Dienstag, März 5, 2024

Hofer und Kurz planten fliegenden Koalitionswechsel

Das ist ein Unterüberschrift

Insider: Mehrere Treffen Kurz – Hofer – Bonelli. Plan scheiterte am Widerstand des FPÖ-Klubs. Hofer bestreitet Treffen.

Wien, 16. April 2021 | In der türkisgrünen Koalition kriselt es. ÖVP-Chef Bundeskanzler Sebastian Kurz und FPÖ-Chef Norbert Hofer verhandelten über einen fliegenden Koalitionswechsel. Hofer sollte in der Neuauflage von Türkisblau Vizekanzler und Verkehrsminister werden. Zur Planung des Regierungswechsels gab es in den vergangenen zwei Monaten mehrere Treffen zwischen Hofer und Kurz sowie Hofer und Kurz’ Kabinettschef Bernhard Bonelli. Das berichten Insider aus dem FPÖ-Klub und aus der ÖVP.

Der Plan scheiterte am Widerstand des FPÖ-Klubs unter Führung von Herbert Kickl. Am vergangenen Freitag traf sich der Klub zur Vorbereitung der Sondersitzung des Nationalrats. Die FPÖ-Abgeordneten waren sich schnell einig: Ein fliegender Wechsel zu Kurz kommt nicht infrage. Ohne lange Debatte fasste die Klubsitzung auf Antrag von Christian Hafenecker den einstimmigen Beschluss, dass ein fliegender Wechsel in eine neuerliche Regierung mit Kurz ohne vorherige Wahlen abgelehnt wird:

Der Freiheitliche Parlamentsklub möge beschließen: Der Freiheitliche Parlamentsklub spricht sich klar und deutlich gegen einen fliegenden Wechsel und somit gegen eine Regierungsbeteiligung der FPÖ mit der Kurz-ÖVP in der aktuellen Gesetzgebungsperiode aus.

Der Beschluss liegt ZackZack vor. Norbert Hofer wusste offensichtlich, was ihm drohte und blieb der kurzen Klubsitzung, die nach einer Stunde und zwanzig Minuten vorbei war, fern. Pünktlich zum Aufruf der Sondersitzung war er im Nationalrat.

Ein Sprecher von FPÖ-Chef Norbert Hofer sagte gegenüber ZackZack, es sei “unwahr, dass es irgendein Treffen” zwischen Hofer und Kurz oder Bonelli gegeben habe. Der FPÖ-Parteichef schließe die Option eines fliegenden Koalitionswechsels “ausdrücklich” aus und habe das wiederholt öffentlich getan. Warum sah sich der FPÖ-Klub dann genötigt, einen Beschluss zu fassen, um einen Wechsel zu verhindern? Das müsse man den Klub fragen, sagt Hofers Sprecher. Als Reaktion auf die Veröffentlichung von Zackzack, in der Hofer eine “Diffamierungskampagne” sieht, rief der Parteichef die FPÖ per Pressaussendung zu “Ruhe und Einigkeit” auf. Sebastian Kurz war für eine Stellungnahme am Freitag Vormittag nicht erreichbar.

“Hofer kann ja zur ÖVP gehen”

Wie der “Standard” berichtete, sprach FPÖ-Bundesrat Johannes Hübner in einem Podcast auch über eine mögliche Spaltung der FPÖ. Informierte Kreise bestätigen gegenüber ZackZack, dass es im Rahmen der Klubsitzung Diskussionen zu dieser Frage gab.

Im FPÖ-Klub wird jetzt offen diskutiert, wann und wie man sich von Hofer trennen solle. „Er kann ja zur ÖVP gehen. Bei uns hat er seinen Platz verloren“, zeigt sich ein Insider aus dem FPÖ-Klub gegenüber ZackZack überzeugt.

Laut Umfragen hätte Türkisgrün bei Neuwahlen derzeit keine Mehrheit, die geplante Neuauflage von Türkisblau jedoch schon. Der Konflikt innerhalb der Regierung von ÖVP und Grünen war am Dienstag beim Rücktritt von Gesundheitsminister Rudi Anschober offen zu Tage getreten. Anschober hatte beklagt, dass die Pandemiebekämpfung durch “Parteipolitik” behindert worden sei. In seiner Rede bedankte er sich demonstrativ nicht beim Kanzler und dem Koalitionspartner ÖVP. Vergangene Woche hatte der grüne Klub im Plenum des Nationalrats ÖVP-Abgeordneten und sogar Finanzminister Blümel den Applaus verweigert.

(pp/tw)

Update: Die Stellungnahme von Norbert Hofers Pressesprecher wurde um 11:11 ergänzt.

Titelbild: APA Picturedesk

LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

227 Kommentare

  1. HOFER MUSS WEG
    KURZ MUSS WEG
    DIESE BR MUSS WEG !!!

    Wir brauchen unabhängige Medien,
    wir brauchen feste direkt-demokratische Kontroll-Instanzen,
    wir brauchen Transparenz in Politik und Verwaltung!!!

