Gewalt bei 1. Mai-Demo von Zivilpolizisten ausgelöst

Die “Mayday”-Kundgebung vor der Wiener Votivkirche war am Samstag von der Polizei gewaltsam aufgelöst worden. Polizisten in Zivil hatten die Gewalt ausgelöst.

Wien, 03. Mai 2021 | Rund 2.000 Menschen hatten sich im Rahmen der genehmigten “Mayday”-Kundgebung am 1. Mai in den Parks vor der Wiener Votivkirche versammelt. Gegen Ende der Kundgebung eskalierte die Situation. Die Polizei räumte ohne Vorankündigung das Areal – und setzte Pfefferspray und Schlagstöcke dabei ein. Zuvor hatten sich als Rechtsradikale verkleidete Polizisten unter die linken Demonstranten gemischt. Als Kungebungsteilnehmer ein Transparent am Baugerüst der Votivkirche aufhingen, kam es zu einer Auseinandersetzung.

Polizisten verkleideten sich als Rechtsradikale

Von wem die Gewalt im Bereich vor der Votivkirche ausging, ist unklar. Die Polizei bestätigte am Montag, dass die darin verwickelten vermeintlichen Rechtsradikalen Polizeibeamte sind. Laut Polizei seien sie angegriffen worden und hätten daraufhin “im Zuge der Flucht” Pfefferspray eingesetzt. Laut den Organisatoren von der ÖH der Akadamie der bildenden Künste seien die Angriffe von den Polizisten ausgegangen. Fotos lassen Zweifel an der Darstellung von Polizeibeamten auf der “Flucht” aufkommen. Sie zeigen einen der Beamten, wie er ruhig durch die Menge geht und dabei wahllos Pfefferspray auf Menschen sprüht. Augenzeugen berichten, dass es daraufhin zu einem Gerangel kam. Die beteiligten Polizisten gaben sich offenbar nicht als Polizeibeamte zu erkennen.

Die Landespolzeidirektion Wien bestätigte auf ZackZack-Anfrage, dass zwei Polizisten in Zivil zunächst die Demonstration der Maßnahmengegner begleiteten, ehe sie sich unter die Teilnehmer der linken Maikundgebung mischten. Dabei seien sie angegriffen worden. Zur Verteidigung habe einer davon seine “Dienstwaffe Pfefferspray” eingesetzt. Ein Video zeigt den Beamten, wie er Pfefferspray versprühend auf Demonstranten zuläuft, die sich vor ihm zurückziehen. Der andere Polizist sei laut Landespolizeidirektion zu Boden gestoßen worden und habe in ein Krankenhaus gebracht werden müssen.

Infolge der Auseinandersetzung kam es zu einem massiven Polizeieinsatz zunächst im Bereich vor der Votivkirche. Die dortigen Kundgebungsteilnehmer wurden eingekesselt und angegriffen. Augenzeugen berichten von Schlagstockattacken gegen Kopf und Bauch sowie Einsatz von Pfefferspray. Videos zeigen, wie Polizisten fliehende Kundgebungsteilnehmer hunderte Meter weit verfolgen. Laut Polizei wurden Beamte mit Glasflaschen beworfen. Nach Darstellung der Landespolizeidirektion erfolgten die Flaschenwürfe bereits vor dem Gerangel mit den beiden Zivilpolizisten. Innenminister Karl Nehammer sprach von einer “neuen Qualität der Gewalt gegen Polizisten”.

Mehrere Augenzeugen berichten, wie einer jungen Frau, die auf der Motorhaube eines Autos stehend eine Festnahme filmte, von Polizisten überraschend die Füße unter dem Körper weggezogen wurden, sodass sie auf dem Auto aufschlug.

Liegewiese gewaltsam geräumt

Später stürmten Polizeibeamte dann den Bereich der großen Liegewiese im Sigmund Freud-Park Richtung Schottentor. Dort hatten sich unter anderem Familien mit Kindern niedergelassen. Ohne Vorankündigung wurde die Wiese gewaltsam geräumt. Wieder kamen laut Augenzeugen, Schlagstöcke und Pfefferspray zum Einsatz. “Plötzlich kam eine Truppe Polizisten in Vollmontur schreiend in den Sigmund Freud-Park gelaufen. Viele Leute konnten nicht rechtzeitig aufstehen und wurden überrant, gepfeffert und geknüppelt.”, schreibt eine Teilnehmerin auf Twitter. Auf Videos ist zu sehen, wie Menschenmengen vor den anstürmenden Polizisten fliehen.

Laut Polizei wurden 11 Personen festgnommen. Mehrere Polizisten wurden verletzt, wenigstens einige davon allerdings durch Kolleginnen. Wie viele Kundgebungsteilnehmer und Unbeteiligte verletzt wurden, ist unbekannt. Mindestens eine Person wurde mit der Rettung ins Spital gebracht.

(tw)

Update: Die Stellungnahme der Landespolizeidirektion gegenüber ZackZack wurde um 20:30 ergänzt.

Titelbild: Presseservice Wien

Lesen Sie auch

Kommentare sind Geschlossen.

258 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
CommunityTeam
3. 05. 2021 15:38

Heute ist Tag der Pressefreiheit!

Wir nehmen diesen Tag zum Auftakt das “Monat des unabhängigen Journalismus” auszurufen.
https://zackzack.at/kampagne-fur-unabhangigen-journalismus/

Am Mittwoch begrüßen wir passend zum Thema den Chef des Deutschland-Büros von „Politico“ und Autor von „House of Kurz“ im ZackZack Club-Talk. Seid dabei!

Thomas Walach
3. 05. 2021 13:33

Liebe Leserinnen und Leser, das ist ein Thema, das für Aufregung sorgt – bitte achtet nur darauf, dass ihr niemanden beleidigt oder einer Straftat bezichtigt!

Prokrastinator
3. 05. 2021 20:18
Antworte auf  Thomas Walach

Das möchte ich gern zurückgeben!!!

Ich verlor einen Teil meiner Familie im KZ, und ich bin beileibe kein Nazi oder Antisemit, habe mein Lebtag nur Grün und Rot gewählt…..

Ich werde hier aber regelmäßíg von ZackZack als so einer hingestellt, weil ich die C-Maßnahmen kritisiere.

KEIN Medium, nicht einmal ZackZack hat also das Recht, mich an meine Höflichkeit zu erinnern.
Herr Walach, Sie sitzen da absolut im Glashaus…… Kehren Sie lieber mal vor Ihrer eigenen Türe.

Fuchur
3. 05. 2021 23:56
Antworte auf  Prokrastinator

Ich verstehe Ihr Problem nicht. Warum gründen Sie nicht –gemeinsam mit den anderen Nörglern hier– eine eigene Zeitung? Sie stören den Diskurs und beleidigen andere, die auf die Forenregeln hinweisen. Anstatt klar zwischen Korrelation und Kausalität zu unterscheiden manipulieren Sie Leser*innen in eine Richtung, die ich problematisch finde, weil sie uns in Richtung Null oder Eins führt. Wenn man sich die Statistiken, die extrem selektive Auswahl der Studien, etc. der “Anti-Corona-Maßnahmen-Kriger” anschaut, dann kann man diese Propaganda nicht von der der Regierung unterscheiden. Da hilft es auch nichts, wenn man als “Opposition” etwas lauter schreien muss. Am Ende müssen wir uns (als Gesellschaft) eine GEMEINSAME “Wirklichkeit” mittels Sprache schaffen …

Grete
4. 05. 2021 13:27
Antworte auf  Fuchur

Was verstehen Sie unter Diskurs? Einen Meinungsaustausch unter gleichen Meinungen? Alle, die nicht gleicher Meinung sind, sind Nörgler? Die sollten dann eine eigene Zeitung gründen, wo sie wieder einen Meinungsaustausch unter gleichen Meinungen führen sollten?
Wenn also alle “Nörgler” eine eigene Zeitung gründen sollten, warum gründen Sie nicht eine neue politische Partei? Warum werden Sie nicht Politiker? Sie nörgeln doch auch an der Politik und verschiedenen Politikern herum.
Oder gibt es da einen subtilen Unterschied, den ich nicht erkenne: Sie Kritisieren (natürlich berechtigt) während andere nörgeln (natürlich unberechtigt)?

Cynane
4. 05. 2021 8:50
Antworte auf  Fuchur

Es geht auch um 0 und 1. Es geht um Ent-Menschlichung. Es geht um Transhumanismus. Der Mensch als bioenergetische Maschine. Das miteinander verbundene “Internet-of-HumanThings”

… wobei 0 und 1 da nicht mehr stimmt. denn mit dem Transhumanismus gehen wir in den Quantencomputer hinein und da geht es dann um “sowohl als auch”

Mochero
4. 05. 2021 8:34
Antworte auf  Fuchur

Der Gegenwind wird auch für zackzack zunehmen.

Fuchur
4. 05. 2021 0:04
Antworte auf  Fuchur

Die Komplexität dieser Situation, in der wir uns befinden, kann NIEMAND alleine oder als kleine Gruppe (z.B. im ZackZack-Forum) überblicken! Manche stellen sich das so vor, dass man die “Allheillösung” hat, die man am besten per Flugzeug über der Bevölkerung versprüht. Dann ist alles gut. So, wie in den heroisierenden Hollywood-Filmen. Sie können nicht alle für blöd halten, nur weil Ihnen etwas nicht passt. Es gibt tausende Ärzt*innen alleine in Österreich. Und hundert-tausende in der EU. Eine Organisation wie die EMA hat sich über Jahrzehnte (!) entwickelt. Und Sie wollen über das Zusammenkopieren von Links im Internet alles lösen? Selbst, wenn Sie damit recht hätten, WIE möchten Sie andere davon überzeugen? Oder würden Sie das mit Gewalt durchsetzen (wollen)?

Grete
4. 05. 2021 13:30
Antworte auf  Fuchur

“Und Sie wollen über das Zusammenkopieren von Links im Internet alles lösen? Selbst, wenn Sie damit recht hätten, WIE möchten Sie andere davon überzeugen? ”

Zum Beispiel durch einen Diskurs im ZackZack-Forum.

gue
4. 05. 2021 7:25
Antworte auf  Fuchur

Sie schreiben die EMA hat sich über Jahrzehnte entwickelt- Wie lange gibt es die EU?

