Widerruf Benko

KPÖ und MFG im Nationalrat

Umfrage-Beben

Polit-Erdbeben in Österreich? Zumindest bei der ersten Umfrage nach den Wahlen in Graz und Oberösterreich. KPÖ und MFG würden den Einzug ins Parlament schaffen. 42 Prozent halten die KPÖ für wählbar. Gar 75 Prozent finden, dass es eine linke Partei neben der SPÖ brauche.

Wien, 01. Oktober 2021 | Die jüngste Sonntagsfrage bringt einen Nationalrat mit sieben Parteien. Die beiden Wahlsieger vom Sonntag, die MFG und die KPÖ, würden laut „Research Affairs“ aktuell auch in den Nationalrat einziehen. Die MFG käme auf fünf, die KPÖ steht bei vier Prozent. Die älteste noch bestehende Partei Österreichs (Gründungsjahr 1918) wäre damit zum ersten Mal seit 1956 wieder im Nationalrat vertreten.

KPÖ im Aufwind

Die Meinungsforscher befragten 1.000 Personen genauer zur KPÖ, und zeigten sich im TV bei „oe24“ selbst überrascht. 42 Prozent sehen eine KPÖ mit einer „bürgernahen Kandidatin“ wie Elke Kahr bundesweit als „wählbar“. Ganze 34 Prozent „freuen“ sich über den Wahlerfolg der KPÖ in Graz.

Offenbar sehen die Österreicher eine große Dringlichkeit für eine linke Partei im Nationalrat. Ganze 75 Prozent meinen, dass es eine soziale Alternative zur SPÖ brauche, die leistbares Wohnen und soziale Gerechtigkeit bundesweit vertritt.

Sonntagsfrage: Wen würden Sie wählen?

Aber auch die MFG, die es vor allem auf alle Corona-Gesetze abgesehen hat, wäre für 27 Prozent der Österreicher wählbar. Im Gegensatz zur KPÖ ist die MFG überhaupt erst einmal bei einer Wahl in Österreich angetreten.

Minus für etablierte Parteienlandschaft

Den etablierten Parteien kostet der Aufstieg von KPÖ und MFG Stimmen. Die FPÖ und die SPÖ würden jeweils zwei Prozent verlieren, ÖVP, Grüne und NEOS ein Prozent.

Das österreichische Parlament würde aktuell bunter werden.

Die Kurz-ÖVP liegt aktuell bei 34 Prozent, die SPÖ bei 22. Die FPÖ kommt nur noch auf 15 und die Grünen auf zehn Prozent, die NEOS auf neun.

(ot)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

185 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Chronofly
3. 10. 2021 0:56

Erschütternd zu sehen wie Teile der Presse wie auf Kommando nach der Wahl versucht haben MFG als radikale Partei darzustellen und, so wie das offenbar in dieser von Massenpsychose und linksradikalen Faschisten geprägten Medienwelt derzeit modern ist, die Partei und ihre Mitglieder als Antisemiten oder Nazis darzustellen. Genau diese widerlichen Fanatiker die seit Anfang der Coronakrise immer und immer wieder versuchen alle Maßnahmengegner als Nazis darzustellen begehen nämlich tatsächlich nicht nur den Tatbestand der Verhetzung, sondern auch den Tatbestand der NS Verharmlosung. Inzwischen sind schon etliche Anzeigen gegen Journalisten und Medienvertreter eingegangen, ich kann nur hoffen, dass die Staatsanwälte sich diesmal nicht mehr auf zuruf der Regierung einschüchtern lassen, sondern diesen Anzeigen konsequent nachgehen, diesem widerlichen Treiben damit ein Ende setzen und diese Leute zur Verantwortung ziehen, die hier ihren Privatkrieg zur Erhaltung der Coronasekte führen.

Summasummarum
2. 10. 2021 11:20

Mehr Kleinparteien finde ich gut, die Mischung muss bunter werden. Eine präpotente rechtsaußen ÖVP, eine planlose SPÖ, eine identitäre FPÖ, eine verachtenswerte Maurer-Partei (Grüne sehe ich außer Stögmüller, Gewessler und ev. Tomaselli nicht) sollen nicht mehr in fragwürdigen Allianzen über das Land bestimmen können. Deshalb wünsche mir auch die Bierpartei ins Parlament!

Andi_H
2. 10. 2021 1:00

MFG ist vielleicht die größte Chance überhaupt, dass Österreich wieder zu einem vernünftigen Rechtsstaat wird. RA Brunner hat einige wirklich ausgezeichnete Ideen für politischen Reformen und Reformen der Justiz, die allerdringendst notwendig wären um diese seit Jahren etablierte Diktuatur der Politmitte endlich zu brechen. Kann nur jedem die ausgezeichneten Vorträge des deutschen Psychologen Dr. Rainer Mausfeld anzuhören, der beschreibt die verheerenden politischen Veränderungen sogenannter Demokratien, seine einige Jahre alte Vorträge wirken angesichts des aktuellen Staatsterrors wie Blicke in die Zukunft.

heronvonalexandria
1. 10. 2021 21:03

Sollten die jemals an die Regierung kommen würden sie auch nicht schlechter regieren als unsere jetzigen, an den Fäden der Konzerne hängenden, Politikdarsteller. Ohne Ausnahme.

Bastelfan
1. 10. 2021 20:53

🤣🤣🤣

Prokrastinator
1. 10. 2021 20:21

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es eigentlich recht einfach ist, sein Gegenüber in Sachen Corona einzuschätzen. Die Frage nach der Hospitalisierungsrate genügt nämlich vollauf. “Wie viele % der Infizierten kommen auf die Intensivstation”?

Nach der Antwort weiß man sofort, wie der Hase läuft…..;)))
41% der Demokraten sagen 50% und mehr. Das sagen immerhin auch 28% der Republikaner…..

Was sagen da die Österreicher? Vor allem die superschlauen MFG-Kritiker hier?…;))

Roderike
2. 10. 2021 19:14
Antworte auf  Prokrastinator

Mit den superschlauen MFG-Kritikern habe ich noch nichts zu tun gehabt, aber dafür mit einigen superschlauen Grazern, denen ich berufsbedingt in den letzten Tagen Gesellschaft zu leisten hatte.
Ich vermute, sie sehen sich als Grazer Mittel- oder Oberschicht und sind wahrscheinlich auch keine Nagl Fans.
Aber zum Wahlergebnis in ihrer Stadt fiel ihnen nichts anderes ein, als dass die KPÖ nur so stark wurde, weil sie von den Ungebildeten und den Sozialfällen gewählt wurde.
Studenten, die früher eher grün gewählt hatten und aus Protest zur KPÖ gewechselt sind, wurden nicht einmal erwähnt.
Ich würde da schon Paralellen zwischen der MFG und der Grazer KPÖ sehen.
Bei beiden Parteien finden sich Menschen, die Ihren Protest gegen die unglaublich dummen Coronabestimmungen Ausdruck verleihen wollten.
Oder liege ich da falsch?

mechtawossogn
1. 10. 2021 23:26
Antworte auf  Prokrastinator

Natürlich viel weniger, aber … was hat das mit dem Artikel zu tun.
Eine Partei die kein Programm hat, hat über kurz oder lang ein Problem.

