Titelbild

Midas und Brösel

Skylla & Charybdis

Der eine verbrennt mit einer Lavur bewaffnet Rom und sperrt Mitarbeiter aus ihren Twitteraccounts aus, die anderen hätten womöglich am liebsten ein Kolosseum im Parlament, es wird historisch!

Julya Rabinowich

Wien, 19. November 2022 | Die Tage werden immer kürzer, auf der von Musk übernommenen Twitter-Titanic spielt die Musik, der erste Nationalratspräsident möchte gern ver sacrum abfeiern, indem er einen auf König Midas macht und sich ein güldenes Klavier ins Parlament hieven lässt – vermutlich das einzige, was zu Gold wurde, das er je angefasst hat, aber immerhin – und bekommt unerwartet leidenschaftliche Schützinnenhilfe von Eva Blimlinger, die der Anstand gewählt hat.

Wer das Danaer- Verzeihung, das Midasgeschenk aus diversen Überlegungen ablehne, wäre genau genommen ein Kunstfeind. Überhaupt, sie wünsche sich gleich ein ganzes Parlamentsorchester! Ob zu den Konzerten Lerchenzungen und Pfauenfedern gereicht werden sollen, lässt sie vorläufig offen.

Der eine verbrennt mit einer Lavur bewaffnet Rom und sperrt Mitarbeiter aus ihren Twitteraccounts aus, die anderen hätten womöglich am liebsten ein Kolosseum im Parlament, es wird historisch! Für diverses Fussvolk hüben wie drüben, das wider alle offensichtlichen Schludereien zu Jubelperserei neigt, sei festzuhalten: die Brösel vom Tisch der Machthabenden machen nicht satt. Und die, die dort speisen, werden kein zusätzliches Plätzchen freimachen, es handelt sich hier leider um geschlossene Gesellschaft mit beschränkter Haltung. Ein gutes Leben für alle wird hier weder anvisiert noch gewünscht. Kurzum: es wird düsterer in Seelen und Gassen.

Und welche Farbe der volksparteiliche Adventkranz dieses Jahr haben wird, weiß man auch noch nicht. Eine Gruftieversion ist im Rahmen des Vorstellbaren:  Schwarz in schwarz wird die Laune aber vermutlich nicht heben. Immerhin korrespondiert Schwarz hervorragend zu Gold. Am besten den zukünftigen Leitkranz der Volkspartei gleich auf dem Klavier platzieren und „Ihr Kinderlein kommet“ versingen lassen, während man schon für die nächsten hier geborenen Kinder die Abschiebepläne wetzt, weil es die Schlagzeile braucht und nicht die Lösung.

Gerade eben ist der Kanzler mit Victor Urban und Aleksandar Vučić innig händchenhaltend zu einem Pratzendöner geformt abgelichtet worden. Das alles macht ein rundes, stimmiges Bild, so richtig weihnachtlich, es wird warm ums Herz, bei manchen ist es das einzige, das warm werden wird. 

Warum hier Twitterturbulenzen und Parlamentsstürme im Wasserglas zusammengefasst werden, scheinen sie doch grundverschieden zu sein: nein, das sind sie nicht. Da wie dort wird nicht an das Gemeinsame, an das Solidarische gedacht. Mehr noch, dieses Gemeinsame und Solidarische wird mit Füßen getreten. 

Titelbild: ZackZack

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

6 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Franz Stephan H.
20. 11. 2022 10:11

Was ist “eine Lavur”?

beekaye
20. 11. 2022 21:58
Antworte auf  Franz Stephan H.

Es scheint sich um ein Lavoir zu handeln

ManFromEarth
20. 11. 2022 10:47
Antworte auf  Franz Stephan H.

….. ein mit Wasser befüllbares Gefäß, dieses wurde ehemals zu Reinigungszwecken benutzt, oft benutzte die ganze Familie den selben Inhalt für die Körperpflege.
http://www.aller-leih.com/static/images/productimage-picture-waschschussel-jugendstil-15935_JPG_600x600_q85.jpg

baer
19. 11. 2022 11:42

“……geschlossene Gesellschaft mit beschränkter Haltung….” leider auch mit beschränkter Haftung sonst könnte man die Herrschaften zumindest dazu zwingen Haltung zu zeigen und Solidarität zu leben.

Samui
19. 11. 2022 10:27

Wahre Worte zum WE. Danke dafür.

Kritiker123
19. 11. 2022 9:32

Irgendwie passt das goldene Klavier ganz gut.

Darauf könnte dann als Kennmelodie am Tag der Regierungssitzungen immer der TANGO KORRUPTI geklimpert werden.

Dazu braucht es kein ganzes beamtetes Orchester, Frau B.