Freitag, Februar 23, 2024

Wiener Coronaverschärfung für Köstinger »absurd«

Elisabeth Köstinger (ÖVP) empört sich über die verschärften Coronamaßnahmen der Stadt Wien. Diese hätten keine epidemiologische Grundlage und seien “absurd”.

Wien, 01. Juli 2021 | Tourismusministerium Elisabeth Köstinger (ÖVP) empört die Stadt Wien. Die von Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) verkündeten Coronaverschärfungen sind für Köstinger nicht verständlich: “Am Tag vor gut geplanten bundesweiten Öffnungsschritten einseitig die Regeln zu ändern, ist völlig absurd”, schreibt sie in einer Aussendung.

ÖVP-Unverständnis

Köstinger war selbst mit wenig schlüssigen Verordnungen während der Corona-Krise aufgefallen. So waren die Bundesgärten durch die Ministerin gesperrt, die Skilifte aber geöffnet worden. Die neuen Wien-Regeln sind nun für Köstinger aber „vollkommen unprofessionell“ und „absurd“. Sie widerspricht auch dem grünen Koalitionspartner. Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein begrüßte die Wiener Verschärfungen allerdings.

Köstinger habe „Unverständnis“ für Ludwig und sorge sich um Gastronomie und Tourismus. Wie stellt man sich vor, dass sich Gastronomie und Tourismus in weniger als 24 Stunden auf diese neuen Regeln einstellen soll?”, fragt sie.

Das dürfte allerdings möglich sein, immerhin müssen die Wirte schon jetzt das „3G“ kontrollieren. Wien hat nun die Testpflicht auf Kinder ab sechs Jahre ausgeweitet, die Wirte müssen nun auch die Volksschulkinder kontrollieren.

Epidemiologische Lage

Für Köstinger stifte die „chaotische Vorgangsweise unnötige Verwirrung“ bei den Gästen. Wien geht tatsächlich nun eigene Test-Wege. Die Wohnzimmertests gelte nicht mehr als Zutrittsberechtigung, auch Kinder brauchen einen Testnachweis, ob für das Schwimmbad oder für die Gastronomie.

Während Michael Ludwig die Verschärfung mit der drohenden Delta-Variante argumentiert, meint Köstinger, dass Wien an der epidemiologischen Realität vorbei argumentiere. Sie sehe keinen plausiblen Grund. Aktuell hat Wien eine 7-Tages-Inzidenz von 17,5. Die Kennzahl selbst ist zudem auch wissenschaftlich umstritten.

Köstinger auf Twitter:

: „Bundesweit einstellige Inzidenzzahlen, weniger als 100 Neuinfektionen pro Tag, fast 5 Mio. durchgeführte Erstimpfungen: Und trotzdem verschärft Wien am Tag vor den letzten Öffnungsschritten überfallsartig die Regeln.“

3.379 Personen sind aktuell in Wien Coronapositiv. Insgesamt gab es knapp 140.000 Fälle, 2.355 Menschen gelten als Corona-Tote.

(ot/apa)

Titelbild: APA Picturedesk

LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

89 Kommentare

  1. Es ist dies heute ein trauriger Tag für mich, denn ich habe etwas zu tun, was ich niemals für möglich gehalten hätte: Ich muss Elizabeth Köstinger recht geben, einem der dümmsten Menschen, welche in dieser Republik ihren Weg in die Politik gefunden haben. Und verantwortlich dafür zeichnet der bedauerlicherweise allerdümmste, namentlich Michael Ludwig. Und was den Tag für mich ganz besonders traurig macht ist die Tatsache, dass es sich bei diesem Mann um einen Sozialdemokraten handelt. Furchtbar…

    • Je dümmer man ist, desto mehr wird man.

      Ich war sechs Jahre lang bei der Gemeinde und musst miterleben, wie Menschen, die nicht ein Drittel von dem geleistet haben, was ich gemacht habe, befördert wurden und mehr verdienten, weil sie auch das fünfte Mal über den selben Witz vom Gruppenleiter gelacht haben.

      Je mehr man säuft und kifft und mit dem Alten lacht, je weniger man arbeitet, desto mehr wird man.
      Das ist bei den Roten so und bei den anderen wird es nicht viel anders sein.

      Die Roten sind seit 30 Jahren nicht mehr wählbar.
      Da sollte es einen nicht überraschen, dass der amtierende BGM nur schwätzt.