Fuchur
4. 05. 2021 0:22
Antworte auf  Fuchur

“Sprache” verändert sich nur langsam. Über diese Veränderung alleine auf Ö1 innerhalb des letzten Jahres, könnte man ein Buch schreiben. Viel zu lange hat’s gedauert, bis die angefangen haben, zwischen “positiv getestet” und “infiziert” zu unterscheiden. Nun gibt’s in Tirol massive Probleme mit “falsch positiv” (PCR Tests) und das erzeugt “natürlich” Fragen, die man sich hätte früher stellen können und müssen, z.B. ob die Ausreisebeschränkungen gerechtfertigt waren. DASS wir so zahlengläubig sind und in Zahlen gerne die Objektivität sehen, die es so nicht geben kann, ist ein Problem, das halt jetzt richtig zum Vorschein kommt. Aber die Schlampigkeit im Umgang mit Zahlen ist nicht nur bei der Regierung (der AGES, etc.) ein Problem, sondern auch bei den “Corona-Maßnahmen-Gegnern”.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Fuchur
Fuchur
4. 05. 2021 0:32
Antworte auf  Fuchur

Es gibt also noch viel zu tun! Wir brauchen dringend einen richtigen Wissenschaftsjournalismus, der den Diskurs fördert, schließlich sind wir alle von Wissenschaft “betroffen”. Aber kann’s so etwas überhaupt geben, wenn’s (in Österreich) schon am normalen (unabhängigen) Journalismus hapert? Bevor das jetzt ein “unendlicher” Post wird, schließe ich mit einer Buchempfehlung: “The Death of Nature” von Carolyn Merchant. (Ich glaube da gibt’s eine Neuübersetzung ins Deutsche.) Darin geht’s auch um die Entwicklung der Wissenschaft und die vielen Irrwege. Vor allem geht’s darin auch um die Gewalt von Männern an Frauen und die Zerstörung der Umwelt …

Drachenelfe
4. 05. 2021 0:38
Antworte auf  Fuchur

Wir brauchen wohl alle einen Glücksdrachen, denn der Anfang ist immer dunkel.

Thomas Walach
3. 05. 2021 21:30
Antworte auf  Prokrastinator

Ich wollte verhindern, dass Personen für Postings hier geklagt werden.

Helmut1971
3. 05. 2021 22:35
Antworte auf  Thomas Walach

Dachte..hier kann man(n) noch seine Meinung sagen ohne gleich geklagt zu werden, egal welchen geistigen Ursprung der ist. Geklagt werden geht nur, wenn ihr die IP Adresse verraten tuts. Wallach.. bedroht dich jemand???

EndeGelaende
3. 05. 2021 22:47
Antworte auf  Helmut1971

Das fand ich leider auch sonderbar… trojanisches Pferd?

Prokrastinator
3. 05. 2021 21:58
Antworte auf  Thomas Walach

Wollen Sie auch verhindern, dass Sie für Ihre Aussagen geklagt werden, die ich hier schon von Ihnen lesen “durfte”?

Nix für ungut, ich mag ZackZack und bin zu allen freundlich – die es auch zu mir sind.
Aber wie Sie und P.Pilz hier teilweise mit Menschen umgehen, ist einfach unter meinem Niveau.
Es tut mir leid, wenn ich scharf gegen Sie schieße, aber wer ernsthaft schreibt, jeder würde sterben der sich nicht impfen lässt, der wird bei mir immer viel Mühe haben, mir seine Vernunft glaubhaft zu beweisen.
Und wer Menschen wie mich in die antisemitische Ecke schiebt, der muss mir auch erst die Eichung seines moralischen Kompass’ bestätigen.
Beides steht bislang noch aus.

Dieses Forum ist durch die Bank vorbildlich. Verbale Rangelei ist Teil der Demokratie. Keine Sorge, wir machen das schon. Auch ohne Ihre Hilfe.

EndeGelaende
3. 05. 2021 21:52
Antworte auf  Thomas Walach

wie soll das gehen? shreddert zackzack nicht täglich sämtliche logfiles die user und das forum betreffend, damit sich keine erinnerlichen wahrnehmungen nachweisen lassen?

KarinLindorfer
3. 05. 2021 21:18
Antworte auf  Prokrastinator

Es geht Herrn Walach doch nur darum, das jemand von uns geklagt werden könnte. Frau Nehammer hat schließlich soviel ich weis schon einen Twitter User geklagt.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von KarinLindorfer
Cynane
4. 05. 2021 8:58
Antworte auf  KarinLindorfer

und was ist rausgegkommen bei der Anklage/Prozeß ?!

sollen wir ALLE unser Goschn halten, nur weil ein machtbesessener Kommunikationstrainer seine Inkompetenz, gezeigt in verfassungswidirgen Handlungen als Innenminister und in Lügen über und in Diffamierungen von DemoteilnehmerInnen durch gutbezahlte Rechtsanwälte ausjudizieren lässt ??

Thomas Walach
3. 05. 2021 21:30
Antworte auf  KarinLindorfer

So ist es.

Amberg
3. 05. 2021 22:06
Antworte auf  Thomas Walach

Danke.

Amberg
3. 05. 2021 20:31
Antworte auf  Prokrastinator

Du hast das nicht wirklich verstanden! Es geht nicht um dich.

Helmut1971
3. 05. 2021 19:19
Antworte auf  Thomas Walach

Deine Aussage ist eine Nebelgranate..

Surfer
3. 05. 2021 15:33
Antworte auf  Thomas Walach

Die türkis grüne Schnöselregierung ist eine beleidigung für den Staat und die Bürger…

Bananenrepublikaner
4. 05. 2021 16:11

Nehammer (Ö1 Mittagsjournal):
„Es ist für die eingesetzten Polizisten kein einfacher Dienst, aber dennoch notwendig, um dem Rechtsstaat zum Durchbruch zu verhelfen.”

Himmler (Reichsführer SS, Posener Reden 1943):
“Die SS habe keinen einfachen Dienst, das gnadenlose Vorgehen diene aber einem ‘höheren Zweck’ … diesen erfülle sie bravourös und sei dabei stets ‘anständig’ geblieben.”

Wolfgang1958
4. 05. 2021 11:00

Der Polizeisprecher hielt dazu fest, dass der Einsatz von Zivilbeamten eine gängige Vorgansweise sei, um etwaige gewalttätige Entwicklungen einer Demonstration rechtzeitig erkennen zu können. Nach Ende einer anderen Kundgebung, einer

Fuchur
3. 05. 2021 23:40

Verstehe das nicht: Was bitte machen Polizisten in zivil mit Pfefferspray mitten in einer (friedlichen) Demonstration? Wer hat das angeordnet? Haben die eine spezielle Ausbildung? Man stelle sich vor, dass die aufgrund eines unabsichtlichen kleinen Stubsers zur “Einschätzung” kommen, dass hier jemand gewalttätig ist (lässt sich ja kaum mehr zweifelsfrei feststellen) und dann wild mit dem Pfefferspray um sich “haut”. Wie “sichtbar” ist so eine Bewaffnung (mit Pfefferspray)? Kann man dadurch –mit etwas Erfahrung– jemanden als Polizisten erkennen? Und falls ja, könnte sich ein Polizist dadurch bedroht fühlen, dass er als Polizist erkannt wurde? Falls nein, gibt’s Richtlinien, wie man diese Waffe sicher verwahren muss? Und wie ist das Gefahrenpotential in einer unübersichtlichen Situation? Darüber müsste doch die Einsatzleitung nachdenken, oder?

Cynane
4. 05. 2021 9:06
Antworte auf  Fuchur

Zivilkiwara als “gewaltbereite Demoteilnehmer” einzuschleusen ist jetzt aber nix neues in 2020/2021…. das kennen wir je bestens aus der Geschichte…. insbesonders wenn sich die Massen erhoben hat (Haymarket) …. seit dem G7-Gipgel in Genua ja bestens auf Videos zu sehen, wie die Anführer von gewaltbereiten Gruppen sich immer wieder mit der Polizei absprach

in D gibt es genügend Videos von “Eingeschleusten”, die dann gegen die Polizei gewaltbereit vorgehen, kurz verhaftet werden und dann wieder freigelassen werden (im Gegensatz zu anderen verhafteten DemotteilnehmerInnen.)

fürs Verständnis: SOOOOO erzeugt man Bilder für Medien von den “ach so gewalttätige DemoteilnehmerInnen”… und den “Rechtsextremen” und Nazis

…. was nicht ist, muß künstlich medial erzeugt werden !!

Amberg
3. 05. 2021 21:01

Die rechten Rüsten auf. Ob Schüssel oder Kurz, oder wenn sie am Hebel saßen. Sie tun es!

Amberg
3. 05. 2021 20:52

Wie Gaga muss man eigentlich als Bulle sein?! Klar, für Nehammer genügt ihr…Kickl hat halt Pech gehabt. Nur für Bullen eurer Gattung ist eh alles gleich geblieben. Dummvögel unter sich?

Prokrastinator
3. 05. 2021 20:14

Aus Deutschland gibt es dazu bereits Video-Dokumente. Allerdings bei C-Demos.

Aber sehr erstaunlich, dass es die Medien bei dieser “guten” Demo selbst ins Spiel bringen, und die absolut geringere Gewalt bei (offiziell) nicht-linken c-Demos dagegen extrem überzeichnen und die Polizei maximal dafür kritisieren, dass sie keine Wasserwerfer einsetzt, oder sonst härter durchgreift.

Bei der Antifa – die hier weit mehr Gefechte und Gewalt geliefert hat, schweigen die Medien. War auch am 1.5. in Berlin so. 90 teils schwer verletzte Polizisten gab es noch bei keiner einzigen C-Demo, und da waren mehrere 10.000 Menschen, die Antifa-Demos in Berlin und Hamburg waren dagegen kleine Grüppchen, auf Krawall gebürstet..

ZackZack, da seid Ihr leider noch total blind.

DanielDuesentrieb
3. 05. 2021 19:15

Wie früher in der DDR:
getarnte STASI – Offiziere marschieren in der Menge mit und provozieren!!!!
Österreich sollte sich umbenennen:
ÖDR….österreichische demokratische??? Republik
Flexhammer bekommt den Beinahmen “Mielke” ….und als “Staatsratsvorsitzender” fungiert Erich S. Honecker-Furz.
Kritiker und Republickflüchtlinge werden in Stein eingekerkert und bei knapper Staatskasse an die BRD als “Ausreisewillige” für viel Geld verkauft!

