Freitag, April 19, 2024

Köstinger in Pressestunde: Opposition sieht “Skandal-Auftritt”

Opposition sieht “Skandal-Auftritt”

„Skandal-Auftritt“, „Verhöhnung des Parlaments“. Die Opposition schäumt nach der Pressestunde mit Tourismusministerin Köstinger. Diese verglich das Parlament mit einem Theater, unterstützte Sobotkas Abschaffung der Wahrheitspflicht und bei Blümels Aktenlieferung gingen ihr Fakten flöten.

 

Wien, 10. Mai 2021 | Wenn vergangene Woche ein Thema bestimmend war, dann der Eklat um Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP), der die Akten aus seinem Ministerium nicht rechtzeitig an den Ibiza-Untersuchungsausschuss geschickt hatte. Erst nach angedrohter Exekution durch Bundespräsident Alexander Van der Bellen lieferte er die Mails. Bis in die ÖVP-Regierungsmannschaft schien sich das allerdings nicht herumgesprochen zu haben.

Köstinger: Blümel lieferte “unverzüglich”

Am Sonntag war die türkise Tourismusministerin, Elisabeth Köstinger, in der ORF-Pressestunde zu Gast. Gleich in der ersten Frage ging es darum, ob die ÖVP keinen Respekt vor den Entscheidungen der Höchstgerichte und dem Ibiza-Untersuchungsausschuss habe. Köstinger wies das von sich und betonte: „Die Akten wurden unverzüglich und vollständig dann auch übermittelt.“

Grund dass die Daten so verspätet geliefert wurden, sei eine „wochenlange Diskussion“ gewesen, da auch „Gesundheitsdaten übermittelt werden“.

Der ehemalige Präsidialchef des Kanzleramts, Manfred Matzka, nahm diesen ÖVP-Spin in einem „Standard“-Gastkommentar einen Tag zuvor auseinander:Man soll sich von Vernebelungsversuchen nicht verwirren lassen – der Datenschutz und die Fürsorgepflicht des Ministers spielen hier nicht die geringste Rolle, es ging niemals um Gesundheitsdaten von Beamten, sondern nur um dienstliche Fakten.“

Ministerin vergleicht Ausschuss mit Theater und Schlammschlacht

Auch ein anderes Thema sorgte für einige Kontroversen. So schoss sich Köstinger, Vorgängerin von Wolfgang Sobotka als türkise Präsidentin des Nationalrats, auf den Untersuchungsausschuss ein. Hinsichtlich der von Sobotka ins Spiel gebrachten Abschaffung der Wahrheitspflicht in den U-Ausschüssen zeigte sich die Ministerin nicht abgeneigt. Eine Diskussion sei nötig. Den Untersuchungsausschuss verglich Köstinger mit einer „politischen Löwinger-Bühne“.

Der Untersuchungsausschuss sei in der vergangenen Zeit nicht der „Wahrheitsfindung zuträglich“, meinte Köstinger. Inwiefern eine Abschaffung der Wahrheitspflicht der Wahrheitsfindung mehr zuträglich wäre? „Aufgrund von Verfahren, Ermittlungen, und sonstiges“ sei die „Qualität der Befragung überhaupt gar nicht mehr gegeben“. Es handle sich nur mehr um „Schlammschlachten“. Köstinger möchte eine „intensive Diskussion führen, wie man den Ausschuss “als solches weiterentwickeln kann“.

Opposition alarmiert

Bei der Opposition ließ das Interview die Wogen hochgehen. Die SPÖ beschrieb Köstingers Unterstützung für die Sobotka-Linie als eine „Lizenz zum Lügen“. Die ÖVP sei „hochnervös“, der Auftritt Köstingers „skandalös“. Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch ließ wissen: „Die Methode ist nicht neu. Es gab auch mal einen ÖVP-Finanzminister namens Karl-Heinz Grasser, der das Parlament diffamiert und als Theater bezeichnet hat“.