  2. Sollte es Neuwahlen im Herbst geben dann ist der Herr Kurz und seine türkise Gefolgschaft Geschichte. Also kann er nur auf einen fliegenden Wechsel hoffen sonst wird er von den alten schwarzen Abmontiert und wie man hört steht schon eine schwarze Person parat. Alles andere geht sich nicht mehr aus.
    Sollte es so kommen dann ab auf die Oppositionsbank mit den schwarz/türkisen.

  3. Hofer muss weg! Er verrät seine Partei und die Wähler! Kann sich gleich zusammen mit Kurz verziehen – sie können ja dann gemeinsam Bilder schauen…

    • Es wäre schon schön zu sehen dass die ganze braune Scheiße nicht nur FPÖ verlässt, sondern der ganzen Kontinent!

  4. “If you have integrity, nothing else matters. If you don’t have integrity, nothing else matters”.

  5. Ich verfolge seit einigen Monaten ZACKZACK und lese es regelmäßig, übrigens das einzige Medium, das ich regelmäßig verfolge.
    An dieser Stelle auch einmal ein großes Lob und ein großes Dankeschön!

    Ich denke, ihr seid hier zu den Sprachrohren der türkisen Flooding the zone with shit Beidln gemacht worden und habt deren Märchen unter die Leute gebracht. Wohl nicht absichtlich, aber es hat funktioniert wie man sieht.

    Was den Effekt hat, dass die Beidln der Öst. Verbrecher Partei damit 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen haben, denken sie zumindestens.

    1/2

    • 1.) Unruhe in der FPÖ schürren, damit sie bei Neuwahlen möglichst viele geschwächte Gegner haben.
      Denn den Master of Beidln wird dieses “Gerücht” dass der Messias verhandelt hätte, nicht so sehr schaden, wie den Blauen, da sie es sowieso dementieren werden.
      2.) Werden sie dadurch die FPÖ zwingen, dass sie das auch dementieren müssen, um nicht zu implodieren.
      UND damit hätten sie wohl ihr eigentliches Ziel (oder eines der beiden neben FPÖ shreddern) erreicht, nämlich dass sie ZackZack vorführen können und behaupten können dass ZackZack Unwahrheiten verbreitet.

      Keine Unterstellung an Euch, ich denke nur, dass genau das das Ziel der minderbegabten Propagandaschergen war.

      Wenn eine Gruppierung schon einmal zu solchen Mitteln greifen muss, nämlich False Flag Attacken gegen den eigenen Führer in Kombination mit Flooding Austria with Shit, dann steht der Untergang kurz bevor.

      Lasst euch dadurch nicht einschüchtern, macht weiter so!

      2/2

      • *Irrtum” sprach der Igel und stieg von der Kleiderbürste. Ich glaube, da haben Sie sich in etwas verrannt. Glauben Sie wirklich, dass zackzack auf den Türkisling reinfällt? Sorry, Ihren Gedankengang finde ich nicht stringent. Abgesehen davon war ein Klub selten so geeint wie jetzt die FPÖ nach dem Ausritt von Hofer.

        • Schon richtig. Wer die FPÖ kennt, der weiß dass solche Tricks auch zu deren Einigung führen können, ihren Zusammenhalt stärken….. Und blöd ist ZackZack auch nicht. Denen traue ich dabei mehr zu als anderen “Medien” im Land.

          Dennoch finde ich die Nebelgranaten-These nicht abwegig, also durchaus möglich. Wäre ja bei weitem nicht das erste Mal, und letztlich muss man sein hinterfotzigstes Denken auspacken, um diese Burschis richtig einzuschätzen.

          • Für mich ist es nicht abwegig, dass die Boys Gerüchte streuen. Aber dass jemand, der 35 Jahre im Parlament saß, die ganz großen Korruptionsfälle aufgedeckt hat, die Türkisen als Erster durchschaut hat, dann auf so einen Spam reinfällt, ist für mich nicht einmal nach dem 5. Bier denkbar.

          • damit haben Sie beide in gewissem Sinne Recht,
            war auch wie oben geschrieben überhaupt nicht gegen ZackZack gerichtet, die müssen sich zu einem gewissen Grade auch auf ihre Informanten und die Informationen verlassen können…

            ich halte es nur für mehr als denkbar, dass diejenigen von denen die Informationen kommen – Insider aus der FPÖ – einfach zu blöde sind, das zu durchschauen, und sich dementsprechend instrumentalisieren lassen…die glauben ja anscheinend das, was man ihnen vorspielt, selbst
            sprich mit solchen die in der Mitte der Nahrungskette stehen, hat man leichtes Spiel

