Samstag, Mai 25, 2024

Sebastian Kurz erhält »Freiheitspreis der Medien«

Das ist ein Unterüberschrift

Die bayrische „Weimer Medien Group“ verleiht Sebastian Kurz den „Freiheitspreis der Medien.“ Dessen Stifter steht der ÖVP nahe.

 

München, 15. April 2021 | Beim diesjährigen Ludwig Erhard-Gipfel (LEG), einem Vernetzungstreffen für Politik und Wirtschaft, erhält Sebastian Kurz den „Freiheitspreis der Medien“. Veranstalter des Gipfels und Stifter des Preises ist die wirtschaftsnahe „Weimer Medien Group“, ein bayrisches Verlagshaus.

Ihr Chef Wolfram Weimer war im April 2019 Stargast beim Mandatare-Treffen von ÖVP-Klub und politischer Akademie gewesen. In seiner Keynote hatte Weimer vom „Comeback der Bürgerlichen“ gesprochen. Man müsse „das Wertegerüst unserer christlichen und sozialen Tugenden neu definieren“, sagte der Verleger. Zahlreiche österreichische Medien berichteten am Donnerstag über die Preisverleihung. Das Naheverhältnis zwischen Weimer und der ÖVP wurde dabei nicht thematisiert.

Verliehen wird der Preis am 11. Mai. Die Veranstaltung findet virtuell statt, Griechenlands Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis wird die Laudatio halten. Hauptsponsoren des LEG 2021 sind neben T-Mobile, Hypo-Bank und Siemens auch der französische Pharmakonzern Sanofi und Audi. Sanofi hatte mit der EU einen Liefervertrag über 300 Millionen Dosen seines Corona-Impfstoffs abgeschlossen, die Lieferung verzögert sich jedoch. LEG-Veranstalter Wolfram Weimer hatte sich in der Vergangenheit gegen den verpflichtenden Ausstieg aus Verbrennungsmotoren stark gemacht.

Der Preisträger des Vorjahres, Fürst Albert von Monaco mit Wofram Weimer. Bild: APA Picturedesk

„Skandale, Amigos und Wiener Filz“

Die Jury des heuer zum siebenten Mal vergebenen „Freiheitspreises“ begründete die Verleihung an Kurz damit, dass der österreichische Kanzler sich „in seiner politischen Laufbahn immer wieder als Brückenbauer“ erwiesen habe. Diese Ansicht dürfte innerhalb der deutschen Medien nicht mehrheitsfähig sein. SZ-Redakteur Oliver das Gupta ließ wissen, dass hinter dem „Friedenspreis“ nicht „die Medien“, sondern lediglich die “Weimer Gruppe” stünde. Das ZDF-Auslandsjournal widmete Sebastian Kurz am Mittwoch einen kritischen Beitrag unter dem Titel „Skandale, Amigos und Wiener Filz“. Kurz habe sich „über Jahre ein Netz aus Seilschaften gestrickt“. Es war der jüngste einer Reihe kritischer Beiträge über Kurz, die in den letzten Wochen in den deutschen Medien erschienen waren.

Der LEG versteht sich als „Jahresauftakt der Entscheider“, bei dem sich die „Elite aus Wirtschaft du Politik“ treffe. Man erhoffe sich von der Veranstaltung „kleinere Gesprächsrunden, bei denen man vertraulich über bestimmte Sachverhalte diskutieren kann“, sagte der Vorstandssprecher der Hypo-Bank, Michael Didierich. Neben einer großen Mehrheit konservativer Politiker, darunter Bayerns Ministerpräsident Markus Söder, Friedrich Merz oder der deutschen Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer treten auch vereinzelt sozialdemokratische Politiker wie SPD-Generalsekretär Lars Klingenbeil und der Abgeordnete Karl Lauterbach, und die Grünen-Abgeordnete Katrin Göring-Eckardt auf.

SPÖ-Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch nannte die Auszeichnung „schlichtweg absurd“. Sebastian Kurz betreibe “Orbanisierung.” Der Kanzler untergrabe “fortlaufend die Säulen unserer Demokratie” und attackiere Rechtsstaat und Pressefreiheit.“ FPÖ-Generalsekretär Michael Schnedlitz bezeichnete die Verleihung des Preises an Kurz als “Peinlichkeit”. Gerade Kurz, der “sich mit 210 Millionen Euro Sonderförderung die österreichische Medienlandschaft” gekauft habe und “mit täglichen Anrufen Österreichs Journalisten unter Druck setzt”, habe mit Freiheit nichts am Hut.

