Schmid-Chats:

»Presse«-Chef Rainer Nowak will ZackZack Berichterstattung verbieten

Die Tageszeitung »Die Presse« und ihr Chef Rainer Nowak kommen in den Textnachrichten von Öbag-Chef  Thomas Schmid vor. Nowak droht ZackZack mit rechtlichen Schritten, wenn darüber berichtet wird.

Wien, 14. April 2021 | Im Vorfeld seiner Bestellung zum Öbag-Chef, wollte der damalige Generalsekretär im Finanzministerium, Thomas Schmid, Medienberichte über sich und die Öbag vermeiden. Zu diesem Zweck intervenierte er bei “Presse”-Chefredakteur Rainer Nowak. Das geht aus Textnachrichten hervor, die von den Ermittlungsbehörden in der Causa Casinos bei Schmid sichergestellt wurden. ZackZack hatte darüber berichtet. “Die Presse” und ihr Chef Rainer Nowak – er ist Herausgeber, Geschäftsführer und Chefredakteur in Personalunion – drohen ZackZack nun per Anwaltsbrief mit “rechtlichen Schritten”, falls es weitere Veröffentlichungen zu dem Thema geben sollte. Die Nachrichten, die Schmid geschrieben hatte, seien “vollinhaltlich unrichtig.” Vor Veröffentlichung der Nachrichten hatte Nowak gegenüber ZackZack nicht dazu Stellung nehmen wollen. Die Anwälte von Nowak und “Presse” “untersagen” ZackZack jedoch weitere Berichterstattung.

Die “Presse” selbst war das erste Medium gewesen, das aus den Schmid-Chats zitiert hatte. Die Nachrichten über Nowak und andere Mitarbeiter der Presse hatte das Blatt allerdings ausgespart. Sie zeigen, wie Schmid auf dessen Berichterstattung Einfluss nahm. Schmid beauftragte den Finanzministeriums-Pressesprecher L., mit Nowak Kontakt aufzunehmen. Der solle im Vorfeld des Umbaus der staatlichen Beteiligungsgesellschaft Öbib zur heutigen Öbag “den Ball flach halten”, und: “bald sind wir fertig. Dann ist er vorne mit dabei.” Eine Stunde später die Rückmeldung: “Nowak hat eingewilligt.”

“Rainer zeigt sich kooperativ”

Am selben Abend kam es zu einer erneuten Kontaktaufnahme. Ein Bericht über die Öbag war mittlerweile von der Austria Presse Agentur (APA) veröffentlicht worden und hatte so seinen Weg in die “Presse” gefunden. Laut Chats sorgte Nowak dafür, “dass es kein Seitenaufmacher wird.” Und, so ergänzte der L. in einer Nachricht an Schmid: Nowak habe “etwas anderes auch angeboten. Das sage ich dir telefonisch.” Was das war, wollte Nowak auf ZackZack-Anfrage nicht beantworten. Weitere Nachrichten zeigen, wie Schmid gezielt bestimmte Informationen an ausgewählte “Presse”-Mitarbeiter weitergab. In einem bisher von uns nicht veröffentlichten Chat informierte L. Thomas Schmid, dass dieser “Rainer jederzeit anrufen” könne. Nowak zeige sich “kooperativ”. Schmid reagierte skeptisch auf diese Nachricht: “Rainer hält nie.”

Bild: Zoom Institute/privat

Rainer Nowak war wegen persönlicher Nähe zur Politik bereits zuvor unter Kritik geraten, als ein Foto bekannt wurde, das ihn zusammen mit dem damaligen Außenminister Sebastian Kurz im Hinterzimmer von Martin Hos “Pratersauna” zeigt. Es entstand wenige Wochen vor der Nationalratswahl 2017.

(tw)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

81 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
CommunityTeam
14. 04. 2021 12:47

Pressefreiheit hat ihren Wert.
Medien und Journalismus haben eine elementare Funktion in der Demokratie: der Politik auf die Finger schauen, sowie neutral und unabhängig informieren.
Und was macht unabhängigen Journalismus aus?
Er unterstützt das Handeln der Menschen. Er gibt Einblicke in die Abläufe von Politik und Gesellschaft. Er stellt Verbindungen her. Er hat Rückgrat. Er zeigt Fehlentwicklungen auf und stärkt dadurch die zentralen Werte, für die wir solange gekämpft haben: Demokratie, Rechtsstaat und Freiheit. Eine Freiheit ohne Message Control und Dirty Campaigning. Eine Demokratie in der die Gedanken und die Worte – geschrieben und gesagt – frei sind.
ZackZack tritt täglich für diese Werte ein.
Stärke mit deinem Beitrag unabhängigen Journalismus für ein interessiertes, furchtloses Publikum! Wir zählen auf DICH! Gerade jetzt.
https://club.zackzack.at

