Maskiert Rückenschwimmen – Kommentar

Begleiten Sie ZackZack-Herausgeber Peter Pilz in seinem Kommentar durch einen Tag im baldigen quarantänefreien Monat August.

Peter Pilz

Wien, 27. Juli 2022 | Guten Morgen, Covid! Jetzt, mit der Rauch-Verordnung beginnt ein freies infiziertes Leben. Endlich. Also, so könnte es ab jetzt sein:

Frisch infiziert teile ich mir meinen Covid-Tag ein. Zuerst gehe ich ins Bad. Klarerweise mit Maske. Covid-Schwimmer erkennt man daran, dass sie maskiert rückenschwimmen, weil beim Brustschwimmen die Maske volläuft.

Dann in die U-Bahn. Viele Masken. Alle positiv?

Nächstes Ziel: Kaffeehaus. Der maskierte Kellner (auch einer von uns?) fragt mich, was ich wünsche. Ich sag ihm, einen negativen Test. Er findet das nicht witzig.

Konsumieren darf ich nichts. Nur die Zeitungen lesen. Allein mit Maske ist das bald fad. Und Covid-Stammtische gibt es noch nicht…

Die Geschichte könnte weitergehen mit einem Besuch im Büro, mit… Nur eines kommt nicht vor: ein Treffen mit vulnerablen Menschen. Mit denen, für die herumspazierende Virenträger lebensgefährlich sind. Die Vulnerablen sind im Gegensatz zu ihnen gesund. Und jetzt in größter Gefahr. Also bleiben sie zu Hause.

Mit der Quarantäne waren Covid-Infizierte eingesperrt. Jetzt werden statt ihnen Gesunde eingesperrt. Das ist der Übergang von der staatlichen Fürsorge zur „Eigenverantwortung“.

Der „Gesundheitsminister“ nennt seine Maßnahme „Verkehrsbeschränkung“. Vielleicht sollte man seine Verordnung „Ministerbeschränkung“ nennen.

Aber Rauch ist nicht dumm. Er denkt nur „politisch“ und ist damit der erste Gesundheitsminister, der

  • nur ÖVP-regierte Länder rechtzeitig informiert
  • damit Quarantäne-Parteiwirtschaft betreibt
  • auf ÖGB und Arbeiterkammer pfeift
  • und vor allem: vulnerable Menschen im Stich lässt.

Bei Wahlen haben die Grünen von der MFG besonders viel zu befürchten. Also werden die Gräben zu den Schwurblern zugeschüttet. In einigen der Gräben dürften sich vulnerable Menschen aufhalten. Die sieht man dann nicht mehr.

Bei Karl Nehammer war die Ansprache mit den vielen Viren und ÖVP-Funktionären in einem Raum noch ein Witz. Bei Johannes Rauch wird aus dem Kanzlerwitz Ministerernst.

Das einzig Verlässliche an der Covid-Politik des Gesundheitsministers ist jetzt das Virus selbst. Es wird sich seine neue Chance nicht entgehen lassen.

Titelbild: APA Picturedesk

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

187 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Sig
27. 07. 2022 19:54

“PETER PILZ SOLL ENDLICH DAMIT HERAUSRÜCKEN WAS ER ÜBER SOBOTKA IM U-AUSSCHUSS AUSGESAGT HAT!!!”

“JETZT!!!”

Zackig
27. 07. 2022 19:49

Johannes Rauch hat sich leider als die Schwachstelle im Grünen Ministerteam entpuppt.
Während man am Tag nach seinem Amtsantritt, als er überfallsartig die Maskenpflicht abgeschafft hat, noch damit durchgehen lassen hätte können, dass er diesbezüglich wohl schon vor seiner Angelobung vom Koalitionspartner vor vollendete Tatsachen gestellt wurde, ist die jetzige Aktion nicht mehr entschuldbar.

Rauch kann, wie es scheint, Systemzusammenhänge, die Peter Pilz oben im Kommentar traurig bissig aber völlig richtig veranschaulicht hat, nicht erkennen und antizipieren.

Und seine Generaldirektorin für Gesundheit, Katharina Reich, hat sich leider – das muss man leider nach ihrem rückgradlosen Agieren der vergangenen Monate so hart sagen – als politische Mitläuferin entpuppt, die kritiklos und auch wider IHR besseres Wissen alles öffentlich verteidigt, was ihr von den politischen Kabinetten der ÖVP (!) aufgetragen wird.

Helmut1931
27. 07. 2022 23:29
Antworte auf  Zackig

Gecko ohne Rückgrat ist zum Wurm mutiert!
Die „Experten“ lassen sich seit Drei Jahren widerspruchslos vorführen! Auch sie stellen sich damit selber bloß! Sie wirken nicht mehr als Akademiker, sondern als Kuriositäten. Es scheint sich auch ein neuer populär wissenschaftlicher Zweig gebildet zu haben. Die Corona Fachidioten! ( mein gestriger Kommentar, wiederholt, im Einverständnis )

Error 404
27. 07. 2022 23:24
Antworte auf  Zackig

Die Abschaffung der Maskenpflicht war überfällig und die Flucht nach vorne: https://youtu.be/J3dnkbKoj4A

nikita
27. 07. 2022 20:25
Antworte auf  Zackig

💪

Peshmerga_X_Jagdkommando
27. 07. 2022 18:55

Maske auf – Maske ab.
Goschn auf – Goschn zua. 🤐

Des echte Problem heißt 420, owa wuascht, red ma über Corona. 🤡
“Spezialcode”, verstehen nur die “Gangster”.

amour
27. 07. 2022 23:35

Wenn Sie fourtwenty als ein Problem sehen, dann finde ich das äußerst schade

nikita
27. 07. 2022 18:41

Sehr gut gebrüllt PP!
Jetzt hat es der GM den Roten aber gezeigt, vor allem den Wienern. Schade, daß er nicht im Sandkasten sitzen geblieben ist der Experte.

Matchless
27. 07. 2022 18:29

Ohne Rauch geht’s auch (bergab)

Vernunft
27. 07. 2022 16:56

Peter Pilz hat ein Problem mit den Grundrechten und der Selbstbestimmung/der Eigenverantwortung der Menschen. Er hat sich auch Zeit seiner langen politischen Karriere nie für Vulnerable interessiert – nun geniessen sie seine Aufmerksamkeit. Sein ganzes Bestreben nach noch mehr Freiheitseinschränkungen, Verboten, Zwängen und Bevormundungen sind nicht nur grundsatzlich abzulehnen, sie sind sogar im Sinne der Vulnerablen kontraproduktiv. Lockdowns, sinnlose Quarantänen haben nun zu einem paradoxen Ergebnis geführt: Lebenswichtige Medikamente für Covid-Patienten mit schwersten Verläufen sind nicht mehr lieferbar. Und die Vulnerablen starben vor allem in der Ära Anschober in erster Linie an ihrer Einsamkeit, eingesperrt in ihren Zimmern ohne Besuche, ohne Ausgang.

Drachenelfe
28. 07. 2022 18:21
Antworte auf  Vernunft

Schön, dass Sie hier im Forum sind, Ihre reflektierte Art tut gut, auch wenn ich gestehen muss, dass ich nur noch sehr selten ZZ lese.

Herr Pilz müsste wissen, dass es nur eine Zukunft gibt die eine gemeinsame Zukunft ist, wenn man nicht nur mit jenen redet und solidarisiert, die ohnehin der gleichen Meinung sind, man sollte auch wieder vermehrt aufeinander zugehen miteinander reden.
Die Ausgrenzung ist die Erosion der Demokratie.

Error 404
27. 07. 2022 17:22
Antworte auf  Vernunft

Dexamethasone, Hydroxychloroquine, Ivermectin und viele andere repurposed drugs hätten Millionen von Menschen retten können. Es geht nicht um die Gesundheit, es lebe Big Pharma, die uns lieber mit teuren Mittel beglücken :-((

Zuletzt bearbeitet 22 Tage zuvor von Error 404
Samui
27. 07. 2022 21:47
Antworte auf  Error 404

Immer wieder das Gschichterl von Ivermectin. Das Euch das nicht langweilig ist. Würde es nämlich stimmen hätte es alle Ärzte der Welt verschrieben. So bleibt es was es ist. Ein Entwurmungmittel für Pferde.
Einfach lächerlich Dein Posting….aber das ist eh nix Neues.

amour
27. 07. 2022 23:41
Antworte auf  Samui

Und wieder einmal muss ich (mich) fragen, wie informationsresistent man nach so langer Zeit noch sein kann. Oder liegt etwa bewusste Falschinformation/Fehlinformation vor? Das heißt Sie lassen bewusst die Hälfte der Objektivität weg, um damit was zu tun? Stänkern? Meinungsmache? Gräben vertiefen?
Immer dieses einseitige Bashing – ist mMn nicht nur langsam ermüdend sondern auch nicht mehr anständig – und dafür habe ich Sie bisher immer gehalten. Also hören Sie bitte endlich damit auf!

Error 404
27. 07. 2022 23:35
Antworte auf  Samui

Wenn Sie die Links gelesen hätten, die ich Ihnen bereits vielfach gesendet habe, würden Sie nicht solchen Unsinn posten.