(tw)

Update: Die Stellungnahmen der Opposition wurden um 13:55 ergänzt.

Titelbild: APA Picturedesk

LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

131 Kommentare

131 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
girasole
16.4.2021 13:20

Also jener Kanzler der großen Meinungsfreiheit und Toleranz, der die Wiener Zeitung – die älteste Tageszeitung der Welt – sterben lässt?

nikita
16.4.2021 11:39

Hilfe……..🙏🙏🙏
Ich zähle auf Böhmermann, Welke, Sterman, Griessemann…………

joseph53
16.4.2021 10:10

Es ist ein absolutes TRAUERSPIEL!

Was soll man dazu sagen – Kurz ist in der Gunst der österreichischen Strohköpfe angeblich um 2 % gestiegen.
Wieviel mag der gekaufte Preis dazu beigetragen haben???

Wenn ich dieses Land insgesamt nur etwas weniger schätzen würde, müßte ich es den wenigen ehrlichen und verantwortungsvollen Ärzten nachmachen – und nach Tansania auswandern!

CrisesWhatcrisis
16.4.2021 9:18

Der Kurz erhält also einen Preis. Einen Preis “als Brückenbauer Europas und Kommunikator der Freiheit”!

Das ist durchaus angemessen und längst überfällig.

Allerdings nur unter der Voraussetzung, dass Orwell’s Newspeak auch konsequent zu Ende gedacht und schon real umgesetzt wurde. Wo das “Liebesministerium” für Justiz zuständig ist, das “Friedensministerium” für Kriegsführung und das “Wahrheitsministerium” für die Politische Lüge.

Der Kurz erhält also einen Preis für “Freiheit”:
“Das Konzept von Freiheit im politischen Sinne oder das Wort frei im Sinne von aktiver Handlungs- und Entscheidungsfreiheit gegenüber bestehenden Handlungs-Möglichkeiten wurden entfernt und bedeutet lediglich ohne Behinderung durch etwas (zB frei von Läusen, frei von Unkraut).”(Wiki)

Genau hier halten wir bereits.
Doppelplusgut für Quaksprech.

Hermann_Geyer
16.4.2021 8:57

Meine Theorie zur ÖVP
https://zackzack.at/2021/04/15/sebastian-kurz-erhaelt-freiheitspreis-der-medien/#comment-27799
noch ein bisschen weitergesponnen:
Ich werde den Eindruck nicht los, dass diese Neigung, politische Gegner zu bestrafen, aus ihrer christlichen Tradition kommt.
Humanisten haben den Ballast, den der Glaube an Gott mit sich bringt, abgestreift. Sie können sich also ungeteilt auf die Nächstenliebe konzentrieren.
Vor 100 Jahren mag Seipel als Prälat noch ernsthaft an Gott geglaubt haben. Er war einigermaßen kooperativ zu den Sozialdemokraten – vielleicht wegen der völlig neuen Situation.
Ob ein Machtbesessener wie Dollfuß an Gott geglaubt hat kann ich nicht beurteilen. Aber wenn ja hat ihn “Gottes Schweigen” dazu motiviert, selber die Unbotmäßigen zu bestrafen – sozusagen in göttlichem Auftrag. Und wenn nein, erst recht, weil er mit Gottes Hilfe ja ohnehin nicht rechnen konnte.

Hermann_Geyer
16.4.2021 8:58
Antworte auf  Hermann_Geyer

Fortsetzung: Diese Art Sendungsbewusstsein (bei Kurz wohl längst ohne Gottesbezug) scheint mir immer noch eine tragende Rolle zu spielen.
Und derartiges sehe ich bei linken Parteien überhaupt nicht, in der FPÖ eigentlich auch nicht.

Hermann_Geyer
16.4.2021 8:35

Interessant könnte noch werden, ob von Kurz eine Empfehlung für Söders Kanzlerkandidatur sozusagen als Gegenleistung gekommen ist. (Für sehr wahrscheinlich halte ich das aber nicht, weil neben der CSU ja auch andere Kräfte aus D in dem Verein sind. Und wenn, dann könnte Kurz sowas wohl nur “intern” (also nicht öffentlich) machen.)

Kathreinerle
16.4.2021 8:08

Wieviel Steuergeld hat er denn dafür springen lassen. Die hunderte MIo für Eigenwerbung und Medienbestechung hätte er besser in mehr Pflegekräfte und Intensivbetten investiert als in seine Selbstbeweihräucherung.

