Montag, März 4, 2024

RedakteurIn gesucht

Das ist ein Unterüberschrift

Die Redaktion von ZackZack sucht Verstärkung. Wir haben einen der spannendsten Jobs in der österreichischen Medienbranche zu vergeben.

Zur Verstärkung unserer Redaktion suchen wir ein/e

RedakteurIn (m/w/d)

ZackZack ist ein führendes österreichisches Nachrichten- und Investigativportal mit rund 5 Millionen LeserInnen im Jahr. Wir suchen ehestmöglich Verstärkung für unsere Politikredaktion. Schwerpunkte sind neben tagesaktueller Berichterstattung vor allem Investigativrecherche und Berichterstattung aus dem parlamentarischen Untersuchungsausschuss.

Sie bringen mit:

  • herausragende Kenntnis der österreichischen Innenpolitik
  • ein hohes Maß an Eigeninitiative
  • die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte und umfangreiche Aktenbestände rasch zu erfassen, zu bewerten und pointiert wiederzugeben
  • die Bereitschaft, sich fachlich weiterzuentwickeln
  • Stressresistenz
  • ein gutes Netzwerk in der österreichischen Politikszene von Vorteil
  • journalistische Ausbildung und/oder Erfahrung von Vorteil
  • Erfahrung mit Bildbearbeitung, Kamera, Ton und Schnitt von Vorteil
  • Fremdsprachenkenntnisse (Türkisch, BKS, Russisch) von Vorteil

Wir bieten:

  • einzigartige Einblicke in die österreichische Politik
  • Mitarbeit in einem freundlichen und agilen Team
  • flache Hierarchien und die Möglichkeit, aktiv an der Weiterentwicklung von ZackZack zu arbeiten
  • Anstellung nach Journalismus-KV mit Bereitschaft zur Überzahlung je nach Erfahrung
  • 35h-Woche bei vollem Lohnausgleich

Wir sind bestrebt, den Frauenanteil in unserem Team weiter zu heben und fordern Kolleginnen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Ihre Bewerbung inkl. tabellarischen Lebenslauf, kurzem Motivationsschreiben und einem klassischen Bericht über ein Thema aus der Innenpolitik als Arbeitsprobe (gesammelt in einer PDF-Datei) richten Sie bitte an Chefredakteur Thomas Walach, tw@zackzack.at

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Titelbild: APA Picturedesk

LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

ZackZack gibt es weiter gratis. Weil alle, die sich Paywalls nicht leisten können, trotzdem Zugang zu unabhängigem Journalismus haben sollen. Damit wir das ohne Regierungsinserat schaffen, starten wir die „Aktion 3.000“. Wir brauchen 3.000 Club-Mitglieder wie DICH.