          • Wenn ich Sie richtig verstanden habe, streuen die Türkisen Gerüchte mit dem Ziel, die FPÖ zu spalten, diese durchschaut das nicht und zackzack fällt darauf herein. Ich gehöre nicht zu seiner Zielgruppe, aber so deppert ist Kickl wirklich nicht. Ihre Punkte 1 und 2 halte ich für ein Wunschdenken. Der FPÖ-Klub hat bereits vor einer Woche geschlossen gegen einen fliegenden Wechsel gestimmt und ist NICHT implodiert, daneben kamen Infos auch von ÖVP-Insidern. Schade, dass man manchmal interessante Diskussionen nicht im RL führen kann. Wenn ich den Gedankengang von jemandem absolut nicht nachvollziehen kann, macht es mich irgendwie unrund und ich möchte mehr erfahren. Sie, ich, wir alle werden sehen, was wir sehen werden 🙂

          • Gerüchte alleine würden dafür sicher nicht reichen denke ich.
            Niemand hat gesagt dass es keine Treffen oder ähnliches gab, meistens werden “Verhandlungen” als Scheinverhandlungen geführt, mit welchem Ziel auch immer.
            Je nach Ausgang und je nachdem wie weit man den Gegenüber hat, folgen dann die nächsten Punkte.
            Verhandlungen sind nur ein Mittel zum Zweck, um etwas zu erreichen oder jemanden etwas glauben zu lassen… was auch immer
            dieses Spiel ist so alt wie die Politik selbst

          • soll heißen, denen traue ich so ein Possenspiel zu, dass sie auch Verhandlungen faken
            die Endpunkte werden sie im Vorhinein klar definiert haben, und die werden aus ÖVP Sicht sicher nicht fliegender Koalitionswechsel gelautet haben, so dumm sind die auch nicht
            die Strategie kann in deren dzt. Situation eigentlich nur mehr alles oder nichts lauten, dessen sind sie sich glaube ich bewusst
            und so wie es aussieht legen sie es auf alles an, siehe Propaganda der letzten Tage, denn 9 von 10 kriegen nur diese Propaganda mit, das darf man nicht vergessen

          • Tricks können nie zu Frieden führen. Tricks, sind ein Täuschungsmanöver für Macht.
            ….und hinterfotziges denken, liegt in deiner Macht, und nicht bei zackzack.

      • Ende Gelände…mit Menschen ideologisch gesteuert ähnlich der Fpö wird es nie Frieden geben, und leider, sind die Övp nicht anders.

    • Aha, denken sie das. Schlimm ist es für Männer, wenn sie ihren Penis posten.

      • Warum dürfen die Männer nicht ihren Penis posten. Frauen dürfen doch auch Huren sein, und posten.

        Klar, der Kurze und so weiter. Die christlichen tun lieber einen Orgasmus unterdrücken.

        • Klar, am Diensthandy geht sich sowas nicht aus.
          Der Kurz lebt es vor…am besten kein Diensthandy benützen, keinen Dienstlaptop haben, und jeder ist raus aus der Geschichte.
          Nur ein Diensthandy ist dafür da, das man privates von dienstlichen Unterscheiden kann.

          • ?? falscher Thread oder indirekte Bestätigung durch Flooding the zone with shit?

  6. Der kleine Kurac sieht so einen Schachzug als allerletzte Chance Kanzler zu bleiben, denn bei Neuwahlen ist ER mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht mehr dabei.

    • Ich sag immer Culo. Aber Kurac ist auch saugut.
      Ob er bei Neuwahlen nicht mehr dabei ist?
      Bin ich mir leider nicht sicher. Die ÖVP dürfte eine Menge Gestalten wie Kurac in ihren Reihen haben.
      Wöginger, dann der Deix typ …
      Da kann auch noch Schlimmeres nachkommen.

    • Sag’ mal so: Es könnte sein, dass Kurz langsam vermutet, dass das “Licht am Ende des Tunnels” der Wütende Mob ist, der sich mit Heugabeln und Fackel bewaffnet langsam aber sicher auf sein “Schloss” zubewegt ..

      • Oh, ich schließe meine Augen … welch erfreuliches Bild.
        Danke für den schönen Moment.

  7. Das wahre Gesicht der Blauen.
    Die waren nie anders.
    Haben es ja auch oft genug bewiesen. Regierungsunfähig

    • Finde ich eigentlich gut, dass die Blaunen in keiner Regierung was zu suchen haben.

    • Gege!
      Da bitte ich um ein umfassenderes Urteil.
      Spö, Grüne sind doch nichts, aber auch gar nichts besser. Es gibt keinen meßbaren Unterschied bei diesen …… ich verkneifs mir.

      Wenn es um die Macht geht, darf man keinem Menschen trauen, sondern muß alle Fesseln der Verfassung anlegen.

      • Da gibt es sogar einen sehr messbaren Unterschied zwischen rot, grün, neos einerseits und FPÖ andfererseits.

        • Im Prinzip gehören alle Politiker einer verkommenen Bagage an.

          Zurzeit sind ÖVP und GRÜNE
          eindeutig die Schlimmsten!

