Samstag, Mai 25, 2024

Tests im Handel? Anschober will Test-Republik, Gewerkschaft und WKÖ dagegen

Anschober will Test-Republik, Gewerkschaft und WKÖ dagegen

Hunderttausende Coronatests werden täglich in Österreich durchgeführt. Vor einem Jahr waren es rund 3.000 Tests, aber Gesundheitsminister Rudolf Anschober will die Strategie weiter ausbauen. Nun sollen negative Tests auch im Handel verpflichtend werden. Gewerkschaft und WKÖ sind dagegen.

 

Wien, 26. März 2021 | Österreich wird immer mehr zur Test-Republik. Die Corona-Tests, schon jetzt verpflichtend für den Friseur oder für die Ausreise aus Wiener Neustadt, sollen nun auch im Handel zwingend werden. In einem Statement am Freitag zeigte sich Gesundheitsminister Anschober gewillt, die „Tests massiv auszuweiten.“

Testen, Testen, Testen

Zuerst soll nach dem Lockdown im Osten die Testpflicht im Handel und in Betrieben ausgeweitet werden. Obwohl viele medizinische Experten die Testung von gesunden Personen sehr skeptisch sehen, hat sich Österreich schon jetzt zu einer Test-Republik verwandelt. Rund 300.000 Tests werden aktuell täglich ins System eingemeldet, etwa ein Prozent davon ist positiv. Zum Vergleich: vor einem Jahr führte man pro Tag etwa 3.000 Tests durch.

Österreichs Testkurve wächst. Quelle: coronatracker.at

Eine gesetzliche Grundlage gibt es für die neue Test-Ausweitung noch nicht. Doch schon die Ankündigung des Gesundheitsministers empört die Gewerkschaft. “Die Eintrittstests im Handel sind realitätsfern und zur Pandemiebekämpfung ungeeignet”, so GPA-Chefin Barbara Teiber am Freitag in einer Aussendung. Teiber appellierte an den Gesundheitsminister, die Vorgehensweise zu überdenken. Die Sozialpartner würden zu Gesprächen bereitstehen, doch Anschober scheint von seinem Plan nicht abzurücken, wie er in seinem Statement am Freitag zu erkennen gab.

Ärger in Geschäften

Schon jetzt scheint die Spannung in der Gesellschaft enorm zu sein. Die Gewerkschaft GPA ist seit Beginn der Pandemie mit unzähligen Rückmeldungen von Handelsangestellten bezüglich aggressiver Kundinnen und Kunden konfrontiert „Diese Situation hat sich zuletzt weiter verschlechtert“, berichtet die Gewerkschaftsvorsitzende:

„Bereits jetzt weigern sich Kunden, Maske zu tragen und es gibt verbale und leider auch körperliche Angriffe auf Beschäftigte. Wenn Handelsangestellte nun auch noch die Eintrittstests überprüfen sollen, dann sind sie dieser Gefahr noch mehr ausgesetzt. Diese zusätzliche Belastung ist nicht zumutbar.“

WKÖ-Handelsobmann Rainer Trefelik und Handelsobmann-Geschäftsführer Rainer Will sehen die Eintrittstests ebenfalls kritisch und warnen vor hohen Umsatzausfällen. Seit 8. Februar muss in Österreich beim Friseur und anderen körpernahen Dienstleistern ein negativer Coronatest vorgewiesen werden.

Anschober stellte ein einheitliches System in Aussicht, um die Tests zu prüfen. Im besten Fall gehe dieses System gleich in den “Grünen Pass” über. Gegen eine Diskriminierung von Ungeimpften sprach er sich auch am Freitag aus. Seine Lösung: Tests als Alternative zur Impfung würden in Zukunft ähnliche Freiheiten ermöglichen. Wer sich aber auch nicht testen lässt, dürfte länger eingeschränkt werden.

(ot/apa)

Titelbild: APA Picturedesk

LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

111 Kommentare

111 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Prokrastinator
28.3.2021 12:30

Weil ich mich gern auch mal aus dem Fenster lehne wage ich eine Prognose:

die nächste Regierung Österreichs wird ein COV-Ministerium besitzen, oder mindestens ein Test-Ministerium.

Irgendein Mascherl-Posten zur Volksverängstigung muss schon drin sein, und für die Dramatik im Spin ist das sicher auch super. So eine Art Kriegsministerium für den Krieg gegen das pöse Virus.

Wollt Ihr den totalen Lockdown?

Sperraccount
28.3.2021 9:40

Früher hieß es fälschlicherweise: Arbeit macht frei!
Heute heißt es- kaum besser: Testen macht frei!

Sperraccount
28.3.2021 9:37

Merkt ihr es noch nicht? Die probieren und loten aus, wie deppert wir tatsächlich sind. Wie weit könnten sie tatsächlich gehen? Unterstützung durch Bürger, welche mit Freuden ihren Nachbarn vernardern gibt es bereits mehr als genug.

Sessa40
28.3.2021 8:45

Derjenige der kerngesund einen Test braucht um zu sehen dass er nicht krank ist sollte auch öfters auf dem Friedhof Nachschau halten ob er nicht schon verstorben ist. 😉

Cynane
27.3.2021 18:00

Anschober der Great-Reset-Faschist! wie auch vdb.

Manche Handelsangestellte führen sich aber auch auf, als wären sie der Blockwart persönlich. Bin schon 2x hinausgeworfen worden, obwohl ich meine Befreiung vorgezeigt hab. und nur weil ich mein medizinisches Attest nicht aus der Hand geben wollte!! was glauben denn diejenigen ?!

ist eh schon eine Entgegenkommen von mir, das ich es überhaupt herzeige.

Und die Verkäufer sind aus dem Schneider, wenn ich sage, ich hab eines (selbst wenn ich keines haben sollte)

Also wieso führen sich manchen von denen so auf?!!