Auch FPÖ-Fraktionsführer Christian Hafenecker reagierte auf Köstingers Auftritt mittels Aussendung. Köstinger „verhöhnt Parlament, Demokratie und Rechtsstaat.“

Hafenecker weiter: „Darüber hinaus hat Kurz-Vertraute Köstinger auch noch die Frechheit besessen, den Untersuchungsausschuss quasi als politisches Schlammcatchen zu verunglimpfen und die skandalösen Vorgänge rund um die zurückgehaltenen Akten aus dem Finanzministerium von Gernot Blümel als Beitrag zum Datenschutz zu behübschen. Ja, geht’s noch?“

Die gesamte Pressestunde finden Sie hier.

(bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Das ist ein Unterüberschrift

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Titelbild: APA Picturedesk

Redaktion
Redaktion
Die ZackZack Redaktion
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

130 Kommentare

  1. Frau Köstinger ist eine weitere Lichtgestalt im türkisen Firmament. ein gutes Beispiel dafür, wenn Eitelkeit das Unvermögen überstrahlt. perfekt für die Politkarriere? man stelle sich den Druck vor, der auf ihr lastet. all das vorverpackte Messaging auch anzubringen. ständig at capacity agieren zu müssen führt zu seelischen Schäden.

  2. Nachdem sie den Tourismus in Österreich nahezu ausgerottet hat, nunmehr die nächste Attacke auf die Rechtsstaatlichkeit

  3. Frei nach Yoda…
    Unwissen führt zu Angst ,Angst für führt zu Wut, Wut führt zu Hass, Hass führt zu unsäglichem Leid. Was das mit der Köstinger zutun hat? Keine Ahnung, aber es kommen die Worte Unwissenheit und Leid vor…

    • Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite. Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass, Hass führt zu unsäglichem Leid. (Yoda)
      Am Ende sind Feiglinge die, die der Dunklen Seite folgen. (Yoda)💬

  4. „Unterschätze niemals die Macht dummer Leute in großen Gruppen.“
    George Carlin

    • Meister Yoda sagt was anderes, trotz allem..möge die Macht mit dir sein..

      • Glaub der kannte die Familie noch nicht oder Österreich oder beides

        Meister Yoda sagt Größe ist nicht alles. Die kleinere Truppe wir sind, dafür größer im Geist.

        • Yoda klebt bei mir am Kühlschrank. Für unterwegs vertraue ich da lieber auf die Macht mit der “vollen Bandbreite” und daher ist Darth Vader mein Schlüsselanhänger….;))

          (Für mich gibt es keine faulen Tricks oder das Böse, nur den falschen Moment – ein gewisses Maß an Wut schärft zB bei mir den Verstand)

  5. Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden.
    Helmut Schmidt

  6. »Es ist nicht die Bosheit, die wir fürchten müssen. Was wir am meisten fürchten müssen, das ist die Dummheit.« Mahnte schon Bonhoeffer

  7. Fehlt nur noch, dass sie die 2 Reporter gefragt hätte, passend zur Uhrzeit: Und, hobts scho gessn? Jo, jo?
    Dann kann ich ja jetzt vortragen was ich brav auswendig gelernt habe.

    • Meine neue Lieblingsszene unseres zu enge Unterwäsche tragenden.
      Woher ich das weiß?
      Wieso hat er sonst so eine präpupertäre Stimme?
      Slimfit nicht nur außen rum.

      • Die Szene gibt auch ein bisschen Hoffnung… dass es bald vorbei ist

        • Es gab schon so viele hoffnungsvolle Momente.
          Ich lese gerade ein altes Buch nochmal. Ein Satz daraus:
          Aber es ist eine seltsame Tatsache, dass das Entsetzliche seine Schrecken verliert, wenn es sich immer wiederholt.

          Ich weiß das dieses Buch ein gutes Ende nimmt, ich hoffe inständig daß Österreich auf sein schwürkises Ende nicht mehr allzulange warten muß.

