Widerruf Benko

ZackZack am Mittwochmorgen

06. Juli 2022

Am Mittwoch wichtig: Im Nationalrat geht es heute vor allem um die Teuerung, während „Briten-Trump“ Johnson gehörig unter Druck steht. In England steigt das EM-Auftaktspiel mit den ÖFB-Frauen gegen den Gastgeber. Und: Um 12 Uhr stimmt das EU-Parlament über Atomkraft und Gas ab.

Wien, 06. Juli 2022 | Inmitten der Krise geht die hiesige Politik in die Sommerpause. Zuvor müssen noch einige Dinge geklärt werden. In England geht es derweil wohl um die Zukunft von Premier Boris Johnson.

Teuerungs-Debatte im Nationalrat

Wien | Der Nationalrat startet am Mittwoch seinen dreitägigen Kehraus, der in mehr als fünfzig Debatten gut 40 Gesetzesbeschlüsse bringen wird. Tag eins steht im Zeichen der Teuerung. Gleich zu Beginn in der “Aktuellen Stunde” will die ÖVP bereits beschlossene Maßnahmen noch einmal feiern, während die SPÖ in einem “Dringlichen Antrag” am Nachmittag u.a. die Forderung nach einer Regulierung der Strompreise erhebt.

Johnson zittert vor „Grill-Einheit“

London | Inmitten einer Regierungskrise muss sich der britische Premierminister Boris Johnson am Mittwoch (16.00 Uhr MESZ) den Fragen eines Parlamentsausschusses stellen. Die traditionelle Befragung vor dem Liaison Committee im Unterhaus ist einer der Höhepunkte des Jahres im britischen Parlament. Bei keiner anderen Gelegenheit hat der Regierungschef so wenig Möglichkeiten, unangenehmen Fragen auszuweichen. Das Ereignis wird daher auch als “grilling” bezeichnet.

ÖFB-Frauen mit Auftakt gegen England

Manchester | Monatelang wurde darauf hingefiebert, am Mittwoch (21.00 Uhr/live ORF 1) ist es so weit: Österreichs Frauen-Fußball-Nationalteam hat die Ehre, die EM in England im Duell mit den Gastgeberinnen im ausverkauften Old Trafford Stadium zu eröffnen. Aufgrund der Ausgangslage würde alles andere als eine ÖFB-Niederlage einer Sensation gleichen. Die Truppe von Irene Fuhrmann will sich in diesem Spiel vor allem ein gutes Gefühl holen.

EU-Abstimmung zu Atomkraft und Gas

Brüssel/Straßbourg | Das EU-Parlament stimmt am Mittwoch (12.00 Uhr) über die umstrittene Einstufung von Gas und Atomkraft als klimafreundliche Investition ab. Mindestens 353 der 705 EU-Abgeordneten müssen sich gegen die sogenannte Taxonomie aussprechen, dann tritt sie nicht in Kraft. Das Ergebnis der Abstimmung gilt als offen. Die österreichischen Abgeordneten kündigten parteiübergreifend ihren Widerstand an.

(red/apa)

Titelbild: APA Picturedesk

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

10 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Sig
6. 07. 2022 10:25

Wir erleben die stärkste Teuerung seit 50 Jahren. In einem Bericht der Statistik Austria steht dass der Großteil der Erwerbstätigen dabei ist zu verarmen…
Bundesregierung geht in Sommerpause

Wir erwarten Fallzahlen von 70 000 Neuinfektionen pro Tag….im Sommer….
Bundesregierung geht in Sommerpause.

Es ist erst recht wieder keiner geschützt. Haben wir gewusst, dass das so kommen wird. Eine Immunflucht war zu erwarten….
Bundesregierung geht in Sommerpause

Die Maske, als gelindestes Mittel, schützt wirksam und kann Gröberes verhindern, sofern rechtzeitig eingesetzt.
Bundesregierung geht in Sommerpause…

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Sig
Sig
6. 07. 2022 10:24

Die Bundesregierung setzt völlig willkürlich Leben und Schicksale aufs Spiel, um mit einer vorzeitigen und bewusst provizierten neuen Pandemie-Welle, das Wahlergebnis von etwaigen Neuwahlen Richtung rechts und MFG zu verschieben.
ALLE MEDIEN machen mit. Keine Beanstandungen…. Und….
Bundesregierung geht in Sommerpause.

“NEUWAHLEN!!!”

“JETZT!!!”

“KEIN WAHLKAMPF!!!”

baer
6. 07. 2022 10:46
Antworte auf  Sig

In den Krankenhäusern scheint man eh schon wieder unruhig zu werden. Die Maskenpflicht wurde aufgehoben no na steigen da die Zahlen. Wenn man im KH oder Altenheim jemanden besuchen will, dann heißt es 3G, obwohl es dafür gar keine wissenschaftliche Evidenz gibt und 3 G mittlerweile ohnehin zu einer Wissenschaft an sich geworden ist. Keiner kennt sich mehr aus….2xgeimpft und genesen oder 1xgenesen und 2x mal geimpft….???? Warum sagt man den Leuten nicht, wenn ihr in Krankenhäuser oder Altenheime wollt müsst ihr euch testen sonst dürft ihr da nicht rein. Warum sagt man den Leuten nicht, wenn ihr ins Lebensmittelgeschäft oder in die Apotheke geht setzt eine Maske auf und befreit die Verkäuferinnen dafür von einer Maskenpflicht? Weil das logisch und einfach nachvollziehbar wäre? Und der Weisheit letzter Schluss kann es ohnehin nicht sein, dass die Menschen überall persönliche Gesundheitsdaten wie den Nachweis, dass man eine bestimmte Infektionskrankheit oder eine bestimmte Impfung hat, herzeigen müssen. Das zeigt man normalerweise nur dem Arzt und das aus gutem Grund, der hat nämlich eine Schweigepflicht. Mir graut ja schon vor dem Herbst da wird es wieder jede Menge unlogischen Mist von Seiten der Bundesregierung geben und dem setzen die Gegner der Covidmaßnahmen ebenfalls wieder jede Menge unlogischen Mist entgegen. Das wird wieder ein Saustall.

ManFromEarth
6. 07. 2022 13:56
Antworte auf  baer

Die Krankenhäuser und Pflegeheime sagen das schon. 3G, Maske und Voranmeldung, sonst kommt man nicht rein. Zumindest gehend, liegend schon, mit der Rettung.

Sig
6. 07. 2022 11:05
Antworte auf  baer

Ganz genau…. Mir graut auch davor. Und ebenso graut mir vor den, zu erwartenden Spätfolgen der vermaledeiten C-Infektion. Diese Menschen wird man nicht versorgen können, wenn man nicht sofort intensiv Leute für den Gesundheits Bereich anwirbt umschult.

Und ich kreid es auch zackzack an, dass ihnen das offensichtlich alles Wurscht ist. Hauptsache sie können über eine Horrorkorruptionsmeldung nach der anderen berichten, durch die sich nichts ändert außer dass es einem den Magen umdreht.
Zackzack muss aufpassen, dass es sich nicht selber versklavt! Wer vom Aufdeckertum lebt, der kann die Grundlage dafür, die Korumpiertheit der Bundesregierung nicht hergeben, denn sie ist Lebensgrundlage.

Zackzack muss das Angebot ausweiten, rein inhaltlich. Und sich neue Erfgsstrategien überlegen, wie es auch zu Geld kommt, wenn nicht halb Österreich in Angst und Schrecken lebt. Zackzack hat sich etwas aufgebaut, und jetzt gilt es nicht gierig zu werden und die Schäfchen ins Trockene zu bringen und unabhängig zu werden von der Skandaljagt (nicht dass die nicht wichtig wär, aber davon zu leben ist saugefährlich für Österreich!!!)

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Sig
baer
6. 07. 2022 11:18
Antworte auf  Sig

Zack Zack ist ein Medium. das sich hauptsächlich mit der Innenpolitik beschäftigt und so sollte es auch bleiben. Darin sind sie wirklich gut und darin sind sie Experten. Das C Thema ist so komplex, dafür bräuchte es jede Menge Leute und auch Experten aus dem Bereich. Ich hielte es für unseriös, die Berichterstattung dahingehend auszuweiten. Es gibt schon genug selbsternannte Fachleute mit eigenen Plattformen mit verheerenden Folgen für unsere Gesellschaft. Bei diesen Plattformen wirbt man mit jeder Menge Dr. Titeln und wenn man dann nachschaut ist so gut wie keiner davon überhaupt ein Mediziner und schon gar kein Fachmann der aktuell in dem Bereich arbeitet. Es heißt nicht umsonst: “Schuster bleib bei deinen Leisten.” Es reicht, wenn Zack Zack die gesellschaftlichen Folgen der Pandemie und die “Leistungen” der Regierung diesbezüglich beleuchtet. Falls dafür überhaupt bei all den Korruptionsskandalen noch Ressourcen frei sind.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von baer
Friede
6. 07. 2022 11:30
Antworte auf  baer

“Zack Zack ist ein Medium. das sich hauptsächlich mit der Innenpolitik beschäftigt und so sollte es auch bleiben.”

Seh ich, für meinen Teil nicht so. Viele Themen sind wichtig und berichtenswert. Und die Hörigkeit der österreichischen Medien in vielen Bereichen offenzulegen, lohnt sich ebenso!

Ich Hoff auch, dass bei Zackzack ein Umdenkprozess stattfindet.

Beobachte schon seit längerem, dass Themen, wo es dem Nehammer und dem Sobotka wirklich die Schuh ausziehen könnte, gern hinten gelassen werden, während man aus “cobra Libre” einen Riesenaufmacher zaubert.

Außerdem hat es einen extrem abstumpfenden Effekt, wenn dauernd Korruptionsvorwürfe behandelt werden und nie irgendwas Konsequenzen hat. Das hält keiner auf Dauer durch. Und es wird nicht mehr lang dauern, da wird sich Zackzack deswegen auch den Vorwurf des “kontrollierten Widerstandes” gefallen lassen müssen.

Zackzack muss sich breiter aufstellen!!!

Inhaltlich und wirtschaftlich! Hängt ja beides zusammen!

Tu es für uns, Peter Pilz! Wir haben eine Chance verdient, wir kleinen Leut!

baer
6. 07. 2022 12:07
Antworte auf  Friede

Sie vergessen dabei eines, Z.Z. wird mit jeder Menge Klagen eingedeckt. Da ist man vorsichtig und kann nur Dinge bringen die auch vor Gericht halten. Das bedeutet aber jede Menge Recherchen die bestimmt mühsam sind und viel Zeit erfordern. Ich habe auch nichts dagegen, dass sich Z.Z. breiter aufstellt aber letztendlich ist das auch eine Frage von Ressourcen und Geld. Da ist es mir lieber Z.Z. verbeißt sich in einige wenige Dinge und das dafür kräftig und erfolgversprechend im Kampf gegen politische Korruption.

baer
6. 07. 2022 7:47

Man gibt der Bevölkerung ein bisschen Taschengeld und verabschiedet sich dann in die Sommerpause. Soll dass ein Witz sein?

6. 07. 2022 9:50
Antworte auf  baer

Nein, das ist die neue Normalität.