Prokrastinator
28.3.2021 12:34
Antworte auf  Cynane

Weil ein so hoher Emotionalisierungsgrad der Bevölkerung dazu führt, dass Menschen auf rudimentäre Denkweisen und Hirnregionen ausweichen. Es reduziert das Denken auf die Amygdala, die selbst nur zu binären Entscheidungen fähig ist, während komplexe Sachverhalte ausschließlich in anderen Hirnregionen bearbeitet werden, die dafür ausgelegt sind.

Mittels MR nachgewiesen.

Huabngast
27.3.2021 14:10

Was ich zu ihm sagen soll weiss ich eigentlich nicht. Auch nicht nach langem Nachdenken. Eines allerdings scheint gewiss: wir haben es nicht nur mit einem Virus zu tun, sondern gleich mit zweien. Sie fliegen uns in Personalunion so zu sagen um die Ohren und haben es veritabel auf uns abgesehen. Beide sind unsichtbar und wir fragen uns, welcher der beiden ist gefährlicher? Der, den wir „Corona“ nennen oder der noch unbenannte, der uns an finstere Zeiten erinnert?
Da sing´ ich doch lieber „a Liedl“ vom Danzer, das von der Freiheit. Er verstand etwas von dem, was er machte. Das kann man nicht von allen sagen. Auch dann nicht, wenn wir der Farbe „grün“ die „Hoffnung“ zuordnen. Schnell einmal assoziieren wir mit grün Grünspan. Das ist bekanntlich ein auf Kupfer und Messing unter Einwirkung von Essigsäure und Luft (!) entstehender giftiger, blaugrüner Überzug. Da haben wir den Beweis.

Edge83x
27.3.2021 13:32

Nach dem Motto: Testen macht frei! Gibt’s also künftig Grundrechte nur mehr als Privileg. Willkommen im türkis-grünen Gesundheitsfaschismus.

jakohand
27.3.2021 12:42

Der Anschober hat schon einen echt schweren Job. Klar könnte er einfach alles verordnen, aber er will halt alles auf ‘ne Breite Koalition stellen – damit die Maßnahmen auch breit mitgetragen werden. Aber bei dem Gegenwind….

Prokrastinator
28.3.2021 12:40
Antworte auf  jakohand

Ach so, weil er sich solche Mühe gibt unternimmt er nicht einmal den Versuch neue Verordnungen so zu verfassen, dass die Kritik des VfGHs am 1. Versuch erkennbare Beachtung fand.
Wenn der VfGH also eine Verordnung widerruft, weil sie nicht begründet wurde es aber hätte müssen, dann fügt der von Ihnen beschriebene brave Minister beim 2. Versuch eine Begründung an, wenn er denn brav und rechtschaffen ist.
Ist er aber nicht, darum hat er auch nicht.

Uh_Ma_Souul
27.3.2021 11:16

Wäre dieses Virus ein Gesteinsbrocken, der Menschen-mordend durch die Straßen fegt, wären Abwehrmaßnahmen vergleichsweise einfach. Da’s aber so winzig ist und keiner exakt weiss, wie’s damit bestellt ist, lassen sich allerlei garstige Spielchen damit spielen. Ein Angriff auf die körperliche Gesundheit geht emotional mächtig unter die Haut und ist äusserst effektiv. Auch lassen sich andere Probleme damit herrlich leicht übertünchen. Nachdenklich stimmt allerdings das (Ver-)Schweigen des VdB. Jeder frühere BP hätte in solch einer Situation längst eine Rede zur Lage der Nation abgehalten, er nicht. Er scheint uns also etwas vorzuenthalten. Merkwürdig auch das Verhalten der offenbar ferngelenkten Regierenden: Für Schwarztürkis geht’s entweder um die totale Diktatur oder den totalen Abgang. Grün hat offenbar bereits kapituliert und sich schon längst für Letzteres entschieden-der Maßnahmenkatalog beweist es. Einen klaren Kopf zu behalten ist demnach für uns alle wichtiger denn je.

Geschobelt
27.3.2021 11:29
Antworte auf  Uh_Ma_Souul

Man kann von VdB nicht verlangen, daß er den Grünen den Dolchstoß versetzt.

samhain
27.3.2021 11:57
Antworte auf  Geschobelt

Welchen Dolchstoß? Die Grünen sind offensichtlich zu Futtertrogbesessenen Faschisten mutiert. Wenn VdB das noch mit “seine” Grünen gleichsetzt, dann haben die uns die letzten Jahre ganz schön vergackmeiert.

Prokrastinator
28.3.2021 12:48
Antworte auf  samhain

Da sprechen Sie was aus……..

Ich habe fast 20 Jahre Grün gewählt (bis 2011), es war ursprünglich das VdB-Grün.
Und die hatten nichts mit den Grünen heute zu tun. Das dachte ich zumindest bisher, es könnte sich aber als einer meiner größten Irrtümer herausstellen.

Ja, Sie sagen es, wenn da wirklich kein Unterschied bestehen sollte, dann…….

Uh_Ma_Souul
27.3.2021 12:59
Antworte auf  samhain

Ich seh’s ähnlich, wenn auch weniger drastisch. Unter den aktuellen Grünen seh ich nur noch müde Pensionsanwärter, die’s hinter sich bringen möchten. Ein paar “Hellgrüne” (sprich: Nachwuchs, der sich auch was traut) tät echt nicht schaden.

Geschobelt
27.3.2021 12:29
Antworte auf  samhain

Eben, das tut auch VdB, daher wird er den Grünen den Dolchstoß nicht versetzen!
( Persönlich stelle ich mir das bildlich sehr realistisch vor. Diese Brutalität dürfte durch eine Lockdown und Koalitionspsychose ausgelöst worden sein )

Geschobelt
27.3.2021 12:35
Antworte auf  Geschobelt

Nachtrag, aktuell aus ZZ übernommen: Der ehrenwerte
BM Ludwig, träumt schon von der 2. Amtszeit VdB‘ns. “Ich schätze den Bundespräsidenten Van der Bellen außerordentlich. Er macht auch in schwierigen Zeiten eine wirklich sehr, sehr gute politische Figur”

Sinclai
27.3.2021 10:42

La pandemia espotenziale!
Wir leben in einer expotentielen Wirtschaftswelt und die Menschen agieren inzwischen schon in der selbe Taktung. Schaut euch nur die Mentalität der Schnäppchenjäger an. Billig, billiger, am billigsten….Und nicht selten höre ich auch schon freiwillig aus Bürgermunde das Polit-Credo ” wir können uns das Gesundheitssystem, so wie es jetzt ist, nicht mehr leisten …bla bla bla! ” Das klingt schon massiv nach einem kollektiven Stockholm-Syndrom. Also kein Wunder wenn man hier immer fester in die Flanke haut. Wir bieten sie geradezu offen an!