Ivermectin wurde übrigens als repurposed drugs vor der sogenannten Pandemie bei Dengue Fieber, dem Zika Virus etc eingesetzt, sogar mit dem Sanktus der WHO. Die antivirale Wirkung war also nicht neu. Allerdings sind jene Viruserkrankungen, die mit Ivermectin behandelt wurden, in armen Ländern prävalent. Die Pharmaindustrie hat weder Medikamente noch Impfstoffe entwickelt, jetzt dürfen Sie raten warum???

baer
27. 07. 2022 21:52
Antworte auf  Samui

Wenns nur das wäre. Aber leider ist eine solche Behauptung noch dazu gefährlich weil sich immer wieder Leute finden die das glauben.

Zuletzt bearbeitet 22 Tage zuvor von baer
baer
27. 07. 2022 17:41
Antworte auf  Error 404

Ivermectin ist nur in höheren Dosen wirksam gegen das Virus, blöder Weise wirkt es dann toxisch. Antimalariamittel sind erwiesener Maßen unwirksam oder sogar kontraproduktiv. Was sie hier behaupten ist falsch. Dexamethasone ist nichts anderes als Kortison und kann demzufolge bei zu hoher Dosis/zu langer Behandlungsdauer schwerste Nebenwirkungen verursachen. Es wird bei schwersten Verläufen gegeben, also in der Intensivmedizin. Die harmlose “Wunderpille” gegen Corona gibt es also nicht.

Error 404
27. 07. 2022 21:54
Antworte auf  baer

https://stream.org/the-illegal-crusade-against-ivermectin/

Die Aufarbeitung des Skandals hat begonnen, dass die FDA mit dem Kreuzzug gegen Ivermectin das Gesetz verletzt hat. Bei der Beurteilung des Medikaments Ivermectin verlasse ich mich auf die Front Line Covid-19 Critical Care Alliance mit Experten wie Dr. Paul Marek, Dr. Pierre Kory, um nur einige der Ärzte zu nennen, die seit Beginn der Pandemie Tausenden das Leben gerettet haben und nicht auf eine Provinzkrankenschwester aus Oberösterreich.

Weltweit wurde Ivermectin zur Behandlung gegen Covid-19 eingesetzt, siehe zum Beispiel Uttar Pradesh mit den Medicine Kits, die Paracetamol, Vitamine und Ivermectin enthalten. Selbst Analphabeten konnten die Covid Pill richtig dosiert einnehmen. Vergleichen Sie die Kurven dieses armen Landes mit über 200 Millionen Einwohnern mit Österreich.

Ich habe bereits zahlreiche Studien in der Vergangenheit gepostet, die Ivermectin den breitesten Wirkungsgrad zuschreiben.

Zuletzt bearbeitet 22 Tage zuvor von Error 404
baer
27. 07. 2022 22:09
Antworte auf  Error 404

Die oben genannten Ärzte haben ihre Studien mittlerweile zurückgezogen und bestätigt, dass Ivermectin kein probates Mittel bei einer Covid Infektion ist. Ganz einfach deshalb, weil die Dosis so hoch sein müsste, dass sie daran sterben würden. Das Mittel hat nur im Labor funktioniert. Sie haben da einiges nicht mitbekommen.

Zuletzt bearbeitet 22 Tage zuvor von baer
Error 404
27. 07. 2022 22:29
Antworte auf  baer

https://c19ivermectin.com/

Sie verbreiten Falschinformationen.

nikita
28. 07. 2022 0:13
Antworte auf  Error 404

rofl

ManFromEarth
27. 07. 2022 22:33
Antworte auf  Error 404

😂

ManFromEarth
27. 07. 2022 18:56
Antworte auf  baer

…. ein Entzündungshämmer und 2 Biozide.
unbedingt in der laborbestätigten Wirkdosis einnehmen…

Zuletzt bearbeitet 22 Tage zuvor von ManFromEarth
baer
27. 07. 2022 18:59
Antworte auf  ManFromEarth

Ja, könnte sonst schief gehen….

ManFromEarth
27. 07. 2022 19:45
Antworte auf  baer

… nachdem die funktionelle Wirkdosis in der Petrischale bestimmt wurde, geht man so von einer unglaublich guten Wirkung aus. Blöderweise liegen diese Dosen um den Faktor 10 über der letalen Dosis, es würde ruhig werden…

CarpeDiem
27. 07. 2022 20:16
Antworte auf  ManFromEarth

ruhig wird es eh. Durch die sogenannten Impfungen, auch Gentherapien genannt.
#plötzlichundunerwartet

ManFromEarth
27. 07. 2022 20:46
Antworte auf  CarpeDiem

…. wenn Sie eine wirklich gelungene Gentherapie wünschen, essen Sie eine Bratwurst….

hubsidubsi
27. 07. 2022 21:21
Antworte auf  ManFromEarth

😁

nikita
27. 07. 2022 20:59
Antworte auf  ManFromEarth

😃

baer
27. 07. 2022 19:51
Antworte auf  ManFromEarth

Bei uns ist einer an Corona gestorben der auf das Entwurmungsmittel gesetzt hatte. Lt. seinen Angehörigen hat er vorher noch gesagt, er hätte leider zu wenig davon genommen……ich schätze er hatte recht. Der Unsinn ist einfach deshalb so schwer auszurotten weil das Mittel in einer Servus TV Doku gezeigt wurde. Was man dabei allerdings verschwiegen hatte ist die Tatsache, dass etwas was im Labor funktioniert nicht automatisch am Menschen angewendet werden kann. Man kann auch lügen indem man wichtige Details einfach weglässt.

Zuletzt bearbeitet 22 Tage zuvor von baer
hubsidubsi
27. 07. 2022 21:28
Antworte auf  baer

„Was man dabei allerdings verschwiegen hatte ist die Tatsache, dass etwas was im Labor funktioniert nicht automatisch am Menschen angewendet werden kann.“ Ihnen ist aber schon klar, dass dies auf die Corona-WunderImpfe genauso zutrifft?
Das man hier ewig herumlaviert hat und die Leute für dumm verkaufen wollte hat ja erst zu dem massiven Misstrauen/Vertrauensverlust geführt. Da waren andere „ehemalige Vorzeige-Staaten“, welche man jahrelang medial hofiert hat plötzlich von der Landkarte verschwunden (aka Schweden, Dänemark etc.).
Das hätte man anders weitgehend friktionsloser lösen können, ohne die Bevölkerung zu spalten (oder war genau das das eigentlich Ziel? …denke ich zwar nicht, aber wer weiß 😉).

baer
27. 07. 2022 21:37
Antworte auf  hubsidubsi

Natürlich werden Impfstoffe in der ersten Phase im Labor geprüft. Wollen sie gleich mit einer Feldstudie beginnen? Ich fürchte da werden sie dann aber keine Probanden finden. Dass Schweden von der Landkarte verschwunden ist, mag vielleicht auch daran liegen, dass die schwedische Regierung enorme Kollateralschäden unter der älteren Bevölkerung verursacht hat mit ihrer Coronapolitk. Der Gesundheitsminister hat mittlerweile sogar eingestanden, dass sie falsch war und sich bei der Bevölkerung entschuldigt, dass er für so viel Todesfälle bei den Älteren verantwortlich ist.

Error 404
27. 07. 2022 23:17
Antworte auf  baer

Zu den Impfungen empfehle ich Ihnen die Webseite von Public Health and Medical Professionals for Transparancy:
https://phmpt.org/multiple-file-downloads/

Geben Sie als Suchbegriff 5.3.6. ein: postmarketingexperience als pdf

Die Zusammenfassung: no new safety concern found!

Myocarditis Alter 12 – 15 Jahre:

Erwartet 0.53/Millionen Dosen

Tatsächlich: 70.73/Millionen Dosen (2. Dosis) nach neuesten Daten

Myocarditis tritt also 133 mal häufiger auf als erwartet

Pfizer sagt laut Studie: there is no new concern about myocarditis or cardiac problems.

Kein Wunder dass die FDA die Pfizer Dokumente für 75 Jahre zurückhalten wollte.

hubsidubsi
27. 07. 2022 22:10
Antworte auf  baer

qed – einmal bloß eine Studie, einmal gefährliches Giftzeug / suchen Sie sich aus, auf was Sie was anwenden wollen . Auch bei Ihrer „älteren Bevölkerung“ gilt, trauen Sie keiner Studie/Statistik die Sie nicht selbst „erarbeitet“ haben, die gesetzten Randbedingungen geben dann meist Klarheit, interessiert die breite Masse bloß nicht mehr. Und dass sich bei uns doch jemand entschuldigt, darauf können Sie auch lange warten.

baer
27. 07. 2022 22:18
Antworte auf  hubsidubsi

Was gibts über Ivermectin eigentlich noch zu diskutieren? Das Mittel ist nur wirksam wenn man es so hoch dosiert, dass man sich damit vergiftet. Es hat am Menschen niemals funktioniert. Das sagen mittlerweile auch Leute wie Dr. Korry. Das ganze war ein Fehlschlag. Warum kann man das nicht akzeptieren? Weils der Kickl von der FPÖ angepriesen hat? Weil man dann eine Verschwörungstheorie weniger hat? Warum?

Zuletzt bearbeitet 22 Tage zuvor von baer
amour
28. 07. 2022 0:35
Antworte auf  baer

„… Es hat am Menschen niemals funktioniert. Das sagen mittlerweile auch Leute wie Dr. Korry. “

@baer – ich weiß nicht warum Sie das so schreiben, aber wenn Sie Dr. Pierre Kory damit meinten, ist das eine Lüge!

