»Was können Sie besser als Alexander Wrabetz?«

Weißmann: Fünf Sekunden Stille

Armin Wolf nahm seinen neuen Chef in die Mangel: ÖVP-Wunschkandidat Roland Weißmann durfte gleich nach seiner Bestellung zum designierten ORF-Generaldirektor in die ZIB 2.

Wien, 11. August 2021 | 24 von 35 Stiftungsratmitglieder sprachen sich bei der Bestellung des neuen ORF-Generaldirektors am Dienstag für den ÖVP-Wunschkandidaten Roland Weißmann aus. Noch am selben Tag kam dieser zu Armin Wolf in die ZIB 2. Wolf gab dem designierten Generaldirektor, der am 1. Jänner 2022 sein Amt antreten wird, keine Schonfrist und thematisierte dessen ÖVP-Nähe.

Weißmann und Zach mit gleichem Wording

Weißmann hatte unter anderem an einer Skype-Konferenz mit den türkisen Stiftungsräten und dem umstrittenen Medienbeauftragten des Kanzleramtes, Gerald Fleischmann, teilgenommen. Ein Screenshot der Diskussion, über den der “Standard” zuerst berichtet hatte, hatte die ÖVP-Nähe Weißmanns erhärtet. Die gestrigen Antworten des neuen Generaldirektors ähnelten dabei verblüffend den Aussagen des ÖVP-Freundeskreis-Chefs im ORF, Thomas Zach, im zuvor eingespielten Beitrag.

Weißmann sei von einer „breiten Mehrheit“ über die Parteigrenzen hinaus gewählt worden. So formulierte auch Zach die Entscheidung für Weißmann. Bei genauerer Betrachtung entfielen die Stimmen auf Weißmann jedoch nur auf die Stiftungsräte der Regierungsparteien, ÖVP-nahe „unabhängige“ Stiftungsräte und FPÖ-Stiftungsrat Norbert Steger.

Grünen-Mediensprecherin Eva Blimlinger verteidigte die Zustimmung zur Wahl Weißmanns. Eine in den Medien kolportierte Vereinbarung, dass die Grünen durch ihre Zustimmung nun zwei von vier ORF-Direktoren – Finanzen und Programm – erhalten würden, dementierte sie nicht. Wolf sprach Weißmann auf die Vereinbarung an, doch das sei mit ihm nicht abgesprochen. Die Grünen hätten zumindest keine Zusage von ihm.

Fünf Sekunden schnaufen

Für die im Internet viral gehende Szene des Interviews sorgte die Frage von Wolf, was Weißmann denn besser als sein Konkurrent Alexander Wrabetz könne und warum er überhaupt angetreten sei. Weißmann atmete daraufhin tief durch – sehr tief. Geschlagene fünf Sekunden schnaufte Weißmann dabei in sein Mikrofon. Als Antwort entgegnete Weißmann, dass dies „gar nicht die Frage“ sei, „was jemand besser kann“ und zählte daraufhin seine Stationen im Lebenslauf auf: 25 Jahre im ORF, war Journalist, jetzt ist er Manager.

GIS wird wohl steigen

Sein großes Ziel ist die Schließung der „Streaminglücke“. Das dürfte auch mit einer Erhöhung der GIS einhergehen. Offiziell bezeichnete Weißmann dies als Gebühren-Anpassung. Doch, dass immer mehr Menschen in der ORF-TV-Thek streamen und keine Gebühren zahlen würden, das „müsse man angehen“.

Das gesamte Interview – in der Langfassung – finden Sie hier.

(bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

195 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Helmut1971
12. 08. 2021 10:31

Westenthaler sagte ja, eine anonyme Anzeige reicht dann muss sich die Justiz mit der Bestellung von Weissmann beschäftigen

Antiparteiisch
12. 08. 2021 11:08
Antworte auf  Helmut1971

Dann soll der Westenthaler mal mit gutem Beispiel vorangehen. Wobei mehr als reden hat er als Politiker ja nicht gelernt. Es gilt die Unschuldsvermutung!

EmergencyMedicalHologram
12. 08. 2021 0:12

Ach, hätte Wolf doch nur die Regierung bei den Covid-19-Maßnahmen so in die Zange genommen statt Leugner-Debatten loszutreten. Habe keine Achtung mehr vor dem Mann, der richtet es sich doch auch nur wie er es braucht.

Hermano
12. 08. 2021 7:39

Wolf wird bewusst geduldet, als sogenannter “kritischer Geist”. Damit der Anschein aufrechterhalten wird, dass es im öffentlich-rechtlichen Rundfunk nach wie vor regierungskritischen Journalismus gibt. Wahrscheinlich glaubt sogar Wolf selbst, dass er diese Funktion erfüllt. Daher auch die aggressive Vorgehensweise, wenn sein eigenes Schaffen in Gefahr gerät (z.B. durch Maßnahmenkritiker).

Amberg
11. 08. 2021 23:30

Wolf ist ein ehrlicher, und unehrliche haben es schwer, wurscht in welcher Position.

Amberg
11. 08. 2021 23:24

…mir kamen die Sekunden, wie eine Unendlichkeit vor…und dann war nichts. Der Typ hat die Geschichten gut einstudiert, und nichts.

Oarscherkoarl
11. 08. 2021 20:12

Wen interessiert die depperte GIS?
Niemand.
Ich bin seit 2003 abgemeldet.Lebe immer noch….
Und das ganz gut….

Oarscherkoarl
11. 08. 2021 20:09

Und wieder ein #Beidlgate für den, der keine Kinder zeugen kann. Und nur auf Grund seines Postens meint, er ist ein FICKER

LeoBrux
11. 08. 2021 22:54
Antworte auf  Oarscherkoarl

Was ist nun das für ein Niveau, Oarschkoarl?
Wollen Sie jetzt der Welt zeigen, was für verkommene Typen die Gegner von Kurz sind?

Surfer
11. 08. 2021 20:08

Eine in den Medien kolportierte Vereinbarung, dass die Grünen durch ihre Zustimmung nun zwei von vier ORF-Direktoren – Finanzen und Programm – erhalten würden, dementierte sie nicht.

Grüne lulus haben sich wie immer kaufen lassen…

Wenn sie zwei Direktoren zugerechnet bekommen die natürlich wie typisch grün türkishörig sind ist das Postenschacher und Korruption…

Programm wird türkis mit grünen Pünktchen und Finanzen….die haben sich wortlos 54,45% vom Umweltministerium kürzen lassen…
Mehr Lulu geht nimmer…

Aber das ist für mich jetzt offizieller Postenschacher und Korruption…

LeoBrux
11. 08. 2021 22:56
Antworte auf  Surfer

Also jede Personalpolitik die zwischen zwei Parteien vereinbart wird, ist Korruption. Und Regierungen dürfen keine Personalauswahl mehr betreiben?

Antiparteiisch
11. 08. 2021 19:58

Wird schon nicht so schlimm werden.
So eine penetrante Präsenz wie die der geistlosen Foren-Trolle, wird man auch beim ORF nicht haben.
Übrigens merke ich das gar nicht, wenn sich mir so ein Troll ans Bein hängt wie ein kleiner Köter, der am Bein reibt, denn die Benachrichtigung ist bei mir aus. 😜

TV ist bei mir schon lange raus aus der Bude. Das Internet hat alles und mehr zu bieten.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Antiparteiisch
Kathreinerle
12. 08. 2021 8:25
Antworte auf  Antiparteiisch

Sogenannte Trollbeiträge sind auf die Kommunikation im Internet beschränkt und finden sich vor allem in Diskussionsforen und Newsgroups, aber auch in Wikis und Chatrooms, auf Mailinglisten und in Blogs. Als Troll wird bezeichnet, wer absichtlich Gespräche innerhalb einer Online-Community stört.[3][4] Die Provokationen sind in der Regel unterschwellig und ohne echte Beleidigungen. Auf diese Weise vermeiden oder verzögern Trolle ihren Ausschluss aus administrierten Foren. Nach Judith Donath ist das Trollen für den Autor ein Spiel, in welchem das einzige Ziel das Erregen von möglichst erbosten und unsachlichen Antworten ist. Eine der Ursachen für das Trollen ist der Online Disinhibition Effect.

Kathreinerle
12. 08. 2021 8:32
Antworte auf  Kathreinerle

Ein weiterer Grund ist wohl die Bedeutungslosigkeit dieser Person, sodass sie nur durch Provokation zu einer Antwort kommt. Der Troll möchte wichtig sein, aber er schafft das nicht wie ein normaler Mensch. So bettelt er um eine Watsche. Kriegt er sie, ist er in seinem Element. Alles dreht sich um ihn, er ist empört, er droht mit Anzeige usw. Trolle sind total ungute Typen.

Im richtigen Leben fahren sie im Überholverbot langsamer als ein Traktor und im Supermarkt halten sie due ganze Schlange bei der Kassa auf, indem sie das Laufband blockieren und vier Meter Abstand halten oder einen Disput mit der Kassiererin beginnen …

Darum gilt: Don’t feed the trolls. Sobald man ihnen antwortet, wird es immer schlimmer. Einfach ignorieren – die virtuelle Gummizelle.

LeoBrux
11. 08. 2021 22:57
Antworte auf  Antiparteiisch

Antiparteiisch, meine Posts werden Sie trotzdem lesen.

Nordicman
12. 08. 2021 10:27
Antworte auf  LeoBrux

Tja…trotzdem befürchte ich für sie, das sich keiner interessiert dafür, was sie so erzählen. Auch wenn sie es sich meistens noch so schön reden. Also, alles Gute, weiter so!