Zuletzt bearbeitet 3 Jahre zuvor von Sinclai
Nordicman
27.3.2021 2:29

Ein so schwaches Argument mit den Angriffen in Supermärkten kann ich nicht so stehen lassen. Mag sein das dort oder da sowas vorkommt und sicher nicht lustig. Aber seit einem Jahr bin ich in Märkten unterwegs und nicht ein einziges mal, kam sowas nur Ansatzweise vor, nicht mal einen der die Maske verweigerte.
Anschober muß in seinen Allmachtsphantasien gestopt werden.
Die sind wahrlich verrückt geworden.

Amberg
26.3.2021 23:40

Arbeiterkammer, Industriellenvereinigung, Gewerkschaftsbund und Wirtschaftskammer sind für die Wirtschaft und nicht für Menschen.

Gesundheitsvorsorge im Betrieb ist denen nichts wert.

ari_gold
26.3.2021 22:31

Da is wohl wer mim Q-tip beim Selbsttesten abgerutscht und hat sich das Hirn a wengerl angebohrt.

Zuletzt bearbeitet 3 Jahre zuvor von ari_gold
Amberg
26.3.2021 22:42
Antworte auf  ari_gold

Echt jetzt…dann solltest du dich vielleicht etwas gründlicher mit deinen Körper befassen, vor allem mit den Rüssel mitten in deinen Gesicht.

Schoerky
26.3.2021 22:27

Sollte das kommen, werde ich auf Lieferung umstellen.
Wird die Co2 Bilanz erhöhen und meinen einzigen Lebensmittelversorger in noch größeren Schwierigkeiten bringen.

Amberg
26.3.2021 22:26

Die dritte Welle, in der sich Teile des Landes befinden, wird mit zunehmender Wahrscheinlichkeit die schlimmste. In Wien liegen bereits so viele Corona-Patienten auf der Intensivstation wie noch nie. Das Virus ist ansteckender und gefährlicher insofern geworden, als es zu schweren Krankheitsverläufen führen kann. Die Politik hat sich jedoch entschlossen, (fast) nichts mehr zu tun.

https://diesubstanz.at/gesellschaft/fuehrungsloses-oesterreich/

EmergencyMedicalHologram
27.3.2021 15:19
Antworte auf  Amberg

Dass das Virus ansteckender geworden wäre, würde ein Blick auf die Positivitätsrate (Verhältnis der positiven zu den Gesamttests) nicht vermuten lassen. Die beträgt heute 10,8% (Quelle: OurWorldInData). So hoch war sie auch am 26.10.20. Also mitten im Beginn der 2. Welle. Da war die Auslastung der Normal- und besonders der Intensivbetten sehr viel niedriger als jetzt. Ein Virus mit einer höheren Ansteckungsfähigkeit müsste aber eine höhere Positivitätsrate bei entsprechender Bettenbelegung bedingen. Das ist aber gerade – wenn wir den entsprechenden Zahlen trauen möchten – nicht der Fall. Ab das Virus gefährlicher geworden ist, lässt sich auch nicht so leicht beurteilen, weil wir die Gesamtverteilung der unterschiedlichen Verläufe – von “stiller Feiung” vulgo nix gemerkt, über leichte bis starke Verläufe und Tote – für die einzelnen Mutationen nicht genau kennen. Da fehlt es immer noch an Daten. Es werden leider keine Kohortenstudien und regelmäßigen Obduktionen gemacht.

Prokrastinator
28.3.2021 13:00

Die Positivrate hat keine Aussagekraft mehr, seit man so viel testet wie jetzt. Und so wie es aussieht rechnet OWID die Schnelltests nicht ein, sonst kommt man nämlich auf eine Rate <1%.

Wenn man einfach nur die PCRs zählt, also auch die, die durch 100.000e Schnelltests "erforderlich" wurden, dann verzerrt das die Statistik, weil diese Bestätigungs-PCRs natürlich eine ganz andere Prävalenz "einbringen".

Dieses Zahlenwerk wird mehr und mehr vernebelt, Vergleichswerte gibt es so keine mehr, dazu wird einfach alles auf den Kopf gestellt. Wie man die Krankheit diagnostiziert, die Opfer identifiziert, die Verbreitung evaluiert,…….findet keinen Vergleich in der Vergangenheit.

Ansonsten stimme ich zu.

Edge83x
27.3.2021 13:35
Antworte auf  Amberg

Lustig wenn man bedenkt, welches Theater man um die südafrikanische Variante in Tirol gemacht hat. Das ganze Bundesland abgeschottet usw. während gleichzeitig im Osten bei der britischen Variante genau gar nichts gemacht wurde die aber etwa zeitgleich aufgetreten ist.

Nordicman
27.3.2021 2:38
Antworte auf  Amberg

Jo, dann darf man nicht Betten reduzieren sondern hätte das vergangene Jahr dazu genutzt, um die Stationem aufzustocken (Heerespital). Wurde da was getan? Nein?

Also, was sagt uns das, wenn eine Regierung so wiedersprüchliche Handlungen setzt und neben bei verkündet, heuer 120 Millionen bis 180 Millionen im Gesundheitswesen, in Zeiten einer Pandemie, einzusparen?

Oder, 250 Millionen für PR …oder 450 Millionen für die AuA übrig hat, die dann 600 entlassen und sich selber Premien auszahlen?

