Samstag, Februar 24, 2024

Pilz am Sonntag: Kurz-Tritt in den Hintern

Sebastian Kurz hängt in den Seilen. Das hindert ihn nicht, seinem Koalitionspartner in den Hintern zu treten. Aber plötzlich tut sich von Klimapolitik bis zu COVID-Schutz eine Chance für die Grünen auf. Ihre letzte?

 

Huam, 11. Juli 2021 | Beim Regieren gibt es eine Doppelregel: 1. Jede Partei hat ihre Ministerien. 2. Kein Koalitionspartner überstimmt den anderen. Damit ist klar, dass 3. jede Regierungspartei in ihrem Ministerium tun kann, was sie will. In der vorliegenden Koalition gilt diese Regel nur für die ÖVP.

Innenminister Nehammer schiebt gut integrierte Flüchtlinge ab und lässt schwer kriminelle hier. Djihadisten in Hassmoscheen können ungestört Anschläge vorbereiten, aber jüdische Mitbürger müssen sich immer öfter fürchten, wenn sie zu den Demozeiten der Neonazis auf die Straße gehen. Die Grünen halten dem ÖVP-Minister die Stange.

Arbeitsminister Kocher bestraft die Opfer der Krise und schont die Krisengewinnler. Gewerkschaften werden geschwächt, ÖVP-Financiers gestärkt. Die Grünen halten dem ÖVP-Minister die Stange.

Finanzminister Blümel versinkt in einem Chatsumpf türkiser Parteibuchwirtschaft. Die Grünen halten dem ÖVP-Minister die Stange und blasen seinen Schwimmreifen auf.

Mitten in die Welle

Umgekehrt sieht es anders aus.

Justizministerin Zadic will die Korruptionsermittler der WKStA schützen. Die ÖVP zeigt ihr die Stange.

Umwelt- und Verkehrsministerin Gewessler macht mit Klimaschutz Ernst und überprüft laufende Straßenbauprojekte. Die ÖVP prügelt mit ihrer Stange auf die grüne Ministerin ein.

Gesundheitsminister Mückstein wollte angesichts der drohenden Delta-Welle an der Maskenpflicht und damit am Schutz der Bevölkerung festhalten. Bundeskanzler Kurz nimmt ihm die Stange weg, reisst die Führung an sich und die Schranken nieder. Mitten im Beginn der 4. Welle fallen die Masken und öffnen die Clubs. Während erste Regierungen mit der Delta-Abwehr beginnen, startet Österreich wie Großbritannien einen Großversuch an ungeimpften Jungen und Kindern. Vor wenigen Tagen erklärte sich Kurz noch zum erfolgreichen Retter vor COVID, jetzt steuert er das Schiff mitten in die Welle.

„Die Krise redimensioniert sich. Sie wandelt sich von einer akuten gesamtgesellschaftlichen Herausforderung zu einem individuellen medizinischen Problem“. So gibt Kurz seit gestern in Österreich die Boris Johnson-Linie vor. Der Gesundheitsminister steht ratlos neben dem unkontrolliert steuernden Kanzler. Irgendwo in der Nähe versichert Mücksteins Parteichef, dass Regieren „nichts für Lulus“ sei.

In den Seilen

Bisher folgte auf jede grüne Unterwerfung ein türkises Lob. Jetzt beginnt der Tritt in den Hintern das Lob zu ersetzen. Kurz pfeift nach SPÖ und FPÖ jetzt auf seinen dritten Partner. Damit geht er zum ersten Mal ein hohes Risiko ein, weil er genau weiß, dass er nicht wie vor zwei Jahren den Partner vor sich hertreibt, sondern selbst in den Seilen hängt. Von der Klimapolitik bis zum Schutz vor der 4. Welle könnten die Grünen jetzt zeigen, dass nach wie vor etwas ihnen steckt. Kogler müsste Gewessler den Rücken freihalten, und Mückstein müsste ein paar einfache Entscheidungen zum Schutz der Menschen vor COVID und Kurz treffen. Warum nützen die Grünen ihre letzte Chance nicht? Warum lassen sie sich noch immer alles bieten?

Auf diese Frage gibt es nur zwei Antworten: Die Spitzen der Grünen haben Angst. Oder: Es ist ihnen schon wurscht. Aber Kogler sollte bedenken, dass seine Dienstwagenfahrt nur unter einer neuen Kanzlerschaft in einer Regierung ohne ÖVP weitergehen kann.

Titelbild: APA Picturedesk

Peter Pilz
Peter Pilz
Peter Pilz ist Herausgeber von ZackZack.
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

573 Kommentare

  1. Bevor Youtube es löscht, sollte man sich zumindest den Herren ab ca 4:40:00 ansehen. Sehr aufgeräumter Mensch mit klaren Aussagen und Belegen……

    https://www.youtube.com/watch?v=Jtc-_0tkeog

    Bei solchen Ereignissen muss man immer eines bedenken: die handelnden Personen ticken nicht wie unsereins. Die kamen dorthin, eben weil sie anders ticken, weil sie mehr nach Amt streben, und weniger nach Persönlichkeit & Weisheit. Man muss ihnen also immer mehr unterstellen, als man sich selbst vorstellen könnte. Dann liegt man richtig.

    Ich korrigiere mich erneut, es ist BEIDES: the biggest fail UND biggest crime in mankind……

    Und der Kurze holt sich grad die nächsten Instruktionen.

    • Ja, ich glaube, die Österreicher ticken nicht wie Sie, Prokrastinator.

      “Man muss ihnen also immer mehr unterstellen, als man sich selbst vorstellen könnte. Dann liegt man richtig.”
      Das gibt mir zu denken. Was müsste ich also Ihnen unterstellen, Prokrastinator?

      • Zum besseren Verständnis
        Die Rote Zeile, dieser Link, kann geöffnet werden!
        Dr. David E. Martin kommt darin zu Wort, jemand der tatsächlich etwas zu sagen hat!

    • COOL AKG MICRO!
      And certainly the most hottest information which came through!
      Thank you

  2. Ich denke, Kogler hält dem Kurz schon zu lange die Stange, er hätte seinen Ministerien mehr Mut und Rückendeckung geben müssen, denn sie waren und sind am richtigen Weg, doch sie lassen sich zu sehr bremsen. Ich werde sie nicht mehr wählen.

    • Die Grünen sind nicht einfach schwach oder stecken zurück, um für das Volk zu regieren.

      Sie sind korrupt!

    • Da sind Sie die Ausnahme, Tati.
      Die Grünen liegen recht gut im Rennen! Sie haben sich weitgehend bewährt.
      Ich sehe keinen Grund, warum sie von sich aus die Koalition beenden sollten. Das können sie dem Kurz Sebastian überlassen, falls der wieder zur FPÖ-Partnerschaft überwechseln will. Ich rechne damit für das Jahr 2022.

  3. Welche Demozeiten von Neonazis sind hier gemeint? Gibts Beispiele? Oder plappert man hier Nehammer-Rhetorik nach?

  4. Außerdem sind sowohl Anschober und Mückstein erwachsene Menschen, die nicht in ihre Funktion hineingeprügelt wurden.

    Dementsprechend sollte man davon ausgehen können, dass sie ihr Amt eigenständig ausüben können und kann das Versagen von Ministern mit einem klar abgegrenzten Aufgabenbereich nicht ständig Kurz angelastet werden.

    Für das Versagen der grünen Minister sind schon diese selbst verantwortlich.

    Also bitte kein Gejammer.

  5. Warum wird in diesem Forum sehr oft voller Lust auf die Grünen losgeprügelt ?
    Eigentlich sollten wir uns schützend vor und hinter die Grünen in der Regierung stellen und uns dafür bedanken, dass sie immer noch durchhalten. Was passiert wenn sie die Koalition platzen lassen und
    kurzfristig Neuwahlen kommen … ???
    Türkis mit Sebastian Kurz wird wieder die stärkste Partei werden und das Justizministerium besetzen.
    Wäre dies den Grün-Kritikern lieber !?

      • Warum sollten die Grünen Angst davor haben, nach dem Ende der Koalition wieder in der Opposition zu sein?
        Die Angst, die wir alle haben sollten, wäre eine KKK: eine Kurz-Kickl-Koalition, die sich an Orban orientieren würde.

      • Message in a Bottle!
        This isn’t a message from the Bot.
        Hätten sie Interesse mit einem Troll 🍻 anzustoßen?
        Es ist möglich

        • Von Bot zu Bottle anstoßen!
          Für Rasputin eine Bottle Wodka! Noch eine für Rasputin!
          Und gegen meinen Frust auch eine!

    • Kogler prügelt seine Wähler
      Hier pauschal zu behaupten es würde Kritikern Lust bereiten ist falsch. Einzufordern was Kogler versprochen hatte, hat mit dem Frust zu tun, als Wähler betrogen worden zu sein.

      Kogler hatte seine Wähler schon verraten, bevor er überhaupt in Brüssel eingetroffen war! Er hatte den Auftrag ins Europäische Parlament zu gehen!

      Der Zweite Verrat besteht in der Aufgabe der Grünen Ideale!
      Er ist ein Verräter, der Seine Wähler wiederum betrogen hat!

      ER IGNORIERT DEN AUFTRAG SEINER WÄHLER!

      Kogler hat Versprechen abgegeben die er nicht einhält, das ist vielfacher Betrug an den Wählern.
      Als Vize-Follower schluckt er jeden türkisen …

      • Da gehen einem die Wähler am Arsch vorbei und manche bemerken nicht, daß er ihnen genau mit diesem fetten Arsch ins Gesicht fährt!

        • Helmut, Ihre vulgäre Sprache diskreditiert Sie.
          Außerdem: Die Wähler der Grünen insgesamt (und nicht nur manche) scheinen den Grünen treu zu bleiben …

      • Dass Kogler “seine” Wähler nicht “verraten” hat, können Sie schon an den Umfragen erkennen. Die liegen nur knapp unter dem Wahlergebnis von 2019. Außerdem scheint Kogler zu Österreichs populäreren Politikern zu gehören, zusammen mit Zadic und Mückstein und vdB.

        Kogler ERFÜLLT den Auftrag seiner Wähler. Die Reaktion seiner Wähler belegt es.

    • So leids mir tut, aber weil sie es verdient haben. Weil sie Überzeugungen, falls sie diese überhaupt hatten, über Bord werfen und für türkis den Wackel-Dackel machen und alles abnicken. Weil sie große Projekte umsetzen wollen und sich nicht darum scheren, wie das finanziert werden soll usw.
      Bei Kurz weiß jeder mittlerweile wie er ist und denkt, da schwappt die Enttäuschung nicht so über wie bei den Grünen. Zumindest soweit es mich betrifft. Und das “die Koalition aufrecht erhalten” damit ermittelt wird ist der gleiche Spin wie “was würde der Anstand wählen”.

      • “Bei Kurz weiß jeder mittlerweile wie er ist … ” Das würde bedeuten, er kann bereits
        tun und lassen wie und was er will, denn das Volk hat sich bereits daran gewöhnt.
        Nun, genau das wollten ja Türkis und die Erfinder bzw. Förderer des BK ja erreichen.

        • Nein, denn das würde bedeuten, dass man ihn wählt. Viele, die eben genau so sind, werden ihn wählen. Aber es schockiert nicht, weil man damit rechnet. Die Grünen jetzt in der Regierung schockieren mich beinahe jeden Tag aufs neue.

          • Offensichtlich schockiert es die Grün-Wähler nicht.
            Die liegen laut Umfragen nur knapp unter dem Wahlergebnis von 2019.
            Ich mich, einen Grün-Wähler in Deutschland, schockieren die Grünen in Österreich nicht – sie haben mich im Gegenteil angenehm überrascht. Diese Leute verstehen was von Politik und machen ihre Sache in der Regierung gut.

            So läuft es jedenfalls besser als in einer Regierung ÖVP-FPÖ.
            Würde es in einer Regierung ÖVP-SPÖ besser laufen?

        • Brot und Spiele für den Pöbel. Der Türkise Clown als Pausenfüller.
          Während vor dem Vorhang die seichte Unterhaltung läuft, findet hinter dem Vorhang die tiefste Korruption statt.