  8. Um 14:44 machte Thomas Melchior eine OTS, in der er dies als “Falschmeldung” tituliert und sich “unabhängige” Medien dieser Geschichte nicht bedienen sollten. Danach kommt ein Anschuldigungsabsatz gegen zackzack.

    https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20210416_OTS0144/vp-mediensprecher-melchior-unabhaengige-medien-sollten-nicht-die-verschwoerungstheorien-des-pilz-blogs-zackzack-verbreiten

    So und nun fragt sich, wer Falschmeldungen rausgibt. Der Kanzler, dem “zusätzl-ich” so nebensächl-ich vorkommt, dass es als Synonym für “vorgezogen” herhalten kann. Biontech musste den Kanzler korrigieren. Aber das ist egal. Falsch ist offebar nur, was die anderen Wahres über die NVP herausbringen.

    • Absurde OTS. Es gibt keine unabhängigen Medien, die sich von Herrn Melchior vorschreiben lassen, welche Geschichten sie bringen sollen und welche nicht. Und für die abhängigen braucht er keine OTS.

      • Ja, dieser Passus hat mir auch gefallen. 🙂 Unabhängige Medien sind laut Melchior jene Medien, die von ihnen abhängig sind.

    • Wenn ein Politiker etwas verzweifelt als Falschmeldung tituliert kann man getrost annehmen, dass es keine Falschmeldung, sondern die reine Wahrheit war.

      • Da erinnert man sich auch an den türkisen Spin “Hacken, Absaugen von Daten, manipuliert wieder in den Server schieben, den Angriff auf die Demokratie”, als Beweismittel zur Vertuschungsaktion der Wahlkampfkosten aufgetaucht sind.

    • Was ist eigentlich mit der türkisen Frau Schwarz los? Die komischen Aussendungen (Verwechseln WKStA mit StA beim Anpatzen) kamen immer von ihr, jetzt offensichtlich auf Tauchstation. Die Lage dürfte ernster sein als gedacht, jetzt müssen wieder die harten Kerle ran: Hanger, Melchior.

    • Bezeichnend wie man sich bemüht, es von vornherein als Verschwörungstheorie brandmarken. Man schießt offenbar bereits auf jeden einzelnen Spatzen mit der größtmöglichen Kanone.
      Man ist offensichtlich in Panik

      • So ist es. Das ist das Bezeichnende. Wo sind die Belege für die Verschwörung? Für welche Partei arbeitet zackzack nach türkiser Anschauung?

        Auf den Umstand, dass der FPÖ-Club einen solchen Beschluss fasste, wurde nicht eingegangen. Und schon gar nicht darauf, dass sich der FPÖ-Club dazu genötigt sah: denn wozu sonst den Beschluss fassen?

        Dass Hofer dementiert, dass er mit Kurz nicht darüber gesprochen, ist auch klar. Und wenn ich irgendwo lese, dass Bonelli, Hofer und Kurz sich zu dritt trafen, um das zu besprechen, ohne dass die sonst so Klagsfreudigen gar nicht mit Klage drohen, kann ich annehmen, dass diese Treffen stattgefunden haben. Mit genau diesen Inhalten.

  9. VdB wird auch hier solange zuschauen bis die Wiedervereinigung gelungen ist. Ein Wahnsinnskanzler und ein schwacher Präsident werden bleibende Schäden hinterlassen.

  10. Und wen jetzt Kogler und seine halbtürkisen Sippe nicht endlich einen kurswechsel starten sind sie toter als tot….
    Keiner will mehr mit der türkisen Sekte ausser Typen wie Hofer… (Kogler, Maurer, Zadic…)
    Der Oberschnösel ist wie ich schon oft sagte mit den Rücken zur Wand und jeder kann den zerlegen….
    Kogler soll die Justiz aufpäppeln, nicht wie jetzt türkis zu unterstützen und aufräumen….dann erledigt sich die korrupte Sekte von selbst und es kann einen Neuanfang geben…
    Nur solange grün den türkisen Tanz tanzen…

  11. Für Kurz wäre Hofer praktisch. Auf ihn könnte er sich easy draufsetzen, aber die Hardliner fischt er nicht, diese folgen Kickl.

    • Der Hofer ist ja ein halber ÖVP-ler mittlerweile.

      Wer für Freiheit und Menschenrechte einsteht ist mein Freund!! Egal WER!

      Ps-der Hofer ist es NICHT ,und viele andere in diversen Lager auch nicht!

      Dauer Knast-Lockdown!!

      • Heute bei der Pressekonferenz ist der kogler dabeigestanden wie wenn er nicht dazugehört, wenn ich er wäre, würde ich jetzt kündigen

  12. Das kann sich die FPÖ sparen-solange Kickl bei der FPÖ ist geht niemand mit der FPÖ eine Koalition ein.

    • Ich glaube solange Kurz ÖVP-Chef ist, geht niemand eine neue Koalition mit ihm ein. Kickl hat da sicher höhere “Beliebtheitswerte” unter den theoretischen Koalitionspartnern. als Kurz.

      Ich persönlich mag den Kickl auch überhaupt nicht, würde ihn aber sogar einer Maurer vorziehen.