Im Gegenzug, in “Einem” Jahr keine temporären Stationen aufgebaut und Personal geschult.
Haben die Politiker noch alle Schindeln am Dach?

Wie sagte Rudi Carell in seinem Lied: “Lass dich mal ver…….”

Zuletzt bearbeitet 3 Jahre zuvor von Nordicman
Prokrastinator
28.3.2021 13:10
Antworte auf  Nordicman

Ja, wie viel Ironie die Geschichte doch drauf hat….

Sieht fast so aus als würde es dem Neoliberalismus gelingen ein angeblich zu teures Gesundheitswesen ausgerechnet mit Hilfe einer (vermeintlichen) Gesundheitskrise abzuschaffen, und durch eine reduzierte Top-Medizin für Gutverdiener zu ersetzen. Denn das Gute daran: für die oberen 10.000 braucht man weniger Betten, und die überteuerten Medis zahlen eh alle durch ihre Versicherungsbeiträge mit, für die sie aber dann kaum noch Leistung erhalten.

Uns sagt man: bleibt gefälligst daheim, damit ihr nicht krank werdet. Wir haben schließlich keine Betten für euch!

Hoedspruit
26.3.2021 22:08

Es hat eine eigene innere Logik, warum RA nun einen Testzwang auch für den Handel will:

1. Noch mehr Tests helfen die Inzidenzzahlen hoch zu halten und die Pandemie-Panik aufrechtzuerhalten
2. es zieht die Zwangs-Schraube noch fester an und ist damit ein weiterer konsequenter Schritt Richtung Impf-Pflicht-Pass

Nordicman
27.3.2021 2:44
Antworte auf  Hoedspruit

Der R kann sich seinen Grünen IP und seine Tests auf den Hintern nageln.

Fuchur
26.3.2021 22:23
Antworte auf  Hoedspruit

Also ich glaube nicht mehr, dass Bundesschlaubi Anschober noch weiß, was er tut. Was nicht heißt, dass er das jemals wusste ;-). Warum alle gerade so testgeil sind, verstehe ich nicht. Besonders Ludwig enttäuscht mich, ich hätte ihn als intelligenter eingeschätzt. Nun haben wir außer falsch positiven Resultaten kaum mehr etwas und verlieren den Überblick darüber, wo es wirklich zu Problemen kommt. (…) Nach Ostern werden die Zahlen zurückgehen und alle sind glücklich. Dann wird’s halt nicht an den Maßnahmen gelegen sein, sondern am Frühling. Aber wen interessiert schon die Unterscheidung zwischen Korrelation und Kausalität? 😉

Prokrastinator
28.3.2021 13:14
Antworte auf  Fuchur

Dieser Testwahnsinn führt vor allem auch dazu, dass man keine valide Einschätzung mehr abgeben kann, wie die Lage wirklich ist. Weil man nie auch nur ansatzweise so vorgegangen ist fehlen einem alle Vergleichswerte. Oder was macht man jetzt mit einer Positivrate <1%. Normal hieße das ganz eideutig "kein Infektionsgeschehen"…..bisher wurde diese Relation aber auf Erkrankte bezogen……

Nordicman
27.3.2021 2:46
Antworte auf  Fuchur

Wir werden von Verrückten regiert?

Tony
26.3.2021 21:59

Menschenrechte gibt es neu nur noch mit Test.

Tony
26.3.2021 21:46

Anschober und Kurz sind zwei Meister der Diskriminierung und der Spaltung.

Buerger2021
26.3.2021 21:52
Antworte auf  Tony

Anschober > vom Volksschullehrer zum Wirrologen!

Tony
26.3.2021 21:43

Demnächst brauchst du einen Test wenn du brunzen gehen willst. Ich hab ja schon vor einem Jahr gesagt, der Rudi ist psychisch krank. Es kommt immer mehr zum Vorschein.

Nordicman
27.3.2021 2:50
Antworte auf  Tony

Mir scheint denen geht es allen nicht ganz so gut. Ich sorge mich a bisserl.
Vielleicht sind die mit dem Teststaberl ein paarmal zu tief gestochert?
Ich empfehle eine pysiche und psychische Untersuchung obs ihnen eh allen gut geht?
Weil jetzt ist ende der Fahnenstange.

Buerger2021
26.3.2021 21:57
Antworte auf  Tony

Das “Brunzen” wird in Zukunft vermutlich wegen der Umweltbelastung mit einer CO2 Steuer belastet, da sollte man bei der Gewessler nachfragen?

Tony
26.3.2021 23:25
Antworte auf  Buerger2021

Echt ? Das enthält CO2 ? Ich hab gedacht, mehr Nitrit und Glyphosat vom Bier.

accurate_pineapple
26.3.2021 18:45

Unfassbar. Die Wirtschaft wird mehr geschützt als das Personal in unserer Uniklinik.
Wir haben in der Tagesklinik täglich 18 – 26 Patienten zur geplanten OP. Da wird kein negativer Test verlangt. Das müssen wir Pflegekräfte ohne jegliche SchutzAusrüstung ( nur FFP2 + HS ) machen. Manche bringen von sich aus ein Testergebnis mit.

Prokrastinator
28.3.2021 13:41
Antworte auf  accurate_pineapple

Auch das ist nur das Symptom des Wahnsinns, dass heute Politiker medizinische Entscheidungen treffen. Mein ehrliches Beileid!

Meine Quellen in den Kliniken berichten einhellig von einer Chaos-Organisation, die aus politischer Agitation heraus alles auf den Kopf stellt, jegliche Effizienz vernichtet und das Personal vor den Kopf stößt.

Dort wo MNS am sinnvollsten wären, fehlen sie am meisten, usw.

