Montag, Februar 6, 2023
StartReportMega-Schweinestall geht in China in Betrieb

Mega-Schweinestall geht in China in Betrieb

Das ist eine Unterüberschrift

In einem 26-stöckigem Komplex in der chinesichen Stadt Ezhou sollen künftig über eine Million Schweine jährlich schlachtreif gezüchtet werden.

Ezhou, 29. November 2022 | Was auf den ersten Blick wie ein riesiges Bürogebäude oder Hotel aussieht, ist in Wirklichkeit der größte Schweinezuchtbetrieb weltweit, berichtet der “Guardian”. Der Komplex am Stadtrand der chinesischen Stadt Ezhou ist 26 Stockwerke hoch und seit Oktober in Betrieb. 1,2 Millionen Schweine sollen darin jährlich zur Schlachtreife heranwachsen.

Schlacht-Hochhaus um 540 Millionen Euro

Der Betreiber hinter der Anlage, Hubei Zhongxin Kaiwe Modern Farming, ließ sich den riesigen Schweinestall laut der britischen Zeitung umgerechnet ganze 540 Millionen Euro kosten. Über 30.000 Futtertröge sollen über eine Kontrollanlage per Knopfdruck bedient werden können.

Da China, das weltweit als größter Schweinfleischmarkt gilt, in den vergangenen Jahren von der Afrikanischen Schweinepest schwer getroffen wurde, gelten im Betrieb strengste Sicherheitsmaßnahmen. So dürfen die Mitarbeiter nur desinfiziert und getestet auf das Gelände, und laut Bericht dieses nur einmal pro Woche verlassen.

(mst)

Titelbild: youtube.com/Cover News

Mehr zu den Themen

Markus Steurer
Markus Steurer
Hat eine Leidenschaft für Reportagen. Mit der Kamera ist er meistens dort, wo die spannendsten Geschichten geschrieben werden – draußen bei den Menschen.
LESEN SIE AUCH

18 Kommentare

18 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
DaSchauHer
30. 11. 2022 14:16

Schlampig recherchiert, liebes ZZ-Team! 😉

DER “Mega-Schweinezuchtbetrieb” auf dieser Welt wird wohl von der Lichtenfelsgasse 7 aus betrieben…

(Und die Schweinepest ist in diesem Saustall wohl schon epigenetisch also über Generationen hinweg ver-erbt bedingt…)

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von DaSchauHer
Schoerky
30. 11. 2022 11:52

Hoffentlich kommt jetzt keine neue Schweinegrippe auf uns zu.
Mit Corona wird ja immer weniger Kohle erzielt.u

1. 12. 2022 12:03
Antworte auf  Schoerky

Genau. A neue Pandemie muss endlich her. Ich freu mich jetzt schon auf die illegalen Fleischimporte von dort und die bevorstehenden Um-Etikettierungs-Skandale mit BIO-Pickerln, etc. Und auf die Satellitenbilder aus’m Weltall, wo die Ausdünstungen aus dem architektonisch wirklich “gelungenen” Monsterbau eindeutig erkennbar sind.

Toni
30. 11. 2022 10:48

Wenn wir unsere Regierung endlich mit nassen Fetzen davonjagen, könnten die ja dort um Asyl ansuchen und bei den Schweinen wohnen.

Dealer
30. 11. 2022 9:42

Eine tolle Idee, für die Zeit wenn in Österreich einmal politisch ausgemistet wird…

dude
29. 11. 2022 22:51

Heute mögen es noch Schweine in Appartmenthäuser sein, doch morgen schon sind es:
Schweine im Weltall!