      Der Ludwig widerspricht sich ja ständig selbst. Was ist mit den Schanigärten und draußen ist es besser als drinnen? Von wegen Zusammenarbeit …

  2. Die präpotente Frau Köstinger täte gut daran, wieder in ihre Rolle als Landwirtschaftsministerium zurückzufinden, anstatt dem Bürgermeister, dem sie nie das Wasser reichen wird können, als Chefvirologin mit Tipps auszuhelfen und auch sonst ungut aufzufallen.

    • Na, Chef-Virologe ist der Wr. BGM aber auch keiner.
      Und dem kann keiner das Wasser reichen, da bräuchte man schon sehr lange Hände bei der Taille.
      Die Schwarzen kann man genauso vergessen wie die Roten.

  3. Man kann nur hoffen, dass die ÖVP durch Maßnahmen der Lockerungen einen voll auf die Fresse kriegt. Hoffentlich kapieren dann auch deren letzten Wähler, wie sie von der ÖVP verarscht werden.

    • Es ist nur eine Frage der Zeit. Was ich so erfahren konnte, wird die ÖVP keinen Lockdown mehr verhängen – egal, wie hoch die Fallzahlen sein werden. Die Durchimpfungsrate dürfte der ÖVP genügen, um jetzt auf Durchseuchung und Herdenimmunität zu setzen. Natürlich falsch, aber da geht es natürlich darum, den Spagat zu schaffen, der FPÖ wieder Wähler abzuwerben, die ÖVP-Chats vergessen zu machen und die Umfragewerte zu heben. Freilich auf unsere Kosten. Aber was ist der Pöbel im Vergleich zu Sebastian Kurz…. in deren Augen nur Kollateralschäden. Und wenn es doch nicht klappen sollte, sind halt wieder die EU oder die Ausländer schuld.

  4. Die ÖVP beschränkt sich in der Corona Krise auf die medizinische Quacksalberei des Kanzlers. Die anderen Parteien halten sich an medizinische Erkenntnisse.

  5. Die Roten machen nur mehr Politik gegen die Leistungsträger = Steuer- und Gebührenzahler, vielen Wiener*innen reicht es schon, sie sind oder werden die kommenden Jahre ins Wiener Umland abwandern. Einst kämpfte die SPÖ für die Werktätigen und für die Bürger- und Freiheitsrechte, jetzt kämpfen sie nur mehr für sich selbst, für die Freunde der Hängematte und die Einschränkung und Drangsalierung der Bürger. Herr Ludwig, Hacker und Frau 75%, wo versteckt sich ihr Hausversand?

  6. Die Dame wurde vorgeschickt um ein bißchen Stimmung zu machen. Wir brauchen sie nicht, denn wir erinnern uns zu genau der Untaten dieser kurzschen Sprechpuppe.

  7. stimme ich zu, nur die OVP hat in rien gar nichts je eine Grundlage gehabt. Die Grundlage in Wien ist ebenso wirr wie die qualitative Grundlage, auf Griund deren die OVP Schidt bestellte usw. !

    Kostinger, fuettern Sie Kuehe, dort passen Sie besser hin !

  8. Die Hühner von meinen Nachbar geckern auch ständig rum nur denen hört man gerne zu…

  9. Rote:
    Bei so viel Dummheit kann sich Kickl zu recht die Hände reiben …
    Ludwig = Feuer und Flamme für PAM.
    PAM will “freundliche” Afghanen einbürgen und nicht abschieben
    Absolut undemokrattische Beschlüssen: Nicht einmal Sprechen mit der FPÖ und keinesfalls eine Koaltion mit Kurz. Na dann können sie sich auf die Regierungsarbeit ja schon vorbereiten.

    Grüne:
    VdB sieht bei Abschiebung auch immer viel Spielraum
    NoVA , CO2 Bepreisung Grüne Idee
    Mückstein ist voll auf der Linie Ludwig.
    Steigbügehalter für Türkis und willfährige Gehilfen beim Absägen des erfolgreichsten UA.
    Keine Koalition mit “System Kurz” (=ÖVP siehe auch Stmk. Taktisches Aufkündigen und erzwungene Neuwahlen)
    Mogelpackung 1-2-3 Tickten: Beispielsweise wird 1 bundeslang in der Stmk, nicht 315 kosten sondern zwischen 500 und 600. Also so wie das normale Jahrestiicktet (630) auch.
    Also auch eine Totgeburt.