Drachenelfe
3. 05. 2021 19:07

Aber der ORF echauffiert sich daß sie nicht mehr mit Logo auf eine Demo gehen können.
Nur so als Vorschlag liebe ORF Bedienstete Mitleser: Um wieder zum Qualitätsmedium zu mutieren könntet ihr doch damit beginnen über die Mai Demo objektiv zu berichten und nicht das verlautbaren was euch vorgegeben wurde.

https://www.derstandard.at/story/2000126337566/corona-demos-es-ist-extrem-problematisch-wenn-sich-der-orf

Fuchur
3. 05. 2021 23:20
Antworte auf  Drachenelfe

Dieser Artikel ist ganz gut, stammt aber von der APA ;-). Positiv ist der Link auf
https://zara.or.at/de/wissen/presse/dokumentation_von_angriffen_auf_journalist_innen/
Besonders negativ ist der Kontext, den der Standard mit der Verlinkung nur eines einzelnen anderen Artikels (unten) erzeugt. Das stufe ich als (bewusste) Manipulation ein. Sogesehen bräuchten Sie in Ihrem Post nur “liebe Standard-Bedienstete Mitleser” ergänzen …

Prokrastinator
3. 05. 2021 20:20
Antworte auf  Drachenelfe

Sie geben hier den Standard als Positiv-Beispiel an?

Sachen gibt’s…..

Drachenelfe
3. 05. 2021 21:16
Antworte auf  Prokrastinator

Nein der Standard weiß selbst nicht welchen Weg er einschlägt.
Und es war eher in Richtung unseres Vorzeigemediums gedacht. Aber richtig, ich hätte nicht verlinken sollen.

Cynane
4. 05. 2021 9:10
Antworte auf  Drachenelfe

der Standard als “Bilderberger-Medium” geht seinen Weg konsequent

Amberg
3. 05. 2021 18:53

Die Bullen schauen weltweit so ähnlich aus wie Schild “Kröten”. Im Prinzip könnten sie durch ferngesteuerte Panzer bestens ersetzt werden.

joefein
3. 05. 2021 18:39

Das Ärgste ist eigentlich, dass fast jegliche Medienreaktion darauf gefehlt hat. Alles nur unter ‚Ferner liefen…‘

joefein
3. 05. 2021 18:21

Das war sicher nur eine Selbsterfahrungsgruppe aus dem letzten Deeskalationsseminar der Polizei, die schauen wollte, wie ihre neu entwickelten Strategien wirken. Anders kann es doch nicht sein. Das kann ich mir nicht vorstellen.
Die Polizei, dein Freund und Helfer!

Da kommt mir aber doch ein Zweifel ….

Amberg
3. 05. 2021 17:56

Irgendwie habe ich mir gedacht, das da was faul ist, wegen Samstag.

Als Zivil-Bulle, sollte man sich schämen. Ihr habt es geschafft ?! Vertrau keinen Bullen!

Amberg
3. 05. 2021 17:28

“Zuvor hatten sich als Rechtsradikale verkleidete Polizisten unter die linken Demonstranten gemischt.”
..tja…will da wer Krieg?!

samhain
3. 05. 2021 18:09
Antworte auf  Amberg

Ja. Und wie das normalerweise ausgeht, zeigt die Geschichte.

Amberg
3. 05. 2021 18:38
Antworte auf  samhain

Yes, es ist nicht zu fassen, das so etwas unfassbares geschieht. Wir, meine Familie haben gerade darüber einen Diskurs geführt, wir sind zwar von hundertste ins tausende gekommen, und wir waren echt nur zu dritt, aber sowas geht gar nicht.

Prokrastinator
3. 05. 2021 20:24
Antworte auf  Amberg

Sagen Sie das den Antifa-lern in den USA, die unter “falscher Flagge” u.a eine Kirche niederbrannten, und am “Sturm” des Capitols beteiligt waren……

Sie glauben doch nicht, dass die Linken als einzige keine solchen Tricks anwenden?

Amberg
3. 05. 2021 20:37
Antworte auf  Prokrastinator

Nö, Linke würden wahrscheinlich von Haus aus, auch wenn sie Bullen sind, sowas nicht machen.

Amberg
3. 05. 2021 20:33
Antworte auf  Prokrastinator

Oh, dir drückt der Schuh!

Inszenierungskanzler
3. 05. 2021 17:19

Sollte sich bestätigen, dass tatsächlich ein Agent Provocateur zum Einsatz gekommen ist, haben wir einen neuen Tiefpunkt im Nehammer’schen Innenministerium erreicht. Das wird von Nehammer nur noch dadurch getoppt, indem er es als „völlig inakzeptabel“ bezeichnet, dass mehrere Polizisten verletzt wurden. Als Wähler ist man einfach nur mehr fassungslos.

kathi
3. 05. 2021 21:15
Antworte auf  Inszenierungskanzler

Wie recht Sie haben, es steigert sich von fassungslos bis Verfassungslos….

kathi
3. 05. 2021 21:13
Antworte auf  Inszenierungskanzler

Innenminister Karl Nehammer sprach von einer “neuen Qualität der Gewalt gegen Polizisten”.???????????????????????????….. Wie bitte? Irgendwas läuft da wohl falsch….

joefein
3. 05. 2021 18:32
Antworte auf  Inszenierungskanzler

Der als Rechtsradikaler verkleidete Polizist mitten in einer angemeldeten Demo von Linken.
https://twitter.com/pressewien/status/1388924368441516036?s=21

Und eine 200schaft als Jediritter Verkleidete.
https://twitter.com/pressewien/status/1388586998840057856?s=21

Unbekannt
3. 05. 2021 17:50
Antworte auf  Inszenierungskanzler

Wenn sich 6 Polizisten auf eine 1,6m kleine Frau stürzen, verletzt sich immer mindestens einer davon. Die fallen mit ihrer schweren Ausrüstung auch gerne beim Laufen hin, was ebenfalls zu Abschürfungen, also schweren Verletzungen führt, die man dann groß aufhängen kann.

Cynane
4. 05. 2021 9:16
Antworte auf  Unbekannt

ich hab auch schon 2 Polizisten auf einer Demos gesehen, die einfach beim Laufen über ihre Füße gestolpert sind…. voi peinlich, hihi…. wie kleine Kinder, die gerade das Laufen lernten 😀 😀

…. und dann wegen einer Verletzung, die sie sich selbst zugezogen haben, in einer dramatisch aufbauschten Statistik zu erscheinen

Amberg
3. 05. 2021 17:59
Antworte auf  Unbekannt

Mini-Panzer!

Maxwell
3. 05. 2021 17:02

Offenbar ist es in Zukunft empfehlenswert, Demos unauffällig zu überwachen. (Aus einem Stiegenhaus z.B.)

Maxwell
3. 05. 2021 17:16
Antworte auf  Maxwell

Um Missverständnisse auszuschließen: Vom Veranstalter!

I-had-a-dream
3. 05. 2021 17:00

Für die Erkenntnis wehret den Anfängen ist es schon zu spät! Österreicher und Österreicherinnen wacht auf ehe es zu spät ist!! Ich möchte für meine Kinder und Enkel kein Ungarn 2!!

Unbekannt
3. 05. 2021 17:18
Antworte auf  I-had-a-dream

Wir reden eher von 1938 ff.

Cynane
4. 05. 2021 9:21
Antworte auf  Unbekannt

eher von 1934 … dem Auflösen, Auslöschen und Verbot aller antifaschistischen Kräfte

aber am schnellen Weg zu 1938… wenn alle eine Impfung im Körper haben müssen, ihren “Arier-Ausweis” immer bei sich tragen müssen und Heil Corona zum Weltwirtschaftsforum aus jedem Munde schallt

Surfer
3. 05. 2021 15:52

Wenn man das liest denkt man das sei in der Türkei….
Weit gefehlt, in Ö unter grüner mitregierung….

Samui
3. 05. 2021 15:56
Antworte auf  Surfer

Und genau das ist das Unfassbare!
Der Kogler müsste sich eigentlich schämen. Welche Reden hat der gehalten… was hat er nicht alles, zu recht, angeprangert.
Und jetzt dackelt er hinterm Basti ins Pflegeheim…. und traut sich auch noch Interviews zu geben.🙃

Bastelfan
3. 05. 2021 15:32

Das schaut ihm wieder ähnlich, dem komflexler.

Surfer
3. 05. 2021 15:32

Der Kicklnachfolger ist nicht mehr länger tragbar…
Die Opposition sollte komplette Aufklärung fordern und gegen ihn einen Misstrauensantrag stellen das jeder sieht nur türkis grün sind so…

Herbstzeitlose
3. 05. 2021 15:27

Charlys Handschrift. Ein paar Büttel finden sich immer. Hast du keinen Nazi, dann machst du dir einen. Und schon schwingen die Büttel die Knüttel. Als brave Antifaschisten , versteht sich. Wohin bewegt sich dieses Land? Vielleicht sagen es mir die Cheerleader des groß Geöhrten…

KarinLindorfer
3. 05. 2021 15:48
Antworte auf  Herbstzeitlose

..des Großgeöhrten…hahaha…besonders wenn man vor lauter Kurzsichtigkeit so wie ich der Großgehörnte liest….

Bastelfan
3. 05. 2021 15:34
Antworte auf  Herbstzeitlose

Man will offenbar die linken provozieren, um brutale polentingereinsätze zu legitimieren.

Amberg
3. 05. 2021 19:23
Antworte auf  Bastelfan

Yes, wurscht ob in der Regierung oder sonst wo.

Ich denke, das dieses Ösi-Land in naher Zukunft in einer Diktatur ist.

Nein Danke zu, Övp und Fpö. Die zwei ergänzen sich, wurscht wo man hinblickt….Geschichte.

Amberg
3. 05. 2021 19:30
Antworte auf  Amberg

…eh, ich kann mir echt vorstellen, das bei denen, die die Fäden ziehen, nur ein grauslicher Grinser in den Mundwinkeln sitzt, wenn sie es sich anschauen, wie dumm manche Bürger herumirren in Wien.