Geschobelt
15. 04. 2021 18:32

Kein Kapitän mehr
Rainer Nowak sollte als Herausgeber der Presse zurücktreten.
Als oftmaliger Redakteur des Jahres sollte er überlegen welches
Bild er den in der Presse arbeitenden Journalisten heute gibt.
Einer, der Alles zu akzeptieren und zu konsumieren scheint was ihm, vom Kanzler und seiner Partie auf den Tisch gelegt wird, hat den Respekt
seiner Mannschaft nicht verdient!

Tonerl
14. 04. 2021 21:35

Hat der Standard auch einen Brief vom Anwalt des Hrn. Nowak bekommen? Wahrscheinlich. Der Standard hat am 30.3. auch berichtet, und zwar inklusive »Nowak habe zudem “gesagt, du kannst ihn jederzeit anrufen. Er zeigt sich kooperativ.”«

https://www.derstandard.at/story/2000125483710/thomas-schmid-bka-ist-hysterisch-rainer-haelt-nie

Schlimmdasganze
14. 04. 2021 20:18

Das Bild Novak/Kurz spricht Bände

Mochero
14. 04. 2021 20:21
Antworte auf  Schlimmdasganze

Hat was, ja… beide vermutlich a bissl fett und a wengal auf Marschierpuiver… beautiful. 🙂

Prokrastinator
14. 04. 2021 20:25
Antworte auf  Mochero

“Marschierpulver”…..da ist wer vom Fach…..;)))
Man könnte die Chats auch auf “Panzerschokolade” durchsuchen….;)))

Mochero
14. 04. 2021 20:38
Antworte auf  Prokrastinator

^^ Ich wills nicht ausschließen, aber wenn, dann greifen diese Kreise eher zum verschreibungspflichtigen Adderall, als zur “dreckigen” Straßendroge Meth… (auch wenn quasi das gleiche ist). ;D

j4711
14. 04. 2021 19:34

Novak: “Die Nachrichten, die Schmid geschrieben hatte, seien vollinhaltlich unrichtig.”

Interessant. Und warum droht er dann ZackZack mit rechtlichen Schritten, anstatt Schmid auf üble Nachrede zu klagen?

Mochero
14. 04. 2021 20:04
Antworte auf  j4711
Bastelfan
14. 04. 2021 14:14

Hat der herr n. was zu verbergen/befürchten?
Ja, man sollte sich rechtzeitig überlegen, mit wem man sich “ins bett legt”, nicht wahr?
Fürchtet sich zackzack jetzt vor dem herrn n?

Prokrastinator
14. 04. 2021 12:11

Ah, ist der auch endlich offiziell mit von der Partie….;))

Ich habe ihm damals dieses Bilchen gemailt und ihn sinngemäß gefragt ob er es gut findet, wenn Medien so fest im dicksten A. des Landes verschwinden….. Er wollte nicht antworten. Vermutlich habe ich nicht genug Druck gemacht, oder die Spaghetti-Monster-Partei hat einfach noch zu wenig Macht.

Was für ein nützlicher Idiot ohne Anstand und Berufsethos.
(Auch wenn ich gestehen muss, dass der allgemeine Verfall der Presse nicht so drastisch ist wie der zB des Standards)

Summasummarum
14. 04. 2021 12:34
Antworte auf  Prokrastinator

Spaghetti-Monster!! 🙂

Antiagingwoman
14. 04. 2021 11:53

Herr Novak, Sie Schlingel 🤣was kommt denn da noch alles ans Licht, waren sie auch beim 😂hohoho mit? Zackzack mach weiter so 🙏🙏🙏

Helmut1931
14. 04. 2021 18:18
Antworte auf  Antiagingwoman

Schmid und Novak haben beide ein gutes Näschen, wenn der Kanzler einlädt, sind sie gern dabei.
Von Novak hat man noch nicht gehört ob er auch PenisPics sammelt. Vielleicht würde das die Auflage der Die Presse steigern, wenn er sie dort veröffentlichen würde! PenisPics in der Presse blieben damit sozusagen in der Familie.

Danilo
14. 04. 2021 18:40
Antworte auf  Helmut1931

BITTE NICHT DEN SCHNIEDL VOM SCHMIDL!