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Nordicman
LeoBrux
12. 08. 2021 15:42
Antworte auf  Nordicman

Das befürchten Sie gar nicht, Nordicman.
Grad Sie lesen meine Beiträge!
Die sind ja auch immerhin mal interessant – sie argumentieren, tragen also was zur Debatte bei.
Auch Sie schmerzt es, dass keine Gegenargumente kommen. Sie selber können nicht, haben es nicht drauf – aber auch die andern scheinen es nicht zu können, scheinen es nicht drauf zu haben.

Man könnte da fast den Schluss draus ziehen, dass ich eben recht habe …

Und DAS, Nordicman, wär für Sie ja ein Albtraum.
Das DARF nicht sein!

Kathreinerle
11. 08. 2021 19:56

Ich will die GIS nicht zahlen, verdammt! Ich will den ORF nicht sehen!!!!!!!

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Kathreinerle
ResPublicaLiberaNoricum
11. 08. 2021 19:14

Währenddessen in der Lichtenfelsgasse: https://9gag.com/gag/aGpvO2w

(Satire & Unschuldsvermutung)

schwerwiegend
11. 08. 2021 18:52

Wenn das Geschäft mit den zahlenden Kunden nicht wie gewünscht verläuft, dann verlegt man sich halt auf Wegelagerei.

Verdammt sind jene, die diesen Gestalten Macht gegeben haben.

LeoBrux
11. 08. 2021 22:58
Antworte auf  schwerwiegend

Also die Österreicher!

RLoecker
11. 08. 2021 18:40

Was soll man auf die Frage, was man besser als sein Vorgänger kann, denn antworten? Daß man viele Haberer bei den Türkisen hat, das liegt zwar auf der Hand, aber man will es nicht so offen aussprechen. Und auf die Schnelle eine gute Ausrede finden ist halt nicht so einfach.

Uncoolsvermutung
11. 08. 2021 17:56

Die Medien und der ORF werden von Türkis korrumpiert, und ZackZack vom Poidl.

Poidl-Blocker jetzt!

Lojzek
11. 08. 2021 18:29
Antworte auf  Uncoolsvermutung

Is wie bei Beetlejuice.
Nur dass Tante Poidl bereits nach dem ersten Mal pariert …

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Lojzek
LeoBrux
11. 08. 2021 18:19
Antworte auf  Uncoolsvermutung

Soo stark bin ich? Ich, der relativ einsame Forist Leo Brux, ich KORRUMPIERE ZackZack – also das Forum und die Redaktionsartikel.

Wie mache ich das?
Ich engagiere mich bei einem Artikel pro Tag (manchmal, aber selten bei zwei) – und halte meine Stellung gegen diejenigen, die die Grünen angreifen, und diejenigen, die dann mich angreifen, weil ich die Grünen verteidige und um ein bisschen Argumentationsniveau bitte!

Das mache ich mit einer Intensität (und vielleicht auch mit einer Eloquenz), die Uncoolsvermutung in Erstaunen versetzt. Sowas hat er ja noch nie erlebt!

Meine Sicht der Dinge kommt dadurch stark rüber. Macht sich deutlich bemerkbar. Das nennt Uncoolsvermutung dann “korrumpieren”.

Was Uncoolsvermutung allerdings vermeidet – wie die meisten anderen meiner Kritiker auch: Sie gehen kaum auf meine Argumente ein. Sie schmähen meist nur. Oder sie lesen meine Postings, sind rat- und hilflos und verlegen um eine “starke” Erwiderung – und tun so, als ob sie meine Beiträge ignorieren.

“Poidl-Blocker jetzt!”
Das soll wohl eine Aufforderung an die Redaktion sein, jetzt mich – und ausgerechnet mich – zu blockieren. Nicht einen Lojzek, Bastelfan, Strongsafety, Surfer, Kathreinerle, EndeGelaende, Antiparteiisch und wie sie alle heißen, die hier hauptsächlich Läppereien abliefern.

Uncoolsvermutung, zeigen Sie doch mal, dass Sie selber was drauf haben! Hier meine Herausforderung:
https://zackzack.at/2021/08/10/jetzt-fix-tuerkiser-wunschkandidat-weissmann-neuer-orf-general/#comment-88112
Argumentieren Sie dagegen!!
Das hier ist ein Diskussionsforum. Also darf ich Sie herausfordern. Wenn Sie nicht antworten können, seien Sie so ehrlich und geben Sie es offen zu!

Im übrigen – Sie hauen Türkis und Grün in die Pfanne (nichts dagegen!) – aber ich darf dann dafür auch Sie in die Pfanne hauen, oder?
Wer austeilt, muss einstecken können.
Ich ertrag’s – Sie offensichtlich nicht.

Nordicman
12. 08. 2021 10:31
Antworte auf  LeoBrux

Habs jetzt nicht gelesen, dachte nur, aufgrund der endlosen Länge, es handelt sich um die Trilogie von Herr der Ringe.
Weiter so!

LeoBrux
12. 08. 2021 15:47
Antworte auf  Nordicman

Erstens, Nordicman, Sie HABEN es gelesen – und stehen mal wieder sprachlos da – und greifen zu einer Lüge.

Zweitens, Nordicman, ist mein Text kürzer als der Artikel – den Sie dann wohl auch nicht gelesen haben. Denn wenn mein Text die Länge von Tolkiens Herr der Ringe hat, dann hat der ZackZack-Artikel die Länge von Prousts “Auf der Suche nach der verlorenen Zeit”. (Das ist ein Roman mit ca. 4200 Seiten, falls Sie ihn nicht kennen sollten.)

Warum ist für Sie so ein kurzer, knapp formulierter Text “endlos lang”? –
Sehen Sie, da verraten Sie sich. Er ist so “endlos lang”, weil Ihnen dazu nix einfällt; weil er Ihnen einfach nur weh tut. 1 Minute Schmerz empfindet man als zeitlich länger als 1 Stunde Glück.

Dr.B.C.
11. 08. 2021 17:31

Allgemein:
Absolut krank finde ich folgenden Umstand:
Praktisch der gesamte Planet ist (politisch gesehen) nach rechts gerückt und überall auf der Welt lodert Fanatismus hoch.
Und DAS, wo doch das WAHRE Heil für den Menschen in SOZIALEN Strukturen zu finden wäre.

Lojzek
11. 08. 2021 18:31
Antworte auf  Dr.B.C.

‘Praktisch der gesamte Planet ist (politisch gesehen) nach rechts gerückt und überall auf der Welt lodert Fanatismus hoch.’

Wär die Erde die besagte Scheibe, hätt ma nun ziemlich Schlagseite …

LeoBrux
11. 08. 2021 17:44
Antworte auf  Dr.B.C.

Eben, Herr Doktor. Der Rechtsruck ist in den sozialen Strukturen zu finden. Man formiert sich bevorzugt in (zT kriegerischen) “Stämmen”.

Die Menschheit fühlt sich mehr und mehr überfordert. Also rückt sie zu relativ überschaubaren, sich abgrenzenden, viel Innenwärme erzeugenden Gruppen zusammen. In der “Familie” (vom Islamischen Staat oder vom Trump-Kult bis hin zur türkisen “Familie” und sogar bis zur ZackZack-Forums-Schmäh-“Familie”) findest du deinen Trost, deinen Rückhalt, deine Sicherheit.

DIESEN Ruck nach rechts können Sie auch hier im Forum studieren. Einer offenen, sachorientierten Pro&Contra-Debatte sind hier nur wenige geneigt. Lieber bildet man eine Schmäh-Blase. Mit “links” hat das nicht mehr viel zu tun. Das kritische und selbstkritische Denken der Aufklärung wird unverständlich. An die Stelle des Diskurses und der Debatte tritt die Gefüüühls-Rhetorik, an die Stelle der Kritik tritt die Schmähung. Oder ein Emoji.

Antiparteiisch
11. 08. 2021 17:33
Antworte auf  Dr.B.C.

Der Rechtsruck ist nur die natürliche Antwort auf die linken Gutmenschen. Der Mensch kennt kaum noch ein Mittelmaß.

LeoBrux
11. 08. 2021 17:56
Antworte auf  Antiparteiisch

Im Gegensatz zu Ihnen, Antiparteiisch –
jemand, der alle Nationalratsparteien für “Pest oder Cholera” hält …

Also ein radikaler, rabiater Systemstürzer sein möchte.

Man könnte aber Ihrem jetzigen Posting entnehmen, dass es schon richtig wäre, den Rechtsruck mitzumachen. Missverstehe ich da Ihr Posting?

Dr.B.C.
11. 08. 2021 17:17

Der springende Punkt ist:
Eine türkise Führung ist für den Staat (und die Demokratie) SEHR gefährlich.
Eine ROTE Führung hingegen ist (in JEDER Hinsicht) für Staat und Demokratie vollkommen ungefährlich und zwar völlig unabhängig davon, wieviel Unfug sie treiben.

Uncoolsvermutung
11. 08. 2021 17:51
Antworte auf  Dr.B.C.

👍

LeoBrux
11. 08. 2021 17:24
Antworte auf  Dr.B.C.

Unfug zu betreiben kann allerdings für den Staat und für das Land gefährlich sein.

Gefährlicher noch als eine türkise Führung wäre eine der Türkisen zusammen mit den BlauBraunen. Die könnten dann die Gewaltenteilung so abschaffen wie Orban in Ungarn und Kaczynski (PiS) in Polen.

richlowe
11. 08. 2021 17:17

mmmmmmmhhhhhhhh………………..hmmmmmm………mpf……….”Es is jetz gar ned die Frage wos wer besser kann, es is so das ICH, a…. küsse und Speichel l…. und alles wirklich alles tu was mir mein Ziehvati sagt seit dem Studium!!!!!…….

LeoBrux
11. 08. 2021 17:28
Antworte auf  richlowe

Da unterschätzen Sie Ihren Gegner, richlowe.
Grade wenn man einen gefährlichen Gegner hat, sollte man ihn nicht unterschätzen.

