Dornauer attackiert Platter scharf

“Bunkermentalität und Verantwortungsflucht”

Von der Tiroler Opposition ritt nur SPÖ-Chef Georg Dornauer scharfe Attacken auf Landeshauptmann Platter und seine Regierung in Sachen Coronavirus-Krisenmanagement. Er warf Platter und seinem Krisenstab vor, Fehleinschätzungen und “fatale Fehlentscheidungen” getroffen zu haben. Es dürfe jetzt “keine Bunkermentalität und Verantwortungsflucht” geben.

Wien, 16. April 2020 | Direkt an Platter gerichtet, meinte Dornauer: “Tirol ist von der Pandemie deswegen härter getroffen, weil Sie, ihr Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg und sein Landessanitätsdirektor Franz Katzgraber über Wochen Fehleinschätzungen gemacht und fatale Fehlentscheidungen getroffen haben”. Offensichtlich sei den “über die Maße einflussreichen Einflüsterern aus der Seilbahn- und Tourismuswirtschaft” mehr Interesse und Aufmerksamkeit entgegengebracht worden, als dem gesundheitlichen Wohl von Einheimischen und Urlaubern. In jedem anderen Land hätten Katzgraber und Tilg bereits gehen müssen. “Das ist eine politische Selbstverständlichkeit”, meinte der SPÖ-Vorsitzende. Denn der, vor allem auch in der internationalen Wahrnehmung, angerichtete Schaden, sei “Landhaus-gemacht”.

Dornauer listet Chronologie der Versäumnisse auf

Einmal mehr listete Dornauer die Chronologie rund um den “Corona-Hotspot” Ischgl auf, die die Versäumnisse der Entscheidungsträger in Land und Bund dokumentieren würde. Tirol habe viel zu lange mit konsequenten Quarantänemaßnahmen zugewartet, warf Dornauer den Verantwortlichen vor. Zudem habe Tirol bisher “kein einziges ernst zu nehmendes Zeichen an Aufklärungs- und Wiedergutmachungswillen gesetzt”. Letztlich brachte der SPÖ-Chef – wie angekündigt – einen Antrag auf Einsetzung einer unabhängigen Untersuchungskommission ein. Dieser fand aber nicht die Zustimmung der anderen Parteien.

(APA)

Lesen Sie auch

Titelbild: APA Picturedesk

HIER SPENDEN!

Direkt an unser Konto spenden!

Bildungsverein Offene Gesellschaft
Verwendungszweck: ZackZack
AT97 2011 1839 1738 5900

AKTUELLES

AKTUELLES

Link zu: InlandLink zu: Meinung
Link zu: AuslandLink zu: Leben