    BTW: Vergesst nicht das Volksbegehren liegt auch schon erstinztanzlich zur Unterschrift auf.

    • Wenn die Steiermark nicht mitmacht, beim 1 2 3 Ticket liegt das dann in der Verantwortung der SPÖ?
      Ich kenne leider die Aufstellung in Stm nicht, wer ist VerkehrsLR?
      Ich gehe aber davon a6s, dass Schützenhöfer KEIN Interesse an (grüner) Umweltpolitik hat.
      Lasse mich aber gerne belehren, sollte es anders sein

  10. Wien ist anders. Das zeigte sich bereits, als es im Frühjahr in ganz Österreich Lockerungen gab, während Wien die Schüler weiterhin einsperrte und FFP-2-Masken im Freien anordnete. Kräftig unterstützt wurde der Wiener Bürgermeister damals vom Experten Novotny, einem Doktor der Philosophie. Tatsächlich sanken die Zahlen in den westlichen Bundesländern ziemlich rasch, obwohl dort auf weitere Lockdowns und Masken im Freien verzichtet wurde. Seither sind etliche Wochen vergangen, niemand kann sich anscheinend mehr daran erinnern, dass diese Maßnahmen offenbar keine Auswirkung hatten. Wieder prescht Wien vor und führt strengere Bestimmungen ein. Meinen Plan, in zwei Wochen nach Wien zu reisen, verwerfe ich hiermit augenblicklich, wir haben auch andere schöne Städte in Österreich. Liebe Stadthotellerie in Wien, es tut mir leid, bedankt euch bei eurem Bürgermeister.

    • Restaurantbesuche, Ausflüge, Einkäufe, Friseurbesuche usw.,alles nur mehr außerhalb der Wiener Stadtgrenzen. Bedankt euch beim gut ernährten Bürgermeister und seinem Adlatus Hacker!

  11. ROTE BRUT

    Wien ist anders.
    Wien ist Balkan.
    Wien ist Absurdistan.
    Wien ist Ludwig.

  12. Absurd ist einzig die Köstinger.
    Das Tiere gequält werden macht ihr nichts aus, aber auf Wien herumtrampeln das macht Spaß.
    Wenn ihr Basti Lockdown schreit, klatscht sie Beifall. Eine unnötige Person.

    • Sie ist NICHT Gesundheitsministerin.
      Was mischt sie sich da ein, im Namen von Basti?
      Ich erlebe sie inkompetent im Sinn des obigen Posts und darüber hinaus.
      Von nichts Ahnung aber überall ihren Senf dazu gebend.

  13. Zwar hat die Köstinger Recht, aber sie vergisst dabei, dass die Roten momentan das tun, was die Regierung die ganze Zeit getan hat.

  14. Grad die muss jetzt ihren Senf dazu geben. Aber das wird wohl wieder eine Taktik der so weit blickenden ÖVP sein = Wählersuche in Wien.

  15. 2355 Menschen GELTEN als Corona-Tote. Richtig: GELTEN
    Wäre doch wirklich spannend zu wissen, wieviele wirklich AN Corona gestorben sind. Wenn ich nach Portugal schaue, wo 0,9% der “verifizierten Fälle” tatsächlich an Corona gestorben sind, vermute ich, dass es bei uns nicht wesentlich anders sein wird.

    Wo bleiben übrigens die 100 000 Toten?

    3379 Personen sind aktuell in Wien Corona positiv. Im allgemeinen sind 1 -1,5% der PCR-Tests nach Angaben von Drosten falsch positiv. Je niedriger die Positiv-Rate ist, desto höher steigt naturgemäß die falsch positiv Getesteten.

    Diese Bemerkung nur zu den Angaben von ZackZack. Zu Köstinger und Ludwig erspare ich mir einen Kommentar.

  16. Orban ist voll smart und lässt das Stadion in Budapest und die Fanmeilen vollstopfen bis zum Anschlag, Putin gänzlich unbeeindruckt machts ihm nach in St.Petersburg. Da darf sich unser Kanzler natürlich nicht lumpen lassen und kontert mit dem Österreich Grand Prix, der in drei Tagen huntertausenden Leuten die Möglichkeit gibt zu demonstrieren wie wenig es sie schert dass die Pandemie noch längst nicht ausgestanden ist. Aber egal, hauptsache geil.