Es bringt den Rapidlern nix, wenn sie vor dem Spiel gegen Red Bull rumschreien, dass die in Salzburg ja nicht Fußball spielen können. Dass die bloß Geld kassieren, aber keine Tore schießen können.

OtmarPregetter
11. 08. 2021 17:09

Naja ,,, wieso stellt Wolf diese Frage nicht an Kurz, Nehammer, insbes. Blümel und vor allem Zadic, die ja mit keiner Wimper zuckt, ob der zahlreichen verfassungswidrigen Gesetze und Verordnungen o h n e überhaupt eine sachliche Begründung zu liefern … ???
Ist er dazu zu feige?
Dass die Wahl so ausgeht war seit der neuen Regierung sonnenklar, auch dass sich das k e i n Kanzler nehmen lässt, den ORF zu beherrschen oder glaubt auch nur irgendjemand, dass die Roten hier einen Schwarzen GD geählt hätten?
Ein entlarvende Offenbarung sind – wie seit 2 Jahren immer wieder – die Grünen …
“sie haben gelernt, Kröten rettet man, indem man sie schluckt . . . gegen Kernkraft – FÜR Kaviar, handgestreicheter Stör” … 😉

LeoBrux
11. 08. 2021 17:22
Antworte auf  OtmarPregetter

Meinen Sie einige der Verordnungen im Rahmen der Pandemie-Improvisationen?
Das lief in Bayern und in den anderen deutschen Bundesländern auch nicht anders. Ich vermute, es war in allen europäischen Ländern – Improvisation. Diese Gesetze bzw. Verordnungen waren ohnehin zeitgebunden. Man kann sich jetzt Zeit lassen und sich für die nächste Pandemie auch juristisch besser vorbereiten.

Keine Regierung wird auf ihren Einfluss auf den öffentlich-rechtlichen Sender verzichten. Einfluss ist aber noch nicht “Beherrschung”. Das ist jetzt die Gefahr.

Die Grünen konnten es mit ihren 3 Leuten nicht verhindern. Ob der Weißmann nun 21 oder 24 von den 35 Stimmen bekommen hat – gewählt wär er auch so gewesen.
Im Koalitionsvertrag steht, dass der ORF in die Zuständigkeit der ÖVP fällt. Daran haben sich die Grünen gehalten.

Sollen die Grünen die Koalition verlassen, Herr Pregetter?
Dh, sollen sie die WKStA im Stich lassen? Die Ermittlungen wären dann beendet. Und verantwortlich dafür wären auch die Grünen.
Wie sähe die politische Lage nach einem Bruch der Koalition mit Kurz aus? Ich fürchte, Kurz hat gute Karten danach. An ihm führt kein Weg vorbei – und er wird drauf achten, die Justiz wieder voll unter Kontrolle zu bekommen.

Dr.B.C.
11. 08. 2021 17:09

Meines Erachtens bedeutet die Besetzung des ORF durch die Türkisen nichts anderes, als den letzten, endgültigen Sargnagel für die Demokratie.
Denn wenn die Bevölkerung im Endeffekt praktisch GAR NICHTS MEHR über die unlauteren Machenschaften dieses “Regimes” erfahren wird, weil praktisch ALLE Medien mit großer Reichweite gekauft und/oder übernommen worden und die restlichen Kritiker durch angedrohte (existenzvernichtende) Klagen mundtot gemacht worden sind, sehe ich keinerlei Chance mehr, daß der absoluten türkisen Machtübernahme in absehbarer Zeit noch ein Ende bereitet werden kann.
Kurzum:
Ich sehe vollkommen schwarz.

LeoBrux
11. 08. 2021 17:15
Antworte auf  Dr.B.C.

Solange die Grünen noch in der Regierung bzw. im Justizministerium sitzen, kann die WKStA weiter ermitteln. Immerhin!
Die ÖVP hätte die WKStA per Weisung von den Fällen türkiser Korruption abgezogen – hätte sie den Justizminister gestellt. Dann hätten wir NICHTS über die türkise Korruption unter der Regierung Kurz I erfahren. Danken Sie also mal bitte den Grünen und Zadic!
Solange Kurz noch mit einer demokratischen Partei koalieren muss, sitzt er noch nicht in Orbans Sattel. Erst, wenn Kurz mit Kickl gemeinsam gen Ungarn reiten kann, können Sie das Ende der Demokratie in Österreich erleben.

Kathreinerle
11. 08. 2021 16:33

Er ist klein und gruselig. Gibts von ihm auch ein Beidlfoto?

LeoBrux
11. 08. 2021 17:30
Antworte auf  Kathreinerle

Wie sind Sie denn, Kathreinerle?
Ich stell Sie mir gruselig vor.
Auf ein Beidlfoto verzichte ich gern.

Kathreinerle
11. 08. 2021 21:29
Antworte auf  LeoBrux

Ich bin groß, schlank und dunkelhaarig – italienisch, Züge fein wie Sher nach der Nasen-OP, habe ein Profil wie die Kleo, ägyptisch, mit Retrobrille wie die Loren … kann nirgends hingehen, ohne ein Pfeifkonzert auszulösen.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Kathreinerle
LeoBrux
11. 08. 2021 23:13
Antworte auf  Kathreinerle

Ich stelle Sie mir allerdings genau gegenteilig vor, Kathreinerle.
Gruselig eben.
Dabei orientiere ich mich an Ihren Postings.
Die kommen eher von jemand, der frustriert ist. Lebensfrustriert. Giftig.

Kathreinerle
12. 08. 2021 8:23
Antworte auf  LeoBrux

OK, Sie haben viel über mich nachgedacht. Das passiert mir oft, weil ich eine sehr interessante Person bin. Ich bin das gewöhnt. Nun, ich sag Ihnen etwas: Entweder Sie sind freundlich und ein wenig untertänig zu mir, dann werde ich mich herablassen, Ihnen mal zu antworten – oder sie landen auf meiner Ignorliste. Also klar soweit? Entweder bedingungslose Verehrung oder es ist aus zw. uns!

LeoBrux
12. 08. 2021 15:39
Antworte auf  Kathreinerle

Wieso ist es aus zwischen uns?
Es hat doch nie angefangen.

Jedenfalls ziehe ich Ihre Ignore-Liste vor.
Ich selber werde Sie natürlich nicht ignorieren und Ihre Beiträge hier weiter kommentieren.
Das wird Sie natürlich überhaupt gar nie nicht interessieren, ich weiß. Und lache mir ins Fäustchen.

Ignore Ignore!

Kommunist
11. 08. 2021 16:23

Beim Rhetorikseminar und beim Sprechunterricht hat er geschwänzt!

wolfi
11. 08. 2021 16:06

Neuer ORF-Chef Weißmann
Eigene Sendung für Kurz? „Habe nichts einzuwenden“
11. August 2021, 12:25 Uhr1
Quelle: meinbezirk.at
Viel Spaß liebe TV Seher- GIS wird sofort abgemeldet!

Kathreinerle
11. 08. 2021 16:34
Antworte auf  wolfi

Es könnte sein, dass mir das so widerlich wird, dass ich meine Fernseher wegschmeiße, um die GIS abmelden zu können!

LeoBrux
11. 08. 2021 17:08
Antworte auf  Kathreinerle

Dafür finden sich dann 10 andere Österreicher, die meinen, jetzt könne man endlich den ORF wieder genießen. “Die giftigen linken Scharfmacher und die ebenso giftigen Kulturmodernisierer sind weg! Das Niveau des ORF passt sich meinem eigenen Niveau an!”

Kathreinerle, überlegen Sie sich, was die anderen tun und denken! Auf Ihre persönliche Reaktion kommt es statistisch gesehen nicht an.

Lojzek
11. 08. 2021 15:11

Wenn jemand aus der Politik, 5 Sekunden am Stück die Pappn hoitn kann, is er eh der Auserwählte!

Antiparteiisch
11. 08. 2021 15:10

Ist doch egal welche Partei ihre Marionette platziert, Hauptsache der Posten “bleibt im Land”.
Man stelle sich vor ein arroganter Deutscher hätte sich beworben … ein Troll oder so.

LeoBrux
11. 08. 2021 15:44
Antworte auf  Antiparteiisch

Wenn ich das recht verstehe, Antiparteiisch, hätten Sie auch kein Problem damit, wenn ein regelrechter Nazi den Posten bekommen hätte. Solange er nur kein (arroganter) Deutscher ist.

Nun, Sie haben es uns schon an anderer Stelle gesagt: Alle Nationalratsparteien sind “Pest oder Cholera”. Das “System” muss also gestürzt werden.

Wenn es denn gestürzt werden wird, dann im Sinne einer Orbanisierung.

samhain
11. 08. 2021 15:17
Antworte auf  Antiparteiisch

Schlimmer kanns da auch nicht mehr werden.

LeoBrux
11. 08. 2021 15:41
Antworte auf  samhain

Wie ist es denn in Ungarn, in Russland, in der Türkei?
So wie in Österreich?

Strongsafety
11. 08. 2021 14:47

Ein Nullperformer. Ist der mit dem Hänger verwandt?

LeoBrux
11. 08. 2021 17:33
Antworte auf  Strongsafety

Wieso?
Der Hanger macht keine 5 Sekunden Pause, bevor er loslegt.
Und der Hanger hat was anderes zu sagen als das, was der Weißmann zu sagen hatte (und sich zum Teil nicht zu sagen getraut hat).

Der Hanger “performt” – wenn auch nicht so, wie wir das schätzen.
Ob der Weißmann “performen” wird, zeigt sich nicht in dem, was er sagen, sondern was er tun wird.

Strongsafety – Ihr Posting war mal wieder nicht sonderlich überlegt. Denken Sie doch bitte erst einmal nach, bevor Sie auf “Kommentar absenden” klicken!

samhain
11. 08. 2021 14:41

Müssen die Leute jetzt noch GIS zahlen, wenn der ORF seiner gesetzlichen Verpflichtung offensichtlich nicht mehr nachkommen kann und will?