Bastelfan
14. 04. 2021 14:16
Antworte auf  Antiagingwoman

Und hat er private connections in weiblich steuerbar besetzte ministerien?

Danilo
14. 04. 2021 18:25
Antworte auf  Bastelfan

Wie steht’s eigentlich mit den Quotenfrauen in der Pratersauna. Lädt Kurz die Damen seiner Regierungsriege nicht zu den intimen und wichtigen Gesprächen?

Hermann_Geyer
14. 04. 2021 11:09

Grandios.
Das Spiel scheint sich ja fast schon von selbst zu spielen.

Summasummarum
14. 04. 2021 11:01

Und bei einem solchen Typ muss man dann als junger Journalistenpraktikant um Urlaub ansuchen oder eine Journalistin steht habt acht, wenn er anruft , oder man hat den dann am Abend zu Hause herumsitzen…

Pat
14. 04. 2021 11:01

Will sehen, was noch so über “den Rainer” getextet wird =))

Bastelfan
14. 04. 2021 14:17
Antworte auf  Pat

Ich hielt ihn früher für serös.

Samui
14. 04. 2021 14:32
Antworte auf  Bastelfan

HC den ich nun wirklich gar nicht ausstehen kann , sagte doch mal auf Ibiza: Alle Journalisten sind
Hxxxxx…..( Dienstleister)

Prokrastinator
14. 04. 2021 20:28
Antworte auf  Samui

Geht mir sehr ähnlich. Kaum was würde ich dem Strache glauben, aber mittlerweile stimme ich sogar in der Wortwahl zu, würde es aber nicht brutal pauschalieren. Aber viele gibt es schon, die da “sauber” am Dreckrühren sind……im Auftrag 3.er…

Summasummarum
14. 04. 2021 10:55

Einer macht auf väterlichen Freund – der andere ist devot, steuerbar compliant. Erinnert mich an die Arbeitsbeziehung Wöginger – Maurer.

Flatulenzia
14. 04. 2021 10:36

Ein ehrenwertes Blatt wie DP lässt sich nicht beschmutzen gell..

Bastelfan
14. 04. 2021 14:18
Antworte auf  Flatulenzia

Ja, dann sollte man sich diverse verhaberung vorher überlegen.

Happyday
14. 04. 2021 10:29

Weiter so Zack Zack, nicht aufgeben denn die Korrupte Bande ist schon sehr nervös.
Der Herr Nowak muss schon Schlaflose Nächte haben.

ManFromEarth
14. 04. 2021 10:16

Legislative / Judikative / Exekutive / freie Presse
Ein Sessel auf vier Beinen könnte wackeln, deswegen der Versuch einen abzuschneiden….

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von ManFromEarth
Pat
14. 04. 2021 9:59

Es scheint so, als würde der Rainer Nowak da irgendwie mit drinnen hängen (aber es gilt die Unschuldsvermutung) und Panik vor weiteren Enthüllungen haben, die ihm schaden… Ich werte die Aktion jedenfalls so, dass da jemand langsam die Nerven wegwirft.

Insgesamt halte ich die bisher veröffentlichten Chats als “Warnschüsse” und als eine Gelegenheit für alle Beteiligten von sich aus reinen Tisch zu machen, solange es noch möglich ist. Das ist reine Taktik.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Pat
Bastelfan
14. 04. 2021 14:19
Antworte auf  Pat

Sehe ich auch so.
Der peter pilz aber auch, spielt die laus im pelz der möchtigen, tststs.

Samui
14. 04. 2021 11:00
Antworte auf  Pat

Ich denke da werden noch ein paar Personen schlecht schlafen.
Ist ja noch nicht alles ausgewertet.
Bleibt spannend.

RLoecker
14. 04. 2021 9:44

Viva la famiglia. Wer drin ist, der schweigt.

Sessa40
14. 04. 2021 9:22

Sollte das Foto mit Kurac und der Zigarettenschachtel am Tisch der Vorbereitung auf MEHR dienen, dann los damit und auf gehts.
Je früher wir die korrupten Zipfelklatscher los werden desto besser für Österreich.

hagerhard
14. 04. 2021 9:12

Die österreichische Presse ist entweder „verhabert“ oder findet derartiges „grindig“.

https://www.hagerhard.at/blog/2021/04/sex-drugs-politics/

Samui
14. 04. 2021 9:05

Da wird einer aber sehr sehr unruhig.
Gut so

dichterdichter
14. 04. 2021 8:50

@foto oben mit kurz:

was ist denn das weiße pulverartige im unteren rechten eck des fotos?! 🙂

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von dichterdichter
thomasbepunkt
14. 04. 2021 19:56
Antworte auf  dichterdichter

DAS, mein Freund, ist die Spiegelung der unteren Kante der Glasvase auf dem Tisch !!! … 😉 …

Bastelfan
14. 04. 2021 14:20
Antworte auf  dichterdichter

Staub und lurch. Da wird eben nicht so oft geputzt.

