Sonntag, Mai 19, 2024

Köstinger & Gewessler – Bauernbund gegen Umweltschutz

Bauernbund gegen Umweltschutz

Es ist mit Sicherheit eines der kurioseren Verhandlungsteams der Koalitionsgespräche: Elisabeth Köstinger gegen Leonore Gewessler. Bauernbund-Vize gegen Ex-“Global 2000”-Chefin. Geht das miteinander?

Wien, 09. Dezember 2019 / Stets wird betont, der Komplex Umwelt, Nachhaltigkeit und Klima ist eine der größten Differenzen zwischen Türkis und Grün bei den Verhandlungen. Kein Wunder, unterschiedlicher könnten die beiden Verhandlerinnen wohl auch nicht sein. Kurz-Spezi Elisabeth Köstinger vertritt die Forderungen des Bauernbundes und kennt die Agrarlobby bestens. Ex-“Global 2000”-Chefin Leonore Gewessler versucht, die “Kohlen” der Wahlversprechen an die Fridays-for-Future-Generation aus dem Feuer zu holen.

Köstinger im Auftrag der Agrarlobby

Köstingers Agenden kann man anhand ihrer Zeit als ÖVP-Umweltsprecherin im EU-Parlament begutachten. So kämpfte sie vehement gegen ein Verbot des Unkrautgiftes Glyphosat und warf ihren Gegner „Irrationalität“ vor. In ihrer Zeit als Umweltministerin folgten durchaus fragwürdige Zustimmungen zu umweltschädlichen Projekten. Hofers Tempoerhöhung auf 140 stimmte sie zu, eine Ökosteuer lehnt sie ab. Köstinger gab zudem während ihrer Amtszeit zu, dass Österreich 2017 die nationalen Klimaziele erstmals verfehlen würde und nun zu Zertifikatszukäufen für die nächsten 10 Jahre gezwungen sei. Die Kosten belaufen sich auf bis zu sieben Milliarden Euro. Trotzdem äußerte sich Köstinger im “Presse”-Interview im Sommer in Richtung Gewessler:

“Und seit die Grünen nicht mehr im Parlament sind, hat sich einiges getan.”

Bauernbund vs. Global 2000

Köstinger gegenüber sitzt die ehemalige Chefin der Umweltschutzorganisation “Global 2000”, Leonore Gewessler. Gerade beim Thema Glyphosat krachte es immer wieder zwischen Bauernbund und der Organisation. Erst im Juni bezeichnete der Bauernbund-Präsident Georg Strasser Angriffe von “Global 2000” als „niveaulos“. Die Agenden des Bauernbundes sind nur schwer mit denen der NGO zu vereinbaren. Das hört man auch immer wieder aus Verhandler-Kreisen: das Thema Umweltschutz zählt zu den größten „Brocken“, an denen die beiden Verhandlerinnen zu arbeiten haben.

Hohe Hürden

Die Verhandlungen um die Nachhaltigkeitsagenden könnten zum Zünglein an der Waage werden. Sollte Köstinger auf die Agenden des Bauernbundes und der Agrarlobby beharren, wäre dies nur sehr schwer mit Gewesslers Standpunkten und den Wahlversprechender Grünen zu vereinbaren.

(bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Redaktion
Redaktion
Die ZackZack Redaktion
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

Jetzt: der Pilnacek Laptop!

Denn: ZackZack bist auch DU!