Widerruf Benko

10 Millionen monatlich für Medien

Öffentliches Werbegeld um 70 % erhöht

Der Aufwand für Inserate und Kampagnen scheint im Jahr 2020 massiv erhöht worden zu sein. Kammern, Ministerien und Kanzleramt zeigen sich zahlungsfreudig. 10 Millionen monatlich gingen im dritten Quartal 2020 an die österreichischen Medien.

Wien, 08. Februar 2021 | Im den Monaten Juli, August und September 2020 kassierten österreichischen Medien jeweils fast 10 Millionen Euro Werbegeld. Gekommen ist das Geld von der Regierung oder von meldepflichtigen Institutionen (etwa Kammern). Das waren im Verhältnis zu 2019 um fast 70 Prozent mehr. Am meisten nahm die „Krone“ ein: Mehr als 5,3 Millionen Euro erhielt die auflagenstärkste Tageszeitung Österreichs im dritten Quartal 2020 – eine Erhöhung von 69 Prozent.

Werbeausgaben um 70 % erhöht

Fasst man Werbeaufträge (Inserate) und Medienkooperationen zusammen, weisen die Zahlungen der Regierung an die österreichische Medien ein erstaunliches Volumen auf.

Bild: Twitter

Die Wiener Wochenzeitung „Falter“ über 400.000 Euro, um 63 Prozent mehr als 2019. Damit ist man knapp unter der durchschnittlichen Erhöhung. Überdurchschnittlich profitierten: „Heute“, „Österreich – oe24“, „Kurier“ (+ 89 Prozent),“Die Presse“, „Kleine Zeitung“, die „Tiroler Tageszeitung“, „OÖ Nachrichten“, „krone.at“, „Kronehit“, „bz-Wiener Bezirkszeitung“, „TV-Media“, „News“, „derstandard.at“, „kurier.at“ (+188 Prozent), und „Falstaff-Magazin) mit plus 438 Prozent.

Aufregung um „Falstaff“

Das „Falstaff-Magazin“ ist der mit Abstand größte Gewinner. Das Wein- und Gourmetmagazin erscheint neun Mal jährlich und wird von Wolfgang Rosam herausgegeben. Rosam gilt als ÖVP-naher PR-Berater. Sein „Falstaff-Magazin“ erhält mit Türkis-Grün offenbar um einiges mehr Steuergeld: 250.000 Euro gingen laut „Kommunikationsbehörde Austria“ im dritten Quartal 2020 an das Magazin. 2019 erhielt das Magazin zum Vergleichszeitraum noch 50. 000 Euro.

Wolfgang Rosam selbst dementierte diese Zahlen. „Das kann nicht sein“, sagt er zu ZackZack. Die bekannt gegebenen Zahlen der „Kommunikationsbehörde Austria“ widersprechen dem PR-Berater jedoch. Die Daten der Kommunikationsbehörde geben alle Zahlungen, die einer Meldung an den Rechnungshof unterliegen, unverändert weiter.

Rosam ist jedenfalls sehr verwundert, denn so viel Werbegeld habe man „ganz bestimmt nicht“ erhalten. Um Werbegeld habe er sich auch nie angestellt und das „Falstaff-Magazin“ sei seine Lebensleistung. Von der Regierung kamen laut Rosam 50.000 Euro, den größten Teil des Betrags machte eine Förderung der Kommunikationsbehörde für ein Sonderheft aus. Diese betrug fast 115.000 Euro.

Kurier kassiert

Hinter Falstaff kommt der Kurier. Besonders das Onlineportal der Tageszeitung ist ein großer Werbegewinner. Doch auch die Printversion des „Kurier“ liegt im Vergleich zu den anderen großen Tageszeitungen Österreichs auf Platz 1. Im Radio läuft für „Kronehit“ besonders gut: Auch dort verdoppelten sich die Werbeeinnahmen durch Steuergeld.

Die „Krone“ ist in absoluten Zahlen jedenfalls meist der Gewinner. So kam im dritten Quartal 2020 mehr als eine halbe Million Euro allein aus dem Kanzleramt an die größte Tageszeitung Österreichs.

Die “Kooperationen” und Werbeausgaben des Kanzleramtes im Juli, August und September.

Die offizielle staatliche Presseförderung ist in diese Liste nicht enthalten. Sie ist im Vergleich zum Werbebudget der Regierung relativ niedrig: 29 Millionen Euro im Jahr 2020. Aber auch hier profitiert der Boulevard am meisten. Bild-Chefredakteur Paul Ronzheimer, der nun auch nicht für Distanz von der Politik bekannt ist, kommentierte die Liste auf Twitter so: “Das gibts wirklich nur in Österreich. Was für ein Wahnsinn.”