Error 404
2. 10. 2021 5:15
Antworte auf  mechtawossogn
EmergencyMedicalHologram
1. 10. 2021 19:56

Viele hier im Forum machten es zur täglichen Übung, Maßnahmenkritiker als Rechte und der FPÖ zugehörig zu beschimpfen. Nun hat aber ausgerechnet die FPÖ am allerwenigsten von ihrem maßnahmenkritischen Kurs profitiert. Statt dessen wurde in OÖ MFG gewählt, womit dieses medial aufgebauschte Rechtenframing das viele so bereitwillig und ohne nachzudenken übernommen hatten, Lügen gestraft wurde. Wir sollten doch alle so reif sein, demokratische Spielregeln zu akzeptieren. Es ist gut für Ö, dass die Parteienlandschaft wieder aufgemischt wird. Dieses Land war doch jahrzehntelang in einer schwarzroten Ödnis und dann in einer nicht minder langweiligen schwarzrotblauen Ödnis gefangen. Kleine Parteien haben es unglaublich schwer hier. Die KPÖ hat jetzt ein richtiges ausbaufähiges Standbein. Die Wähler goutieren das. Die MFG muss erst noch zeigen, aus welchen Holz sie geschnitzt ist.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von EmergencyMedicalHologram
petzi
1. 10. 2021 20:18

wieso ist der erfolg der mfg ein gegenbeweis dafür, dass nur rechte und verwirrte gegen impfungen sind? die impf”skeptiker” müssen sich weiterhin damit abfinden, dass ihre politischen vertreter ausschließlich rechts und rechts aussen angesiedelt sind.

EmergencyMedicalHologram
1. 10. 2021 20:24
Antworte auf  petzi

Die MFG ist keine rechte Partei, sie ist auch nicht pauschal gegen Impfungen – genaue Information können Ihnen helfen, hier keine unwahren Pauschalisierungen von sich zu geben. “Impfskeptiker” ist ein dümmliches Medienframing, das lange genug wiederholt wurde, bis viele das unreflektiert nachbeten. Jmd. der den Impfungen gegen Covid-19 kritisch gegenübersteht, kritisiert ja nicht generell Impfungen oder zweifelt deren Wirksamkeit an. Sie werden eine solche Aussage auch nicht im Programm der MFG finden.

petzi
1. 10. 2021 20:27

ja das ist das “lustige”. man ist ja nur gegen die covid impfung… impf skeptiker ist doch nur die höflichkeitsform für idiot

Error 404
2. 10. 2021 5:28
Antworte auf  petzi

Was qualifiziert Sie, andere pauschal als Idioten zu bezeichnen?

https://mfg-oe.at/programm/

Welche Programmpunkte sind rechtes Gedankengut? Vermutlich haben die COVID-19 Gentherapie-Skeptiker sich umfassender mit der Materie befasst als so mancher Professionalist. Es gibt zahlreiche kritische Stimmen aus der Fachwelt zu diesem Thema, aber Ihnen fällt vermutlich nicht auf, dass wissenschaftlicher Dialog nicht mehr stattfinden darf.

Prokrastinator
1. 10. 2021 20:23
Antworte auf  petzi

Walter Groissböck ist ein Rechts Aussen…..

Danke, selten so gelacht….

Reini1118
1. 10. 2021 19:46

Die bisherige Regierung ist nir an Ihrem Gehalt interessiert !
Jetzt ist das Volk aufgewacht !
Die Schikane mit der Coronaimpfung wird der Regierung noch weitere Abwanderer bescheren ! Die Wkasta soll Tempo aufnehmen…..um den Chef endlich …..!

Bastelfan
1. 10. 2021 20:55
Antworte auf  Reini1118

Am ohrwaschl zu ziehen, bis seine steifen beinchen in det luft zappeln.

petzi
1. 10. 2021 19:26

ui 33% der zack zack Abonnenten MFG… da läuft was schief !

Chronofly
3. 10. 2021 0:59
Antworte auf  petzi

Ja, es sollten viel mehr sein. leider sind aber auch genug linksradikale Fanatiker hier, die wohl noch in 100 Jahren von ihrer Coronasekte und der größten Pandemie des Universums träumen.

Prokrastinator
1. 10. 2021 19:45
Antworte auf  petzi

Ja, und zwar die vorherrschende Politik.

Anonymous
1. 10. 2021 19:48
Antworte auf  Prokrastinator

Und für ZZ auch, weil ihm die Abonnenten davonlaufen…

Bastelfan
1. 10. 2021 20:56
Antworte auf  Anonymous

Wo denn? Haben sie zahlen?

Grete
1. 10. 2021 21:48
Antworte auf  Bastelfan

https://zackzack.at/2021/10/01/umfrage-beben-kpoe-und-mfg-im-nationalrat/#comment-112649
Sonntagsfrage: Wen würden Sie wählen?
MFG 35%, 758 votes

Samui
1. 10. 2021 21:32
Antworte auf  Bastelfan

Is nur Wunschdenken 😉

Hoedspruit
1. 10. 2021 18:57

Die KPÖ füllt das riesengroße Vakuum, das die SPÖ hinterlässt. Sie sollten das aber nicht müssen, denn es wäre eigentlich die ureigenste Aufgabe der Sozialdemokraten, die Arbeitnehmerinteressen zu vertreten und für soziale Gerechtigkeit zu sorgen. Warum tun sie es nicht? Warum bloß? Weiss jemand die Antwort? Bin ratlos.

Summasummarum
2. 10. 2021 11:27
Antworte auf  Hoedspruit

PMR ist ein intelligenter, empathischer Mensch, aber leider keine Politikerin. Ein Boot ohne Steuermann kommt nicht vom Fleck. Ich würde als SPÖ Peter Pilz anheuern.

heronvonalexandria
1. 10. 2021 21:13
Antworte auf  Hoedspruit

Das Problem ist das alle unsere Parteien Dreck am Stecken haben, sie wissen auch gegenseitig von ihren Verfehlungen und darum können die Einen gegen die Anderen nichts machen. Es werden bei einern Bestechungsversuch immer alle bedacht. Wenn auch manche nur mit kleinen Beträgen, somit sind sie alle angreifbar und nicht mehr handlungsfähig.

Bastelfan
1. 10. 2021 20:56
Antworte auf  Hoedspruit

Bobotum.

Reini1118
1. 10. 2021 19:48
Antworte auf  Hoedspruit

Weil sie alle nur an den eigenen Säcken denken ! Das Volk ist Ihnen egal ! Ho ho ho

petzi
1. 10. 2021 19:38
Antworte auf  Hoedspruit

zombie apocalypse ?

schwerwiegend
1. 10. 2021 19:21
Antworte auf  Hoedspruit

Das ist zu einem Teil recht leicht zu erklären. Kinder vormals erfolgreicher Arbeiter wandern in die obere Mittelschicht, Oberschicht weg.

Die Mehrheit der Arbeiter, sind ansässige Zuwanderer, denen man partout kein Bundeswahlrecht geben will.

Wo sollen also die Wähler her kommen? Und nach welcher Schicht soll sich die SPÖ realistisch denn orientieren?

Das Resultat ist eine Arbeiter Partei ohne Arbeiter, die sich an die nächst höhere Schicht erfolglos versucht anzubiedern.

Aber der Wandel von Solidarität zum Egoismus ist halt bei einer ganzen Partei doch eher auffällig (Porsche, Rolex, Jagd und Kunstsammler)

Pflichtfeld
1. 10. 2021 18:36

Laut ZackZack-Politbarometer kratzen MFG und KPÖ mit ihren 62% an der Verfassungsmehrheit. 😉

Reini1118
1. 10. 2021 19:49
Antworte auf  Pflichtfeld

Und das ist gut soooo.