    • ‘ Eigentlich sollten wir uns schützend vor und hinter die Grünen in der Regierung stellen und uns dafür bedanken, dass sie immer noch durchhalten. ‘

      Oida wos is los?
      In der Beziehung zum Staat ist der Bürger in der eindeutig schwächeren Position und da verlangen Sie, dass sich der ‘Schwächere’ schützend vor den ‘Stärkeren’ stellt und darüber hinaus wollens, dass sich der ‘Schwächere’ in guter alter Bussi Bussi und Schmusi Schmusi Mentalität, auch noch bedanken soll.
      Spüren Sie sich dann bald einmal, geht das …

      • Laut unserer Verfassung … “Alle Macht geht vom Volke aus !” Wenn aber nun der
        Bürger, das Staatsvolk, sich in der Position des Schwächeren sieht bzw. vielleicht
        sogar wohl fühlt, dann … Gute Nacht Demokratie in Österreich !
        In meinem Beitrag habe ich die Frage gestellt ob es Grün-Kritikern lieber ist, wenn
        Türkis das Justizministerium besetzt. Es wurde aber weiterhin negativ gegen die
        Grünen geschrieben und nicht gegen großen Koalitionspartner Türkis.
        Man kann daraus den Schluss ziehen, es ist gewünscht, dass die Koalition platzen
        und daraufhin Türkis mit S. Kurz nach den nächsten Wahlen noch stärker werden soll.
        Ist dies wirklich im Sinne der Grün-Kritiker !?

        • ‘ Laut unserer Verfassung … “Alle Macht geht vom Volke aus !” Wenn aber nun der
          Bürger, das Staatsvolk, sich in der Position des Schwächeren sieht bzw. vielleicht
          sogar wohl fühlt, dann … Gute Nacht Demokratie in Österreich ! ‘

          Sie dürften sich echt nimma gspüren.
          Alle paar Jahre Kreizl machen und ansonsten nur penetriert werden, als ‘Macht geht vom Volk aus’ zu bezeichnen und nur noch vehementer den Standpunkt zu vertreten, eine politische Partei ‘zu schützen’ (und sich dafür bedanken), kann nur eine Sicht sein, die nicht von dieser Welt ist.
          Jedenfalls sind Sie zu beneiden, da Ihnen Märchen noch was geben dürften.

        • Für Lojzek denken Sie zu pragmatisch, Zirbelix.
          Er lebt in einer anderen Welt. Seine virtuelle Alternativ-Welt wird ihm zur realen.

          Für Lojzek ist Österreich keine Demokratie. Überhaupt, Demokratien sind keine für ihn. Was immer das jetzt heißen mag. Fragen Sie ihn mal danach.

          • ‘ Für Lojzek ist Österreich keine Demokratie. Überhaupt, Demokratien sind keine für ihn. Was immer das jetzt heißen mag. Fragen Sie ihn mal danach. ‘

            Es gibt nur einen der den Schwachsinn, den Sie in Umlauf bringen, beantworten kann, Sie. Wenn Sie es nicht können wird Ihnen wohl kaum wer anderer aus der Patsche helfen können! Bemerkenswert, dass bei solchen Postings immer noch nicht behirnen, wie schwindlig Sie eigentlich sind …

        • Sie wissen, Kurz sieht sich persönlich als direkt vom Volk gewählt!
          Er hat Demokratie nicht verstanden sondern einfach okkupiert.
          Die Entmündigungspolitik gegenüber den Bürgern und auch Koalitionären und Närrinnen spiegelt das sehr deutlich wieder.
          Die Bürger wiederum spiegeln sich im Trugbild dieser armseligen Figur!

      • Meines Wissens wählen die Bürger die Regierung, nicht die Regierung die Bürger.
        Und die konservativen Bürger sind in Österreich eindeutig stärker als die nicht-konservativen – jedenfalls, wenn man die populistischen Bürger zu den konservativen dazuzählt.

        Schwach allerdings sind die frustrierten Ultras, die sich hier im ZackZack-Gefüüühls-Forum treffen, um gemeinsam zu schmähen und zu jammern und sich gegenseitig zu trösten.

        Politische Strategie spielt dabei keine Rolle.

        • ‘ Meines Wissens wählen die Bürger die Regierung, […]. ‘
          Ihr Posting disqualifiziert sich, aufgrund ‘Ihres Wissens’, gleich mal vom Start weg!!!
          In Österreich, wählen die Bürger den Nationalrat!! Die Parteien schnapsen sich die Regierung aus, ohne die Bevölkerung auch nur einen Deut daran zu beteiligen!
          Daher, 5, setzen!!!
          Sie dürfen mir danken, Sie haben von mir was gelernt, denn Ihr ‘Wissen’ hat ca. den Wert, wie wenn Sie im Wald einen Schas lassen!!!

    • Die Grünen hatten ihre Schonfrist und tonneweise Vorschusslorbeeren. Nun ist es genug. Sie nutzen ihre zugegeben engen Gestaltungsspielraum nicht. Man könnte ja mal damit anfangen, eigene PKs zu machen anstatt sich immer in die Kurzsche Inszenierung einzureihen. Sie tragen letztlich durch Unterlassung eine korrupte, verfaulte und durch und durch rücktrittsreife Regierung mit, die jeden Tag aufs Neue Justiz und Demokratie verhöhnt. Es ist eine Illusion, dass sie hier als Regulativ wirken könnten. Kurz hat sie im Sack und das zeigt er auch.

      • Kurz hat sie im Sack?
        Also hat er auch Zadic und die WKStA im Sack?
        Hätt er gern … hat er aber nicht.
        Und Sie wissen das auch. Warum also behaupten Sie so etwas offensichtlich Falsches?

    • Keine Partei hat in so kurzer Zeit und dennoch in absoluten Zahlen mehr Verfassungs- und Grundrechte gebrochen, wie die Grünen seit Feb. 2020.

      Also mir genügt das.

      Wie soll man so etwas verteidigen, sich schützend davor stellen? Das geht nur gehirngewaschen, sorry.

      • Ist die Pandemie-Antwort in Deutschland oder in der Schweiz oder in Dänemark oder in den Niederlanden (etc) anders gelaufen als in Österreich?
        Warum nicht?

        Ist die Pandemie-Politik im Einverständnis oder gegen das Einverständnis der Bürger gelaufen? Ihrer Meinung nach hätte die Regierung gegen die große Mehrheit der Bevölkerung handeln sollen.

        Peter Pilz hat sich immer und sehr engagiert hinter die Pandemie-Politik der Regierung gestellt. Ist er also “gehirn-gewaschen”?
        Wer von den österreichischen Krankenhausärzten, die an der Front Covid-19-Patienten zu retten versucht haben, steht hinter Ihrer Sicht, Prokrastinator? Sind die denn alle gehirn-gewaschen?

    • Das nenne ich mal realitätsfern…warum hinter grün stellen die vor turkus kniet, U-Ausschuss abdreht das sie die Beweise offiziell vernichten können….die nichts umgesetzt haben ausser Verfassungsgerichtshof gesetzt abgenickt und nur am Futtertrog klammern..
      Kannst gleich Türkise wählen…

      • So ist es.

        Die Grünen stellen sich schützend vor die ÖVP und drehen den UA ab.

        Stellt man sich nun schützend vor die Grünen, dann steht man auch schützend vor der ÖVP.

        Ich sicher nicht.

        • Sie möchten lieber, dass die WKStA abgedreht wird, Prokrastinator.
          Warum eigentlich?

    • Ich glaube nicht, dass die Foristen, die auf Sie, Zirbelix, geantwortet haben, so weit denken.
      Es ist da mehr Bauchgefühl und Ressentiment und Wunschdenken im Spiel, Blindheit aus blankem Frust – und eher weniger politische Überlegung und Umsicht.

      Was wünschen sich die Foristen von ZackZack politisch KONSTRUKTIV?
      Etwa ein Viertel steht pro Kickl, FPÖ.
      Mehr als ein Drittel hätte die SPÖ gern dran und meint, durch Schmähen von Türkis und Grün dazu beitragen zu können. (Doskozil wär vielen lieber als Rendi-Wagner, wg. der Migrationspolitik.)
      Knapp die Hälfte hat meinem Eindruck nach grundsätzlich nichts Konstruktives im Sinn. Man tobt sich aus.

      Wie steht es mit Peter Pilz?
      Er behauptet, Grün könnte Türkis fast beliebig erpressen, weil Kurz keine Alternative zu Grün habe.
      Das begründet er allerdings nur damit, dass Kickl nie, unter keinen Umständen, mit Kurz koalieren werde.
      Ich halte dies für den zentralen Irrtum von ZackZack. Kickl ist ein Machtmensch und will zurück an die Macht. Das geht (bis auf weiteres) nur MIT Kurz. Also erhöht Kickl den Druck auf Kurz, so gut er kann. Ich denke, bis 2022 ist es dann so weit. Dann wird es einen BP Hofer geben und eine Koalition Kurz-Kickl – und Österreich wird sich einige Schritte in Richtung Ungarn bewegen.

  6. Die ÖVP ist ein Gründungsmitglied der sogenannten “globalen Allianz der rechten Mitte”, der unter anderem die Republikaner von Trump, die Likud von Netanyahu, die Fidesz von Orbán (der ungarische Regierungsinserate in österreichischen Zeitungen schaltet), die spanische Partido Popular (die Pablo Hasél wegen Songtexten hinter Gitter brachte) und die Tories von Boris Johnson angehören. http://idu.org/members

    Und Opposition wird zunehmend illegal.

  7. “Justizministerin Zadic will die Korruptionsermittler der WKStA schützen. Die ÖVP zeigt ihr die Stange.”
    Das wäre mehr als wünschenswert.

    Während scheinbar unaufhaltsam die Digitalisierung von bisher unvorstellbaren Lebensbereichen vorangetrieben wird, sollte gerade im Zuge von zunehmenden digitalen Herausforderungen oberstes Ziel sein, die digitale Infrastruktur erst datenschutztechnisch abzusichern bevor man haltlos deren Ausbau propagiert.

    Daten sind das neue Öl und es kann enorme Auswirkungen haben wer welche Daten von wem kennt und ob der oder die Betroffene überhaupt davon Bescheid weiß. Im offiziellen Report des WEF wurde publiziert welche Konzere wortwörtlich “an der guten Identitäs Agenda kooperieren”. Quelle auf Seite 33: http://www3.weforum.org/docs/WEF_INSIGHT_REPORT_Digital%20Identity.pdf

    Gibt es in Österreich politische oder nonprofit Organisationen, die sich mit diesem Thema im Zuge des Datenschutzgesetzes auseinandersetzen und Zadić damit beauftragen?

    • Also, bei vielen Firmen, die da gelistet sind, wäre ich vorsichtig. Die sind da dabei –vor allem Accenture–, um ihren Namen in dieser Hinsicht weiß zu waschen. Accenture war bei vielen der Apps (Stopp Corona) beteiligt und schaut nur auf den Profit. Genau so, wie SAP. Es ist eine Werbebroschüre und nicht viel mehr. Eine wesentlichere Grundlage ist das “Weißbuch KI” der EU. (…) Das, was Sie schreiben, kann ich nur unterstützen. Wir brauchen ‘mal so etwas wie eine Konsolidierungsphase. Stellvertretend bringe ich nur einen Link: https://en.unesco.org/id-blush-if-I-could

      Zu Ihrer Frage: Max Schrems ist DER Experte. Da gibt’s auch eine Organisation, aber wie die heißt fällt mir gerade nicht ein 😉

    • Digitalisierung geht Hand in Hand mit dem gläsernen Bürger, Datensammlung und Nutzung durch jene Konzerne, mit denen sich Kurz in den USA treffen wird und der Abschaffung von Bargeld. Dadurch wird das Umfeld geschaffen, dass jeder noch so kleine Schritt überwacht werden kann und wird. Es ist nicht die Terrorbekämpfung sondern die Hoheit über die Daten, die den Konzernen übergeben wird.

  8. Peter Pilz, bei allem Respekt, Ihre Darstellung der “Vierten Welle” und der “drohenden Delta-Welle” reiht sicht doch nahtlos ein in die völlig evidenzbefreite Regierungs-Panikmache. Da kann ich Ihnen leider überhaupt nicht folgen.