(ot)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

68 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
joseph53
10. 02. 2021 1:05

Für diesen Artikel ziehe ich meinen Hut vor Zackzack.

Was unsere Politiker mit uns aufführen, geht wirklich auf keine Kuhhaut mehr! Unglaublich!
Meine Überzeugung, daß wir eine ständige direktdemokratische Kontrolle des Nationalrates und der Regierungen von Bund und Ländern brauchen, wird immer stärker.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von joseph53
GerHo
9. 02. 2021 12:21

Eine Frechheit was sich Türkis erlaubt mit dem Steuergeld

Surfer
9. 02. 2021 8:27

Das sind 120 Millionen im Jahr, damit könnte man Österreich fast drei mal komplett durchimpfen….
Und der wirft das Geld für PR raus…

Surfer
9. 02. 2021 2:30

Das ist auch ein Betrug, da gibt es zwei Parteien die getrennt sind aber “gemeinsam” auftreten.
Legal müssten die sich trennen…die Schnösel mit eigener Partei und ÖVP mit eigener…
Wie CDU und CSU als “Schwesterpsrteien”
So treten zwei komplett verschiedene Parteien getrennt auf, einmal heisst es türkis wenn es um Kurz geht und dann ÖVP wenn es um die Partei geht.
Trennt sie und der Schnöseltrupp ist schnellstens bei 5%….
Das wissen alle weil Kurz als “Partei” hat den Machtapperat und Medien nicht hinter sich und stünde alleine da, als: Ich bin der Oberschnösel, kann nix, bin nix aber gebt mir eure Stimmen das ich mich mit meine Jünger an die Staatskasse klammern und aussaugen kann.

UpupaEpops
9. 02. 2021 6:39
Antworte auf  Surfer

Ich sag’ einmal so …
man kann bei der früheren Großpartei ÖVP nichts, erkannte aber, 2016 als man in Umfragen im freien Fall war, dass man in der Versenkung verschwinden würde.
So ersann man das ununterbrochene Propagandaprojekt mit dem AHS-Laiendarsteller als Haupt-Sprecher samt beigestellter Nachsprecher*innen.
“Arbeit”, Korruptionsanfälligkeit, Werte/Ansichten der ÖVP (ob alt oder neu) kannst zu 100 % kübeln.

Sinnvollerweise bekämen wir mehr – im positiven Sinn – “quere” Köpfe – am ehesten vielleicht noch wie Krainer, Gewessler, Pam samt Quereinsteigern (vom Fach)/Fachleuten als zukünftige Regierung die sich dann wohl als Sammlung von drei/vier kleineren Parteien (SP, Grüne, Linke, …) darstellen würde.

Surfer
9. 02. 2021 8:24
Antworte auf  UpupaEpops

Und, besser drei vier Parteien und die schauen sich gegenseitig auf die Finger wie eine die hochkorrupten das Land aussaugt.
Jetzt hast du nur PR und Korruption….
Die anderen würden wenn auch mit ranglereien doch was für das Land tun…jetzt gibt es nur Wirtschaft, Sponsoren, türkisnahe Medien und Schnöseltruppe…

nikita
9. 02. 2021 1:24

Auf die Barrikaden!

plot_in
8. 02. 2021 23:53

Danke fürs Dranbleiben und der Veröffentlichung der Zahlen.

In Anbetracht der bevorstehenden nochmaligen Erhöhung des PR-Budgets um ein paar hundert Millionen, ist es besonders wichtig, dass wir wissen können, wohin unser Steuergeld fließt. Und ich wünsche mir auch breite, begleitende Forschung über die Werbeinhalte und den Spirit, den sie verbreiten (sollen).

Man muss aber auch sagen: Je mehr sie uns befeuern, umso renitenter werden die Menschen. Es ist gut, dass Propaganda ein Schuss nach hinten wird.

Strongsafety
8. 02. 2021 22:31

Tiroler ÖVP schießt sich auf Anschober ein. Genau das ist warum die Österreicher die Schnauze voll haben. Statt alle gemeinsam gibt es von der schwarzen Mafia nur parteipolitische Propaganda. Kurz muss weg.

Surfer
8. 02. 2021 19:54

Bild-Chefredakteur Paul Ronzheimer, der nun auch nicht für Distanz von der Politik bekannt ist, kommentierte die Liste auf Twitter so: “Das gibts wirklich nur in Österreich. Was für ein Wahnsinn.”