VickyBarcelona
1. 10. 2021 18:04

Die MFG hilft zwar, eine FPÖ-Mehrheit zu verhindern, weil sie den Trottel-Vote spaltet. Aber politisch ist die kein Zugewinn, denn sie bekommt nur Stimmen, wenn sie sich überzeugend mit noch blöderen Meinungen von der FPÖ abhebt und das wird die FPÖ ihrerseits dazu motivieren, noch dümmere Positionen zu vertreten. Das politische Klima wird also insgesamt noch blöder und das in Österreich, wo an depperten Politikansätzen wahrlich kein Mangel besteht…

Samui
1. 10. 2021 19:01
Antworte auf  VickyBarcelona

Mittlerweile sprechen die Leute der MFG schon davon, gar nichts gegen die Impfung zu haben. Kaum lockt der Trog…………..😉

Prokrastinator
1. 10. 2021 19:07
Antworte auf  Samui

Sie begreifen eben nicht einmal die simpelsten Zusammenhänge und Aussagen…..;))

Error 404
2. 10. 2021 5:38
Antworte auf  Prokrastinator

Ein Opfer der Propaganda! Kurz hat sich durch das Überschreiten der Wahlkampfausgaben nicht nur den Sieg erschwindelt sondern kann durch sein Medienanfütterungsprogramm den Durchschnittsösterreicher erfolgreich manipulieren. Danke noch für den Link zu Mass Formation.

Dieser Winter wird anhand des Krankheitsgeschehens zeigen, ob das kritische Drittel jene 40% erreichen kann, die noch nicht völlig das neue Narrativ verinnerlicht haben.

Pflichtfeld
1. 10. 2021 18:39
Antworte auf  VickyBarcelona

So stelle ich mir Politik für Erwachsene (nicht) vor: Wer eine andere als meine Meinung hat ist ein Trottel.

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 18:17
Antworte auf  VickyBarcelona

Sie disqualifizieren sich selbst, wenn Sie eine Partei und deren Wähler als Trottel bezeichnen und dabei nicht einmal das Parteiprogramm kennen. Die MFG setzt sich für Grundrechte ein. Wenn Sie das für dumm halten, dann gibt es nur wenige Länder in denen Sie sich wohl fühlen können, zB Afghanistan, Nordkorea

Bastelfan
1. 10. 2021 20:58
Antworte auf  Ich-weiss-nichts

Setzen sie sich auf für das schließen der lohnschere ein?

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 21:48
Antworte auf  Bastelfan

Einfach nachlesen – sie sind ja ein mündiger Wähler!

petzi
1. 10. 2021 19:29
Antworte auf  Ich-weiss-nichts

was sind die „grundrechte“? alle intensivstationen blockieren? die krise ad infinitum prolongieren? oder das was die dümmsten im lande dafür halten?

Error 404
2. 10. 2021 5:49
Antworte auf  petzi

Es wird durch die Impfung keine Vollimmunisierung erreicht, dh Geimpfte können sich infizieren und andere infizieren. Auch mit einer Impfrate von 100% können Sie die “Pandemie” nicht eindämmen, siehe Gibraltar.

Es gibt wirksame Behandlungsmethoden, die die Hospitalisierungsrate um bis zu 80% senkt! Schauen Sie sich die Statistiken von Uttar Pradesh an, die mit einer Impfrate von 6% 14 neue Fälle bei einer Bevölkerung von 240 Millionen haben.

Da spielt das von den Mainstream Medien verdammte Ivermectin eine Rolle, von dem 4 Milliarden Dosen verabreicht wurden.

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 22:00
Antworte auf  petzi

Gegenfrage: was verstehen Sie unter Grundrechten? Von Corona nicht gefährdete Menschen zu einer Impfung nötigen, die tödlich sein kann? Freiheitsbeschränkungen für alle, obwohl man inzwischen längst weiß, wer die gefährdeten Personen sind? 1G, 2G, 2,5G, 3G-Nachweis, obwohl man gesund ist? Recht auf Bildung und persönliche sowie soziale Entwicklung der Kinder einschränken? Um Intensivstationen freizuhalten, damit Raucher, Beleibte, Raser, Extremsportler usw. schneller behandelt werden können?

Sie müssen die Fragen nicht beantworten, lesen Sie einfach nach. Es sollte sowieso jeder seine Grundrechte kennen.

Anonymous
1. 10. 2021 19:42
Antworte auf  petzi

‘In ähnlicher Weise wird von der österreichischen Verfassung eine Selbstbeschränkung des Staates iS einer ‘Trennung von Gesellschaft’ als wesentlicher Sinn einer rechtsstaatlichen Verfassung vorausgesetzt. Im einzelnen wird diese Grenze durch Grundrechte normiert. In diesem Sinn ist die Existenz eines Katalogs staatsbegrenzender (‘liberaler’) Grundrechte ein Verfassungsprinzip (liberales Prinzip) Öhlinger, Verfassungsrecht, 6. Auflage, Rz 76.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Anonymous
petzi
1. 10. 2021 20:30
Antworte auf  Anonymous

die simple amtwort: meine freiheit andet, wo sie beginnt anderen zu schaden

Prokrastinator
1. 10. 2021 20:47
Antworte auf  petzi

In diesem Sinne verbieten wir das Wandern. Zu oft werden Bergretter bei der Rettung dieser “Wander-Verharmloser” in Gefahr gebracht.

Nach Ihrem Prinzip, müssten wir das tun.

Wir müssten auch Sport verbieten. Wie viele OPs könnte man da einsparen und Gesundheitspersonal für Corona-Patienten freischaufeln……

Sie haben Scheuklappen auf.

Grete
1. 10. 2021 20:43
Antworte auf  petzi

Meine Freiheit endet nicht dort, wo die Angst des anderen beginnt. (Hat jemand anderer aus dem Forum gesagt) Ich möchte zur Angst noch ” bereits hypochondrische Angst” hinzufügen.

Bastelfan
1. 10. 2021 21:00
Antworte auf  Grete

Wortklaubereien.

Prokrastinator
1. 10. 2021 21:39
Antworte auf  Bastelfan

Dann müssen Ihrer Meinung nach alle das Flugzeug verlassen, weil einer Flugangst hat?

Prokrastinator
1. 10. 2021 20:51
Antworte auf  Grete

Genauso ist es auch!

Eine meiner besten Freundinnen leidet unter einer mittleren Keim-Phobie. Da sie sich dieser Phobie bewusst ist, weiß sie auch, dass sie sie nicht anderen aufzwingen kann. Ich kann mich an keine einzige Bitte ihrerseits erinnern, dass man auf ihre Angst Rücksicht nehmen solle.
Es ist eben gleichzeitig real und aber eben auch nicht. Viele Menschen können diesen vermeintlichen Widerspruch nicht auflösen.

petzi
1. 10. 2021 19:56
Antworte auf  Anonymous

danke für die bestätigung meiner aussage

Prokrastinator
1. 10. 2021 20:01
Antworte auf  petzi

Hä?

An welchem Wahlplakat sind Sie ang’rennt?

Prokrastinator
1. 10. 2021 19:50
Antworte auf  Anonymous

Warum den Staat dabei beschränken mein Leben zu retten?

So oder so ähnlich stele ich es mir bei vielen Konformisten vor….

Anonymous
1. 10. 2021 19:55
Antworte auf  Prokrastinator

Ja, je ‘simpler’ die Erklärung, desto einfacher zu verstehen. Darum gehts ja.

Und was darfs denn dann beim nächsten mal sein? ))

Im Übrigen kann man durchaus eine verfassungskonforme Einschränkung vornehmen- es wurde halt einfach nicht gemacht. Es war nicht verhältnismäßig.
Wird im Übrigen nunmehr auch von sehr konservativen (hochrangigen, wenn ich das so sagen darf) Juristen kritisiert.

Samui
1. 10. 2021 19:02
Antworte auf  Ich-weiss-nichts

Welche Partei setzt sich in Österreich nicht für Grundrechte ein? Oder hat es in ihren Statuten vermerkt?
Sie wissen wirklich nichts

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 21:51
Antworte auf  Samui

Welche Partei schlägt vor alternative Menschenrechte anzuwenden?