    • Und wann ist die Pandemie ausgestanden? Dank der vielen Mutationen vielleicht nie.

      • Dank der Blödheit der Menschen mutieren doch die Trottln auch laufend und des hört auch NIE auf …

      • Es geht mir um die Verhältnismäßigkeit. Wenns immer hieß wie wichtig es sei dass ein gewisser Prozentsatz an der Bevölkerung geimpft sein sollte um wieder alles öffnen zu können würde man annehmen dass dies abgewartet wird bevor man riskiert dass Spielberg zum Ischgl x 10 wird. Den Kickl machens runter wegen seiner “Maskenphobie” und einen Monat später sonnen sich Kurz und co. im Rampenlicht und im Beisein von 100.000 Zuschauern die keinerlei Vorkehrungen mehr einhalten müssen.

    • Welche Pandemie? Die von den Pharmakonzernen über die Politiker und Medien uns vorgegaukelt wird. Wo sind die vielen Toten die der Ohrwaschlwasti uns “versprochen” hat?

  17. De Blunz’n sorgt sich ja nur um die glaubhaften Botschaften die für den Strahleverkünder schon geschrieben wurden. Und natürlich um den Aufschwung im Tourismus, den wir ja dann auch ihrem “unüberbietbaren Einsatz für Österreich” zu verdanken hätten. Blöd auch dass da wer (voll viele) auf die Idee kommen könnte dass es nur wenig stimmig ist wenn da in Spielberg einerseits ein “Superspreaderevent” stattfindet, gleichzeitig in Wien aber auf Vorsicht gesetzt wird. Mückstein jedenfalls kann sich schon mal überlegen wie er auf künftige innerkoalitionäre Attacken reagieren wird.

  18. Ist Österreich das einzige Land in der EU, das seit Beginn der Pandemie bis heute über kein Datenmaterial verfügt und die Entscheidungen der Regierung vor allem danach getroffen werden, wieviele Stimmen bei bezahlten Umfragen für die Türkisen erreichbar sind? Wenn dem nicht so ist, bitte umgehend die Forschungsergebnisse der Öffentlichkeit zugänglich machen!

    • Transparenz in Ösel-Land, gleicht dem Schicksal einer Schildkröte…nur die wenigsten schaffen es, eine große Schildkröte zu werden.

    • Die AGES hat Daten erhoben. Aussagen von Prof. Allerberger
      1) Die Gefährlichkeit des Virus wurde massiv überschätzt
      2) Das Virus ist nicht “vom Himmel” gefallen, im Sinne von völlig neu und unbekannt.- bzgl. Kreuzimmunität
      3) Von erkrankt kann nur gesprochen werden, sobald auch Krankheitssymptome vorliegen.
      4) Es handelt sich NICHT um ein hochansteckendes Virus.
      5) Übertragbarkeit nur bei Menschen mit Symptomen
      6) Anti-Gen-Tests machen nur Sinn bei “Hochinfizierten”
      7) Das Virus ist keinesfalls so infektiös, wie angenommen.
      Warum die Regierung das ignoriert, bleibt jedem selbst überlassen heraus zu finden.

  19. AGES Dashboard, 57% Intensivbetten mit nicht-COVID belegt, 41% stehen leer. Normalerweise liegt die Jahresauslastung der Intensivstationen zwischen. 75 und 85%. In diesem Jahrhundert waren noch nie so viele Intensivbetten leer.

  20. Mückstein und Ludwig dafür, ÖVP dagegen. Was soll man da nun glauben?

  21. Politisches Kleinholz wird geraspelt.
    Wer gewinnt dabei ??? Unklar.
    Wer verliert.??? Völlig klar.

    Wir sinds, ja wir, das Volk, die WählerIn, der Pöbel, die Tiere.

    Es reicht einfach mit diesen Blödsinnigkeiten.

  22. Dieses ganze Theater hat seit Beginn dieser Verarschung keine epidemiologische Grundlage. Es gibt absolut keinen Grund die Menschen so zu knechten und zu versklaven!