    • Hier in Spanien steigen die Zahlen schon wieder drastisch…
      Und wenns in Ö auch passiert…dann heißt es es habe keiner gewarnt oder reagiert…
      Kopf in den Sand stecken reicht nicht und wieviele Wellen gabs schon…da kommen noch mehr….jetzt wo alles gelockert und aufgehoben werden soll…

      • … es steigen die Zahlen in vielen Ländern, zum Teil stark, an.
        Man erinnere sich an letztes Jahr….., C ist vorbei, erledigt. Die vorsichtigen Mahner (z.B. PRW) wurden verlacht, im Herbst war die Überraschung groß, keiner hat das sehen kommen…. Ich nehme noch Wetten an….! 😎

      • Ergeben sich die Wellen nicht vielmehr durch die Massentests?
        In Deutschland wurde der Betrug mit den Intensivbetten bekannt. Es wird bei uns nicht viel anders sein.
        Warum sollte man JETZT zugesperrt lassen, weil im Herbst die Grippewelle wieder kommen wird?
        Wenn C wirklich so gefährlich ist, warum hat man es dann notwendig, Positiv-Getestete als Infizierte zu bezeichnen? Alle, die mit einem positiven PCR-Test gestorben sind als Corona-Tote zu zählen (an oder mit Corona gestorben)? Wohingegen man Personen, die nach einer Impfung gestorben sind, nicht als Impftote (an oder mit der Impfung) zählt, sondern meist sogar dem Alter die “Schuld” gibt? Bei Delta gelten sogar 50jährige schon als alt.
        Warum werden bei Inzidenzwerten nie die Anzahl der Tests angegeben? Dass man bei kleineren Städten die Fallzahlen auf 100 000 hinauf rechnet, wird klugerweise gar nicht erwähnt.
        Warum werden immer entweder die absoluten Zahlen genannt oder die Inzidenzzahlen, je nachdem, was angsterregender aussieht?

        • Ja, die medizinische Informationen z.B. die Einreichungen bei der EMA sind nicht öffentlich zugänglich. Andererseits ist das staatliche Statistiksystem
          politischen Interessen untergeordnet und die Institutionen mit ad hoc Änderungen überfordert. Dazu kommt die Info-/Steuerungs-Politik von ganz oben, die Deutungshoheit beansprucht.

          Die Abrechnung im Spitalsystem in DE und Ö ist (noch – Dank Feld, iHS, bald anders) nicht vergleichbar. In DE gibt es fixe Sätze für eine Krankheit um die Effizienz zu steigern und die Patienten so früh wie möglich wieder zu entlassen. Das hat den Effekt, dass die Ärzte im Dilemma sind, und die Spitäler notorisch unterfinanziert.
          Covid erfordert zT extrem lange Aufenthalte auf Intensivstationen. Die Abrechnung dazu wurde es verspätet eingeführt, andererseits können sich die Spitäler durch Covid-nahe Fälle (zB K2-Personen, 2. vermutete Risiko-Diaognose) wieder mit einer schwarzen Null bilanzieren.

  9. Zur Erinnerung, nachfolgend die verratenen Ideale der Grünen!
    Da muß man schon sehr mutig sein noch eine Chance für die Zukunft zu finden.

    Wir Grüne stehen für saubere Umwelt, saubere Politik und Gerechtigkeit, aber wir stehen auch für klare Haltung: Wir Grüne wollen Kinderarmut bekämpfen, nicht arme Kinder; den Zusammenhalt in der Gesellschaft stärken, nicht die Gesellschaft spalten. Und wir setzen uns ein für echte Transparenz, für gläserne Parteikassen und für wirksame Kontrolle.
    Wir Grüne wollen die Interessen Österreichs und seiner gesamten Bevölkerung wieder klar in den Vordergrund stellen und uns klar dagegen stellen, wenn andere Parteien die eigenen Freunde und Klientel bedienen. 
    Wir wollen die treibende Kraft für saubere Umwelt und saubere Politik sein. Um die Zukunft mit all ihren Chancen mit Leidenschaft zu gestalten. Zukunft ist, was wir draus machen. Zukunft wird aus Mut gemacht!

    • Fortsetzung:
      „Wir haben die Erde von unseren Kindern nur geborgt. Wir brauchen eine ökologische Schubumkehr, denn die Klimakrise ist eine Existenzfrage. Nur die Grünen kämpfen für ökologische Gerechtigkeit für diese und zukünftige Generationen.“
      Werner Kogler

    • Bravo, gut auf den Punkt gebracht. Viele Parteien haben schon zahlreich das ein oder andere Wahlversprechen gebrochen, aber gleich alle! Damit sind die Grünen Rekordhalter.

    • Ich habe vor ein paar Wochen der Antifa – deren Mitglieder als Chef einer Agentur mir davor die Zusammenarbeit kündigten, weil ich gegen C-Maßnahmen demonstriere – einen Auszug aus ihrer Selbstbeschreibung ihrer Homepage geschickt….. “…..wir kämpfen für die Selbstbestimmung des Menschen……”……zB……

      Manchmal ist es das Gemeinste was man tun kann, jemandem einen Spiegel anzubieten.

      • Auch wenn Vize-Follower Kogler offensichtlich alle Spiegel aus seinem Umfeld entfernt haben dürfte, ist es mir ein Rätsel, wie er derart sinnbefreit leben kann!

    • Es wird Zeit für eine zweite grüne Partei. JETZT würde mit Sicherheit bei einer nächsten Nationalratswahl mit den Stimmen der enttäuschten grünen Basis ins Parlament kommen.

      • Warte darauf.
        Erwarte aber auch einen Zerfall der Roten. Vorallem in der Roten Basis sollte es auch entsprechend gären.
        Wünschenswert wäre ein neues junges politisches Spektrum, das sich schon vor der nächsten Wahl positioniert.
        Die Neos, aber auch die ( refurbished ) Kommunisten engagieren sich viel zu wenig um das brachliegende Potential.

  10. Basti Unser hängt in den Seilen, aber er hat ein As im Ärmel: wenn erst die süßen Babyfotos auf den Titelseiten von Kronenzeitung und Ö24 die Runde machen, dann werden ihm die Herzen wieder zufliegen und er wird die Koalition gegen die Wand fahren um Neuwahlen anzuzetteln. Basti weiß, wie man die Österreicher an der Nase herumführt.

    • Ich glaube, er ist in der partei angezählt.
      Erst wollte er in ö was werden, dann in der eu (wie spindel?), aber da hat er es sich verscherzt. Außer steward in firtaschs flieger ist da nix mehr drinnen für ihn.
      Gelernt hat er ja nix, außer die üblichen nixnutzigkeiten der schwarzen brüder. (Hält er deshalb nix von experten, weil er keine expertise hat für irgendwas, außer für nlp fuchteleien?)
      Ergo fliegt er zur uno, um dort sein geschwurbel loszulassen und um sich einzuschleimen.
      Durchsichtiger gehts ja nicht mehr.

      • Ich glaube auch, dass das der Sturm vor der großen Ruhe ist. Leider bringe ich manchmal die Sprichwörter durcheinander 😉

  11. PP,

    seit wann gelten in einer Regierung (wieder) Regeln bzw. wann war dies das letzte Mal der Fall?

    Gingen nicht die jüngsten Vorfälle/Angriffe auf jüdische Bürger von Flüchtlingen bzw. Menschen mit Migrationshintergrund aus?

    Dass Mückstein ein, pardon, Dilettant ist, müsste spätestens seit dem Interview auf oe24 diese Woche den letzten klar sein.
    Dem Koalitions- Frieden zuliebe (und dem Geld?) lassen sich doch die Grünen gerne herumschubsen, ja sogar dankend auch noch.

    PS: Wie viele “letzte Chancen” räumen sie den Grünen eigentlich noch ein?

    • PS: Ihr Nachsatz hat mich dazu bewegt, mir die Mühe zu machen, den Leitsatz der Grünen, gezeichnet von Werner Kogler, ausfindig zu machen. Die Reaktion auf die Einforderung dieser hochstehenden Werte bestand darin, daß der Text alsbald von der Homepage verschwunden war, also über Bord geworfen!

      • Macht und Geld, das Heroin der Politiker, verderben somit nicht nur den Charakter, sondern annihilieren auch noch die tiefsten Grundsätze eines Menschen.

        • Mag sein, dass Macht und Geld den Charakter der Menschen verderben kann. Ich denke, dass es aber viel öfter bereits verdorbene Menschen sind, die zu Macht und Geld bringen.

  12. Die Reichen und ihre Handlanger (Pharmaindustrie) haben den Goldesel erschaffen.

  13. Kogler müsste Gewessler den Rücken freihalten…
    Wie damals Anschober….

    • Kurz überflogen, den Artikel meine ich, es gibt neben Vitamin D, etliche “bekannte Hausmittel“ und Verhaltensregeln, die jeder einzelne für sich umsetzen kann, um das Ansteckungsrisikio drastisch zu reduzieren.
      So banal es klingt, Händewaschen, Nasenspray in Maßen, Vitamin D in Herbst und Winter, Maske bei Bedarf, ganz ohne Entmündigung und Panik, das war’s. Wäre es.

      • Ab heute wirds laut kurz eh privatangelegenheit.
        Wenns brenzlig wird, wäscht sich dieser spitzbube die hände in unschuld.

      • Es geht ja nicht nur um die Ansteckung. Wenn die Menschen einen guten Plan haben, was sie bei ersten leisen Symptomen tun können, ist schon sehr viel geholfen.

        Ebenso die Prophylaxe für die kritischen 4 Wochen einer “Welle” tun keinem Menschen weh, bei solchen wirksamen aber geringen Dosierungen. Für Menschen 70+ ist die “Belastung” durch diese Medikamente bei weitem ein Risiko-Nutzen-Gewinn. Damit ließe sich die Sterblichkeit zumindest unter die Schwelle einer sehr milden Grippe-Saison drücken, und das muss einfach genügen, um das Leben nicht anzuhalten, und den Menschen ihre Freiheit zu lassen.

    • Danke für die Mühe.
      Mittlerweile gibt es eine gute Menge an Substanzen, die möglichweise geregnet sind, Covid zu behandeln. Eines haben die alle gemeinsam, sie können eine Erkrankung nicht verhindern, vielleicht den Verlauf beeinflussen, das war es schon.
      Für mich habe ich vorgezogen die Antikörper vor einer Infektion im Körper zu haben, damit die Chance auf einen schweren Verlauf zu reduzieren…, um nicht Risikobehaftet behandeln zu müssen…

      • Dann haben Sie den Prophylaxe-Teil nicht aufmerksam genug gelesen…;))

        Passt schon. Darum plädieren wir beide für die Selbstbestimmung und gegen Zwang. Damit wir beide handeln können, wie wir es für am besten halten.

        Als Mensch kann man versuchen Vorbild zu sein und andere Menschen mit Argumenten zu überzeugen. Dann endet aber die eigene Freiheit, und die des Nächsten beginnt….. Eine Grundlage, die Politikern durch die Bank zu fehlen scheint.

        • … hab schon viele Teile gelesen, besonders die Molekularbiologischen einiger der Substanzen. Grob gesagt: es sind Chemische Hämmer (🔨), die zufällig auch mal ein Virus treffen, nicht direkt, aber die Umgebung machen die platt…. Details dazu hab ich schon hier schon vielfach gepostet.

          Jeder Mensch ist seine eigene Insel, die Brücken zu Anderen muss er zumindest zur Hälfte selber bauen, nur so können wir ein “Kontinent” werden….!

  14. Vermutlich ist der Immunisierungsgrad in GB wesentlich höher, weil’s dort viel mehr “natürlichen” Kontakt mit dem Virus gegeben hat und das wahrscheinlich mit der Impfung einen Vorteil bringt. Bei uns könnte es tatsächlich ein Problem geben im Herbst, weil alles (unnötig) hinausgezögert wurde. Die Intensivbettenauslastung (laut AGES) ist aktuell 2%. Auch wenn’s komisch klingt: Jetzt hätten wir die Kapazität für natürliche Infektionen. Aber die Verantwortlichen sind entweder paranoid oder unfähig. Unterstüzt wurden sie auch von der Opposition, z.B. der Rendi-Wagner. Jetzt wird Geld für sinnlose Tests verbraucht. Geld, das im Herbst fehlen wird. (…)

    • Das Geld wird für sinnlose Tests verbraucht. Damit das auch weiterhin gut funktioniert wird neben der unkontrollierten Öffnung gleichzeitig Panikmache betrieben.
      Der Sinn dieses sich widersprechenden Vorgehens liegt aber einzig in der damit verbundenen Umverteilung des Steuergeldes, in die bekannten medialen Kanäle, die Kanäle der Pharmaindustrie und dem im Kanal ganz tief sitzenden 3. Mann. Da dieses System zum Himmel stinkt, könnte man auch vom Familien-Basilisken sprechen!

      • Was dazu führt, dass die Leute noch paranoider werden und sich alles noch länger hinauszögert. So wird der Schaden quasi maximiert. Die Pleitewelle scheint sich noch etwas zu verzögern. Und der Handlungsspielraum ist mittlerweile ziemlich knapp, weil zuviel Geld unüberlegt hinausgeworfen wurde.