Zur Info:
/Lǘge/
Substantiv, feminin [die]
falsche Aussage, die bewusst gemacht wird und jemanden täuschen soll

Und nur um jetzt keine Missverständnisse aufkommen zu lassen:

Ich bin weder eine Befürworterin, noch eine Gegnerin von Ivermectin. Ich habe nur grundsätzlich ein Problem damit, wenn (auf welcher Seite auch immer) mit Unwahrheiten/Halbwahrheiten, Tatsachenverdrehungen und Informationsunterschlagungen argumentiert wird, um die jeweilige Meinung als die einzige Wahrheit zu verkaufen.
Und unwahre Behauptungen aufzustellen, diese salopp nebenbei als Tatsache zu platzieren und so den Eindruck zu erwecken, der Vorposter habe Nonsens geschrieben, finde ich persönlich unanständig und widerlich.

Error 404
27. 07. 2022 23:38
Antworte auf  baer

Dr. Korry empfiehlt nach wie vor Ivermectin. Sie verbreiten fake news ;-)))

hubsidubsi
27. 07. 2022 22:29
Antworte auf  baer

Gibt’s auch nichts zu diskutieren, Sie reiten nur permanent darauf herum. Sie sollten zur Kenntnis nehmen, dass Sämtliches auch auf „ihre“ Covid-Wunderimpfung zutrifft.

Error 404
27. 07. 2022 22:09
Antworte auf  baer

Die Corona-Maßnahmen, die Schweden gesetzt hat, waren richtig, Anders Tenell hat sich nur für den mangelnden Schutz der vulnerablen am Anfang der Pandemie entschuldigt. Ein großer Mann, der Verantwortung übernimmt und zu seinen Fehlern steht. Schweden ist gut durch die Pandemie gekommen, ohne Lockdowns und Schulschließungen!

nikita
28. 07. 2022 0:35
Antworte auf  Error 404

Aha, sieht meine Familie in Stockholm ganz anders.

Error 404
28. 07. 2022 4:12
Antworte auf  nikita

Subjektive Wahrnehmung. Ein Bekannter, Schwede, ist mit seiner Familie zurück nach Schweden. Er bereut es nicht sondern ist begeistert. Die Kinder konnten in die Schule gehen und ein normales Leben führen.

baer
27. 07. 2022 22:13
Antworte auf  Error 404

Sie können die vulnerablen Gruppen nicht schützen wenn sie die Virusverbreitung nicht eindämmen außer sie sperren jeden über 60 weg und das über viele Monate zumindest so lange bis diese Personen geimpft sind.

Zuletzt bearbeitet 22 Tage zuvor von baer
Error 404
27. 07. 2022 22:37
Antworte auf  baer

Von welcher Impfung sprechen Sie? Die mRNA Impfungen schützen nicht vor einer Infektion.

Apropos einsperren: Sie haben den Lockdown für Ungeimpfte vergessen. Da war man in Österreich nicht gerade zimperlich.

hubsidubsi
27. 07. 2022 22:32
Antworte auf  baer

Sehen Sie, dass ist halt das Problem von (Anti)Faschisten wie Ihnen, Sie wollen permanent allen Anderen Ihre Ansicht aufdrücken, wenn nötig dann gerne auch mit Gewalt (natürlich immer staatlich legitimiert). Etwas anderes als einsperren kennen Sie gar nicht.

Zuletzt bearbeitet 22 Tage zuvor von hubsidubsi
27. 07. 2022 20:53
Antworte auf  baer

Ihr letzter Satz sollte sich auf die Corona-Impfstoffe beziehen!

baer
27. 07. 2022 20:56
Antworte auf 

Inwiefern?

ManFromEarth
27. 07. 2022 20:03
Antworte auf  baer

… die molekulare Zellstruktur die von den Wirksoffen primär angegriffen wird, die existiert in einem Virus nicht.
In einer großen Ö Meduni sind einige direkt an den Wirkmittel verstorben, C kam nur dazu, Etliche haben davon irreversible Leberschäden und andere Organschäden davongetragen….
Einfach die funktionale Dosis einwerfen und sofort ist C kein Problem mehr…

baer
27. 07. 2022 20:12
Antworte auf  ManFromEarth

Kann ich mir irgendwie lebhaft vorstellen weil das Mittel ja gegen Parasiten wie Würmer und Krätzmilben entwickelt wurde. Hab mich immer gewundert, dass so etwas angeblich auch die Vermehrung von Viren hemmen soll oder sie sogar abtöten? Was mich auch noch immer wundert ist, dass ein Politiker der so etwas anpreist noch immer im Parlament sitzt.

Error 404
27. 07. 2022 23:41
Antworte auf  baer

Lesen Sie folgende Publikation, um die Wirkungsweise von Ivermectin zu verstehen: https://www.nature.com/articles/s42003-020-01577-x

ManFromEarth
27. 07. 2022 20:55
Antworte auf  baer

…. es wirkt direkt auf die Zellen von wirbellose Organismen, es werden die Zellmembranen umgepolt, das verhindert die Nährstoffeinleitung, die Zelle verhungert, der Organismus stirbt. Bei Säugetieren wirkt es toxisch und stört das Zentralnervensystem.
Das Centers for Disease Control and Prevention warnte explizit vor den Folgen dieses Medikamentenmissbrauchs.

baer
27. 07. 2022 21:13
Antworte auf  ManFromEarth

Beruht die Wirkung dann einzig darauf, dass die Zellen (deren Stoffwechsel ja das Virus braucht weils keinen eigenen hat) absterben oder hat der Wirkstoff irgend eine Wirkung direkt auf das Virus?

Zuletzt bearbeitet 22 Tage zuvor von baer
ManFromEarth
27. 07. 2022 21:24
Antworte auf  baer

…wirkt auf das Virus so in etwa wie eine Fliegenklatsche auf eine Milbe, mit vielen Klatschen gibt’s auch mal einen Treffer.
Das C Virus hat in etwa die Größe von 100nm, die angegriffenen Zellen bis zu 1500 µm.

baer
27. 07. 2022 21:28
Antworte auf  ManFromEarth

Ja kann ich mir in etwa vorstellen. Bei Dauerklatschen wirds irgendwann auch dem Virus zu viel…..aber erst lange nachdem es dem menschlichen Organismus zu viel wird. Tja Viren haben eben einen starken Überlebenstrieb 😉 Der perfekte Organismus.

ManFromEarth
27. 07. 2022 21:36
Antworte auf  baer

ein Virus ist nur ein funktionelles organisches Polymer, kein Leben, kein Geschlecht, kein Stoffwechsel und keine eigene Reproduktionsmöglichkeit. Wie ein Computerprogramm das nur auf einem speziellen Betriebssystem läuft, mit optionaler Anpassung an die Umgebung, die basiert aber auf Versuch und Irrtum, nur mit unglaublich vielen (fehl)Versuchen ist eine Optimierung möglich.

baer
27. 07. 2022 21:51
Antworte auf  ManFromEarth

Ja sie haben recht. Man ist immer versucht einem Virus so etwas wie ein Denkvermögen zuzuschreiben was natürlich Unsinn ist. Eigentlich müsste es heißen eine perfekte Erfindung der Natur auch wenn wir nicht viel Freude damit haben. Das Virus scheint sich aber aufgrund der Menschenmaßen doch sehr schnell an den menschlichen Organismus angepasst zu haben und ist eifrig dabei sich weiter anzupassen.

baer
27. 07. 2022 22:29
Antworte auf  ManFromEarth

Danke, werde das morgen lesen, wünsche gute Nacht…✨

ManFromEarth
27. 07. 2022 22:30
Antworte auf  baer

ebenfalls! 🌹

ManFromEarth
27. 07. 2022 21:58
Antworte auf  baer

Viren waren die ersten funktionellen organischen Gebilde auf unserem Planeten, lange vor den ersten Einzellern.
Viren haben unsere genetischen Eigenschaften enorm beeinflusst, alleine die Tatsache dass wir heute Plazentatiere sind, ist einem Virus geschuldet, ein Virus der erst vor ~500 Mio. Jahren auf der Bildfläche erschien.
Die würfeln, unermesslich oft.

Surfer
27. 07. 2022 17:11
Antworte auf  Vernunft

Das versagen der Regierung ist aber nicht das problem oder schuld von PP.
Der war die letzten Jahrzehnte der beste Aufdecker…und das steht ihm am besten, das kann er.

hubsidubsi
27. 07. 2022 21:29
Antworte auf  Surfer

Er deckt halt lediglich nur in seinem persönlichen Interesse auf …das ist ja nicht verwerflich, es sollte nur berücksichtigt werden.

27. 07. 2022 16:37

Zu “Rauch pfeift auf ÖGB und Arbeiterkammer.” : Ich bin der Letzte, der eine Politik gut hieße, die sich explizit gegen Arbeitnehmerorganisationen stellte. Aber wenn jene Teile der Arbeitnehmerorganisationen übergangen werden, die das Recht auf körperliche Unversehrtheit aufgrund ihrer beispiellosen Blauäugigkeit vermittels eines experimentellen Impfstoffes wegspritzen wollen, dann begrüße ich das als langjähriges Gewerkschaftsmitglied und Arbeiterbetriebsrat uneingeschränkt. Über den Kapitalismus und seine Widerwärtigkeiten schweigen und jeden einen Faschisten heißen, welcher sich keinen dubiosen Saft injizieren lassen will ,ist nicht meine Auffassung von einer beispielhaften Arbeitnehmervertretung. Man nehme das zur Kenntnis.

