Widerruf Benko

Zadic sieht keine WKStA-Behinderung

Lobende Worte für eigene Reform

Zadic sieht keine justizinterne Behinderung der WKStA. Das Dienstaufsichtverfahren gegen die Staatsanwaltschaft im Zuge der Kurz-Ermittlungen sei vom Tisch.

 

Wien, 26. Mai 2021  | Alma Zadic (Grüne) sieht offenbar keine Notwendigkeit, die WKStA aus dem „Störfeuer“ anderer Behörden zu nehmen. Nachdem sich bereits drei Staatsanwälte der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft vor dem Ibiza-U-Ausschuss über „Unwägbarkeiten von außen“ im Zuge der Ibiza-Ermittlungen beklagt hatten, legte am Mittwoch ein weiterer nach.

„Vom Tisch“

Schon vor einem halben Jahr hatte WKStA-Chefin Ilse-Maria Vrabl-Sanda im Ibiza-U-Ausschuss ausgepackt. Folgt man den Ausführungen des jungen Staatsanwaltes Matthias Purkart vom gestrigen Dienstag, dürfte sich seither wenig geändert haben. Das bringt auch Justizministerin Alma Zadic in Bedrängnis. Von einem Journalisten auf die Kontroversen innerhalb der Justiz angesprochen, verteidigte sich Zadic:

„Ja es hat ein Dienstaufsichtsverfahren der Oberstaatsanwaltschaft Wien gegen die WKStA gegeben. Es hat sicher herausgestellt, dass die WKStA korrekt gehandelt hat. Es gibt keine dienstrechtlichen Konsequenzen. Das ist vom Tisch“.

Zadic sieht keine Probleme

Darüber hinaus lobt Zadic ihre Reform. Für die Kritik vonseiten der WKStA hatte sie offenbar wenig übrig. „Ich habe dafür gesorgt, dass die Dienstaufsicht neu aufgeteilt wird.“ Die neue Dienstaufsicht funktionierte “sehr gut“, die neue Sektionschefin mache ihre Arbeit „gewissenhaft“.

Dass Purkart trotz der durchgeführten Reform im Justizressort von „Störfeuer“ gesprochen hatte, tat Zadic ab: „Er hat dann wahrscheinlich die Meldung gestern Nachmittag nicht mitbekommen, dass die dienstrechtlichen Verfahren vom Tisch sind“, sagte sie auf Nachfrage des Journalisten.

Laut Staatsanwalt Purkart würden die Ermittlungen gegen den Kanzler allerdings behindert werden.

(ot)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

165 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Bastelfan
27. 05. 2021 16:06

Die elendslangen postings zerstören den ganzen lesefluss. Lähmend.

LeoBrux
27. 05. 2021 16:12
Antworte auf  Bastelfan

Wieso lesen Sie sie denn überhaupt?
Ich erkläre hiermit – hoch und heilig! –
Bastelfan ist dispensiert von der Lektüre der Postings von Leo Brux.

Genügt Ihnen das?
Ich hoffe.
Dann auf Nimmerwiederlesen, Bastelfan.

(Ich selbst werde Ihre 1-Satz-Prodüktchen weiter lesen und kommentieren. Ich nehme an, Sie sind überzeugt, dass Ihre Mini-Einlassungen es wert sind, gelesen und kommentiert zu werden. Hab ich recht?)

Und jetzt beende ich dieses Posting, damit ich den armen Bastelfan für diesmal nicht überfordere.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von LeoBrux
Itsucks
27. 05. 2021 15:54

Das Üble an den Grünen ist nicht nur die Tatsache, dass es sie gibt. Durch ihre offensichtliche Prinzipienlosigkeit tragen sie Mitschuld daran, dass die politische Kultur in Österreich verkommt und dass sich lohnabhängigenfeindliche Parteien wie die NEOS (1.Mai abschaffen, Wasser und Gesundheitsdienste privatiserien, Schweigen bei geplanten Angriffen auf Arbeitslose durch WKÖ, Schweigen bei massiver Polizeigewalt am 1.Mai gegen Lohnabhängige) als “sympathische Saubermänner – und frauen” darstellen können. Sogar die ZackZack-Redaktion fördert dieses Image, wenn sie, wie jüngst veröffentlicht, die NEOS als Partei der Mitte darstellt. Die NEOS sind für Nicht-Besitzende und Nicht-Reiche brandgefährlich!

LeoBrux
27. 05. 2021 16:00
Antworte auf  Itsucks

Und was schlagen Sie nun praktisch vor, Itsucks?
Das fragt jetzt ein überzeugter Wähler der Grünen!

Wieso eigentlich zieht Zadic (grüne Justizministerin) nicht die WKStA von den Fällen türkiser Korruption ab?
Das müsste sie doch, wenn sie prinzipienlos wäre.

Itsucks
27. 05. 2021 16:21
Antworte auf  LeoBrux

Ich verstehe ihre erste Frage nicht…

Dass die Justizministerin die WKSTa nicht abzieht, sollte eigentlich sebstverständlich sein und ist aus meiner Sicht nicht besonders erwähnenswert. Sicher Zadic könnte das tun. Das wäre aber politischer Selbstmord.

Das sie Grün wählen ist bedauerlich. Aber Kritik an den erbärmliche Grünen müssen auch Sie aushalten. Das ist das Wesen einer Demokratie – selbst unter der demokratiefeindlichen Schwarz-Grün -Chaostruppe.

LeoBrux
27. 05. 2021 19:10
Antworte auf  Itsucks

Ich zitiere Sie:
“Dass die Justizministerin die WKSTa nicht abzieht, sollte eigentlich sebstverständlich sein und ist aus meiner Sicht nicht besonders erwähnenswert. Sicher Zadic könnte das tun. Das wäre aber politischer Selbstmord.”
Das ist ein eminentes Lob für die Grünen. Tatsächlich, für die Grünen wäre es selbstmörderisch. Eben weil die Grünen eine gute Partei und jetzt gerade an der richtigen Stelle sind, wo sie es zeigen können.
Es IST selbstverständlich für die Grünen! Eben darum schätze und wähle ich sie.
Indirekt haben sogar Sie es erkannt, Itsucks.

Itsucks
27. 05. 2021 19:44
Antworte auf  LeoBrux

Netter Versuch, aber etwas zu durchsichtig. Finden Sie nicht?

Es ist m.E.n. keine Großtat sich nicht selbst abzuservieren.

Aber, wenn Ihr Anspruch so niedrig ist, dann erfreuen Sie sich am vermeintlichen Lob. Ich kann es ja verstehen: Als Grünwähler bleibt einen ja nicht mehr viel mit dem man die Illusion von der “guten grünen Partei” aufrecht erhalten kann.

Sie tun mir fast leid!

LeoBrux
27. 05. 2021 20:02
Antworte auf  Itsucks

Danke für Ihr Mitgefühl.
Leider ist es mit einem “fast” versehen.

Durchsichtig ist meine Logik allerdings. Die Grünen stehen für den Rechtsstaat – es wäre selbstmörderisch für sie, der Justiz hier die Ermittlungsmöglichkeiten zu beschneiden. Sehen Sie – das ist Ihr eigenes Lob für die Grünen!

Für die Türkisen kann man das nicht sagen. Für die FPÖ sicher auch nicht. Für die SPÖ? – Vielleicht, ich bin nicht sicher. Freunderlwirtschaft war für die SPÖ auch etwas Normales. Für die Neos? Die halte ich für sauber, die würden es wohl nicht anders machen als die Grünen im Justizministerium.

Für die Grünen ist es in der Tat keine “Großtat”, der Justiz den Rücken freizuhalten. Sondern eine Selbstverständlichkeit. Genau das spricht für die Grünen.

Also, nochmal danke für das unfreiwillige und etwas versteckte, aber doch gut sichtbare Lob an die Grünen!

Itsucks
27. 05. 2021 20:10
Antworte auf  LeoBrux

Dass die Grünen für den Rechtsstaat stehen würden, ist mir nicht bekannt: Verordnungen von Anschober, der Plan der Superdatenbank Mücksteins, Beschneidungsversuche beim Ibiza-U-Ausschuss, Verweigerung der Verlängerung desselben, Zusammenarbeit mit einer Partei, die einen Führerkult pflegt und sich immer mehr in Skandale verstrickt ….

Für wie blöd halten Sie die Menschenn hier im Forum!? Ich glaube, man sollte Sie besser ignorieren, dann wird es Ihnen irgendwann langweilig. Also tschüss!

LeoBrux
27. 05. 2021 20:25
Antworte auf  Itsucks

Die Frage nach der Rechtsstaatlichkeit der Regierungsmaßnahmen etwa in Sachen Pandemie hat das Verfassungsgericht beantwortet. Wie auch in Bayern und in den anderen deutschen Bundesländern, wie auch in der Schweiz und in den Niederlanden etc. – bei Ausbruch der Pandemie haben die Regierungen schnell reagiert, gut reagiert – aber es war natürlich improvisiert, die rechtlichen Erfordernisse sind nicht immer eingehalten worden. Diese Sachen sind längst bereinigt.

Die anderen Punkte sind politisch zu verhandeln, man kann dafür oder dagegen sein, sich das eine wünschen oder das andere. So geht das in einer Demokratie.

Glauben Sie, nur in diesem Forum gebe es kluge Menschen? Halten Sie die Österreicher in ihrer großen Mehrheit für blöd?

Sie möchten mich ignorieren! Machen Sie das!
Ich nehme aber an, dass es Ihnen nicht gelingen wird.
Drum, Itsucks, aufwiederlesen!

JollyRoga
27. 05. 2021 9:27

Na wenn die Reformerin als einzige Lob für die Reform ausspricht, sagt das schon sehr viel aus. -.-

LeoBrux
27. 05. 2021 14:36
Antworte auf  JollyRoga

Wer heute etwas anbietet, wird das, was er anbietet, auch positiv hervorheben.
Sehen Sie das anders, JollyRoga?

BMW darf jetzt nicht mehr sagen, dass sie gute Autos machen?
Wenn Sie sich um einen Job bewerben, dürfen Sie nicht mehr auf Ihre Eignung hinweisen?

Wieso soll Zadic die einzige sein, die ihre Reform lobt? Gibt es außer ihr keine Grünen mehr?
Die Opposition hätte gern mehr, der Koalitionspartner lieber weniger … nun, da ergibt sich dann ein Kompromiss.

Ob er wirklich gut genug ist, weiß ich nicht. Ich bin kein Fachjurist und warte noch auf fachliche sachliche Bewertungen.

Lojzek
27. 05. 2021 9:01

‘Zadic sieht keine justizinterne Behinderung der WKStA.’

Logo, denn die unabhängige Justiz ist bekanntlich blind …

LeoBrux
27. 05. 2021 14:38
Antworte auf  Lojzek

Aber deutet sie damit nicht an, dass es justizEXTERNE Behinderungen gibt?
Und dass es jetzt keine justizINTERNEN Behinderungen MEHR gibt? (Hinweis auf die OSTA, deren Schikane jetzt beseitigt ist.)

KarinLindorfer
27. 05. 2021 8:49

Gähn….., das Forum hat stellenweise derzeit ein etwas “seltsames” Niveau 🤷‍♀️

LeoBrux
27. 05. 2021 14:40
Antworte auf  KarinLindorfer

Warum werden Sie nicht genauer?
Was genau bringt Sie zum Gähnen?

Fuchur
26. 05. 2021 22:17

Liebes ZackZack-Team: Wie lange dauert es noch, bis es hier (im Forum) eine Ignore-Funktion gibt? Es ist eine Zumutung, wenn Leute glauben, sie könnten anderen die Zeit stehlen!

Hermann_Geyer
27. 05. 2021 11:40
Antworte auf  Fuchur

Das sehe ich völlig anders.
Von der Sachbezogenheit und Konsequenz, mit der LeoBrux (falls Fuchur ihn meint) können die meisten hier im Forum viel lernen.

Als “gestohlene Zeit” empfinde ich viel eher sachlich unpassende und dadurch oft sehr schwer verständliche Äußerungen – oftmals anscheinend aus persönlichen Befindlichkeiten entsprungen. Aber auch solche mögen wichtig sein – daher halte ich überhaupt nicht viel von einer Ignore-Funktion.

Fuchur
27. 05. 2021 21:17
Antworte auf  Hermann_Geyer

Sie haben offensichtlich Scheuklappen auf! Woher nehmen Sie das Recht, beliebig Leute im Forum zu belästigen, nur weil Sie irgendetwas nicht verstehen oder ein Feedback für ein Essay brauchen, das Ihnen über den Kopf gewachsen ist?