        • Auch der Gewinn wird mit der auf uns zurollenden Deltawelle maximiert werden.
          Denn egal wie gefährlich sie tatsächlich sein wird, geht es fortan um die noch nicht geimpfte Gruppe der Kinder und Schüler.
          Die Deltavariante ist keine Bedrohung für sie, daher werden schon jetzt Horrorszenarien geschürt. Die Entmündigung ihrer Eltern ist abgeschlossen. Da ist es mittlerweile ein leichtes, auch ihre vertrauenden Kinder dem Totalitarismus zu opfern.
          Abhängigkeit und Hörigkeit zur Profitmaximierung ist das Ziel!
          ( damit kein falscher Eindruck entsteht, ich bin geimpft )

          • Die für Delta “erforderliche“ Drittimpfung zeigt genauso wohin es gehen soll.
            Für die periodischen Grippeimpfungen galt das Prinzip der Freiwilligkeit. Diese Freiwilligkeit soll ausgelöscht werden, nicht das Virus.
            Bei der Entwicklung der Grippeimpfstoffe ging die Impfung oft genug ins Leere, da die aus Asien eingereisten Viren nicht mehr den erwarteten Viren entsprachen.
            Die Restriktionen für Gesunde nicht geimpfte sollen dazu führen, daß auf jede neue Variante eine neuerliche Impfung folgen muß.
            Woher die Mutationen auch immer stammen, die WHO also Bill Gates und die Frau von Xi Jinping, die Pharmaindustrie und die Politik haben ihr Perpetuum Mobile gefunden.

          • Ich weiß nicht, wass Sie mit dem Satz in Klammern bezwecken: Soll Ihre Meinung ernster genommen werden, weil Sie geimpft sind? Wäre Ihre Meinung weniger wert, wenn Sie nicht geimpft wären?

          • Für die Freie Meinung
            Ich denke, sie wissen wie mit Kritik an der Regierung umgegangen wird. Kritiker werden pauschal ins Kurz muß Weg Lager, zu den Corona Leugnern, Impfgegnern oder als QAnon Anhänger abgestempelt! Die Lügenpresse und unser Volksverdummungssender nützen dies zur Abwertung jeder Kritik.
            Vorbeugen gegen diese Pauschalierungen und das Virus, aber auch vorbeugen gegen den Impfzwang und die Entmündigung der Bürger, ist auch meine Meinung.
            ( auch ich bin geimpft )

  15. Vor den nazis kann man angst haben, denn man kann sie leider nicht abschieben.
    Dass der flex die falschen abschiebt, dafür kann niemand außer ihm was. Auch pp nicht.

  16. Ihre (Herr Pilz) und Mücksteins Forderung nach Kinder isolieren oder der Wunsch nach Kinderimpfungen finde ich – höflich gesagt – nicht richtig. Zum Einen ist die so genannte Delta-Variante, wie man weiß, wesentlich harmloser als frührere Mutationen und schon bisher war die Sterblichkeit bei Kinder und Jugendlichen (Bsp. Deutschland) bei 0,00002%. Da Ältere durch die bisherigen Impfungen immun sein sollten, braucht es keine weiteren “Kinderopfer”.

    • Zumal viele ÄrztInnen und die WHO dagegen sind.
      Was qualifiziert einen PP und einen Mückstein zu deren Aussagen?

      • Interessant ist ja die allgemeine Verschwörung, und den Terminus kann man getrost gebrauchen, dass man das, was im Parlament und unter Abgeordneten an Corona-Übertretungen passiert, nicht nach außen thematisiert. Und da sind die Blauen auch dabei.

      • Ups -die GRÜNE Mücke….

        Video–https://www.unzensuriert.at/content/131292-mueckstein-im-plenum-mit-und-im-gang-des-parlaments-ohne-maske/

  17. Alles zu öffnen ist die einzige grundrechtskonforme Lösung! Ich weiß nicht, warum darüber eigentlich diskutiert wird. Die Aufgabe der Politik ist es, im Notfall Kapazitäten zu schaffen. Darin haben die Polit-Lügner und 3G-Grundrechtsverräter aber kläglich versagt.

    • Alles öffnen, ohne Rücksicht auf Verluste,…aber dann nach Medizin rufen weil ihr seid verpflichtet mir zu helfen…
      Sehr intelligent ist das nicht….aber was erwarten wir wenn 30% einen Kriminellen Blender und Taugenichts nachlaufen…

      • Wenn die Masken und Impfungen angeblich helfen, sollte das kein Problem sein.
        Die Maske kann man ganz ohne Scham tragen.

        • das haben die Impfschafe bisher nun mal nicht verstanden. Denn entweder hilft die Impfung oder nicht. Und wer sich impfen lässt, sollte doch eigentlich keine Angst mehr zu haben brauchen, es sei denn, das tolle Genspritzmittel hilft nicht. Dann frage ich mich aber, wieso sich die Impfschafe überhaupt impfen lassen.

          • Was würden sie tun, wenn eine pandemie auftritt? Würden sie so tun, als ob der sack kein loch hätte?

      • Was heißt ohne Rücksicht auf Verluste? Du findest es also in Ordnung, dass der Staat deine Gesundheit zu einer öffentlichen Angelegenheit gemacht hat?
        Du weißt aber schon, dass wir, die arbeitenden Nettosteuerzahler auch Krankenbeiträge und Sozialversicherung bezahlen, oder? Aber wenn wir für unser Geld keine Behandlung bekommen sollen, wieso sollten wir eigentlich noch diese Beiträge bezahlen. Machen wir es doch so, dass es keine Sozialleistungen mehr gibt, und jeder muss für sich selbst sorgen. ….aber dann nach “Sozialer Gerechtigkeit” usw rufen, gell?
        Das Gesichtswindel tragende Impfschaf läuft eher dem Corona-Narrativ der Polit-Lügner und 3G-Faschisten hinterher.

          • Wenn du weißt du gehörst zur Risikogruppe (denn sonst würde es gar nicht so weit kommen, dass du am Schlauch hängst), wieso willst du deine eigene Verantwortung auf die Allgemeinheit abwälzen, wie das Polit-Lügner jetzt nun mal getan haben?

      • Und Sie sind sich sicher, dass die 30%, die einem “kriminellen Blender” nachlaufen, es sind, die für Grundrechte eintreten und gegen unverhältnismäßige Maßnahmen?

      • Vielleicht willst du auch begründen, warum es ein Blödsinn ist?

        • Weil dort, wo alles geöffnet wird, die zahlen in die höhe schnellen: spanien, holland, gb…

          • Und nicht zu vergessen, die vielen Staaten der USA, die alle Maßnahmen abgesetzt haben! (Ironie)

          • Wie erklärst du dir, dass Bundesstaaten wie Florida oder Länder wie Schweden, die immer oder zum größten Teil offen waren, trotzdem kein Massensterben hatten?

    • Ja.
      Dass wir Grundrechte – einfach so – haben, ist mittlerweile in Vergessenheit geraten. Ich will diesen Sch****fetzen nicht mehr tragen und die “Impfung” interessiert mich nicht. Die Tests sind fürn Hugo.
      Trotzdem bin ich ein wertvolles Mitglied unserer Gesellschaft. Glaubt mir: ich bin ein total netter, zuvorkommender, hilfsbereiter Mensch – aber ich mach die Trottelei einfach nimmer mit.

    • … weil das Virus keine Verfassung kennt!
      (Ist die Erklärung zu einfach? Deshalb ist auch der hier abgewandelte Merkel-Spruch jenseitig.)

      • Mittlerweile sollte es sich wohl bis zum dümmsten Standard, Kurier, oder Krone lesenden Corona-Schaf rumgesprochen haben, dass SARS-CoV-2 zu keinem Massensterben führt und dass keine Maßnahmen je gerechtfertigt waren oder sind. Aber die selben, die jetzt dem Coronationalsozialismus hinterherlaufen, haben wohl auch noch nicht geschnallt, dass wir Gesunde, jetzt, nachdem die Hälfte der Schafe geimpft ist, weniger Rechte haben, als 2020.
        Kurz, die Erklärung ist nicht einfach, sondern einfältig.

  18. Ich möchte an der Delta-Stelle noch anmerken, dass es als ich mich das letzte mal informiert habe schon die Lambda-Variante gab, die noch ungünstiger zu sein scheint als Delta und sich bereits in Großbritannien austobt.

  19. Vor 2 jahren hat strache in den themen kurz vor sich hergetrieben. Mit ein grund für unseren heiland, die koalition platzen zu lassen.
    Mit den grünen passiert jetzt das gleiche.
    Im herbst das nächste coronachaos.
    Das möchte basti privatisieren. Er will sich abputzen, der dreinmischer der nation. Ob seine kalkulation aufgeht?
    Es wird zeit, dass er einen 1000fachen tritt jn seinen geilomobilhintern kriegt.

    • Das ist absicht, nur mit der Pandemie können sie weiter die Steuerkasse plündern, das ist gewollt und sollten eigentlich angeklagt werden….nicht der Virus ist die Bedrohung, Kurz und die korrupte Türkise Sekte…

      • Ich finde, es gehört auch die veruntreuung von volksvermögen vor gericht, nämlich die über 200 mio werbemittel, die sich diese bagage genehmigt hat. Ohne den souverän zu fragen.

  20. 292 Postings…. und noch keine Antwort von PP ob er als aktives Mitglied der Grünen für eine Koalition mit Kurz gestimmt hätte.😉

    • Das ist wahrscheinlich untergegangen. Wir bräuchten –so, wie bei Herzblatt– eine Susi, die alles wesentliche noch einmal kurz zusammenfasst 😉

    • Weil wir es eh wissen. Alle Grünen haben sich verkauft, alle.
      Warum sollte PP eine Ausnahme sein?

      Er würde halt rationalisieren und sich gewiss besser verkaufen als das Bua-Madl.
      Man sieht ja, was die Glawischnig am Karriereende gemacht hat.

        • Warum nicht? Die waren in der selben Partei und beide Abgeordnete.
          Können nicht mal den eigenen Stall sauber halten.
          Außerdem vergleichen, heißt ja nicht gleichsetzen.
          So unfair bin ich eh nicht.

      • Antiparteiisch
        führt uns hier ein schönes Beispiel für Wahnhaftigkeit vor: sich selber!

        Meiner Erinnerung nach ist er gegen ALLE Parteien. Grundsätzlich.
        Was die Foristen nicht zu stören scheint. Sie diskutieren darüber nicht mit ihm.
        Man will ja nicht streiten.

        • Wieder total am Inhalt des Postings vorbei.

          Und immer wir und uns. Redet wohl für alle.
          Das ist typisch. So kenne ich das vor allem, nicht nur, aber vor allem von Deutschen. Allein für sich sind sie alle schwach. Müssen immer eine Gruppe um sich scharren.
          “Seht her, wir, unser, mein Team, meine Gruppe …”

          • So wird es sein: Ich möchte hier eine Gruppe finden oder um mich scharen …
            Offensichtlich.

    • Vermute nicht, das war bekannt das die Mehrheit dagegen war, selbst als grün mit Jetzt „fusionieren“ wollten um mehr stimmen zu erhaschen war er dagegen….er wusste genau was passiert und grüne lulus wollen nur an die Macht….wer Maurer als Chefin einsetzt beweist wie schäbig es dahinter zugeht…
      Das war für jeden vernünftigen Menschen ersichtlich was für Kreaturen dort rumlaufen und was sie wollen, keine Politik weils niemanden gab der Ahnung davon hatte…

    • Soweit ich mich erinnern kann, hat er die Grünen gewarnt, DIESEM Koalitionsübereinkommen zuzustimmen, da sich die Grünen über den Tisch ziehen ließen trotz der guten Ausgangssituation. Wenn die Grünen jetzt behaupten, sie haben zumindest die Blauen verhindert, ist das eine jämmerliche Schutzbehauptung.

      • Ja, erbärmlich.
        Ich frage mich, warum sich sämtliche anderen parteien von den schwarzen brüdern über den tisch ziehen lassen. Besonders erinnerlich ist mir da faymann. Wichtig war ihm der orf, der rest schweigen.

          • Er hat leider mit Ausgrenzungspolitik den Blauen gegenüber begonnen, daher sind viele frustrierte Rote zur FPÖ gewandert.

          • Leider!
            Leider hat er mit der Ausgrenzungspolitik den BlauBraunen gegenüber begonnen.
            Man sieht, wohin die Sympathien von summasummarum gehen.
            Zum Bündnis mit den Rechtsradikalen.

