Freitag, Mai 17, 2024

Zehn Jahre jünger: Außer Atem

Es ist wichtig sich anzustrengen, immer wieder außer Atem zu sein und den inneren Schweinehund zu überwinden. Der Hometrainer hilft dabei, Ausreden zu umgehen.

Sport und Anstrengung sind für ein gesundes Leben kein Bonus sondern eine unbedingte Notwendigkeit. Dabei ist es wichtig, immer wieder auch an die Grenzen zu gehen und komplett außer Atem zu sein. Der Hometrainer macht es einfach, weil man keine Ausreden findet. Beispielsweise dass das Wetter nicht gut genug ist, oder es sich heute einfach nicht zwischendurch ausgeht. Dein Herz freut sich und wird es Dir danken!


Zum weiterlesen wie gut Bewegung für’s Herz ist: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34994312

Weitere Beiträge aus der Serie “Zehn jahre jünger” von Renée Schroeder

Titelbild und Video: Ilsebill Barta

Renée Schroeder
Renée Schroeder
Renée Schroeder ist eine der führenden Biochemikerinnen Europas. Als Wittgenstein-Preisträgerin lehrte sie an der Universität Wien. Heute lebt sie auf dem Salzburger Leierhof und beschäftigt sich mit wilden Kräutern, die sie verarbeitet. Für ZackZack beschreibt sie die ebenso folgenreichen wie weitgehend unbekannten Entwicklungen der technischen Eingriffe in die Grundlagen unseres Lebens - bis hin zur Abschaffung des Alterns.
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

3 Kommentare

  1. 10 Jahre jünger wird man auch wenn man keine Krone, Kurier, oe24, heute.at, mehr liest (orf hab ich vergessen)

  2. Ein biochemischer Vorgang mit den erfreulichen Nebenerscheinungen u.a. gute Laune, ausser Atem sein, mehr Bewegung, Gewichtsreduktion, keine Wetterfühligkeit und der obendrein noch gut für das Herz ist, sollte nicht unerwähnt bleiben: Neu verlieben🙂

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Jetzt: der Pilnacek Laptop!

Denn: ZackZack bist auch DU!