Nordicman
3. 05. 2021 15:30
Antworte auf  Herbstzeitlose

In den Abgrund?

at-w
3. 05. 2021 15:11

“von Polizisten überraschend die Füße unter dem Körper weggezogen wurden, sodass sie auf dem Auto aufschlug”

Wäre sie nicht auf der Motorhabe, sondern auf dem Asphalt aufgeschlagen, könnte sie jetzt schwer verletzt oder sogar tot sein. Das ist Wahnsinn.

Bastelfan
3. 05. 2021 15:34
Antworte auf  at-w

Wir brauchen eine left lives matter bewegung.

Unbekannt
3. 05. 2021 15:24
Antworte auf  at-w

Und eine Anzeige wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt obendrein.

Surfer
3. 05. 2021 15:35
Antworte auf  Unbekannt

Gehört eigentlich der Polizist wegen fahrlässiger Körperverletzung und möglichen tötlichen Ausgang vor Gericht…
Wenn die blöd aufschlägt bricht sie sich das Genick und sitzt bis ans Ende ihres Lebens im Rollstuhl…

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Surfer
Kapunzo
3. 05. 2021 14:57

Genehmigung für Drohnenaufnahmen von Demos,…würde man die bekommen…?
Unpackbare, verlogene, hintertriebene, Steuern verbrassende Zustände, weit sind wir gekommen… :'(

Nordicman
3. 05. 2021 15:08
Antworte auf  Kapunzo

Sicher nicht.

Kapunzo
3. 05. 2021 17:46
Antworte auf  Nordicman

Ok, dann mit Helmkamera zur Demo und Bodyguard und/oder Detektive beauftragen 😉

MandersischZeit
3. 05. 2021 14:46

Ich möchte mich in allerhöflichster Form bei unserer jetzigen Regierung, herzlichst bedanken, was sie aus Österreich machen!
Mit freundlichen Grüßen ein ehemaliger stolzer Österreicher!

Bastelfan
3. 05. 2021 15:36
Antworte auf  MandersischZeit

Das ist denen wurscht. An deren öliger außenwand rinnt alles ab.

Summasummarum
3. 05. 2021 14:37

“Unser Weg zurück” lautet der Wahlspruch der Türkisen. Ja, dieses mulmige Gefühl habe ich auch. Ich will allerdings nicht im Jahr 1934 aufwachen!!

Samui
3. 05. 2021 14:49
Antworte auf  Summasummarum

Bitte verschreis nicht. Dem Bub trau ich mittlerweile alles zu.

Bastelfan
3. 05. 2021 15:36
Antworte auf  Samui

Den hintermännern.

Samui
3. 05. 2021 15:43
Antworte auf  Bastelfan

Denen auch…

Nordicman
3. 05. 2021 14:53
Antworte auf  Samui

Vor ca. einem Jahr wurde ich für so eine Wortmeldung (1934) im standardforum auf gröbste beschimpft. Tja…

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Nordicman
Bastelfan
3. 05. 2021 15:36
Antworte auf  Nordicman

Was erwarten sie sich in der bobotantenzeitung?

Samui
3. 05. 2021 14:59
Antworte auf  Nordicman

Da sind Sie sicher in einen Trollhaufen geraten. Bei manchen Themen arbeiten die Trolle aus der Liechtenfels rund um die Uhr.

Bastelfan
3. 05. 2021 15:39
Antworte auf  Samui

Das stimmt. Auch hier tauchen sie bei manchen themen auf. Sind aber leicht zu erkennen. Zu viele auf einmal.
Im standard erkennt man diese bezahljünger daran, dass sie ihr geburtjahr am nick anhängrn, weil das ja so lustig ist.

Samui
3. 05. 2021 15:44
Antworte auf  Bastelfan

Ja… und seit 2 Tagen angemeldet. Wenn länger dann Max. Anfang 2021😃

Nordicman
3. 05. 2021 15:09
Antworte auf  Samui

Das kann auch eine Möglichkeit sein.

KarinLindorfer
3. 05. 2021 14:56
Antworte auf  Nordicman

Vermutlich wurde ihnen vorgeworfen, sie hätten die “Nazikeule” ausgepackt, stimmts?

Nordicman
3. 05. 2021 15:06
Antworte auf  KarinLindorfer

Egal was man an Systemkritisches sagt.
Man ist halt ein Nazi, auch weil ich das falsche Auto fahre, die falsche Meinung habe (nämlich meine), bei der Impfung Vorsicht walten lasse aufgrund meiner Vorerkrankungen, Fleisch esse, weil ich gerne polit. in der
Mitte bin (was mir nicht gelingt. Mal mehr Mitte links, dann Mitte rechts),….tut mir leid, ich hab den Überblick verloren wegen was ich noch ein Rechter sein könnte. Aber, sche… drauf!
Es wird der Mensch wieder vernünftiger werden, und sich nicht wegen unterschiedlicher Auffassungen den Schädel einschlagen.

Samui
3. 05. 2021 15:45
Antworte auf  Nordicman

Ich hoffe es…

KarinLindorfer
3. 05. 2021 15:09
Antworte auf  Nordicman

Die Menschen schlagen sich hauptsächlich deshalb die Schädel ein, weil sie von den Herrschenden instrumentalisiert werden. War schon immer so…

Bastelfan
3. 05. 2021 15:42
Antworte auf  KarinLindorfer

Die naiv gutgläubigen, oder aufgehetzten, irregeleiteten, von propaganda manipulierten. Zb: serbien muss sterbien. Ihrer wird dann am 1. nov. beim kriegerdenkmal salbungsvoll gedacht.

KarinLindorfer
3. 05. 2021 15:50
Antworte auf  Bastelfan

Ja, damit auch noch weitere Generationen etwas davon haben und sich munter weiterhin Leute die Köpfe einschlagen.

Nordicman
3. 05. 2021 15:20
Antworte auf  KarinLindorfer

Korrekt!
Nach 16 Jahren in Kriegsgebieten, Besetzten Gebieten, und vor allem dem Selbststudium unserer Weltgeschichte, wo die Unzähligen Politversagen welche zu fürchterlichen Kriegen führten, hervorgehen, kann ich bestätigen: Viele von uns, vor allem auch Politiker, sind zu gierigen, neidischen und Machtgeilen Unwesen verkommen.
Wir lernen nichts aus der Geschichte.
Die Waffen liefern die Reichen und die Armen die Leichen.

Klingt destruktiv, aber es ist leider wahr.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Nordicman
Samui
3. 05. 2021 15:46
Antworte auf  Nordicman

👍wahre Worte.

Bastelfan
3. 05. 2021 15:42
Antworte auf  Nordicman

Waren sie das nicht immer?

samhain
3. 05. 2021 14:38
Antworte auf  Summasummarum

IMO sind wir da schon. Es fehlt noch ein Börsenchrash, aber der kommt schon noch.

Samui
3. 05. 2021 14:30

Man kann nur versuchen diesen Artikel immer wieder in in-und ausländischen Medien zu verlinken.
Steter Tropfen höhlt den Stein

Samui
3. 05. 2021 14:32
Antworte auf  Samui

Vielleicht lest ja unser BP vorm Einschlafen auch ein bissi Zack Zack 😉

Bastelfan
3. 05. 2021 15:43
Antworte auf  Samui

Dann kann er wieder nicht einschlafen, kriegt schluckauf oder alpträune.

Helmut1971
3. 05. 2021 14:29

Darf man Söldnertruppe vom Minister schreiben?

Samui
3. 05. 2021 14:50
Antworte auf  Helmut1971

Hahnenschwanzler?

samhain
3. 05. 2021 14:30
Antworte auf  Helmut1971

“Privatarmee”? “Heimatbund”?

habedere
3. 05. 2021 14:20

WTF did I just read????

Nie und nimmer hätte ich mir träumen lassen, solches über Österreich von heute zu lesen.

Die sind wahnsinnig da oben, anders kann man es nicht mehr bezeichnen!

Ich bin bestürzt!

samhain
3. 05. 2021 14:21
Antworte auf  habedere

Das nennt man “am Rande des demokratischen Modells”

Unbekannt
3. 05. 2021 14:24
Antworte auf  samhain

Also, wenn regierungskritische Demos widerrechtlich (siehe VwG Wien) untersagt und jene, die wegen Nähe zum Koalitionspartner nicht verboten, aber danach niedergeknüppelt werden, sind wir schon über den Rand hinaus.

Nordicman
3. 05. 2021 14:16

Reflexartig ist es laut dem IM eine neue Gewalt gegen die Polizei?

Wie war das in den Medien zu lesen? Wer hat die Menschen Sinnbefreit eingekesselt, über lange Zeit?

Ich hörte mal was von einer Täter – Opferumkehr.

Ich arbeitete schon in Crowdcontrols, aber das Vorgehen erinnert mich an die 90er Jahre am Balken.

Und damit, bin ich schon mit meiner Ausführung am Ende!

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Nordicman
Bastelfan
3. 05. 2021 15:45
Antworte auf  Nordicman

Flexartig. Gehört einmal eine politeireform her.

Summasummarum
3. 05. 2021 14:11

Kann die österreichische Bevölkerung bei der EU oder sonstwo um DEMONSTRATIONSBEOBACHTER ansuchen? Analog den int. Wahlbeobachtern.

samhain
3. 05. 2021 14:13
Antworte auf  Summasummarum

Die EU? Scherzkeks. Die macht ja eifrig mit.

Summasummarum
3. 05. 2021 14:34
Antworte auf  samhain

Bitte konkretisieren.

Samui
3. 05. 2021 15:01
Antworte auf  Summasummarum

Es gibt EU Wahlbeobachter.
Und? Haben die schon jemals was Entscheidentes gemacht bzw. berichtet?

Nordicman
3. 05. 2021 15:25
Antworte auf  Samui

Ich verweise gerne an die Uno und ihr Vorgehen am Balkan. Soviel zur Wahlbeobachtung oder anderer Geschichten.

Bastelfan
3. 05. 2021 15:45
Antworte auf  Nordicman

Holländer in srebenica.

samhain
3. 05. 2021 14:41
Antworte auf  Summasummarum

Die Ungarn warten schon seit ein paar Jahren auf irgend eine Reaktion der EU. Es kommt aber nix. Osterreich ist jetzt auch so weit – struemreif geschossen von den Faschisten. Was passiert? Nix. Sie können ein beliebiges Land in der EU nehmen, der Trend läuft richtung Diktatur.