Ich bin nicht hier, weil mir langweilig ist. Und mir geht’s auch nicht um Selbstdarstellung. Jene, die mir das unterstellen, haben nicht begriffen, was ich mache. Während hier manche ihre Zeit totzuschlagen scheinen, bin ich gesellschaftlich aktiv und denke über Förderung für Jugendliche im Bereich MINT nach, über Feminismus, etc. Aber –im Gegensatz zu den Schwaflern, die außer heißer Luft nichts zusammenbringen–, ich setze Dinge um! Vieles davon ist unsichtbar (wie z.B. das Initiieren relativer Zahlen im März 2020, wo ich mir die Finger wundgeschrieben hatte, während viele andere mit sich selbst beschäftigt waren). Dass sich dadurch die Sprache ändert und so Diskurs überhaupt erst möglich ist, sieht man nicht. (…)

LeoBrux
28. 05. 2021 12:20
Antworte auf  Fuchur

Fuchur meint also, Hermann Geyer belästige Leute hier im Forum? Noch dazu “beliebig”?

Ich kann mir schon vorstellen, dass ich, Leo Brux, einige hier “belästige”, wenn auch nicht “beliebig”, sondern sozusagen mit System – aber Hermann Geyer??

Etwas stimmt nicht mit Fuchur.

Dann kommt seine Begründung: Was hat die mit den Debatten hier im Forum zu tun? Fuchur leistet konstruktive, gesellschaftlich wertvolle Arbeit. Gut so. Aber warum soll zB meine engagierte Verteidigung der Grünen oder Hermann Geyers Anmerkung, dass er meine Postings gut findet DESHALB eine “Belästigung” sein?

Inwiefern sind wir “Störenfriede”? – Weil wir nicht zur “Fuchur-Blase” gehören?

Hermann_Geyer
28. 05. 2021 14:31
Antworte auf  LeoBrux

Ich denke, im Grunde geht es schlicht um abweichende – und daher als inakzeptabel empfundene – Meinung.
Und da ist doch wohl klar: Diskussion, die das nicht aushält, ist keine Diskussion. Aber das hat wuwei ohnehin schon sehr klar ausgesprochen.

Fuchur
27. 05. 2021 21:25
Antworte auf  Fuchur

Bevor ich diese Diskussion (mit Ihnen) abbreche bringe ich ein Beispiel: Ein Raucher stört hunderte Nichtraucher. Aber tausende Nichtraucher stören nicht einen einzigen Raucher. Jemand, der laut ist, stört hunderte, die Ruhe wollen. Aber tausende, die ruhig sind und nachdenken, stören niemanden, der schreit.

Jemand, der um Hilfe schreit, stört niemanden. Es liegt an der Gesellschaft, uns um andere zu kümmern. Anstatt jene zu kritisieren, die ihre Ruhe haben wollen, sollten Sie nachdenken, was SIE (!) beitragen können.

Ich habe keine Lust mich eine Woche hinzusetzen und ein Plugin für den Firefox zu programmieren, was es ohnehin geben wird. Wenn ZackZack sich nicht darum kümmert, dass man Störenfriede ausblenden kann, dann bin ich weg. So einfach ist das (für mich).

Hermann_Geyer
28. 05. 2021 14:25
Antworte auf  Fuchur

Aus meiner Sicht haben Sie mit diesen 2 Antworten auf meine Stellungnahme immerhin einiges belegt, worum es mir geht. Danke.

LeoBrux
27. 05. 2021 14:06
Antworte auf  Hermann_Geyer

Auch Ihnen danke für die Unterstützung.
Wie wuwei, so schicke ich auch Ihnen den Link zu meiner Debatte mit diinzs über Zadic’ Rolle bezüglich der WKStA.
https://zackzack.at/2021/05/26/zadic-sieht-keine-wksta-behinderung-lobende-worte-fuer-eigene-reform/#comment-47920

Hermann_Geyer
27. 05. 2021 18:01
Antworte auf  LeoBrux

Vielen Dank. Ich habe dort geantwortet.

LeoBrux
27. 05. 2021 13:59
Antworte auf  Hermann_Geyer

Danke für die Unterstützung.

Ich habe an anderer Stelle wuwei ein längeres Posting geschickt, in dem Sie meine Debatte mit diinzs wiederfinden. Ich kopiere das für Sie hierher:

1. Schritt – meine Herausforderung:
Im übrigen haben Sie immer noch keine Antwort auf den Hauptpunkt gegeben.
(1) Die Staatsanwaltschaft ist weisungsgebunden. Das Justizministerium kann sie jederzeit zurückrufen, vom Fall abziehen. Stimmen Sie mir soweit zu?
(2) Zadic lässt ausdrücklich die WKStA gegen die türkise Korruption ermitteln. Mit offensichtlich peinlichen und gefährlichen Enthüllungen über Türkis und den Kanzler.
Richtig?
(3) Die ÖVP sieht das nicht gern, sie hätte gern, dass Zadic die WKStA vom den Fällen abzieht. Richtig?
(4) Zadic macht das nicht. – Richtig?
(5) Zadic muss das so machen, dass die Türkisen keinen Grund finden, die Koalition aufzukündigen, denn das würde auch die Arbeit der WKStA gefährden. – Richtig?

2. Schritt – diinzs antwortet Punkt für Punkt (wie es sich gehört!)

https://zackzack.at/2021/05/26/zadic-sieht-keine-wksta-behinderung-lobende-worte-fuer-eigene-reform/#comment-47761

3. Schritt: Meine Antwort auf diesen Widerlegungsversuch von diinzs:

https://zackzack.at/2021/05/26/zadic-sieht-keine-wksta-behinderung-lobende-worte-fuer-eigene-reform/#comment-47920

Ich nehme an, diincz wird wiederum darauf antworten. Ich freue mich darauf. Und hoffe, die anderen Foristen hier nehmen sich ein Beispiel!

diinzs wird gewiss einige Boshaftigkeiten einflechten – etwa, dass ich blind und taub sei und gezeigt habe, dass ich nicht argumentieren könne – Nun ja, damit muss ich wohl leben. Immerhin, er schafft es tatsächlich, auf den Punkt zu argumentieren. Darum werde ich ihm die Boshaftigkeiten wohl verzeihen müssen.

wuwei
27. 05. 2021 12:04
Antworte auf  Hermann_Geyer

Ich bin ganz ihrer Meinung…wer Kontroverse nicht aushält, ist in einem Diskussionsforum einfach am falschen Platz!

LeoBrux
27. 05. 2021 14:03
Antworte auf  wuwei

Danke für die Unterstützung.

https://zackzack.at/2021/05/26/zadic-sieht-keine-wksta-behinderung-lobende-worte-fuer-eigene-reform/#comment-47920

Dort finden Sie meine Antwort auf diinzs zum Thema Zadic-WKStA etc.
Ein Beispiel für Argumentation pro & contra.

LeoBrux
27. 05. 2021 13:54
Antworte auf  wuwei

Hier meine Diskussion mit diinzs.
Er geht endlich mal direkt auf meine Argumente pro Zadic ein – und macht seine Sache nicht schlecht.

1. Schritt – meine Herausforderung:
Im übrigen haben Sie immer noch keine Antwort auf den Hauptpunkt gegeben.
(1) Die Staatsanwaltschaft ist weisungsgebunden. Das Justizministerium kann sie jederzeit zurückrufen, vom Fall abziehen. Stimmen Sie mir soweit zu?
(2) Zadic lässt ausdrücklich die WKStA gegen die türkise Korruption ermitteln. Mit offensichtlich peinlichen und gefährlichen Enthüllungen über Türkis und den Kanzler.
Richtig?
(3) Die ÖVP sieht das nicht gern, sie hätte gern, dass Zadic die WKStA vom den Fällen abzieht. Richtig?
(4) Zadic macht das nicht. – Richtig?
(5) Zadic muss das so machen, dass die Türkisen keinen Grund finden, die Koalition aufzukündigen, denn das würde auch die Arbeit der WKStA gefährden. – Richtig?

2. Schritt – diinzs antwortet Punkt für Punkt (wie es sich gehört!)

https://zackzack.at/2021/05/26/zadic-sieht-keine-wksta-behinderung-lobende-worte-fuer-eigene-reform/#comment-47761

3. Schritt: Meine Antwort auf diesen Widerlegungsversuch von diinzs:

https://zackzack.at/2021/05/26/zadic-sieht-keine-wksta-behinderung-lobende-worte-fuer-eigene-reform/#comment-47920

Ich nehme an, diincz wird wiederum darauf antworten. Ich freue mich darauf. Und hoffe, die anderen Foristen hier nehmen sich ein Beispiel!

diinzs wird gewiss einige Boshaftigkeiten einflechten – etwa, dass ich blind und taub sei und gezeigt habe, dass ich nicht argumentieren könne – Nun ja, damit muss ich wohl leben. Immerhin, er schafft es tatsächlich, auf den Punkt zu argumentieren. Darum werde ich ihm die Boshaftigkeiten wohl verzeihen müssen.

LeoBrux
27. 05. 2021 1:10
Antworte auf  Fuchur

Ich verstehe ja, Fuchur, dass Sie meine Beiträge alle lesen müssen.
Das kostet dann schon ein paar Minuten Zeit pro Tag – vor allem wird es Ihnen Nerven kosten.

Ignorieren könnten Sie meine Beiträge auch ohne Ignore-Funktion.
Also: Ignorieren Sie sie ganz einfach!

Buerger2021
26. 05. 2021 21:58

Die Frau Zadic passt ja perfekt ins Grüne Umfaller Team, ja nicht bei der OVP anecken, sonst ist es mit den hoch dotierten Ministerjob aus!

LeoBrux
27. 05. 2021 14:42
Antworte auf  Buerger2021

An Ihrem Posting lässt sich erkennen, was IHR Niveau ist, Buerger2021.
Kann man ein primitiveres Argument vorbringen als das mit dem Ministergehalt?

EmergencyMedicalHologram
26. 05. 2021 20:27

Der Staatsanwalt wird sich über diese stärkenden Worte seiner Dienstherrin sicher richtig freuen, die ihn hier nach Strich und Faden nicht nur im Stich lässt, sondern sogar als uninformiert vorführt. Wieder einmal verpassen die Grünen eine weitere kleine Chance, das Gesicht zu wahren und einem Teil ihrer vielleicht noch vorhandenen Wähler etwas Hoffnung zu machen. Bravo! Frei nach Sun Tzu: “Besiegt werden ohne zu kämpfen.”

LeoBrux
27. 05. 2021 1:35

Wie viele Prozent hatten die Grünen bei der Wahl?
Wie viele Prozent bekämen Sie nach der letzten Umfrage?

Also, ein, zwei Prozent weniger.
Irgendwie scheinen die Grün-Wähler doch einigermaßen zufrieden zu sein mit der Performance ihrer Leute in der Regierung.
Die Grünen würden wohl eher Wähler verlieren, wenn sie als die Verursacher des Koalitionsbruchs erscheinen würden.

Können Sie mir erklären, wie Sie zu Ihrer Einschätzung kommen, die Grünwähler würden den Grünen derzeit davonlaufen?

Es kann ja schon noch so kommen, Hologram, aber im Moment ist es noch nicht so weit. Wie erklären Sie sich erstens Ihre eigene fehlerhafte Einschätzung, zweitens die Hartnäckigkeit der grünen Wähler?

wuwei
27. 05. 2021 12:09
Antworte auf  LeoBrux

Ich glaube, dass die Grünen vielleicht einige ihrer alten Klientel verlieren werden, andere werden sie aber jetzt wegen ihres pragmatischen, verantwortungsvollen Ansatzes erst als wählbar in Betracht ziehen.

Bastelfan
27. 05. 2021 15:58
Antworte auf  wuwei

Dann ist es ja gut, dass sich für diese politik auch noch wähler finden.
Nur grün sollten sie sich nicht mehr nennen.

LeoBrux
27. 05. 2021 16:33
Antworte auf  Bastelfan

Sie werden mir zustimmen, Bastelfan, wenn ich sage: Jede Partei wählt sich ihren eigenen Namen.
Welche Partei wäre denn eigentlich die Partei Ihrer Wahl?
Die FPÖ? Ist die denn wirklich “freiheitlich”?
Die SPÖ? Ist die noch wirklich “sozialistisch”?
Die ÖVP? – Nein, ok, die wählen Sie sicher nicht. Aber ist das wirklich die VOLKSpartei?
Die Neos? – Sind die wirklich das “NEUE” Österreich?

Ich finde, bei den Grünen passt der Name noch am besten. Es sei denn, Sie verstehen Grün als “unerfahren, noch grün hinter den Ohren”.

