Nachtclub – Ausgabe 56

Gentechnik – Teufelszeug oder Heilsbringerin?

Am Donnerstag sprach Thomas Nasswetter mit der Wissenschafterin und Spitzenforscherin Renée Schröder.

Wien, 06. Oktober 2022 | 1,2 Millionen Österreicherinnen und Österreich haben vor 25 Jahren das Gentechnik-Volksbegehren unterschrieben. Spricht man aktuell mit Aktivistinnen und Aktivisten von verschiedenen NGOs, dann sehen diese noch immer sehr viel Mobilisierungspotential bei diesem Thema. Doch Corona hat vermutlich einiges verändert. Deshalb haben wir eine Spitzenforscherin ins ZackZack-Studio gebeten.

Es geht um den Stand und die Einsatzmöglichkeiten der aktuellen Gentechnik, aber um mögliche weitere Entwicklungen und Anwendung – und auch Basics und Hintergründe kommen nicht zu kurz.

Renée Schröder ist Biochemikerin und prominente Forscherin auf dem Gebiet der Desoxyribonukelinsäure, kurz RNA. Sie hat sich ihr ganzes Forscherinnenleben für die Förderung von Frauen in der Wissenschaft engagiert. Sie wurde mit vielen Preisen und Anerkennungen ausgezeichnet und war unter anderem Wissenschafterin des Jahres und Wittgenstein-Preisträgerin.

(tn)

8 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Unbekannt
7. 10. 2022 14:12

Zuerst um die Gentechnik einen riesen Bogen gemacht um sich das, diesmal sogar am Computer gebastelten, Zeug dann direkt ins Blut zu schießen.

ManFromEarth
7. 10. 2022 16:51
Antworte auf  Unbekannt

… so treffsicher, informativ und Punktgenau kann sonst keiner am Computer sein!

ManFromEarth
7. 10. 2022 6:56

Danke für diesen Beitrag, ein sehr wichtiger zum Verständnis der Thematik! 👍🏻😅

ManFromEarth
7. 10. 2022 6:53

Gentechnik ist ein Werkzeug, eine Technologie wie jede andere auch.
Genau wie jedes andere auch kann die zum Nutzen oder zum Schaden verwendet werden.
https://mfe.webhop.me/gesundheit-medizin/corona/von-a-bis-z-kleines-lexikon-der-genetik/

ManFromEarth
7. 10. 2022 6:50
ManFromEarth
7. 10. 2022 6:49
ManFromEarth
7. 10. 2022 6:47