Nennt sich salopp gesprochen Freundlwirtschaft, korrekt gesprochen Korruption.

Schoerky
8. 02. 2021 21:32
Antworte auf  Surfer

Also, Korruption gibt es doch in einer Demokratie nicht , oder doch?

Kommunist
9. 02. 2021 7:57
Antworte auf  Schoerky

Je mehr Geld verfügbar desto größer die Korruptionsanfälligkeit!

Anonymous
8. 02. 2021 20:08
Antworte auf  Surfer

Steht das in der BILD?
Gut so. Je schlechter die Publicity im Ausland, desto mehr flippt der Bub aus.

Bastelfan
8. 02. 2021 18:58

Ich kann seine theatralik nicht mehr ertragen.

UpupaEpops
8. 02. 2021 19:14
Antworte auf  Bastelfan

Aber zumindest passt der Ohren-Mann schlüssig zum Babyelephanten fällt mir gerade auf und ein!

Fuchur
8. 02. 2021 23:00
Antworte auf  UpupaEpops

Nein, denn erstens sind Elefanten nicht korrupt (und für Babyelefanten gilt sowieso die Unschuldsvermutung 😉 ) und zweitens haben Elefanten ein Rückgrat!

UpupaEpops
9. 02. 2021 6:41
Antworte auf  Fuchur

Stimmt, da geht normalerweise eine erfahrene Fant-Kuh vorne weg.
Rückgrat (Chorda) hat aber – rein anatomisch – gesprochen sogar der Bundesdings.

Anonymous
8. 02. 2021 19:29
Antworte auf  UpupaEpops

Bitte lassts den armen Elefanten in Ruhe. Der kann ja wirklich nichts dafür.

CrisesWhatcrisis
8. 02. 2021 18:56

Kann man dies Prostitution der 4. Macht im Staate nennen?

Schoerky
8. 02. 2021 21:52
Antworte auf  CrisesWhatcrisis

Leider, nein, die sind gekauft.

Tony
8. 02. 2021 18:31

Auch der FALTER + 63 %. Super. Da schickt man dann schon mal die Schreiberin Frau Toth und lässt sie den Clemens Arvay diffamieren.

EmergencyMedicalHologram
8. 02. 2021 18:59
Antworte auf  Tony

Auch wie hochtrabend und verächtlich sie auf Arvays Kritik reagierte. Man kann von ihm halten was man will, aber das war schon ne arge Kiste, wenn man ständig hohes FALTER-Niveau behauptet.

Tony
8. 02. 2021 18:27

Millionen über Millionen in die eigene PR und Werbung pulvern und gleichzeitig den Hacklern die Pension wegstreichen, das Arbeitslosengeld nicht erhöhen und viele andere Dreck fressen lassen.
The show must go on.

Bastelfan
8. 02. 2021 18:59
Antworte auf  Tony

Wenn das wahlvolk nicht darauf reagiert….

Anonymous
8. 02. 2021 18:58
Antworte auf  Tony

Gibt es irgendeine andere angemessene Reaktion dazu als 🤢🤮?

Schoerky
8. 02. 2021 22:00
Antworte auf  Anonymous

Leider nein.
Es gibt keine Arbeiterpartei mehr.

Bastelfan
8. 02. 2021 18:27

Das betrachte ich als veruntreuung von volksvermögen und gehört vor gericht!

UpupaEpops
8. 02. 2021 18:01

Liebe politischen Entscheidungsträger, liebes Kernteam (Kern-Team … hihi) um den netten Herrn Kurz!
BEENDET SOFORT JEDE FORM VON PARTEIWERBUNG, legt sämtliche Parteifinanzen, und Gehälter landesweit offen und beschließt das Transparenz- und das Informationspflichtgesetz (beides grüne Vorschläge) ohne Ausnahmen (huuuuuuuuuuuust).

Politische Arbeit sollte sich ausschließlich um den Wettstreit von Ideen zu Sachfragen kümmern und über diese + gefunden Konsens haben Medien zu berichten.

Alles andere ist unnötig und Steueraufkommen kann so vielfältig anders konstruktiv eingesetzt werden.

Da das mit der türkisen neuen ÖVP denkunmöglich ist, haben wir das heutige Argument warum die landesweit abgewählt werden muss.
TRÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖT!!