Die Grünen widerlegen das gerade und zeigen, dass sie taktisches und strategisches Rückgrat haben.
Tolle Leistung!
Gratulation dazu aus München!

LeoBrux
27. 05. 2021 13:48
Antworte auf  wuwei

So hat sich das auch in Deutschland entwickelt, wuwei.
Es braucht natürlich Zeit.
Aber ich könnte mir vorstellen, dass in 10 Jahren die Grünen in Österreich die Partei Nummer 2 sein wird – vor SPÖ und Neos.

Allerdings ist Österreich nicht Deutschland. Ich fürchte, sobald Kurz wirklich abstinkt (und er hätte das Abstinken verdient!), kommt als Nummer 1 die FPÖ mit Kickl als Ergebnis heraus.
Etwas ähnliches müssen wir in Deutschland vorerst nicht befürchten.

Chris2012
26. 05. 2021 19:18

Nach den Vorkommnissen in der Justiz in Österreich gibt es überhaupt keinen Grund für ein Vertrauen in die Justiz. Die Netzwerke innerhalb der Justzi funktionieren offenbar wie geschmiert. Kontrolle und Transparenz sind geboten, das sagt schon der Volksmund: “Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.”
Die Welser Erklärung ist unverbindlich, sollte aber Gesezt werden mit scharfen Sanktionen. Die Maßnahmen im GRECO Bericht müssen umgesetzt werden.

Chris2012
26. 05. 2021 21:04
Antworte auf  Chris2012

Gesetz

Helmut1971
26. 05. 2021 17:45

An LeoBrux..es reicht..hab echt keine lust auf dich..da ist mir sogar mein freund der bastifantasti Bastelfan lieber

Uncoolsvermutung
26. 05. 2021 22:48
Antworte auf  Helmut1971

Das erinnert mich an mich selbst bei https://zackzack.at/2021/05/23/wird-sich-van-der-bellen-kurz-in-den-weg-stellen/ wo von 383 Kommentaren wahrscheinlich die Hälfte oder mehr von ihm sind.

LeoBrux
27. 05. 2021 1:14
Antworte auf  Uncoolsvermutung

Da staunen Sie, nicht wahr?
Aber ich kann Sie trösten: Es werden nicht jeden Tag so viele werden.
Gelegentlich werde ich ein paar Tage Pause einlegen, weil ich unterwegs bin.
Dann können Sie mal wieder durchatmen!
Es könnte natürlich auch sein, dass Sie meine Beiträge an diesen Tagen vermissen werden.

Drachenelfe
26. 05. 2021 22:55
Antworte auf  Uncoolsvermutung

Über 50; Ich hab‘s am Sonntag mal gezählt.

Uncoolsvermutung
26. 05. 2021 22:56
Antworte auf  Drachenelfe

Pardon, optisch abschätzen doch nicht so gut. Da waren Sie aber fleißig. Respekt

LeoBrux
27. 05. 2021 1:16
Antworte auf  Uncoolsvermutung

Interessant, Uncoolsvermutung, wie Sie mich überschätzt haben!
So einen starken Eindruck mache ich also auf Sie?

Ich hoffe, er erstreckt sich auch auf den inhaltlichen Kern meiner Beiträge: die Verteidigung der Grünen in der Regierung.

Wird Zeit, dass Ihnen da mal ein paar Argumente einfallen. Ich bin gern bereit, die meinen bis dahin immer wieder zu wiederholen.

Uncoolsvermutung
27. 05. 2021 2:08
Antworte auf  LeoBrux

Einseitig, redundant, im April hängengeblieben.
x) Sie widersprechen sich permanent: Bsp. Heute: Zadic hat Weisungsbefugnisse, und könnte die WKStA jederzeit zurückpfeifen vs. Zadic soll sich bei Schikane, Unterstellungen und Dienstaufsichtsprüfung nicht einmischen obwohl sie ja eigentlich das sagen hätte.
x) Sie stützen sich immer auf diese redundanten Wahlumfragen obwohl ich sie schon auf dessen mickrige Aussagekraft hingewiesen habe
x) Sie sind nicht lernfähig und wiederholen im Gebetsmühlenkauderwelsch so ziemlich nur eine Aussage: ”Zadic hält der Justiz den Rücken frei” (sinngemäß), währenddessen ignorieren sie den progressiven Wandel der aktuellen politischen Geschehnisse, anstatt diese neu zu evaluieren. Dadurch machen sie sich der Dogmatik schuldig, also sind quasi gläubig.
x) Sie schreiben obwohl Sie eindeutig den Artikel nicht zu lesen scheinen. Ansonsten würden Sie diese schwachen Punkte in Ihrem Kartenhaus verteidigen
x) Sie haben kein Interesse an der Empathie zu anderen Forenusern, ob die überhaupt Lust haben mit Ihnen zu schreiben; gleichzeitig diskutieren Sie nicht sondern zwängen anderen Menschen, hier, Ihre Meinung auf und das in einer über das Maß hinausgehenden Weise. Bei quasi jeden … und reden von Scheinheiligkeit gegenüber anderen.

Ich mag ein Ekel sein, und schreibe auch Mist, aber wenn Ihnen mehrere User im Forum schon zu verstehen gegeben haben, dass es Sie nicht interessiert, dann gilt: ”live and let live”, oder wollen Sie der nächste grüne Drachenlord von Österreich werden? Im ZackZack-Forum?

LeoBrux
27. 05. 2021 13:23
Antworte auf  Uncoolsvermutung

https://zackzack.at/2021/05/26/zadic-sieht-keine-wksta-behinderung-lobende-worte-fuer-eigene-reform/#comment-47920

Dort finden Sie meine Antwort auf diinzs zum Thema Zadic-WKStA etc.
Versuchen Sie doch selber einmal eine Widerlegung meiner These:

Selbst-Zitat:
— Es besteht nach wie vor KLARHEIT darüber, dass Zadic die WKStA erstens die Ermittlungen gegen türkise Korruption hat beginnen und vorantreiben lassen, zweitens darüber, dass die WKStA diese Tätigkeit fortsetzen kann – gegen den Willen des Koalitionspartners ÖVP.
GEGEN DEN WILLEN DER ÖVP!
Ein Kunststück innerhalb einer Koalition!
Hut ab vor Zadic! —

Ihre eigenen Bemerkungen dazu sind – anders als die von diinzs – bloß hingerotzte Behauptungen.

Aber studieren Sie doch mal die Einwände, die diinzs gegen meine Position vorbringt. Diese Einwände sind nicht wie bei Ihnen “hingerotzt”, sondern überlegt. Da sage ich dann: Respekt, diinzs, so geht Diskussion!

Die Wahlumfragen mögen Sie für nicht aussagekräftig halten. Na und? Warum sollen andere sich um diese komische Meinung von Ihnen kümmern?
Sie sind wie Trump, Uncoolsvermutung. Umfragen, die Ihnen nicht passen, erklären Sie zum Fake.

Doch, ich habe Empathie gegenüber denen, die ich hier gelegentlich hart anpacke. Ich verstehe diesen Typ von Mensch – ich verstehe, wie jämmerlich frustriert viele der Foristen hier sind, und wie sie sich hier eine Blase einrichten, um sich zu trösten. Und wie sie dann natürlich mich möglichst wegbeißen, rausbeißen MÜSSEN.

Sie (und Ihre Forums-Gefährten) MÜSSEN das tun, was Sie tun. GEGEN mich.

Und ich – ich halte dagegen.
Denn dies hier ist keine Therapie-Anstalt, sondern ein Diskussionsforum. Und diskutiert wird bitte pro & contra, mit Argumenten, mit Begründungen.

So geht das in einer Demokratie.

Ihnen, Uncoolsvermutung, fehlt es an intellektueller “Empathie” in meine Argumente. Sie sind nicht fähig, sich erst einmal zu überlegen, was an meinen Überlegungen dran ist – um sie DANN ggfs. anzugreifen. Sie stürzen sich blindlings drauf.

Das können Sie schon machen, aber es ist — PEINLICH.

Drachenelfe
26. 05. 2021 22:59
Antworte auf  Uncoolsvermutung

Gefühlt war es mehr, da gebe ich Ihnen Recht, deswegen hab ich dann irgendwann zu zählen begonnen.

Fuchur
26. 05. 2021 23:01
Antworte auf  Drachenelfe

Die Hälfte des Textes 😉

Drachenelfe
26. 05. 2021 23:12
Antworte auf  Fuchur

Bestimmt. Weil er immer soviel in Frage stellt und Fragen stellt. Ich habe es am Montag dann ja auch nochmal thematisiert; und gestern hat er dann auch von Bastelfan Bestätigung bekommen, was dieser mittlerweile mit Sicherheit schon bereut.
Im Grunde sind die beiden gar nicht so unterschiedlich.
Bastelfan schaut bei Zackzack rein und kommentiert gefühlt jeden zweiten Post. Aber immer nur kurz und meist ohne Fragen.
Egal. Der eine is so der andere eben so. Aber: es sind nicht alle Fragen schlecht; aber mit der Quantität und auch dem Tonfall der durchkommt ist es oft schwierig. Da ich aber beruflich überwiegend mit Deutschen zu tun habe, kenne ich viele die so sind, ich glaube deswegen tue ich mich etwas leichter.

LeoBrux
27. 05. 2021 1:21
Antworte auf  Drachenelfe

Ja, so sind wir, wir Deutsche. Wundern uns ständig über die Österreicher – wie es denn kommt, dass einer wie der Kurz nach der “Ausschreibung auf Österreichisch” nicht zurücktritt; wie er statt dessen die Justiz frontal angreift; wie er sogar nach einer gerichtlichen Verurteilung wegen seiner Lüge noch im Amt bleiben will.

Dieses spezifisch Österreichische zeigt sich auch hier im Forum. Die meisten Foristen merken irgendwie gar nicht, dass es ein Diskussionsforum ist – dass man also seine Standpunkte erläutert, mit Gründen versieht und argumentativ verteidigt. Statt dessen – meistens eher läppische Ein-Satz-Dingerl.

Da spielt der Deutsche bzw. Piefke Leo Brux nicht mit. Er begründet seine Behauptungen. Und erwartet, dass andere das auch tun. Jedenfalls, wenn sie ihn angreifen.

Eine ziemlich un-österreichische Erwartung, wie ich sehe.

Drachenelfe
27. 05. 2021 6:08
Antworte auf  LeoBrux

Sie tun ja gerade so als ob es uns Österreicher nicht wundert.
Denn… Österreich ist halt so.
Nein, sind wir nicht.
Was würden Sie denn tun?
Haben Sie ein Heilmittel gegen Kurz?

Jeder hat andere Ansätze wie er mit dieser Allmacht der wir ausgesetzt sind umgeht. Der eine schimpft; der andere analysiert, der andere zeigt Möglichkeiten auf, einer ergänzt, der nächste zieht es in lächerliche, der nächste findet es gut,… ja so sind wir Österreicher und ich mag diese Vielfalt.
Warum meinen Sie daß das nicht so sein darf und immer nur – nach Ihren Regeln und Grundsätzen – diskutiert werden darf? Wenn Sie wirklich nur dann diese Diskussionskultur erwarten würden wenn auf ihr Post geantwortet wird, dann sollten Sie auf andere Posts nicht in dieser Art antworten.

Aber kommen wir zu meiner eingangs gestellten Frage zurück; vielleicht sind wir Ösis wirklich so blind um das naheliegende nicht zu sehen. Was würden Sie – gegen unsere scheinbar unheilbare Krankheit – tun?

LeoBrux
27. 05. 2021 13:43
Antworte auf  Drachenelfe

Einen Teil von Österreich wundert es schon auch, Drachenelfe. Aber eben nur einen (eher kleineren) Teil. Kurz kann fast unbehelligt weiter machen. Die Grünen, die Justiz, der BP und (leider nur vorerst noch) der UA erweisen sich als lästig. Und Kickl – nebenbei bemerkt, der künftige Koalitionspartner, der Kurz gern in der üblen Situation sehen möchte, auf den Knien um das Ja der FPÖ für eine die Türkisen rettende Koalition zu betteln.

Ich hab kein Heilmittel gegen Kurz. Aber zweierlei hab ich (aus meiner deutsch-grünen Sicht) vorzuschlagen.

(1) Konzentrieren Sie sich auf die potenziellen Kurzwähler! Versuchen Sie genau so zu argumentieren, dass die bezüglich Türkis (deren Anmaßungen, deren Freunderlwirtschaft, deren Spaltertum) nachdenklich werden. Die potenziellen Kurzwähler, die ich meine, sind diejenigen, die im Moment vielleicht noch zu Kurz halten, sich aber nicht (mehr) sicher sind, und diejenigen, die Kurz zwar noch nicht gewählt haben oder im Moment nicht wählen würden, es aber doch u. U. tun würden.
Wie kann man bei dieser speziellen Wählergruppe die schon vorhandenen Zweifel an Türkis stärken?