Pat
14. 04. 2021 13:51
Antworte auf  dichterdichter

Wenn es wahr ist, was man sich erzählt, dass es auch um Koks und Sex geht (wofür es bislang keinen Beweis gibt, es gilt die Unschuldsvermutung), dann sind das wirklich unappetitliche Sachen, die wenn sie an die Öffentlichkeit kommen, für jeden Österreicher schwer zu ertragen und zu verdauen sein werden. Ich bin wirklich nichts neugierig darauf und werde, wenn es jemals soweit kommt, eine Zeit lang keine Zeitungen lesen und nicht fernsehen, bis Kurz abgesetzt ist, weil gehen wird der auch dann nicht freiwillig.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Pat
Bastelfan
14. 04. 2021 14:21
Antworte auf  Pat

Ich dagegen kann meine neugier kaum mehr zügeln.

Istria
14. 04. 2021 10:48
Antworte auf  dichterdichter

Der Zuckerstreuer ist umgefallen

MeineHeimat
14. 04. 2021 9:29
Antworte auf  dichterdichter

Semmelböserl ?

Bastelfan
14. 04. 2021 14:22
Antworte auf  MeineHeimat

Ja, die bösetln werdns sein, oder der silberstein.

Mochero
14. 04. 2021 9:10
Antworte auf  dichterdichter

Das dürfte der Boden von einem Glas sein. ^^

dichterdichter
14. 04. 2021 12:52
Antworte auf  Mochero

😀

Summasummarum
14. 04. 2021 8:50

Da es 2500 andere Fotos gibt, kann man nur hoffen, dass die nicht zuordenbar sind. Würde er sicher auch nicht wollen.

Hermann_Geyer
14. 04. 2021 15:03
Antworte auf  Summasummarum

In Wahrheit wohl grenzgeniale türkise Taktik: 2500 verfängliche Fotos, und niemand traut sich, einen UA zur Ḱlärung zu fordern.

Helmut1931
14. 04. 2021 12:52
Antworte auf  Summasummarum

2500 Türkise hingebungsvolle Lakaien! Der intimste Kreis der Jünger Kurz!
Sie erkennen sich gegenseitig am Kurac!
Kurac ich liebe dich.

Bastelfan
14. 04. 2021 14:23
Antworte auf  Helmut1931

Kurac?

MeineHeimat
14. 04. 2021 9:29
Antworte auf  Summasummarum

Hahahaaaaaa … mah grindig!

Strongsafety
14. 04. 2021 8:44

Ich denke mir, die ÖVP will vielleicht zeigen, daß sie die regierungstreuen Journalisten mit in den Abgrund ziehen, wenn sie fallen. Wow, denke noch immer das Ende April Schluß ist mit der Propaganda-Regierung.

Prokrastinator
14. 04. 2021 12:16
Antworte auf  Strongsafety

Vor dem Sommer Regierung sprengen, um die nötige Zeitspanne der festgelegten Vorbereitungszeit zu haben, und Wahlen im Sept-Okt stattfinden können. Mein Tipp. Also Mai oder Juni.

MeineHeimat
14. 04. 2021 9:34
Antworte auf  Strongsafety

Na ja, aber wenn man “einmal beim SesselkreisSpiel der Familie mitgemacht hat”, so richtig fest in der Mitte des Kreises gesessen ist wird man natürlich erpressbar!

Andererseits werden aber auch jene erpressbar welche erpressen … EPÖ ein cooler neuer Name für eine Partei “ErpresserParteiÖsterreich” <- keine copyright von mir vorhanden – wer den Namen braucht kann ihn haben ..:) vielleicht sind ja andere Parteifarbei schon "ausgelutscht"! Bussi Bussi an alle in "meiner Familie"

Bastelfan
14. 04. 2021 14:23
Antworte auf  MeineHeimat

Ausgelutscht…

Sessa40
14. 04. 2021 9:26
Antworte auf  Strongsafety

Ich rechne bis Ende Mai, aber früher ist mir lieber.

gue
14. 04. 2021 8:58
Antworte auf  Strongsafety

Hoffentlich, aber ich fürchte es wird ein Traum bleiben.

Summasummarum
14. 04. 2021 8:41

Offensichtlich hat der werte Herr Presse auch mehrere Identitäten. Mit der auf dem Foto kann er sich nur noch bei exxpress bewerben…

samhain
14. 04. 2021 8:30

Korruption .. Mafia. ‘nuf said.

Nordicman
14. 04. 2021 8:16

Wenn ich das so lese wird mir etwas übel.
Was ist das nur für ein Filz?
Was sagt mir das über
Journalisten:

Leute, die ein Leben lang darüber nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben.

Bastelfan
14. 04. 2021 14:24
Antworte auf  Nordicman

Lese ich filz, denke ich an die kleine filzlaus.

Strongsafety
14. 04. 2021 8:40
Antworte auf  Nordicman

und darüber schreiben. Also genauer: “Basti, was soll ich schreiben? Bussi, Bussi.”

Bastelfan
14. 04. 2021 14:25
Antworte auf  Strongsafety

Wos woa mei leistung?
2500 pics.

MeineHeimat
14. 04. 2021 8:13

Der soll sich nicht so wichtig nehmen! Soll dazu stehn das er “einer von denen ist”! Schaut doch eh unsympathisch aus!

Bastelfan
14. 04. 2021 14:26
Antworte auf  MeineHeimat

Nein doch, schaut aus wie ein ministrant beim 1.x altardienst.

Strongsafety
14. 04. 2021 7:41

So muß Österreich. Warum braucht man Beweise, daß die Presse ÖVP-treu sind? Weiß doch eh jeder. Ein Wahnsinn, wie dumm die Leute verkauft werden. Alle glauben von der schwarzen Mafia, daß ist so alles in Ordnung. Falsch gedacht. Fast alle schwarzen Mafiosis und Regierungstreuen Journalisten gehören mal ent-filzt. Danke ÖVP Wähler.

Geschobelt
14. 04. 2021 13:12
Antworte auf  Strongsafety

Filzmaier sollte eine Akademie zur Ausbildung von Aufdeckern und Entfilzern gründen!
Seine objektiven und treffenden Analysen sollten Beispiel und Ansporn für jeden Österreicher sein, um diesen Parasiten unserer Gesellschaft entgegenzutreten.

Bastelfan
14. 04. 2021 14:27
Antworte auf  Geschobelt

Und herauskommen sollen lauter kleine fiese bissige filzläuse?

Geschobelt
14. 04. 2021 18:06
Antworte auf  Bastelfan

Da müßten in einem 1. Schritt mindestens 2500 sehr gut ausgebildete, investigative Filzläuse ausschwärmen! Darüber hinaus sollte man in Wuhan Wanzen züchten, die nur türkises Blut saugen!

MeineHeimat
14. 04. 2021 8:15
Antworte auf  Strongsafety

Wenn es die Wahrheit ist und mit Fotos hinterlegt – hinaus damit in die Österr. Medienwelt und den Leuten zur Kenntnis bringen wie hilfreich gewisse Medien sind – inkl. deren “Chefs”!

Auf geht die Post! Gemma Gemma! Je eher alles vor den Vorhang gezerrt wird desto besser für Österreich! Korrupte haben wir inzwischen genug!

Helmut1931
14. 04. 2021 13:16
Antworte auf  MeineHeimat

Die Medienwelt existiert nicht mehr! Die Medienwelt ist der Vorhang! Wachen sie auf!

Kathreinerle
14. 04. 2021 8:00
Antworte auf  Strongsafety

Dabei ist Rainer ja eher links. Was die Frage aufwirft: Ist die VP rechts oder links?

samhain
14. 04. 2021 8:31
Antworte auf  Kathreinerle

Faschistisch. Da ist rwchts/links egal.

Mochero
14. 04. 2021 8:02
Antworte auf  Kathreinerle

Das spielt, wenns um Macht geht, nur eine untergeordnete Rolle.

Bastelfan
14. 04. 2021 14:28
Antworte auf  Mochero

Drehen dahin, wo der wind hinweht.

Mochero
14. 04. 2021 7:15

“Koksen bei Ho” – klingt nach Spaß und Spannung.