      • Ich finde ihn richtig unsympathisch den Kikckl, aber ist es nicht paradox wenn die Blauen für Grund und Menschenrechte auf die Straße gehen, und von den Linken dafür abgestraft werden, wäre das nicht die aufgabe der Grünen und Roten, für unsere
        Verfassung und Rechte zu Kämpfen.
        Kann mir das jemand erklären?

        • Auch viele “sogenannte Linke” gehen für Freiheit und Menschenrechte auf die Strasse und viele davon auch gegen die Gesundheitsmaßnahmen. Viele Rechte und rechtskonservative verurteilen die Demonstranten und sind auf Seiten der “armen Einsatzkräfte” und Nehammer, der ihnen taugt, wegen der Abschiebepraxis und so. Ist alles sehr relativ. Ja und der Kickl? Der redet und tut dies was ihm grad reinpasst. Jetzt macht er halt wieder auf Revolutzer. Ein anderes Mal dann wieder verspottet er Demokratie und Freiheit und Menschenrechte wenns ihm nicht genehm sind. Sind alles Momentaufnahmen.

          • Die Grünen Politiker, die sie vielleicht meinen sind keine Linken. Vertreten eher Bürgerliche Wähler und wollen das Klima schützen sofern es ihnen möglich ist. Manche geben sich als Humanisten dies man jedoch auch nicht unbedingt als Links bezeichnen kann. Die roten Vertreter, die Kritik üben machen dies auch nicht aus
            linksideologischen Gründen sondern aus gesundheitspolitischer Überzeugung, wie PRW.

          • Stimmt.
            Macht aber leider jeder dieser Politiker so, das ist in deren aller Erbgut verankert. Egal welcher Couleur.
            “DrehdichnachdemwindGen”.

            Nicht eine Partei ist mir bekannt, die das Volk als den Souverän ansieht.

    • Umgekehrt….die blauen ausser Hofer, ich will unbedingt Vize werden, wie Kogler zb will keiner mehr mit türkis….
      Rot, abgesagt, blau abgesagt, grün versinken im Sumpf mit türkis und der rest ist nicht erwähnenswert…

      Hofer dem sich Kurz wieder herbeiwünschte wurde eben entsorgt, von sich selbst…

    • Sie können sicher sein, Kickl IST die FPÖ, und Hofer hat praktisch null zu melden. Und solange Kickl da ist, wird es mit der Familie keine Koalition geben. Eher stützt Kickl eine Variante ohne die Familie, sein alleiniges Ziel ist die Abhalfterung des Gesalbten.

  13. Der Auftakt war, als 210 Mio für PR abgesegnet wurden. Die Grünen haben’s nicht überzuckert…

  14. Wird ja immer besser…..;)))))

    So wie blick.ch es gestern sagte: Operettenstaat…..;)))

    Sehr gut. Ich mag den Kickl deswegen jetzt nicht mehr oder weniger, aber ich wusste er hat wenigstens noch genug Verstand. Erst wenn ALLE Parteien sagen “ÖVP von mir aus – aber nur ohne Kurz” werden wir diese Schaumschlägertruppe wieder los! Wer weiß, was die gegen die “alte” ÖVP in der Hand haben, jede Wette die erpressen auch ihre eigenen Leute. Also sollte man nicht darauf warten, dass die ÖVP das Problem Kurz von selber löst……

  15. Dann lügt aber der FPÖ Klub! Norbert Hofer gab auf Twitter am 11.2. bekannt, dass die FPÖ niemals unter Kurz mit der ÖVP eine Koalition eingehen werde. (Netzfund auf twitter)

    • Na und, der kogler wird mit den schnöseln auch nie eine koalition bilden.
      Und dann sind wir aus allen wolken gefallen.

      • Ich nicht, ich wusste schon bei der Wahl (weil es von vielen öffentlich herbeigesehnt war) das Kogler den Futtertrog ansteuert…
        Es war so offensichtlich…

  16. nicht tief genug, Irrsee wäre besser, auch wegen dem Tauchverbot…

    • Wa des ned a schware Umwödsündn?…Wo kum ma denn dohi, waun a jeda sein Dreck in an See vasenkt.

      • erwischt, nicht zu ende gedacht, Endlager gibts aber auch noch keines für strahlende Abfälle…😭

  17. Wenn man sich fragt, wohin das Geld für die Spass Regierung fliesst: Der Rechnungshof (RH) hat in einem Bericht die heimische Klimapolitik kritisiert. Bereits jetzt verursache der Klimawandel volkswirtschaftliche Kosten von einer Milliarde Euro jährlich.

    Zudem werde Österreich – aus heutiger Sicht – die Klimaziele der EU für 2030 deutlich verfehlen. „Daher ist mit Kompensationszahlungen für den Ankauf von Emissionszertifikaten von bis zu 9,214 Milliarden Euro zu rechnen“, hieß es heute in einer Aussendung.