(2) Vermeiden Sie unbedingt das Hetzen gegen Kurz. Behandeln Sie ihn und seine Politik und seine (Un-)Taten mit einem gewissen Respekt. Das Ultra-Gebell bringt nichts.
Ich finde, Standard, Falter, ZackZack, ORF 2 (gelegentlich) und die Grünen machen das schon richtig.
Die Ultras hingegen sind kontraproduktiv – sie fördern (ungewollt) die Chancen von Türkis und BlauBraun.

Ich hoffe, dass bei den kommenden Neuwahlen sowohl Grüne wie SPÖ wie Neos gut abschneiden. Österreich braucht das. Also werde ich selbst diese drei Parteien und ihre jeweiligen (unterschiedlichen) Rollen so positiv wie möglich würdigen.

Darf nur nach “meinen” Regeln diskutiert werden?
Es sind ja nicht “meine” Regeln, sondern die Regeln der Diskussion generell. Die fordern, dass man Behauptungen auch begründet und dass man auf Argumente sachlich eingeht etc. Und nicht bloß immer wieder Duftmarken abgibt und 1-satz-förmig rumhampelt.

Von Vielfalt finde ich bei diesem Forumsmob nur insoweit mal etwas, als eben auch wuwei und Herrmann Geyer zB und eben ich mit-posten. Sonst ist das hier ein wüster Einheitsbrei. Alles mehr oder weniger Mobbing. Mobbing gegen Grün und Türkis.
Wirklich, wo ist da Vielfalt?
Oder gibt es jetzt eine neue Definition von Vielfalt? Vielfalt ohne die Stimmen derer, die man angreift?
Um Vielfalt hier im Forum zu bekommen, müsste man auch die Stimmen der ÖVP und der FPÖ, die Stimmen der SPÖ und der Neos hören. Die der Grünen hören Sie ja seit einer Woche! Wie man merkt, meine Stimme ist laut genug.

Bastelfan
27. 05. 2021 15:59
Antworte auf  LeoBrux

In der kürze liegt die würze.

LeoBrux
27. 05. 2021 16:03
Antworte auf  Bastelfan

Für Sie.
Nicht für mich.
Ich kann halt noch lesen und schreiben. Und Geschriebenes auch dann noch verstehen, wenn es länger als ein Satz ist.

Mir scheint, meine Antwort auf Drachenelfe ist ziemlich kurz und knapp gehalten. Sie hat auch den Vorzug, dass ich auf die wichtigen Punkte, die Drachenelfe anspricht, tatsächlich eingehe.

Sowas würde Ihnen wohl nicht passieren können, Bastelfan.

Drachenelfe
27. 05. 2021 15:34
Antworte auf  LeoBrux

ad 1) wenn man am Land wohnt ist man von Bauern und Landwirten umzingelt; diese wählen in erster Linie ÖVP.
In meinem Bekanntenkreis gibt es tatsächlich Leute; die nicht nur ins Grübeln kommen, sondern als ÖVP Gemeinderat auch ihre Funktion niederlegen weil sie eben nicht mehr für Kurz eintreten wollen. Die Leute aus diesem Inner Circle (wenn auch nur auf Gemeindeebene) sind die Leute die wirklich ein Umdenken erzeugen. Ich gehöre nicht dazu, weil ich einfach nie eine Schwarze/Türkise war oder bin.

ad 2) liegt in der Natur der Sache. Wenn mich jemand ganz offensichtlich versucht gegen eine Sache aufzubringen, reagiere ich abwehrend. So unerfahren, naiv und jung bin ich dann doch wieder nicht.

Bei Standard würde ich genauso ein gelegentlich ergänzen wie beim ORF; bzw. Dossier fehlt mMn.

Mir ist es mittlerweile einerlei ob Sie bei anderen anecken; anscheinend haben Sie genug Pufferzone und Ausdauer und noch dazu Ihren Spaß dran. Is so; ich komm damit klar.

Die Vielfalt der anderen Parteien ist nur bedingt da; zumindest SPÖ und FPÖ sind vorhanden; NEOS und ÖVP weniger, aber auch mir fehlt die Zeit immer ausführlich alles zu argumentieren.
Ich finde es spannend wenn ich nur einen Hinweis bekomme, den ich mir dann selbst weiter erarbeite; ich möchte nicht jeden Gedankenschritt vorgekaut bekommen. Das ist nicht mein Anspruch. Soll ich jetzt einfach nichts mehr schreiben weil ich Ihren Ansprüchen nicht genüge? Sie können mich ja auch einfach ignorieren; oder eben nachfragen wenn es in Ihrem Interesse ist.

Ich lache auch gerne über das eine oder andere Post; oder mache mir Notizen (richtig old school in einem Registerbuch) und ja; für mich ist das Forum Vielfalt; eben eine andere Vielfalt als Ihre.
Ist Ihre Vielfalt richtiger als meine?
Ich vermute daß uns gut 20 Jahre trennen; und ich bin mir sicher daß sich auch mein Anspruch noch ändern wird; aber wann und wie entscheide ich.

LeoBrux
27. 05. 2021 16:08
Antworte auf  Drachenelfe

Zum Thema Vielfalt noch ein Nachtrag:

Gehören zur Vielfalt im politischen Österreich nicht Vertreter aller fünf Nationalratsparteien dazu? Es gehören auch noch andere dazu, und zur Vielfalt gehören auch noch unterschiedliche Temperamente, zum Beispiel, unterschiedliche Altersgruppen, Regionen, Lifestyles … Aber nicht zuletzt möchte ich gern die Grünen hören, wenn die Grünen angegriffen werden, und ich möchte die Türkisen hören, wenn die Türkisen angegriffen werden. Mir gefällt das Modell, das wir im Gerichtssaal haben. Alle Seiten werden gründlich gehört.

Wenn es um die Grünen geht, kommt mir das Forum vor wie ein Mob. Für den Moment hab ich durch meinen Einsatz dafür gesorgt, dass es nicht mehr ganz so einseitig zugeht. Ich hab also für ein bisschen mehr Vielfalt gesorgt. Ich hoffe, dass auch Sie daraus Gewinn ziehen können.

Drachenelfe
27. 05. 2021 17:35
Antworte auf  LeoBrux

Natürlich, so wie ZZ wächst, wächst auch die Vielfalt.
Ich glaube aber, daß einige der von Ihnen so sehnlichst erwarteten und gewünschten Vielfalt gar kein Gehör finden werden, weil sie durch ein zu resolutes Auftreten verschreckt werden.

LeoBrux
27. 05. 2021 19:25
Antworte auf  Drachenelfe

Ein paar Mobbisten weniger fördern eher die Vielfalt.
Wer außer die Blasenbedürftigen und die Mobgeilen lässt sich denn abschrecken von mir?

Man darf mir ja auch auf die Zehen treten. Ich beschwere mich nicht. Aber ich reagiere – auf meine Weise. Eventuell schmerzhaft für das Opfer. Vielleicht lernt es ja was dazu? Generell: In einem Diskussionsforum ARGUMENTIERT man. Die Regeln dafür hat jeder gelernt. Und wer sie vergessen hat, soll ruhig wieder dran erinnert werden. Anders ist eine zivilisierte Auseinandersetzung nicht möglich. Die Demokratie braucht das.

Hermann_Geyer
27. 05. 2021 17:51
Antworte auf  Drachenelfe

Also ich finde, dass andere (weniger resolute, aber z.B. etwa versteckt mobbende) Verhaltensweisen auch geeignet sind, manche Teilnehmer abzuschrecken.

Drachenelfe
27. 05. 2021 18:06
Antworte auf  Hermann_Geyer

Durchaus.
Was machen wir dann am Besten?

Hermann_Geyer
27. 05. 2021 18:29
Antworte auf  Drachenelfe

Ich habe keine Patentlösung dafür.
Wie so oft im Leben kann man sich wohl auch da nur “durchwursteln” …

LeoBrux
27. 05. 2021 15:57
Antworte auf  Drachenelfe

“Soll ich jetzt einfach nichts mehr schreiben weil ich Ihren Ansprüchen nicht genüge?”

Sie genügen meinen Ansprüchen auf jeden Fall, Drachenelfe. Sie antworten anständig auf meine Postings.

Aber auch diejenigen, die meinen Ansprüchen nicht genügen, dürfen ja nun schreiben, was immer sie wollen. Auch mich anpflaumen. Hindere ich sie daran? Hindere ich sie daran, in dem ich ihnen lästig werde? Sie sind doch so viele, da werden sie mich nicht fürchten müssen, oder?

EINER der Gründe, warum ich im Moment so viel Zeit hier verbringe, sind eben diejenigen, die ich für … na ja, “Normal-Spinner” halte.
Das ist ein Vorzug solcher Foren: Man lernt diese Sorte Mensch besser kennen als früher.
Ich glaube, es lohnt sich, sich diese “Normal-Spinner” genau anzuschauen. Sie haben die politische Zukunft. (!!) In den USA ist das schon fortgeschritten – 40% oder noch mehr der Wähler gehören dem Trump-Kult an. Es ist der Wahnsinn. Der Wahnsinn greift nach der Macht. Bei uns wird das auch so kommen, aber es dauert noch.

Hier im Forum kriege ich den linken Teil der “Normal-Spinner” ins Visier. Ein großer Teil davon wird sich früher oder später ganz rechts wiederfinden. Links ist nichts zu holen außer Frust – rechts gewinnt.
MACHT nämlich.
Dieser Magnet zieht auch die linken “Normal-Spinner” letztlich nach rechts.
In Deutschland nennt man die Übergangsphase “Querfront”.

Nicht zu vergessen: die EXTASE. Manchen im Forum geht es genau darum. Sich extatisch aufführen zu können. Sie gleichen den Ultras in der Kurve des Fußballstadions. Denen geht es nur vordergründig um Fußball und den Verein, sondern um die EXTASE.
Ist wohl vor allem eine Schwäche des männlichen Geschlechts.

Uncoolsvermutung
26. 05. 2021 23:26
Antworte auf  Drachenelfe

Also hatte in der Studienzeit viele Deutsche Freunde, da war jetzt keiner so. Habe diese aber nie in Foren erlebt. Not sure 😉

Hermann_Geyer
27. 05. 2021 17:56
Antworte auf  Uncoolsvermutung

Es ist meiner Meinung nach gut, die besonderen konstruktiven Fähigkeiten eines jeden zu würdigen.
Leo Brux mag auf viele lästig wirken – aber für die Diskussionskultur hier insgesamt leistet er doch Wertvolles.

Drachenelfe
26. 05. 2021 23:33
Antworte auf  Uncoolsvermutung

Freunde sucht man sich in er Regel auch aus.
Bei Kunden und Kollegen darf man nicht so wählerisch sein.
ABER: ich habe auch sehr nette deutsche (schweizer, italienische,…) Kunden und Kollegen.

Uncoolsvermutung
26. 05. 2021 23:07
Antworte auf  Fuchur

Stimmt

Helmut1971
26. 05. 2021 17:46
Antworte auf  Helmut1971

Und der ist kein Freund von mir

Bastelfan
26. 05. 2021 17:27

Wie schon die alten sungen: eigenlob stinkt.
Bei euch grünen gewaltig.

LeoBrux
26. 05. 2021 17:33
Antworte auf  Bastelfan

Finde ich nicht.
In der Wirtschaft und in der Politik muss man schon gelegentlich sagen, dass man das, was man anbietet, für gut findet.
Entscheiden tut natürlich das Publikum bzw. die Nachfrageseite.

Also, was mich und meine Postings betrifft, Bastelfan – ich finde sie eigentlich recht gut.
Sie natürlich eher nicht. Versteh ich. Nehm ich Ihnen auch nicht übel. Aber ich hab genug Selbstbewusstsein und dazu noch Ehrlichkeit, ich verstecke mein Vergnügen nicht.

Ok, jetzt sind Sie wieder dran!
Ich seh schon, wie Sie sich die Nase zuhalten!
Mein Posting ist für Sie eine Stinkbombe!

Ich sehe voraus, was Sie mir hierzu antworten möchten: “Sie sagen es! Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung!” – Na, jetzt können Sie mich sogar zitieren! Ist das nicht ein Service?

diinzs
27. 05. 2021 0:50
Antworte auf  LeoBrux

Hi LeoBrux, als ich den Artikel gelesen habe, war mir natürlich sofort klar, dass der große Zadic-Fan und Grün-Freund auf jeden Fall mindestens einen Kommentar hier abgeben wird. Sie haben mich nicht enttäuscht.