Surfer
27. 07. 2022 17:13
Antworte auf 

Jedoch er pfeift nicht nur auf ÖGB und Arbeiterkammer sondern auf alle, ausser auf den trüben Schwürkisen Abwasserstrom dem er hinter ihnen nachschwimmt.

hubsidubsi
27. 07. 2022 21:31
Antworte auf  Surfer

Naja aus dem kommt er ja auch – also ist es quasi nur die sinnbildlich Rückkehr dorthin. Oder denken alle Rauch und Rauch aus dem Nachbardorf kommen von irgendwo her? 😉

27. 07. 2022 20:51
Antworte auf  Surfer

Absurder Kommentar.

27. 07. 2022 16:20

Ich glaube, dass die allergrößte Furcht vor den Maskenträgern die drei-oder vierfach gestochenen Dauermaskenträger an den Tag legen und damit zeigen werden, wie wenig Vertrauen sie ihren vielen Stichen und ihren Hafersäcken entgegenbringen. Mein Vorschlag an sie: Geht auf die Straße! Demonstriert für die Wiedereinführung der Quarantäne! Zeigt eure Kraft und eure Zahl! Wie? Ihr scheuet ob der Infektionsgefahr alle Zusammenkünfte? Ja, natürlich! Wie konnte ich das nur vergessen? Seht es mir nach Möglichkeit nach!

Error 404
27. 07. 2022 23:54
Antworte auf 

Mit einer Sterblichkeitsrate von 0.15 und Case Fatality Rate von 0.7 liegt Covid-19 im Bereich der Grippe.

Das sind statistische Zahlen und keine Rechnungsmodelle. Eine Rückkehr in die alte Normalität ist notwendig, aber die Hardliner beharren auf Masken und anderen Maßnahmen, deren Wirksamkeit nicht gegeben ist, ganz im Gegenteil.

Das einzige, was nachhaltig schützt, ist eine gesunde Ernährung und gesunder Lifestyle. Wer Zucker und Umweltgifte meidet und sich ausreichend bewegt, erkrankt nicht an den “Zivilisationskrankheiten”.

Angst ist der große Treiber der Pandemie und begünstigt einen schweren Verlauf.

Kritiker123
27. 07. 2022 15:37

Perfekt analysiert, Peter Pilz.

Schön langsam frage ich mich, was unsere Regierung an Bewusstseins verändernden Medikamenten einwirft. Denn bei klarem Verstand können diese Typen nicht sein!

nordenberg
27. 07. 2022 14:53

so wie ihr die umfrage des tages formuliert habt disqualifiziert ihr euch selbst… wenn das ein scherz sein soll, dann finde ich ihn nicht besonders gelungen.

Wolpertinger
27. 07. 2022 14:59
Antworte auf  nordenberg

Warum, genau so ist die Denkweise der meisten Menschen.

nordenberg
27. 07. 2022 15:05
Antworte auf  Wolpertinger

weil unterstellt wird, dass jemand, der das quarantäne-aus richtig findet sich sowieso nicht an die regeln hält bzw. gehalten hat.

Wolpertinger
27. 07. 2022 16:44
Antworte auf  nordenberg

Und jetzt beweisen sie das Gegenteil.
Eigenverantwortung, Mitdenken oder ähnliches findet in diesem Land leider nur von 12 bis mittag statt.

27. 07. 2022 17:23
Antworte auf  Wolpertinger

Welch beeindruckender Mensch sie doch sind, wissen über 8 Millionen Menschen genau bescheid und sind der Einzige der Eigenverantwortung hat…

Wolpertinger
28. 07. 2022 11:15
Antworte auf 

Sicher nicht, aber ich finde diese Jammerei wegen irgendwelcher Maßnahmen einfach lächerlich, besteht die Gesellschaft wirklich nur noch aus Weicheiern und Jammerlappen? Man kann einfach nur froh sein das es kein tödlicheres Virus ist.

verbo
27. 07. 2022 14:26

Wie sich die Zeiten ändern. Vor nicht allzu langer Zeit stand man noch vor dem Richter, wenn man als positiv Getesteter spazieren ging.

CarpeDiem
27. 07. 2022 20:20
Antworte auf  verbo

wie sich die Zeiten ändern. Vor kurzer Zeit hatte man einen Schnupfen, eine Verkühlung, oder schlimmstenfalls eine Grippe und blieb freiwillig (!) im Bett. Omikron ist jetzt ähnlich harmlos. Ausser man ist mehrfach gestochen, dann hat man kein so gutes Immunsystem mehr wie früher. Da wäre ich auch viel ängstlicher.

baer
27. 07. 2022 20:24
Antworte auf  CarpeDiem

Also mein Immunsystem funktioniert immer noch prächtig und das trotz vollem Impfpass inkl. Comirnaty von Biontech Pfizer. Weiß gar nicht wo sie diese Information her haben.

CarpeDiem
27. 07. 2022 20:37
Antworte auf  baer

Ach ja, hab vergessen dass Baer repräsentativ für die ganze Weltbevölkerung ist. Danke für den Hinweis. Am Besten sie posaunen das mal Richtung Australien und Neuseeland, Portugal oder Israel, und anderen hoch durchgeimpften Ländern. Und wenn sie es nicht glauben – ourworldindata. Einfach nach aktuellen Covid Zahlen und Durchimpfungsraten inkl. Booster suchen – der Großteil der Hospitalisierten und Toten ist unter den mehrfach Gestochenen zu suchen.
Aber wahrscheinlich sind die Zahlen ja gefälscht #Augenverdreh
#plötzlichundunerwartet

btw: Dass sich in den Todesanzeigen der Tageszeitungen die “plötzlich und unerwartet von uns gegangen” Meldungen häufen ist ebenfalls auffallend. Zumindest in der TT – jede Woche mehrmals. Und die meisten davon unter 70, manche noch sehr jung.

Zuletzt bearbeitet 22 Tage zuvor von CarpeDiem
baer
27. 07. 2022 21:07
Antworte auf  CarpeDiem

Wenn die Durchimpfungsrate sehr hoch ist dann ist natürlich auch die Rate derer die mit einer Impfung hospitalisiert werden höher, schließlich können kaum Leute ohne Impfung hospitalisiert werden weil diese Leute aufgrund der hohen Durchimpfungsrate gar nicht vorhanden sind besonders bei den Älteren, die schneller mal im Spital landen und fast alle geimpft sind. Sagt einem eigentlich die Logik. Die Logik müsste einem eigentlich auch sagen, dass das nichts mit einer angeblichen Immunschwäche nach der Impfung zu tun hat. Und der Rest von dem was sie schreiben (das mit den angeblich so vielen Todesanzeigen von unerwartet Verstorbenen) ist so absurd, dass ich mir jeden Kommentar dazu spare weil jedem einleuchten wird, dass besonders jüngere Menschen unerwartet sterben, etwa an akuten Erkrankung, Unfällen oder Suizid (Bei 18jährigen Männern war das z.B. schon immer die häufigste Todesursache).

hubsidubsi
27. 07. 2022 21:38
Antworte auf  baer

Haha… ich mag Sie. Sie drehen sich wie Sie es brauchen; Entweder sind Sie ein naiver Geisteswissenschaftler, dem man jeden Blödsinn verkaufen kann, solange er gut klingt; oder Sie sind eine durchtriebene Person, die genau weiß, dass man unter Berücksichtigung/Änderung der Rahmenbedingungen die physikalischen Grundgesetze auch Kopf stehen lassen kann – das macht Sie mir sympathisch ☺️

baer
27. 07. 2022 21:56
Antworte auf  hubsidubsi

Die physikalischen Grundgesetze? Hier gehts nicht um Physik höchstens um Statistik und nicht einmal das, eigentlich gehts hier um einfache für jeden Durchschnittsbürger verständliche Logik. Falls sie was über Physik wissen wollen müssen sie sich an MFE wenden.

hubsidubsi
27. 07. 2022 22:04
Antworte auf  baer

Also doch „Akademiker“ – schade ☹️

baer
27. 07. 2022 22:19
Antworte auf  hubsidubsi

Warum? Sind das ihre “natürlichen” Feinde?

hubsidubsi
27. 07. 2022 22:36
Antworte auf  baer

Wenn Sie es so betrachten, sind die „Theoretiker“ tatsächlich meine „natürlichen“ Feinde.

ManFromEarth
27. 07. 2022 22:29
Antworte auf  baer

Bildung ist die Gefahr,,,,!

27. 07. 2022 20:57
Antworte auf  CarpeDiem

“Todesursache bekannt unbekannt” Das wäre wohl bald die passende Inschrift auf jedem zehnten Grabstein. Ich weiß von folgender Aussage einer Ärztin: “2022 beginnt das große Impfsterben.” An der Impfung verdient hat die Dame aber trotzdem…

baer
27. 07. 2022 21:16
Antworte auf 

Woran soll man da sterben? Die Impfung erzeugt keinen Krebs weil sie den Zellkern nicht verändert und der Wirkstoff ist innerhalb von Tagen nicht mehr nachweisbar und die Immunreaktion dauert auch nur kurz an bis der Körper Antikörper gebildet hat und das wars dann auch schon wieder. Niemand wird an irgendwelchen sogenannten “Spätfolgen” sterben. Da gibts nichts was geheimnisvoll wäre an der Impfung.