Prokrastinator
28.3.2021 13:41
Antworte auf  Prokrastinator

Eine exemplarische Anekdote: aus Seuchenschutzgründen wurde das Personal eines KH dazu genötigt den “Hintereingang” über ein Kellergeschoss zu nutzen (weil dort auch das Gewand ausgegeben wird), um sie von den Patienten am Haupteingang zu trennen. Das führte dazu, dass sich dadurch erst Recht “Knödel” bildeten, weil dadurch alle denselben Lift nutzen mussten……
Und wer in der Kantine dieses KH essen will muss 15 Desinfektionsschritte an Tisch, Besteck, sich selbst,….etc. vornehmen, damit die EINE MNS (die zeitweise schriftlich beantragt und begründet werden musste falls sie Schaden nahm) nicht kontaminiert wird.

Fuchur
26.3.2021 22:27
Antworte auf  accurate_pineapple

Irgendwo in Paul Watzlawicks Büchern gibt’s eine Geschichte über einen Betrunkenen, der seinen Schlüssel verloren hat und ihn unter einer Laterne sucht. Dann fragt jemand, wo er denn den Schlüssel verloren hat. Dort drüben. Aber da ist’s finster und dort kann er ihn sowieso nicht finden. Deshalb sucht er ihn hier unterm Licht 😉

P.S. Ich hoffe, Sie verzeihen mir, dass ich manchmal nicht mit Ironie auskomme und zum Sarkasmus greifen muss. Erzählen Sie bitte mehr von Ihren Erfahrungen, das würde allen hier im Forum sehr gut tun!

Amberg
26.3.2021 22:51
Antworte auf  Fuchur

Am besten wäre für dich, du hängst dir so ein kitschiges Herzchen zum öffnen um den Hals, und gibst ein kleines Zettelchen hinein, damit schon die Rettung und der Notarzt lesen können, das du krepieren willst.

Fuchur
26.3.2021 23:09
Antworte auf  Amberg

Was ist Ihr Problem? Können Sie mir geistig nicht folgen?

Amberg
27.3.2021 0:09
Antworte auf  Fuchur

Doch, doch, sie sind ein ironischer Satiriker, der sich denkt das er/sie ein ironischer Satiriker ist. Du hast ein Problem deinen Geist zu folgen.

Prokrastinator
28.3.2021 13:27
Antworte auf  Amberg

Nein, nein, ich habe auch nicht den Eindruck.

Seien’s nicht immer gleich so aggressiv. Niemand will Ihnen ihre Furcht verbieten, aber es wollen sie halt eben nicht alle Menschen teilen. Ich auch nicht.

Ihre Furcht mag bedauerlich sein, aber sie gibt Ihnen nicht das Recht über Andere zu bestimmen wie sie es gerne hätten, um dies dann als “Solidarität” zu verkaufen bzw. für sich einzufordern.

Amberg
27.3.2021 0:17
Antworte auf  Amberg

oh, sorry, natürlich nicht Satiriker, sondern das du von Sarkasmus durchtrieben bist. Leider war ich unaufmerksam, ist ja Sarkasmus nicht so wirklich in meinen Geist vorhanden.

joseph53
26.3.2021 18:12

Die Tests sind zum Großteil einfach falsch – und die Inzidenzen sind mit der Zahl der Tests damit beliebig beeinflußbar!
Ist das so schwer zu verstehen?
Wer von den positiv Getesteten ist den wirklich infiziert oder gar krank?

Wir haben angeblich die größte und gefährlichste Pandemie seit 100 Jahren und überall werden Spitalsbetten abgebaut?

Die Dummheit der meisten Menschen ist wirklich unendlich groß.

samhain
26.3.2021 18:40
Antworte auf  joseph53

Nicht mal hier stellen die Reporter die richtigen Fragen – oder nehmen mal ein Fachbuch zur Hand und lesen nach. Traurig.

Fuchur
26.3.2021 22:36
Antworte auf  samhain

Ich verstehe Ihre pauschale Kritik nicht. Genau so wenig wie die von anderen hier im Forum: https://zackzack.at/2020/07/07/warum-die-infektionszahlen-luegen-im-maerz-30-tests-positiv-jetzt-noch-185/

joseph53
27.3.2021 16:37
Antworte auf  Fuchur

Wer kritisiert denn Zackzack?
Wir sind doch froh, das hier wenigstens manchmal kritisch berichtet wird – obwohl es durchaus mehr sein könnte.

Aber was ist mit allen MSM?
Von denen kommt überhaupt nix vollständig bzw. nix annähernd objektiv!

Fuchur
26.3.2021 22:34
Antworte auf  samhain

Ich verstehe Ihre (genau so, wie die von anderen hier im Forum) pauschale Kritik nicht: https://zackzack.at/2020/07/07/warum-die-infektionszahlen-luegen-im-maerz-30-tests-positiv-jetzt-noch-185/

Vieles haben die ZackZack-Leute wirklich gut aufbereitet und verlinkt:
https://zackzack.at/2020/07/17/die-maskenpandemie-ein-irrsinn/

Und alle schimpfen, als ob sie es besser könnten (kopfschüttel)

Biancaneve
26.3.2021 17:54

Kann, bitte, jemand die Welt anhalten und mich rauslassen?! 😩🙏 das Ganze wird ja immer unerträglicher!!! 😟🤔😭👩🏽‍🦯

janel
26.3.2021 17:58
Antworte auf  Biancaneve

ich geh mit

Anonymous
26.3.2021 19:52
Antworte auf  janel

Ich auch bitte!

samhain
26.3.2021 18:40
Antworte auf  janel

Ich wonsch’ mir eine Tür in die 80er …

Uh_Ma_Souul
26.3.2021 20:37
Antworte auf  samhain

Die Frisur des Bundesbastls war bereits vor 80 Jahren einmal total hip. Vielleicht ist das ja auch so beabsichtigt.
Ich wünsch mir allerdings absolut NICHT, dass als Folge dann hinterher ein L.Figl – remake erneut antreten muss, um der Bevölkerung zu erklären , dass er kein Holz zum heizen hätte und kein Glas zum Einschneiden. So weit muss es – nein, DARF es erst gar nicht kommen.