      • Das wird sicher so ein winziges Ding sein……. seine Unterwäsche mein ich😉

        • Ich hab mal in irgendeinem meiner „G’sundheit- u anderes“ Bücher gelesen, das man beim Mann darauf achten sollte, ob der Ringfinger länger ist, als der Zeigefinger😉🙃

      • Meine Fantasie fährt grad Achterbahn, aber ich weis nicht ob ich das will…..

        • Sorry für das Kopfkino.
          Weiß nicht ob das ein Trost ist, aber ich hab das Bild jedes Mal wenn ich ihn höre. 😩

  8. wusste nicht das da Münchhausen eine Frau hatte , die bei Ihm in die Lehre ging

  9. Mir fällt jetzt gerade der Satz “sie haben doch ein Hirn” ein,denn der BK gegeüber einer Journalisten ausgesprochen hat.

    • Der meinte..er selber hat kein Hirn samt seine türkisen Anhänger, aber wenns um Korruption geht sind alle fertig Studierte in seiner Familie

  10. Köstinger bist eh ferngesteuert und eine Marionette vom Kurzen..bist halt seine Frauenquote..arme Person.. kein Hirn und Charakter…

      • Das checken die nicht ab..die meinen sie sind der Robin Hood..wie der Mahrer..sauft mit dem ungustl Rosam ein Wein um tausende Euro und jetzt auf die Arbeitslosen losgehn

        • Soll der Red Bull Mateschitz das saufen wenn er das will..ist seine Kohle.. aber du ..Mahrer..Du nicht!

  11. Wenn das türkise Netzwerk zerbröselt wird sie es eher schwer haben ihre Wichtigkeit aufrechtzuerhalten. Kann mir kaum vorstellen dass sie nach dieser erbärmlichen Performance als Ministerin noch wer in einem Team haben möchte. Sogar der Bauernbund wird froh sein wieder von einer authentischeren Person vertreten zu werden. Von der Tourismusbranche ganz zu schweigen. Dann wird sie wohl am eigenen Leib verspüren was man landläufig als “saure Gurkenzeit” bezeichnet.

    • Solange Schweine auf einem Vollspaltboden aushalten dürfen, ist für den Bauernbund alles in der Ordnung.

      • Ja leider hat sie sich da gewisse Pluspunkte erarbeitet bei den Bauern. Doch das ist für diese so und so eine Selbstverständlichkeit dass ein ÖVP LWM hierbei keine Sentimentalitäten an den Tag legt. Ein geerdeter Hut und Trachtenträger mit roter Birn wäre ihnen da aber lieber als eine Türkistussi, die man nur mit hohem Aufwand und großer Überredungskunst in einen Stall reinbringt.

    • ich habe ja die Angst, das wenn Kundesbanzler Furz und Co abdanken, andere alte schwarze Granden kommen, die meisten soooooo erfreut sind, das sie diese dann wählen ! und somit Schwarz stark halten !

      • Das ist wohl wirklich zu befürchten. So ticken sie unsere Landsleute. Besonders die vom Land.

  12. Morgen soll der nächste Skandalauftritt folgen. Auf Köstinger folgt Kurz.

    Bitte übernehmen und an die Griechische Botschaft senden!

    gremb@griechischebotschaft.at

    Warnung für Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis

    To whom it may concern!

    Bewahren sie Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis vor der Schmach, sich bei der für 11. Mai angesagten Festrede lächerlich zu machen.
    Die geplante Preisverleihung ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten.

    In Sorge um den Ruf der Griechischen Demokratie und Pressefreiheit

    • Für Alle, die wirklich etwas tun wollen, nachfolgend weitere Adressen.
      Bitte den Beistrich durch den Klammeraffen ersetzen.
      gremb.ber, mfa.gr
      gremb.par, mfa.gr
      gremb.brn, mfa.gr
      Berlin, Paris, Bern.