Summasummarum
16.4.2021 6:37

https://www.aej.org/page.asp?p_id=818
Die Reporter ohne Grenzen werden sich über den Preisträger vermutlich auch ein bissl wundern…

Zuletzt bearbeitet 3 Jahre zuvor von Summasummarum
Prokrastinator
16.4.2021 0:42

https://www.zdf.de/politik/auslandsjournal/210414-skandale-amigos-und-wiener-filz-100.html

https://www.blick.ch/ausland/oesi-korruptionsaffaere-wird-schluepfrig-2500-penis-fotos-auf-handy-von-kurz-intimus-id16461943.html

Dieses Image kriegt der nie wieder gebügelt…..;))))) Das macht die Runde durch ganz Europa. Ich mein, was kann es auch besseres geben, wenn “die da oben” so dermaßen dämlich sind? Lachen tut jeder gern, besonders über Andere. Die Buberlpartie drängt sich der Welt geradezu auf….

Hums
16.4.2021 0:14

Dem ist aber auch gar nichts zu blöd Eine Lachnummer.

siegmund.berghammer
15.4.2021 20:28

Heute im Fellner-TV Cap und Westenthaler, deren Analysen nicht ganz falsch sein dürften. Allerdings ist bei Wolfgang Fellner zu beobachten, wie verkrampft er den Gesegneten letztendlich doch immer wieder verteidigt. Welchen Grund es dafür geben könnte, dass Herr Fellner die türkis/grüne “Familie” immer wieder verteidigt, erschließt sich für mich nicht. Allerdings einen klitzekleinen Grund dürfte es dann doch geben, das wird doch nicht die Medienförderung sein? Es gilt natürlich die Unschuldsvermutung……..

Prokrastinator
15.4.2021 23:43
Antworte auf  siegmund.berghammer

Sie sagen es….es sind 1000e von Gründen…..

scanst
15.4.2021 19:29

Bei allem Respekt, aber mit der Aufmachung “Freiheitspreis der Medien” fühle ich mich verars..t. Wenngleich ich persönlich noch nie der ÖVP nahe gestanden bin, hätte ich die Wähler dieser Partei und dieses Mannes doch großteils für grundsätzlich intelligente und selbst entscheidende Menschen gehalten, die im Stande sein sollten, einen Regierungschef zu stellen, der die Grundpfeiler der Demokratie und der persönlichen Freiheit aufrecht erhält. Mich wundert einmal mehr, dass Herr Kurz Zustimmung findet.

Hermann_Geyer
15.4.2021 20:05
Antworte auf  scanst

Ich habe lange gebraucht, zur ÖVP ein ungutes Gefühl zu entwickeln – und viele Jahre konnte ich nicht recht benennen, weshalb. Heute glaube ich es zu wissen.
Entlarvend war die Sperre des Augartens durch Köstinger vor einem Jahr. Eine Aktion, die niemandem genützt hat, und sogar den Wiener ÖVP-Sympathisanten das Leben etwas erschwerte. Aus meiner Sicht also lupenreine Niedertracht: wir zeigen dem roten Wien, wer stärker ist. Das sprichwörtlich österreichische “Hackl ins Kreuz”.
Derart parteilich-destruktiv kommt mir so ziemlich das ganze türkise Herumlügen und Agieren vor.
Wenngleich ich einzelne Schwarze (wie etwa F. Fiedler) für hochanständig halte und mich wundere, wie sie es in der ÖVP aushalten.

Sosindwirdoch
15.4.2021 22:43
Antworte auf  Hermann_Geyer

Mir fallen 2 anständige ÖVPLER ein:
Mitterlehner
und
Karas

Sonst keiner, Frauen sowieso keine

Prokrastinator
15.4.2021 23:45
Antworte auf  Sosindwirdoch

Busek

nikita
15.4.2021 22:11
Antworte auf  Hermann_Geyer

Sogar Rauch-Kallat, die mir persönlich sehr unsympathisch ist, die Kurz immer unterstützt hat, hat sich in der ORF Diskussion offen gegen ihn gestellt und sein Verhalten kritisiert.

Hermann_Geyer
15.4.2021 20:44
Antworte auf  Hermann_Geyer

Eigentlich eine Art Brunnenvergiftung, die sich ziemlich durchziehen dürfte seit Dollfuß.