Und wie schon in so vielen Ihrer Postings haben sie bei Ihrer Zadic-Lobhudelei natürlich den wichtigsten Kritikpunkt im Artikel an Zadic einfach ausgeblendet. Nämlich die Aussage des Staatsanwaltes Purkart im U-Ausschuss. Aber nachdem Ihre Heldin das auch nicht ernst nimmt, sind sie ja froh, dass sie sich wenigstens selbst gelobt hat.
Zitat aus Artikel: Dass Purkart trotz der durchgeführten Reform im Justizressort von „Störfeuer“ gesprochen hatte, tat Zadic ab.

Und Zadic stellt ja auch noch fest, dass die WKStA keine Ahnung hat, wie toll sie als Justizministerin ist. Oh Wow.

Damit ist Zadic m.M.n. in einer Liga mit Basti, der ja die Corona-Maßnahmen der Regierung auch für super hält. Ich würde sowohl bei Basti als auch Zadic so wie Bastelfan sagen, Selbstlob stinkt.

Aber wenn man natürlich meint, dass Selbstlob eine objektive Leistungseinschätzung ist, so wie Sie und Zadic, dann haben natürlich die Anderen keine Chance mehr 🙂 🙂 🙂 🙂

LeoBrux
27. 05. 2021 1:42
Antworte auf  diinzs

Ergänzung zum Posting unten:
Ich hab vergessen, auf einen Punkt einzugehen: das Loben der eigenen Reform und Arbeit.

Meines Wissens ist das in der Politik ebenso üblich wie in der Wirtschaft und wenn Sie sich für einen Job bewerben: Sie versuchen, sich positiv darzustellen.
Das wollen Sie also jetzt Türkis und Grün ankreiden?

Wer kümmert sich um solche dummen Vorwürfe? Niemand, der das Leben kennt.
Es ist ein Vorwurf, der aus Hilflosigkeit kommt. Sie haben einfach nichts Substanzielles in der Hand gegen die Grünen. Darum müssen solche abwegigen Vorwürfe her. Vielleicht ist ja hier noch jemand so blöd und fällt drauf rein.

LeoBrux
27. 05. 2021 1:29
Antworte auf  diinzs

Zadic ist nicht in der Position von Purkart. Sie muss mit den Türkisen kooperativ klarkommen, damit die Koalition nicht platzt.
Ich finde, sie hat die Konflikte sehr gut heruntergespielt. Klug, wie sie das macht. Und eben darum hat Purkart auch die Chance, weiter zu ermitteln.
So geht dieses Spiel – auch wenn Sie es nicht glauben, diinzzs.

Im übrigen haben Sie immer noch keine Antwort auf den Hauptpunkt gegeben.
(1) Die Staatsanwaltschaft ist weisungsgebunden. Das Justizministerium kann sie jederzeit zurückrufen, vom Fall abziehen. Stimmen Sie mir soweit zu?
(2) Zadic lässt ausdrücklich die WKStA gegen die türkise Korruption ermitteln. Mit offensichtlich peinlichen und gefährlichen Enthüllungen über Türkis und den Kanzler.
Richtig?
(3) Die ÖVP sieht das nicht gern, sie hätte gern, dass Zadic die WKStA vom den Fällen abzieht. Richtig?
(4) Zadic macht das nicht. – Richtig?
(5) Zadic muss das so machen, dass die Türkisen keinen Grund finden, die Koalition aufzukündigen, denn das würde auch die Arbeit der WKStA gefährden. – Richtig?

Jetzt machen Sie sich doch einmal die Mühe und versuchen Sie, diese 5 Punkte zu widerlegen.

diinzs
27. 05. 2021 2:00
Antworte auf  LeoBrux

Bitte sehr:

Zu (1). Ja Sie haben Recht.

Zu (2). Ja, Zadic hat die WKStA noch nicht direkt eingebremst.
Aber das kann man ja auch indirekt machen, das ist dann auch weniger kritikanfällig. Z.B. indem Zadic der OSTA keine Weisung gibt, die WKStA in Ruhe arbeiten zu lassen. LeoBrux hat Zadic die OSTA eingebremst?
Also wenigstens Herr Purkart und 3 andere Staatsanwälte fühlen sich eingebremst. War das die OSTA?
Und Zadic glaubt das einfach mal nicht, weil sie so tolle Reformen gemacht hat. Finden Sie die Zadic-Reformen auch glaubwürdig gut?
Ich finde die Zadic-Reformen als Augenauswischerei und Alibihandlungen! Habe ich Recht?

Zu (3) Die ÖVP ist wahrscheinlich ziemlich glücklich, dass Zadic die Ösis aufgeklärt hat, dass die WKStA nach den Zadic-Reformen ohne Hindernisse ermitteln kann. Wenn sich jetzt die WKStA nochmals beschwert, können die Türkisen mit Verweis auf Zadic sagen “dass die WKStA behindert wurde, stimmt nicht! Das hat die Nicht-Türkise Zadic gesagt!”. Ich vermute über mögliche Störfeuer im Hintergrund werden wir von Zadic eher Nichts erfahren. Das müssten uns schon die Staatsanwälte im U-Ausschuss sagen! Aber der U-Ausschuss ist ja bald dank den Grünen vorbei. Dann können die Türkisen inklusive Basti wieder ruhiger schlafen. Wie sich die Türkisen bei den Grünen bedanken werde, weiß ich nicht. Habe ich Recht?

Zu (4) Ja, sie haben Recht.
Aber Zadic schützt eben nach Aussage von Purkart die WKStA nicht vor Querschüssen. Dann braucht Zadic die WKStA auch nicht abziehen. Die theoretischen Querschüsse, von denen wir ab U-Ausschuss-Ende nichts mehr hören werden, reichen vielleicht um Basti zu retten. Habe ich Recht?

Zu (5) Dass Zadic das so machen muss, ist reine Spekulation von Ihnen. Ich kann dazu auch sagen “Glauben heißt Nichts wissen”. Habe ich Recht?

LeoBrux
27. 05. 2021 13:07
Antworte auf  diinzs

Danke, diinzs, das ist immerhin mal ein Versuch.
Tatsache bleibt aber – und das bestreiten Sie ja wohl auch nicht, dass ein türkiser Justizminister die Ermittlungen gegen die türkise Korruption einfach “daschlagn” würde – und Zadic das nicht macht.

Zu (2): Die WKStA arbeitet munter weiter – eine der Behinderungen ist aus dem Weg geräumt – und es ist eben nicht Zadic, die Hürden aufbaut, sondern es sind andere, die das machen – und es ist Zadic nicht immer möglich, diese Hürden gleich oder überhaupt wegzuräumen. Dass die WKStA einbebremst wurde, ist deutlich – aber es wäre unklug von Zadic, dies hervorzuheben, schließlich geht es auch ums Überleben der Koalition, da geht man mit seinem “Partner” vorsichtig um.
Insgesamt halte ich also meinen Punkt (2) vollumfänglich aufrecht.
Die Reformen sind hier nicht mein Thema. Ich bin kein Fachmann für sowas und hab mich damit noch nicht in der Weise beschäftigt, dass ich dazu eine Meinung äußern könnte.

Zu (3 und 4): Ja, die Türkisen können sagen, das Zadic selber meint, die WKStA sei im Wesentlichen nicht behindert worden. (Ganz unbehindert? – das hat Zadic ja nicht gesagt.) Im Wesentlichen kann die WKStA ja auch arbeiten. Und kommt voran. Natürlich etwas gebremst, aber sie kommt voran. Und Zadic macht nicht das, was die ÖVP gern sähe: Sie “daschlagt” die Ermittlungen der WKStA nicht, sondern lässt die Korruptionsermittler gegen die Türkisen arbeiten.
Geben Sie es doch zu: Zadic könnte und sollte (nach ÖVP-Wunsch) die WKStA von den Fällen abziehen, tut es aber nicht. Sie erlaubt den Staatsanwälten sogar, sich im UA massiv zu beschweren. Auch das geht ja nur mit Erlaubnis des Ministeriums.
Auch (3) und (4) kann ich damit aufrecht erhalten.

(5) Es ist nicht Spekulation, sondern schlicht mein Wissen darum, wie die Dinge da oben und in einer Koalition grundsätzlich laufen. Und dass Zadic die Koalition nicht gefährden darf, um damit die Ermittlungen nicht zu gefährden, das sehen Sie ja wohl auch ein.
(Indem Sie von “Spekulation” reden und von “glauben”, geben Sie ja immerhin zu, dass es auch in Ihrer Sicht möglich wäre, dass ich da recht haben könnte. Sie sollten das also in Ihre Argumentation einbeziehen. Es kommt hinzu, dass gerade eben Sie selber mit einigen Ihrer Argumente hier “spekulieren”.)

Ihr Versuch, meine fünf Punkte zu widerlegen, ist damit gescheitert.

Es besteht nach wie vor KLARHEIT darüber, dass Zadic die WKStA erstens die Ermittlungen gegen türkise Korruption hat beginnen und vorantreiben lassen, zweitens darüber, dass die WKStA diese Tätigkeit fortsetzen kann – gegen den Willen des Koalitionspartners ÖVP.
GEGEN DEN WILLEN DER ÖVP!
Ein Kunststück innerhalb einer Koalition!
Hut ab vor Zadic!

Sie sind wieder an der Reihe, diinzs!

Hermann_Geyer
27. 05. 2021 17:44
Antworte auf  LeoBrux

Ich finde, dass Sie, Herr Brux, (generell, soweit ich mitgelesen habe, und insbesondere hier) sehr gute Argumente vorbringen. Gerade weil ich selber in meinen Formulierungen weit vorsichtiger bin sehe ich Ihre gelegentliche (aber doch immer situationsbezogen wohlbegründete) “Bissigkeit” als wertvolle (oft auch erheiternde) Anregung.
Meine Einschätzung der Arbeit der Grünen in der Regierung und auch des BP ist Ihrer sehr ähnlich. Dazu bin ich erfreulicherweise gekommen, ehe mir Ihre Postings aufgefallen sind. Aber die ähnliche Einschätzung gibt mir natürlich Bestätigung.

In der konkreten Sache wichtig erscheint mir der Aspekt, dass Zadic eine heikle Gratwanderung gehen muss: Behördliche Ermittlungen ermöglichen ohne die Koalition zu gefährden. Da kann sie vermutlich auch nicht alles öffentlich so sagen wie sie es ohne Koalitionsbindung wohl täte.
Und es ist zu vermuten, dass sie (und die Grünen) doch etwas mehr wissen als wir alle hier.
Insofern bin ich voll begründeter Hoffnung, dass in dieser Koalition wichtige Arbeit geleistet wird – zur Begrenzung türköser Ambitionen.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Hermann_Geyer
LeoBrux
27. 05. 2021 19:28
Antworte auf  Hermann_Geyer

Ich hoffe sehr, dass viele Wähler und Mitglieder der Grünen das ebenso sehen. Wir leisten hier einen kleinen Beitrag dazu.

Cynane
26. 05. 2021 20:11
Antworte auf  LeoBrux

was mich ankotzt, dass LeoBrux von unseren Steuergeld bezahlt wird. Wenn da nichtsnutz-basti so a großes PR-Team braucht, dann soll er es doch aus seiner eigenen Tasche zahlen.

aber das Büble hat ja noch nie in seinem Leben einen eigenene Euro erwirtschaftet. immer nur von Steuergeld gelebt.

LeoBrux
26. 05. 2021 21:10
Antworte auf  Cynane

Es wird immer bunter.
Jetzt werd ich schon von österreichischem Steuergeld bezahlt.

Was bleibt mir angesichts dieser Enthüllung übrig, es zuzugeben?
Ich bekomme im Jahr ca. 200.000 Euro für meine Postings beim Standard und hier – und die zahlen mir die Grünen, und die Grünen holen das Geld illegal aus dem Staatshaushalt. Da braucht man ja nur reinzugreifen – der Blümel schaut schamhaft weg, und wupps, schon sind die Euroscheine in harmlos ausschauende Plastiktüten verpackt – – und Kogler persönlich schleicht sich unschuldig aus dem Finanzminsterium raus, um mir mein Geld cash nach München zu bringen. Sie brauchen also nur mal zu checken, wann Kogler mal wieder in München war! (Wegen Corona kann ich nicht nach Austria.)

Auweia! Jetzt hab ich den Kogler aber reingeritten! Tschuldigung! Das wollt ich nicht! Aber der Cynane, der hat mir eine so raffinierte Fangfrage gestellt, da konnte ich nicht anders …

Helmut1971
26. 05. 2021 17:53
Antworte auf  LeoBrux

Bist du der Sobotka???