          • Ich bin gegen Ausgrenzen. Man kann mit ALLEN legitimierten Parteien verhandeln, muss jedoch nicht mit allen koalieren, wenn man bis zur Unterhose ausgezogen wird. Paradebeispiel: Die Grünen mit der süßen Zadic und drr türkisen Maurer. Und jetzt, Herr LeoBrux, ist wieder genug für heute, mein Interesse ist ab sofort beim Fußball. So sorry.

          • Egal welche These sie vertreten: die 3 Namen nennt man nicht in einem Satz.

  21. Haha, wie wäre es mit einem kleinen Wortspiel, z.B. “pilz-am-sonntag-tritt-kurz-in-den-hintern” ? 😉

    Habe leider schon den Überblick verloren, weil das Forum bei über 150 Kommentaren kaum mehr zum Überblicken ist :-(. Dabei kann es doch keine Hexerei sein, die neuen Nachrichten ja Hauptfaden anzuzeigen …

    • Darf ich Sie fragen, was Sie mit Hauptfaden genau meinen? Die neuen Kommentare werden immer oben angezeigt, die jeweiligen Antworten unter Ausgangspostings sind zum ausklappen. Grundsätzlich ist das Forum chronologisch aufgebaut.

  22. Leo Brux wandert von Thema zu Thema. Keine Antworten. Verzweifelt versucht er seine Botschaften unterzubringen. Schwierig. Niemand antwortet. Ist das das Ende von Leo Brux im Zackzack Forum? 😉

    • Nein, weil er ja hier ist, um einen Input zu bekommen. Was ja für sich ein Paradox ist, weil’s bei uns so monoton ist ;-). Gut, aber was versteht man als Glücksdrache schon von Bots? Habe gestern übrigens den WienBot zur Qualtiät der Corona-Tests gefragt. Der hat mich auch nicht verstanden 😉

        • Naja, der Junge ist schon wahnhaft. Kenne solche Leute.
          Der liest die Königs Erläuterungen und denkt, er hätte jetzt den Roman selbst gelesen und verstanden.

          Gerade zur späten Stunde muss er dann immer ganz fanatisch jedes dritte Posting aus seiner Sicht korrigieren; kommentieren wäre ja noch in Ordnung.

          Fordert verbale Disziplin, aber geht mit seiner billigen KKK-Assoziation hausieren. Wenn ich Deutscher wäre, hätte ich andere Sorgen als Österreich.

          Eigentlich füttere ich keine Trolle, aber hin und wieder muss man diese selbstgefällige, wahnhafte Blase zum Platzen bringen. Ich glaube, das nennt man Konfrontationstherapie, nicht?

          Allein der Kommentar zu Straches Verhandlung. Lt. Leo darf sich ja kein Normalsterblicher an einen Politiker wenden. Schon gar nicht, wenn dieser was verändern könnte. Bin dabei alles Andere als ein Fan des Ex-Blauen. Aber wenn einer meint, er allein hätte die Deutungshoheit über Begriffe …

          • Dann sollte er uns aber a bissl Honig ums Maul schmieren, oder?
            Ich stehe nicht auf so auf Sado-Maso-Beziehungen.

          • Wie sagte schon danilo kunhar: devote liebe kann auch schön sein.
            Vielleicht ist er deshalb von der regierung so eingenommen.

          • Ja, mir tut er auch manchmal leid, va, wenn ich lese, wie persönlich gemein man ihm gegenüber wird.
            Obwohl, er schlägt umher, halt in gesetzten worten.

          • Vielleicht der Basti….weint auch wenn er kritisiert wird und schüttet nur Schmutzkübel aus…

          • Glaube ich nicht, weil der Basti soviele Schmutzkübel ausschüttet, dass er sie selbst gar nicht befüllen kann 😉

          • Irgendwann wendet man sich halt ab, wenn man seinen namen sieht und übergeht ihn.

          • Im letzten Absatz wird’s interessant, da geht es mal um die Sache.
            Also, wenn sich ein Millionär vertrauensvoll an einen Politiker und sogar Minister wendet, weil er gern möchte, dass der was für ihn erledigt – hmm, da wird man in Deutschland hellhörig.
            In Österreich nicht?
            Bei den Foristen hier nicht?

            So merkt man, warum es in Österreich mehr Korruption gibt als in Deutschland, und warum die meisten Österreicher die türkise Korruption nicht so besonders ernst nehmen.

            Antiparteiisch führt es uns direkt vor Augen!
            Und keiner der Foristen widerspricht ihm in diesem Punkt!

            DAS charakterisiert euch.

          • Soll das die Antwort auf mein Posting sein, dass jeder Mensch das Recht hat, sich an Politiker zu wenden?

            Würde sich nicht jeder gerne vertrauensvoll an Politiker wenden können, damit die was für sie, für uns, erledigen?

            Wurde denn nachweislich für ein Gesetz bezahlt? Wurde schon Korruption nachgewiesen? Was für Rechte hat denn ein Bürger, den Politiker anhimmeln?

            Aber bei euch devoten Deutschen macht man sich ja ins Höschen, wenn einem plötzlich ein echter Politiker gegenübersteht. Die Mutti ist bei euch fast wie die Queen. Die traut man sich wahrscheinlich als Tier und Pöbel nicht mal zu grüßen.

        • Ich dachte, er ist eine frau, weil er sich so für frauenrechte einsetzt.

      • Insgeheim bewundert er Kurz.
        Die Wiederholung des Traumas, daß sich ausgerechnet ein Österreicher über sein Volk erhebt, das sitzt tief. Obwohl als Deutscher politisch nicht unmittelbar betroffen, scheint er persönlich schwer gezeichnet.
        Da sitzt einer so nah am Hofbräuhaus und dachte sich, wenn das so einfach geht, erhebe auch ich mich über euch.

      • Mir hat er mal erzählt, wie viele Direktantworten er auf ein Posting bzw wieviele andere Rückmeldungen er bekommen hat. Er führt Statistik! Man gönnt sich ja sonst nix…

          • Vielleicht freut er sich ein bissi, dass wir über ihn schreiben.
            Aber das machen wir gerne für Dich Leo….😉

          • Bei wahnhaften Menschen eher unwahrscheinlich!

            Ich traue mich wetten, der nimmt Beta-Blocker.
            Oder sollte es zumindest.
            Naja, egal, anderes Thema …

          • Danke danke, Samui,
            aber das weiß ich doch auch so, dass ich euch beschäftige.

        • Der sitzt sicher irgendwo in einer Klinik. Zu gewissen Zeiten bekommt er WLAN…. als Therapie.

          • Weiß nicht, ob das zielführend ist. Kalter Entzug wäre vielleicht besser.
            Gibts nicht eine Art Social-Media-Kalksburg für solche Menschen?

            Sonst brauchen wir vielleicht bald eine Therapie.

          • 5G soll so gefährlich sein, daß es Hirne in einer Gummizelle in Schwingungen versetzen kann

      • Ich wiederhole mich, er ist ein digitaler Stalker mit einer Fixierung auf Zadic. Deshalb malt er das Schreckgespenst von Kickl und Kurz an die Wand, um wie er meint Zadic zu unterstützen. Dieses Forum bewahrt Zadic vermutlich davor, von ihm zugemüllt zu werden.

    • Die eigenen Meinungen hier, dürften ein guter Lösungsansatz sein.

      Er widerspricht sich nahezu in jedem Post und attackiert jene, von denen er laufend behauptet, sie hätten keine Meinung. Dann die immergleichen stereotypen Wiederholungen und Unterstellungen ohne jeden Zusammenhang mit dem vorangegangenen Text von sich gibt, der antwortet sich irgend wann nur mehr selbst!

      Eine der Wiederholungen lautet in etwa so, typisch für das nicht vorhandene Niveau hier in diesem Forum, wieder ein Post einer frustrierten Person ohne Argumente und ohne irgend einen Lösungsansatz…

      Genau diesen Punkt kann man sich durch Mißachtung geflissentlich ersparen.

      • Wo hätte ich denn behauptet, die Foristen hätten keine Meinung?
        Sie haben natürlich eine.
        Und was für eine!

        “ohne jeden Zusammenhang mit dem vorangegangenen Text”
        So wie jetzt gerade?

        Das Niveau ist auch hier wieder ziemlich niedrig. Es gibt kaum einen Analyse-Anstatz, kaum eine kontroverse Diskussion – es ist alles ein ziemlicher Einheitsbrei, Selbstbestätigung. Kontroverse ist unerwünscht. Das IST niveau-arm, Geschobelt.

        • Na dann hau Dich doch über die Häuser. Du Volltrottel.
          So … jetzt kannst Dich bei Zackzack beschweren.

          • Trottel steht für ‚schwachsinniger Mensch’ und bezeichnet in abfälliger Redeweise eine einfältige, dumme oder ungeschickte Person. Die Benennung stammt aus dem Bairisch-Österreichischen und war ursprünglich im Alpenraum geläufig, wo sie einen Menschen mit täppischem Gang bezeichnete.
            Also keine Beschwerdegründe, für ein in Bayern häufig gebrauchtes Wort.

          • Das überlasse ich Fuchur!
            Und den anderen, die es schon mal versucht haben.

            Ich nehm die Welt (auch das ZackZack-Forum), wie sie ist.
            Und weiß, dass ich sie nicht verändern kann.
            Aber spielen kann ich schon ein bisschen mit ihr. Wobei immer was zu lernen ist.

            Hier studiere ich “linke” Spinnerei; “linken” Rückfall in die Barbarei.
            Sowas gab es schon mal – ich denke an den Kommunismus, Stalinismus, mit einem grotesken Nachspiel um 1970 herum.
            Heute: Alles bloß noch Gefüüühl, Ressentiment, Wut, gated community.

            Ihr wisst gar nicht mehr, was eine harte, kontroverse – und zugleich sachliche und anregende Debatte ist.

            Interessant finde ich zB, dass hier ständig – auch von Pilz – davon ausgegangen wird, der Kickl werde nie nie nie wieder mit dem Kurz koalieren – ohne auch nur einen Ansatz von Begründung. (Denn dass Kickl Kurz verabscheut, zählt in der Machtpolitik nicht. Kickl will an die Macht. Das geht nur über Kurz. Vorerst. Ergo: Kickl ist bereit. Kurz ist es noch nicht.)
            DARÜBER zB wäre interessant zu STREITEN.
            Aber sowas ist hier ausgeschlossen. Nicht einmal Pilz macht da mit. Haben wir es mit einem Tabu zu tun?

    • Wenn er sich kurz hält, lese ich sein geschwurbel vielleicht.
      Seine langen sermone erspare ich mir. Das kostet in meinem alter schon unnötig lebenszeit.

    • Den lese ich überhaupt nicht mehr, nicht eine Zeile, da könnte ich auch die Biografie von Kurz lesen…

      • Wirklich? Muss ich mir gleich bei Amazon bestellen. Und ich Vollidiot lese Kant 😉

      • Aber ich lese Surfer.
        Er ist so ziemlich der übelste Typ hier im Forum.
        Was den anderen natürlich gefällt.

        • Überlassen Sie das doch den Postern hier… warum schimpfen Sie Surfer als übel?

          • Surfer wird offensichtlich in seiner Statistik öfter gelesen. Das ist übel.

    • Ist er wieder am Radar? Dann kann ich mich verdünnisieren und hoffen, er bemerkt mich nicht

      • Nur keine Sorge. Er kommentiert zwar, aber scheint sich etwas bei den aktiven Diskussionen zurückzuhalten. Sollte es wieder schlimmer werden, dann muss ZackZack etwas machen …

          • Neuerdings verlangt der Zoll 5 € Bearbeitungsgebühr für jede Sendung die nicht aus der EU stammt! Auch wenn der Inhalt der Sendung, geringer als 10 Cent ist.

            Da wäre es doch angebracht, für jedes, auch nahezu inhaltslose Posting, von jedem Nichtabonennten, vorallem aber Postings aus Bayern 5 € Grundgebühr zu kassieren. Bei Überlänge 10 €.

          • Ach, der kann das sicher abschreiben bei der Krankenkasse.
            Ist ja wie eine Therapie hier im Forum.
            In den deutschen Foren kann er nicht posten, die sind von den gleichen Besserwissern voll, wie er einer ist. Zudem lernt er bei uns mal anständiges Deutsch. Seine Beta-Blocker sollte er halt einnehmen.

          • In seinem Fall handelt es sich also um Rezept- und nicht Bearbeitungsgebühr.
            Im Sinne von ZackZack bietet sich trotzdem eher die Bearbeitungsgebühr an.
            In diesem chronischen Fall könnte man jedes Post als Therapieeinheit abrechnen.

          • Unpraktisch. Nicht realisierbar.
            Typisch – Realisierbares fällt Ihnen und Ihren Freunden nicht ein.