Tony
8. 02. 2021 18:29
Antworte auf  UpupaEpops

Wenn die PR-Fuzzis dein Posting lesen, zerkugeln sie sich vor Lachen.

Fuchur
8. 02. 2021 23:03
Antworte auf  Tony

Das wäre ja eh die Lösung! 😉 Denke gerade an Monty Python und die wunderbare Welt der Schwerkraft (?) mit dem tödlichen Witz …

Samui
8. 02. 2021 17:25

Der Standard hat auch mehr als 1 Mille bekommen.
Jetzt wird mir einiges klar..

Myolnir
8. 02. 2021 20:28
Antworte auf  Samui

Wollte heute zur Zooeröfnung die Frage posten,ob endlich eine Seilbahn zum Tirolerhof gebaut wurde;
Das Reizwort “Tirol” war der zenzi schon zuviel…

Tony
8. 02. 2021 18:15
Antworte auf  Samui

Erst jetzt ?

Samui
8. 02. 2021 18:24
Antworte auf  Tony

Oje… Sie haben das immer gewusst?
Wahnsinn wie sich manche als die ” hab’s immer gewusst” Fraktion hervor tun.

Tony
8. 02. 2021 18:36
Antworte auf  Samui

Jetzt mach doch nicht gleich auf beleidigt, nur weil mal jemand was gewusst hat, was du noch nicht wusstest. Ist doch nicht so schlimm.

Samui
8. 02. 2021 20:03
Antworte auf  Tony

Bin nicht beleidigt.😀keine Sorge.
Aber es gibt halt so viele: ich hab’s ja gleich gesagt ( gewusst )

Bastelfan
8. 02. 2021 18:33
Antworte auf  Samui

Das hab ich auch schon länger geahnt,mund daher mein abo vor ein paar jahren abbestellt.

Samui
8. 02. 2021 18:18
Antworte auf  Tony

Naja….. dachte der Standard lässt sich ganz sicher nicht kaufen…

Tony
8. 02. 2021 18:38
Antworte auf  Samui

Zur Erheiterung dafür ein kleines Rätsel:
Die Frage ist, besteht der STANDARD aus rezykliertem COSY oder
macht man COSY aus rezykiiertem STANDARD ???

Surfer
8. 02. 2021 16:55

Der gehört vor Gericht, in Brüssel weil in Ö ist die Justiz nur zum Schutz der türkisen da…

Wenn man absichtlich eine Pandemie rauszögert und in PR Millionen buttert ist wenn Menschen dadurch sterben fahrlässige Tötung….täglich 20 bis 30 Personen sind zuviel darum gehört er vor Gericht, in Den Hag….

Edge83x
8. 02. 2021 16:13

Interessant. Der Standard bekommt also fast eine halbe Million Euro mehr. Deshalb wurden also meine kritischen Beiträge ständig gelöscht in denen ich Presseförderungen, Inserate und Coronaförderungen für die Medien als Gefahr für die Unabhängigkeit der Presselandschaft in Österreich bezeichnet habe. Der Herr Thomas Mayer vom Standard hat mich bei einer absolut sachlichen Kritik dazu einfach mal direkt blockiert. Jetzt weiß ich wenigstens warum und das bestätigt mich in meiner Meinung. Die Regierung kauft sich hier einfach die Medien gefügig!

plot_in
9. 02. 2021 0:05
Antworte auf  Edge83x

Ich bin um das Standard-Forum schon froh. Ich hab einige gelöschte Postings dort. Über einige kann man streiten. Aber dass meine regierungskritischen Posts dort gelöscht wurden, kann ich nicht bestätigen. Bei möglicherweise klagbaren Aussagen eher schon (zuletzt zur Fellner-Klage).

Warum ich froh bin? Es findet dort ein Austausch statt. Und man kann gut beobachten. Immer wieder stürzen Bots herein: In Schwärmen kommen sie mit absurden Aussagen und bestätigen einander selbst. Zum Beispiel Republicans overseas vor und nach der Kapitol-Aktion. Vor einem Jahr zu Wu Han chinesische Claqueure etc.

Aber im großen und ganzen sind dort Menschen, die sich auch auseinandersetzen wollen. Und auf so breiter Basis haben wir das nirgends sonst.

Fuchur
8. 02. 2021 23:07
Antworte auf  Edge83x

Ich glaube allerdings, dass es komplizierter ist, weil die (gemeinsam mit Google) eine KI entwickelt haben, die sich darum kümmert. Bin kein Experte. Aber wenn dort viele aktiv sind, die ein Problem mit (konstruktiver) Kritik haben, dann “verschiebt” sich alles. Am Ende führt sich das Forum eh selbst ad absurdum (dort).