Zuletzt bearbeitet 22 Tage zuvor von baer
hubsidubsi
27. 07. 2022 21:40
Antworte auf  baer

Globuli funktioniert im Wesentlichen nicht anders ☺️

baer
27. 07. 2022 22:00
Antworte auf  hubsidubsi

Nein, Globulie funktionieren überhaupt nicht.

hubsidubsi
27. 07. 2022 22:04
Antworte auf  baer

Vielleicht denken Sie mal darüber nach 😉

27. 07. 2022 21:38
Antworte auf  baer

Na wenn Sie es sagen…

baer
27. 07. 2022 21:58
Antworte auf 

Das sagt die Wissenschaft und 4,86 Milliarden Geimpfte. Denken sie nicht, dass das Massensterben da mittlerweile eingesetzt haben müsste?

ManFromEarth
27. 07. 2022 22:00
Antworte auf  baer

Update jetzt: Total Vaccine Doses Administered
11.939.361.078

Summa summarum
27. 07. 2022 13:19

“Symptomatische Infizierte, die selbstverständlich nicht arbeiten gehen können, unterliegen nur einer Verkehrsbeschränkung.” Heißt das, dass ich im Krankenstand in einem Lokal, Kino whatever mit Maske (ohne Konsumation) zur Unterhaltung herumsitzen kann? Das wundert mich schon, denn normalerweise hat das im herkömmlichen Krankenstand unangenehme Folgen.

hubsidubsi
27. 07. 2022 21:41
Antworte auf  Summa summarum

die werden doch nicht fürs Denken bezahlt.

nikita
27. 07. 2022 17:25
Antworte auf  Summa summarum

Jeder Wirt hat große Freude wenn man nur herumsitzt um die Leute anzustecken und dabei nichts konsumiert.

Helmut1931
27. 07. 2022 19:11
Antworte auf  nikita

Second Life für Leerstehende Gastrolokale

Eine Vielzahl an Betrieben dürfte ohnedies bald leerstehen. Einfach, Rauch, Kocher oder Brunner anrufen, die schicken dann Karner persönlich zum Aufsperren vorbei!
Positive können damit die Leerstehenden Lokale für sich nützen. Zum Trinken gibt‘s in diesen Lokalen ohnedies nichts mehr!

Danilo
27. 07. 2022 19:17
Antworte auf  Helmut1931

👍

bmtwins
27. 07. 2022 14:09
Antworte auf  Summa summarum

sorry, aber soweit denken die doch nicht…………………..

Sinclai
27. 07. 2022 11:44

Lasst euch nicht durch dieses Irren- Oberhaus verrückt machen, mit perversen C-Maßnahmen als Fahrkarte für die Bevölkerung in die Massenpsychose. Es gibt einen Weg raus….
“Passierschein A38” ein System implodiert
https://www.youtube.com/watch?v=TM9xZSJO4is

Zuletzt bearbeitet 23 Tage zuvor von Sinclai
Danilo
27. 07. 2022 11:34

Zum Nachdenken für Rauch, Ludwig, Doskozil, …

Paragraph178StgB
Wer eine Handlung begeht, die geeignet ist, die Gefahr der Verbreitung einer übertragbaren Krankheit unter Menschen herbeizuführen, ist mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren zu bestrafen, wenn die Krankheit ihrer Art nach zu den wenn auch nur beschränkt anzeige- oder Meldepflichtigen Krankheiten gehört.

Wer grob fahrlässig (Paragraph6Abs.3) entgegen einer Rechtsvorschrift oder einem behördlichen Auftrag eine der im (Paragraph177d) mit Strafe bedrohten Handlungen begeht, ist mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 360 Tagessätzen zu bestrafen.

Nach Ischgl folgten wider besseren Wissens Großveranstaltungen ohne Auflagen, bei Nova Rock und Donauinselfest waren nicht einmal Masken verpflichtend, geschweige denn PCR Bescheide beim Zutritt. Die schon jetzt große Corona Welle geht klar auf diese Veranstaltungen zurück!

verbo
27. 07. 2022 14:32
Antworte auf  Danilo

Warum soll bei einer Veranstaltung im Freien die Maske bei der zu jener Zeit herrschenden Infektionslage nötig gewesen sein?

Danilo
27. 07. 2022 15:21
Antworte auf  verbo

Lieber verbo, zum Lesen, Verstehen und auch für sie zum Nachdenken, das gilt übrigens auch für eine allfällige Antwort.
Die Übertragungsraten von Subtyp BA.5 sind besonders hoch, wenn 2,5 Millionen Menschen auf engstem Raum feiern.
Etwas einfacher ausgedrückt: Dagegen war Ischgl a Lercherlschas.
P.S.: Lieber ( kleingeschriebener ) verbo, so ein Lercherlschas entflieht im Freien!

Zuletzt bearbeitet 23 Tage zuvor von Danilo
Wolpertinger
27. 07. 2022 12:48
Antworte auf  Danilo

Bitte, das ist wie immer völlig durchdacht was die machen.
https://twitter.com/mariodujakovic/status/1552223375837351937/

Ich frage mich was die ins Wasser der Regierungsgebäude tun, um so einen Blödsinn zu verordnen.

baer
27. 07. 2022 12:58
Antworte auf  Wolpertinger

An der Stelle ist mir beim Rauch Interview der Mund offen geblieben vor lauter Staunen. Das pädagogische Personal wird seine helle Freude damit haben, wenn die Eltern haufenweise Dreijährige mit Coronavirus samt Maske im Kindergarten abgeben.

Vernunft
27. 07. 2022 17:09
Antworte auf  baer

Schon wieder gegen die hilflosen Kinder aufhetzen. Sind ja noch nicht alle traumatisiert, da kann man ruhig noch draufhauen, die wehren sich nicht. Mir graust es vor Menschen wie Ihnen. Rücksichtslos und kinderfeindlich bis zum Abwinken. Zutiefst faschistische Gesinnung, pfui.

baer
27. 07. 2022 17:12
Antworte auf  Vernunft

Sagen sie einmal, haben sie mein Post überhaupt gelesen? Entweder sie haben es nicht gelesen oder ihnen fehlt die Fähigkeit den Sinn von Texten zu erfassen. Von was bitte reden sie eigentlich?????

Helmut1931
27. 07. 2022 13:15
Antworte auf  baer

Die Kindergärten, Arbeitsplätze, Öffentliche Verkehrsmittel, Lebensmittelgeschäfte, … HORTE DER ANSTECKUNG.
DIE ÖSTERREICHISCHE REGIERUNG EIN HORT DER KORRUPTION UND DUMMHEIT!

Zuletzt bearbeitet 23 Tage zuvor von Helmut1931
Helmut1931
27. 07. 2022 11:49
Antworte auf  Danilo

Ein Sommer wie damals
Hacker:
“Ich befürchte, dass wir im Oktober oder November wieder über Lockdowns diskutieren werden müssen”
“Die Bundesregierung hat beschlossen keine Corona-Politik mehr zu machen, sondern die Menschen sich selbst zu überlassen. Das halte ich für wirklich verantwortungslos.” 

Donauinselfest = 2000 x Ischgl im Sommer
In Drei Tagen 2,5 Millionen Menschen auf engsten Raum zu konzentrieren ist die grob fahrlässige Potenzierung von Ischgl! Genau darum wird das Gesundheitssystem im Herbst endgültig am Abgrund stehen!

verbo
27. 07. 2022 14:15
Antworte auf  Helmut1931

Das Virus hat aber eine lange Inkubationszeit, wenn sich das Donauinselfest Ihrer Meinung nach erst im Herbst bemerkbar macht. Merkwürdige Logik, oder besser gesagt Panikmache.

Danilo
27. 07. 2022 15:13
Antworte auf  verbo

Ahnungslosigkeit entlarvt sich selbst
Die Inkubationszeit betrug bei den bisher beobachteten Virusvarianten bis zu 14 Tage, im Mittel 5 bis 6 Tage. Bei der Omikron-Variante ist die Inkubationszeit vermutlich kürzer. Darüber hinaus ist die Übertragungsrate von Subtyp BA.5 noch wesentlich höher!

Helmut1931
27. 07. 2022 15:06
Antworte auf  verbo

Das Virus macht sich seit Nova Rock bemerkbar, was die Länge der Inkubationszeit betrifft, scheinen sie jedenfalls am Mond zu leben, weiterhin viel Spaß!

baer
27. 07. 2022 12:33
Antworte auf  Helmut1931

Bei diesem dreistufigen “Krisenplan” den man ausgearbeitet hat, wurde auch ein Lock down als eine der möglichen Maßnahmen angegeben.

bmtwins
27. 07. 2022 11:41
Antworte auf  Danilo

die ersten beiden absätze unterschreib ich, der letzte satz ist absoluter blödsinn, es ist ferienzeit und ALLE massnahmen wurden zurückgefahren

Danilo
27. 07. 2022 12:25
Antworte auf  bmtwins

Danke bmtwins, sie sollten einmal nachlesen, was Hacker mit der Ansage: „Ein Sommer wie damals“ vermitteln will! Er will damit vermitteln, daß es ein absoluter Blödsinn ist, in der Ferienzeit ALLE maßnahmen zurückzufahren!

Nocheinmal für Sie, Ludwig, Hacker und Doskozil handelten genauso!