  23. Selbst der intelligenzbefreiten Köstinger macht er es leicht, der Ludwig. Eine bemerkenswerte Leistung.

    Weiter so SPÖ. Die Richtung stimmt 👍

  24. Dass derzeit die 6-19 jährigen am meisten von Neuinfektionen betroffen sind, ist unbestritten, leicht zu erheben und auch nachvollziehbar. Geimpft ist diese Bevölkerungsgruppe noch nicht, oder nur sehr sporadisch. Mit Ferienbeginn fallen jetzt für diese Menschen die regelmäßigen Schultestungen weg und die Gefahr von Ansteckung steigt gerade für Schüler/innen durch Öffnung der unter anderem Nachtgastronomie.
    Jeder durchschnittlich begabte Mensch versteht das. Dass man nicht mit den Wiener Zusatzmassnahmen einverstanden sein muss, ist auch klar und mag auch so sein- aber, dass Sissy Löwinger diese Maßnahmen nicht verstehen WILL, wundert mich nicht.
    Wenn der Gesundheitsminister (immerhin Mediziner) diese Maßnahmen begrüßt und die Dirndl-missbrauchende Frau Löwinger ebendiese Maßnahmen nicht verstehen will- na, da halt ich mich lieber an die Maßnahmen und die unbestrittene Expertise des Mediziners!
    Mutige Politik ist halt nicht die Stärke der NÖVP.
    Beste Grüße,
    HCB1966

    • Wo genau sind 6-19 jährige von angeblichen Neuinfektionen betroffen? Wer erzählt das, die Krone? Es werden heuer wieder weit mehr unter 19-jährige ertrinken, als an diesem Virus erkranken.

    • Unbestrittene Expertise? Ich erinnere da an den Versuch, den grünen Pass mit unseren Lebensdaten aufzufüllen! NoGo!

      Die Delta Variante hat sich als absolut harmlos erwiesen. Bitte dazu die aktuelle britische Regierung-stellungnahme zur Kenntnis nehmen. Wozu dann der ganze Blödsinn?

      Meine Interpretation: ohne Panik-Delta kein Notstand. Ohne Notstand keine vorläufige Impfstoffzulassung.

      Kinder testen? Das ganze beruht auf den Drosten Studien. Er wurde mehrfach von Kollegen aufgefordert das zurück zu ziehen weil es Bullshit ist. Er ignorierts … Und die Politik macht’s einfach weiter.

      Die unbestrittene Expertise ist nicht nur bei mückstein und Ludwig evidenzbefreit. Auch der Herr Hacker rühmt sich, dass die Stadt Wien bei dem PCR Test 40 Zyklen min vorgibt. Auch das ist Bullshit …. Sagen die Wissenschaftler. Spätestens ab dem 35 Zyklus ist der Test unbrauchbar.

      Er ist aber ganz sicher nicht geeignet, um eine infektiösität anzuzeigen.

      • Es ist wirklich nicht nachzuvollziehen was hier passiert…. Und soviele Menschen sind dieser
        bullshit – Meinung…
        Die Gesellschaft ist gespalten – leicht zu erkennen an der Wiener-Maßnahmen-Abstimmung hier auf ZackZack – und jetzt fängt die Regierung langsam an, sich auf die andere Seite zu stellen? Das bedeutet, die Buhmänner*Innen verlagern sich und die Fangnetze für die Wahl werden ausgeworfen…

    • Sie sind gut informiert und sachlich orientiert, das freut mich. Bitte geben sie mir die genauen Fallzahlen oder Prozentzahlen für die 6 – 19 jährigen bekannt, wäre ihnen sehr verbunden.

    • Dieser “Gesundheitsminister” von Ihnen als immerhin “Mediziner” bezeichnet, weiß nicht einmal, daß eine Impfung ins Blut geht und terrorisiert das Land mit seinen unsinnigen Bestimmungen und Aussagen. Dieser Typ ist gleich hohl im Schädel wie die RendiWagner.

  25. Gibts eigentlich etwas von belang, was diese unsägliche armeleuteköchindernation schon von sich gegebrn hat?
    Auf wien will sie hinpecken, das intellektuelle hascherl.

    • Anzeige gegen Landwirtschaftsministerin Köstinger nach § 177 STGB wegen fahrlässiger Gemeingefährdung durch Zoonosen aus Tierfabriken.

      martinballuch.com….Köstinger

  26. “keine epidemiologische Grundlage”, haben auch die Verrücktheiten von Dr. Mücke. Aber mittlerweile hat die maßnahmenverliebte Bevölkerung gar keine Verordnungen mehr nötig. Laufen heute immer noch mit Filtertüte herum, fürchten sich vor der nächsten Lambda/Psi/Phi/Epsilon/… Horrormeldung in der Krone und plärren hysterisch nach Big Brother, wenn ein fetzenloses Gesicht den Weg kreuzt.