Summasummarum
3. 05. 2021 14:43
Antworte auf  samhain

Na servus Kaiser… Aber Ungarn ist wenigstens weg von der EVP. Wünsche das unserer Bande auch.

samhain
3. 05. 2021 18:37
Antworte auf  Summasummarum

Und was macht das genau für einen Unterschied – ausser keinen?

Bastelfan
3. 05. 2021 15:46
Antworte auf  Summasummarum

Bastel freut sich dchon.

hagerhard
3. 05. 2021 13:56

was grundsätzliches:
Es gibt wohl kaum jemanden, der in Abrede stellt, dass die Polizei eine wesentliche und wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft erfüllt. Inklusive dem Gewaltmonopol. Respekt und Vertrauen sind dabei wesentliche Faktoren.

Auch ein Grund um bei Übergriffen oder Missständen besonders genau hinzusehen, um auch geringste Zweifel an der Untadeligkeit der Polizei zu zerstreuen.

nachtrag:
leider ist diese regierung mit diesem innenminister nicht in der lage diese aufgaben verfassungsgemäss zu garantieren.

https://www.hagerhard.at/blog/2018/03/die-polizei-dein-freund-und-helfer/

Bastelfan
3. 05. 2021 15:47
Antworte auf  hagerhard

Intriganten halt. Das wenigstens könnens. Ihr einziger leuchtturm.

Samui
3. 05. 2021 14:25
Antworte auf  hagerhard

👍👍

Unbekannt
3. 05. 2021 14:12
Antworte auf  hagerhard

Ist jetzt auch nicht mehr so neu, der Blog. Mittlerweile ist der Vertrauensindex der Polizei abgestürzt. Aber wen wunderts, wenn Leute, die spazieren gehen, im Park sitzen oder sich für den Gehkaffee anstellen, von der Polizei, alleine schon durch das massive Auftreten, bedroht und angezeigt werden.

Mochero
3. 05. 2021 14:02
Antworte auf  hagerhard

Die Polizei wird im Zuge dieser Entwicklung noch sehr viele heftige Sachen machen.
Edit: und alles unter dem Vorwand der “Demokratiebewahrung”.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Mochero
Bastelfan
3. 05. 2021 15:48
Antworte auf  Mochero

Und irgendwann werden die ersten polentinger einsitzen.

Samui
3. 05. 2021 14:57
Antworte auf  Mochero

Das muss nicht sein. Es gibt auch bei der Polizei viele die mit dieser Entwicklung nicht einverstanden sind.

Urigubu
3. 05. 2021 15:57
Antworte auf  Samui

Die werden gemobbt, weil die anderen sehr genau wissen, dass sie an der Grenze zur Legalität handeln.

Nordicman
3. 05. 2021 15:27
Antworte auf  Samui

Das kann man nur im Sinne der im strrben liegenden Demokratie hoffen. Das manche ihre Sinne beisammen haben und das Herz am richtigen Fleck.

Bastelfan
3. 05. 2021 15:50
Antworte auf  Nordicman

Früher hats geheißen: die polizei, dein freund und helfer.
Damit kann der flex anscheinend nix anfangen.
Sonst ist er ja nicht so gut. Siehe 4fach mord nach völligem versagen des geheimdienstes.

Kanton
3. 05. 2021 13:43

Übrigens: was macht unser scheinheiliger Sascha?
Urlaub im Kaunertal?

Bastelfan
3. 05. 2021 15:51
Antworte auf  Kanton

Bitte, gibts dort schlafkurse?

KarinLindorfer
3. 05. 2021 14:35
Antworte auf  Kanton

Vielleicht brauchte Juli mal dringend eine Aus-Zeit.

Bastelfan
3. 05. 2021 15:51
Antworte auf  KarinLindorfer

Gattin oder hundserl?

KarinLindorfer
3. 05. 2021 16:20
Antworte auf  Bastelfan

Seine Gattin heißt Doris und ist aus OÖ (Peuerbach im Innviertel) Woher sein Hund ist weis ich nicht😉heißt aber Juli…

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von KarinLindorfer
Samui
3. 05. 2021 13:52
Antworte auf  Kanton

Der denkt nach…..

Über was auch immer 🙁

Bastelfan
3. 05. 2021 15:51
Antworte auf  Samui

Ja, das strengt an.

Kanton
3. 05. 2021 13:41

Mittlerweile ist es zum Fürchten in diesem Land – unserer Heimat…
Das ist ja wie in Weißrussland.
Die Wiener Polizei – Dein Freund und Helfer.

Helmut1931
3. 05. 2021 13:51
Antworte auf  Kanton

Was sagen Ludwig oder NEOS Vizebürgermeister Wiederkehr dazu?
Freie Bahn und sogar Aufwind auch für Rendi Wagner?
Doskozil nunmehr im flachen Land hinter einem Maulwurfshügel verschwunden, können wir ja nicht mehr befragen.

geri
3. 05. 2021 14:19
Antworte auf  Helmut1931

Helmut, es ist Aufgabe von Innenminister Nehammer für innere Sicherheit zu sorgen. Kann er das nicht, sollte er zurücktreten. So einfach wäre das.

Unbekannt
3. 05. 2021 14:28
Antworte auf  geri

Für Nehammer ist die größte Bedrohung der inneren Sicherheit offene Kritik an der Regierung. Ein echter Demokrat eben.

Cynane
4. 05. 2021 9:28
Antworte auf  Unbekannt

Ein echter Türkiser eben

KarinLindorfer
3. 05. 2021 13:39

Nehammer scheint Wien mittlerweile in ein Tollhaus verwandelt zu haben. Unschuldige Menschen werden bei Anschlägen aufgrund von puren Dilettantismus getötet. Der Pfefferspray samt Knüppel sitzt locker, Polizeigewalt ist mittlerweile an der Tagesordnung. Vorgegangen wird gegen jeden der das System anprangert und wenns 16jährige Schüler sind, egal man ist nicht zimperlich. Erinnert mich an Bayern und Franz Josef Strauß, der faselte auch davon man solle das Gesocks einkesseln. Der hätte sich gut mit Nehammer verstanden. Fragt sich nur wen oder was man unter Gesocks versteht.

Bastelfan
3. 05. 2021 15:53
Antworte auf  KarinLindorfer

Die türkisen kann man nur mehr ertragrn. Aber nicht mehr lange, dann reichts.

geri
3. 05. 2021 14:23
Antworte auf  KarinLindorfer

Bei FJS fällt mir immer das ein:
https://www.youtube.com/watch?v=StgXz5S8g48

KarinLindorfer
3. 05. 2021 14:51
Antworte auf  geri

Ja, echt geile Zeit, damals hatte man das Gefühl es würde sich alles zum Guten wenden. Friedensbewegung, Anti Atom Bewegung, Frauenbewegung, beginnende Umweltbewegung und Mitte der neunziger wusste man dann schon, na das wird nix. Und um die Jahrtausendwende ahnte man schon Schreckliches und jetzt sitzen wir vor dem Scherbenhaufen der sich nicht wieder gut machen lässt und driften in eine Diktatur ab….😢

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von KarinLindorfer
KarinLindorfer
3. 05. 2021 14:03
Antworte auf  KarinLindorfer

Nachtrag: Wird hier der Bürger oder die Bürgerin als Feind betrachtet?

EndeGelaende
3. 05. 2021 13:31

Kann ZackZack auf der Website einen Platz einrichten, wo die Videos dieser kranken Aktionen gegen die österreichische Zivilbevölkerung, gesammelt und gezeigt werden, jedes einzelne, und Tag für Tag, um mehr Menschen aufzurütteln und zu erreichen.

Es gibt leider sonst keinen Vertreter der 4. Gewalt mehr, der im Dienste der Bürger agiert.
Die anderen Medien agieren nur mehr nach dem Leitsatz ‚die Meinung der Herrschenden zur herrschenden Meinung zu machen‘ und werden so bald im wahrsten Sinn der Worte über Leichen gehen, wenn es endgültig eskaliert.

Drachenelfe
3. 05. 2021 17:31
Antworte auf  EndeGelaende

Ich habe von März oder April 2021 ein Video von einer Corona Demonstration aus Dresden ( ja ich weiß ist nicht Österreich, aber dieses Spiel wird offensichtlich überall gespielt).
Ein Mann mit rotem Pulli, der die Polizisten attackierte, festgenommen wurde und kurze Zeit später wieder auftauchte und wieder pöbelt…. Passanten ergriffen sogar noch Partei für den Kerl.
Vom Auftreten klar ein Polizist in zivil, bei Bedarf schicke ich es gern an die Redaktion.

Kanton
3. 05. 2021 14:08
Antworte auf  EndeGelaende
Kanton
3. 05. 2021 14:10
Antworte auf  Kanton

sind ja fast nur Polizisten zu sehen… kaum Demonstranten. Da würdig mich auch bedroht fühlen. Von der Polizei…

Helmut1931
3. 05. 2021 13:38
Antworte auf  EndeGelaende

Sie gehen jetzt schon über Leichen. Die bekannten hörigen Medien trampeln auf dem am Boden liegenden Journalismus und damit auch auf der im Sterben liegenden Demokratie herum!

Summasummarum
3. 05. 2021 13:50
Antworte auf  Helmut1931

Ihre Bildersprache geht einem unter die Haut…

EndeGelaende
3. 05. 2021 13:48
Antworte auf  Helmut1931

Das stimmt, über die sprichwörtlichen Leichen wird schon viel zu lange gegangen…

Urigubu
3. 05. 2021 13:24

So ein Polizeiverhalten ist schwierig wieder zu korrigieren. Die Verantwortlichen sitzen hier ganz oben. Und es ist nicht nur einer. Das ganze Klima in der Organisation ist/wird durchseucht.
Wer nicht mitmacht wird gemobbt, etc.
Busek’s Einschätzung vom unwissenden Kurz’ stimmt nicht. Der hat sich die 1920er und 30er Jahre genau angeschaut. (In Südamerika gibt es auch genug Beispiele.)
Wie gesagt: Es fehlt nur mehr die schwarze Brille.
Wer wird sie tragen: Kurz, Nehammer oder beide?
Und wenn es keinen Feind gibt, so schaffen wir einen. (Auch ein bewährtes Rezept.)

Bastelfan
3. 05. 2021 15:56
Antworte auf  Urigubu

Der kurz schaut sich gar nichts an. Der schaut maximal sich im spiegel an.
Seine einflüsterer, opus dei, mei pochtler oder wie die heißt, etc, bonelli, das sind die fundamentalisten und reaktionäre.
Kurz ist ein eitler hampelmann, sonst nix.

