Freitag, April 12, 2024

Glanzlichter: “Nazis raus aus Niederösterreich”

“Dafür war Figl nicht im KZ” oder “NÖ braucht keine Land Ver Bauer”: Rund um die Angelobung der ÖVP-FPÖ-Regierung in St. Pölten demonstrierten zahlreiche Menschen gegen Nazis und für eine ordentliche Klimapolitik. Fotograf Christopher Glanzl war vor Ort.

St. Pölten | Noch bevor die umstrittene Rechtsregierung in St. Pölten angelobt wurde, bei der die schwarze Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner eine Stimme weniger bekam als ihr neuer Koalitionskollege von der FPÖ, Udo Landbauer, gab es draußen bereits Proteste gegen die neue Landesregierung.

Am Mittwoch riefen Fridays For Future dazu auf, vorbeizukommen und am Rathausplatz den Unmut kund zu tun. Es kamen offiziellen Angaben zufolge circa 500 Menschen, davon waren viele junge Menschen aus dem Klimabereich, aber auch Initiativen aus St. Pölten selbst.

Kid Pex, Omas gegen rechts, Lena Schilling

Am Donnerstag ging der Protest weiter. Es fanden sich Gruppen aus dem sozialen Spektrum zusammen, davon viele auch aus Wien, die dem Aufruf von SOS Mitmensch gefolgt sind. Von “SOS Balkanroute” bis zu den “Omas Gegen Rechts” waren viele bekannte Gesichter vor Ort, die draußen ihre Reden hielten über Menschlichkeit, während drinnen die Rechtsregierung von Landtag gewählt wurde.

Alle Bilder und Text: ZackZack/Christopher Glanzl

Redaktion
Redaktion
Die ZackZack Redaktion
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

38 Kommentare

  1. Ich weiss nicht so recht, das klingt wie “Rechte Faschos raus damit die linken Faschos freie Bahn haben”..
    Oder die Weltuntergangssektierer.. oder die Zwangsimpfer, die nur mehr stechen wollen.. Oder … *whatever*

  2. Die Naivität des österreichischen Volkes scheint wirklich grenzenlos zu sein. Anstatt irgendwelche blauen, “möchte gern” Politiker zu bekämpfen, sollten sie sich einmal erkundigen, wer wirklich ihr “Feind” ist. In den Geheimgesellschaften sitzt der wahre Sumpf. Wer in den Regierung ist Mitglied? Fast alle. Also erscheint doch die Farbe völlig wurscht. Der nächste Punkt: Das Klima hat sich schon immer verändert. Es gibt keine Klimakrise. Die Krisen befinden sich alle in unseren Köpfen, verursacht durch die Medien. Wir sollten alle einmal zum Psychodoc gehen. Dringend! Das Klima wird derzeit immer milder. Und alle Dep… haben sich vor dem Winter noch schnell einen Kamin und eine Solaranlage besorgt, wobei es nicht einmal mehr sonderlich kalt wird. ;-DDD Es ist zum Schreien komisch das Ganze !!! Danke für eure Unterhaltung !!!!! Ein Gratiskabarett.

  3. Tolle Jungend 👍 Niederösterreich scheint schön langsam in der Neuzeit anzukommen. Darf man eigentlich bei den Omas gegen Rechts auch beitreten wenn man gar keine Oma ist bzw. ab welchem Alter kann man dort Mitglied werden?

  4. Das ist doch alles nicht mehr verhältnismäßig und schon mächtig aus dem Ruder gelaufen?
    Bei Corona wurde gegen Menschen welche sich den Judenstern aufklebten, um symbolisch mit solchen damaligen Zeiten vergleichend gegen diese damaligen Masnahmen, wo man sich nun zwischenzeitlich auch noch politisch dafür entschuldigen will, zu protestieren, wegen Wiederbetätigung, oder ähnlichen Strafdelikten ermittelt und vorgegangen – Nunmehr können Landesregierungen als Kellernazis bezeichnet werden, wo aber nicht einmal etwas vorliegt, um so zu protestieren?

    Wäre es da nicht besser und angebrachter gegen den aktuell gelebten Faschismus vorzugehen und zu protestieren?
    Wir sind doch internatinal schon besätigt eine Wahldemokratie und aus meiner Sicht sind hier nicht einmal diese hier bezeichnenden “Kellernazis” dafür verantwortlich!

    • Was ist mit der SPÖ die keine SPÖ mehr ist?
      Wäre die SPÖ nämlich eine SPÖ, aber noch mehr eine SPÖ geblieben, dann gäbe es das alles nämlich auch nicht was heute vorliegt?

      Irgendwo habe ich einmal gelesen “die richtigen Dinge tun und die richtig tun”!

        • Wenn man so destruktiv ist wie sie, um was geht es denn dann überhaupt bei solchen Postings?
          Was ist ihr Antrieb ihr Motiv?