Anonymous
26.3.2021 19:52
Antworte auf  samhain

Da sieht man dann wenigstens ‘nur’ lächerlich aus…..

mrsmokie
26.3.2021 17:40

An die Regierung: Ich habe kein Problem damit, alles bei Amazon einzukaufen. Ihr habt es in der Hand und Ihr vernichtet die Wirtschaft in Österreich !!!

Nordicman
27.3.2021 2:59
Antworte auf  mrsmokie

Annahme:
Als Draufgabe, regeln die dann bei “Unartigkeit” den Regler der Grünen Karte auf, kein Eintritt, kein Einkauf, kein Sprit, ….och, denen fällt viel ein, vor allem dem AR oder den Flexmaster.

Mochero
26.3.2021 17:42
Antworte auf  mrsmokie

Das ist denen aber ziemlich egal, bzw. haben sie einkalkuliert.

mrsmokie
26.3.2021 17:37

Der Herr GM sollte mal ernsthaft und genau untersucht werden. Ich bin mir nicht sicher, ob da noch alles rund läuft.

Tony
26.3.2021 21:48
Antworte auf  mrsmokie

Ich mach schon seit langem darauf aufmerksam, dass der psychisch schwer krank ist. Das sage ich nicht als Laie.

Uh_Ma_Souul
26.3.2021 17:30

No problem. Wir schreiben jetzt Einkaufslisten, und Rudi wird dann statt uns einkaufen gehen.

Helmut1971
26.3.2021 17:29

Halt der Rudi, der muss noch vom Kurzen die Nasen-Hirnbohrer Tests vebrauchen aus der Schweiz bis geimpft werden darf und wird. UNGLAUBLICH dieser unfähige, korrupter Haufen

Zuletzt bearbeitet 3 Jahre zuvor von Helmut1971
Suppenkasper
26.3.2021 17:24

Stell dir vor es wäre Pandemie doch keiner der keine Symptome hat geht zum Test! Dann wäre es aus mit der Pandemie und der Ferengi mit seinen Ministranten könnte nichts dagegen tun. Solange jedoch die Medien weiterhin die Ängste der Vorbelasteten, der Fettgefressenen, der Wohlstandsverwahrlosten, der Zucker und Drogenkonsumenten schüren, denn ein denkender gesunder Mensch kann diese Ängste nicht ernst nehmen, wird die Testerei nicht enden.

EmergencyMedicalHologram
26.3.2021 17:32
Antworte auf  Suppenkasper

Ferengi ist direkt ein Lob für Kurz. Soweit ich mich erinnere, sind die intelligent, extrem zäh und haben sogar Regeln die sie auswendig lernen müssen. Man könnte von mit schlechten Eigenschaften wie Gier, abnormen sexuellen Verlangen und Verschlagenheit genetisch vorbelasteten aber dennoch sehr gut ausgebildetem und erfolgreichen kaufmännischen Personal mit sehr viel Familiensinn sprechen. Das sehe ich bei Kurz nun nicht. Der hätte vielleicht schon Schwierigkeit sich die 285 Erwerbsregeln zu merken.

Kanton
26.3.2021 17:13

Übrigens: wie war das nochmal mit den Preisen für die Tests?
Doppelt so hoch wie die Slowaken?
Von Roche. War da nicht der Unaussprechliche auf Firmenbesuch vor der Bestellung?
Geht da niemand nach? Oder hab ich da etwas nicht mitbekommen?

Nordicman
27.3.2021 3:17
Antworte auf  Kanton

Wird wohl erst im Corona UA geklärt werden. Da die Agenda an abzuarbeitenden Skandalen bei der Övp doch etwas sehr lang ausfällt?
Dann ist noch immer nicht im Ibiza UA thematisiert, warum Kogler mit JH (der vor dem UA in Deutschl. unter Eid aussagte) Kontakt hatte.
https://youtu.be/WJp09K6d91Y
Einfach bis zum Ende anhören.

Beltane
26.3.2021 17:02

Bevor er ins Krankenhaus kam hab ich mir Sorgen gemacht, weil ich das Gefühl hatte, dass er jeden Moment zusammenbricht. Passierte dann ja wohl auch. Jetzt mach ich mir Sorgen, weil ich das Gefühl hab, dass er unter Drogen steht…

Anonymous
26.3.2021 20:04
Antworte auf  Beltane

Ich hab schon lange das Gefühl, dass er ‘fitgespritzt’ wird. Ich würde es ihm ehrlich wünschen, dass er es lässt.

Es bringt ihm nichts und uns auch nicht.

Tony
26.3.2021 21:51
Antworte auf  Anonymous

Früher konnte man noch über seinen psychischen Gesundheitszustand witzeln und scherzen. Jetzt ist es zu ernst geworden. Er hat inzwischen viele Menschen auf dem Gewissen, eingesperrte und vereinsamte Alte genauso wie traumatisierte Kinder. Er ist die grösste Gefahr für die Gesundheit im Land geworden. Er sollte sehr schnell abberufen werden. Wirklich umgehend. Es geht um Leben.

Anonymous
26.3.2021 22:07
Antworte auf  Tony

Ganz mei Red.

Nur wer soll ihn abberufen? Er scheint ja für einige ein ‘nützlicher Idiot’ zu sein.

Und selber checkt er es nicht.

Zuletzt bearbeitet 3 Jahre zuvor von Anonymous
WoodyXXL
26.3.2021 22:20
Antworte auf  Anonymous

Er ist gefährlich und sollte eingesperrt werden – wegen Verbrechen am Souverän in zig-tausenden Fällen.

Anonymous
26.3.2021 22:25
Antworte auf  WoodyXXL

Er scheint offensichtlich auch niemandem in seiner engsten Umgebung zu haben, der ihm gut rät.

Falls er Rat überhaupt annehmen kann.

Tony
26.3.2021 23:33
Antworte auf  Anonymous

Seine Partnerin vielleicht. Die sollte ihm helfen. Er ist ja keiner mit bösen Absichten, aber das nützt jetzt nichts. Er muss wirklich dringen aufhören.