EPEP
1. 10. 2021 21:22
Antworte auf  Samui

Derzeit setzt sich keine Partei für unsere Grundrechte ein – AUSSER FPÖ und MFG, alle anderen Parteien treten die Grund- und Freiheitsrechte mit den Füssen!
Denken Sie nur an Ihre Sozis, wo bleibt denn der Aufschrei bzw. eine Streikansage der Gewerkschaften bezüglich Arbeitsverbot für Ungeimpfte, um nur 1 Beispiel zu nennen.

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 21:54
Antworte auf  EPEP

Naja, die FPÖ möchte hier Grundrechte eingehalten wissen um an anderer Stelle Grundrechte zu verletzen. Das ist wenig glaubwürdig. Alle anderen Parteien haben schon bewiesen, dass ihnen die Grundrechte egal sind. Deswegen ist auch so viel Platz für eine MFG. Und je mehr die Grundrechte eingeschränkt werden, desto mehr Zulauf wird diese Partei bekommen. Somit ist das ein Selbstläufer. Bleibt nur noch zu klären, ob die Partei mit ihrer Verantwortung umgehen kann. Die anderen können es jedenfalls nicht.

Samui
1. 10. 2021 21:37
Antworte auf  EPEP

Ich schrieb von dem , was alle Parteien sagen. Ob sie es tun, hab ich mit keinem Wort erwähnt.
Wenn Sie glauben, dass sich die Blaubraunen für Grundrechte einsetzen, zweifle ich ein bisschen an Ihrem Urteilsvermögen.
Und von der MFG weiß die breite Öffentlichkeit nur, dass sie gegen die Impfung sind.
Sorry, so ist es lt. Wahlumfragen.

Grete
2. 10. 2021 10:44
Antworte auf  Samui

Das Sie aber hier fleißig unterwegs sind, könnten Sie, wenn Sie nur wollten, mehr wissen als die breite Öffentlichkeit. MFG wurde hier öfter erwähnt. Das Programm ist im Internet zu lesen. Aber Sie wollen ja gar nicht wissen, Sie wollen nur provozieren.

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 22:17
Antworte auf  Samui

“Und von der MFG weiß die breite Öffentlichkeit nur, dass sie gegen die Impfung sind.”

Die Medien haben alles in ihrer Macht stehende getan, um die Meinung der breiten Öffentlichkeit dahin zu beeinflussen. Dabei steht das Parteiprogramm leicht lesbar im Internet. Hier wurde das selbe System wie bei den Gegnern der Corona-Maßnahmen angewendet. Man hat sie stigmatisiert. Jetzt glaubt jeder, die Corona-Maßnahmengegner sind Nazis und die MFG steht für Impfgegner oder Coronaleugner. Stigmatisierung statt Aufklärung und Bildung: Danke ORF!

VickyBarcelona
1. 10. 2021 18:38
Antworte auf  Ich-weiss-nichts

OMG… wer glaubt die MFG setze sich für Grundrechte ein, glaubt wahrscheinlich auch, der FPÖ sei Freiheit ein Anliegen oder die ÖVP vertrete die Interessen des Volks.
Wie naiv kann man bitte sein? MFG sind gemeingefährliche Schwurbler, die auf Nachfrage nicht mal den Unsinn, den sie in OÖ plakatieren ließen erklären können (siehe ORF-Report diese Woche).
Ja, die Bezeichnung “Trottel” ist hart und unschön, aber absolut zutreffend.

Samui
1. 10. 2021 20:13
Antworte auf  VickyBarcelona

👍

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 18:55
Antworte auf  VickyBarcelona

Wenn Sie dem ORF glauben, dann brauchen Sie sich nicht über andere aufregen, die anderen Quellen glauben.

EPEP
1. 10. 2021 18:11
Antworte auf  VickyBarcelona

Das politische Klima ist mit Türkis/Grün schon so blöd, dass es blöder nicht mehr geht.

wolfi
1. 10. 2021 18:02

Edtstadler nach der für Türkise desaströsen Graz- Wahl: “Die FPÖ ist schuld dass dieses Ergebnis zustande kam- gleichzeitig machen andere “Impfgegner” (ich nenne sie Skeptiker) also nicht die FPÖ in OÖ aus dem Stand über 6%! Frau Edtstadler hat keine Ahnung was sie sagt!

wolfi
1. 10. 2021 17:58

Leider kann ich in Ö nicht wählen! Aber hätte mich vor 2 Jahren jemand gefragt ob ich KPÖ wählen würde-ich hätte ihn gefragt ob er spinnt! Aber heute: ich würde KPÖ sicher wählen!

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 18:21
Antworte auf  wolfi

Sie sollten sich mehr mit den Parteiprogrammen auseinandersetzen (außer bei den Grünen, weil die machen in einer Regierung auch gerne mal das Gegenteil von ihrem Programm), dann wäre Ihnen schon früher aufgefallen, dass die Partei Ihre Meinung vertritt.

manfred100
1. 10. 2021 17:36

Wer wählt immer noch ÖVP?

Bastelfan
1. 10. 2021 21:02
Antworte auf  manfred100

Profiteure, bauern, ritter der protektion.

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 18:26
Antworte auf  manfred100

Menschen, die immer schön ÖVP gewählt haben, Menschen denen schon immer gesagt wurde was sie wählen sollen, Mitläufer, Menschen die davon profitieren, Menschen die unter der Politik leiden aber glauben dass sie davon profitieren, Menschen die gerne die größte Partei wählen um auch einmal das Gefühl zu haben dass sie gewonnen haben oder dazu zu gehören, Menschen die sich vor linker Ideologie fürchten, Menschen die eigentlich FPÖ-Wähler sind aber deren ausländerfreundliche Politik nicht goutieren, …

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 18:28
Antworte auf  Ich-weiss-nichts

Nur zur Klarstellung: bei den anderen Parteien sieht die Liste ähnlich aus, ich glaube die wenigsten Wähler können 3 Punkte aus dem Wahlprogramm nennen (nicht erraten).

wolfi
1. 10. 2021 18:03
Antworte auf  manfred100

Gute Frage! Aber es wählen noch immer 265 in Graz Strache!

Bastelfan
1. 10. 2021 21:03
Antworte auf  wolfi

0,28 %. Die vergönn ich ihm aus ganzem herzen…

EPEP
1. 10. 2021 17:59
Antworte auf  manfred100

ÖVP + Grüne gesamt 44% – ich dachte es gibt “nur” 25% Analphabeten in Österreich?

Roland
1. 10. 2021 16:45

“Fassunglos… schockiert… nicht erklärbar…” dass noch immer 34% die övp wählen würden!

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Roland
1.Mai
1. 10. 2021 19:36
Antworte auf  Roland

Wir haben massenhaft Leute jenseits der 60. Schauen nur ORF, und Kronenzeitung und glauben ALLES. Es is zum narrisch werden..
Und dazu die Bauernzeitung, wiederum Nachschub an Kohle ( von uns, ungefragt)
bekommen.

Bastelfan
1. 10. 2021 21:07
Antworte auf  1.Mai

Ich, um einiges üger 60, schaue seit dr lüssel keinen orf, lese keine krone, glaube, was ich für richtig halte.
Stecken sie immer leute in ihre erdachten schubladen?
Sie müssen noch viel lernen.

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 22:02
Antworte auf  Bastelfan

Gerade Sie reden von Schubladen? Gehen Sie nochmal Ihre Schwurbler-Schublade durch!

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 18:30
Antworte auf  Roland

Nachdem alle großen Medien falsche Berichte über Corona bringen muss ich auch die Umfragen in Zweifel ziehen. Wer garantiert uns, dass da nicht manipuliert wurde?