Kathreinerle
14. 04. 2021 7:55
Antworte auf  Mochero

Zuerst koksen, dann in die Sauna …

Geschobelt
14. 04. 2021 12:58
Antworte auf  Kathreinerle

Irgendwo mußten die 2500 gegenseitigen Aufnahmen ja entstehen.
Intime Gespräche und intime selbstoffenlegung, dafür STEHT unsere Regierung mindestens 2500 mal!

Bastelfan
14. 04. 2021 14:28
Antworte auf  Geschobelt

Hihihi

MeineHeimat
14. 04. 2021 9:36
Antworte auf  Kathreinerle

wahh pfui … schnell schnell bitte bitte andere Gedanken und Bilder im Kopf *kotz*

Sessa40
14. 04. 2021 8:04
Antworte auf  Kathreinerle

….. und Sebastian Kurac immer mitten drin statt nur dabei.

Bastelfan
14. 04. 2021 14:31
Antworte auf  Sessa40

Irgendwie hat der herr kurac eine schlumpfig schlaffe figur. Ah ja, das rückgrat dürfte an knochenerweichung leiden.

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: Politik

Fuchs-Prozess vertagt, weil Pilnacek nicht kam

OstA-Chef Fuchs vor Gericht: Eigentlich hätte es heute zum Showdown im Innsbrucker Landesgericht kommen sollen. Doch sein Vertrauter und Zeuge im Prozess, Ex-Sektionschef Pilnacek, ließ sich entschuldigen – „berechtigt“.

ÖVP-Großspender nach saftiger Dividende: »Vier-Tage-Woche wird’s nicht spielen«

ÖVP-Großspender Pierer, der während der Corona-Krise 11 Mio Staatshilfen für sein Unternehmen kassiert und sich infolge selbst eine 7-Mio-Dividende ausgeschüttet haben soll, machte in einem Interview seinen Standpunkt zu einer Arbeitszeitverkürzung klar.

ZackZack am Freitagmorgen – 01. Juli 2022

Was am Freitag wichtig ist: OStA-Chef Fuchs vor Gericht, merkwürdiger Vorstoß der SPÖ könnte ins Leere laufen, 14 Tote bei Raketeneinschlag in Odessa, Ukraine beginnt mit Export von Strom nach Europa.

»Was stört Sie an Sigrid Maurer?« – Umfragen im Fokus

Der Leiter eines Meinungsforschungsinstituts bestritt im U-Ausschuss Einflussnahmen durch die ÖVP bei Umfragen für Ministerien. Die anderen Parteien finden einzelne Fragen aber bedenklich.

Link zu: MeinungLink zu: Leben

Paris-Attentäter erhält absolute Höchststrafe

Der einzig Überlebende des Terrorkommandos, das für die islamistische Anschlagsserie im November 2015 in Paris verantwortlich war, wurde am Mittwochabend nach einem neunmonatigen Prozess verurteilt.  

Weiterer Reporter in Mexiko erschossen – Hohe Gefahr für Journalisten

Dass Mexiko einer der gefährlichsten Orte für die Berufsausübung von Journalisten ist, bestätigt ein weiterer Mord an einem Reporter. Damit ist das bereits der Zwölfte in diesem Jahr.

Fuchs-Prozess vertagt, weil Pilnacek nicht kam

OstA-Chef Fuchs vor Gericht: Eigentlich hätte es heute zum Showdown im Innsbrucker Landesgericht kommen sollen. Doch sein Vertrauter und Zeuge im Prozess, Ex-Sektionschef Pilnacek, ließ sich entschuldigen – „berechtigt“.

Tödlicher Badeunfall in Wien

In Wien ist es am Mittwoch zu einem tödlichen Badeunfall auf der Neuen Donau gekommen. Eltern versuchten ihr Kind zu retten, daraufhin ging der Vater unter und tauchte nicht mehr auf. Das Rote Kreuz warnt erneut vor Kreislaufzusammenbrüchen, aber auch speziell vor Ertrinken bei Kindern: Es ist die zweithäufigste Todesursache.

»Fahren Sie mich sofort zum Kapitol« – Zeugin packt über Trump aus

Es sind verstörende Szenen, die eine Ex-Mitarbeiterin im Weißen Haus vor dem Untersuchungsausschuss zur Kapitol-Erstürmung beschrieb. Demnach soll Donald Trump von bewaffneten Demonstranten gewusst und in seiner Limousine randaliert haben. 

U-Ausschuss schaut Finanzministerium auf die Finger

Zwei Beamte des Finanzministeriums müssen dem U-Ausschuss Rede und Antwort stehen, dabei vor allem interessant: das “Beinschab-Tool” und die Thomas Schmid-Chats.