Tony
8. 02. 2021 18:18
Antworte auf  Edge83x

Das ist ja jetzt wirklich nix Neues. Wenn du mal Zeit und Lust hast, such dir im Internet die Ausgabe der früheren Zeitschrift FÖHN mit dem Titel “Drucken wie gelogen” raus. Der damalige Autor, Markus Wilhelm, heute Bergbauer, war m. E. der unbestechlichste Journalist, den Österreich je hatte.

Fnord
8. 02. 2021 21:10
Antworte auf  Tony

Markus Wilhelm ist – nicht war – der unbestechliste Journalist. Und er ist Arrangeur. Nachzulesen auf seinem blog und zeitdokument http://www.dietiwag.org

UpupaEpops
8. 02. 2021 18:03
Antworte auf  Edge83x
Samui
8. 02. 2021 17:27
Antworte auf  Edge83x

Ja… sieht ( leider) so aus. Blockiert werde ich nicht.. aber meine Kommentare werden in die Endlosschleife verlegt.
Tja….. die Kohle macht’s.
Peter Pilz bitte standhaft bleiben

Surfer
8. 02. 2021 16:59
Antworte auf  Edge83x

Der Standard ist in letzter Zeit voll auf schmeichelkurs zu türkis und grün…
Schade weil wirklich Aufklärung oder unangenehmes über die autoritäre korrupte Sekte bringt kaum noch wer was….
Und trotzdem sinkt sein Beliebtheitswert….und das ist gut so.
Wasvin ein paar Jahre zum Vorschein kommen wird, ich glaube das können wir uns heute noch gar nicht vorstellen….

MeineHeimat
8. 02. 2021 16:36
Antworte auf  Edge83x

Wussten sie das nicht? In welcher heilen Welt lebten sie denn seit 2017? Dornröschenschlaf?

Samui
8. 02. 2021 18:21
Antworte auf  MeineHeimat

Wussten Sie das nicht? Im Nachhinein auf Gscheit tun ist mehr als unnötig. Sorry.

DonCamillo
8. 02. 2021 16:10

krone.at: Impressum und Offenlegung

Gesellschafter:

https://www.krone.at/37371

DonCamillo
8. 02. 2021 16:03

Top Bericht!

Lang is’ hair – Friseure und Handel sperren auf! (Gernot Kulis) Bundesministerium für Irreres

Lang is’ hair! 😉 Endlich sperren sie wieder auf die Geschäfte, Friseure und Friseure! Es gilt: Ein Kunde pro 20m2! „Falls Sie ein Geschäft besitzen, das nur 18m2 hat, gehen sie einfach raus wenn der Kunde kommt“!

Aber seht selbst: https://www.youtube.com/watch?v=E19rG069HtU

samhain
8. 02. 2021 15:48

Persönliche Haftung für Politiker – wie’s im Venedig der Dogenzeit üblich war. Und alle vor’s Gericht stellen – Mit dem Gesabten und dem Veltliner in die erste Reihe. Und den Mafiapargraphen anwenden auf die Zecken.

MeineHeimat
8. 02. 2021 16:42
Antworte auf  samhain

In Spanien tritt einer von den Oberen des dortigen Bundesheers von seinen Ämtern zurück da er sich eine vorzeitige Impfung erschwindelt hat! Bei uns: einer der 4 tote zu verantworten hat treibt sich ungeniert noch im Amt herum!
Ein BK und ein FA Minister welche dement sind sind für 39% nach wie vor noch tragbar für Österreich… da bleibt einem die Spucke weg! Ich hätte gerne eine Auflistung der willkürakte und Fehler von Türkis

Anonymous
8. 02. 2021 21:37
Antworte auf  MeineHeimat

Nixkanner muss zurücktreten.
Es ist ein Wahnsinn, dass wir darüber überhaupt diskutieren müssen.

Was für eine erbärmliche Republik

Surfer
8. 02. 2021 17:03
Antworte auf  MeineHeimat

Für mich da er es wusste fahrlässige Tötung….er saß es aus um es politisch ausschlachten zu können, weil wenn es anders wäre hätte Kurz und der Kicklnachfolger es verhindert aber Taten Nichts und verteidigten sogar das der Amtsbekannten und verurteilte Terrorist Waffen besitzen dürfte….das hat der Kicklnachfolger tatsächlich verteidigt das es sein Recht sei,!!!!
Der gehört vor Gericht….wegen unzerlassender Hilfe oder fahrlässiger Tötung…

Strongsafety
8. 02. 2021 15:06

Was soll man da noch schreiben – fassungslos.