Samui
3. 05. 2021 15:59
Antworte auf  Bastelfan

Eine Sprechpuppe… aber sorgsam ausgewählt vom Spindelegger. Nach welchen Kriterien auch immer. Zusammen mit anderen Bübchen die dem Spindi getaugt haben.
Warum auch immer……

Cynane
4. 05. 2021 9:30
Antworte auf  Samui

ausgewählt vom Schüssel, der intriganten Schlange im Hintergrund

Unbekannt
3. 05. 2021 13:29
Antworte auf  Urigubu

Und die Grünen schauen zu und stimmen brav weiter gegen jeden Misstrauensantrag gegen diese Geißeln der Menschheit. Trog bleibt Trog.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Unbekannt
Unbekannt
3. 05. 2021 12:56

“ich habe nur Befehle befolgt”
1946 KZ-Aufseher
1990 Mauerschützen
2021 Polizei
Danke, Herr Reichsinnenminister Nehammer.

Bastelfan
3. 05. 2021 15:58
Antworte auf  Unbekannt

Das mit dem befehle befolgen im rahmen der jeweiligen gesetze hat schon im nürnberger prozess weder ankläger noch richter beeindruckt. Die meisten endeten am galgen.

Cynane
4. 05. 2021 9:31
Antworte auf  Bastelfan

naja, viele wurden auch in gute Positionen gehievt

samhain
3. 05. 2021 12:58
Antworte auf  Unbekannt

Es wird noch schlimmer werden .. viel schlimmer.

Geschobelt
3. 05. 2021 13:01
Antworte auf  samhain

Der ORF hat sich offensichtlich genau davon die Senderechte schon exclusiv gesichert.
Meinungsmonopol und Staatsmnopol

EndeGelaende
3. 05. 2021 13:04
Antworte auf  Geschobelt

Da gibts doch eh irgendwo so eine „Reality“ Doku Live im Einsatz oder wie die heißt… wahrscheinlich demnächst live auf OE24 Flexman und seine Schergen live im Einsatz für Unrecht und Unwohl

EndeGelaende
3. 05. 2021 12:53

Heil Beidln!

EndeGelaende
3. 05. 2021 12:58
Antworte auf  EndeGelaende

Eines der wichtigsten Stilmitteln von faschistischen Diktaturen ist die gezielte, geplante Eskalation!

Nicht zu verwechseln mit der eigentlichen Aufgabe der Polizei in so einem Fall, der Deeskalation.

Ersteres gut für Propaganda, zweiteres nicht.

Hoedspruit
3. 05. 2021 13:42
Antworte auf  EndeGelaende

Kann es sein, dass die gezielte und geplante Eskalation durch die anwesenden Polizeikräfte bei Demonstrationen ein Versuch ist, friedliche Bürger von ihrem Demonstrationsrecht abzuhalten?

Man muss es sich zweimal überlegen, an einer Demo teilzunehmen, bei der die Wahrscheinlichkeit, dass man unschuldig schwer verletzt wird, groß ist.

Das dürfte hier offenbar das Kalkül sein.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Hoedspruit
samhain
3. 05. 2021 14:07
Antworte auf  Hoedspruit

No Na Ned.

EndeGelaende
3. 05. 2021 14:05
Antworte auf  Hoedspruit

Da sprechen Sie einen „guten“ Punkt an

Geschobelt
3. 05. 2021 13:07
Antworte auf  EndeGelaende

Unsere Regierung ist eben nicht so bescheiden wie Kim Jong-un. Nordkorea strapaziert nur mehr den Feind von außen. Die USA.
In Österreich muß sich die Regierung nach außen gegen die EU und nach Innen gegen die noch nicht hörigen Bürger erhöhen!

EndeGelaende
3. 05. 2021 13:11
Antworte auf  Geschobelt

Ja vollkommen richtig
Gegen die „gefährlichen“ Bürger die noch für sich selbst denken können, und noch nicht zu Hirn- u Willenlosen leicht steuerbaren Sklaven konditioniert wurden

Mochero
3. 05. 2021 13:05
Antworte auf  EndeGelaende
EndeGelaende
3. 05. 2021 13:08
Antworte auf  Mochero

Bingo!
Hat auch bei den österreichischen verdeckten „Ermittlern“, V-Männern etc lange Tradition wie man immer wieder erschreckenderweise lesen konnte

Geschobelt
3. 05. 2021 13:20
Antworte auf  EndeGelaende

Sind teils begnadete Schauspieler, die bezahlt in Gasthäusern herumlungern und sich gerne einen ausgeben lassen.
Durch Corona derzeit etwas unterbeschäftigt, vielseitig sind sie ja, setzt man sie nunmehr als Agent Provokateur ein.
In der Drogenszene verhökern sie auch mal Drogen für Scheingeschäfte. Würde mich nicht wundern, wenn sie auf den aktuellen Demos QAnon T-Shirts anbieten oder ältere Devotionalien zum Kauf anbieten.
Das gibt tolle, glaubwürdige Bilder für ORF und Printmedien.

KarinLindorfer
3. 05. 2021 13:44
Antworte auf  Geschobelt

Also wenn damit die Ziviler gemeint sind, also ein begnadeter Schauspieler ist mir da noch nicht aufgefallen. Wenn einer zu sehr dem “Klischee” entspricht und zu sehr auf gut Freund macht kann man davon ausgehen, da ist was faul. Auf Festivals und Konzerten wird mittlerweile von der Bühne herunter vor denen gewarnt. Da sind sie dann furchtbar sauer………die Bayern betreiben das schon jahrzehntelang.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von KarinLindorfer
Bastelfan
3. 05. 2021 16:00
Antworte auf  KarinLindorfer

Gut zu wissen.

KarinLindorfer
3. 05. 2021 16:24
Antworte auf  Bastelfan

Ich weis wovon ich rede. Bin an der Bayr. Grenze aufgewachsen. Das Vorgehen der Polizei dort hat mich immer schockiert auch weil ich das von Österreich her nicht kannte bis jetzt, nun hat diese Willkür anscheinend auch bei uns Einzug gehalten….

Geschobelt
3. 05. 2021 14:02
Antworte auf  KarinLindorfer

Ich spreche von Kriminal und Staatspolizei!

KarinLindorfer
3. 05. 2021 14:25
Antworte auf  Geschobelt

Die Ziviler sind auch Kriminalpolizei. Die machen jeden Lockvogel den man gerade braucht. Ich kenn die Situation hauptsächlich von Bayern dort ging es in den 80iger und 90iger Jahren nicht um Rechtradikalismus sondern um potentielle Terroristen der linken Szene. Da wurden nicht nur bestimmte Demos auf diese Art und Weise überwacht sondern auch bestimmte Veranstaltungen die man diesem Personenkreis zuordnete. Das selbe läuft jetzt auch in Österreich weil man mit Kriminal und Staatspolizei rechte Umtriebe vor denen man jahrelang die Augen verschlossen hat bekämpfen will. Und im Endeffekt ist es immer das gleiche Spiel: Man macht dem Bürger, der Bürgerin Angst damit er oder sie tut was man will und die wirklichen rechts/links Terroristen fallen auf den Schmäh sowieso nicht herein.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von KarinLindorfer
Bastelfan
3. 05. 2021 16:01
Antworte auf  KarinLindorfer

Ja, auf die linken hatte man es immer speziell abgesehen. Rosa luxemburg zb.

EndeGelaende
3. 05. 2021 13:23
Antworte auf  Geschobelt

Es sind va widerliche charakterlose und feige, eigentlich auch blutleere Gestalten… passen aber wie die Faust aufs Auge zu ihren soziopathischen empathielosen und narzisstischen Führern

Bastelfan
3. 05. 2021 16:01
Antworte auf  EndeGelaende

Wie die söldner.

Holbik
3. 05. 2021 12:51

1. Wie verkleidet man sich bitte als Rechtsradikaler? Da muss schon mehr dahinter stecken.
2. Sollte man diese “Beamten” nicht wegen Wiederbetätigung anzeigen? Befehle hin oder her.

Helmut1931
3. 05. 2021 13:34
Antworte auf  Holbik

Diese Leite sind so authentisch, daß sie sich nicht verkleiden müssen.

Holbik
3. 05. 2021 13:38
Antworte auf  Helmut1931

Kommt mir leider auch so vor. Von nix kommt nix.

EndeGelaende
3. 05. 2021 13:00
Antworte auf  Holbik

Nehme an ein gewisser Oberlippenbart und die auf eine Seite geschleckten Haare wurden angewendet, damit es nicht zu auffällig ist

Bastelfan
3. 05. 2021 16:03
Antworte auf  EndeGelaende

Erinnert mich an kottan.
Eine neue serie ist fällig. Da hilft nur humor. Der ist besonders gefährlich. Für einen witz konnte man im 3.reich geköpft werden.

Wolfgang1958
3. 05. 2021 12:47

Allein der Einsatz von Polizisten in Zivil zeigt das kranke Amtsverständnis von der Kreatur Nehammer. Diese Schweinerei gehört aufgeklärt und in weiterer Folge angezeigt, was kann sich diese kriminelle Truppe namens ÖVP noch alles leisten? Wann erfolgt endlich ein Aufschrei der Bevölkerung?
Dieses kranke Gesindel gehört weggesperrt, was sagt VDB dieser senile Erfüllungsgehilfe – NICHTS WIE IMMER !! TRETEN SIE ENDLICH ZURÜCK SIE TOTALVERSAGER, GENIEREN SIE SICH NICHT?

KarinLindorfer
3. 05. 2021 16:28
Antworte auf  Wolfgang1958

Zur Info: die ÖVP hat viel Geld und viele Rechtsanwälte…..sie wissen was ich meine? Die wirklich “ungeschminkte” Wahrheit schreiben sie besser nur wenn sie das auch haben, ansonsten ist es empfehlenswert das ganze etwas zu umschreiben….😉

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von KarinLindorfer
Bastelfan
3. 05. 2021 16:04
Antworte auf  Wolfgang1958

Aufpassen wegen ehrenbeleidigung uä.

Summasummarum
3. 05. 2021 13:00
Antworte auf  Wolfgang1958

Der Einsatz war mAn gesteuert, so wie die Geheimhaltung der Infos über den Attentäter gesteuert war.