Anonymous
26.3.2021 23:47
Antworte auf  Tony

War seine Partnerin nicht Kriegsberichterstatterin? Und jetzt möchte sie einen Beruf ausüben, der im weitesten Sinn mit psychologischer Beratung etwas zu tun hat? Die sollte ihm doch halbwegs gut raten können.

Und nein- Vorsatz unterstelle ich ihm auch keinen- aber der kommt da alleine nicht mehr raus.

EmergencyMedicalHologram
26.3.2021 16:56

Man müsste A. ein Denkmal für vollkommenes von jeder Kritik unbeeindrucktes Vorbeiagieren an den wissenschaftlichen Erkenntnissen und gesellschaftlichen Erfordernissen errichten. Vielleich so eine Art Frosch im Kinderanzug mit Riesenbrille und Druckknopf für eine Tröte aus der heiße Luft kommt.
A.’s Maßnahmen haben seit einem Jahr für viele Menschen eine wesentliche Verschlechterung der Lebensumstände gebracht. Es fehlt weiterhin jegliche seriöse und langfristige Evaluierung ihres Nutzens. Ö steht nicht anders als die Nachbarstaaten dar. Wer immer noch anlassloses Testen an Gesunden ohne begleitende Kohortenstudien, ohne Einbeziehung von Krankheitsverläufe und vor allem des ct-Wertes beim PCR empfiehlt, hat sich einen ganzen Wald vorm Kopf verdient.
Wenn Indien mit einem wenige Euro kostenden Behandlungskit schwere Verläufe drastisch reduzieren konnte, warum passiert das nicht im überreichen Ö? Warum tut A. immer noch so, als seien hier alle schutzlos einem Pesthauch ausgeliefert?

Kanton
26.3.2021 17:07

Gott sei Dank sind wir Test-Meister in der EU. Vorreiter … besser als die Deutschen!!! oder sonst wer.

Gut, wir haben eine doppelt so hohe Inzidenz wie die Deutschen…

Aber:!: wir sind beim Testen Vorreiter in der EU!!!!:)!!
Hoffe, wir bekommen dafür die goldene Banane
oder so

EmergencyMedicalHologram
26.3.2021 17:15
Antworte auf  Kanton

Wenn A. seinen Job wirklich ernst nehmen würde, dann hätten wir mehr Intensivkräfte, bereits anderswo bewährte Medikamente und vor allem kein würdeloses und zum Tode führendes Isolieren von Alten, Kranken, Dementen und Sterbenden. Eine Pandemie berechtigt nicht dazu, Menschenwürde und Grundrechte mit Füßen zu treten nur weil man verbohrt an mutmaßlich aber unbewiesen wirksamen Maßnahmen festhalten will. Ich wünsche A. persönlich nichts Schlechtes aber letztlich hat er nicht allzu fernen Tages von Amts wegen die Verantwortung für “Kollateralschäden” zu übernehmen. Da gibt es keine Straffreiheit.

Nordicman
27.3.2021 3:25

Irgendwie möchte man meinen es könnte ihm Freude bereiten?

Grete
26.3.2021 21:31

Politiker und ihre Verantwortung: Was kann ihm mehr passieren als dass er zurücktritt?

samhain
26.3.2021 17:01

Weil ein Maturant Kasiser spielt, und sene Herzfdme von Boston Consulting ist.

samhain
26.3.2021 15:49

Solche Vollpfosten. Test, wo bei symptomfreien 98% der positiven tests falsch sind. Geil.

Grete
26.3.2021 15:20

Die Maßnahmen nützen nichts, deshalb machen wir mehr davon. Ist das die Logik eines Volksschullehrers?
Ein Blick nach Schweden oder Florida ist verpönt.
In Florida gab es nie eine Maskenpflicht, die Strände waren zu keinem Zeitpunkt geschlossen – und seit September gehen alle Kinder ganz normal zur Schule. Trotzdem sind weniger Menschen an Corona gestorben als im US-Durchschnitt. (https://tkp.at/2021/03/26/ueber-die-voellige-hilflosigkeit-der-regierungen-und-ihrer-berater/)

samhain
26.3.2021 16:58
Antworte auf  Grete

Auch ein toller Artikel. Danke. Wir erleben gerade in Europe die offizielle Machtübernahme durch Konzernhörige – IMO steht uns da noch einiges ins Haus.

Mochero
26.3.2021 17:00
Antworte auf  samhain

Daraufhin folgt ein Kampf der Menschen u.a. gegen Konzerne.

hr.lehmann
26.3.2021 15:15

Meine Frau zeigte mir heute Video mit Teststäbchen, deren Watte unter dem Mikroskop parasitenähnliche Fäden enthalten (noch verpackt wohlgemerkt) die sich bewegen. Aufklärung von Hersteller wie Testexperten wäre von Nöten. Sonst werden noch mehr Gerüchte, die Verweigerung wie Verunsicherung zur Folge haben, losgetreten. Vielleicht kann ja zackzack dafür sorgen.

Beltane
26.3.2021 16:54
Antworte auf  hr.lehmann
hr.lehmann
26.3.2021 19:27
Antworte auf  Beltane

Schönen Dank! 👍

hr.lehmann
26.3.2021 15:16
Antworte auf  hr.lehmann

Diese Videos kursieren schon seit Tagen in Facebook etc.

Samui
26.3.2021 15:39
Antworte auf  hr.lehmann

Ich glaube die sind Fake…….

hr.lehmann
26.3.2021 15:43
Antworte auf  Samui

Ja kann sein. Werd ich so an meine Gattin weitergeben. 👍

hr.lehmann
26.3.2021 15:50
Antworte auf  hr.lehmann

Vielleicht beruhigt sie es ja. Muss sich in ihrem Beruf stets testen mit diesen Staberln. Sie meinte dass ich hier nachfragen soll damit meine Schreiberei hier auch mal einen Sinn ergibt😐

Anonymous
26.3.2021 19:56
Antworte auf  hr.lehmann

😂😂😂

samhain
26.3.2021 17:00
Antworte auf  hr.lehmann

Einfach ein transportables Mikroskop in die Handtasche packen und vor dem Test die Wattestäbchen auf kleine illegale Einwanderer prüfen.

