Millionenklage gegen ZackZack:

Gewinnen wir gemeinsam gegen Benko!

René Benko versucht, ZackZack mit einer Millionenklage mundtot zu machen. Wir aber wollen vor allem eines: die Pressefreiheit gegen Sebastian Kurz und seine Oligarchen verteidigen. Das geht nur mit euch!

Immobilien-Milliardär und Kurz-Freund René Benko versucht, ZackZack mundtot zu machen. Benko will nicht, dass wir Details aus einem dubiosen Geschäft veröffentlichen. Wenn ZackZack verliert, kostet uns das 1 Million Euro.

Aber Benko will mehr. Er hat dieselbe Klage auch gegen unseren Chefredakteur Thomas Walach eingebracht. Da geht es noch einmal um 1 Million. 2 Millionen – das sind zwei ZackZack-Jahresbudgets. Es ist offensichtlich: Benko will ZackZack ruinieren.

Der ORF wird schon von der ÖVP beherrscht. Die großen Zeitungen sind von Regierungsinseraten abhängig. Benko hat sich Teile von Kronen Zeitung und Kurier gekauft. Was nicht umgefärbt und gekauft werden kann, wird mundtot gemacht. Jetzt ist mit ZackZack die Tageszeitung, die Kurz nicht kaufen kann, dran.

Aber es trifft nicht nur uns. Wer kritisiert, riskiert Verfolgung. Wer bloggt oder kritische Fragen stellt, wird immer öfter geklagt – und braucht Schutz.

ZackZack schützt: Rechtsschutz für alle!

ZackZack schützt: Alle, die jetzt dem ZackZack-Club beitreten, bekommen gratis eine Rechtsschutzversicherung für Strafverfahren.

Jetzt brauchen wir euch!

Mit eurer Hilfe haben wir schon die Millionenklage von Casinos-Chefin Glatz-Kremsner abgewehrt. Mit eurer Unterstützung, ohne die wir es nicht geschafft hätten.

Jetzt brauchen wir euch wieder. Mit einer jährlichen oder monatlichen Clubmitgliedschaft. Je mehr wir sind, desto schwerer tun sich Benko, Kurz & Co.

Wir wollen den Prozess führen. Wir wollen Benko, Thomas Schmid und die Hintermänner unter Wahrheitspflicht befragen. Wir wollen die Wahrheit ans Licht bringen. Und wir wollen vor allem eines: die Pressefreiheit gegen Sebastian Kurz und seine Oligarchen verteidigen.

Benko hat Millionen und Macht. Wir haben euch. Gemeinsam können wir auch diesmal gewinnen.

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

70 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Bewertungen
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare