Dienstag, Juni 25, 2024

ZackZack am Mittwochmorgen – 06. Juli 2022

06. Juli 2022

Am Mittwoch wichtig: Im Nationalrat geht es heute vor allem um die Teuerung, während „Briten-Trump“ Johnson gehörig unter Druck steht. In England steigt das EM-Auftaktspiel mit den ÖFB-Frauen gegen den Gastgeber. Und: Um 12 Uhr stimmt das EU-Parlament über Atomkraft und Gas ab.

Wien, 06. Juli 2022 | Inmitten der Krise geht die hiesige Politik in die Sommerpause. Zuvor müssen noch einige Dinge geklärt werden. In England geht es derweil wohl um die Zukunft von Premier Boris Johnson.

Teuerungs-Debatte im Nationalrat

Wien | Der Nationalrat startet am Mittwoch seinen dreitägigen Kehraus, der in mehr als fünfzig Debatten gut 40 Gesetzesbeschlüsse bringen wird. Tag eins steht im Zeichen der Teuerung. Gleich zu Beginn in der “Aktuellen Stunde” will die ÖVP bereits beschlossene Maßnahmen noch einmal feiern, während die SPÖ in einem “Dringlichen Antrag” am Nachmittag u.a. die Forderung nach einer Regulierung der Strompreise erhebt.

Johnson zittert vor „Grill-Einheit“

London | Inmitten einer Regierungskrise muss sich der britische Premierminister Boris Johnson am Mittwoch (16.00 Uhr MESZ) den Fragen eines Parlamentsausschusses stellen. Die traditionelle Befragung vor dem Liaison Committee im Unterhaus ist einer der Höhepunkte des Jahres im britischen Parlament. Bei keiner anderen Gelegenheit hat der Regierungschef so wenig Möglichkeiten, unangenehmen Fragen auszuweichen. Das Ereignis wird daher auch als “grilling” bezeichnet.

ÖFB-Frauen mit Auftakt gegen England

Manchester | Monatelang wurde darauf hingefiebert, am Mittwoch (21.00 Uhr/live ORF 1) ist es so weit: Österreichs Frauen-Fußball-Nationalteam hat die Ehre, die EM in England im Duell mit den Gastgeberinnen im ausverkauften Old Trafford Stadium zu eröffnen. Aufgrund der Ausgangslage würde alles andere als eine ÖFB-Niederlage einer Sensation gleichen. Die Truppe von Irene Fuhrmann will sich in diesem Spiel vor allem ein gutes Gefühl holen.

EU-Abstimmung zu Atomkraft und Gas

Brüssel/Straßbourg | Das EU-Parlament stimmt am Mittwoch (12.00 Uhr) über die umstrittene Einstufung von Gas und Atomkraft als klimafreundliche Investition ab. Mindestens 353 der 705 EU-Abgeordneten müssen sich gegen die sogenannte Taxonomie aussprechen, dann tritt sie nicht in Kraft. Das Ergebnis der Abstimmung gilt als offen. Die österreichischen Abgeordneten kündigten parteiübergreifend ihren Widerstand an.

(red/apa)

Titelbild: APA Picturedesk

Autor

LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

10 Kommentare

10 Kommentare
Meisten Bewertungen
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Jetzt: Die Klagenwelle gegen ZackZack!

Denn: ZackZack bist auch DU!