Mittwoch, Mai 29, 2024

China fackelt Wespennester mit Flammenwerfer-Drohnen ab – Video

Video

Man soll nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen. Das macht China aufgrund der Wespenplage zwar nicht, trotzdem hat man aber mit einer drastischen Maßnahme nicht lange gefackelt. Mit fliegenden Flammenwerfern schießt man jetzt auf Wespennester

Wien, 15. Dezember 2020 | Um die Wespenplage in den Griff zu bekommen, greift China zu radikalen Methoden. Gemeinsam mit der Nicht-Regierungsorganisation Blue Sky Rescue, vernichtet die chinesische Regierung Wespennester in der Nähe der zentralchinesischen Stadt Chongping mit einer Flammenwerfer-Drohne. Die fliegende Waffe soll bereits elf Wespenbauten zerstört haben. Hundert weitere sollen Folgen.

Die Todesrate aufgrund von Wespenstichen ist in Chinas abgelegenen Gebieten relativ hoch. Oft sind Personen nicht mehr in der Lage, rechzeitig Hilfe zu bekommen.

(bf)

Titelbild: screenshot/twitter

Redaktion
Redaktion
Die ZackZack Redaktion
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

Jetzt: Spionage in der "Russencity"

Denn: ZackZack bist auch DU!