    • Tolle Idee!
      Vlt könnte ZackZack ein Formular mit dem Text online stellen, wo man nur mehr seine email und Namen eingeben muss und zackzack senden, automatisch an all die Adressen

      • Danke. Copy und Paste!
        Jeder der sich die Mühe macht, eventuell den kurzen Text selber schreibt und teilnimmt zählt. Es ist möglich unseren Protest auch aus diesem Forum hinaus zu tragen. Sozusagen Basis an Satelite.
        Betreff: Kyriakos Mitsotakis

        ……

          • Die Macht des Bildes!
            Sollte genügen, eine Übersetzung ins Griechische wäre noch besser.
            Böhmermann multilingual

        • Zu Basis an Satelite noch ein Gedanke
          ZackZack ist unsere Basis der Information und des Diskurses. Der gemeinsame Nenner, den viele in diesem Forum gefunden haben wird meiner Meinung nach nur dann Früchte tragen, wenn wir über diesen gemeinsamen Nenner hinaus auch ins Tun kommen.
          Protest, Aktionen, Demonstrationen, Verbreitung unserer Meinung und der negativen Fakten, Verbreiterung von ZackZack im Bekanntenkreis, etc. …
          Eine positiv strahlende Kettenreaktion kann erreicht werden. ZackZack als Ausgangspunkt für den SUPERGAU, der diese Regierung zu Fall bringen kann.

  13. Köstinger..kennst die Szene von einem Erwachsenen Film..warum liegt da Stroh rum im Stall

    • Sollte die Ministerin für Landwirtschaft kennen…gleich dumm im Film die Aussage wie deine

  14. Wenn man die Riege der zuletzt in Erscheinung getretenen türkisen Nachwuschkünstler – Gerstl, Hanger, Blümel und jetzt die Köstinger – etwas genauer betrachtet, dann naht der Untergang des Abendlandes…

  15. Die türkisen Politclowns dürfte man gar nicht ernst nehmen, leider sitzen die Dank der Grünen noch in der Regierung die korrupte Bagage und wollen den Arbeitslosen noch das letzte Geld wegnehmen, damit sie mehr untereinander zu verteilen haben

  16. Die Türkisen arbeiten wieder an der Optimierung ihrer äußeren Erscheinung:
    – JellyBellyElli verwirrt neuerdings durch einen säuerlichen Gesichtsausdruck
    – Helmi verwendet jetzt ein braunes Haarnetz auf seinem toupierten Haupt.
    Ich würde den Styling-Berater wechseln, der hat’s nicht drauf.

  17. Ich würde mal gerne wissen ob man vor der Aufnahme in die ÖVP einer Gehirnwäsche unterzogen wird. Irgendwie hat man bei Köstinger immer so den Verdacht, dass das so wäre. Oder ist das die ÖVP Indoktrination von Kindesbeinen an bedingt durch die bäuerlichen Wurzeln, wie es bei so vielen zu beobachten ist die aus dem gleichen Umfeld kommen. Auf alle Fälle wirkt es höchst peinlich. Und die Rolle der kompetenten Ministerin die nimmt der Köstinger sowieso keiner ab.

  18. U Ausschüsse also laut Köstinger in Zukunft im Kabarett SIMPL. Türkise Claqueure paschen auf Zuruf, wenn der Kanzler nicht genug Huldigungen erfährt!
    Seine damit gewonnenen freien Kapazitäten kann Herr Niawarani dann sicher anderswo mit Inhalt und Niveau besser präsentieren.

  19. 18.000 Euro monatliches Steuergeld für diese Dilettantin. Die ist auch nicht zufällig eine Studienabbrecherin.

    • Also in Gummistiefeln im Stall wäre sie weniger deplatziert. Als Ministerin im Kostüm macht sie sich einfach lächerlich finde ich.

  20. Was habt ihr erwartet?
    Die Frauen müssen “lenkbar” sein, und das sind sie .
    Je unintelligenter umso lenkbarer.

    Soviel zum Rollenverständnis dieser Buberlpartie.

  21. Ja, das parlament ist ein ort, den türkise nullen mit ihrem auftritt zu einem schmierentheater zu machen versuchen.

  22. Die Wahrheit ist für den Großteil der Politiker unwichtig, es zählt nur die eigene Person.

  23. Wobei ich mir nicht ganz sicher bin, wer meine gestrige Nr. 1 ist:
    Köstinger in der Pressestunde oder Raab im Zentrum.
    Vielleicht setzt ich sie ex aequo … ja, das werde ich tun.
    Doppelnull.

