Nachtclub

Was hält die Welt im Innersten zusammen – warum ich Physik studiere!

Am Donnerstag sprach Thomas Nasswetter mit Maurice Naessens, Student der Technischen Physik.

Wien, 13. Jänner 2022 | „Die Quantenmechanik ist sehr achtunggebietend. Aber eine innere Stimme sagt mir, daß das noch nicht der wahre Jakob ist. Die Theorie liefert viel, aber dem Geheimnis des Alten bringt sie uns kaum näher. Jedenfalls bin ich überzeugt, daß der nicht würfelt.“

„Gott würfelt nicht”, also die verkürzte Version des Zitates von Albert Einstein ist in die Geschichte eingegangen. Je tiefer die Einblicke in die Welt der Physik sind, je mehr erfahren wir über das Wesen unserer Welt. Und dennoch werden die offen Fragen mehr und nicht weniger.

Maurice Naessens stammt aus Bayern, hat in Innsbruck seinen Bachelor in Physik gemacht und ist nun im Masterstudium an der Technischen Universität in Wien. Er gibt uns Einblicke in seinen Zugang zur Physik und zeigt uns, dass Mathematik dabei kein Hindernis sein muss.

(tn)

1 Kommentar
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
der Beobachter
11. 11. 2022 7:51

Lieber Herr Nasswetter, danke für den informativen Nachtclub. Zu bemerken wäre, dass wir einen hoch begabten Physiker, der unlängst mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurde, bejubeln sollten. Dem “Bildungsland” Österreich war dies medial eine kurze Randnotiz wert und wird in Bälde der Vergessenheit anheim fallen.
Stattdessen mischen wir aber seit mittlerweile einigen Jahren in der Weltspitze der Politkorruption an vorderster Stelle mit…
Es muss dringend heller werden!