Danilo
27. 07. 2022 11:58
Antworte auf  bmtwins

Würden sich Ludwig und Hacker nicht permanent als Vorzugsschüler präsentieren, die alles Richtig gemacht haben, hätte ich mir den letzten Absatz gerne gespart.
Nachfolgender Kommentar erspart mir weitere Begründungen!
Logisch denkende Menschen haben schon vor Nova Rock gewarnt. Kurz danach waren die Folgen meßbar und Wien hätte genug Zeit gehabt, mit geringen Auflagen vorzubeugen!

Helmut1931
27. 07. 2022 11:51
Antworte auf  bmtwins

Dann ist ihnen offensichtlich entgangen, wie sich die derzeitige Sommerwelle, nach Nova Rock und Donauinselfest über Burgenland und Wien, auf ganz Österreich ausgebreitet hat!

Oarscherkoarl
27. 07. 2022 11:22

Was ich dazu eindeutig zu sagen habe:
Ich, als Risikopatient werde vollkommen im Stich gelassen! Für mich wird es unsicherer als je zuvor. Bis jetzt konnte ich mich zumindest darauf verlassen, dass Erkrankte eben abgesondert sind. Jetzt kann jeder der,
aus Angst den Job zu verlieren, krank zur Arbeit geht und dann auch auf die Maske verzichten und so mich unmittelbar gefährden.

Danke Hr. Gesundheitsminister!
Danke Hr. Wirtschaftsminister!
Danke Hr. Bundeskanzler!

nikita
27. 07. 2022 18:43
Antworte auf  Oarscherkoarl

👍👍👍

Vernunft
27. 07. 2022 17:45
Antworte auf  Oarscherkoarl

Risikopatienten sind nun tatsächlich schlechter dran. Nicht deshalb, wie Sie vermuten, weil Maskenpflicht und Quarantäne fallen, sondern weil Lockdowns, das Einsperren Ungeimpfter und gerade auch durch die Quarantäne die Gesundheitssysteme schwer beschädigt sind. Wie schon oben geschrieben, fehlen nun durch die Unterbrechung von Lieferketten lebenswichtige Medikamente für C-Patienten, aber nicht nur für die. Es fehlen auch Spitalsbetten, Pflegerinnen. Wenn Sie ein Risikopatient sind, sind Sie das nicht nur für C-Infektionen, sondern noch für viele weitere risiken. Diese weiteren Risiken werden aber seit 2 jahren zunehmend vernachlässigt und oft unzureichend versorgt. Quarantäne schützt Sie nicht, Sie ist fatal für Sie.

baer
27. 07. 2022 17:52
Antworte auf  Vernunft

Vielleicht wärs ja deshalb das Beste die Infizierten würden Zuhause bleiben und nicht durch die Gegend laufen um Leute wie den Oarscherkoarl anzustecken oder ihn im Krankenhaus zu betreuen? Was meinen sie? Und was die Meds für Risikopatienten betrifft, die haben nicht unerhebliche Nebenwirkungen, man sollte also eine Infektion trotzdem vermeiden.

Zuletzt bearbeitet 22 Tage zuvor von baer
27. 07. 2022 14:34
Antworte auf  Oarscherkoarl

Irritierend denn wenn die Maßnahmen Maske und Impfung schützen, brauchen sie nur Beides tun und alles ist sicher.
Und wenn sie aber nicht schützen, dann macht es auch keinen Sinn sie anzuwenden.
Und zur Absonderung sei folgendes gesagt, denken sie einmal nach wenn all das helfen würde, wie kann der Amerikanische Präsident erkranken, er trägt Maske, ist mehrfach Geimpft, niemand darf ohne diese Maßnahmen und ohne Test in seine Nähe.

Danilo
27. 07. 2022 13:28
Antworte auf  Oarscherkoarl

Wenn sie dann am Arbeitsplatz erkranken und an den Folgen dauerhaft zu leiden haben, wird unser „Rechtssystem“ , das von dieser Regierung ständig mit Füßen getreten wird, darauf verweisen, daß ihnen oder ihren Angehörigen, nachdem sie nachgewiesen haben, von wem sie angesteckt wurden, der Zivile Rechtsweg ohnedies offen steht!

baer
27. 07. 2022 13:34
Antworte auf  Danilo

Sind Folgeschäden nach einer Coronainfektion beim Pflegepersonal mittlerweile eine anerkannte Berufskrankheit? Wir das jemals eine anerkannte Berufskrankheit sein? Vermutlich nicht einmal das.

Danilo
27. 07. 2022 15:43
Antworte auf  baer

Leider nein, es ist ja keine durch die Tätigkeit direkt ausgelöste Krankheit!
Bezüglich der Haftung, zu geringe Schutzmaßnahmen, müßte auch hier der Dienstnehmer erst nachweisen, daß die Ansteckung tatsächlich im Dienst erfolgt ist!
Das Pflegepersonal ist schon am Limit, Urlaube werden abgebrochen oder können erst gar nicht mehr angetreten werden, die bürokratischen Belastungen werden ständig erhöht, jeder Handgriff muß dokumentiert werden, damit am Ende das Management, welches diese unerträgliche Situation durch Einsparungen um jeden Preis zu verantworten hat, keine Verantwortung mehr trägt! Überarbeitung und enormer Stress führen in den Burnout und damit erhöht sich die Gefahr für Fehler, teils können Leistungen nicht mehr erbracht werden!
DIEJENIGEN DIE VON SICH AUS KÜNDIGEN, ODER EINFACH NICHT MEHR KÖNNEN, LAUFEN WENIGSTENS NICHT MEHR GEFAHR, AUCH NOCH RECHTLICH RUINIERT ZU WERDEN!

Zuletzt bearbeitet 23 Tage zuvor von Danilo
baer
27. 07. 2022 15:47
Antworte auf  Danilo

Wenn einer infiziert jemanden pflegt und ansteckt wird man ihm unterstellen, dass er die Hygienevorschriften nicht eingehalten hat……vermutlich kann einem das schon passieren, wenn man vergessen hat irgendetwas zu dokumentieren….

Danilo
27. 07. 2022 15:56
Antworte auf  baer

Seit gut zwei Monaten hat man auch in der Pflege jeden Überblick verloren, Kontrolle oder Tracing hat in Österreich tatsächlich auch nie funktioniert! In dieser Situation ist es diesbezüglich nicht mehr möglich, Schuldige zu suchen! DAS PROBLEM IST, ARBEITSFÄHIGE MITARBEITER ZU FINDEN!
Derzeit hilft, daß die älteren Menschen durchgehend drei mal geimpft sind und die Krankheitsverläufe meist sehr milde sind!
Gerade in Pflegeeinrichtungen sind Positive Bewohner daher auch nicht mehr bereit, sich an Regeln zu halten. Das können sie übrigens 1 : 1 auf die Rauch Verordnung umlegen! Dieses Verhalten führt aber zu immer höheren Infektionszahlen und am Ende zum Zusammenbruch unseres Gesundheitssystems!
Nachsatz, Mitarbeiter die positiv waren, konnten schon seit einiger Zeit nach 5 Tagen, wenn symptomfrei, ohne PCR Test wieder in den Dienst. Viele tun das auch, da sie ihre Kolleginnen nicht im Stich lassen möchten. ( Der PCR Test wäre meist auch nach 5 Tagen Quarantäne noch positiv, daher ohne. Ansteckung sagt man, ist nach 5 Tagen, wenn symptomfrei, nicht mehr möglich!? )

Zuletzt bearbeitet 23 Tage zuvor von Danilo
Helmut1931
27. 07. 2022 13:32
Antworte auf  Danilo

Die Entrechtung und Entmündigung der Bürger schreitet weiter voran!

Vernunft
27. 07. 2022 17:16
Antworte auf  Helmut1931

Und das sind die wahren Probleme. Dazu kommen noch Enteignung durch Inflation und Verarmung.

hubsidubsi
27. 07. 2022 21:49
Antworte auf  Vernunft

Grübel grübel 🤔 …freien Sie sich doch, bald werden Sie nichts mehr besitzen UND glücklich sein

plot_in
27. 07. 2022 11:19

Ich trage die Maske sowieso immer: Supermarkt, EKZ, wo auch immer. Is ja sowieso lächerlich, weil als Kund:in bin ich ohnehin nicht so lange drinnen. Dann sollen sie mich halt für infiziert halten in Zukunft. Begegneten mir bisher schon die verschreckten Gesichter, wenn sie die Maske sahen. Dann wird sich in Zukunft die Furcht noch verstärken: Bei den Nicht-Maskenträgern.

Ich glaube, dass die neue Verordnung aus arbeitsrechtlichen Gründen für Unternehmen noch sehr sehr teuer wird. Die Wirtschaftskammer hat sich das gewünscht. Die Betriebe werden dann den Schaden bezahlen müssen, wenn die Klagen wegen mangelnder Fürsorgepflicht oder unterbliebener Informationspflicht anrollen. Und die werden kommen.

Denn ab jetzt wird alle Verantwortung auf die Betriebe abgewälzt.

baer
27. 07. 2022 12:38
Antworte auf  plot_in

Ja seltsam, die Haftung von Seiten der Betriebe für Mitarbeiter und Kunden ist plötzlich kein Thema mehr.

Oarscherkoarl
27. 07. 2022 11:41
Antworte auf  plot_in

Und es wird wieder die Spaltung der Gesellschaft angeheizt.
Denke da an das Video vom Stephansplatz wo ein MFG (aso, ganz normaler Bürger) einem Reporter die Maske vom Gesicht gerissen hat….