Surfer
15.4.2021 19:08

Und Erdowahn wird für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen…
Genau so bescheuert wie dieses konservative A kriechen ihresgleichen.

Helmut1971
15.4.2021 18:56

Frag mal..in die Runde.. weiss jemand ob der einen Autoführerschein hat? Der Gesalbte

Zuletzt bearbeitet 3 Jahre zuvor von Helmut1971
Samui
15.4.2021 19:21
Antworte auf  Helmut1971

Der hat seine Susi… die führt ihn wohin auch immer.
Quasi eine Angestellte 😉

Antiagingwoman
17.4.2021 10:12
Antworte auf  Samui

Bestimmt mit einer gold card ausgestattet zum shoppen, ja das kostet wenn man eine nur zum Schein hat 🙉🙉🙉

Helmut1971
15.4.2021 19:33
Antworte auf  Samui

Meine das ernst! Du behauptest, das geistige Hirn von Österreich ist nicht mal fähig eine Lenkerberechtung zu erlangen ?. Ein Witz jetzt oder?..

Bastelfan
15.4.2021 22:49
Antworte auf  Helmut1971

Es gibt genug wiener, die keinen führerschein brauchen.
Als geilofahrer wird er ja wohl einen haben, oder er spielte nur kühlerfigur.

Helmut1971
15.4.2021 19:05
Antworte auf  Helmut1971

Oder lässt der sich allen ernstes mit der Blümel Frau samt Laptop spazieren fahren

Kamille
15.4.2021 18:32

orban wollte nicht und erdogan hat keine Zeit.

nikita
15.4.2021 22:13
Antworte auf  Kamille

👍👍

hr.lehmann
15.4.2021 18:34
Antworte auf  Kamille

😀😀

hr.lehmann
15.4.2021 17:59

Deutsche Preisverleihungen in der Vergangenheit sind wohl an Absurdität nicht zu überbieten. War ja schon sehr Skuril dass ausgerechnet ein geistiger Tiefwurzler wie Andreas Gabalier den Karl Valentin Orden überreicht bekam, ein Selbstdarsteller der mit Humor und Selbstironie ungefähr so viel am Hut hat wie Ursula Stenzel mit der Hausbesetzerszene in Wien. Oder weiters der ECHO Preis für Farid Bang, einem Musikgenie, dessen Esprit in seinen Texten nicht mal an das Niveau von WC Graffitis herankommt. Dass aber Sebastian Kurz nun den Freiheitspreis für Medien erhält, wo er gerade dabei ist die Pressefreiheit in Österreich völlig abzuwürgen, nach Vorbild von Viktor Orban, schlägt das Fass den Boden aus. Das beinhaltet ungefähr so eine Logig, wie wenn man jetzt Donald Trump zum weltweiten Mee too Sprecher für Frauen erklären würde.

Zuletzt bearbeitet 3 Jahre zuvor von hr.lehmann
joseph53
16.4.2021 9:53
Antworte auf  hr.lehmann

Natürlich hast Du in manchem recht!

Aber eine Anmerkung muß ich loswerden – mir ist ein Tiefwurzler wie Andreas Gabalier, der zu seiner Meinung und zu seinem Pariotismus steht wie eine Lärche, 10 x lieber wie geistige Tiefflieger a’ la Lehmann, die ihre Fähnchen in den Wind hängen, um ihre vermeintlichen linksideologischen Freunde und Gutmenschen nicht zu vergraulen!

joseph53
16.4.2021 10:19
Antworte auf  joseph53

… natürlich ist “Patriotismus” gemeint …

nikita
15.4.2021 22:15
Antworte auf  hr.lehmann

👏👏👏

Samui
15.4.2021 18:06
Antworte auf  hr.lehmann

Volle Zustimmung…

Hermann_Geyer
15.4.2021 18:05
Antworte auf  hr.lehmann

Ich versteh es jetzt aber: Kurz hat die Medien von der Pressefreiheit befreit!
(Kann ja lästig sein, nachdenken zu müssen, was man schreiben könnte.)

nikita
15.4.2021 22:22
Antworte auf  Hermann_Geyer

Danke für die Erklärung, ich sah alles falsch. Sorry, aber ich bin nicht gesalbt.

mrsmokie
15.4.2021 17:53

Sorry, aber: Hahahahahahahahahaha

MandersischZeit
15.4.2021 17:23

Der Preis kommt nicht von den deutschen Medien.
Sondern von der „Media Group“.
Details bitte dem Internet zu entnehmen.
Er hat sich quasi selbst geehrt.