  18. Kurz grade auf ORF III – […], Angst, Verzweiflung, Wut, […]
    Genau jene Empfindungen die bei mir aufpoppen wenn ich den seh…

  19. Um den fliegenden Wechsel wird sich der Hangman schon kümmern von der ÖVP. So ein sinnloses Fellner-Interview habe ich schon lange nicht mehr gehört (kommt gleich nach Zentrum im ORF). Wir sind umzingelt. Danke ÖVP Wähler.

  20. … wollte jetzt einen Kommentar schreiben, hab aber festgestellt das ich es nicht kann… 😟
    Es hatten sich unglaublich viele Begriffe aus der untersten, eigentlich versperren, Schublade meines Vokabulars vorgedrängt. Um der Forumshygiene Willen lasse ich es daher bleiben. 😣

    • Same here. Ich nenn’ ihn nur noch “Helmi” (wg. seiner Fahrradhelmfrisur), weil ich das K-Wort nicht mehr aussprechen möchte. Drei einstudierte Gesten begleiten uns seit Jahren, dazu Kopfbewegungen wie bei einem Wackeldackel im zingzun-shop.

    • Komisch, mir geht es auch so, nie sind mir solche Schimpfwörter eingefallen, wie zur Zeit wenn ich die Räuberbande sehe

  21. Ich weiß echt nicht mehr, wie dieses ungustiöse Sautreiben in der österreichischen Politik, zu kommentieren ist. Fremdschämen. Verwerflichste Parteipolitik und Großspendermästen in der schlimmsten Pandemiezeit. Pfui teufel.

  22. Wenn der Kurze sich wieder mit den Blauen ins Bett legen will, dann sollte er sich beeilen, bevor die FPÖ wieder in ihre Einzelteile zerfällt. Sehr friedlich geht es bei den Blaunen gerade nicht zu.

    • Der bastelmann glaubt, er ist der cleverste. Er weiß, dass er bei der wahl verluste einfahren wird.

    • Wunderts wen? Das Spaltbeil ist ja das einzige politische Rüstzeug das dieser Partei zur Verfügung steht.😉

    • Nein, die FPÖ spaltet sich nicht. Für Hofer war`s das, Kickl wird Parteichef. Und Kickl koaliert mit Sicherheit nicht mit Kurz.

      • Die Blauen haben nua an fliegenden Wegsl ausgschlossn…wos noch Neiwoihn passiat stäht auf an aundan Blattl. Wauns eam wieda ‘s Innanministerium iwalossn, schickt an Schmid sogoa a Büdl

      • Kickl ist als Fraktionschef genau richtig!
        Parteichef sollte eine integrative verlässliche Person werden.
        Da gibt’s schon noch einige, die mit Kickl auch gut können.

    • Ich weiß nicht, was besser ist: spaltung der blauen oder spaltung der schwürkisen.

  23. Das größte Trauerspiel ist das sich Herr Doskozil dafür hergibt mit seinen gegen die Parteilinie gehenden Aktionen den Kanzler in besseres Fahrwasser zu bringen. Wie es scheint will er der SPÖ den Gnadenstoß versetzen. Wenn ich die größe des Burgenlandes im Vergleich nehme, triftt ohne die Burgenländer beleidigen zu wollen der Spruch zu kleine Hunde kläffen am lautesten (und nehmen wenn es ernst wird reißaus)!

    • Manchmal hat er ja helle momente (mindestlohn), aber oft genug gibt er einen ordentlichen blödsinn von sich.

    • Wenn ich Doskozil mit PJRW vergleiche, dann müssten die Chancen für die SPÖ mit ihm als Chef – um 70% steigen.
      Vom Gefühl her mit Ludwig – sogar um 90%.
      Aber das kann sich natürlich schnell ändern – die Bilderberger können auch zwischen ihren Treffen Beschlüsse vorbereiten.
      Das könnte dem Auserwählten nützen, aber Österreich sicher nicht !!

      • Derweil will er bloß ein Staatsmann sein. “Das mag ich soo gern 🙂🙂🙂!”

    • Berti kann maximal für die ÖVP bei der BP-Wahl antreten. Dann hätte sich die ÖVP plus Hofer in einem Aufwaschen erledigt.

  24. Das Kurz und seine Truppe etwas vorhaben schwant mir schon länger. In den Boulevard Medien gibt es seit einigen Tagen fast ausschließlich in türkiser Farbe untermalte positive (Schmäh) Berichte vom BK und um das Unterbewustsein der Bevölkerung noch intensiver zu beeinflußen schalten Regierung und Konzerne wieder ganz viel Werbung mit türkisen Hintergrund. Wie vor den letzten Wahlen werden die Plakatwerbungen auch schon wieder in Türkis gehalten. Österreicher seid wachsam!!!!

  25. Sollte das tatsächlich stimmen wars das für Hofer. Solange Kickl was zu reden hat in der FPÖ wirds keine Koalition mit Kurz geben. Never ever.