LeoBrux
26. 05. 2021 20:26
Antworte auf  Helmut1971

Bist du es, Helmut?
Nein, du bist es nicht. So blöd ist der Sobotka dann auch nicht.

Ich? – Wär doch schön für die ÖVP, wenn sie jemand wie mich hätten, der Kurz unbedingt gestürzt sehen will. Will der Sobotka das, Helmut? Wie blöd muss man sein, jemanden, der wie ich konsequent gegen die Firma Kurz&Co schreibt, für “Sobotka” zu halten?

Drachenelfe
26. 05. 2021 20:48
Antworte auf  LeoBrux

Also wenn Sie im Standard wirklich MünchenWienFan sind, dann kann ich sagen daß Sie definitiv nicht konsequent gegen Kurz & Co geschrieben haben, denn Sie haben ihn schon mehrmals gegen meine Postings verteidigt.

Das ist vermutlich (auch aber nicht ausschließlich) der Grund warum Sie hier auf soviel Gegenwehr stoßen.

LeoBrux
26. 05. 2021 21:18
Antworte auf  Drachenelfe

Ich habe Kurz immer wieder gegen idiotische Kritik verteidigt. Etwa wenn immer wieder gemeint wird, es sei negativ zu werten, dass er sein Studium nicht zu Ende gebracht hat. Oder wenn man so tut, also ob der bloß eine Marionette wär. Ich hab vielleicht auch Ihnen meine eigene Angriffsliste kundgetan.

Hier ist sie. Ich habe sie im Forum ca. 100x gepostet – immer wieder, wenn mir der Vorwurf der Kurz-Nähe gemacht wurde:

Meine Hauptargumente gegen Kurz:
– die Neigung zum Autoritären;
– die Weigerung, sich von Orban und der Diktatur in Ungarn zu distanzieren;
– das Bedürfnis ziemlich vieler Österreicher, halb-autoritär geführt zu werden;
– die Anbetungshaltung vieler seiner Fans;
– die die Koalition mit der FPÖ; Nicht-Reaktion auf “Einzelfälle”;
– dass er der in Österreich verbreiteten Xenophobie entgegenkommt;
– die Tendenz, politisch zu polarisieren; dabei besonders seine Verachtung für alles, was sozialdemokratisch ist;
– der Kulturkonservatismus;
– die europa-feindliche Tendenz.

Ich lege aber Wert darauf, dass man jeden dieser Punkte sachlich diskutieren kann und dass es überlegenswerte Argumente dagegen gibt.

Drachenelfe – ich bin auch meinen Feinden gegenüber fair. Mein zentraler Punkt ist: Wir müssen versuchen, die potenziellen Kurzwähler nachdenklich zu machen. Das geht nicht mit Ultra-Gebrüll.

Ich möchte im politischen Streit nicht Anstand und Rationalität preisgeben.

Drachenelfe
26. 05. 2021 21:27
Antworte auf  LeoBrux

Ich habe sicher keine idiotische Kritik geübt; aber wenn Sie so im Schreibwahn sind kann es vermutlich auch passieren daß Sie einen Rundumschlag verteilen.
Kann passieren, bin ich auch nicht immer davon gefeit.

Aber was ich bei Ihnen wirklich nicht verstehe, warum bringen Sie sich so vehement ein? Warum ist es Ihnen als Münchner so wichtig die Kurzwähler zum Umdenken zu bewegen? Glauben Sie wirklich die tummeln sich hier so zahlreich? Glauben Sie ernsthaft die würden Ihnen antworten?
Bei all den Postings – und jetzt sind wir wieder bei der Quantität – verschrecken Sie die doch.

LeoBrux
26. 05. 2021 21:50
Antworte auf  Drachenelfe

Warum bring ich mich so vehement ein?
Entweder ich mach es ganz – oder gar nicht.
Was passiert denn, wenn ich mich nicht “vehement” einbringe? – Dann geht das, was ich schreibe, einfach unter. Es wird ignoriert.
Jetzt wird es nicht ignoriert.

Ich habe das Kämpfen gelernt. In einem Kampf muss man 100% da sein.

Eine Frage, die ich nicht verstehe:
“Warum ist es Ihnen als Münchner so wichtig die Kurzwähler zum Umdenken zu bewegen?”
Ich bin Europäer. Sie etwa nicht?
Und ich habe mich intensiv mit Österreich beschäftigt, seiner Geschichte und seiner Gegenwart.

Kurzwähler finden sich im ZackZack-Forum wohl kaum. Aber wenn mal einer vorbei schaut, fühlt er oder sie sich voll bestätigt: Kurz ist schon der richtige. Denn die Kurzgegner – die spinnen ja alle total. Das ist ein wilder Haufen von Idioten. – Ja, das ZackZack-Forum ist überwiegend eine Schande für die Linken.

Da gibt es also ZackZack – ein Glücksfall für die österreichische Linke. Und dann kommt dieses Forum – dieses unsägliche Forum … dieses unterirdische Forum … Ich hab schon von Anfang an ZackZack gelesen, jeden Tag, immer wieder mal ins Forum geschaut und mich mit Grausen abgewendet. Erst letzte Woche hab ich mir mal gesagt: Da schaust du jetzt nicht mehr nur zu. Da gehst du mal rein.

Drachenelfe, ich will diskutieren!
Ich will sachlich und fair und lernbereit ÜBER DIE ARTIKEL diskutieren, die ZackZack bringt. Und die ich fast immer gut finde. (Grad auch in dem Sinne, dass sie potenzielle Kurzwähler nachdenklich machen könnten.)

Was findet man dann hier im FORUM vor?
Ich werde rot, so peinlich ist das immer wieder.
Kann man denn ZackZack empfehlen, wenn das Forum so läuft, wie es läuft?
Kaum je wird ein Aspekt des Artikels kompetent erörtert, auf Pro&Contra hin abgeklopft oder fruchtbar ergänzt.

Die Ultras und Blasenexistenzen hier merken sofort, dass ich keiner von ihnen bin – und reagieren entsprechend ausgrenzend. Das dachte ich mir schon – ich kenn es ja aus dem Standard-Forum und von anderen Gelegenheiten her. Diese Leute ertragen seriöse Argumentation nicht, weil sie dabei nicht mithalten können und außerdem schlecht erzogen worden sind.

Natürlich muss ich zugeben, dass mir dieses Antworten auf Postings Spaß machen, bei denen mir alle meine Freunde sagen, dass ich meine Zeit und Energie verschwende, wenn ich überhaupt auf solche Spinnereien antworte. Ich hatte jedenfalls vergnügliche 7 Tage.

Anonymous
26. 05. 2021 18:18
Antworte auf  Helmut1971

Nein sein Haus- und Hofschreiber!

LeoBrux
26. 05. 2021 20:27
Antworte auf  Anonymous

Siehe meine Antwort auf Helmut!
Auch an Sie, Strele: Wie blöd muss man sein, um jemand, der ganz wie ZackZack die Firma Kurz&Co gestürzt sehen will, für einen Haus- und Hofschreiber von Sobotka zu halten? Wie B L Ö D ?!

LeoBrux
26. 05. 2021 16:31

Ich zitiere: “Alma Zadic (Grüne) sieht offenbar keine Notwendigkeit, die WKStA aus dem „Störfeuer“ anderer Behörden zu nehmen.”
Soll und kann sie in andere Behörden hineinregieren?
Sie muss die WKStA auf eine Weise schützen, die es vermeidet, dass die Koalition bricht. Andernfalls hätte sie die WKStA aufs Spiel gesetzt – was wir doch wohl nicht vor Zadic wollen, oder?

Zadic macht das geschickt. Einerseits führt die WKStA dank ihrer Rückendeckung den Angriff auf die türkise Korruption – einschließlich Blümel und den Lügner Kurz. Andererseits verhält sie sich ganz cool so freundlich und kooperativ gegenüber den Türkisen, dass die Koalition nicht bricht – und der Angriff weiter gehen kann.

Eine beträchtliche strategische Leistung!
Bewundernswert.

Aber ein bisschen zu anspruchsvoll für einige der Foristen hier.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von LeoBrux
KarinLindorfer
26. 05. 2021 17:35
Antworte auf  LeoBrux

Nehmen sie es nicht persönlich und auch unabhängig vom Inhalt ihres Postings aber der letzte Satz könnte von der ÖVP stammen z.B. vom Hanger.

LeoBrux
26. 05. 2021 17:39
Antworte auf  KarinLindorfer

Richtig ist er aber, dieser Satz, oder?
Ich gebe zu, er ist auch verletzend.
Aber ich würde mich darüber nicht beklagen, wenn ich einer von denen wäre, die mich hier zu mobben versuchen.
Ich beklage mich nicht über das Mobbing – es ist ja auch nicht verboten – ich schlage eben gelegentlich zurück. Wie mit dem Satz, der Ihnen zu hart erscheint.

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre all der bisherigen Beiträge!

KarinLindorfer
26. 05. 2021 18:09
Antworte auf  LeoBrux

Mein Rat in solchen Dingen: Die feine Klinge ist oft viel besser als der Holzprügel auch verbal.

LeoBrux
26. 05. 2021 20:39
Antworte auf  KarinLindorfer

Ich finde meine Bemerkung recht sanft. Sozusagen “feine Klinge”.
Aber auch die “feine Klinge” soll schmerzen – sonst wär’s ja keine Klinge, Karin Lindorfer.

Und ist nicht gelegentlich der Angriff die beste Verteidigung?

Das Niveau bei den Angriffen hier gegen Zadic ist – unterirdisch. Es ist eine Mobbing-Veranstaltung.
Ich halte dagegen.

bmtwins
26. 05. 2021 15:47

der nächste umfaller der grünInnen, diesmal durch Zadic die durch sowas bislang nicht aufgefallen ist, das haben nur maurer und kogler bis jetzt geschafft
die werden immer unglaubwürdiger und unwählbarer

LeoBrux
26. 05. 2021 15:54
Antworte auf  bmtwins

Also, da löst sie das Problem, hält der WKStA weiter tapfer gegen die ÖVP den Rücken frei – und tut das klug, nämlich ohne viel Trara – und Sie beschimpfen Zadic dafür?

Ohne Zadic (ohne Grüne im Justizministerium) hätte es kaum Ermittlungen gegeben. Ich erwarte mir von Ihnen ein Dankeschön an Zadic.

Sie tut, was sie kann – im Rahmen der Koalition. Und das ist viel! Wie man an den für Türkis höchst unangenehmen Ermittlungsergebnissen sieht.

Surfer
26. 05. 2021 18:03
Antworte auf  LeoBrux

Sie hält der WKStA den Rücken frei….ein paar Messer im Rücken der WKStA kommen von ihr…

LeoBrux
26. 05. 2021 20:30
Antworte auf  Surfer

Wenn sie wollte, könnte sie die WKStA jederzeit von dem Fall abberufen, oder?
Das hätten Sie wohl gern so, Surfer.
Ihre Einlassungen hier sind dermaßen absurd, dass sie jedesmal als Indiz dafür gewertet werden können, Sie seien ein U-Boot der FPÖ oder ÖVP mit dem Auftrag, ZackZack und das Forum lächerlich zu machen.

bmtwins
26. 05. 2021 16:04
Antworte auf  LeoBrux

man kann sich dinge auch schönreden

LeoBrux
26. 05. 2021 16:20
Antworte auf  bmtwins

Kann man. Aber tu ich das?
Wenn Sie meinen, ich tu das – bitte, begründen Sie Ihre Meinung!
Das hier ist ein Diskussionsforum.

Surfer
26. 05. 2021 15:57
Antworte auf  LeoBrux

Nicht das Justizministerium ermittelt, die WKStA und die wird von Politik und Zadic angegriffen…
Wenn grün für die Einstellung des U-Ausschusses ist und die haben die Justiz zeigt es wo sie stehen….

LeoBrux
26. 05. 2021 16:19
Antworte auf  Surfer

Surfer,
die WKStA kann nur ermitteln, wenn ihr das Justizministerium das erlaubt. Das Ministerium kann der WKStA jederzeit das Mandat zur Ermittlung entziehen.