Strongsafety
3. 05. 2021 12:51
Antworte auf  Wolfgang1958

Gesindel

Summasummarum
3. 05. 2021 12:45

Bitte diesen Vofall weiterleiten an:
– Human Rights Watch
– Amnesty International
– Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte
– Sämtliche qualitativen europäischen Zeitungen
– New York Times. Diese erinnern sich bestimmt an das Titelfoto mit dem Baby-H

Geschobelt
3. 05. 2021 12:58
Antworte auf  Summasummarum

und an Herrn Wolf oder Frau Veit oder Frau Bernhard oder dem Ibiza Dauerdokumentierungslivemarathonberichterstatter Pötzelsberger, die sich allesamt ihrer Objektivität rühmen.

Summasummarum
3. 05. 2021 13:05
Antworte auf  Geschobelt

Inland allein ist nicht genug. Wir müssen ab sofort ausländische Medien informieren, damit diese Machenschaften eine internationale Reichweite erlangen.

Mochero
3. 05. 2021 13:30
Antworte auf  Summasummarum

Im Ausland geht Ähnliches vor sich. Die Süddeutsche beispielsweise wagt es zwar über Österreich zu berichten, div. Vorgänge im eigenen Land lassen sie auch unkommentiert liegen.

Helmut1931
3. 05. 2021 13:28
Antworte auf  Summasummarum

Genau das meinte Geschobelt, weil alle aufgezählten weiter schweigen werden. Genauso wie bei den bekannten Redakteuren der gleichgeschalteten Printmedien, kann man nicht mehr auf objektive Berichterstattung hoffen!

MeineHeimat
3. 05. 2021 12:48
Antworte auf  Summasummarum

Ja bitte, kommt in die Gänge! Es kann so nicht weiter gehen!

Türkis zerstört Österreich!

Unbekannt
3. 05. 2021 12:45

Das hat Nehammer aus der Polizei gemacht. Am Samstag wurde jede einzelne österreichische Fahne von dutzenden Polizisten eingekesselt und angezeigt, also der, der die Fahne in der Hand hatte. Gut, österreichische Fahnen waren im Votivpark natürlich nicht zu sehen.

Bastelfan
3. 05. 2021 16:05
Antworte auf  Unbekannt

Die auf gibts schon länger, ohne den flex verteidigen zu wollen.

samhain
3. 05. 2021 12:44

Einer Faschistischen Diktatur würdig.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von samhain
Samui
3. 05. 2021 12:40

Nichts neues. Eine Polizei die am rechten Auge blind ist.
Bei den ” Linken” sind’s stark .
Mit den ” Rechten” marschieren sie gemeinsam.

Bastelfan
3. 05. 2021 16:06
Antworte auf  Samui

Ja, da nehmen sie polizeischutz wörtlich.

Unbekannt
3. 05. 2021 12:54
Antworte auf  Samui

Echt? Wer sind denn diese “Rechten”?

Samui
3. 05. 2021 12:56
Antworte auf  Unbekannt

Schon vergessen die Bilder? Rutter und Polizei fröhlich lachend spazieren.

Unbekannt
3. 05. 2021 12:58
Antworte auf  Samui

Das ist aber schon lange vorbei. Jetzt springen auf den Rutter 6 Polizisten, wenn der nur die Nase aus dem Auto streckt. Da wird aber natürlich von obigen Demonstranten geklatscht.

samhain
3. 05. 2021 12:59
Antworte auf  Unbekannt

Ja, das dient dem Narrativ als “Rädelsfühder der covid Leugner”

MeineHeimat
3. 05. 2021 12:33

so dermaßen abartig was hier abläuft! Grauslig! Und da sollte man der Polizei noch vertrauen wenn die angestiftet werden von einem inkompetenten Chef der schon längst zur Verantwortung gezogen gehört für die 4 Toten von November … aber, es wird sicher wieder ein anderer Schuld gewesen sein, ein Bauernopfer welches sich zur Verfügung stellt und wenn Gras drüber gewachsen ist man diese Person “nach oben lobt” siehe Schreddermaxi!

Was sind diese Politiker doch krank!

Kanton
3. 05. 2021 14:32
Antworte auf  MeineHeimat

Geh, die Anschlagopfer haben doch eh € 2000 Schmerzensgeld erhalten!
Lt. Peschorn steht denen auch nicht mehr zu…
Waren halt am falschen Ort zur falschen Zeit…

Bastelfan
3. 05. 2021 16:07
Antworte auf  Kanton

Der peschorn war mir immer schon dubios.

[gelöschter User]
3. 05. 2021 12:32

In diesem Forum ist der Rechtsstaat zwar schon mehrfach für tot erklärt worden.

Ich kann aber trotzdem jedem der die Rechtswidrigkeit von Polizeiakten überprüfen lassen will/muss nur zu einer Massnahmenbeschwerde ans Verwaltungsgericht raten.

Unbekannt
3. 05. 2021 12:42
Antworte auf  [gelöschter User]

Maßnahmenbeschwerden können viel Geld kosten. Dass die Gerichte Recht sprechen, müssen sie erst beweisen.

[gelöschter User]
3. 05. 2021 12:43
Antworte auf  Unbekannt

Seit wann kosten Maßnahmenbeschwerden was?

Unbekannt
3. 05. 2021 12:48
Antworte auf  [gelöschter User]

Die Verfahrenskosten trägt der Verlierer. Ein Sieg ist ja nicht garantiert.

[gelöschter User]
3. 05. 2021 13:05
Antworte auf  Unbekannt

Die Kosten sind im Vergleich zum Zivilprozess trotzdem um einiges niedriger und idR entscheidet das VwG eher streng.

[gelöschter User]
3. 05. 2021 12:50
Antworte auf  Unbekannt

Sie verwechseln ganz offensichtlich Zivilprozess mit einem verwaltungsrechtlichen Verfahren.

Unbekannt
3. 05. 2021 12:53
Antworte auf  [gelöschter User]

§35 Verwaltungsgerichtsverfahrensgesetz, Absatz 1

Mochero
3. 05. 2021 12:34
Antworte auf  [gelöschter User]

Und die Konsequenz für die Polizei?

[gelöschter User]
3. 05. 2021 12:42
Antworte auf  Mochero

Grundlage für Disziplinarrechtliche Verfügungen bis hin zur Entlassung, Amtshaftung, Organhaftung, Schadenersatz und strafrechtlichen Verurteilung.

Außerdem gehören solche Vorfälle immer noch gründlich aufgearbeitet.

Mochero
3. 05. 2021 12:44
Antworte auf  [gelöschter User]

Aha. 😉

[gelöschter User]
3. 05. 2021 13:08
Antworte auf  Mochero

Ich hätte jetzt bitte zur Abwechslung auch gerne eine ernsthafte Antwort und nicht nur das übliche zwinkersmiley.

Mochero
3. 05. 2021 13:14
Antworte auf  [gelöschter User]

Wünschen kannst du es dir ja.

[gelöschter User]
3. 05. 2021 13:23
Antworte auf  Mochero

Eh klar.
Ich wünsch Ihnen auch was.

[gelöschter User]
3. 05. 2021 12:46
Antworte auf  Mochero

Genau 😉😊😉😉

[gelöschter User]
3. 05. 2021 12:38
Antworte auf  Mochero

🙄🙄🙄

Bastelfan
3. 05. 2021 16:08
Antworte auf  [gelöschter User]

Sie haben zu viele basti smse gelesen?

Mochero
3. 05. 2021 12:39
Antworte auf  [gelöschter User]

Das war eine ernsthafte Frage. Was passiert der Polizei oder dem jeweiligen Beamten?

KarinLindorfer
3. 05. 2021 16:12
Antworte auf  Mochero

Er bekommt ein Disziplinarverfahren bei dem nichts herauskommt. Falls doch was herauskommt dann bekommt er Berufsverbot und muss Schadensersatzansprüche der Opfer aus eigener Tasche zahlen, wenn er grob fahrlässig gehandelt hat d.h. er hat sich nicht an die dafür vorgesehen Standards gehalten. Die Behörde hält sich dann in Punkto Schadenersatz an ihm schadlos. Da aber die Aussage eines “potentiellen Verbrechers” gegen die eines Polizisten steht war das Ergebnis bis jetzt immer eher zu Ungunsten der Opfer. Seit es allerdings Smartphones gibt……Das sind die dienstrechtlichen Konsequenzen. Das andere sind die strafrechtlichen da geht dann von Körperverletzung bis zu Todschlag nehme ich mal an….ist aber noch schwerer zu beweisen und der Beamte müsste dazu schon so agiert haben wie der Mörder von Georg Floyd und der Druck der Öffentlichkeit müsste ähnlich stark sein. Wäre mal ein gutes Thema für einen Experten im Zack Zack Club meine Ausführungen sind die eines Laien.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von KarinLindorfer
Summasummarum
3. 05. 2021 12:55
Antworte auf  Mochero

Gegenfrage: Was ist den Beamten unter Schüssel/Haider disziplinarisch oder strafrechtlich passiert, als es zu Todesfällen bei Festnahmen / Fixierungen im Flugzeug kam? Als man in eine Garage gelockt wurde und fast ins Jenseits geprügelt wurde? Der Falter hat das seinerzeit mit Fotos belegt. Nach jahrelanger Evaluierung einer Evaluierungskommission – nicht einmal eine Versetzung. Das ist Österreich. Und mitten drin: ÖVP.

Bastelfan
3. 05. 2021 16:10
Antworte auf  Summasummarum

Die zeiten ändern sich. Siehe usa, george floyd prozess, hätte auch keiner geglaubt, dass der chavin schuldig gesprochen wird.

Mochero
3. 05. 2021 13:00
Antworte auf  Summasummarum

Genau darauf wollte ich hinaus. Die Fälle variieren, die Ausgang bleibt der gleiche.

Summasummarum
3. 05. 2021 13:11
Antworte auf  Mochero

Bislang. Wer die Exzesse der vergangenen 20 Jahre unter der Rädelsführerin ÖVP mitgemacht hat, ist heute sensibilisiert. All jene sind heute nicht mehr in Schockstarre, sondern “spielfähig”, wenn es um die Verteidigung der Demokratie, des Rechtsstaates, der Grundrechte geht. Herr Van der Bellen, interessiert Sie das oder machen Sie grad’ ein Mittagsnapserl?

