Widerruf Benko
Titelbild

Ukraine:

Russland droht USA mit Abbruch diplomatischer Beziehungen

Russland droht den USA, bis hin zum Abbruch diplomatischer Beziehungen zu gehen, sollten diese es auf die Liste der staatlichen Terror-Sponsoren setzen. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hatte das gefordert.

Kiew/Moskau, 13. August 2022 | Russland droht den Vereinigten Staaten, bis zum Abbruch diplomatischer Beziehungen zu gehen für den Fall, dass Russland zum “staatlichen Terrorismus-Sponsor” erklärt würde. Die Verabschiedung eines solchen Gesetzes würde “schwerste Kollateralschäden für die bilateralen diplomatischen Beziehungen verursachen, bis hin zu einem Rückgang oder gar einem Abbruch”, zitiert die amtliche russische Nachrichtenagentur Tass den Leiter der Nordamerika-Abteilung des russischen Außenministeriums, Alexander Darchijew. “Die amerikanische Seite ist gewarnt”, fügt Darchijew laut Tass hinzu.

Selenskyj hatte Einstufung gefordert

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hatte die internationale Staatengemeinschaft zuletzt dazu aufgefordert, Russland als „staatlichen Sponsor des Terrorismus“ anzuerkennen. Das US-Außenministerium führt eine offizielle Liste von Staaten, die aus Sicht der USA Terrorismus unterstützen. Derzeit sind Kuba, der Iran, Syrien und Nordkorea darauf aufgeführt und infolgedessen mit einer Reihe strikter Sanktionen belegt.

USA besorgt über Anklagen durch „illegale Behörden“ in Ostukraine

Die Vereinigten Staaten sind unterdessen besorgt über Berichte, dass britische, schwedische und kroatische Staatsangehörige von “illegalen Behörden in der Ostukraine” angeklagt wurden, schreibt Außenminister Antony Blinken auf Twitter. “Russland und seine Stellvertreter sind verpflichtet, das humanitäre Völkerrecht zu respektieren, einschließlich der Rechte und des Schutzes von Kriegsgefangenen”, so der Politiker.

Im Juni waren drei ausländische Kämpfer – zwei Briten, ein Marokkaner – in der von pro-russischen Separatisten kontrollierten Region Donezk zum Tode verurteilt worden. Sie hatte in der ukrainischen Armee gekämpft, sind vor Gericht aber als Söldner verfolgt worden. Russland hatte ausländischen Kämpfern immer wieder gedroht, ihnen würden nicht die Rechte von Kriegsgefangenen zugestanden werden.

(red/apa)

Titelbild: MIKHAIL KLIMENTYEV / AFP / picturedesk.com

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

8 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
15. 08. 2022 8:08

Zelenskys täglicher Hass im Netz.

Surfer
13. 08. 2022 15:37

Der Selenskyj, die US Marionette denkt Auch er lenkt die Welt…wäre der wirklich mächtig wäre er vermutlich schlimmer wie Putin….

PoebelPrinz
13. 08. 2022 14:39

Immer diese leeren, veröffentlichten, Drohungen. Zuerst ein Land brutal überfallen und dann immer rum jammern. Einmal auf der Liste wie Kuba hat dies schwerwiegendste Folgen für ein Land und seine Bewohner, den Abbruch der Diplomaten ist dann nur noch deren kleinstes Problem.

baer
13. 08. 2022 13:48

Wusste gar nicht, dass Russland überhaupt noch diplomatische Beziehungen zu irgendjemanden hat, China und Belarus mal ausgenommen….🤔

wolfi
13. 08. 2022 13:23

Die USA hält lieber zu den netten Saudis: (Quelle: Handelsblatt)
Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabische Emirate werfen Katar vor, Terroristen zu finanzieren. Nach allem, was wir wissen, stimmt das auch.
Es stimmt ganz sicher. Das wissen wir schon länger. Aber: Saudi-Arabien finanziert auch Terroristen. Kataris und Saudis sind etwa beide in Afghanistan aktiv. Global betrachtet unterstützt Saudi-Arabien sogar wohl mehr Terroristen als Katar.
Prost leibe Selensky Fans! Auf die Fussball WM in Katar!!

Surfer
13. 08. 2022 15:38
Antworte auf  wolfi

USA ist doch selbst ein Terrorstaat…

Mambo0815
13. 08. 2022 13:49
Antworte auf  wolfi

Die WM in Katar wird keine Einschaltminute von mir bekommen.

Was ist mit dem Bericht von Amnesty International, wo festgestellt wurde, wo sich Stützpunkte der ukrainischen Armee befanden.
Ist hier bei ZZ nicht behandelt worden, oder habe ich was übersehen?

Für immer Gewaltfrei

ManFromEarth
13. 08. 2022 12:35

….. die stufen sich doch längst selber ein…. 🤬