Bastelfan
1. 10. 2021 21:09
Antworte auf  Ich-weiss-nichts

Mittlerweile weiß man tatsächlich nicht, was man wirklich glauben kann.
Eines ist mir klar, dem bastel glaube ich seine lügen nicht. Von anfang an nicht.

Mamasan
1. 10. 2021 19:22
Antworte auf  Ich-weiss-nichts

Es wird manipuliert, das ist sicher!

nikita
1. 10. 2021 17:35
Antworte auf  Roland

Unglaublich, sind das alles Grossgrundbesitzer und Firmenimperien, oder wieviele doofe Arbeitnehmer sind da dabei?

Bastelfan
1. 10. 2021 21:09
Antworte auf  nikita

Na genug.
Denken sie an ma von lagerhaus, maschinenring….

Unbekannt
1. 10. 2021 16:59
Antworte auf  Roland

Dieses “wir werden alle sterben” und “Basti wird uns alle retten” wurde eben sehr gut gekauft verkauft.

Bastelfan
1. 10. 2021 21:10
Antworte auf  Unbekannt

Basti, mein erlöser und retter.
Mich beutelts.

Mamasan
1. 10. 2021 19:31
Antworte auf  Unbekannt

Ich bin zwar noch immer fassungslos, dass das die Mehrheit der Leute geglaubt haben.
Aber da es sich um ein gut entwickeltes psychologisches Konzept handeln soll, nehme ich das zur Kenntnis.
Nichtsdestotrotz sollten jetzt so viele Menschen wie möglich sich bemühen dieses unsägliche System Kurz zu beenden und endlich verfassungsmäßige Verhältnisse wieder herstellen.

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 18:32
Antworte auf  Unbekannt

Ich denke der größte Zustrom kam nach der Ankündigung der “Schließung der Balkanroute”.

Hermano
1. 10. 2021 15:00

“Sonntagsfrage: Wen würden Sie wählen?”
Gar nicht? 😀

Roland
1. 10. 2021 16:46
Antworte auf  Hermano

Wer nicht das geringste Übel wählt, stärkt das größte Übel.

Bastelfan
1. 10. 2021 21:12
Antworte auf  Roland

So haben das meine freunde und ich jahrelang gemacht, nämlich grün wählen.
Was hats gebracht?

Hermano
1. 10. 2021 16:58
Antworte auf  Roland

Will Sie nicht vom Gegenteil überzeugen.
Allerdings ist die Sache schon gelaufen (egal ob ich wählen gehe, oder nicht). Investiere meine Energie nicht in ein sterbendes System. ;))

Anonymous
1. 10. 2021 17:42
Antworte auf  Hermano

Haben Sie zu Ihren Prognosen auch einen Zeithorizont? Mit anderen Worten – wann ist denn das System tot?

Hermano
1. 10. 2021 17:55
Antworte auf  Anonymous

Nicht wirklich. Und wie Sie (eventuell ;)) schon anklingen lassen: ab wann ist das System wirklich tot? Und die weitere Frage ist, ist es relevant?
Bis zu einem gewissen Grad existiert es breits nicht mehr (aber da wagen wir uns wahrscheinlich schon fast in quantenphysikalische Bereiche). Für den Großteil der Menschen allerdings schon noch. Aber: gerade das ist dabei sich massiv zu verändern. Und für mich persönlich zählt eigentlich nur diese Entwicklung (da sie eben zum besschriebenen Ausgang führen). Und weil es schön ist es zu beobachten. Von meiner bescheidenen Warte aus ist das System dann tot, wenn es über die Mehrheit der Menschen keine Macht mehr besitzt. Denn spätestens dann ist es am sich auflösen. Zeitlich: es passieren mitunter schon wöchentlich massive Umbrüche (Stichwort Wahlen vom letzten Sonntag) – heftig was dann zB in einem Jahr ist.

Anonymous
1. 10. 2021 18:07
Antworte auf  Hermano

Ich möchte nur wissen, ob ich es noch ‘erlebe’… ))

Hermano
1. 10. 2021 18:16
Antworte auf  Anonymous

Definitiv! Das kann ich Ihnen vergewissern (egal wie alt oder jung Sie sind ;)).

Anonymous
1. 10. 2021 19:20
Antworte auf  Hermano

Apropos- ich bin 104- gilt das trotzdem, was Sie sagen?

Hermano
1. 10. 2021 19:33
Antworte auf  Anonymous

😀 Selbst dann! ;))

Anonymous
1. 10. 2021 19:57
Antworte auf  Hermano

Der Abend wird ja immer besser. Heissa))

Hermano
1. 10. 2021 20:01
Antworte auf  Anonymous

Ja, die Menschen feiern sowieso viel zu wenig. 🙂 Hab mir auch schon ein Trumer Zwickl gegönnt. #Gönnung

Anonymous
1. 10. 2021 20:07
Antworte auf  Hermano

Respekt.

Prophet und Feinspitz.

Hermano
1. 10. 2021 20:36
Antworte auf  Anonymous

Danke!
Aber Achtung: ehe man sichs versieht ist man plötzlich selber ein “Prophet”. ;))

Prokrastinator
1. 10. 2021 20:10
Antworte auf  Anonymous

Naja, beim dem Beruf seiner Nächsten wäre ich auch entspannter….;))))

(Geehrter Hermano, das sollte ein Kompliment an Sie bzw. Ihre Nächsten sein, nur zu Vorsicht sei das angemerkt….;))
Liebe Grüße bei dieser Gelegenheit!

Hermano
1. 10. 2021 21:26
Antworte auf  Prokrastinator

Ah genau und liebe Grüße zurück soll ich ausrichten. ;))

Prokrastinator
1. 10. 2021 21:55
Antworte auf  Hermano

Vielen Dank!!

Hermano
1. 10. 2021 20:30
Antworte auf  Prokrastinator

;D keine Sorge, habs nicht anders aufgefasst. ;))
Und nur so nebenbei: Sie wirken aber auch sehr entspannt. 😉

Prokrastinator
1. 10. 2021 20:43
Antworte auf  Hermano

Mein Rücken sagt da anderes….;))

Es macht mir übrigens immer noch Spaß über unser Gespräch zu sinnieren…. In Ihrem Haus wohnt ein guter Geist (wobei der Geist jetzt nicht auf eine Person beschränkt ist, sondern insgesamt betrachtet). Krisis heißt ja ursprünglich Veränderung. Ich werte dieses Gespräch als positiven Effekt dieser Krise, da es sonst vlt nie stattgefunden hätte. Sie sind beide sehr mutige Menschen. Und Sie können offenbar beide etwas für mich sehr wertvolles: dem Herzen zu folgen, ohne den Verstand zu verlieren. Sie müssen das aber bitte selbst in Ihre “Sprache” übersetzen, ich bin sicher Sie verstehen…;)))

Hermano
1. 10. 2021 21:07
Antworte auf  Prokrastinator

Auch der wird besser werden. Neuausrichtung (auch die körperliche “Haltung”) kann mitunter mit Schmerzen einhergehen. Da dürfen Sie vertrauen, dass sich das zum Positiven verändert.
Mir gehts ähnlich. 🙂 Das kommt mir auch immer wieder in den Sinn.
So sehe ich as auch, ohne den ganzen Umständen hätten sich unsere Wege vermutlich nie gekreuzt.

Prokrastinator
1. 10. 2021 19:21
Antworte auf  Anonymous

Na, da haben Sie sich aber eh noch recht gut gehalten. Haben auf mich eher wie 80 gewirkt…..

Anonymous
1. 10. 2021 19:57
Antworte auf  Prokrastinator

Danke.
Das hör ich öfters.