Hermann_Geyer
15.4.2021 18:07
Antworte auf  MandersischZeit

So wie sich Napoleon selbst gekrönt hat.
Das ist halt die Liga, in der er spielt….

nikita
15.4.2021 22:26
Antworte auf  Hermann_Geyer

Das ist in der ÖVP so üblich, die schreiben doch auch ihre Arbeitsplatzanforderungen selbst.

M.R.R.
15.4.2021 18:24
Antworte auf  Samui

Danke, gestern schon gesehen 👍
Daraus ist zu erkennen was die Deutschen “wirklich” denken 😉

hr.lehmann
15.4.2021 18:28
Antworte auf  M.R.R.

Tja, da wirds wohl keine Einladungen zu Talkshows mehr geben für unseren Strahlekanzler. Bleibt nur noch der Fellner 😢

Nordicman
15.4.2021 17:46
Antworte auf  Samui

Danke. Würgggg

Zuletzt bearbeitet 3 Jahre zuvor von Nordicman
Hautschi
15.4.2021 17:18
Antworte auf  Samui

Danke für den Tipp……..Ohne Worte…auch ich!

deinWetterfrosch
15.4.2021 16:54

Deine Medien sind frei
Und Österreich neutral.

Zuletzt bearbeitet 3 Jahre zuvor von deinWetterfrosch
veltliner
15.4.2021 16:23

ist heute 1. april, hab ich 2 wochen verschlafen?

Huabngast
15.4.2021 16:05

Was sagt man dazu? Was ist die Leistung? Ist mir da ´was entgangen?

M.R.R.
15.4.2021 18:27
Antworte auf  Huabngast

Nein, nein, alles gut 😉, unser Erlöser hat nur getan was er immer tut, er hat sich bei seinen Freunderln um unser Steuergeld eine Ehrung gekauft 👍

hr.lehmann
15.4.2021 18:31
Antworte auf  M.R.R.

Hat mal geheissen, wir sind Kanzler! Jetzt sind wir auch noch Preisträger für Medienfreiheit! Wir können uns glücklich schätzen.🙂

nikita
15.4.2021 22:28
Antworte auf  hr.lehmann

Und den Messias haben wir auch schon.

Hermann_Geyer
15.4.2021 18:08
Antworte auf  Huabngast

Er hat die Medien davon befreit, nachdenken zu sollen.

Hoedspruit
15.4.2021 16:05

Lächerlich!

Myolnir
15.4.2021 15:40

Vielleicht hätte man auch den Preisträger des Vorjahres nennen sollen:
Erdowahn

Hautschi
15.4.2021 15:47
Antworte auf  Myolnir

….und 2022 wirds dann salvini

M.R.R.
15.4.2021 18:29
Antworte auf  Hautschi

Bzgl Medienfreiheit plädiere ich für Orban

hr.lehmann
15.4.2021 18:23
Antworte auf  Hautschi

Nein, der ist schon vorgemerkt für den alternativen Nobelpreis für Menschenrechte. ( Amnesty I. protestiert zwar noch aber…)

Nordicman
15.4.2021 15:48
Antworte auf  Hautschi

Da muss er sich aberr anstrengen. Vielleicht holt ihn sich Berlusconi?

Zuletzt bearbeitet 3 Jahre zuvor von Nordicman
Hautschi
15.4.2021 15:33

Ich denke, die “Weimer Medien Group” gehört auch zur “Familie”

Apollo11
15.4.2021 15:25

Das ist wohl das allerletzte, der hätte einen Preis für gesteuerte Medien bekommen sollen, mit dem Titel der Weg von einer Demokratie in die Diktatur. Wenn heut zu tage so Journalismus ist, dann brauchen wir keine Zeitungen mehr.

Myolnir
15.4.2021 15:41
Antworte auf  Apollo11

“Gelenkte Demokratie” ;-))

siegmund.berghammer
15.4.2021 16:13
Antworte auf  Myolnir

Frei nach Mei Mei – “am äußersten Rand der Demokratie”…….

Hermann_Geyer
15.4.2021 18:14
Antworte auf  siegmund.berghammer

Wer steuert dieses Weib?

Bastelfan
15.4.2021 22:56
Antworte auf  Hermann_Geyer

Der no tax verein.

limo
15.4.2021 15:23

Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen….. wo Bitteschön saugen die Luft an???