Hoedspruit
11. 08. 2021 19:59
Antworte auf  samhain

Gute Frage, das müsste in Zukunft einmal ein GIS-Kunde ausjudizieren lassen.

LeoBrux
11. 08. 2021 14:40

Ich les ein Posting nach dem anderen. Allesamt. Resümee:
Man schmäht.
Man trotzt.
Man ist hilflos und frustriert.
Man bestätigt sich gegenseitig, blasen-konformistisch.

Das war’s dann mal wieder.

= Ein politik-unfähiges Forums-Volk!
Politik nur noch als Frust-Gefüüühl.

Keine Analyse. Keine Strategie.

Weißmann war auffallend schwach.
Die Foristen sind noch schwächer.
Man kotzt sich aus.
Und?
Ob Weißmann was taugt, wird sich durch seine Arbeit, seine Entscheidungen zeigen.
Was taugen die, die in einem politischen Diskussionsforum posten – und darin nichts als schmähen?

(Es gibt 2, 3 Ausnahmen.)

Ich empfehle, mal (wie ich) Posting für Posting zu lesen! Und sich zu fragen: Ist das alles? Da draußen ist eine reale politische Welt – und hier im Forum sagt man: “Igitt – mit dieser bösen Welt wollen wir nix zu tun haben!”

(Die Foristen ärgern sich über Kritik, die sich gegen sie selbst richtet. Weißmann, Grün kritisieren – ja! Aber Kritik an ihnen selbst – nein!!)

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von LeoBrux
Pat
11. 08. 2021 20:11
Antworte auf  LeoBrux

Unser kleiner Leo und sein tägliches Gejammere über das Forums-Volk. Immer wieder erheiternd. Ich finde, jeder Zoo sollte so einen haben 🙂

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Pat
LeoBrux
11. 08. 2021 23:10
Antworte auf  Pat

Ich hab geschrieben:
“Man schmäht.
Man trotzt.
Man ist hilflos und frustriert.
Man bestätigt sich gegenseitig, blasen-konformistisch.”

Ich füge also jetzt hinzu:
Man neckt.

Ich finde das nett, liebe Pat.
So ein bisschen Patting tut gut.
In welchem Teil des Zoos wollen Sie mich denn beherbergen?
Wenn ich eine Bitte dazu äußern darf – geben Sie mir einen Platz in der Zoo-Bibliothek!
Oder im Vortrags-Saal direkt neben dem Pult.

Ich versprech Ihnen auch, immer schön argumentativ zu bleiben.

Es soll aber auch Tierchen geben, die keine Ahnung haben, was das ist: argumentativ.
Was meinen Sie nun zur Strategie, Pat? Haben Sie da einen Vorschlag?
Der Kurz wird ja doch sehr mächtig – und Sie und ich, wir beide haben mächtig was dagegen, dass er immer mächtiger wird – also, was sollten wir tun? Wie sollten wir vorgehen? Was wären unsere “Bataillone”?

samhain
11. 08. 2021 15:16
Antworte auf  LeoBrux

Morgen Basti!

LeoBrux
11. 08. 2021 15:55
Antworte auf  samhain

Kann der Basti “Judo”?
Ist mir noch nicht aufgefallen.

samhain, merken Sie, dass den Foristen nix einfällt, wenn man ihnen vorführt, wie sehr sie der Krone und den Türkisen ähneln?

Das ist der Vorteil des Blicks von außen!
Grüße aus München.

Nebenbei, falls Sie mich noch nicht kennen:
Ich gehöre zu denen, die Peter Pilz’ Buch brillant finden. Haben Sie es gelesen? Nein? Dann aber mal ran! Da finden Sie was anderes als das ewige Gejammere und Getrotze und Geschimpfe des Forums hier.

(Wie schon öfters gesagt, es gibt auch ein paar gute Postings im Forum. Aber leider eben nur als seltene Ausnahmen, die dann in der Flut der Läppereien untergehen.)

Voit
11. 08. 2021 14:33

warum können die Deppen nicht einfach die Wahrheit sagen, und nicht so dämlich herum eiern. Was wäre wohl dabei, wenn er sagt, natürlich habe ich eine Nähe zum Wunderwuzzi und seiner Truppe. Der Wrawetz ist ja auch immer im Umfeld von der SPÖ gestanden. Ist ja nicht gerade was Neues, wie man im ORF was werden kann. Die wenigsten, die was können, werden dort was.

LeoBrux
11. 08. 2021 14:46
Antworte auf  Voit

Weil das Publikum die Wahrheit nicht angenehm findet.
Das geht den Foristen hier wohl kaum anders.

Wahrheit tut weh.
Also vermeidet man sie nach Möglichkeit.

Weil Wahrheit weh tut, schadet sie dem, der die Zustimmung anderer wünscht.

Samui
11. 08. 2021 14:37
Antworte auf  Voit

Ein wahres Wort, gelassen ausgesprochen ( gepostet)

LeoBrux
11. 08. 2021 15:46
Antworte auf  Samui

Ich glaub, der samhain hat sich vertan. Er wollte sein Posting mir widmen.
Kein Problem. Ich steck sowas weg.

samhain
11. 08. 2021 14:41
Antworte auf  Samui

Bist du zu blöd für Post und Bahn … oops 🙂

Dr.B.C.
11. 08. 2021 14:29

Die (türkise) digitale Windel:
In Zukunft wird der Steuerzahler zum neuen türkisen ORF-Payer, äh Player:
Das heißt:
GIS auch bei Laptops.
Zudem:
Das Schließen der sog. “Streaming-Lücke” wird dann in weiterer Folge unweigerlich zur Kinderwagensteuer führen.

Roland Weißmann:
“Ich halte es für ganz normal, dass man sich mit Steakholdern austauscht.”
Sowie:
“Die Information ist der sensibelster Bereich des ORF. Das ist Chefsache.”
Urbi et Orban.

LeoBrux
11. 08. 2021 14:51
Antworte auf  Dr.B.C.

Propaganda muss umsonst kommen. Der ORF wird also nicht wesentlich teurer werden. Es sei denn, er wird so attraktiv, dass die Leute tatsächlich zahlen wollen.

Dem zweiten Teil des Postings stimme ich zu.

KarinLindorfer
11. 08. 2021 14:53
Antworte auf  LeoBrux

Außer es kommt die sogenannte “Kulturabgabe” die dann von jedem Haushalt verlangt wird, egal ob mit oder ohne TV und die ungeliebte Gis wird abgeschafft. Das würde auch das Problem mit den sogenannten Streamingdiensten des ORF lösen.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von KarinLindorfer
LeoBrux
11. 08. 2021 15:47
Antworte auf  KarinLindorfer

Ja, das wäre ein Weg.
Wie macht der Orban das?

Samui
11. 08. 2021 15:11
Antworte auf  KarinLindorfer

Das wird kommen…. da bin ich 100% sicher. Gibts in Deutschland

KarinLindorfer
11. 08. 2021 15:17
Antworte auf  Samui

Ich befürchte auch. Die werden es groß ausschlachten, wenn sie die ungeliebte Gis abschafften und durch die Hintertür die Kulturabgabe einführen. Dann werden sie noch behaupten gegen die Schwarzseher vorzugehen damit. Das lässt sich noch besser verkaufen…

Summasummarum
11. 08. 2021 14:23

Danke ZZ für das Foto! Es zeigt den Enthusiasmus, die Freude und Entschlossenheit, den ORF zukunftsfit zu machen. Viele neue Ideen sprudeln nur so aus ihm heraus, den Mitarbeitern wird er mit Wertschätzung begegnen und die Jungen korrekt entlohnen, falls ihm keine Nullen weggenommen werden. Partei-Interventionen lehnt er entschieden ab, das hat er auch in der Vergangenheit bewiesen und niemals die Nähe zu politischen Freundeskreisen gesucht. Somit der Hero… pardon Hump, pardon Dump des Jahres.

Samui
11. 08. 2021 14:32
Antworte auf  Summasummarum

Er ist eine einzige Intervention. Durch Fleischmann.

accurate_pineapple
11. 08. 2021 15:40
Antworte auf  Samui

👍

KarinLindorfer
11. 08. 2021 13:54

Selten so ein armseliges und entlarvendes Interview gesehen. Und das soll ein Manager sein, das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen tut mir leid. Mit so einer Performance würde ich den mein Lebtag nicht einstellen.

LeoBrux
11. 08. 2021 14:59
Antworte auf  KarinLindorfer

Natürlich haben Sie recht, wenn Sie die schwache Performance von Weißmann feststellen.

Hypothese: Es ist generell in Österreich so, dass man auf Kompetenz weniger achtet als auf Loyalität.
Generell!
Also, diese Hypothese gilt dann auch für das Forum.

Auch Sie selbst, Frau Lindorfer, legen auf Loyalität mehr wert als auf Kompetenz, oder?
Wieso kritisieren Sie dann die Türkisen, wenn die das machen, was Sie auch machen?

Das (österreichische?) Motto lautet:
Hauptsache, er ist einer von uns!
Hauptsache, sie ist eine von uns!
Hauptsache, ihr seid “Familie”!

Das Forum passt also spiegelbildlich zu den Türkisen – und zu Weißmanns Performance.