Prokrastinator
1. 10. 2021 20:03
Antworte auf  Anonymous

Die täglichen Parkrunden mit dem Rollator……das hält fit!

Anonymous
1. 10. 2021 20:09
Antworte auf  Prokrastinator

Ja Sie sagen es! Kann schon Haken fahren damit.

Ich bin so fit, das letzte Mal bin ich dem Impfboot davon geschwommen. Die haben dann aufgegeben.

Prokrastinator
1. 10. 2021 20:15
Antworte auf  Anonymous

Hahahaha!!!
Vielen Dank für diese Unterhaltung…..;))))

Passen Sie nur auf, dass es Ihnen bei all dem Tempo nicht Ihr sympathisches “Kappie” vom Haupt weht (kenne die Fachbezeichnung ehrlich gesagt nicht)…..

Anonymous
1. 10. 2021 20:20
Antworte auf  Prokrastinator

Danke.

Ich sag auch immer nur ‘Kappi’ zu ihm.

Anonymous
1. 10. 2021 18:45
Antworte auf  Hermano

Cool) darauf trink ich jetzt )

Hermano
1. 10. 2021 18:52
Antworte auf  Anonymous

Prost! Salud!

WoodyXXL
1. 10. 2021 14:33

Wow – aktuell hätten MFG und KPÖ zusammen 57% und eine große Mehrheit.

Bitte um sofortige Neuwahlen.

Haltungsmedienschreck
1. 10. 2021 14:20

Wir brauchen mindestens ein Dutzend linkssozialistische Parteien. Wenn dann alle 3,9% erreichen, ist das Ziel erreicht.

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 18:37

Ich wäre schon glücklich, wenn wir eine linkssozialistische Partei hätten. Der Sozialstaat ist eigentlich schon am Ende. Was wir derzeit erleben ist nur mehr der Abriss der Ruinen.

EPEP
1. 10. 2021 18:04

Allerdings wäre mit 3,9% keine dieser Parteien im Parlament LOL

Zackig
1. 10. 2021 13:47

Würde man diese Umfrage auf eine mögliche Mandatsverteilung übertragen, dann wären 2er Koalitionen nur mit den Türkisen rechnerisch drinnenTÜRKIS-SPÖ und ggf. TÜRKIS-FPÖ – nicht mehr so sicher)

Eine 3er Koalition SPÖ/Grüne/Neos ist weit weg von einer parlamentarischen Mehrheit. Und auch sonst würde sich unter diesen Bedingungen keine realistische Parlamentsmehrheit OHNE Türkis ausgehen.

Vor diesem Hintergrund könnte die ÖVP jetzt durchaus dazu verleitet sein, jetzt unter einem vorgeschobenen Vorwand rasch Neuwahlen vom Zaun zu brechen, BEVOR Kurz ggf. angeklagt wird und der Hype um MFG und KPÖ wieder nachlässt.

Und wenn es sich mit der FPÖ danach ausgehen sollte, dann wird der Bau am “Regime Kurz” komplettiert.

Das sind keine guten Aussichten für die Liberale Demokratie

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 18:39
Antworte auf  Zackig

Mit der SPÖ wäre das auch möglich. Schwache Koalitionspartner sind am Ende nur Statisten.

Kurt Knurrt
1. 10. 2021 13:40

Im ZackZACK FORUM kämen die Türkisen gerade mal auf 1 Prozent. Wie geht das, dass diese Partei noch 34 Prozent bekommen soll. Ich stell mir die Frage, sind wir alle dumm, dass die Wahlen doch nicht korrekt sind???

Samui
1. 10. 2021 13:46
Antworte auf  Kurt Knurrt

Weil das Zackzack Forum verschwindet klein ist.

Bastelfan
1. 10. 2021 13:29

Wir die schwürkise schnöselpartie auf 34 % kommt, ist mir schleierhaft.
Ich kann es mir nur erklären, dass 1/3 der ö wählerinnen strohdumm ist.

O_ungido
1. 10. 2021 14:50
Antworte auf  Bastelfan

Fetz’ndeppat wäre wohl das Adjektiv der Wahl.

WoodyXXL
1. 10. 2021 14:34
Antworte auf  Bastelfan

Mit 1/3 liegen sie völlig falsch.

KarinLindorfer
1. 10. 2021 12:33

Das ist der Tatsache geschuldet, dass aus den Grünen mittlerweile eine Mitte Rechts Partei geworden ist. Der linke Rand ist damit unbesetzt.

Anonymous
1. 10. 2021 12:55
Antworte auf  KarinLindorfer

Und dem Filz den mittlerweile jede etablierte Partei umgibt.

Ich gehe davon aus, dass die Leute langsam genug von NLP trainierten PolitikerInnen haben.

Bastelfan
1. 10. 2021 13:30
Antworte auf  Anonymous

Die fuchtler mit den leeren händen.

hagerhard
1. 10. 2021 12:24

wähle immer so, dass es kurz „bedenklich“ findet

Gratulation nach Graz an die Partei und ihre Protagonistinnen.

Auch in Berlin wurde abgestimmt.

Dort ist dann wirklich der Kommunismus ausgebrochen.
Eine Mehrheit der Berliner*innen hat beim Volksentscheid für die Vergesellschaftung großer Immobilienkonzerne gestimmt. 56,4 Prozent stimmten dafür, 39,0 Prozent dagegen.

Man stelle sich vor, die KPÖ würde in Österreich eine derartige Abstimmung initiieren.
Der Kurz würde sich im Waldviertel auf dem Truppenübungsplatz verkriechen. Der Nehammer würde dem Kickl wieder das Du-Wort anbieten und dann würden sie Seite an Seite gegen gegen die Rote Armee in den Sonnenuntergang reiten.

Die NEOS würden beim Satteln helfen und Rendi-Wagner würde einmal schauen, ob die Richtung stimmt. Nur der Doskozil wär ganz beleidigt, weil er nicht mitreiten darf.

https://www.hagerhard.at/sunst-no-wos/2021/09/waehle-immer-so-dass-es-kurz-bedenklich-findet/

Merlot46
1. 10. 2021 12:38
Antworte auf  hagerhard

Ein schönes Bild!

Anonymous
1. 10. 2021 12:20

MFG liegt trotz der permanenten Diffamierung noch vor der KPÖ. Immerhin.

Und die (MFG) haben übrigens noch mehr im Programm als diese gefährlichen rechtslastigen Ziele der Wiederherstellung von Grundrechten und der Hintanhaltung von Zwang.

And still more to come.

Mamasan
1. 10. 2021 19:36
Antworte auf  Anonymous

Wundert das hier tatsächlich, dass der ORF die MFG diffamiert?

Anonymous
1. 10. 2021 19:49
Antworte auf  Mamasan

Wundern tut mich nur, dass MFG trotzdem erfolgreich den Einzug geschafft haben.

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 18:44
Antworte auf  Anonymous

Ja, die Diffamierung im ORF mit “monothematischer Partei” ist eine Frechheit. Sie haben nicht einmal versucht Teile des Parteiprogramms neutral wieder zu geben. Dabei wäre es die Aufgabe des ORF neue Parteien vorzustellen. Der Wähler soll schließlich eine gut informierte Wahl treffen können.

Hoedspruit
1. 10. 2021 18:48
Antworte auf  Ich-weiss-nichts

Tarek Leitner nennt im ORF die MFG: “Coronaleugnerpartei”.
Angesichts dieser offenen Diffamierung und Unprofessionalität fehlen mir die Worte.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Hoedspruit
Samui
1. 10. 2021 20:14
Antworte auf  Hoedspruit

Was stimmt daran nicht?

Anonymous
1. 10. 2021 19:50
Antworte auf  Hoedspruit

Ich find es eher entlarvend. Und könnte auch in die entgegengesetzte Richtung losgehen.