          • Die Excel Tabelle “Postinggebühr Leo“ steht. Einfach realisierbar.

            Gemäß ihrer Aussage erwarte ich nunmehr auch von ihnen, daß sie sich an der Umsetzung an einem Konkreten, sozialen Projekt auch tatsächlich beteiligen.
            Ab heute, den 12. Juli können sie beweisen, daß sie es ernst meinen.
            Nach Zusendung und Auflistung der Anzahl ihrer Posts ersuche ich sie dann einen Betrag in der Höhe von jeweils 5 € an eine gemeinnützige Organisation zu spenden, oder eventuell auch dieses Forum zu fördern!

            Lieber Leo, unser Motto: “Aus Worten sollen konstruktive Taten werden.“
            Es ist möglich, für Dich ab sofort, für uns erst bei der nächsten Wahl!
            ( persönlich verfolge ich nur das Ziel, die Freie Meinung jedes Einzelnen hier zu wahren und verfolge keine geschäftlichen Interssen )

          • Das nennen Sie praktisch?
            Es wär nur praktisch, wenn Sie Macht über mich hätten.

            Grad so praktisch verhalten Sie sich in der Politik generell.
            Einfach bloß rumschreien. Giften. Hetzen. Pöbeln.
            Alles verbal und phantasiert.
            Ohne Praxis, ohne Strategie.

            Beziehen Sie sich doch mal auf die wirkliche Welt, Danilo!

    • Da widmet man mir eine inzwischen 33 Antworten umfassende Serie von Postings – und Samui meint, niemand antworte …

      Ich merke doch immer wieder, wie ihr meine Postings lest.
      Und wie ich euch beschäftige! Wie der Inhalt euch beschäftigt! Wie er für ein schlechtes Gewissen sorgt. Denn ihr wisst, dass ihr hier ein anti-demokratisches Spiel treibt. Und politik-unfähig seid. Politisch null.

      • Statistik? Sie führen wirkliche eine Statistik über Ihre Postings?
        Sie sind ja noch viel armseliger als ich gedacht habe

      • Du bist wie ein Schmerz, den man jahrelang hatte, und der von heute auf morgen vergeht.

        Hatte Schmerzen in den Schultern, dann wieder Tennisarme – böses Fitnesscenter –, dann wieder Schmerzen im Bizeps, bei den Schienbeinen vom Joggen …

        Aber wenn man endlich den Schmerz los ist, merkt man, dass man sich ein wenig an ihn gewöhnt hat und ihn schon fast vermisst.

        Du bist wie so ein alter Schmerz, den man gerne los würde, aber an den man sich auf skurrile Art und Weise ein wenig gewöhnt hat.

        Aber früher oder später ignoriert man den Schmerz. Und irgendwann vergisst man ihn gänzlich. Also ich würde mir nicht zu viel darauf einbilden, dass man hier noch antwortet.

        • Respektvollste Kritik ohne Herabwürdigung

          Das ist einmal ein hochstehender und herausragender Text.
          Sollte der geschätzte Deutsche Klaus Peymann diesen Text lesen, könnte er denken, der von ihm hochgeschätzte und verehrte Österreicher Thomas Bernhard ist von den Toten auferstanden.

          • Zu viel der Ehre.
            Ist schon hart genug, kein Weltverbesserer zu werden.

      • Gut erinnerlich haben sie sich hier schon gerühmt, auch schon als Journalist für die Kronenzeitung geschrieben zu haben.
        Da freut es uns besonders, daß sie sich nunmehr auf hohem Niveau betätigen dürfen.
        Es ist schwer genug sein Auslangen mit Zeilenhonorar zu erschreiben.
        Die Länge ihrer Elaborate läßt darauf schließen, daß sie in der falschen Hoffnung leben, daß sie aus ihren mühsamen Anstrengungen vielleicht irgendwann wieder Zeilenhonorar erhalten würden.
        Der letzte, der mit Beschimpfungen seiner Landsleute ein großes Forum erreichte war ein Österreicher. Er hieß nicht Leo.

      • Lieber Leo!
        Ein österreichisches Sprichwort lautet: Was war zuerst, Huhn oder Ei?
        Zur besseren Verständlichkeit breche ich dieses Sprichwort ins bayrische runter!
        Was war zuerst, Hopfen oder Bier?
        Im Sinne von konstruktiven Beiträgen und mit besten Grüßen an Samui.

  23. Schau einer an….”Unser Basti…” schon wieder ist ER zu seinen Herren gereist………

    Einladung dank Steuerwarnung: Kurz reist zum geheimnisvollen Treffen des Clubs der Milliardäre nach Montana

    „Kanzler Kurz fliegt zu Geheimkonferenz in die USA“ titelt die Kronen Zeitung heute, Sonntag. Das Ziel des Kanzlers: Ein Sommer-Camp der Milliardäre in Montana, einer der geheimnisvollsten Treffen der Welt, über das Sebastian Kurz bei seiner Rückkehr kein Wort verlieren darf.

    Vor drohender Digital-Steuer gewarnt

    Ob die Kronen Zeitung, die sonst ja nur Gutes über den ÖVP-Kanzler berichtet, Sebastian Kurz mit diesem Artikel tatsächlich einen Gefallen gemacht hat? Zweifel sind angebracht. Denn im Bericht kamen drei verräterischer Sätze vor, und zwar diese:

    https://www.unzensuriert.at/content/131349-einladung-dank-steuerwarnung-kurz-reist-zum-geheimnisvollen-treffen-des-clubs-der-milliardaere/

    • Laut krone ist er eine person von interesse beim geheimtreffen von milliardären.
      Wenn er zurückkommt, werden sich heidi, kathrin und konsorten die hände reiben können.
      Ich glaube, in den redaktionen läuft auch nicht mehr alles so, wie er es gerne hätte. Die presse teilt ganz schön aus. Will rainer den angepatzten ruf wiederherstellen?

    • Kurz’ erste außereuropäische Reise in die USA seit Pandemiebeginn

      Aha, also auf einer innereuropäischen Reise in die USA war er schon?
      Muss Deutschland gewesen sein.

      Die können nicht mal mehr gscheit schreiben beim “Sdantart”.

  24. Klares Bekenntnis!

    Er gab die “uneingeschränkte Unterstützung des Rechtsstaats” bekannt. Und bestand darauf, dass “die Interessen eines Individuums niemals den Interessen unserer Demokratie oder unserer Nation übergeordnet werden dürften”.
    Präsident Van der Bellen oder Werner Kogler,
    beide könnten sich ein Beispiel am Südafrikanischen ANC nehmen.
    Südafrika hat uns in Punkto Demokratie offensichtlich einiges voraus.

    • “Wegweisender Schritt des Obersten Gerichtshof von Namibia” 

      Leiharbeit ist Menschenhandel!

      Einen wegweisenden Schritt hat der Oberste Gerichtshof von Namibia im März 2009 vollzogen. Leiharbeit ist dort seitdem verboten. Das neue Gesetz stellt die Anstellung von Personen mit der Absicht, sie an Dritte zu verleihen unter Strafe. Die Richter stuften Leiharbeit als »moderne Sklaverei« ein und erklärten: »Leiharbeit ist ungesetzlich und reduziert Menschen zu persönlichem Besitz«. 
      «. Seit Ende 2011 liegt nun ein neues Gesetz vor, nachdem LeiharbeiterInnen die gleichen Ansprüche wie Festangestellte haben.

      • Denken wir an die 24 Stunden Pflegerinnen, aber auch an die betreuten Personen!
        Sie werden von nahezu jedem rechtlichen Schutz ausgeklammert!
        Auch sie sind vom Staat gehaltene Leibeigene, da der Staat nicht in der Lage ist, ein funktionierendes Gesundheitswesen zu betreiben.

  25. Dass Kurz ‘”in den Seilen hängt” – ist falsch. Eine Irreführung. (Es brennt nichts an, im Moment wenigstens.)

    Dass Kurz keine Alternative zu den Grünen hätte – ist falsch. Eine Irreführung. (Die FPÖ steht bereit.)

    Dass die Grünen sich engagiert hinter die Justiz, hinter die WKStA stellen, – bleibt unterbelichtet. (Sie “wollen” die WKStA nicht nur schützen, sie tun es.) Es ist durchaus unüblich, dass eine Koalitionspartei die Justiz beauftragt, gegen die andere groß in Sachen Korruption zu ermitteln. Praktisch arbeiten die Grünen gegen die ÖVP. Wenn Kurz in den Seilen hängen sollte (was ich für übertrieben halte), dann ja vor allem wegen Zadic und der WKStA.

    Die Grünen haben Angst – ja, so wie ich: vor der KKK. Vor der Koalition Kurz-Kickl. Davor, dass Österreich in Richtung Ungarn wandert.

    Im Moment stehen die Grünen bei 12-13% in den Umfragen; ihr Führungspersonal ist ziemlich populär. Das bestätigt sie und ihren Kurs. Warum sollten sie die Koalition riskieren?

      • These demanding actions are only ment for the mob and the animals!

        • Danke für diese Analyse unseres Korrespondenten, live aus Washington.
          Kanzler Kurz wird in Kürze eine Stellungnahme dazu abgeben.
          Antiparteiisch, melden sie sich bitte, sobald Kurz im Oval Office eintrifft.

          • Da ist er nicht erwünscht…. muss in die Berge nach Montana.
            Sich anbiedern….

          • Leider konnte er im vorjahr nicht kommen.
            Und heuer ist niemand neugierig auf ihn im weißen haus.
            Obwohl, es wäre ein bild für götter, wenn ihn der etwas unrunde deutsche schäferhund vom präsidenten auf den nächstbesten baum hetzt und ihm die hose herunterzieht.
            So, wie es vor jahrzehnten dem französischen botschafter im wh einmal ergangen ist.
            Der botschafter hat es dem hund damals nicht nachgetragen.
            Ob unser bastelmann auch so viel humor hätte?

    • Das ist nur für den Leo Brux gedacht!!

      Leo-was nun??

      Bevor gegen sie verhandelt wird: Merkel empfängt Verfassungsrichter zum Essen

      Der 5. Februar 2020 wird uns in Erinnerung bleiben, machte die deutsche Bundeskanzlerin Merkel an diesem Tag doch überdeutlich was sie von Demokratie hält: Nichts. Nach der Landtagswahl in Thüringen vom 27. Oktober 2019 wurde im darauffolgenden Februar dann im dritten Wahlgang Thomas Kemmerich (FDP) zum Ministerpräsidenten gewählt – mit Stimmen der AfD. Für Angela Merkel (CDU) „unverzeihlich“, die Wahl müsse „rückgängig gemacht werden“. Diese skandalösen Vorgänge sollen nun auf AfD Initiative im Rahmen zweier Organklagen gegen Merkel und die Bundesregierung am Bundesverfassungsgericht aufgearbeitet werden. Wie passend, dass die Kanzlerin sich nun vorab mit den Verfassungsrichtern zum Abendessen traf…..
      Angela Merkel: “Man kann sich nicht darauf verlassen, daß das, was vor den Wahlen

      https://www.youtube.com/watch?v=vJUlAEXm6O8

      • In Deutschland kooperiert man nicht mit Rechtsradikalen.
        So einfach ist das.
        Wir haben aus der Geschichte was gelernt.

  26. Fleischmanns Dilemma
    Wir haben das letzte Puzzleteil schon lange eingefügt! Der nackte korrupte Kanzler steht vor uns, ein jämmerliches Bild!
    Die Mediengurus des Kanzlers stehen vor dem gleichen Bild, das ist deren Dilemma, daß jede weitere Pressekonferenz und jedes leere Versprechen, hörig reproduziert wird und damit die Demontage des Narzissten fördert!
    Unsere lösbare Aufgabe besteht darin, täglich eine Person, außerhalb dieses Forums, mit Sachargumenten darauf aufmerksam zu machen, daß Kurz kein Demokrat ist und daher nicht mehr gewählt werden sollte!
    Das ist die Durchimpfungsrate, an der jeder einzelne von uns mitwirken kann und soll. Das Ziel ist die Kurzimmunität.