KarinLindorfer
11. 08. 2021 15:10
Antworte auf  LeoBrux

Die Familie im übertragenen Sinn ist mir wurscht. Nicht egal ist mir jedoch die Art und Weise wie jemand Kritik oder auch seine Kompetenz rüberbringt. Kompetenz muss man meiner Meinung nach auch entsprechend vorbringen, damit sie überhaupt als solche gewürdigt wird. Das ist hier im Forum nicht anders als in der Politik. Jemand der super Kompetent ist in seinem Fach aber ein Ungustl und unfähig mit anderen Menschen zusammenzuarbeiten oder auch nur zu kommunizieren ist unbrauchbar. Eine gewisse soziale Kompetenz ist der Grundpfeiler um Kompetenz zum Nutzen z.B. des ORF oder in der Politik einzubringen. Was in weltweit führenden Unternehmen längst selbstverständlich ist scheint sich weder im ORF noch in der Politik herumgesprochen zu haben. Was das Forum betrifft so maße ich mir kein Urteil an weil ein Posting eine sehr spezielle Form der Kommunikation ist die nur all zu leicht Missverstanden werden kann….

LeoBrux
11. 08. 2021 16:07
Antworte auf  KarinLindorfer

Ja, dieses überwiegend anonyme Posten – ohne jegliche Verantwortung für den, der was postet, ohne Sichtkontakt, ohne Augenkontakt – das ist schon “eine sehr spezielle Form der Kommunikation”.
Es ist, wie man leicht erkennen kann, eine Kommunikations-Katastrophe.

Alles wird zum Gift. Alles wird zum Gefüüühl. Der eine unterbietet den anderen – das Niveau geht Richtung null.

Wie viel soziale Kompetenz finden Sie bei denen, die in Wort und Tat hauptsächlich versuchen, ihre “Familie” zu schützen und zu fördern und jeden, den sie als Gegner erleben, hemmungslos beschimpfen?

Da wird jeder zum Ungustl, der die “Familie” kritisch angeht. Der Kurz Sebastian ist so ein Mensch. Das ist ein Grund, warum ich ihn persönlich nicht ausstehen kann. Wichtiger als das ist natürlich, dass seine Agenda auf eine “illiberale Demokratie” (Orbans Begriff) hinausläuft. Aber Kurz widert mich eben auch an durch diesen verbiesterten Familiarismus. Und genau den finde ich auch hier im Forum. Alles bloß Gefüüühl und Familie und Schmähen des Feindes.

Samui
11. 08. 2021 15:12
Antworte auf  KarinLindorfer

👍

Strongsafety
11. 08. 2021 14:35
Antworte auf  KarinLindorfer

Man zähle mir 3 Manager auf, die gut sind.

LeoBrux
11. 08. 2021 15:01
Antworte auf  Strongsafety

Und Sie, Strongsafety, können das beurteilen?
Zeigen Sie mir mal Ihre Qualifikation!

Ralph
11. 08. 2021 14:16
Antworte auf  KarinLindorfer

Naja, man kanns aber auch positiv auslegen. Die Lügengestik ist das beste Indiz.
Also nehmen wir den Blümel, be dem gehen Lügen ganz leicht, dem entsprechend ist er ein sehr subtiler Gesichtsmuskelzucker. Beim Kurz ist es schon etwas schwerer, er schämt sich noch so n bisschen, deswegen ist er ein Weggucker. Und der Weissman tu sich da noch um einiges schwerer, beim Augenzukneifen merkt man ihm schon die Anstrengung, die Lüge rauszubringen, an.

LeoBrux
11. 08. 2021 15:06
Antworte auf  Ralph

Eine interessante Beobachtung!
Ausnahmsweise mal ein Posting, das mir gefällt.

Man merkt, dass die Türkisen den Staat noch nicht richtig im Griff haben. Da sind immer noch die lästigen Grünen im Justizministerium – und außerdem ist Türkis noch nicht bereit, mit Kickl oder Rendi-Wagner zu koalieren, man muss also ein bisschen Rücksicht auch auf die Grünen nehmen – und die Medien sind zwar schon überwiegend ganz brav, aber noch nicht brav genug und noch nicht alle.

Es fehlt den Türkisen noch die Schamlosigkeit eines Putin, eines Orban, eines Erdogan, eines Trump.

Summasummarum
11. 08. 2021 17:47
Antworte auf  LeoBrux

Die Schamlosigkeit funktioniert bei Türkis sehr gut, wie das Absägen von Mitterlehner, Sprengung der Koalitionen, Schmidt Chats belegen. Das Problem für Kurz: Seit Jänner ist Türkis permanent in der Defensive, schießt einen Bock nach dem anderen, wird überall nur noch lächerlich gemacht, in Israel fliegt ihm die Fönfrisur um die Ohren, Augenringe… das tut einem Narzissten gar nicht gut und er schwächelt, sieht schlecht aus, stottert im Fernsehen. Den Türkisen entgleitet der Staat zusehends, nicht weil die Grünen so gut, sondern weil die getäuschten und verratenen Grünwähler, die für dumm verkaufte Bevölkerung, extrem sauer sind und gemeinsam mit ein, zwei Qualitätsmedien und der Opposition Druck machen. Tag für Tag.

LeoBrux
11. 08. 2021 18:03
Antworte auf  Summasummarum

Ich habe nicht den Eindruck, dass den Türkisen der Staat entgleitet. Es wär mir schon recht, aber so viel Wunschdenken leiste ich mir nun mal nicht.

Kurz wird in Österreich keineswegs so negativ gesehen, wie Sie es annehmen, Summasummarum. Das ist schon allein deshalb so, weil ihn der Großteil der Medien davor bewahrt, so wahrgenommen zu werden, wie er von Ihnen wahrgenommen wird.

Wie enttäuscht sind die Grünwähler?
Bis jetzt waren sie es kaum.
Mal sehen, ob die jetzige ORF-Geschichte Wirkung hat. Ich vermute: ein bisschen schon. Grüne nur noch bei 10%.
Das ist immerhin mehr, als ich Anfang 2020 (bei Koalitionsbeginn) gedacht habe, dass die Grünen noch schaffen werden. Meine Einschätzung von damals: Am Ende des – unvermeidlichen! – Koalitionsabenteuers und Opfergangs der Grünen werden sie noch ca. 7-8% schaffen. Ich würde das eine ehrenvolle Niederlage nennen.

Summasummarum
11. 08. 2021 18:09
Antworte auf  LeoBrux

Wenn die Grünwähler nicht enttäuscht sind (meine Wahrnehmung seit Verhandlung des Koalitionsübereinkommens ist das krasse Gegenteil), wären aber 8 bis 10 % bei der vorgezogenen Neuwahl für eine Regierungspartei ein Desaster. Ich tippe sogar darunter.

LeoBrux
11. 08. 2021 18:31
Antworte auf  Summasummarum

Wieso ein Desaster?
Es wäre ein guter Ausgangspunkt für eine Erneuerung in der Opposition. Die Grünen in Deutschland hatten vor vier Jahren auch nur knapp 9%. Und sind jetzt bei beinahe 20%. So schnell kann das gehen.

Die Grünen – so nehme ich im Moment an – zeigen den Österreichern, dass man Grün sein und trotzdem strategische Härte haben kann; dass eine verlässliche pragmatische kompromissfähige Partei sein kann. Dies, ohne die für die Partei grundlegende Agenda aus dem Blick zu verlieren. Das ist eine politisch reife Leistung. Hut ab vor den Grünen in Österreich!

Es gab 2019 keine bessere Option für Österreich als die Koalition ÖVP-Grüne. Die SPÖ kam damals aus objektiven (internen) Gründen nicht in Frage. Die FPÖ natürlich auch nicht. Die Neos waren zu klein für eine Regierungsmehrheit im Nationalrat.
Hätten sich die Grünen verweigert und die SPÖ dazu, hätte es erneut Neuwahlen geben müssen. Die wären für Kurz ein Triumph geworden. Er hätte ausgerufen: Rettet Österreich! Die Medien hätten den Ruf aufgenommen und unüberhörbar gemacht. Und Grüne und SPÖ hätten jahrelang mit der Schande herumlaufen müssen, kompromissunfähige, also demokratie-untaugliche Parteien zu sein.

ich habe die Koalition immer als Defensiv-Projekt und Opfergang gesehen. Es ist wesentlich besser gelaufen, als ich gedacht habe. Das liegt sicher auch an der Pandemie. Auch daran, dass nun tatsächlich die Grünen als der eher kompetentere und seriösere Regierungspartner gesehen wird.
(Das Forum hier ist ja nun nicht Österreich.)

Summasummarum
11. 08. 2021 18:42
Antworte auf  LeoBrux

Nein, es hätte keine Neuwahl geben müssen. Wenn der Stimmenstärkste keine Koalition zusammenbringt, wird die zweitstärkste Partei vom BP mit der Regierungsbildung beauftragt.

LeoBrux
11. 08. 2021 23:00
Antworte auf  Summasummarum

Doch.
Da niemand anderes eine Regierungsmehrheit zustande gebracht hätte.

Oder an welche Kombination hätten Sie denn gedacht?

Samui
11. 08. 2021 15:13
Antworte auf  LeoBrux

Das kommt schon noch…..
Befürchte ich

siegmund.berghammer
11. 08. 2021 13:56
Antworte auf  KarinLindorfer

Die einzige Qualifikation, welche für den Gesegneten und Fleischi wichtig war – steuerbar.

LeoBrux
11. 08. 2021 15:10
Antworte auf  siegmund.berghammer

Berghammer denkt, schreibt aber nicht:
“WIR, die FPÖ, müssten in der Regierung sein! Sobald uns der angeschlagene Kurz auf den Knien um eine Koalition anfleht, können WIR die Bedingungen stellen. Dazu gehört unser Anteil am ORF! So billig wie 2017 verkaufen wir uns nicht mehr. Da ist der Kickl vor! Der hat die Lehren aus dem ersten Fiasko gezogen. Beim nächsten Mal regieren wir auf Augenhöhe!”

Hab ich es ungefähr getroffen, Berghammer?