Urigubu
15.4.2021 15:18

Bemerkenswert wie die “Mächtigen” sich die “Werte” der Leute aneignen.
IN Prinzip wäre es ja egal. Beim Kinderfaschingsfest werden auch Preise für das beste Kostüm, oder dem tapfersten Ritter vergeben. Diese Leute bekommen aber Öffentlichkeit, und wir müssen das lesen.

Summasummarum
15.4.2021 15:16

Soll er haben. Der Preis hat durch ihn das Niveau des “Goldenen Ohrwaschlkaktus” erreicht.

Nordicman
15.4.2021 15:51
Antworte auf  Summasummarum

Vielleicht ist dieser Preis sowas ähnliches wie die goldene Himbeere für ähhh,…wie nennt man diese Gattung eigentlich?

Strongsafety
15.4.2021 14:59

Ich würde mich zutiefst genieren. Haben alle Politiker spontanen Hirnverlust erlitten?

Flatulenzia
15.4.2021 14:48

Bitte wo kann ich die Seeligsprechung für Herrn Kurz bestellen? Amazon oder hat wer einen Tipp?

Bastelfan
15.4.2021 22:59
Antworte auf  Flatulenzia

Ask the figl family.

Sosindwirdoch
15.4.2021 22:48
Antworte auf  Flatulenzia

Der Weg über die Bischofskonferenz ist momentan blockiert

Helmut1931
15.4.2021 15:01
Antworte auf  Flatulenzia

Mal abwarten vielleicht gibt Albert von Monaco diesen „Schandpreis“ wieder zurück. Schade daß die Verleihung nur virtuell stattfindet. Einen SHITSTORM DAGEGEN SOLLTEN WIR ALLE MITTRAGEN!

Hermann_Geyer
15.4.2021 15:17
Antworte auf  Helmut1931

Gorbatschow hat ihn auch gekriegt

Danilo
15.4.2021 16:02
Antworte auf  Hermann_Geyer

Kurz hat Orban überholt!
Orban stand heuer auch zur Wahl, gegen Kurz war Orban, nach Abwägung aller Verfehlungen, dann aber chancenlos!

Hermann_Geyer
15.4.2021 18:16
Antworte auf  Danilo

Wir sollten es positiv sehen… (speib)

Hermann_Geyer
15.4.2021 14:50
Antworte auf  Flatulenzia

Bischofskonferenz (kath.) probieren

Strongsafety
15.4.2021 15:00
Antworte auf  Hermann_Geyer

Die scheixxen sich schon an. Vollgas.

Hermann_Geyer
15.4.2021 18:17
Antworte auf  Strongsafety

Schnapserl hilft vielleicht.

Nordicman
15.4.2021 14:47

Wie der Obama den Friedensnobelpreis erhielt! Mir wird schlecht.
Sowas kann man nicht erfinden.

Hermann_Geyer
15.4.2021 18:19
Antworte auf  Nordicman

Der Obama hat zu dem Zeitpunkt ja eh noch gar nicht viel angerichtet gehabt – zum Unterschied….

Christiania
15.4.2021 14:42

Aprilscherz? Ernstgemeint kann das doch nicht sein.

Unbekannt
15.4.2021 14:40

Die Homies verabreichen sich gegenseitig Preise.

Strongsafety
15.4.2021 15:00
Antworte auf  Unbekannt

Bleibt in der Familie.

selbstgebaut
15.4.2021 14:33

des passt wia die Faust aufs Aug!
des is wia waunnst an Kindaschända an Preis fürs Kindaliabhobn valeihst!!!!
unpackbar, verantwotungsbewusstlos,

selbstgebaut
15.4.2021 14:40
Antworte auf  selbstgebaut

verantwortungsbewusstloses Gesindel

Strongsafety
15.4.2021 15:01
Antworte auf  selbstgebaut

Der war gut 🤣

Hermann_Geyer
15.4.2021 14:32

Immerhin wurde es vorhin in Ö1 (punkteins mit Xaver Forthuber, Gast Rubina Möhring) klar eingeordnet mit CSU / Söder – Connection.
Möhring meinte, kurz solle die Auszeichnung als “Ansporn” verstehen (den er recht nötig hat – war aus dem Kontext ihrer Äußerungen klar.
Als “nicht rechte” Medien wurden explizit Falter und ZZ (“gut recherchiert”!) erwähnt.