Aber vielleicht sind die Stäbchen ja getürkt, damit’s immer genug positive gibt.

hr.lehmann
26.3.2021 19:31
Antworte auf  samhain

Danke für den gutgemeinten Ratschlag 😅 aber ich glaub das brauchts jetzt nicht mehr nach dem Link von Beltane.

Helmut1971
26.3.2021 14:33

Der Wirrologe wieder mal am Werk. Unverantwortlich dich als Gesundheitsminister noch weiter im Amt zu lassen.

Zuletzt bearbeitet 3 Jahre zuvor von Helmut1971
Mochero
26.3.2021 14:30

Geh fong da a Maus, Rudl! 😛

Kehrichterin
26.3.2021 14:24

Und solange zumindest keine Reifen auf der Straße brennen, wird es immer weitergehen mit der salamitaktischen Demontage unserer Verfassung … dort ein Zipfelchen, da in Oitzelchen …

Schoerky
26.3.2021 22:11
Antworte auf  Kehrichterin

Wie sagte es Herr J.C. Junker so treffend: wir stellen etwas in den Raum und warten was passiert und dann machen wir weiter.

Unbekannt
26.3.2021 14:24

Ja, die Testpandemie geht weiter. Das RKI sagt, Antigentests liefern 98% falsch Positive. Ein portugisisches Gericht sagt, PCRs mit über 35 Zyklen, liefern 97% falsch Positive. Also brav weiter testen, dann haben wir weiter Plandemie. Lockdowns töten Menschen, und mit falschen Testergebnissen werden Infektionen herbei gelogen.

Fuchur
26.3.2021 17:43
Antworte auf  Unbekannt

Mit solchen pauschalen Prozent-Angaben sollte man vorsichtig sein, weil sie –aus dem Kontext gerissen– völliger Unsinn sind. PCR-Tests haben (anscheinend) einen Fehler von 1-1,5% (falsch positiv), d.h. von 1000 Getesteten sind (sagen wir) 10 positiv, aber gar nicht infiziert. Wenn nun insgesamt 20 positiv getestet werden, dann ist nur die Hälfte (also 50%) tatsächlich infiziert. Andere Tests sind noch schlechter. Das führt dazu, dass man (bei zuvielen Tests) keine Information mehr über das Geschehen hat und Leute auch unnötig verängstigt. Und umgekehrt gibt’s natürlich immer wieder auch Infizierte, die nicht erkannt werden. Dieses Problem wird man nie ganz los …

Brodi
26.3.2021 20:00
Antworte auf  Fuchur

Der Fehler ist abhängig von Sensitivität und Spezifität der RT-qPCR und sollte in jedem Labor verifiziert werden (da abhängig von den verwendeten Geräten, Reagenzien).
In Österreich dürfen gem. §28c Epidemiegesetz auch Naturwissenschaftliche Laboratorien SARS-CoV-2 Testungen durchführen. Diese werden aus Kostengründen in den meisten Fällen KEINE zertifizierten Assays (ca. 85 EUR pro Test) verwenden, sondern in-house Methoden (ca. 5 EUR pro Test). Details dazu auch auf Seite 15 (https://futureoperations.at/fileadmin/user_upload/k_future_operations/202008_Expert_Opinion_FOP_AG_Gesundheit_Infektionskurve.pdf).
Von der Qualität der Validierung eines dieser in-house Tests kann sich jeder selbst bei der „Gurgelstudie“ des BMBWF ein Bild machen. Das Protokoll (SOP) der Vienna Covid-19 Detection Initiative gibt auch keine Minimal-Validierungsdaten an (Spezifität, LOD/Sensitivität) an, dafür ct 40).
Wenn´s im Radio rauscht, dann einfach lauter drehen, dann hört man auch mehr 😉

Brodi
26.3.2021 20:15
Antworte auf  Brodi

Hier noch die Links der “Gurglstudie” und des protokolls der VCDI – man beachte die ct Werte in den Supplementary Materials (Figure 2b – Target N2 und Orf1b) und vergleiche sie mit den Daten des Protokolls (S15 “Ct values 40 kann man davon ausgehen, dass je nach Performance der PCR WENIGER als 1 Molekül RNA detektiert wird 😉
https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S2666776221000636?via%3Dihub
https://www.maxperutzlabs.ac.at/fileadmin/user_upload/VCDI/News/COVID19_Testing_VCDI_v1.1.pdf

Brodi
26.3.2021 20:08
Antworte auf  Brodi

Abschließend noch ein Zitat der EC (https://ec.europa.eu/docsroom/documents/40805/attachments/1/translations/en/renditions/native) vom 16.04.2020 (S29 General): “Es besteht eine deutliche Diskrepanz zwischen den derzeit vorhandenen oder gemeldeten Qualitätsinformationen über COVID-19-Tests/Geräte und den oben genannten Leistungskriterien, die auf den Grundsätzen der guten analytischen (Test-)Praxis entsprechenden internationalen Normen wie ISO/IEC 17025 und ISO 15189 beruhen.”

Fuchur
26.3.2021 22:37
Antworte auf  Brodi

Danke! Ich bin leider nur Mathematiker 😉

Brodi
26.3.2021 20:03
Antworte auf  Brodi

Hier noch die Links zur “Gurgelstudie”:
SOP: https://www.maxperutzlabs.ac.at/fileadmin/user_upload/VCDI/News/COVID19_Testing_VCDI_v1.1.pdf
Bewertung der “Positiven” in SupFig 2a: Target N und ORF1b beachten (ct > 40):
https://ars.els-cdn.com/content/image/1-s2.0-S2666776221000636-mmc1.pdf

Jetzt: der Pilnacek Laptop!

Denn: ZackZack bist auch DU!