    • Solange er Medien kauft und die Justiz mit der extrem schwachen unfähigen Justizministerin geschützt wird wird sich nicht viel ändern…
      Warum stellen sie Verfahren, Anzeigen gegen Türkise ein, drehen den U-Ausschuss ab, um ihre Futtertröge zu schützen, denen gehen die Bürger am A vorbei…

      • Ja, genau das ist der Grund, geeint aufzustehen und im Dialog mit denen, deren Welt von Krone und Konsorten geprägt ist, den Dialog zu suchen.
        Kurz ist ein Antidemokrat, für die Katholiken vielleicht sogar ein Antichristus, wir haben hundert Argumente, aufzuzeigen, daß es Wert ist unsere Demokratie zu retten!
        Das Hickhack hier im Forum, sowie manche Wortklauber hier, haben keine
        konstruktive Einstellung. Es fehlt ihnen an Solidarität in der Sache.
        Der Unterhaltungswert schlägt natürlich jeden Kabarett Besuch.
        Auch die überwiegend geteilte Gesinnung wird keine Resultate liefern, wenn wir nicht über dieses Chancengebende Forum hinaus tätig werden.
        ZackZack

        • Bin ja nur noch hier, weil ich ohne 3G keinen Zugang zum Kabarett bekomme ;-).

          Fürs TUN bin ich sowieso. Gestern habe ich 550 Euro an die Kupfermuckn gespendet und vorgeschlagen, fünf Clubmitgliedschaften (für ein Jahr) an jene zu vergeben, die am Diskurs interessiert sind. Mehr geht nicht, weil ich ja auch nicht weiß, wie’s bei mir weitergeht. Aber mit dem Schreiben an Entscheidungsträger (z.B. Rektor der Uni Wien) mache ich weiter. Und wenn jene, die nur hier schimpfen, sich jeweils einem konkreten Thema widmen, sich einlesen und das nach außen tragen (und sich an den Nationalrat und die Regierung, an Vereine, etc. wenden), dann wird sich bald auch etwas tun. Zur Widerholung: https://coronaaussoehnung.org/ Finde das eine geniale Diskussionsgrundlage!

        • Antichtist, so, wie sich schönborn in der stadthalle ins zeug gelegt hat? Grad, dass er ihm nicht die füße abgeschleckt hat.

          • Mit den Katholiken hatte ich auch nicht Schönborn gemeint. Aber Hallo!🙏

          • Mein verstorbener Vater sagte: “Der Schönborn redet als ob er a Ruam im Orsch hat…”

      • Ein gesetz muss her, die bezahlanzeigen der regierung zu verbieten.
        Presseförderung detto.
        Wenn eine zeitung nicht wirtschaften kann, soll sie bäuli gehen.

        • Sehe ich auch so, hat aber einen Haken.
          Wenn sich die Reichen die Zeitungen kaufen.
          Jetzt kann man immerhin noch Ansätze von Kritik finden.

          Aber wenn die Tiere und der Pöbel blöd sind, nützen auch die besten Medien nichts.
          Es ist ein Trauerspiel. Und bei Bildung und Erziehung müsste man als erstes ansetzen.

          Aber das wollen die Dompteure ja nicht.

          • Wem gehören jetzt die zeitungen? Wie viele der kirche? Ist die nicht immens reich?
            Die roten brauchen eine zeitung, faymanns heute ist ein flop für sie.
            Aber bitte, er ist ja auch nicht gerade der hellste.

    • Leider gibt es wähler, die suchen einen führer.
      Wird basti unser neuer gröfaz?

    • Ich finde Fleischman’s Dillemma ist kleiner als ihres. Kurz hat den “Vorteil” “gute” Nachrichten – wenn auch falsche – zu verbreiten. Die Schuld für die schlechten (Realität) schiebt er auf andere.

  27. Jeden einzelnen Tag werden in Österreich “ganz offiziell” lt. Statistik mehrere Mädchen und Frauen vergewaltigt. Die Dunkelziffer ist anhand der off. schon grausamen Zahlen erschreckend widerlich.

    Jeden Tag wird in Österreich das Leben von vielen jungen Mädchen und Frauen zerstört.

    Die Justiz in Österreich, die feigen perversen Politiker, die kranken Medien, die ideologisch verblendeten Richter und die kranken Anwälte der Täter, verhöhnen jeden Tag aufs Neue auf widerlichste und menschen unwürdigste Art die Opfer.
    Statt die Opfer zu schützen und zu unterstützen, werden sie öffentlich herabgewürdigt und im Stich gelassen, lächerlich gemacht, und noch hingetreten.

    Niemand steht dafür auf, und kämpft dafür, dass sich hier etwas ändert.
    Es ist nur die Spitze des Eisberges, und es wird schlimmer, von Tag zu Tag.
    Aber den Österreichern ist es anscheinend egal, dass jeden Tag unzählige junge Kinder, Mädchen, und Frauen vergewaltigt werden.
    Was für ein feige Pseudo Gesellschaft!

    • Haben Sie die Statistik die Sie erwähnen , vielleicht zufällig zur Hand?

      • Finden Sie hier bei ZackZack, glaube es war April oder Mai 2020, TU München. Falls Sie es gefunden haben, bitte hier posten. Falls nicht, suche ich selbst 😉

      • waren in so ziemlich allen Zeitungen erwähnt, bei statistik austria nachzulesen
        2019 über 900 Vergewaltigungen in Österreich, nichteinmal 100 davon konnten aufgeklärt werden und führten zu einer Verurteilung.
        2020 war die offizielle Zahl nocheinmal höher

        In den letzten 10 Jahren gab es in Österreich aufsummiert fast 10.000 offiziell angezeigte Vergewaltigungen
        Die Dunkelziffer ist höher als der Faktor 10, da nur knapp 9% eine Vergewaltigung anzeigen, der Rest schweigt aus Scham oder Angst.

        Sprich, wir reden pro Jahr in Östereich von 10.000 Vergewaltigungen!!!!!!!!!!

        Und diese ganzen ideologisch komplett verblendeten und verdummten Linken, Mittigen und Rechten fällt nichts besseres ein, als jeden Tag dieses besch…. politische Schmierentheater.

        Die Medien und Politiker tragen die Hauptschuld an diesen unfassbaren Zuständen in Österreich!

        https://www.sexuellegewalt.at/informieren/zahlen-fakten/

          • Nichts zu danken. Das ist eines der wichtigsten (und traurigsten) Themen überhaupt. Wenn wir (als Gesellschaft) einen kleinen Schritt aus dem Mittelalter heraus wollen, dann müssen wir uns darum kümmern, nämlich um die Vermeidung von Gewalt, die IMMER nur wieder Gewalt erzeugt. Erich Fromm beschreibt das in seiner “Anatomie der menschlichen Destruktivität”. Es sind die MÜTTER (!), die Gewalt an ihre MÄNNLICHEN Nachkommen weitergeben. Um diesen Teufelskreis zu durchbrechen müssen auch Frauen aufhören lernen, Männer immer gleich zu schubladisieren. (Hab’s jetzt etwas pointiert formuliert, aber um die Rollenbilder für Männer kümmert sich Frau tendenziell zu wenig. Was natürlich auch daran liegen wird, dass es soviele andere Probleme gibt.)

    • Sie werden meinen Seitenhieb in Richtung ZackZack verstehen:
      https://zackzack.at/2021/07/09/drohende-oelkatastrophe-schiffskollision-vor-philippinen/

      Ich find’s auch seltsam, dass über die unwichtigsten Themen (z.B. Strache) soviel Artikel geschrieben werden und die Leute soviel diskutieren und soviel Zeit finden. Aber ich verstehe es: Es fehlt die Sprache (im wahrsten Sinne des Wortes) um die komplexen Dinge beschreiben zu können (z.B. Gefühle). Und es hilft auch nicht, wenn man auf einzelne Gewalttäter zeigt. OHNE dass man sich Fragt, wer für die vielen Kriege (in anderen Teilen der Welt) direkt oder indirekt verantwortlich ist. Sei es nur um billige Rohstoffe zu sichern. Viele sind so jung, dass sie nur Krieg kennen. Woher kommen denn die Waffen? (Daran zerbrechen übrigens viele junge Menschen in Schweden.) Woher kommt denn unser Wohlstand?

    • “Niemand steht dafür auf, und kämpft dafür, dass sich hier etwas ändert.”

      Vielleicht, weil es doch nicht so ist, wie Sie es darstellen, EndeGelaende.
      Vermutlich sind in Österreich noch nie so wenig Frauen und Kinder vergewaltigt worden wie heute.

      Beim Betrachten der Statistik in dieser Sache würde ich vorschlagen: Man rechne die Veränderung der rechtlichen Definition von Vergewaltigung ein!
      Schweden war das erste Land, das vor vielen Jahren Vergewaltigung neu und sehr weit definiert hat. Im Jahr drauf zeigte die Statistik eine Verzehnfachung oder Verzwanzigfachung der Vergewaltigungszahlen an. Schon eine unsittliche Berührung kann eine Vergewaltigung sein, wenn ich richtig informiert bin.

      Ich nehme an, dass man auch in Österreich den einschlägigen Paragraphen entsprechend erweitert hat. Insofern hat man schon etwas getan, um Frauen besser zu schützen. Auch “Me too” hat in letzter Zeit etwas dazu beigetragen.

      Was würden Sie denn vorschlagen?

  28. Ich wäre mir da nicht so sicher ob es zu einer neuen Koalition kommen muss, für Türkis läuft es doch wie am Schnürchen. Was hätte Türkis von Neuwahlen, was sie jetzt nicht schon haben. Die Grünen werden auch diesen Zustand erhalten. Und wie man mit lästigen U-Ausschüssen hantiert wissen wir jetzt auch. Die Majorität der Medien sind auch noch gehörig, auch der Standard kann sich seinem Beitrag nicht entziehen. Ich denke es wird jetzt bis zum Ablauf der Regierungszeit so weiterverfahren, und ein Umdenken der Grünen wird es nicht spielen. Das ist zumindest meine Prognose.

    • Ist ja auch gut, Uncoolsvermutung, dass sich zumindest im Moment ÖVP und FPÖ nicht zu einer “Orban-Koalition” zusammenfinden müssen.
      Dank der Grünen.
      Wär die SPÖ auch dazu bereit?

      Ich nehm ja doch nicht an, dass Pilz & Uncool eine KKK erzwingen wollen. (= die Kurz-Kickl-Koalition)

  29. Die Grünen Spitzen brauchen keine Angst zu haben:

    Weder vor dem schwer angeschlagenen schwarzen Koalitions”partner”, noch vor der roten Opposition, die selbst nicht weiß, wohin sie will/soll/darf/muss/kann.

    Und schon gar nicht zu fürchten brauchen sie sich vor Kurz selbst. Er steht politisch mit dem Rücken zur Wand, die ihm auch der Kickl nicht mal für einen Lipizzaner einreißen wird.
    Auch, wenn er laut eigenem Getöse dabei bald einen Säugling an der Backe halten sollte.

    Im Grunde brauchen die Grünen vor nix so sehr zittern als vor ihren (ehemaligen) WählerInnen.

    • V.a.die Gesundheitsdiktatur wird Ihnen hoffentlich auf den Kopf fallen. kritiklose Unterwerfung des Pharmadiktats – das könnte ins Auge gehen

    • “Im Grunde brauchen die Grünen vor nix so sehr zittern als vor ihren (ehemaligen) WählerInnen.”

      Es sieht nicht danach aus, Crises. Die Grünen scheinen stabil bei oder sogar über 12% zu liegen. Auf ihre Wähler und auf die Österreicher insgesamt machen sie wohl einen sehr viel besseren Eindruck als auf Sie oder auf Pilz.

      Und Kickl will an die Macht zurück. Das geht nur zusammen mit Kurz, zusammen in einer Kooperation vor der Neuwahl oder zusammen in einer KKK: Kurz-Kickl-Koalition.

    • Das mag ja sein das Grün mit dieser Linie die Wählerschaft weite vergrämt, aber Kurz würde selbst nach Schuldspruch noch in der Regierung bleiben, und bei der Frechheit und Schamlosigkeit die wir seitens der ÖVP erlebt haben, gehe ich deswegen nicht davon aus dass Kurz mit dem Rücken zur Wand steht. Weil in Österreich anscheinend eh alles wurst ist, und die Opposition zu schwach. Hier wird denke ich nichts passieren bis Neuwahlen kommen, aber mit derzeitig Türkis-Grüner Mehrheit, darf die Opposition gerne bei jeder Sitzung einen Antrag dazu einreichen, der keine Mehrheit erfahren wird. Und ich sehe jetzt schon wie Türkis, mit den meisten Geldeseln, das Wahlbudget diesesmal um das dreifache überziehen wird, weil die Strafen dafür eh lächerlich gering sind, im Verhältnis zu 4 Jahren erfüllten Gefälligkeiten für ihre Gläubiger.

  30. Klare Worte von PP.
    Wäre höchst an der Zeit, wenn sich die Grünen nicht mehr als Fußabtreter der Türkisen benutzen lassen und endlich Stärke zeigen.