  24. Ob die intellegente Dame ihren Kindern auch beibringt “Lügen ist OK, das darfst du immer, könnte dir ja sonste ein Nachtein entstehen”?

  25. Die beste Zeit liegt hinter ihr, jetzt kommt langsam der böse Blick durch…

    • Mit den kohlenrabenschwarzen haaren die karikatur einer hexe. Oder möchte sie eine domina darstellen? Wie sie das näslein kräuselt, daran kann man den grad ihrer stupidität erkennen.

  26. Die Frau Minister hat auch eine etwas eigenwillige Interpretation der Realität. Nach einem Jahr ist unverzüglich? Die Daten der Bürger die diese korrupten Beamten im Finanzministerium bezahlen sind offenbar nichts wert denn ansonsten würde es den Grünen Pass in Ö nie geben denn das ist echter Daten Striptease. Die E-Mail-Adressen der Beamten interessieren hingegen Niemanden, nur deren Inhalte die Verfahrensrelevant sind. Immerhin bezahlen wir als Steuerzahler ja die ganze Show!

  27. Das einzig gute an der Dame: Ihr Vater erzeugt extrem guten Schnaps in Kärnten- vielleicht hat sie aber davon zu viel verkostet?

    • Der Teufel hat den Schnaps gemacht,
      um uns zu verderben,
      ich hör schon wie der Teufel lacht,
      wenn wir am schnaps einmal steeerben…………….

    • Seinerzeit war es usus, den Kindern einen in Schnaps getränkten Schnuller zu geben. Sie haben dann durchgeschlafen. Kein Scherz!

      • Das kenne ich nur mit sogenannten Mohnzutzlern- man gab Mohn in den Schnuller um die Babys durchschlafen zu lassen

          • Na, mohn, das zählt schon zu den illegalen drogen.
            Wobei, hat der bastelmann nicht im ö mohnhauptanbaugebiet eine oma? Hat die oma auch einen garten?

          • Hat der HO neue Lieferung bekommen? Aber, wenn dem so ist, muss man sagen unser BK schaut auf Österreich. HO verwendet nur Waldviertler Produkte.

        • Auf das gitterbett ein nudelbrett und ein stein drüber, und die bauern konnten in ruhe am feld arbeiten,

        • Damals hats noch keine schnuller gegeben. Ein stofftüchel mit geriebenem mohn füllen, zubinden, maul stopfen.
          Folge: geistig minderbemittelte. Traurig, aber wahr.

      • Dieser Satz kann 2 Bedeutungen haben, je nachdem wie man die beiden letzten Wörter betont. Wenn Sie ‘gemacht’ durch ‘gezeugt’ ersetzen, wird es klarer.

  28. Solche Menschen dürfen nie ein Richteramt ausführen. Aber sie steht eh bald vor dem Richter. Wie alle schwarzen Nullperformer.

  29. Ist doch “interessant”, dass man als eher links eingestellter Bürger nur mehr sagen kann, der Herr Hafenecker von der FPÖ hat Recht.

    Aber die Grünen werden Frau Köstinger schon zurechtweisen, da bin ich mir GANZ GANZ GANZ sicher. Die Grünen sind ja eine linke demokratiepolitisch fortschrittliche Partei!

    Also jeder der behauptet, die Grünen sind Komplizen beim Vernichten unserer Rechtsstaates, muss ich irren. Das würden Frau Maurer und Herr Kogler und VdB NIEMALS tun!!!!!!!!!!!!!

  30. So viele Skandale produzieren, damit sich niemand mit einem Skandal intensiv auseinandersetzen kann.

    Das ist das Motto dieser Regierung. Fakten werden geleugnet. Löwinger Bühne ist Sobotka, nicht der UA. Und die anwesenden JournalistInen verlangen auch nicht nach Präzisierung.