Samui
27. 07. 2022 11:30
Antworte auf  plot_in

Ja es ist echt lustig die Reaktionen mancher Mitmenschen zu sehen, wenn ich im Supermarkt Maske trage .
Man hat auch gleich viel mehr Platz beim Obst oder Gemüse aussuchen😃

27. 07. 2022 21:39
Antworte auf  Samui

Du wagst dich noch in den Supermarkt? Respekt!

Helmut1931
27. 07. 2022 16:13
Antworte auf  Samui

Habe auf meiner Maske jetzt links ein + und rechts hiv aufgemalt!

baer
27. 07. 2022 12:41
Antworte auf  Samui

Das ist ein Argument…ich werd die Maske wieder auspacken 😉 ich konnte das sowieso nie leiden, wenn mir die Leute so auf die Pelle rücken, dass ich ihren Schweiß riechen kann.

nordenberg
27. 07. 2022 11:17

rauch hat völlig recht.
ich habe von diesen ganzen massnahmenwinslern übrigens noch keinen praktikablen vorschlag gehört, wann und wie sie sich das vorstellen, “mit dem virus leben lernen” und “zurück zur normalität”, wo inzwischen doch klar sein sollte, dass das mit der herdenimmunität nichts wird.
schlucken sies herr pilz, es ist vorbei. dass sie es immer noch nötig haben die “schwurbler”-schiene zu fahren ist ein armutszeugnis.

plot_in
27. 07. 2022 11:21
Antworte auf  nordenberg

Je öfter Sie sich infizieren, umso höher die Wahrscheinlichkeit eines schweren Verlaufs. Es ist Ihr Risikoverhalten. Das ist jetzt Ihr Problem.

27. 07. 2022 21:42
Antworte auf  plot_in

Je öfter Sie sich impfen lassen, desto schwächer wird Ihr Immunsystem und desto wahrscheinlicher wird es, dass es Sie aus den Schuhen kippt.

Vernunft
27. 07. 2022 17:20
Antworte auf  plot_in

Können Sie diese Aussage belegen?

plot_in
28. 07. 2022 0:06
Antworte auf  Vernunft

Wie baer schon beantwortete: Wahrscheinlichkeitsrechnungen sind selbst anzustellen.

Vernunft
28. 07. 2022 13:37
Antworte auf  plot_in

D. h. ja dann wohl, Sie können es nicht belegen, sondern berufen sich auf eine Mitposterin, die wiederum mit Überlegungen aus dem Alltag argumentiert. Es fehlt daher jegliche wissenschaftlich basierte Erklärung Ihrerseits. Nennen wir es daher einfach nur Ihre persönliche Meinung.

Error 404
28. 07. 2022 4:27
Antworte auf  plot_in

Es gibt etwas, das sich Immunität nennt. Die natürliche Immunität bietet einen viel breiteren Schutz als die Impfung. Selbst bei einer erneuten Erkrankung mit einer Subvariante ist der Verlauf milder. Im Normalfall gibt es keine Reinfektion mit derselben Variante.

plot_in
28. 07. 2022 13:36
Antworte auf  Error 404

Ja, bei stabilen Viren gibt es sogar lebenslange Immunität: Stichwort Pocken. Bei anderen Viren, die häufig mutieren, hilft eine Infektion nichts, sondern schwächt den Organismus nur: Stichwort Grippe.

Ich habe Menschen kennengelernt, die bei einer ersten nachgewiesenen Infektion keine Symptome hatten, bei der zweiten 3 Monate leidend waren.

Man kann von 2 bis 3 Infektionen im Jahr ausgehen – ungeschützt. Das sind in 10 Jahren 20 bis 30 Infektionen. Das ist schon eine Menge.

hubsidubsi
27. 07. 2022 21:51
Antworte auf  Vernunft

Sie dürften wohl nicht viel von Mathematik und Statistik verstehen 🤷🏻‍♂️

Vernunft
28. 07. 2022 13:39
Antworte auf  hubsidubsi

Als Absolvent zweiter Universitätsstudien, eines naturwissenschaftlich, eines sozialwissenschaftlich dürfte mir Wiissenschaftstheorie und Statistik einigermassen vertraut sein. Worauf basieren Ihre Kenntnisse ?

baer
27. 07. 2022 17:48
Antworte auf  Vernunft

😂😂 sorry, aber je öfter sie etwas tun das potentiell gefährlich werden kann desto mehr Chancen haben sie naturgemäß auch, dass was schlimmes passiert. Das ist bei allen Dingen so, auch beim Coronavirus. Wenn sie z.B. den K2 alle halbe Jahre besteigen haben sie mehr Chancen da umzukommen als wenn sie das einmal oder nie in ihrem Leben tun.

Vernunft
27. 07. 2022 17:52
Antworte auf  baer

Ich habe den Use plot gefragt, nicht Sie. Ich denke, er kann wohl selber antworten, so er das wünscht. Mit Ihnen möchte ich mich nicht weiter unterhalten. Menschen, die gegen kleine Kinder hetzen, sind mir zutiefst zuwider. Mit solchen Individuen möchte ich mich nicht unterhalten. Nehmen Sie das zur Kenntnis. Wie schon geschrieben, mir graust es vor solchen faschistoiden Personen.

baer
27. 07. 2022 17:57
Antworte auf  Vernunft

Wenn sie keine Diskussion wollen dürfen sie hier nicht posten, sorry. Und wenn sie mich hier weiterhin als “faschistoide” Person bezeichnen werde ich sie melden und dann ist die Diskussion für sie sowieso beendet. Es gibt hier Regeln. Vielleicht sollten sie sich einmal darüber schlau machen!

Vernunft
28. 07. 2022 16:59
Antworte auf  baer

Ich will die Diskussion hier, aber nicht mit Leuten wie Sie es sind. Ob ich hier posten darf, dürfte wohl kaum in Ihrer Entscheidungshoheit liegen. Da haben Sie einfach nichts zu sagen. Und die Wahrheit wird man ja wohl auch in diesem Forum schreiben dürfen, soweit ich die Regeln sehe. Menschen wie Sie, die gegen Kleinkinder hetzen und die Pädagog:innen gegen Kleinkinder aufhetzen wollen, findet man typischerweise in Kreisen, die dem faschistoiden Gedankengut nahestehen. Und dabei bleibe ich. Melden Sie mal fröhlich drauflos. Wenn man das in einem Forum nicht sagen darf, dann bin ich wirklich falsch hier.

nikita
28. 07. 2022 17:14
Antworte auf  Vernunft

Wo, wann und wer hetzt hier gegen Kleinkinder und Pädagogen? Würde mich interessieren.

27. 07. 2022 21:45
Antworte auf  baer

Aber wenn Sie und Ihresgleichen alle Ihnen Unliebsamen als Neonazis brandmarken, dann geht das in Ordnung, wie? Viel Spaß beim Melden!

Samui
27. 07. 2022 22:14
Antworte auf 

Pflanzerl…..Du langweilst schon wieder.

baer
27. 07. 2022 22:03
Antworte auf 

Wen sehen sie als Meinesgleichen? Leute die nicht ihre Meinung teilen? Niemand brandmarkt jemanden als Neonazi außer sie begeben sich in die Nähe solcher Leute dann könnte ihnen das durchaus passieren aber dann sind sie wohl selber schuld daran.

Zuletzt bearbeitet 22 Tage zuvor von baer
baer
27. 07. 2022 11:04

Die ersten Kommentare dazu: “….hab kein Interesse daran, mit Maske zu arbeiten bei der Hitze außerdem will ich nicht zum Aussätzigen abgestempelt werden….daher werde ich die Infektion
verschweigen und ohne Maske arbeiten gehen….”
Super, danke Herr Rauch. Ich bin in dieser Situation nur froh, nicht zu den gefährdeten Menschen zu gehören. Es gab doch in diesem Land einmal so etwas wie Solidarität und Mitgefühl für andere Menschen, wann hat das aufgehört? Als Geiz geil wurde, Egomanie zum Livestyle mutierte und der Gedanke an ein Grundrecht auf Verbreitung einer Infektionskrankheit in den Köpfen der Leute zu kreisen begann?

Wolpertinger
27. 07. 2022 12:14
Antworte auf  baer

Wirklich irre, das Menschen krank zur Arbeit gehen, aber Urlaub auf Krankenschein machen, wenn sie keine Lust haben.

27. 07. 2022 11:19
Antworte auf  baer

Solidarität ist das neue Wort geworden, für, wenn du nicht tust was ich ohne Andere gefragt zu haben, entscheide – dann bist du unsolidartisch.
Ob Gas, Sanktionen, Helfen, Corona, Zwangsmaßnahmen, Umwelt… gilt für alles

baer
27. 07. 2022 12:49
Antworte auf 

Eigentlich sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, dass man andere Menschen nicht mit einer Krankheit ansteckt wenn diese Krankheit für sie schwerwiegende Folgen haben könnte. Anscheinend ist das heutzutage nicht mehr so. Das bedarf neuerdings anscheinend gründlicher Analysen, einer Menschen- und Grundrechtsdiskussion und wenn möglich noch einer Volksabstimmung…..