Hoedspruit
8. 02. 2021 14:44

Es ist eigentlich widersinnig: Das hart erarbeitete Steuergeld der Österreicher wird dafür verpulvert, die Medien auf Regierungslinie zu bringen, was dazu führt, dass die Österreicher ebendiese Medien nicht mehr benutzen können, um sich umfassend und objektiv zu informieren. Ein für uns teurer Spass!

Fuchur
8. 02. 2021 23:11
Antworte auf  Hoedspruit

Nein, denn die Veränderung der Medienlandschaft in Österreich ist ja gerade DIE Pointe! Bei allem Schaden, der schon angerichtet wurde, und all das Leid, das vermieden hätte werden können: Wir sind (noch) nicht in Ägypten, der Türkei, Myanmar oder Russland!

Bastelfan
8. 02. 2021 19:00
Antworte auf  Hoedspruit

Lang lebe peter pilz!

MeineHeimat
8. 02. 2021 14:27

Wahnsinn! Montiert den Kurz bitte ab! Was muss der doch die arbeitende Bevölkerung hassen … noch nie in seinem beschis… Leben auch nur einen Finger krumm gemacht schleudert der das Geld für Selbstdarstellung raus! Ein Schlag mitten ins Gesicht der arbeitenden Bevölkerung! Wäre das mein Sohn ich würde mich öffentlich von dem distanzieren!

Fuchur
8. 02. 2021 23:13
Antworte auf  MeineHeimat

Nein, Bundesbasti Kurz hasst nicht die Bevölkerung. Er hasst sich selbst. Und das ist das Problem (eines typischen nekrophilen) Narzißten …

Samui
8. 02. 2021 15:02
Antworte auf  MeineHeimat

Und wir bezahlen die Show dieses Egomanen auch noch.
Unser Geld für Ihn. Einfach widerlich.

Ichwarsnicht
8. 02. 2021 14:59
Antworte auf  MeineHeimat

Wo ist das Problem?
SCHNURZ zahlt das von unseren Steuern! LOL
Sie werden ihn auch weiter wählen, denn sie wissen nicht was sie tun!

ernesto
8. 02. 2021 14:49
Antworte auf  MeineHeimat

Dazu müßte unser Herr Bundespräsident aus seinem Winterschlaf aufwachen,den nur er ist derzeit in der Lage,dies auszuführen

DonCamillo
8. 02. 2021 16:05
Antworte auf  ernesto

Der Wau Wau -Ex ? Grüner ist aber für den Great Reset (NWO)!!

hagerhard
8. 02. 2021 14:17

die gekaufte demokratie

es ist nur mehr zum kotzen

UpupaEpops
8. 02. 2021 18:06
Antworte auf  hagerhard

Hagerhard …
Deine Beiträge sind super – weiter so!

ZackZack unterstützen

Jetzt Mitglied werden!

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: Politik

Gewerkschaft und SPÖ fordern Gaspreisdeckel

Im Zuge einer Pressekonferenz forderte SPÖ-Chefin Rendi-Wagner einmal mehr eine staatliche Preisobergrenze für Benzin, Diesel und Erdgas “zur Rettung von Wirtschaft und Arbeitsplätzen”. Auch der ÖGB macht Druck.

Krach bei MFG: Bundesgeschäftsführer Pöttler ausgetreten

Kurz vor der Hofburgwahl verliert Präsidentschaftskandidat und MFG-Chef Michael Brunner einen wichtigen Vertrauten. Bundesgeschäftsführer Gerhard Pöttler gab Freitagfrüh seinen sofortigen Rückzug aus der Impfgegner-Partei bekannt.

Link zu: MeinungLink zu: Leben

Teuerung so hoch wie seit 70 Jahren nicht

Die Inflation hat mittlerweile ein historisches Ausmaß angenommen. Mit 10,5 Prozent ist es das höchste Teuerungsniveau seit der Nachkriegszeit in Österreich, konkret dem Jahr 1952.

Koalitionskrach um Lobautunnel – Wiener FPÖ zuckt aus

Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne) will mit einer “vertiefenden Prüfung” den Lobautunnel aus dem Straßengesetz streichen. Es werde keine Gesetzesänderung zur Streichung des Lobautunnels mit der ÖVP geben, richtet man der Ministerin aus. Die FPÖ beleidigte sie gar.