Urigubu
3. 05. 2021 12:44
Antworte auf  Mochero

Na,nichts. Die einzelnen Beamten werden hingeschickt (Befehl). Es könnte nur der Polizeipräsident oder Minister zurücktreten, weil der hat die Order ausgegeben.
Ich habe noch nie gesehen, dass ein Polizeipräsident wegen eines bewusst (Nachweis) illegalen Einsatzes verurteilt worden wäre.
Das ist eine rein politische/PR/Medien-Angelegenheit.

Samui
3. 05. 2021 12:51
Antworte auf  Urigubu

Die Beamten haben nur Befehle ausgeführt.
Wo hat man das schon mal gehört?
Tip: ist ein paar Jahrzehnte her.

Mochero
3. 05. 2021 12:49
Antworte auf  Urigubu

Genau, die können tun und lassen was sie wollen. Vor allem wenn die “Leitmedien” auch eine entsprechende Marschrichtung eingeschlagen haben, haben die keinen Gegenwind. Im Ernstfall decken sich die Polizisten sowieso immer.
Ein hochrangiger Polizist in Amerika hat mal folgendes gesagt: “We are the biggest gang in the country.”

Samui
3. 05. 2021 12:43
Antworte auf  Mochero

Nichts…. haben sich nur verteidigt.
Nixhammer spricht ja von Gewalt gegen Polizisten. Der is halt auf beiden Augen blind.

Summasummarum
3. 05. 2021 12:57
Antworte auf  Samui

Es gibt Leute, die sind blind und es gibt Leute, die arbeiten bereits mit solchen perfiden Tricks, um die Bevölkerung gegeneinander aufzuwiegeln, zu spalten und dann … zu kassieren. Die NYT hatte ein Cover-Foto mit Baby-H. Vollkommen zu recht.

Unbekannt
3. 05. 2021 12:49
Antworte auf  Samui

Der sieht schon. Es ist genau das, was er will.

Samui
3. 05. 2021 12:52
Antworte auf  Unbekannt

Ja klar….. aber er wird sich wieder abputzen. Wir werden was von radikalen Linken hören…. und das war’s.
VDB schläft weiter…..

MeineHeimat
3. 05. 2021 12:47
Antworte auf  Samui

Blind? Der muss nicht blind sein wenn er es von Gottes Gnaden “anschafft”! Bist Minister bist unantastbar! Beweisen uns ja die Slim-Fit-Gang tag täglich!

und einen Justizministerin lässt das kalt – gleich wie einen rauchenden BP das alles kalt lässt bis es brennt in Austria ?

Was “die richtigen Politiker aus Österreich machen können” … ich hätte es nicht für möglich gehalten ..

VdB – kumm, rauch no ane! Kopf/Tisch/Kopf/Tisch

Urigubu
3. 05. 2021 12:35
Antworte auf  Mochero

€ 1700 .- für die Verfahrenskosten.

Geschobelt
3. 05. 2021 12:20

BILDER BESTELLT UND GELIEFERT
Die Berichterstattung im ORF, die permanent Regierungskritik mit Verschwörungsanhängern oder Rechtsradikalen gleichsetzt, diese ORF Propaganda benötigt genau diese Bilder! Die einseitige, gewuchtete Präsentation im ORF läßt mich auf Absprachen diesbezüglich schließen!
Dies elende Koalition benötigt diese Bilder um von eigenen Verfehlungen abzulenken und die mehr als gerechtfertigte Kritik abzuwürgen.
Der ORF ist offensichtlich ein höriger Komplize in diesem Betrug.
Demonstrationen werden permanent als Veranstaltungen von verwirrten Randgruppen dargestellt.
Der wahre Grund der Demonstrationen wird verschwiegen, gegen Kurz gerichtete Transparente nicht gezeigt usw.

siegmund.berghammer
3. 05. 2021 12:37
Antworte auf  Geschobelt

Wrabetz will eine weitere Amtszeit. Dafür geht er notfalls über Leichen. Warum wundert mich das nicht?

Mochero
3. 05. 2021 12:25
Antworte auf  Geschobelt

Der Systemfunk trägt damit ungewollt dazu bei, dass das System immer mehr ins Wanken gerät.

Urigubu
3. 05. 2021 12:36
Antworte auf  Mochero

Einige Abteilungen im ORF wurden von ÖVP-Leuten übernommen.

Sessa40
3. 05. 2021 12:13

Hoffentlich muss die junge Frau, die auf der Motorhaube eines Autos stehend eine Festnahme filmte den entstandenen Schaden am Auto auch bezahlen.

Cynane
4. 05. 2021 9:52
Antworte auf  Sessa40

wie fühlt es sich eigentlich an, mit einem Steuergeldfinanzierten Job gegen die SteuerzahlerInnen zu hetzen?
können Sie eigentlich noch schafen, wenn sie so gegen die Menschen vorgehen, die ihren Gehalt erwirtschaftet haben ?!

Grete
3. 05. 2021 17:16
Antworte auf  Sessa40

Ich nehme an, das ist ironisch gemeint.

Summasummarum
3. 05. 2021 13:32
Antworte auf  Sessa40

Und dann können Sie sich leichter einen xxx ?

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Summasummarum
KarinLindorfer
3. 05. 2021 13:20
Antworte auf  Sessa40

Und hoffentlich muss die Polizei samt Vorgesetzten bis hinauf zum Nehammer dafür bezahlen, sollte der Frau ein gesundheitlicher Schaden entstanden sein. Und was die “Autokraxn” betriff, die ist mir herzlich wurscht weil es gibt eh viel zu viele davon. Und was sie persönlich betrifft so tun sie mir einfach nur leid….

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von KarinLindorfer
MeineHeimat
3. 05. 2021 12:51
Antworte auf  Sessa40

Geh in deine Höhle zurück wo du herkommst! Oder such deinesgleichen im KroneForum

samhain
3. 05. 2021 12:45
Antworte auf  Sessa40

Morgen Basti

Samui
3. 05. 2021 12:44
Antworte auf  Sessa40

Pfui

Beltane
3. 05. 2021 12:32
Antworte auf  Sessa40

Diese Aussage ist einfach nur widerlich….

gue
3. 05. 2021 12:20
Antworte auf  Sessa40

Zu heiss gebadet oder Kopf angeschlagen?

Thomas Walach
3. 05. 2021 12:17
Antworte auf  Sessa40

Was für ein außerordentlich menschenverachtender Kommentar.

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: Politik

Erster russischer Kriegsverbrecher zu lebenslanger Haft verurteilt

In der Ukraine fand am Montag der erste Prozess gegen einen russischen Kriegsverbrecher statt. Der Angeklagte gab sich geständig und wurde zu lebenslanger Haft verurteilt.

Vernichtendes Interview: Krone grillt Landwirtschaftsminister

So hatte sich der neue ÖVP-Landwirtschaftsminister sein Antrittsinterview in der “Kronenzeitung” wohl nicht vorgestellt. Die Zeitung legt offen, dass sich Totschnig seine Interviewpartnerin aussuchen wollte. Ansonsten enthüllt das Gespräch vor allem einen interessanten Schwerpunkt-Ansatz des Ministers und eher schlechte Aussichten für Tiere in Österreich.

Oligarchen-Villa am Attersee von Aktivisten besetzt

Eine mögliche Oligarchen-Villa in St. Gilgen-Burgau ist am Samstagvormittag von etwa 40 Aktivisten besetzt worden. Es dürfte sich um die Villa des ehemaligen stellvertretenden Präsidialverwalter Putins handeln.

Umfrage: Vorarlberger ÖVP stürzt in einem Monat um vier Prozentpunkte ab

Die finanziellen Ungereimtheiten im Wirtschaftsbund und der Korruptionsvorwurf gegen Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) werfen die Vorarlberger ÖVP bei der Sonntagsfrage zwar zurück. Minus elf Prozentpunkte stürzt die ÖVP ab.

Link zu: MeinungLink zu: Leben

Kein Geld, schlechtes Essen: Ukraine-Vertriebene auf Lebensmittelkarten angewiesen

Drei Monate ist es her, dass der Krieg in der Ukraine seinen Anfang nahm und die ersten Vertriebenen in Österreich ankamen. Aber noch immer mangelt es an Grundversorgung in den Quartieren. Eine Flüchtlingshelferin nimmt das Problem selbst in die Hand und verteilt täglich Lebensmittelkarten.

Affenpocken in Wien bestätigt – Virologin: »Häufung der Fälle ungewöhnlich«

Die Affenpocken sind nun auch in Österreich angekommen, am Sonntagnachmittag wurde ein erster Fall in Wien gemeldet. Laut einer Virologin bestehe derzeit kein Grund zur Panik, auch wenn die Häufing der Fälle in Europa “ungewöhnlich” sei. Die Stadt will die Lage beobachten und verweist bei Maßnahmen auf das Epidemiegesetz.

Kein Geld, schlechtes Essen: Ukraine-Vertriebene auf Lebensmittelkarten angewiesen

Drei Monate ist es her, dass der Krieg in der Ukraine seinen Anfang nahm und die ersten Vertriebenen in Österreich ankamen. Aber noch immer mangelt es an Grundversorgung in den Quartieren. Eine Flüchtlingshelferin nimmt das Problem selbst in die Hand und verteilt täglich Lebensmittelkarten.

Pop up: Fermentieren für Patscherte – Brad Leone

Wer lernen will, wie man kontrolliert Lebensmittel verrotten lässt – also fermentieren – ist bei Brad Leonie gut aufgehoben. Der Youtuber gehört allerdings eher zur patscherten Sorte.Pop up: Fermentieren aber patschert – Brad Leone

Integrationsministerin »bedauert« Einstellung von verfassungswidrigem Gesetz

Das unter Schwarz-Blau eingeführte Kopftuchverbot im Kindergarten wird bald fallen. Der Verfassungsdienst des Bundeskanzleramts sagt, es “dürfte verfassungswidrig sein”. Integrationsministerin Raab zeigt sich betrübt.

Ukraine: EU-Parlament fordert Sanktionen gegen Kneissl und Schröder

Das EU-Parlament fordert Sanktionen gegen Österreichs Ex-Außenministerin Karin Kneissl und den deutschen Altkanzler Gerhard Schröder. Die beiden Ex-Spitzenpolitiker haben ihre Posten in russischen Staatskonzernen noch immer nicht aufgegeben.