Samstag, Juni 22, 2024

VISA/Mastercard drehen Russen die Kreditkarten ab

Das ist ein Unterüberschrift

Wegen des russischen Anriffs auf die Ukraine beenden VISA und Mastercard ihre Tätigkeit in Russland. Was heißt das für Russen, die ihre Kreditkarten benutzen wollen?

San Francisco/Purchase/Moskau, 07. März 2022 | Nach Russlands unprovizierten Invasion der Ukraine sind wir gezwungen, zu handeln.” Das teilte VISA-Chef Al Kelly am Samstag per Aussendung mit. “Ab sofort” beende VISA seine Zusammenarbeit mit russischen Partnern. Auch Mastercard zieht sich aus Russland zurück. Moskau ist bemüht, seine Bürger zu beruhigen. Innerhalb Russlands könnten Karteninhaber ihre Kreditkarten weiter verwenden und auch Geld abheben – jedenfalls, bis die aktuellen Karten ablaufen.

Auslandsrussen bekommen kein Geld mehr am Bankomaten

Im Ausland  funktionieren russische VISA und Mastercard-Kreditkarten allerdings nicht mehr. Karten, die von ausländischen Banken ausgestellt wurden, lassen sich auch in Russland nicht mehr benutzen. VISA-Chef Kelly bezeichnete den russischen Angriffskrieg als “inakzeptabel”. Er bedauere die Folgen des Schrittes für russische Kunden und Partner, doch der Krieg verlange, dass das Unternehmen seinen Werten folgend antworte.

In Russland bildeten sich laut Medienberichten erneut lange Schlangen vor den Geldautomaten. Die Regierung rief Russen im Ausland auf, Geld abzuheben, solange das noch möglich sei.

(red)

Titelbild: APA Picturedesk

Autor

LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

31 Kommentare

31 Kommentare
Meisten Bewertungen
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Jetzt: Die Klagenwelle gegen ZackZack!

Denn: ZackZack bist auch DU!