Zuletzt bearbeitet 23 Tage zuvor von baer
27. 07. 2022 14:30
Antworte auf  baer

“Könnte!” auch so ein neuer Wortgebrauch.
Haben sie schon mal überlegt, das “könnte” den selben Wert hat wie “könnte nicht” !
Also setzen sie bei allem was sie sagen, lesen oder hören einfach “nicht” dazu und es hat den gleichen Wert.
Interessanter Weise nutzt man aber dieses “Könnte” wie eine Tatsache und dieses “Nicht” wie eine Falschinformation.

baer
27. 07. 2022 15:42
Antworte auf 

Eine Frage: Wenn sie mit dem Auto fahren schnallen sie sich und ihre Liebsten (so sie denn welche haben) an, weil es tödlich sein könnte wenn sie gegen einen Baum fahren. Ist da etwas Verwerfliches daran? Wohl nicht. Gibts einen Unterschied zu einer Coronainfektion? Nein, außer für Leute die ideologisch schon völlig verblendet sind.

27. 07. 2022 21:50
Antworte auf  baer

Es gibt einen Unterschied zwischen einem Impfstoff und einem Sicherheitsgurt. Dieser spannt sich ÜBER den Leib, jener aber geht IN den Leib. Noch nicht aufgefallen?

baer
27. 07. 2022 22:06
Antworte auf 

Niemand hat hier einen Impfstoff mit einem Sicherheitsgut verglichen. Es ging um die Aufhebung der Quarantänepflicht und um sonst nichts.

27. 07. 2022 17:09
Antworte auf  baer

Vergleiche völlig aus dem Zusammenhang gehören auch dazu.
Ich habe auch ein paar zum Thema Sicherheitsgurt – Bei einem Unfall entsteht Glasbruch und Feinglasflug, tragen sie und alle Insassen zur Sicherheit Schutzbrillen oder besser Vollvisierhelme, es KÖNNTE ins Auge gehen oder eine Kopfverletzung sein. Ist nicht das mitnehmen von Fahrgästen völlig verantwortungslos und unsolidarisch, da immer der Fahrer die Anderen gefährdet. Bei den Unfällen ist es eigentlich völlig unsolidarisch überhaupt Auto zu fahren, weil immer Unbeteiligte zu schaden kommen. Was tun wir ??? Eigentlich gibt es auch Zug und Flugunglücke, Rad und Ski Unfälle, es nimmt kein Ende…
Klingt alles sehr blöd was ich schreibe, hmm, eigentlich ist alles

baer
27. 07. 2022 17:25
Antworte auf 

Steht eine Verletzung der Augen durch eine geborstene Windschutzscheibe in irgend einer Relation zu den Folgen einer Coronainfektion? Wohl kaum. In Österreich sind über 20.000 Menschen an dem Virus gestorben oder zumindest hat das Virus zu ihrem Tod beigetragen. Wenn es in Österreich ca. 30.000 Verkehrsunfälle im Jahr gibt dann müsste jeder dritte Verkehrsunfall zu einer Augenverletzung führen damit ihr Vergleich nicht hinkt. Da hab ich jetzt aber die Long Covid Fälle noch gar nicht mitgerechnet.

27. 07. 2022 17:54
Antworte auf  baer

Also Verstehen sie doch den Vergleich?! Nein leider nicht, denn von allen meinen Aufzählungen haben sie nur die Splitter genommen um zu Argumentieren. Gleichzeitig ist aber ihr Gurtvergleich gut.
Ich werde das hier jetzt beenden, da es ihnen nur ums Rechthaben geht, um Worte aus dem Zusammenhang reissen und nicht um sie Sache selbst.
Letztlich darf doch jeder Urteilen wie er will, darum sind wir ja gespalten, weil manche glauben das sie und ihr Denken über anderen steht…

baer
27. 07. 2022 18:02
Antworte auf 

Man führt eine Diskussion um seine Meinung zu vertreten. Wenn sie darunter “Rechthaben” verstehen, meinetwegen. Es ist nur bemerkenswert, dass manche die Diskussion beenden wenn sie nicht mehr weiterkommen, wieder andere werden dann ausfällig oder versuchen in irgend einer Weise den Diskussionspartner herunterzuwürdigen um sich letzten Endes doch noch (zumindest ein bisschen) als Überlegener darzustellen. Und gespalten sind wir deshalb weil sich viele Leute nicht an wissenschaftliche Tatsachen halten sondern Gschichtln drucken die ihrer Ideologie und ihrem Weltbild genehm sind.

Zuletzt bearbeitet 22 Tage zuvor von baer
27. 07. 2022 18:09
Antworte auf  baer

Na gut einmal noch 🙂 Solidarität ist nicht, einer Bestimmt und alle haben zu folgen. Könnte ist eine Möglichkeitsform und hat gleichen Wert wie könnte nicht, da es niemand weiß. Und dann als Argument ein Sicherheitsgurtgesetz für eine Krankheit heranzuziehen, ist doch irgendwie ohne jeden Zusammenhang, wie sie interessanter Weise bei einem Anderen ebenso sinnlosen Vergleich doch erkennen.

baer
27. 07. 2022 18:57
Antworte auf 

Jedem normalen Menschen wird im Laufe des Erwachsenwerdens beigebracht, dass man auf eine gewisse Gruppe von Menschen Rücksicht zu nehmen hat, weil man einmal selber dazugehören könnte. Sei es durch Schicksal oder Alter. Warum ich darüber überhaupt mit ihnen eine Diskussion führen muss? Keine Ahnung. Irgendwas dürfte da in den letzten Jahrzehnten eindeutig schief gelaufen sein, wenn sie sogar stinknormale Rücksichtnahme auf Schwächere als etwas empfinden, dass einer bestimmt ohne sie vorher zu fragen.

27. 07. 2022 21:55
Antworte auf  baer

Ich muss mir nicht aus Rücksichtnahme auf Andere einen experimentellen Impfstoff spritzen lassen. Und außerdem geht es den Spritzenfanatikern nicht um Andere; sondern ausschließlich um sich selbst. Sie wollen, dass sich alle Welt impfen lässt, weil sie sich davon mehr eigene Sicherheit erwarten. Als Altruismus getarnter Egoismus. Das ist alles.

baer
27. 07. 2022 22:25
Antworte auf 

Tja, die Coronamaßnahmen waren als gelinderes Mittel ja auch nicht recht. Da wurde dann auch kräftig gejammert und das Tragen einer Hygienemaske war die schlimmste aller Freiheitsbeschränkungen und überhaupt unzumutbar, menschenrechtswidrig und dann quollen die Krankenhäuser über und aus dem gelinderen Mittel von einfachen Hygienmaßnahmen wurde halt dann eine Impfpflicht die eigentlich nie jemand wollte, auch die Politik nicht. Denken sie einmal darüber nach.

Samui
27. 07. 2022 22:18
Antworte auf 

Aha…und Du lässt Dich nicht impfen aus Rücksicht auf Andere? 😃
Du bist ja ein richtiger Gutmensch.

27. 07. 2022 11:03

Seit mittlerweile Jahren täglich in der Kr… ein Angstartikel, die genau Auflistung der Zahlen – im Spital wegen C oder wegen etwas völlig anderem aber mit C ohne Probleme, gibt es bis Dato nicht.
Bevölkerung gespalten noch immer.
Ich gehöre zu jenem Teil, der +Familie mehrfach C hatte und jede Grippe war schlimmer.
Und ich gehöre zu jenem Teil, der ohne Medien, von C weder persönlich noch im Umfeld, etwas davon gemerkt hat – außer die Sanktionen und Verbote.
Ohne gegen oder für zu sein, IST SO

Unbekannt
27. 07. 2022 11:00

Ich bin echt froh, dass die Todesengel, die uns alle umlegen, mit einer nutzlosen Maske rumlaufen müssen.

Samui
27. 07. 2022 10:58

Ich mag diesen Kommentar 👍

plot_in
27. 07. 2022 11:30
Antworte auf  Samui

Die Maske mutiert nun zur Pestmaske 🙂 Die Menschen werden in Angst erstarren, sobald sie eine Maske sehen 😀 Jetzt wirds wirklich lustig!

nikita
27. 07. 2022 18:27
Antworte auf  plot_in

Einmal kurz mit Maske husten und man hat Platz 🫣

plot_in
28. 07. 2022 0:04
Antworte auf  nikita

Husten! Da fehlte noch was! Jaaaaaaaa. 😀

Helmut1931
27. 07. 2022 19:44
Antworte auf  nikita

Herrlich, chronischer Husten!

hagerhard
27. 07. 2022 10:47

Gemeinsamkeiten von Gesundheitsminister Rauch und Bundeskanzler Nehammer?

beide sind die nr. 3 in ihrem amt in dieser regierung
beide haben politisch aktive frauen
beide agieren ausgesprochen unglücklich um nicht zu sagen deppad

https://www.hagerhard.at/blog/2022/07/family-affair/

Summa summarum
27. 07. 2022 10:43

Die Japaner werden sich freuen, wenn die Wiener Philharmoniker auf Infektionstour gehen.

Friede
27. 07. 2022 10:38

Ja, es ist elendiglich!

Herr Pilz, eine Frage hätt ich. Sagens, sie haben doch eine Info über Sobotka angekündigt bevor sie beim U-Ausschuss ausgesagt haben. Ziemlich groß angekündigt, muss man sagen….

Darauf möchte ich gern zurückkommen. Was war denn das für eine Info?
Bzw., was haben sie denn ausgesagt beim U-Ausschuss?

Bitte um Auskunft! Danke im Voraus!