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 18:53
Antworte auf  Hoedspruit

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Journalisten das aus eigenem Antrieb machen, die meisten können schließlich sinnerfassend lesen und informieren sich, bevor sie etwas veröffentlichen.

Anonymous
1. 10. 2021 12:01

Ansage an die etablierten Parteien. Zeit wird’s.

Bastelfan
1. 10. 2021 13:31
Antworte auf  Anonymous

Darauf hoffe ich seit jahren.

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 18:46
Antworte auf  Bastelfan

Nachdem die Stammwähler den Großparteien (auch bei schweren Verfehlungen) die Stange halten ist ein Umbruch erst nach mehreren Generationswechseln zu erwarten.

Anonymous
1. 10. 2021 19:51
Antworte auf  Ich-weiss-nichts

Angeblich nicht – fragen Sie ‘Hermano’))

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 21:55
Antworte auf  Anonymous

Ich bin Realist, lasse mich aber gerne positiv überraschen.

siegmund.berghammer
1. 10. 2021 11:59

Na ja, es gibt verschiedene Umfragen, um nicht zu sagen Unzählige…..
https://gazette-oesterreich.at/2021/10/01/die-politik-umfrage-der-woche-12/

Unbekannt
1. 10. 2021 11:52

Beunruhigend ist, dass hinter einer “bürgernahen Kandidatin” die mörderischste Ideologie aller Zeiten steht. Die allgemeine Geschichtsvergessenheit muss wohl auf das völlig verschluderte Schulsystem zurück zu führen sein.

Piedro
2. 10. 2021 8:29
Antworte auf  Unbekannt

Das Christentum?

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 19:00
Antworte auf  Unbekannt

Ich glaube, Sie verwechseln da etwas: die Ideologie der Kommunisten ist wahrscheinlich die menschenfreundlichste Ideologie, die wir haben. An der Umsetzung hat es gehapert, da kann aber die Ideologie nichts dafür. Und nur weil ein Diktator sagt, dass er Kommunist ist (was in der Regel eine Lüge ist), heißt das noch lange nicht, dass die Ideologie schlecht ist.

Haltungsmedienschreck
1. 10. 2021 14:23
Antworte auf  Unbekannt

In Österreich haben Linksgute eben Narrenfreiheit. Beispielsweise ist es auch kein Problem, mit einer UdSSR-Flagge auf Demos herumzulaufen. Aber man stelle sich vor was passiert, würde man mit einer Reichsflagge demonstrieren.

Bastelfan
1. 10. 2021 13:33
Antworte auf  Unbekannt

Wieviele haben beim anschluss gegen den anschluss und damit gegen adolf hitler gestimmt?
Das war für mich das mörderischste regime mit den automatisierten tötungen von “lebensunwertem leben”, uvam.

Samui
1. 10. 2021 13:47
Antworte auf  Bastelfan

👍👍👍

Samui
1. 10. 2021 13:29
Antworte auf  Unbekannt

Mörderistische Ideologie? Sie meinen sicher die Rechten, oder?

Unbekannt
1. 10. 2021 15:24
Antworte auf  Samui

Was Sie als “die Rechten” bezeichnen, war genau so linksextrem wie der Stalinismus. Sie könnten ja nicht einmal den Unterschied erklären.

Nordicman
1. 10. 2021 14:25
Antworte auf  Samui

Lesen sie Geschichte!
Wieviele Leben der Kommunismus vernichtet und zerstört hat. (Gulags und wie sie hießen). (Stalin soll in etwa gesagt haben: Ein Toter ist tragisch, Millionen Statistik.)
Wieviele Millionen?
Und der Botenläufer aus OÖ war nichts anders.
Warum kommen immer verdrehte Menschen in solche Positionen?

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Nordicman
Samui
1. 10. 2021 14:57
Antworte auf  Nordicman

Weil wir Menschen wahrscheinlich dumm sind, und dies zulassen.

Unbekannt
1. 10. 2021 15:24
Antworte auf  Samui

Hier gebe ich Ihnen absolut recht.

Zappadoing
1. 10. 2021 12:56
Antworte auf  Unbekannt

Die Ideologie dahinter ist nicht mörderisch. Genau soviel oder sowenig wie beim Christentum…
Bei beiden gab es jedoch Personen, die behaupteten in dem Namen der jeweiligen Ideologie zu handeln und dabei unverzeihliche Verbrechen an der Menschheit begingen.
Die Grazer KPÖ in der jetzigen Form, ist jedoch sicher nicht dafür verantwortlich…

nikita
1. 10. 2021 17:48
Antworte auf  Zappadoing

👍👍👍
Und Sippenhaftung gibt’s in Österreich auch nicht.

Unbekannt
1. 10. 2021 13:02
Antworte auf  Zappadoing

Natürlich ist sie mörderisch. Alleine schon die Vergemeinschaftlichung von Besitz erfordert Zwang, in Folge Gewalt und am Ende Mord. Ich will meinen Besitz, mein mit Fleiß und Schweiß erarbeitetes Eigentum mit Sicherheit keiner Gemeinschaft überantworten, die mangels Verantwortung dieses verrotten lässt. Heisst, ich muss gezwungen und schlussendlich beseitigt werden.

Piedro
2. 10. 2021 8:32
Antworte auf  Unbekannt

Kommunismus setzt die Vergesellschaftung von Produktionsmitteln voraus. Die sind in der Regel nicht mir Fleiß und Schweiß erarbeitet. Der popelige Besitz, den Sie Ihr eigenen nennen, interessiert überhaupt nicht. Sie sollten sich erst mal mit dieser “mörderischen Ideologie” auseinandersetzen, ehe Sie sich ganz unnötig fürchten.

Zappadoing
1. 10. 2021 13:26
Antworte auf  Unbekannt

Also sie gehören zu den 3-4 Prozent der wirklich vermögenden Menschen?
Wenn ja, haben sie nicht unbedingt mein Bedauern. Wenn nein, werden sie wahrscheinlich nicht betroffen sein…

Unbekannt
1. 10. 2021 15:21
Antworte auf  Zappadoing

Für Sie gibt es nur 3-4% Vermögende und der Rest hat nichts? Das erklärt auch die Sympathie zu solchen Ideologien.
Also noch zähle ich mich zur Mittelschicht. Sie wissen schon, jene Mittelschicht, die den Großteil an Steuern für den Staat erwrtschaftet. Die gibt es noch, trotz staatlichem Versuch, diese in die Mittellosigkeit zu treiben.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Unbekannt
Merlot46
1. 10. 2021 12:40
Antworte auf  Unbekannt

Karl Marx hat Stalin nicht befohlen seine Bürger zu masakrieren

Unbekannt
1. 10. 2021 12:51
Antworte auf  Merlot46

So etwas ist ein Selbstläufer, siehe Posting von Prokrastinator. Sobald eine Ideologie im Kern für sich in Anspruch nimmt, den Menschen aufgezwungen werden zu müssen, gibts jede Menge Opfer..

Piedro
2. 10. 2021 8:36
Antworte auf  Unbekannt

Tut sie das denn? Wenn ja, ist es kein Kommunismus. Lenin hat schon angefangen die ideologische Basis zu beugen, nach der erst eine umfassende Industrialisierung vorhanden sein muss, um die “Springquellen des Reichtums” zu vergesellschaften. So weit war das Zarenreich noch lange nicht. Dann hat er begonnen die autoritäre Partei zu konstruieren, die von Anfang an weit von der Räterepublik entfernt war, um politische Gegner, auch im eigenen Lager, kalt zu stellen. Stalin hat dann noch einen drauf gesetzt. Und dann Mao. In so fern haben Sie recht, aber es ist naiv zu glauben, dass sei per se “der Kommunismus”, und der wolle nichts anderes als Menschen töten und Ihnen ihr Hab und Gut weg zu nehmen.