      • wie das? Haben sie dem schon mal zugehört? Hat der sich überhaupt schon mal selber zugehört?

          • bin leider oft nicht schnell genug beim weg schalten, das hinterlässt fast immer eine Emotionale Kriese bei mir. Bin noch nicht dahinter gekommen wie ich sowas vermeiden kann….😣

  26. Bitte Grüne, haltet noch durch, bis die Trolle offiziell unter Anklage stehen und die Wirtschaft durch den Master of Desaster endgültig am Boden ist. Dann Neuwahlen und Kurz kann sich brausen gehen.

  27. Auch Schüssel hatte zwei Identitäten: Mit Klima zum Schein verhandeln und parallel mit Haider alles finalisieren. Hofer müsste aus der Partei ausgeschlossen werden.

    • Falschspieler, wie sie im buche stehen.
      Und dann wars auch schon bald vorbei mit dem dr lüssel.
      Wie mit dem nicht dr lurz.

  28. Ich stelle hier nochmals in den Raum:
    Rot/Grün/Blau
    Schwarz-türkis -> weg damit!

    Rot/Grün/Blau .. diese Parteien würden sich, so glaube ich in einer Regierung anstrengen um Leistung zu bringen – jeder in seinem Ressort welches passend ist

    • Welches Ressort passt zu Blau? Wenn die nicht das IM oder Justiz bekommen spielt sich mit ihnen gar nix. Dann bleibens lieber in der Opposition. Würde Rot ihnen das IM zugestehn dann könnens mich als Wähler für ewig vergessen. Aber eigentlich eh auch schon wenn sie mit Blau koalieren. Dann gibts nur mehr die Bierpartei für mich. Prost!

  29. und wer sagt uns, dass nicht gleichzeitig mit der SPÖ auch verhandelt wurde? Wenn man 1 + 1 zusammenzählt, muss das wohl auch der Fall sein.

  30. Die ÖVP muss raus – und zwar komplett aus der Regierung. Das ist eine Frechheit sondergleichen.

  31. Boah, was für ein Betrug an den BürgerInnen!

    Unfassbar. Man erzählt uns, wie super alles läuft und setzt Planungsschritte, den Koalitionspartner abzumontieren. Transparenz habt ihr uns versprochen! Sagt endlich frei heraus, was euch stört. Haltet die Konflikte endlich aus. Es sind die Konflikte, die ihr selbst produziert. Ihr könnt denen nicht entkommen!

    • also, Betrug an den BürgerInnen … das sollte nichts Neues sein für jemanden der sich ernsthaft seit 2017 Gedanken macht wo denn die Reise hingehen möchte!

      Es gibt nur EINE LÖSUNG! Kurz muss weg! Schnellstens! Der ist der Krebs der entfernt gehört!

  32. Hofer sollte sofort alle Führungsrollen bei den Freiheitlichen zurücklegen!
    Wenn er es nicht tut, ist er durch einen Sonderparteitag unverzüglich demokratisch abzuwälzen.

    Jede Partei, die eine derart verkommene ÖVP in irgendeiner Weise unterstützt oder gar mit ihr koaliert, ist für mich unwählbar.

    • Das ist ein weiterer Betrug an Kickl nach dem seinerzeit von Kurz fadenscheinig begründeten Manöver. Und das vom eigenen Parteikollegenschwein. Hofer muss umgehend ausgeschlossen werden.

  33. Bestes Intrigenspiel! Fliegender Wechsel aus dem Nichts heraus. Alles so harmonisch mit den Grünen. Die Vertrauensbasis ist nach wie vor hervorragend. Und hinter der Hand verhandelt der Kanzler einen “fliegenden Wechsel” mit der Betschwester. Die morgendlichen Gebetsstunden gehen so ab!

    Wir stehen inmitten der größten Krise. Und der Kanzler findet Zeit und Muße, Intrigen zu spinnen. Daneben hat er noch Zeit für mediale Auftritte. Ahja, und zur Entspannung tauschen sie sicher monumentale Bilder ihrer Männlichkeit aus.

    Die sollen endlich arbeiten!

  34. Bedaure sehr, das sagen zu müssen, wenigstens der FPÖ-Klub verfügt über ein gesundes Rückgrat.
    Diese Gespräche wären für Kurz mit Sicherheit auch mit dem Thema Neuwahlen verbunden gewesen.
    Gut, daß es Meinungsumfragen gibt! Nach derzeitigem Stand bleiben uns Neuwahlen, damit aus der schwachen Position der ÖVP heraus betrachtet, erspart.

    • Ja das gleiche dachte ich mir auch 😂 wenigstens der Rest der FPÖ hat Rückgrat obwohl ich von dieser Apartheid weniger gehalten habe muss ich sagen in den einen oder anderen Dingen waren sie standhaft.

  35. Hofer muss sofort aus der FPÖ ausgeschlossen werden! Nachdem mehr und mehr über Kurz bekannt wird dem noch den Steigbügelhalter spielen nur weil er scharf auf ein Minister Posten ist!