          • Bin ihnen sonst nie zu nahe getreten und hab auch nicht vor dies öfter zu tun. Nur habens da eben einen wunden Punkt bei mir getroffen. Die Kritik an ihren Zeilen als destruktiv zu beschreiben ist wohl auch ein bisserl billig, da ich es ja wohl begründet habe. Und glauben sie es mir. Ich bin hier bei weitem nicht der Einzige der es als unerträglich empfindet wenn wer behauptet dass die Rechtspartie in NÖ zu Unrecht als rechtsextrem bezeichnet wird. Auch der Versuch die unselige Geschichte mit dem Davidstern zu rechtfertigen stößt vielen sauer auf. In dem Falle wars halt ich der sich drüber aufregt. Wissens nun Bescheid über Antrieb und Motiv?

    • Wo nichts vorliegt? Manche wollen nicht mal was sehen obwohls ihnen vor die Nase gehalten wird. Gehören sie da auch dazu? Und das mit dem Judenstern findens dann auch noch berechtigt und verhältnismäßig? Also echt jetzt! Außerdem solltens ihre Behauptung belegen dass gegen diese durchgeknallten Demonstranten wegen Wiederbetätigung ermittelt wird, falls es sich nur um dieses Sterntragen handelt (obwohl die definitive Verharmlosung der Shoa und der vorgetragene Antisemitismus übelster Schublade entspringt). Aber wer weiß. Vielleicht ist ja dem Einem oder mehreren von Denen auch mal die Hand dabei in die Höhe gefahren oder ähnliches “Wiederbetätigendes” verbal rausgrutscht. Aufgstachelt genug wärens ja worden von Sellner, Kickl und co.

      • Ich kann das nicht belgen und hatte es auch nur gelesen und deshalb auch in dieser nicht gesicherten Form geschrieben. Aber gelesen hatte ich es und wird es wenn man recherchiert hier wohl noch irgendwo zu finden sein?

        Wie aber können sie sich so über alle anderen erheben und genau wissen, wer zu den Guten und zu den Schlechten gehört und dann auch noch unlauter kundtun.
        Ich glaube nicht, dass wir hier weiterkommen werden

      • Die Hand zum Spezialgruss in die Höhe gerutscht ist zuletzt dem Leiter der ukrainischen Delegation beim Besuch des österr. Parlaments. Interessanterweise hat das kaum jemanden gestört. Und in den Medien ? Schweigen darüber.

    • Ab lüssel gings ab nach rechts. Rache für seinen journalistenvater, der nach dem krieg mit berufsverbot belegt wurde?

  5. Auch ein Medienversagen… Keiner hat VOR den Wahlen “aufgedeckt”, was die NÖ FPÖ für ein braunes Pack ist…..

    • Na ja, war ja schon allgemein bekannt. Zumindest bei denen die sie als braunes Pack definieren. Die Blauwähler und die was vorher stets Pröll und MiLei wählten haben mit deren Skandalen so lange kein Problem so lange es nicht ihr eigenes Eingmachtes betrifft. Aber sie haben schon recht. Viele Medien stürzten sich auf den Waldhäusl und der Landbauer kam beinahe unbefleckt davon. Seine Eskapaden mit Liederbuch etc. hätten ruhig wieder Thema sein können. Doch so lange sie als optionärer Koalitionspartner gehandelt wurden….

      • Genau. Wie man sieht war es nicht ausreichend gut bekannt. Auch ich hab das unterschätzt, trotzdem ich mir täglich anschaue, was los ist… Vor wahlen sowieso. Das kanns nicht sein, dass gewisse Dinge erst dann in der Deutlichkeit gebracht werden, wenn ein guter Teil des Wahlvolkes um ihre Stimme betrogen wurde.

        Ich glaub nicht, dass jeder, der aus Frust blau gewählt hat, rechtsextreme Ansichten hat.

        Die Leute wurden halt wieder mal beschi**en,von der Politik und auch von den Medien.

          • Lieber Bastelfan, ich hoffe doch wohl Sie meinten j e d e m Menschen ist es unbenommen, sich selber zu informieren?

            Es muss immer heller werden!

        • “Die Leute wurden halt wieder mal beschi**en,von der Politik und auch von den Medien.”

          Genau darum am besten nur Standard und Falter Wahrheit zulassen.
          Linksfachistischer Journalismus ist ja auch der einzig wahre Journalismus.

        • Nach einigen Jahrzehnten könnte jeder beobachtet haben, was in der FPÖ seit Haider alles drinnen ist und was nicht. Und denen, die es da nicht bemerkt haben wollen, hätte keine noch so perfekte Berichterstattung auf die Sprünge geholfen.

    • Die meisten Medien hängen am Tropf der Regierung. Aber wichtig ist das unser Ponyhofreiter Kickl Volkskanzler wird😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

  6. (Freud) als Denker (war) keineswegs verwundert über diesen fürchterlichen Ausbruch der Bestialität (unter Hitler) – seine Meinung, daß das Barbarische, daß der elementare Vernichtungstrieb in der menschlichen Seele unausrottbar sei, sei auf das entsetzlichste bestätigt. – Stefan Zweig

    Meine persönliche Meinung zur Grundhaltung vieler ÖsterreicherInnen ist hier im Forum wohl hinlänglich bekannt. Aufs höflichste beglückwünsche ich die kleinen humanistischen antinationalsozialistischen Gruppen, die doch ein wenig Hoffnung machen. Wie gesagt, ein wenig, tatsächlich sehr wenig.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Jetzt: Polizeiäffäre "Pilnacek"

Denn: ZackZack bist auch DU!