Eigentlich wissen Sie das …

Surfer
26. 05. 2021 18:06
Antworte auf  LeoBrux

Blödsinn, das Justizministerium kann der WKStA nicht verbieten zu ermitteln….
Darum die Angriffe, selbst als die Chefstaatsanwältin dich wegen Angriffe der Politik und JUSTIZ bei Zadic beschwerte tat sie nichts, und wie sie deshalb zurücktrat kei einziges Wort….
Zadic ist türkiser als die meisten türkisen…

LeoBrux
26. 05. 2021 20:36
Antworte auf  Surfer

Deppert, depperter, am deppertsten.
Surfer, Sie erinnern mich an Trump. Hemmungsloser Schwachsinn, keinerlei Sinn für Realitäten, wenn sie ihm nicht in den Kram gepasst haben.

Was glauben Sie, haben Pilnacek & Co getan, als sie noch am Ruder waren?

“Zadic ist türkiser als die meisten türkisen …” – Surfer, wie er leibt und lebt.

Surfer
26. 05. 2021 15:54
Antworte auf  bmtwins

Sie ist nicht “aufgefallen” weil sie sich kaum zu Wort meldet und ihre Sachen mit den türkisen im stillen kämmerchen ausredet.
Ohne der WKStA würde gar nicht ermittelt werden gegen die massiv vorgegangen wird….auch von Seiten der Zadic….
Die ist doppelt falsch…
https://www.keymedia.at/news/chronik/justizministerin-zadic-muss-ibiza-video-dem-u-ausschuss-rausruecken/
Auch die Richterpräsidentin Matejka kritisiert sie schon.
Und mit türkis unter einer Decke…
https://zackzack.at/2021/04/03/wie-die-wksta-aus-den-ibiza-ermittlungen-gehalten-wurde/

Tony
26. 05. 2021 15:46

Zadic lobt sich selbst. Zadic lobt die türkis-grüne Harmonie. Wie weit kann ein Mensch sinken ?

Bastelfan
26. 05. 2021 17:28
Antworte auf  Tony

Sehr tidf.
Stockholmsyndrom.
Lesenswert: emilio lussu: marsch auf rom und umgebung.

LeoBrux
26. 05. 2021 17:36
Antworte auf  Bastelfan

Versuchen Sie sich doch einmal an einem Argument, Bastelfan.
Basteln Sie sich eins!
Die Vorgabe hab ich x-mal geliefert:
Gäbe es all diese Ermittlungen gegen die türkise Korruption ohne die Grünen im Justizministerium? Gäbe es sie, wenn ein türkiser Justizminister + Schattenminister Pilnacek noch jeden Versuch der WKStA daschlagn würden?
Verdanken wir also nicht Zadic all die peinlichen Ergebnisse, die bisher herausgekommen sind?

Jetzt sind Sie dran, Bastelfan!!

Anonymous
26. 05. 2021 15:41

Die türkis-grüne Brille verdunkelt sich immer mehr und mehr. Die WKStA gehört ja wahrscheinlich auch doschlogn, das sagt zumindest der HERR NIMMERWURST von der Krone.

LeoBrux
26. 05. 2021 15:57
Antworte auf  Anonymous

Und wer hält der WKStA nach wie vor den Rücken frei?
Zadic.

Sie tut das so unauffällig und vorsichtig wie möglich.
Gegen die Angriffe aus anderen Ressorts kann sie nicht einfach einschreiten. Die sind in der Hand der ÖVP. Die ÖVP kann sie nicht selbst als Politikerin und Justizministerin angreifen: Sie ist mit denen in der Koalition.

Wir sehen, dass die Grünen strategische Härte besitzen. Sie gehen grade so weit, wie sie gehen können, um die Koalition (und damit die WKStA) nicht aufs Spiel zu setzen.

Anonymous
26. 05. 2021 18:04
Antworte auf  LeoBrux

Frag DOCH den NIMMERWURAT

Huabngast
26. 05. 2021 15:36

Kann es sein, dass wir Frau Z. in ihrer Funktion überschätzten?

Bastelfan
26. 05. 2021 17:29
Antworte auf  Huabngast

Mir hat es schon gereicht, als sie von pilz wieder zu den grünen gegangen ist.

Surfer
26. 05. 2021 15:38
Antworte auf  Huabngast

Die Türkise Schnöseltruppe liebt sie….

Bastelfan
26. 05. 2021 17:30
Antworte auf  Surfer

Ja, wenn der vdb den dr lüssel so mag…

Huabngast
26. 05. 2021 15:42
Antworte auf  Surfer

Oh! Je! Das will ja schon was heissen.

Prokrastinator
26. 05. 2021 15:34

Wenn JustizministerInnen kein Verständnis von Rechtsstaat haben……

Alles supersauber, bitte gehen Sie weiter, es gibt nichts zu sehen!

Was würde nun der Anstand wählen? Diese Frage ist anscheinend immer noch unbeantwortet. Grün jedenfalls nicht.

LeoBrux
26. 05. 2021 15:59
Antworte auf  Prokrastinator

Sondern?
Prokrastinator – wen halten Sie für wählbar?
Wer würde in einer Koalition mit der ÖVP die Sache im Justizministerium anders bzw. besser machen?
Die FPÖ?

Anonymous
26. 05. 2021 18:05
Antworte auf  LeoBrux

MENSCHEN FREIHEIT GRUNDRECHTE – MFG

LeoBrux
26. 05. 2021 20:31
Antworte auf  Anonymous

Ein neues Angebot für die politisch Rechts-Stehenden in Österreich.
Kein Wort zum Thema Migranten und Flüchtlinge, zB.

Da sollten Sie lieber gleich FPÖ wählen. Mit der MFG verschwenden Sie Ihre Stimme.

Surfer
26. 05. 2021 15:32

Schon vor einem halben Jahr hatte WKStA-Chefin Ilse-Maria Vrabl-Sanda im Ibiza-U-Ausschuss ausgepackt. Folgt man den Ausführungen des jungen Staatsanwaltes Matthias Purkart vom gestrigen Dienstag, dürfte sich seither wenig geändert haben.

Zadic….es geht nicht um das Dienstaufsichtsverfahren….
Und wenn man nix über hat wenn sich Leute aus der WKStA beschweren ist sie Fehl am Platz…

Reines Türkises PR gesülze…

Tony
26. 05. 2021 15:48
Antworte auf  Surfer

Zadic fällt engagierten Jurist*innen, die mit dem Sumpf aufräumen wollen, in den Rücken.

LeoBrux
26. 05. 2021 16:01
Antworte auf  Tony

Im Gegenteil.
Sie hält ihnen nach wie vor den Rücken frei.
Und das macht sie klug – nämlich so, dass es nicht zum Bruch der Koalition kommt – und damit zum mutmaßlichen Ende der WKStA-Ermittlungen.

Wollen Sie denn unbedingt, dass die Ermittlungen aufhören?

Anonymous
26. 05. 2021 18:23
Antworte auf  LeoBrux

Die WKStA ermittelt auch nach dem Bruch der Koalition. Warum waren einige unserer ehemaligen Politiker im Knast. Das kann in Bayern so sein. Aber nicht bei uns.

LeoBrux
26. 05. 2021 20:49
Antworte auf  Anonymous

Die WKStA ist weisungsgebunden. Es kommt also darauf an, wer im Justizministerium sitzt.
Da würde ich im Moment lieber nichts riskieren. Die anstehenden Fälle müssen durchgezogen werden.
Seien Sie den Grünen dankbar! Ohne die gäbe es nichts, worüber wir hier reden. Keine Chats. Keine Kurz-Lüge. Etc.

Samui
26. 05. 2021 15:10

Eine einzige Enttäuschung.

LeoBrux
26. 05. 2021 16:04
Antworte auf  Samui

… dass Zadic weiter der WKStA den Rücken freihält?
Dass die Ermittlungen weiter gehen und eventuell in eine Anklage münden?
Was haben Sie dagegen, dass gegen die türkise Korruption ermittelt wird?
Ist es nicht erstaunlich, wie das sogar im Rahmen einer Koalition, in welcher eigentlich die ÖVP den Ton angibt, möglich ist? Sie beobachten einen heroischen Kampf – Zadic bewegt das Schiff vorsichtig zwischen Scylla und Charybdis: Die Scylla möchte die Ermittlungen daschlagn, die Charybdis wäre die Auflösung der Koalition: in beiden Fällen ginge das Ermittlungsschiff unter.

DonCamillo
26. 05. 2021 15:12
Antworte auf  Samui

In der Tat!!

Fettes Like!!

Antiparteiisch
26. 05. 2021 15:10

Wer traut einem Politiker, egal welcher Farbe?
Sind Wölfe Vegetarier?

LeoBrux
26. 05. 2021 16:06
Antworte auf  Antiparteiisch

Wer traut einem, der sich so äußert wie Antiparteiisch?
Es liefe auf eine Diktatur hinaus. Da gibt es dann keine Parteien mehr, es gibt nur noch die große Bewegung zugunsten des charismatischen Diktators.

Hatten wir schon mal.

Anonymous
26. 05. 2021 15:42
Antworte auf  Antiparteiisch

Sind Schafe Fleischfresser oder Veganer???

Surfer
26. 05. 2021 14:57

Im türkisen Gleichschritt geht’s dahin…
Der der schon längst angeklagt werden sollte mit dem lobt sie die gute Zusammenarbeit und schaut vermute ich mit Stolz auf ihn auf…
https://mobil.krone.at/2421918
Nein nicht die WKStA schützt sie sondern kriminelle…

LeoBrux
26. 05. 2021 16:08
Antworte auf  Surfer

Das schreibt ein Kickl-FPÖler!
Surfer wird erst zufrieden sein, wenn in Österreich orbanistische Verhältnisse herrschen.

Was ist eigentlich dagegen zu sagen, dass man in einer Koalition, die man nicht brechen möchte, gute Zusammenarbeit mit dem Koalitionspartner hervorhebt?

Anonymous
26. 05. 2021 18:08
Antworte auf  LeoBrux

Die GRÜNEN wollen am Futtertrog bleiben. Die fliegen dadurch sicher wieder aus dem Parlament!

Surfer
26. 05. 2021 14:54

Die Opposition sollte sie verklagen, wegen Unterstützung einer kriminellen Vereinigung…
Zadic stand nie ihrem Personal bei Angriffe der Politik bei Seite….wie Kogler auch nicht…
Das ist auch eine Sauerei sondergleichen was sich da abspielt…zadic gehört weg!!!

LeoBrux
26. 05. 2021 16:09
Antworte auf  Surfer

Tja, Surfer, warum macht die Opposition das nicht?
Warum schlägt das auch – außer Ihnen – niemand vor?

Zadic gehört weg – und Kickl gehört hin?
Das hätten Sie gern!

Anonymous
26. 05. 2021 18:10
Antworte auf  LeoBrux

Die Krux vom Brux wäre, wenn Kickl Innenminister wäre. HAHA

LeoBrux
26. 05. 2021 20:40
Antworte auf  Anonymous

In Ungarn wär sowas wie ZackZack wohl kaum noch möglich.
Und der Kickl verehrt den Orban und sehnt sich nach ungarischen Verhältnissen und Möglichkeiten.
Sie auch, Rudi Stele?

Surfer
26. 05. 2021 14:52

Die ist schon total auf türkis umgepolt…
Probleme Kritik wischen wir vom Tisch aber ich bin toll…
Die ist für mich kriminell da sie kriminelle schützt.

LeoBrux
26. 05. 2021 16:12
Antworte auf  Surfer

Man könnte also – mit Surfer – sagen: Fast ganz Österreich ist kriminell.
Denn auch die 34%, die im Moment Kurz wählen würden, würden ja einen Kriminellen wählen.
Und die Opposition spielt das Spiel mit und weigert sich, Kurz als Kriminellen zu bezeichnen und zu behandeln.
Die ganze Justiz – kriminell.
Der ganze Nationalrat – kriminell.
Der BP – kriminell.
Peter Pilz & ZackZack – kriminell.
Ich – kriminell.

Das ist der Surfer-Wahnsinn.
Und Con Camillo gefällt das so.

Anonymous
26. 05. 2021 18:12
Antworte auf  LeoBrux

In den Mainstreammedien ist es noch verboten, was Böses über den Kanzler zu schreiben. Nur der NIMMERWURSCHT von der Krone hat geschrieben, Bald wird jeder in Österreich einen Politiker kennen, der auf der Anklagebank sitzt. Das wird dann einigen nimmer wurst sein.

LeoBrux
26. 05. 2021 20:43
Antworte auf  Anonymous

Und Sie möchten gern, dass es so kommt?
Ich lege hingegen wert darauf, dass die WKStA weiter die Chance bekommt, Kurz anzuklagen. Dazu muss das Justizministerium ihr den Rücken freihalten. Die ÖVP würde die WKStA sofort von den Fällen, die sie betreffen, abziehen. Also bin ich dafür, dass die Grünen die Koalition möglichst weiterführen.