    • Dann kann er wenn Ministerium von Gewessler übernommen, dafür sorgen, dass die Strafzahlungen wegen Nicht Erreichen der Klimaziele nochmal dramatisch steigen.
      Geschwindigkeit auf Autobahnen gleich frei geben, und vielen anderen Blödsinn auch noch.

  36. Bei der Wendigkeit des Hofer wundert mich nichts.. Ich wär sooo gern Vizekanzler geworden…….

  37. Das ist schon eine dreiste Kiste, soll doch Kogler mal wieder so eine rede schwingen wie er es im Wahlkampf so überzeugend rübergebracht hat, sowas sollten die Grünen jetzt auf keinen Fall einfach wieder schlucken

    • Ein Schluckspecht ist bekanntlich süchtig.
      Und täglich demütigt Kogler sich und seine Wähler!

  38. kurz oder kickl – es kann nur einen geben.
    solange der kickl in der fpö eine entscheidende rolle spielt, wird es keine koaltion mit der kurz-övp geben.
    die persönlichen animositäten zwischen den beiden sind bei jedem aufeinandertreffen fast körperlich zu spüren. wie zb in der letzten nationalratssitzung.

    aber lustig find ich schon, wie deutlich der övp der reis geht.
    und ich bin irgendwie froh, dass es den kickl gibt.

    aber die grünen sollten gewarnt sein. der kurz wird bei erstbester gelegenheit den grünen den schwarzen peter zuschieben.

    • Schon arg, dass man plötzlich froh ist, dass es den Kickl gibt. …..

      • Könnte man so meinen…Doch wird eher die Hölle gefrieren bevor mir diese Feststellung über die Lippen kommt. 😉

      • Nein, so weit ist es bei mir noch nicht gekommen. Nur weil der Anstand niemals mehr Grün wählen kann, hat Kickl gewinnen können. Für mich bleibt er trotzdem unwählbar. Und ich traue ihm so wenig wie Hofer.

        • Hab ich gesagt, dass ich die FPÖ wählen werde?

          Ich bin in demselben Dilemma seit Monaten. Ich werde derzeit von den im NR vertretenen Parteien niemanden wählen.

          Ich hoffe auf neue Bewegungen wie in D, wobei ich mir die auch noch anschauen werde…

    • Kurz ist doch nicht der große Stratege. Er hätte die Konfrontation mit den Grünen nicht so weit treiben dürfen. (Glaubte wohl er müsse die unschuldvermuteten kriminellen Aktivitäten und sonstige systemische Unfähigkeiten durch übermäßige Themenvorgabe in den Medien übertrumpfen.) Eine Trennung von den Grünen (ich nehme an sie war geplant) vor Ende der Beruhigung der Corona-Geschichte mit Wahlen bringt deutliche (absehbare) Stimmenverluste für ihn.

    • Macht er doch schon die ganze Zeit! Angefangen hat es mit der Kampfkatze Edstadler welche vor ca. einem Jahr bereits gegen Anschober aufgetreten ist!

      • Nimmt die edstadler eigentlich irgendwer ernst? Höchstens die, die von ihr verurteilt wurden.

    • Kickl hat zur Zeit eindeutig die größeren Eier – wenn man das so sagen darf. Kurz ist angeschlagen, wenn die Grünen auch nur einen Funken Selbstachtung haben, nehmen sie ihn an die Leine. Dass das auf lange Sicht nicht funzt ist klar, aber einen Versuch ist es wert – wegn da Glaubwürdigkeit warat’s.

  39. Und wie gehen die Grünen mit dem Verrat um? Unterwürfig. Die sehen die Schuld bei sich und entschuldigen sich noch bei Kurz.

  40. Dass Hofer gern Vizekanzler wäre, ist offensichtlich.
    Dass Kurz lieber jetzt mit der FPÖ eine Koalition mit dem jetzt noch deutlich kleineren Partner eingehen würde, als nach Neuwahlen, ist auch klar .

    Das wären dann Zwei Verräter, zwei armselige Wichte, in einer Regierung des Schreckens.

    Danke an den Rest der FPÖ, die verstanden haben, dass mit kurz nix gutes rauskommen kann.

  41. Hofer kann seinen Hut nehmen. Von der Glaubwürdigkeit her ist er jetzt endlich auf ÖVP-Niveau angekommen.

    • Die Idee eines fliegenden Wechsels hätte Hofer vorher im Vorstand diskutieren müssen, bevor er mit Kurz in Verhandlungen eintritt. Die Idee wurde auch hier im Forum diskutiert, und ich hatte gehofft, dass sie nicht Realität wird. Was erfreulicherweise auch geschehen ist.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

ZackZack gibt es weiter gratis. Weil alle, die sich Paywalls nicht leisten können, trotzdem Zugang zu unabhängigem Journalismus haben sollen. Damit wir das ohne Regierungsinserat schaffen, starten wir die „Aktion 3.000“. Wir brauchen 3.000 Club-Mitglieder wie DICH.