      • Es gibt eben Menschen, die sich nicht freuen, wenn ihre Grundrechte eingeschränkt werden, ohne dass es dafür eine nachvollziehbare Begründung gibt.

    • vielleicht hilfreich:
      Geh deinen Weg ohne Eile und Hast,
      und suche den Frieden in Dir selbst zu finden
      und wenn es Dir möglich ist, versuche den Anderen zu verstehn,
      sag ihm die Wahrheit ruhig und besonnen,
      und höre ihm zu.
      Auch wenn er gleichgültig und unwissend ist,
      denn auch er hat seine Sorgen,
      egal ob er noch jung und aggressiv oder ob er schon alt und müde ist.

      Wenn Du dich mit all den anderen vergleichst,
      wirst du feststellen, Du lebst unter Menschen, die
      entweder größer oder kleiner,
      besser oder schlechter sind als Du selbst!

      Sei stolz auf deinen Erfolg und denke auch an deine Karriere
      Aber bleibe bescheiden,
      Denn das Schicksal kann sich jederzeit wenden.
      Sei vorsichtig in deinen Geschäften
      denn die Welt ist voller List und Tücke.
      Aber lass dich trotz allem nicht von deinem Weg ablenken.

      Viele Leute reden von hohen Idealen
      und überall wird Heldenmut angepriesen.
      Bleibe Du Selber und heuchle nicht mit Gefühl;
      Steh der Liebe nicht zynisch gegenüber,
      denn sie ist das einzige was wahr und unvergänglich ist…..

      • ….
        Sei dankbar über jedes Jahr, das Du erleben darfst
        Auch wenn mit jedem Tag ein Stück Deiner Jugend entschwindet,
        bereite dich auf den Augenblick vor,
        in dem etwas unvorhergesehenes in dein Leben tritt.
        Aber zerstöre dich selbst nicht aus Angst vor der Einsamkeit.
        Sei immer so, dass Du vor Dir selbst bestehen kannst.

        Du hast ein Recht auf der Welt zu sein,
        genau wie die Blume, die blüht
        und wie ein Stern in der Nacht.
        Doch auf dieser Welt lebst Du nicht allein.
        Hast du schon irgendwann mal darüber nachgedacht?

        Darum schließe Frieden mit Gott,
        wo immer er Dir auch begegnet.
        Ganz gleich, was das Leben dir auch an Schwierigkeiten auferlegt.
        Lass nicht durch Lug und Trug deine Ideale zerbrechen.
        Die Welt ist immer noch schön,
        Versuche auf ihr zu Leben und glücklich zu werden!


        Friedrich Schütter – Desiderata

  27. Kurz hat wie üblich auch heuer im Juni die Pandemie für beendet erklärt, da kommt ein vorsichtiger roter Bürgermeister ganz ungelegen, wenn man gerade im Wahlk(r)ampf ist. Zum Glück hat Österreich neben dem Wasserstoffexperten auch eine Vollspaltboden-Tierquälerei-Genehmigungsministerin, die sich als Wach-und Schließungsbeauftragte der Bundesgärten exzellent ins Thema eingearbeitet hat. Herr Hacker, bitte warm anziehen😊

    • Was die sagt und die fahhräder in china, kommt aufs gleiche heraus.

  28. Die permanente Dauerpanikmache und Hysterisierung durch die Medien
    führt zu Auswüchsen wie in Wien.
    Wenn in Zeiten wo es kaum positiv Getestete gibt, Maßnahmen – die man als Schikanen bezeichnen kann – verschärft werden, dann ist wirklich Feuer am Dach.

    PS:
    Und natürlich ist Fr. Köstinger dagegen weil es politisch opportun ist. Mit einer Sorge um die Menschen hat das auch nur sehr bedingt zu tun.

  29. Mag man von Ludwigs Maßnahmen halten was man will. Aber Köstingers Maßnahme die Bundesgärten zu schließen war um nichts besser. Und was die Gastronomie betrifft so kann man Ludwig mit Sicherheit zutrauen, dass die Gastro das händeln wird. Ganz im Gegensatz zu den Aktivitäten der Frau Köstinger die Gastro und den Tourismus betreffend, von dem Frau Köstinger in meinen Augen nicht die geringste Ahnung hat.

