaismus.

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von NetureiKarta

LETZTE MELDUNGEN

Die Regierung kann uns nicht totschweigen.
Aber aushungern.

WIR BRAUCHEN DICH!

KARIKATUR ZUM TAG

MEISTGELESEN