Epsteins Missbrauchsystem

Opfer schildern Ereignisse

Schwere Vorwürfe erhebt die Staatsanwaltschaft der Amerikanischen Jungferninseln gegen den im August verstorbenen US-Millionär Jeffrey Epstein. Epstein, der gute Beziehungen zu zahlreichen Promis hatte, soll bis kurz vor seiner Verhaftung Minderjährige auf seiner Privatinsel missbraucht haben.  

Wien, 16. Jänner 2020 / Eine neue Klage enthüllt weitere Details über das Menschenhandel-System des mit 66 Jahren verstorbenen Millionärs Jeffrey Epstein. Der Investmentbanker soll auf seinen zwei Privatinseln Minderjährige im Alter zwischen 11 und 17 Jahren mittels Helikopter und Booten in Scharen zu sich geholt haben und bis kurz vor seinem Tod noch missbraucht haben. Die Generalstaatsanwaltschaft der Amerikanischen Jungferninseln erhebt diesen Vorwurf in ihrer am Mittwoch eingereichten Zivilklage.

Der Millionär habe auf seiner Insel Little Saint James, die er 1998 erwarb, dutzende minderjährige Mädchen vergewaltigt und gefangen gehalten, heißt es in der Klage. Darin wird unter anderem der Fall einer 15-Jährigen beschrieben, die von Epstein missbraucht worden sei und anschließend vergeblich versucht habe, schwimmend von der Insel zu fliehen. Sie sei aufgegriffen, der Pass abgenommen und gefangen genommen worden.

Epstein drohten 45 Jahre Haft

Epstein vermittelte laut “New York Times” seinen Opfern, dass sie eine große Karriere als Models durch ihn erreichen können. Epstein hätte bei einer Verurteilung eine Haftstrafe von bis zu 45 Jahren gedroht. Eine Reihe von Frauen in den USA erhebt Vorwürfe, wonach der Millionär sie auch als “Sexsklavinnen” an Freunde und Bekannte weitervermittelt habe. Bereits 2008 wurde Epstein als Sexualstraftäter verurteilt und inhaftiert.

Epstein unterhielt gute Kontakte zu zahlreichen Politikern und Prominenten, unter anderen zu US-Präsident Donald Trump und dem britischen Prinzen Andrew. Epstein starb im August 2019 in seiner Gefängniszelle. Der Tod des Millionärs heizte Spekulationen an, laut Gerichtsmedizin handelte es sich um Suizid.

(bf/APA)

Titelbild: APA Picturedesk

Aktuell

Skandalkalender: Türchen 20

Skandalkalender: Türchen 19

Skandalkalender: Türchen 18

Skandalkalender: Türchen 17

Skandalkalender: Türchen 16

Skandalkalender: Türchen 15