Aber mal im Ernst – ich wär ja für verpflichtend einen Livestream für jeden Tierstall (der Lebensmittelproduktion) wo man schön zusehen kann was man da zukünftig aufgetischt bekommt! Ich vermute mal a) wird würden ein Klimaziel relativ leicht erreichen und b) die Qualität der Ware würde steigen
Also auf zur Vollüberwachung der Schweine! Big Pig-Herd is watching you!

dieWahrheitistvielmehr..
29. 11. 2022 20:43

Das kommt bei uns auch noch
Wenn wir mit dem Bevölkerungswachstum so weiter machen – von 5 auf 9 Mio. alleine in meinem Zeitraum – dann werden wir bald keinen Platz mehr für Bio- und Freilandhaltung haben und auf solche Massenproduktionen zurückgreifen müssen. Es wird auch dann sicher genug Schäfchen geben, die das genauso bejubeln werden, wie jetzt das Bevölkerungswachstum aus der Migration heraus.
Für die Reichen und die Politbonzen wird es natürlich immer Bio geben, aber nicht für den Pöbel.

der Beobachter
29. 11. 2022 19:11

Genauso empathielos geht das Regime auch mit seinen Bürgern um. Alles arme Schweine halt…
Es muss auch hier dringend heller werden!

Tintenfass
29. 11. 2022 18:54

Vielleicht sollte man die Bedeutung des Sprichwortes “Schwein gehabt” durch ihr Gegenteil ersetzen. Nicht bloß ob der Zustände in China…

Danilo
29. 11. 2022 18:56
Antworte auf  Tintenfass

Auch die Mangalica-Schweine können nichts dafür, daß sie Schwarz sind!

Tintenfass
29. 11. 2022 19:31
Antworte auf  Danilo

Stimmt. Und was da erst die Raben sagen. Ich empfehle ihnen eine Sammelklage…

Helmut1931
29. 11. 2022 17:34

Würden wir im Parlament Schweine züchten, würde ausnahmsweise höchste Qualität erzielt werden! Schweine in Kobe Qualität, täglich Bier zum 4 Sterne Menü und musikalische Berieselung vom goldenen Klavier!
Das Fachpersonal dürfte dann auch nur einmal in der Woche zur Pressekonferenz!

Tintenfass
29. 11. 2022 18:58
Antworte auf  Helmut1931

Obacht! Das Fleisch von alkoholisierten Schweinen ist laut WHO der Volksgesundheit nicht zuträglich. Wenn Sie mir Anknüpfung und Warnung erlauben…

ZackZack-Leser
29. 11. 2022 15:37

Richtig richtig grindig.
Kenne aber leider selbst genug Leute die so ziemlich zu jeder Mahlzeit Fleisch essen und darin absolut kein Problem sehen. ¯\_😕_/¯

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von ZackZack-Leser
ManFromEarth
29. 11. 2022 17:26
Antworte auf  ZackZack-Leser

…. mein Bauer bringt 30 Schweine pro Jahr schlachtreif ein anderer zwei Rinder, denk ich werde weiterhin bei denen einkaufen, immerhin hat das jedes Tier einen Namen und jede Menge Auslauf, auch die Schweine….

Toni
30. 11. 2022 12:40
Antworte auf  ManFromEarth

Und das Fleisch solcher Tiere schmeckt auch ganz anders. Ich ess aus Gesundheitsgründen nur 1 – 2 x wöchentlich Fleisch, dann aber das beste vom Bio-Bauern. Vor Jahren haben wir täglich Fleisch und Wurst aus dem Supermarkt gegessen, ich bin froh, dass

ManFromEarth
30. 11. 2022 16:04
Antworte auf  Toni

…. es ist nicht wirklich viel teurer als im Supermarkt, man kann aber die Tiere beim aufwachsen zusehen und sehe wie die behandelt werden, das ist Unbezahlbar….!
Und ja, das Schnitzel bleibt ein Schnitzel, wird nicht zum Medaillon beim braten….
Zusätzlich hab ich zu den Bauern viel näher als in den Supermarkt…., die haben nicht nur Fleisch, viele verschieden Sachen gibt’s da.

Toni
30. 11. 2022 12:40
Antworte auf  Toni

ich den Fleischkonsum reduziert habe und gleichzeitig jetzt viel besseres Fleisch geniessen kann

LETZTE MELDUNGEN

Die Regierung kann uns nicht totschweigen.
Aber aushungern.

WIR BRAUCHEN DICH!

KARIKATUR ZUM TAG

MEISTGELESEN