DonCamillo
26. 05. 2021 15:16
Antworte auf  Surfer

One World Order….so einfach ist das!!

Helmut1971
26. 05. 2021 14:50

Pilz..du warst so begeistert von deiner Entdeckung, hoffe du kannst dich noch im Spiegel ansehn, du Aufdecker der Nation…nur, deine Freundin deckts wieder ZU!

LeoBrux
26. 05. 2021 16:13
Antworte auf  Helmut1971

Ich glaube eher, der Pilz ist recht stolz drauf, was die Zadic grade im Amt leistet.
Ohne die gäb es keine Ermittlungen. All die schönen peinlichen Dinge wären verborgen geblieben … Denn mit einem türkisen Justizminister + dem Schattenminister Pilnacek hätte die WKStA in der Sache nichts unternehmen können.

Anonymous
26. 05. 2021 18:13
Antworte auf  LeoBrux

Glaub ich nicht, die ist dem Pilz in den Rücken gefallen.

LeoBrux
26. 05. 2021 20:44
Antworte auf  Anonymous

Weil sie zu den Grünen zurückgegangen ist?
So kleinlich ist der Peter Pilz nicht, dass er ihr das übel nimmt.

Helmut1971
26. 05. 2021 17:13
Antworte auf  LeoBrux

Bitte..lass mich in ruhe!!! Mit deinen Kommentaren

LeoBrux
26. 05. 2021 17:28
Antworte auf  Helmut1971

Sorry, Helmut, Sie sind hier in einen Diskussionsforum.
Sie dürfen schreiben, was Sie wollen – und ich auch.

Warum soll ich Ihnen nicht antworten dürfen?
Nur darum, weil Sie vor meinen Antworten Angst haben?

Warum haben Sie vor meinen Antworten Angst?
“Aber ich hab doch gar keine Angst vor ihnen!” (sagen Sie darauf – ich nehme Ihre Antwort vorweg.)

Und ich lache.
Wie doch diese Freigeister hier sofort zu Zensoren werden, wenn ihnen mal jemand ordentlich widerspricht!
Lauter kleine Möchtegern-Zensoren.

Tony
26. 05. 2021 15:52
Antworte auf  Helmut1971

In Tirol sagt man: “Du kannst in einen Menschen nicht hineinschauen”. Da kann doch der Pilz nix dafür, dass die sich zur Schleimerin entwickelt hat. Früher oder später wechselt sie eh zu den Türkisen, darauf wett ich eine Kiste Champagner.

LeoBrux
26. 05. 2021 16:24
Antworte auf  Tony

Wieso Schleimerin?
Sie ist in einer Koalition. Also hat sie sich freundlich zu beziehen auf den Koalitionspartner. Das ist ein Muss. Wenn sie das nicht kann, ist sie fehl am Platz.

Was sie grade macht, ist grandios: Sie hält der WKStA den Rücken für die Ermittlungen gegen die türkise Korruption frei, bis hin zur Lügenanklage gegen Kurz – und zugleich schafft sie es, dadurch die Koalition nicht zu gefährden – ein Koalitions-Aus würde wohl auch ein Ende der Ermittlungen bedeuten.

Tony, Sie sollten Zadic bewundern. Grade dann, wenn sie dem Kurz um den Bart geht. Ist das nicht toll, wie sie gleichzeitig die WKStA als Messer gegen Kurz in Stellung bringt?

Die Grünen zeigen im Moment gerade strategische Härte, strategisches Geschick.

Helmut1971
26. 05. 2021 15:55
Antworte auf  Tony

Bin Bier trinker

Edge83x
26. 05. 2021 14:44

Zadic ist eine riesige Enttäuschung, eine Sesselkleberin wie die Sigrid und der Werner, die alles tun um den lieb gewordenen und gut bezahlten Posten ja nicht abgeben zu müssen. Notfalls bückt man sich eben ganz tief.

LeoBrux
26. 05. 2021 16:16
Antworte auf  Edge83x

Ich verstehe, Sie möchten, dass die Grünen das Justizministerium wieder der ÖVP übergeben, damit die die Ermittlungen daschlagn kann.

Für die Türkisen ist Zadic keine riesige Enttäuschung, sondern eine schreckliche Erfahrung: Sie lässt gegen die türkise Korruption ermitteln, ohne dass dabei die Koalition aufs Spiel gesetzt wird. Raffiniert, finden Sie nicht? In einer ÖVP-Regierung wird gegen einen Blümel, einen Kurz ermittelt! Und die beiden können nix dagegen machen, wenn sie den im Moment blöden Koalitionsbruch vermeiden wollen. Die Grünen haben die ÖVP im Schwitzkasten – und Sie merken das nicht, Edge!

Anonymous
26. 05. 2021 14:43

Zadic sieht wie immer keine Probleme. Dass drei Spitzenjuristen über massive Behinderung ihrer Arbeit berichten, ist für die Justizministerin nicht von Bedeutung.

Diese Frau ist eine türkise Marionette und untragbar für dieses Amt.

Grete
26. 05. 2021 16:56
Antworte auf  Anonymous

Die weisungsgebundenen Staatsanwaltschaften, die an oberster Stelle der Justizministerin unterliegen, die bekanntlich auch Mitglied der aktuellen Bundesregierung ist, legten erstaunlicherweise – soweit uns bekannt – alle in die Richtung einer Überprüfung des Verdachts eines strafbaren Verhaltens gegen die zuständigen Bundesminister eingebrachten Strafanzeigen (unter Verneinung eines Anfangsverdachts und ohne Einvernahme der Beschuldigten!) sofort zurück. Dadurch ist aber die Rechtmäßigkeit eines solchen Handelns der Überprüfung der unabhängigen Gerichtsbarkeit entzogen, da der OGH (schon vor Corona) in ständiger Rechtsprechung judiziert, dass ein beim jeweils zuständigen Landesgericht einzubringender Fortführungsantrag nach einer Anzeige nur dann möglich bzw. zulässig ist, wenn die Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren zumindest eingeleitet und nachfolgend eingestellt hat. Kommt er zu keiner Aufnahme von Ermittlungen gibt es dagegen keinen Rechtschutz!

https://www.afa-zone.at/allgemein/vfgh-beschwerden-und-individualantraege-klagen-strafanzeigen-und-sammelklagen-entscheidungen-brauchen-viel-zu-lange/

LeoBrux
26. 05. 2021 16:17
Antworte auf  Anonymous

Wär sie eine Marionette, hätte sie die WKStA doch längst von diesen Fällen abgezogen, oder?
Offensichtlich schützt sie so gut wie es geht die WKStA – und zugleich die Koalition. Denn ohne die kann sie die WKStA ja nicht schützen.

Anonymous
26. 05. 2021 18:16
Antworte auf  LeoBrux

Wem schützt die Zadic?

LeoBrux
26. 05. 2021 20:46
Antworte auf  Anonymous

Wieso verwenden Sie hier das Fragewort für den Dativ?
Wahrscheinlich, weil es sogar Ihnen klar ist, was die Antwort auf die Frage mit dem Akkusativ ist:
WEN schützt die Zadic?
Siehe mein Posting oben.

Drachenelfe
26. 05. 2021 15:07
Antworte auf  Anonymous

Die letzten 10 Sekunden bzw. der letzte Blick der eingefangen wurde sagt genug.
Da muß sie noch besser vorbereitet werden.

LeoBrux
26. 05. 2021 16:27
Antworte auf  Drachenelfe

Und was sagt dieser Blick?
Das, was Sie gern in ihn hineindenken.

Schade, dass es Ihnen an Argumenten fehlt. Man könnte sonst das Diskussionsforum als Diskussionsforum nutzen. Sich über das Pro & Contra austauschen. Was lernen.

Drachenelfe
26. 05. 2021 17:42
Antworte auf  LeoBrux

Das ist Ihre Interpretation, daß es mir an Argumenten fehlt. Ich finde es trotzdem gut wenn jeder sich seine Gedanken macht. Die muß er/sie auch nicht kundtun.
Aber nur weil Sie so nett gefragt haben: Ich hoffe – denn glauben tu ich es offen gestanden nicht – daß sie bzw. die Grünen noch immer in der Koalition ausharren um das tiefere Graben der ÖVP Verstrickungen zu ermöglichen.
Eine Maurer sehe ich da definitiv nicht dabei.
Den Blick am Ende deute ich daher so, daß die richtige Frage gestellt wurde, sie sich dessen bewusst ist aber gute Mine zum bösen Spiel machen musste.
Persönlich fände ich es auch besser wenn sie sich direkt hinter ihre Leute stellen würde. Aber ich beherrsche das intrigante diplomatische Spiel der Politik nicht, deswegen bin ich kein Maßstab.

LeoBrux
26. 05. 2021 20:24
Antworte auf  Drachenelfe

Als einer, der praktische Politik samt Strategie und Taktik aus eigener Erfahrung kennt, beurteile ich die Situation eben nun auch kühl strategisch/taktisch. Dabei ist mir klar, dass ich hier in meinem Wohnzimmer weitab vom Schuss sitze und nur von der Ferne beobachte.

Aber soviel ist mir klar: In der Koalition MUSS Zadic so sanft mit der ÖVP umgehen, wie es nur geht, um genau das durchzuziehen, was der ÖVP im Moment so weh tut: die Ermittlungen der WKStA.

Das machen Kogler, Maurer und Zadic meinem Fern-Urteil nach sehr gut.

Natürlich, ich betone das noch einmal, das ist jetzt ein Urteil aus der Ferne.

Was aber hier im Forum an Hetze und Dummheit und Boshaftigkeit und Einseitigkeit abgeht, das ist schon peinlich. Keiner gibt hier zu, dass die gesamten Ermittlungen nur möglich waren und sind dank der Rückendeckung durch das Justizministerium. Wieso können die Leute hier das nicht zugeben?

Drachenelfe
26. 05. 2021 20:41
Antworte auf  LeoBrux

Die Grünen haben ein gewaltiges Problem. Auch wenn das so stimmt wie ich es interpretiert habe, so muß etwas richtig Gutes dabei rausspringen das sie gegen die ÖVP ausgraben.
Spinnen wir das weiter – das Problem ist, daß sie weitere Zeit brauchen; und sie müssen dabei intelligenter und schneller als Kurz & Co vorgehen, denn der wiederum nutzt seine Zeit wie er es seit jeher macht.
Wie verkaufen sie das dann den Grünwählern? Durch die ewigen halbherzigen Zustimmungen sind sie bei ihren Wählern schon längst angezählt. Wie wollen sie argumentieren daß sie noch glaubwürdig sind zumal sie mehrmals ihren Idealen keine Folge geleistet haben.
Und für den Fall, daß sie nicht fündig werden haben sie ohnehin die Arschkarte.
Aber das ist eben nur meine Interpretation.

LeoBrux
26. 05. 2021 21:01
Antworte auf  Drachenelfe

Bis jetzt sind es immerhin noch 12% der Österreicher, die Grün wählen würden.
Als die Koalition begonnen hat (Wahlergebnis bei 13%), dachte ich, gut, dass sie es machen, auch wenn am Ende nur noch 8 oder 7% an Wählerzustimmung herausschauen.
Die Grünen halten sich also erstaunlich gut. Offensichtlich haben sie ziemlich viele vernünftige, politisch realistische Wähler.

Was man im Standard-FORM oder auch hier im ZackZack-FORUM findet, ist ja nicht Österreich. Hier siedelt sich die winzige extrem frustrierte Minderheit von Spinnern, enttäuschten Fundis, heimatlosen Linksradikalen und Anarchos an. Und glaubt dann, dass sie ach wie viele sind, weil sie hier dominieren.

An der Wahlurne fallen sie nicht auf. Die würden selbst in ihrer Buntheit nicht ein einziges Prozent schaffen.
Allenfalls als Corona-Irre würden sie da relevant werden – und die sammelt erfolgreich der Kickl ein. (Da gehören sie auch hin.)

Die Grünen halten der Justiz ihren bisher schwersten Angriff auf die österreichisch übliche Korruption frei. Das wird einmal ein besonderer Ehrenpunkt. Ich hoffe, sie schaffen es noch einige Zeit. Die nächste Hürde wird die Aufhebung der Immunität von Steinacker sein. Ich bin gespannt, wie Kogler, Maurer und Zadek das Problem angehen. Im Moment sieht es so aus, als ob beide naheliegenden Optionen falsch sind, die Zustimmung UND die Ablehnung. Vielleicht findet sich eine Möglichkeit, sich zwischen den beiden durchzumogeln? Ich hoffe es.

Tony
26. 05. 2021 15:54
Antworte auf  Drachenelfe

die verkrampften Mundwinkel muss sie auch noch wegtrainieren