    • Wie sagte sie doch so gern: ” der sebastian kurz hat gesagt…”
      Das ist das resultat.

    • Hauptsache sie ahnt dass der Sebastian mit ihren, ihr vorgelegten, Wortmeldungen zufrieden ist. Wenns dann wieder einmal von der Presse verrissen wird, wirds halt der Kanzler sein der keine Ahnung davon hatte was seine Sprechpuppe wieder für einen Schwachsinn verzapft.

    • Diese Bergziege hat von nichts Ahnung. Sie ist nur ein Kotzbrocken

  30. Die politische Brut mit den NGO`s wie zB. das ROTE KREUZ!

    Jugendrotkreuz und Ministerium: „Kinder hätten sich durch Lockdowns die Impfung verdient“
    (Unfassbar)

    Das Rote Kreuz ist schon bei einigen Gelegenheiten in den Geruch gekommen, an der offiziellen Corona-Erzählung außerordentlich gut zu verdienen. Seien es Millionen im Auftrag der Regierung bestellte schadhafte Masken oder die üppige Entschädigung von Gerry Foitik auf Steuerzahlerkosten. In Vorarlberg steht sogar Betrugsabsicht im Raum. Nun schockiert die Jugendorganisation im Auftrag des Bildungsministerium mit sachlich nicht nachvollziehbarer Propaganda für die Impfung von Kindern mit dem experimentellen Gen-Impfstoff der für zahlreiche Nebenwirkungen verantwortlich ist.

    https://report24.news/jugendrotkreuz-und-ministerium-kinder-haetten-sich-durch-lockdowns-die-impfung-verdient/

    • Von roten kreuz hab ich noch nie was gehalten.
      Ob sich henri dunant im grabe umdrehen würde?

      • Ist ein Wasserkopf an Verwaltung unglaublich und für jene die die Arbeit machen bleibt nichts übrig.

        • Darüber hinaus bietet das Rote Kreuz viele Lagermöglichkeiten, nicht gebrauchte Masken oder Tests, endzulagern. Bestellt auf Teufel komm Raus. Bezahlt vom Bürger. Koste es was es wolle!

          Nach vielen Jahren und hohen Lagerkosten verdienen dann auch noch die Entsorgungsunternehmen. Wie man weis, kann man nicht nur Festplatten Schreddern.

  31. Keiner hat um die Verschärfungen gebeten, wurscht ob die von der türkisen Highlife-Partie kommen oder neuerdings vom Roten Baron in Wien.

    • Die verschärfungen werden todesfälle verhindern.
      Ist das nichts?
      Was meinen sie, wieviele amis bedauern, dass für ihre toten angehörigen die impfungen zu spät kamen?

      • Sie sind doch auch einer dieser Hysteriker.
        Sie stigmatisieren doch auch gerne in überspitzendem Ausmaß, die Leute – Ungeimpfte hätten im Pflegebereich Menschen auf dem Gewissen, oder so, waren in etwa Ihre Worte.
        Also keine weiteren Fragen!

      • Auf welchen Pulverln sind denn sie? Welche Toten und bei welcher Altersgruppe die 85+ nun ehrlich die haben es ohnehin schon hinter sich die Impferei und können laut offiziellem Narrativ nicht mehr schwer erkranken die bis 50+-80+ sollten auch in Wien geimpft sein und die die sich nicht impfen zu denen auch ich gehöre sind selber schuld also wer soll nun sterben dürfen an Corona? Die Jungen 0-30 Jährigen die lachen über Corona also wer? Woher nehmen sie die Toten und überhaupt wieviele sind wirklich AN COVID gestorben und nicht an einer anderen Todesursache? Recherchieren sie einmal abseits des Mainstream und sie werden gleich viel weniger Angst haben, versprochen!

        • Der Bastelfan kann nicht recherchieren, seine Infos liest er aus der Krone, und die Bestätigung, hat er von den Experten der Regierung, deswegen wartet er noch immer auf die 100.000 tote.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

ZackZack gibt es weiter gratis. Weil alle, die sich Paywalls nicht leisten können, trotzdem Zugang zu unabhängigem Journalismus haben sollen. Damit wir das ohne Regierungsinserat schaffen, starten wir die „Aktion 3.000“. Wir brauchen 3.000 Club-Mitglieder wie DICH.