Samui
11. 08. 2021 15:14
Antworte auf  LeoBrux

Passt

KarinLindorfer
11. 08. 2021 14:12
Antworte auf  siegmund.berghammer

Ja, genau so schätze ich den ein

nikita
11. 08. 2021 13:52

Wolf hat es nicht nötig zu Guschen 😂
Er wird dann Schminkberater in Woman und dann Politiker.

accurate_pineapple
11. 08. 2021 15:43
Antworte auf  nikita

😆

siegmund.berghammer
11. 08. 2021 13:48

Ich gehe davon aus dass Herr Wolf nach diesem Verhör seines zukünftigen Chefs ab 2022 in Sturm und Hochwassergebieten seine Verhöre durchführen wird. Sozusagen an vorderster Front…

Summasummarum
11. 08. 2021 14:08
Antworte auf  siegmund.berghammer

…wo die Verbindung dauernd abreißt

nikita
11. 08. 2021 13:44

Das Bild passt zu den Antworten.
Super ZackZack 👍

Ralph
11. 08. 2021 13:41

Was der liebe Herr Weissmann wohl nicht versteht…
Man kann der reinlichste Mensch der Welt sein, sich am Tag 3 mal duschen und 5 mal Zähneputzen.
Wenn man sich regelmäßig im Schweinestall herumtreibt stinkt man trotzdem.
(Sorry an die Schweine, die haben den Vergleich nicht verdient)

EndeGelaende
11. 08. 2021 13:38

woher soll er das wissen?

Bastelfan
11. 08. 2021 13:32

Die massasch kontroll funktioniert schon.
Und die frau blimlinger kann ich leider auch nicht mehr ernst nehmen.
Eine trauriger trupp das.

LeoBrux
11. 08. 2021 15:13
Antworte auf  Bastelfan

Wer nimmt Bastelfan ernst?
Ein trauriger Forist das.

Haben Sie, Herr Bastelfan, Frau Blimlinger je ernst genommen?
Haben Sie eigentlich überhaupt einmal irgend einen Politiker ernst genommen, der nicht zufällig mal genau das gesagt oder getan hat, was Sie persönlich für richtig gefunden haben?

Nordicman
11. 08. 2021 13:15

Ahaaa,….”…das müsse man angehen!”
Die Österreicher werden euch was pfeifen ihr Parteijünger.

LeoBrux
11. 08. 2021 15:14
Antworte auf  Nordicman

Die Österreicher werden wohl Ihnen was pfeifen, Herr Nordicman.

Warum lesen die Österreicher so gern die Krone?
Also – hätten die Österreicher nicht auch gern einen ORF, der so ist wie die Krone?

Und die Krone – die pfeift Ihnen was, Nordicman.

Bastelfan
11. 08. 2021 13:32
Antworte auf  Nordicman

Euer geld für unsere leut.

Istria
11. 08. 2021 13:13

Wer heute noch die Grünen wählt hat sein Leben nicht im Griff.

LeoBrux
11. 08. 2021 15:16
Antworte auf  Istria

Soso, ich hab mein Leben nicht im Griff?
Könnten Sie einmal formulieren, warum Grüne (wie ich) daran festhalten, dass die Grünen in der Regierung bleiben sollen? Also, können Sie sich mal in uns hineinversetzen?

Wenn nicht, dann sollten Sie zugeben, dass Sie zu sowas nicht fähig sind. Dass Sie uns also auch nicht fair beurteilen können.

Samui
11. 08. 2021 15:20
Antworte auf  LeoBrux

Es gefällt mir , manchmal, wie Sie die öster. Politik beurteilen. Manchmal.
Jedoch vermisse ich Ihre Stimme in den beiden Artikel hier auf Zackzack, die Ihr Heimatland betreffen. Spahn zb. oder die anstehende Wahl in Deutschland. Ich hoffe Sie haben auch Zeit, die Politik in Deutschland zu kommentieren.
Da müssten Sie ja noch viel mehr Bescheid wissen.

LeoBrux
11. 08. 2021 16:21
Antworte auf  Samui

Ich finde den Blick von außen interessant.
Aufmerksam lese ich in österreichischen Medien, wie unsere momentanen Irrungen und Wirrungen, Windungen und Krümmungen von euch in Österreich wahrgenommen werden.

Beim Nowak (Presse oder Kurier, ich verwechsle das immer wieder) hab ich gelesen, dass jetzt wohl wieder der Wunsch bei uns auftaucht, wir könnten auch so einen haben wie den Kurz …
“Aua!!” hab ich da gesagt.

Ihr Vorschlag macht schon Sinn, Samui.
Ich sollte auch bei solchen Artikeln kommentieren – und Deutschland gegen Nowak&Co verteidigen. Und die sonstigen Lästerer und Piefkephoben.

Meine Kandidatenwahl wär auf Söder und Habeck gefallen. Mir scheint, die Entwicklung gibt mir grade recht.
Es stört mich auch nicht, wenn meine Grünen auf dem Teppich bleiben müssen. Bei der letzten Wahl hatten wir ca. 9%, jetzt immer noch (trotz Einbruch) das Doppelte. Das reicht ja wohl. Auch dass sich die SPD wieder ein bisschen erholt, ist mir recht.

Im übrigen finde ich Laschet und Baerbock nicht so schlecht, wie sie gern gemacht werden. Anders als Kurz sind das anständige und in den Sachen kompetente Politiker. Demokratisch verlässlich. Gegen eine Riesengestalt wie Angela Merkel schaut natürlich jeder Nachfolger ziemlich klein aus.

Antiparteiisch
11. 08. 2021 13:10

Armselig vorbereitet! Jeder kleine Bürger muss sich für einen halbwegs guten Job für ein Assessementcenter vorbereiten. Der Herr Manager hat das natürlich nicht nötig.
Naja, wird halt mal umgefärbt. Die Grünen müssen ja glücklich sein, ist der Neue auch ihnen zu verdanken.

LeoBrux
11. 08. 2021 15:18
Antworte auf  Antiparteiisch

“Armselig vorbereitet!”
Das ist es auch, was mich wundert.

Ist der Weißmann auch den Grünen zu verdanken? – Nein. Der wär auch ohne deren drei Stimmen gewählt worden. Es ist schon einen Versuch wert, für die Zustimmung dann etwas zu bekommen. Ob’s klappt, wird sich zeigen.

Samui
11. 08. 2021 13:07

Unbestätigten Meldungen nach, dürfen die Grünen die Werkskantine im ORF übernehmen.

LeoBrux
11. 08. 2021 15:21
Antworte auf  Samui

Das wär eine Schlüsselposition.
Beim gemeinsamen Essen fallen wichtige Entscheidungen. Da muss man dabei sein.

Samui
11. 08. 2021 15:23
Antworte auf  LeoBrux

😃😃 Ein guter Konter😉
Sie scherzen ja doch…. manchmal

KarinLindorfer
11. 08. 2021 13:51
Antworte auf  Samui

👍👍👍👍

nikita
11. 08. 2021 13:42
Antworte auf  Samui

Erdäpfel und Ruabn aus NÖ. Den Most bringt der Hänger

Summasummarum
11. 08. 2021 13:37
Antworte auf  Samui

Rentiert sich eine Betriebskantine für 12 Personen? Jetzt wird erst mal gesund geschrumpft, das wird ein “Familien”-Betrieb.

Bastelfan
11. 08. 2021 13:34
Antworte auf  Samui

Mit der elli als armeleute chefköchin.

accurate_pineapple
11. 08. 2021 15:49
Antworte auf  Bastelfan

🤣

Samui
11. 08. 2021 14:07
Antworte auf  Bastelfan

Die macht Brotsuppe….

Summasummarum
11. 08. 2021 14:26
Antworte auf  Samui

…und die Grünen müssen’s auslöffeln.

Summasummarum
11. 08. 2021 13:32
Antworte auf  Samui

Gras in der Mittagspause…

accurate_pineapple
11. 08. 2021 15:50
Antworte auf  Summasummarum

👍🤣

Samui
11. 08. 2021 14:34
Antworte auf  Summasummarum

Und KEIN Alkohol für Werner….

Summasummarum
11. 08. 2021 14:52
Antworte auf  Samui

Sojabier wenn überhaupt

nikita
11. 08. 2021 15:48
Antworte auf  Summasummarum

Handbier aus NÖ

nikita
11. 08. 2021 13:47
Antworte auf  Summasummarum

Ich denke Staubzucker.

Summasummarum
11. 08. 2021 14:33
Antworte auf  nikita

Diffuses Licht, Redakteur in Birkenstockschlapfen, die Kameraleute mit einer Konstruktion auf dem Fahrrad, Karlich im Dirndl mit Puffärmel, überall Räucherstäbchen, zwischen ZiB 1 und 2 kann man sich einrauchen, alles easy, und die Maurer mit täglichen Belanglos-Sendungen.

Samui
11. 08. 2021 14:35
Antworte auf  Summasummarum

Sigi weiß nicht genau wozu ihr Mittelfinger dient. Aber der Gust wirds ihr erklären.

nikita
11. 08. 2021 14:59
Antworte auf  Samui

Ymmd 😂

Nordicman
11. 08. 2021 13:16
Antworte auf  Samui

Der war jetzt echt gut 😂
Tag gerettet!

Samui
11. 08. 2021 13:20
Antworte auf  Nordicman

😉

Istria
11. 08. 2021 13:12
Antworte auf  Samui

Aber die Speisekarte wird vorgegeben………..

Antiparteiisch
11. 08. 2021 13:11
Antworte auf  Samui

Wäre ja nicht das Schlechteste.

Istria
11. 08. 2021 13:07

das letzte Wort hat wahrscheinlich das Propagandaministerium. Österreich ist nicht mehr zu helfen.

Strongsafety
11. 08. 2021 12:59

Ich kann besser *ein Wort mit Kriechen*.