Prokrastinator
1. 10. 2021 13:03
Antworte auf  Unbekannt

Dann haben Sie meine Zeilen (noch) nicht vollständig verstanden.

Die Ideologie ist nur das Vehikel, das Mäntelchen, wie auch immer Sie es nennen wollen. Und da die Ideologie austauschbar ist, kann sie auch nicht für das “Phänomen” Faschismus ursächlich sein.

Auch ich trage Ideologie in mir, halte meine Meinungsbildungsprozesse dem von vielen anderen Menschen für überlegen – aber verlange trotzdem nicht von Anderen unter Zwang mein Leben zu leben.

Der Mensch sucht nach Gemeinschaft, Hegemonie, Ordnung,…..und das ist gut, daraus erwächst dann so etwas wie Solidarität usw.
Übertreibt man es mit dem “Einklang”, wird Konformismus daraus.

Oder ganz anders betrachtet: die Erde kann Leben beherbergen, weil der Ausgleich zw. Zentrifugal- und Zentripetalkraft ausgewogen verläuft, sich eingependelt hat, ein gleichwertiges Yin und Yang etablierte.

In der Politik wäre das Check & Balance – aber das wird von Verantwortlichen untergraben und von den Betroffenen zu Grabe getragen.

Es geht um Balance und Gleichgewicht – nicht um Fugal oder Petal……

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Prokrastinator
Merlot46
1. 10. 2021 12:41
Antworte auf  Merlot46

korr.: massakrieren

Prokrastinator
1. 10. 2021 13:05
Antworte auf  Merlot46

Habe ohnedies maskieren gelesen…;)))

KarinLindorfer
1. 10. 2021 12:36
Antworte auf  Unbekannt

Und welche Ideologie steckt hinter der FPÖ? Die harmloseste die es jemals gab? FPÖ Urgesteine wie ein Lutz Weinzinger waren so braun das man sich nicht gewundert hätte, wenn er eine Devotionaliensammlung im Keller gehabt hätte.

Prokrastinator
1. 10. 2021 12:07
Antworte auf  Unbekannt

Let the church in the village…..

So wie die FPÖ kein Hitler-Regime etablieren würde, so sie den Kanzler stellt – so würde die KPÖ auch keinen Stalinismus ausrufen.

Zudem war das Übel an dem Ganzen der Faschismus – und davon haben wir heute auch so schon jede Menge zu ertragen, die Sündenböcke sind wieder eindeutig definiert, Denunziation, Spaltung, Manipulation,…..etc. sind wieder en Vogue und werden vom Staat belohnt. Aber weder die FPÖ noch die KPÖ sind dafür verantwortlich, noch fordern sie mehr davon, im Gegenteil.

Es ist nicht die Ideologie – es ist die Selbstüberschätzung, aus der man die “Befähigung” ableitet, andere Menschen zu “führen” bzw. sie zu ihrem “Glück” zu zwingen.

Jede Despotie basiert auf einem – oder einer Gruppe von – Menschen, die ihre eigene Wahrheit und Weltbild für so unwiderlegbar und überlegen halten, dass sie sie anderen aufzwingen wollen.

Da sind amS die Grünen die Aggressivsten – so wie ja auch Dackel einen höheren Aggressionslevel haben als Dobermänner…..

Anonymous
1. 10. 2021 12:37
Antworte auf  Prokrastinator

Die Grünen sind neben den Türkisen die narzisstischste Partei der Parteienlandschaft.

Prokrastinator
1. 10. 2021 13:08
Antworte auf  Anonymous

Graves 6.

Von den 5ern der ÖVP der lokalen Dorfkaiser “ausgestiegen” zum vermeintlich kosmopolitischen Klugscheisser, der trotzdem noch ausschließlich in der eigenen Nudelsuppe schwimmt…..;)))

siegmund.berghammer
1. 10. 2021 12:01
Antworte auf  Unbekannt

Stimmt. Das war immer die Absicht der Linken. Überwiegend Depperte. Dann klappt das.

Unbekannt
1. 10. 2021 12:05
Antworte auf  siegmund.berghammer

Wenn an einer Uni ein Rektor mit einem Leiberl herum läuft, wo der Mörder Guevara drauf abgebildet ist, ist klar, in welche Richtung es gehen soll.

Prokrastinator
1. 10. 2021 11:51

Hahahahahaha!!!!

Tut sich da etwas im Land? Und das, obwohl sich Medien alle Mühe geben, die MFG zu desavouieren, diffamieren und stigmatisieren. Neulich ein ORF-Interview mit einem MFG-Vertreter gesehen und musste bald abdrehen. Eine unwahre Behauptung von Seiten des ORF nach der anderen, die ich niemals so ruhig und besonnen widerlegen hätte können wie dieser Herr…….

Schon erstaunlich was man sich heutzutage aussetzt, wenn man Selbstbestimmung, Rechtsstaatlichkeit und Einhaltung von Grund- bzw. Verfassungsrechten fordert.
Es geht nicht gegen die “Impfung”, sondern den ausgeübten Zwang.
Dieser elementare Unterschied sollte intellektuell eigentlich von jedem Menschen verstanden werden können. Besonders von “Welterklärern” wie Journalisten.

Zeit warad’s.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Prokrastinator
Mamasan
1. 10. 2021 19:46
Antworte auf  Prokrastinator

Genau wegen der besonnen Art von Dr. Brunner, und natürlich auch Dr. Fiala, ist die MFG eine wählbare Partei, aber auch wegen des Parteiprogramms und ihres Einsatzes für die Menschen.

Prokrastinator
1. 10. 2021 19:57
Antworte auf  Mamasan

Sehe ich auch so. Ich wähle sogar lieber jemanden, der NICHT meine Ansichten vertritt, solange er mehr demokratischen Geist präsentiert als andere Kandidaten. Lieber mit einem Andersdenkenden offenen Geistes einen Kompromiss aushandeln, als mit verbohrten Selbstverliebten ohne Horizont.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Prokrastinator
1.Mai
1. 10. 2021 19:44
Antworte auf  Prokrastinator

Ich bin der MFG aufgrund der mehr als beängstigenden Zustände der kaum mehr existierenden Demokratie beigetreten und dankbar, dass es sie gibt.
Hoffe, dass sie weiterbauen kann.
Arbeit gibt es auf viele Jahre hinaus, leider.

Bastelfan
1. 10. 2021 13:33
Antworte auf  Prokrastinator

Seit dr lüssel schaue ich nicht mehr orf.

leerer_Stimmzettel
1. 10. 2021 12:19
Antworte auf  Prokrastinator

Korrekt, Herr Aigner von der MFG war souverän!

Bei dieser besserwisserischen, selbstherrlichen ORF-Dame wäre ich ausgezuckt.
Aber genau das ist das Problem, dass die Medienvertreter ja wirklich denken, sie haben die Deutungshoheit zur Corona-Pandemie.

Anonymous
1. 10. 2021 12:31
Antworte auf  leerer_Stimmzettel

Es dürfte auch eine Diskussion auf Ö1? gegeben haben, in der sich Fiala trotz mehrfacher Angriffe recht gut geschlagen haben soll….

Unbekannt
1. 10. 2021 12:00
Antworte auf  Prokrastinator

Und das ist erst der Anfang. Der Boulvard hat auch schon Verbrüderungen mit Küssel und Co. gemalt. Man kann davon ausgehen, die Kanonade wird noch viel massiver.

Mamasan
1. 10. 2021 19:40
Antworte auf  Unbekannt

Aber man hat von MFG berichtet, immerhin, besser so, als gar nicht.