    Es gibt in Österreich eine Anstandsgrenze: auf Seiten des Journalismus. Es gibt diese Anstandsgrenze nicht bei Türkis (siehe Chats und Lügen vor Kameras). Aber Türkis weiß, dass es die Anstandsgrenze bei JournalistInnen gibt. Sie werden keinen Politiker on air aufblatteln. Und genau damit “spielen” sie. Sie wollen ja nur “spielen”. Aber sie machen das aus grausamem Kalkül: Denn sie wissen, dass, wenn sie jemals wieder von der Regierung weg sind, das Gefängnis wartet.

    Auch JournalistInnen müssen mit der Zeit gehen und ihre Anstandsgrenze verlassen. Ebenso wie türkis. Aber gegen türkis. Sonst bleiben die, bis sie sterben. Eine andere Option haben sie nicht.

    • Es gibt in Österreich – mit wenig Ausnahmen – keine Anstandsgrenze mehr!!!
      Das betrifft nicht nur die Politik – auf mittlerweile allen Ebenen – sondern vor allem auch die Medien, die “Pseudo-Wissenschaft”, die Ärzteschaft, etc. etc.
      Die Corona-Krise zeigt es so deutlich, wie niemals etwas zuvor.

      Wenn zumindest die genannten Personengruppen noch “Anstandsgrenzen” gehabt hätten, wäre diese Krise längst beendet.

    • Darf ich den bastelmann dann im kittchen besuchen? Ich will mich an seiner devotheit ergötzen.

  31. Skandalauftritt?
    aus sicht der Familie nicht, da hat sie sich wieder ein paar B….sticker ins Sammelalbum kleben dürfen
    Hauptsache loyal – alles andere scheißegal

    • Die hat auch b….sticker im album? Papieren wie gernot oder auf stick?

  32. “Die gesamte Pressestumde finden Sie hier”
    Nein, Danke. Das tu ich mir nicht an.

    • Versteh ich. Man will sich nicht gleich die ganze Woche verhau’n.

  33. Das war kein Skandal…. das war eine türkise Möchtegern Ministerin.
    Die sind so….

  34. die köstinger ist nicht die hellst kerze auf der torte.
    wobei bei es dieser türkisen torte ja nicht einmal eine einzige helle kerze gibt.

    diese präsentation des kurzschen dream-teams ist aus dem juni 2020 und danach gab es noch jede menge highlights, von denen ich mir vielleicht einmal die mühe mache und das alles ergänze.

    vorschläge werden gerne angenommen 🙂

    https://www.hagerhard.at/blog/2020/06/dream-team/

    • Ach du lieber Himmel, was für ein Gruselkabinett! Um das zusammenzustellen und auch um sich das zur Gänze anzuschauen, braucht man einen ziemlich guten Magen. Danke dafür!

  35. diese Truppe ist ist nicht mehr ganz frisch in der Birn! Je dämlicher das man ist desto eher kannst in der Familie was werden!

    Hört sich diese Person überhaupt selbst zu was die da daherstammelt? Wie konnte die jemals die Matura schaffen?

    • Frau Köstinger ist ja nicht das Problem.

      Das Problem sind die aktuell 33% Türkis-Wähler und 13% Grün-Wähler.

      Mich würde ja wirklich mal eine demoskopische Analyse der 13% Grünen interessieren.
      Z.B. wie viele gehören in folgende Gruppen:
      – Feinde der Fremden
      – Feinde der Freiheitsrechte
      – Feinde der Demokratie (war ja eine Sauerei, dass die Grünen 2017 rausgeflogen sind, eine Wiederholung müssen sie mit aller MACHT verhindern)
      – Feinde der Armen und Schwachen (die Grünen sind wohl eher gehobenes Bürgertum, wenn ich richtig informiert bin)

    • Sicher sind die frisch in der Birne-sie bekommen jeden Tag eine neue Ladung Biomüll.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Jetzt: Polizeiäffäre "Pilnacek"

Denn: ZackZack bist auch DU!