Bastelfan
11. 08. 2021 13:35
Antworte auf  Strongsafety

Ich kann zumindest genauso gut herumfuchteln wie alle family members.

Strongsafety
11. 08. 2021 14:37
Antworte auf  Bastelfan

Bin gespannt, wann es endlich Österreich auffällt, daß wir 1 Mio. schwarze Familienmitglieder rumschleppend und horrend bezahlen und wenn die alle weg sind, es keinen einzigen Menschen auffällt.

accurate_pineapple
11. 08. 2021 15:52
Antworte auf  Strongsafety

👍👍👍

LeoBrux
11. 08. 2021 15:24
Antworte auf  Strongsafety

Und wenn die alle weg sind?
Wie würde das denn gehen, Strongsafety?

Und wieso würde es “keinem einzigen Menschen auffallen”?

Ich nehme an, Sie wissen manchmal nicht, was Sie schreiben.

Samui
11. 08. 2021 14:40
Antworte auf  Strongsafety

So sind wir…..

LeoBrux
11. 08. 2021 15:24
Antworte auf  Samui

Bitte lesen Sie Strongsafetys Posting noch einmal!

Samui
11. 08. 2021 15:28
Antworte auf  LeoBrux

Ich habs schon verstanden…
Nachhaltige Politik gibt es seit SPÖ Beteiligung nicht mehr.
Was von Schwarz oder Blau bleibt sind Skandale.
Und um die kümmern sich sehr viele Österreicher nicht. Unter dem Motto: Sind eh alle gleich.
So interpretiere ich das Posting.
Vielleicht liege ich auch falsch ..

LeoBrux
11. 08. 2021 16:35
Antworte auf  Samui

Es gibt Leute, die merken lassen, wohin sie ihre aggressive Phantasie treibt: den Feind eliminieren!

Man sieht es am besten in den USA. Die Republikaner dort eskalieren immer mehr. Es wird am Ende massenmörderisch werden. Die liberale Seite entmenschlichen sie so, dass ALLES gegen sie erlaubt sein wird. ALLES. Wir wissen, was das in der Politik bedeuten kann.

Bei uns gibt es auch Phantasten, die von der Ausrottung des Feindes träumen. Völlig offen sagt man das natürlich nicht. Aber man kann es gelegentlich erkennen, wie bei Strongsafety.

plot_in
11. 08. 2021 12:59

Es war nicht nur das Schweigen (Das Schweigen war urpeinlich), sondern auch die permanenten Nichtaussagen, die so verstört haben bei dem Interview. Da war jemand, der nichts zu sagen hatte. Weil jemand anderer das Sagen haben wird.

Da war noch eine Passage: “Dass ich hier bin, zeigt die Unabhängigkeit der Redaktionen.”, sagte er zu Armin Wolf. Damit drückt er aus, was er sich von der ZiB2 erwartet, was er von der ZiB2 hält. Er versteht die ZiB2 nicht als Team für den öffentlich rechtlichen Auftrag sondern als eine Grillstation. Das ist bedenklich.

LeoBrux
11. 08. 2021 15:26
Antworte auf  plot_in

Natürlich ist so ein Wolf-Interview eine Grill-Situation. Eine im öffentlichen Auftrag.
Auch eher ein Zeichen von Weißmann, dass er Armin Wolf bzw. dessen ZiB2-Team respektiert.

Allerdings zeigt sich auch, dass er der Situation nicht ganz gewachsen ist.

Samui
11. 08. 2021 15:29
Antworte auf  LeoBrux

Fleischmann wird ihn noch schulen.
Dann wird er die nächste Sprechpuppe in Türkis

LeoBrux
11. 08. 2021 16:39
Antworte auf  Samui

Sprechpuppe hin oder her – wird er den Rest von Regierungskritik beim ORF noch dulden? (Bzw. dulden dürfen?)

Was so einer wie Weißmann quatscht, ist sekundär. Was er tut, darauf kommt es an. Und da bin ich – wie Sie und viele andere, auch bei den Grünen – überaus pessimistisch. Für uns ist die Wahl von Weißmann eine besorgniserregende Niederlage.

Auf der obersten Ebene muss man das natürlich beschönigen.
Das würde ich übrigens auch tun, wär ich da oben und wär ich öffentlich relevant.
Ich kann mich hier im Forum frei äußern, weil ich politisch nicht zähle.

Summasummarum
11. 08. 2021 17:56
Antworte auf  LeoBrux

Wie meinen Sie “für uns”? Als Grüner in D oder im österr. grünen Freundeskreis.

LeoBrux
11. 08. 2021 17:58
Antworte auf  Summasummarum

Für uns – Grüne. Deutsche und österreichische Grüne fühlen sich ja nun verwandt. Sitzen auch im Europäischen Parlament nahe beisammen.

Summasummarum
11. 08. 2021 18:56
Antworte auf  LeoBrux

Sie agieren quasi als Länder übergreifender Grünunterstützer👍

LeoBrux
11. 08. 2021 23:04
Antworte auf  Summasummarum

Warum sollte ich das nicht tun?
Ich könnte übrigens viel gegen die Grünen vorbringen. Aber da ich keine bessere Partei kenne – und da hier sowieso nur Polemik gegen die Grünen kommt, verzichte ich auf meine Vorbehalte gegenüber den Grünen.

Es ist nun mal so, wenn ich mir anschaue, welche Wahl ich habe, komme ich vorerst immer wieder dazu, Grün zu wählen. Sogar in Wien – der Verkehrs- und Umweltpolitik wegen. Ich schätze aber auch die dortige SPÖ und den Ludwig und gönne ihnen den Wahlerfolg und nehme ihnen die Koalition mit den Neos nicht übel.

hr.lehmann
11. 08. 2021 12:21

Wäre ich Armin Wolf würde ich gründlich hinterfragen wie sehr man mich künftig als Feigenblatt für unabhängige Berichterstattung missbraucht. Würde es Weißmann und der türkisen Sippschaft im Stiftungsrat eigentlich wünschen dass der Herr Wolf seine Koffer packt – mit einem medial flächendeckenden Statement das sich gewaschen hat. Damit wäre dann aber auch für mich der ORF endgültig gestorben.

LeoBrux
11. 08. 2021 15:30
Antworte auf  hr.lehmann

Für die Österreicher wär der ORF aber nicht gestorben.
Die Österreicher lesen bevorzugt Krone und oe24. Also dürfen wir annehmen, dass ihnen auch ein ORF von dieser Art gefallen wird. Die Netten sollen nicht gegrillt werden, nur die Un-Netten. So wünscht sich das der Bürger, oder etwa nicht?

Es ist aber schon interessant, dass jemand wie Sie den Türkisen Österreich überlassen möchte. Glauben Sie, Sie können sich in einen sicheren Winkel zurückziehen und sozusagen außerhalb der realen Welt leben?

Samui
11. 08. 2021 15:32
Antworte auf  LeoBrux

Die ” Heute” haben Sie vergessen.
Und Servus TV, den Dosen Sender von Mateschitz.

LeoBrux
11. 08. 2021 16:48
Antworte auf  Samui

Ja, ist schon erstaunlich, wie grade solche Medien gedeihen.

Schon vor 40 Jahren, als ich mal längere Zeit Österreich besucht habe (sogar mit Einladung der SPÖ) hab ich mich gewundert, warum es in Österreich keine Qualitätszeitungen wie SZ oder FAZ gibt. (Aber immerhin einen damals politisch quicklebendigen kritischen ORF!)

Wir haben natürlich auch unsere BILD. Aber dieses Medium ist politisch viel bissiger als die Krone. Gemeiner. Dreckiger. Destruktiver. Gefährlicher. Da ist die Krone harmlos, die menschelt nur und spielt Kritik an ihren Politikern runter oder ignoriert sie. BILD ist offen aggressiv. Brutal. Auflage ca. 4 Millionen. Jede Menge Besucher im Internet dazu.

Samui
11. 08. 2021 14:38
Antworte auf  hr.lehmann

👍

Bastelfan
11. 08. 2021 13:36
Antworte auf  hr.lehmann

Die sind für mich seit dr lüssel/hojac tot.

ResPublicaLiberaNoricum
11. 08. 2021 12:08

Der Standard meint dazu: Ready to rumble: Roland Weißmann in der “ZiB 2” Seine Qualitäten als Boxer und Karatekämpfer stellte der Medienmanager eindeutig unter Beweis. Bei beiden Sportarten gilt die Deckung als wichtiges taktisches Mittel zum Sieg. https://www.derstandard.at/story/2000128843948/ready-to-rumble-roland-weissmann-in-der-zib2

Die Tagespresse meint dazu: „Einer Demokratie nicht würdig“: Nordkoreanisches TV kritisiert ORF-Wahl. https://dietagespresse.com/einer-demokratie-nicht-wuerdig-nordkoreanisches-tv-kritisiert-orf-wahl/

Im Duden steht “Putsch, der: von einer kleineren Gruppe [von Militärs] durchgeführter Umsturz[versuch] zur Übernahme der Staatsgewalt”. War das bereits ein gewaltloser Putsch oder wie ist das realpolitisch zu interpretieren?

hagerhard
11. 08. 2021 12:08

gibts schon neue chatprotokolle?
“kriegst eh alles was du willst”
“ich liebe meinen kanzler”

ich tät mir ja wünschen, dass der #wrabetz jetzt auspackt und die ganzen gschichteln rund um die bestellung des orf-gd auf den tisch legt.

aber das ist wahrscheinlich eine unerfüllbare hoffnung.
war der wrabetz doch eher so der typ, der eh alles getan hat, um seine wiederwahl zu bekommen.
wie er sich jetzt wohl fühlt, nachdem er so eine schleimspur gezogen hat und ihm die övp jetzt die lange nase – ätschi bätsch – zeigt?

https://www.hagerhard.at/blog/2021/04/die-nach-oben-offene-verkommenheitsskala-der-oevp/

Bastelfan
11. 08. 2021 13:37
Antworte auf  hagerhard

Seine pension möcht ich haben.