Auch sonst mehren sich für mich die Eindrücke, dass in Ö1 manchmal versteckte, manchmal offenere Kritik am türkisen Gehabe kommt…
(Natürlich neben vielen “linientreuen” Meldungen auch.)

Thomas Walach
15.4.2021 14:55
Antworte auf  Hermann_Geyer

War ohenhin eine tolle Sendung. Höre sie gerade neben der Arbeit.

Hermann_Geyer
15.4.2021 15:18
Antworte auf  Thomas Walach

ja, also in dem Fall eine richtige Ausnahmeerscheinung

Fuchur
15.4.2021 22:41
Antworte auf  Hermann_Geyer

Ich glaube, die bei Ö1 sind aufgewacht. Wobei ich dazusagen sollte, dass ich das –nach einem Jahr– viel differenzierter sehe. Denn so einfach ist es nicht, richtig zu filtern. Den “Nerv” der Menschen zu treffen und nicht nur der Gruppen, die am lautesten schreien …

Ob dieser Vergleich hinkt, weiß ich nicht: Im Sinne von Bruno Latours Dreieck “Gesellschaft — Politik — Wissenschaft” stelle ich mir Journalist*innen wie “Ärzt*innen der Gesellschaft” vor. Und Wissenschafts-Journalist*innen wären dann quasi “Fachärzte” …

Bastelfan
15.4.2021 14:28

Jö schau, der furzinger.

samhain
15.4.2021 14:18

LOL … Korruptionäre aller Länder vereinigt euch.

Merlin
15.4.2021 14:04

Ich habe jetzt ganz schnell auf den Kalender geschaut ob heute der 1.April ist! Das wäre der perfekte Aprilscherz gewesen …

Aber leider übertrifft die Realität in der Gegenwart jeden guten Aprilscherz aus der Vergangenheit.

Sebastian Kurz und ein „Freiheitspreis“? Das kann wohl nur ein Preis dafür sein, dass Herr Kurz so mutig war und es gewagt hat sich die Freiheit zu nehmen im Wahlkampf zu versprechen dass er vieles anders und besser machen wird. Nur, in der Realität kam es dann aber ganz anders.

MeineHeimat
15.4.2021 14:08
Antworte auf  Merlin

Dann wäre doch wohl besser der “Realitätspreis ala Luftschlösschen” der richtige Preis?

Sosindwirdoch
15.4.2021 14:14
Antworte auf  MeineHeimat

Oder der Preis für totale selbstüberschätzung und -erhöhung

Merlin
15.4.2021 14:04

Weiters, dass er sich die Freiheit genommen hat in seiner Regierungszeit kein Interesse für das Parlament zu zeigen, sondern großteils nur daran interessiert war die Macht der ÖVP im ganzen Land auszubauen, koste es was es wolle. Und letztlich hat er sich auch die Freiheit genommen die Verlogenheit in der Politik salonfähig zu machen.

Wenn man sieht, in welchem katastrophalen Zustand sich derzeit die ÖVP des Herrn Kurz befindet, so verkommt diese Preisverleihung eher zu einer Farce als zu einem ernst zu nehmenden Ereignis!

Summasummarum
15.4.2021 14:00

Langsam bekommt man ein Gespür, wohin Gelder der Großspender hintransferiert worden sein könnten (ist das deutsch 🙂
Vielleicht kommt die Finanzpolizei bei der Novomatic auf interessante Erkenntnisse.

Bastelfan
15.4.2021 13:57

Wo kriegt man den zu kaufen?

Pat
15.4.2021 13:52

Was hat der Preis gekostet?

Nordicman
15.4.2021 14:44
Antworte auf  Pat

Unsere Freiheit 🙂

Summasummarum
15.4.2021 14:01
Antworte auf  Pat

Ein schönes Foto.

Prokrastinator
15.4.2021 14:02
Antworte auf  Summasummarum

Einen Vorstandsposten

Samui
15.4.2021 13:42

Des kannst ned erfinden….

geri
15.4.2021 13:33
June
15.4.2021 13:27

Ich musste soooo lachen …. na gratuliere dem Herrn Kurz also eigentlich seinem PR Team welches das alles durch Vergabe von Geldern möglich gemacht hat 🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣 wer das noch wirklich glaubt hat keine Schulausbildung genossen und glaubt auch noch ans Christkind

siegmund.berghammer
15.4.2021 13:22

Der Gesalbte ist ein “Brückenbauer”. Das kannst nicht erfinden!🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣

Prokrastinator
15.4.2021 13:10

Hahahahahahahaha……;)))

YMMD!!!!
Besser hätte sich die “Elite” nicht entblößen können.
So, und jetzt haben wir alle herzhaft gelacht, damit etwas für unsere Gesundheit getan, und jetzt wenden wir uns wieder dem Wesentlichen zu und überspringen diese Nebelgranate…;)))

Helmut1971
15.4.2021 13:02

Last ihm die Freude, bald hat der nix mehr zu lachen wenn er sein ÖVP Handy rausrücken muss

M.R.R.
15.4.2021 13:31
Antworte auf  Helmut1971

Hat der überhaupt ein Handy?
Und falls ja, ist es ihm wahrscheinlich nicht erinnerlich 😂😂

Samui
15.4.2021 13:43
Antworte auf  M.R.R.

Hat er…. mit 2500 schönen Bilder drauf. Auf das sieht er immer mit roten Wangen im Parlament.

Hermann_Geyer
15.4.2021 18:38
Antworte auf  Samui

Wahrscheinlich erkennt er alle seine Getreuen sofort an der Physiognomie

M.R.R.
15.4.2021 18:36
Antworte auf  Samui

😂😂👍Aja, stimmt, ich vergaß 😉

Helmut1971
15.4.2021 14:04
Antworte auf  Samui

Falsch..rote Ohren

Bastelfan
15.4.2021 13:58
Antworte auf  Samui

Meinen sie? Ich kann es nicht glauben vom gesalbten.

Hermann_Geyer
15.4.2021 18:41
Antworte auf  Bastelfan

Gesalbt – genau, da haben wir es ja schon.

Samui
15.4.2021 14:31
Antworte auf  Bastelfan

Der ist nur zu feige sich zu outen.

June
15.4.2021 13:30
Antworte auf  Helmut1971

Sie glauben doch nicht dass er irgendetwas muss … dieser Herr Kurz kann nicht zu Fall gebracht werden …Sie sehen wie er sich und seine Buberl im Amt hält

Nordicman
15.4.2021 14:46
Antworte auf  June

Scherz am Rande.
Irrtum sprach der Igel und stieg von der Klobürste.

Helmut1971
15.4.2021 14:43
Antworte auf  June

Glaubs mir..der falsche Messias fällt. Grund werden die 300.000 SMS vom Schmid sein

MeineHeimat
15.4.2021 13:03
Antworte auf  Helmut1971

Noch hat er es nicht ausgefolgt!

Helmut1971
15.4.2021 13:06
Antworte auf  MeineHeimat

Ist mir schon klar, vorher verliert der es in der Donau beim nacktbaden

MeineHeimat
15.4.2021 13:13
Antworte auf  Helmut1971

huch … schnell die Bildchen weg aus meinem Kopf weg weg weg … slimfitbasti nackig an der Donau beim nacktbaden … wahhhh

Bastelfan
15.4.2021 14:00
Antworte auf  MeineHeimat

Na, an busen hat er einen schönen. Ersichtlich auf diversen wanderbildern, ansonsten eher schlaffikörperhaltung.

MeineHeimat
15.4.2021 13:01

Dessen Stifter steht der ÖVP nahe…….
no nanet!
bitte abklären: wieviel vom “Körberlgeld = Steuergeld” hat der Stifter erhalten um das Image des Maturanten aufzupolieren ?

M.R.R.
15.4.2021 13:29
Antworte auf  MeineHeimat

Das mit dem Steuergeld verschleudern ist grad a bisserl blöd, wird “a Gegeng’schäft” g’wesen sein 😉👍

MeineHeimat
15.4.2021 14:07
Antworte auf  M.R.R.

Auch wieder wahr!

M.R.R.
15.4.2021 13:00

Wer erhält den FREIHEITSPREIS DER MEDIEN nächstes Jahr?
Ein Vorschlag für die Jury:
Orban
Lukaschenko
Putin

Beltane
15.4.2021 15:03
Antworte auf  M.R.R.

wer am meisten Geld locker macht

Bastelfan
15.4.2021 14:00
Antworte auf  M.R.R.

Bolsonaro und netanjahu kämen auch in frage.

MeineHeimat
15.4.2021 13:02
Antworte auf  M.R.R.

Der, der mehr zahlt bekommt den Preis nächstes Jahr!

Jetzt: der Pilnacek Laptop!

Denn: ZackZack bist auch DU!