Summasummarum
11. 08. 2021 12:12
Antworte auf  hagerhard

Glaube nicht, dass er auspackt, a) weil die Schiebung eh schon öffentlich ist, auch durch Blimlinger, und b) weil er seine Freunde noch versorgt wissen will und aus diesem Grund größtmöglich kooperieren wird. Er ist alles, aber nicht integer.

hagerhard
11. 08. 2021 12:33
Antworte auf  Summasummarum

glauben tu ichs auch nicht
aber wünschen tät ich mas

Samui
11. 08. 2021 12:57
Antworte auf  hagerhard

Ja wäre echt wünschenswert. Da hats vom Fleischmann sicher das eine oder andere Gschichterl gegeben.

Summasummarum
11. 08. 2021 12:03

5 Sekunden, um seine Textbausteine zusammen zu suchen. Das war wahrscheinlich das letzte Interview, das Wolf führen durfte. Sogar sein bisheriger Chef rangiert ihn jetzt gnadenlos auf ein Arbeitsgebiet aus, das – soweit ich im Bilde bin – laut ORF-Gesetz gar möglich ist. Alles nur, damit sich Wrabetz zum Abschied noch ein Leckerli wünschen darf. Und der Neue, Verklemmte, wartet immer, bis das rote Telefon für Anweisungen klingelt. Ansonsten darf er nichts tun. Boykott der Studiogäste, GIS-Abmeldungen und Streik der Redakteure und aller “Kulturverliebten” (Ausdruck Kurz) sollte jetzt Programm sein.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Summasummarum
Bastelfan
11. 08. 2021 13:38
Antworte auf  Summasummarum

Ja, der wirkt steif und verklemmt wie basti und blümel.
Ein wichtiges anstellungskriterium?

Zackig
11. 08. 2021 12:14
Antworte auf  Summasummarum

Erratum: “türkise Telefon” muss es heißen.

plot_in
11. 08. 2021 11:56

Das war ein Interview, bei dem mir mehrmals die Spucke weggeblieben ist. Intonation und Tonlage ident mit Blümel, wortident mit Zach. Das ist schon bemerkenswert, wie die Corporate Culture der Familie sich in Mimik, Gestik, Tonfall und Wortwahl ausdrückt, während man sagt, dass man kein Parteikandidat sei. Aber vielleicht ist er das ja wirklich nicht und gehört einfach nur zur Familie.

Dass die Grünen die erhofften Direktorenposten kriegen, daran glaub ich nicht (Wie deppat kann man sein?). Im Jänner sind 2 Jahre Koalition rum. Und nach 2 Jahren ist für den BK “genug ist genug”. Da kommt vorher der Koalitionsbruch oder deswegen, aber die Direktoren sind dann schon in türkiser Hand und die nächste Manipulationswahl türkis kann über wirklich alle Kanäle laufen.

Mit in Aussicht gestellten Posten hatte auch schon die FPÖ das Nachsehen. Ich versteh nicht, wie man sich auf sowas einlassen kann.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von plot_in
LeoBrux
11. 08. 2021 15:34
Antworte auf  plot_in

Ganz einfach: Türkis hatte für seinen Vorschlag ohnehin die Mehrheit.
Wenn man dann trotzdem die Chance hat, was rauszuschlagen – und sowieso in Koalition mit Türkis ist und per Koalitionsvereinbarung Türkis die Zuständigkeit für den ORF zugestanden hat – na ja, dann versucht man es eben mal so. Ob es klappt? Da bin ich auch skeptisch.

Ich habe auch den Eindruck, dass die Firma Kurz&Co den Übergang zu einer anderen Koalition in den Blick genommen hat. Meiner Vermutung nach hätte man gern die FPÖ als Partner. Schließlich muss man endlich mit der Justiz bzw. in der Justiz aufräumen.

Samui
11. 08. 2021 15:37
Antworte auf  LeoBrux

Wenn man die PK von Kickl heute gesehen hat, trennen die im Moment noch Welten.
Aber ja… den Blauen ist niemals zu trauen.

LeoBrux
11. 08. 2021 17:05
Antworte auf  Samui

Kickls Strategie ist leicht zu verstehen.
Solange Kurz aus der Position des Starken heraus der FPÖ ein Koalitionsangebot machen kann, sollte er es ablehnen.
Kurz muss durch die Schwächen, die er zeigt, auf die Knie gehen und die Rettung durch die FPÖ brauchen – dann kann er von den Türkisen verlangen, was er benötigt, um wirklich in der Regierung auf Augenhöhe mitmachen zu können.
Dann wird es um die Schritte Richtung Ungarn gehen – die Abschaffung der Gewaltenteilung und die fast völlige Gleichschaltung der Medien und der politisch relevanten Institutionen und Vereine.
Und es wird darum gehen, wer von den beiden – Kurz oder Kickl – der österreichische Orban wird. Showdown! High Noon!

Also, erst einmal müsste Kurz auf die Knie gebracht werden. Das wäre vielleicht demnächst erreicht, wenn weder SPÖ noch Grüne und Neos mit Kurz zu koalieren bereit wären. Dann müsste Kurz dem Kickl ordentlich was anbieten. Und Kickl hat aus dem FPÖ-Fiasko 2017-19 gelernt.

Strategische Konsequenz – die allen Gefüüühlspolitikern nicht gefallen wird: Die SPÖ muss bereit sein, mit Kurz zu koalieren. Nur so kann Österreichs Weg nach Ungarn vermieden werden.

Bastelfan
11. 08. 2021 13:41
Antworte auf  plot_in

Seine projekte hat der bastelmann durch (die hatten im koalitionsvertag vorrang), die anliegen der “grüninnen” wurden sowieso in die 2. legislaturperiode verparkt.
Mit dem gedanken im hinterkopf: man kann es ja auch wieder einmal platzen lassen, das verhältnis.

nikita
11. 08. 2021 12:21
Antworte auf  plot_in

👍👍👍

Summasummarum
11. 08. 2021 12:19
Antworte auf  plot_in

Dem Neuen gönn’ ich es so richtig, dass er es ist, der den am Scheideweg und in der schwierigsten Situation befindlichen ORF den türkisen Todesstoß verpassen wird. Das bringt wieder internationale Schlagzeilen für das Kurz-Regime.

LeoBrux
11. 08. 2021 15:39
Antworte auf  Summasummarum

Wieso Todesstoß für den ORF?
Die Österreicher schätzen überwiegend Medien wie die Krone und oe24 – also schätzen sie auch einen ORF, der so sein wird (und zum Teil ja schon so ist) wie diese konservativen Menschel-Medien.

Die Leute lieben Kritik an Österreich und an den anerkannten Autoritäten nicht. Ein kritisches Selbstverhältnis riskiert nur eine Minderheit.

Sie sehen das ja hier im Forum, Summasummarum. Den kritischen Blick darf man nur nach außen bzw. gegen die Feinde richten. Wehe, die Kritik richtet sich gegen mein heiliges Ego! Gegen meine Freunde, gegen meine “Familie”!!

Drum ist der Armin Wolf (mit seinem Team) eine Ausnahme.

Samui
11. 08. 2021 11:49

Was kann er besser als Wrabetz?
Türkise Fahne schwenken.

Nordicman
11. 08. 2021 13:20
Antworte auf  Samui

Ratlos schnauben?

Samui
11. 08. 2021 13:22
Antworte auf  Nordicman

Das war ja echt peinlich.
Das wird der böse Wolf noch spüren…….😃😃

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Samui
Bastelfan
11. 08. 2021 13:41
Antworte auf  Samui

Der ist abgebrüht und kriegt sofort woanders prime sendezeit.

Istria
11. 08. 2021 13:10
Antworte auf  Samui

Hände falten….

nikita
11. 08. 2021 12:22
Antworte auf  Samui

👍

Prokrastinator
11. 08. 2021 11:49

Freuen sich da die Grünen etwa auf die Früchte ihrer Korruption – und erhalten diese nun nicht, weil sie sich auf korrupte Blender eingelassen haben?

Kein Wunder, dass den Deppen kein Licht aufgeht, es fehlt ihnen einfach an der Birne.

Ich sage an sich immer “Demokratie ist kein Zustand, sondern ein Prozess”. Im Moment ist das allerdings wirklich kein Zustand, und Prozesse hat man wenn dann am Hals…..

Bastelfan
11. 08. 2021 13:42
Antworte auf  Prokrastinator

Es fehlt ihnen an moral.

LeoBrux
11. 08. 2021 15:40
Antworte auf  Bastelfan

Bastelfan – und die Moral.
Na, was für eine Moral hat Bastelfan?
Wenn man sich seine Postings so alle mal anschaut …

Summasummarum
11. 08. 2021 12:04
Antworte auf  Prokrastinator

2. Abs 😀👌

Samui
11. 08. 2021 11:51
Antworte auf  Prokrastinator

Wenn die Grünen jetzt keine Posten im ORF bekommen, sollte sich der Werner aber schnell eine Ausrede einfallen lassen.
Eine Lachnummer, Basti führt die Grünen schon wieder vor.😃

Psyched_poke
11. 08. 2021 11:48

Und dann noch den GIS Beitrag erhöhen, noch ein Super grund sich von der Gis zu drücken.

Unbekannt
11. 08. 2021 11:59
Antworte auf  Psyched_poke

Längst abgemeldet, Fernseher verschenkt, Radio weggeworfen, weil eh kaputt. Keinen Cent für den ORF-Dreck.

Hoedspruit
11. 08. 2021 12:19
Antworte auf  Unbekannt

Sehr gut! Habe ich auch vor, muss meine Familie noch überzeugen.