  31. Mich würde ja interessieren ob Kurz da schlecht beraten war den vorschnellen Sager “Für die vollständig geimpften ist die Pandemie beendet” rauszuschleudern oder es lediglich sein Narzissmus war der ihn dazu ermunterte?
    Jedenfalls war dies wieder einmal eine weitere unsägliche Fehlinterpretation und Fehleinschätzung der vorherrschenden Gegebenheiten, was ihm aber trotz Allem einen weiteren Popularitätsschub verleihen konnte. Die Gehirne der türkisen Wahlschafe arbeiten halt sehr langsam, besonders da hierbei oft der Wunsch der Vater des Gedanken ist. Bis dann auch diese die bittere Realität erkennen ist jedoch bereits die Schuldfrage geklärt worden. Ob es an der EU liegt oder doch am grünen Gesundheitsminister, an verantwortungslosen Clusterbewegungen oder gar an der FPÖ? Kurz ist da bekanntlich nicht wählerisch und seine Wahler sind da ähnlich gepolt.

    • Irgendeinen Schuldigen wird er finden. Bin sicher. Er ist ein Meister im Schwurbeln und anpatzen.

    • Kurz weis genau was er sagt. Ein großer Teil der Bevölkerung ist nämlich wirklich der Meinung dadurch das sie geimpft sind wäre das Thema für sie beendet. Das sie andere anstecken können wissen sie nicht oder es ist ihnen egal. Sie wollen ungestört ihren Urlaub genießen und das Geld ausgeben das ihnen in der Coronakrise übrig geblieben ist. Kurz erzählt den Leuten nur was sie hören wollen, das tun Populisten immer…kein Wunder das er populär ist…..

      • Ja stimmt…. doch viele Menschen die impfen gegangen sind , taten dies auch für sich selbst. Um wieder Urlaub zu machen, ins Restaurant zu gehn und und und.
        Ich fürchte irgendwann wird der versteckte Impfzwang kommen.
        Siehe Malta. Heute meldet All Tours, nur mehr geimpfte in seine Hotels zu lassen.
        Die Wirtschaft wird sich einstellen… und dann wird, leider, die Soaltung in der Gesellschaft noch grösser.
        Ich bin für die Impfung, zum Schutz von uns allen.

          • Sorry , aber ich lasse mich auf keine Diskussion wegen der Impfung mehr ein. Ich bin 2x geimpft, werde soweit möglich im Ausland Urlaub machen. Die Impfung ermöglicht es mir. Ganz einfach.

          • Wenn es Ihnen nur ums Reisen geht, warum “argumentieren” Sie dann mit Schutz?

          • Reisen habe ich als Beispiel angeführt. Und mit Schutz meine ich das Vermeiden eines schweren Verlaufs und damit auch das Ansteigen in den Intensivstationen.
            Sie sind anderer Meinung? Ok.
            Ich hab damit kein Problem.
            Leute die sich nicht impfen lassen werden von der Wirtschaft ” bestraft” werden. Das ist leider Realität in unserem Land mit dieser Regierung. Warten Sie ab…..

          • Warten SIE ab, bis sich die Langzeitfolgen manifestieren, und Ihre Nervosität steigt ob es auch Sie treffen wird. Alles nur, um der “Strafe” zu entgehen…..

            Ich habe damit auch kein Problem, und ich weiß längst, was mir gesellschaftlich blüht.

            Ich kann auch gut nachfühlen, warum Sie darüber nicht mehr diskutieren wollen.

          • Ja vielleicht haben Sie recht. Vielleicht. Ich bin fürs impfen. Sie nicht. Und so geht die Spaltung weiter. Wer hat Recht?
            Das ist momentan egal, weil die Wirtschaft sich , unter dieser Regierung durchsetzen wird.
            Anneliese Rohrer, die ich sehr schätze, hat am Beginn der Impfungen gemeint: der versteckte Impfzwang wird kommen. Es gibt das Hausrecht. Wer will einer zb. Fluglinien verbieten nur geimpft zu befördern. Wer will Malta hindern nur geimpfte ins Land zu lassen,,?
            Eine Entwicklung die ich nicht gut heisse……. aber so wirds werden.
            Leider

          • Man muss die Spaltung überwinden. Ich habe woanders das Beispiel mit den PCR-Test gebracht, wo systematisch alle aneinander vorbeireden. Drosten meint immer “diagnostischer PCR-Test”, die Gegner meinen “nicht-diagnostisch”. Dazwischen liegen ganze Universen! Beide haben recht. Doch leider kommen von beiden Seiten (fast) nur Dogmen. Das gilt’s zu durchbrechen.

            P.S. Ich habe jetzt 550 Euro an die Kupfermuckn gespendet und vorgeschlagen, dass die 5 ZackZack-Clubmitglidschaften (für ein Jahr) an jene vergeben, die am Diskurs interessiert sind. Hätte gerne mehr gespendet, aber ich stehe selbst vor einer unsicheren Zukunft. Es liegt an uns, dass wir GEMEINSAM an diesem Diskurs (mit Vielfalt) mitarbeiten. Auch wenn’s etwas mühsam ist (seufz).

          • Die Spaltung überwinden lieber Drache. Das ist mehr als ein hartes Stück Arbeit. Unter dieser Regierung mit ihren Manipulationen fast unmöglich1😕

          • Ja, das ist es. Aber eben nicht unmöglich. Man muss es schon probieren um später sagen zu können: “Es war nicht möglich. Habe aber alles versucht.” 😉

            Damit kann man anfangen: https://coronaaussoehnung.org/
            Die 68 Seiten sind gut lesbar. Darauf lässt sich ein Diskurs aufbauen.

          • Ich hab diese Seite (seit Erscheinen hier in Zackzack) an so ziemlich alle die ich kenne geteilt und weitergesendet – und siehe da – es haben sich tatsächlich schon ein paar von denen gemeldet, die bisher eine knallharte ProMaßnahmen-Linie gefahren sind. Kein abruptes Umdenken, aber doch ein paar Fragen, Gedanken, Überlegungen…etwas „weicher“ das ganze – toll! Ich wünschte es würden ein paar von den öffentlich rechtlichen den Mut haben auch darüber zu berichten..

          • Geben Sie nicht auf! Ich bin ziemlich froh über diese gute Zusammenfassung, weil ich selbst nicht die Geduld und Zeit habe mich mit Dogmatiker*innen zu streiten. Es wird dauern. Aber es wird. Ich bereite gerade ein paar Gedanken vor und wende mich in den nächsten Wochen an die AGES und das Gesundheitsministerium. (…)

          • Ja dazu viel Glück – hoffe Sie bekommen eine Reaktion! Unsere Gesundheitslandesrätin hüllt sich leider in vornehmes (oder doch ignorantes?) Schweigen ..🤷‍♀️

          • Für Nichtgeimpfte wird es eine Testpflicht geben für die Arbeit, die Restaurants usw. und die Kosten dafür wird man selber zahlen müssen……Damit haben wir dann so etwas wie eine Impfplicht. Da gehts nicht um gesellschaftlich Ächtung sondern beinhart um die finanzielle Existenz….also echt übel das ganze.

          • Danke Karin…. genau das wollte ich sagen.
            Habs nur nicht so gut rüber gebracht.

          • So einfach ist’s nicht. Es hat ja einen Grund, dass es die 3G nur in Bereichen gibt, die man nicht unbedingt braucht. Irgendwann (in ein paar Wochen) stellt sich die Frage, welchen Unterschied es macht, in einem Sportgeschäft eine halbe Stunde Beratung zu erhalten um sich Bergschuhe kaufen zu könnne (ohne Test und Maske) und im Cafe im Gastgarten alleine auf einem Tisch zu sitzen. Das hält NIE vorm VfGH. Es braucht halt nur ein paar mutige Menschen, die sich das nicht gefallen lassen. Aber ich schimpfe jedenfalls nicht auf jene, die sich impfen lassen, damit sie ihre Ruhe haben. Stelle aber schon (z.B. bei Wissenschaftler*innen) in Frage, ob es in Ordnung ist, sich beim Impfen vorzudrängen und eine Anstellung an einer Uni dafür auszunützen. (…)

          • Tja im Gesundheitsbereich braucht man vermutlich die 3G Regel. Hab dann die Möglichkeit mich Impfen zu lassen oder die Tests selber zu zahlen. Werde ja jetzt schon als halbe Verbrecherin hingestellt weil ich nicht geimpft bin obwohl alle meine Klienten schon geimpft sind. Maske tragen ist mir egal weil ich mich ja selber auch nicht anstecken will. Und Lokale, Urlaub usw. darauf kann ich leicht verzichten. Hab das Gefühl als Krankenpflegeperson hat man keine Persönlichkeitsrechte nur unzählige Pflichten für die man dann auch noch mies bezahlt wird…..

          • Eben nicht. Ich werde jetzt anfangen, führende “Expert*innen” nach Studien zu fragen, die zeigen, dass von dem vierten G (wie Gesund) eine (signifikant) “höhrere epidemiologische Gefahr) ausgeht. Daran wird das Kartenhaus (früher oder später) zusammenbrechen. Weiter unten habe ich deswegen auch scharf Peter Pilz kritisiert, weil er –ums pointiert zu formuilieren– nicht das liest (oder nicht versteht?), was z.B. Daniel Wisser gestern geschrieben hat.

          • Ich denke PP steckt in einem Dilemma. Da ist der Aufdeckungs Politiker. Da ist Grün, das ist er.
            Und dann der Herausgeber Pilz.
            Man könnte mal so ein bissi spinnen, was gewesen wäre wenn Pilz bei Grün geblieben wäre.
            Hätte er der Koalition zugestimmt?
            Würde mich freuen, darauf eine Antwort von PP zu bekommen😉

          • Ja, Dilemma trifft’s wohl am besten! Ob er der Koalition zugestimmt hätte, bezweifle ich. Aber die Frage ist zu hypothetisch, denn Kurz hätte NIE (!) einer Koalition “mit Pilz” zugestimmt. Ich glaube nicht, dass es ein Zufall war, dass nur “ausgebrannte” (oder solche ohne Erfahrung) in die Regierung (bei den Grünen) gekommen sind …

          • Na mit wem hätte Kurz dann koaliert? Der hat sogar mit der FPÖ regiert.

          • Der hätte gemacht, was alle Grünen bisher gemacht haben: sich verkauft.

          • Ich habe mich nicht vor der Impfung gefürchtet… und ich fürchte auch nicht eventuelle Langzeitfolgen.
            Ich fürchte mich eher was in unserem Land passiert wenn diese Spaltung so weiter geht.
            Virologie vs Virologen……Ärzte vs Ärzte…. wer hat recht?
            Sie oder ich?
            WAHNSINN…….

          • Naja, dieses Schüren von Angst vor der Impfung ist genau so dogmatisch wie das Gegenteil. Beide Seiten übersehen, dass das menschliche Immunsystem viel komplexer ist, als man sich das vorstellen kann. Es gab eine vergleichsweise transparente Abwägung und es gab die notwendigen Studien. Aber am Ende gab’s für die meisten (auch wegen der manipulierten Medien) nur Null oder Eins. Es ist und bleibt aber ein (ziemlich) komplexes Kontinuum. So, wie beim Auto. Bei manchen ergibt sich 0,51 und sie runden zum Auto auf, weil man noch keine halben kaufen kann ;-). Und bei manchen (wie bei mir) ergibt sich 0,49 und sie runden ab und fahren mit dem Zug. (…)

          • Naja, ich kann mir nicht vorstellen, dass die Politiker riskieren, den Großteil der Menschheit gezielt mit der Impfung zu töten oder gar zu verkrüppeln.

            Das käme sie teuer zu stehen – auf allen Ebenen. Wer würde sie dann beschützen, die geimpften PolizistInnen etwa? Ein bisschen weit hergeholt.

            Dass man wenig weiß und viel riskiert, ist eine Sache, aber dass das gezielt sein soll … Immerhin behauptest du ja, dass die Langzeitfolgen quasi gewiss sind. Also impliziert das eine Absicht und Inkaufnahme, wenn man es weiß, aber trotzdem tut.

          • Genau um das geht es. Wird mir die Impfung helfen? Nichts ist gewiss.. auch nicht eventuelle Langzeitfolgen.

          • Nix is fix.
            Deshalb habe ich meiner Mutter, 71, auch weder dazu geraten noch davon abgeraten. Wobei die alte Frau eh extrem renitent ist; war ja in einem katholischen Kindermisshandlungsheim. Aber ein wenig Einfluss habe ich schon.

            Nur wenn ich sage, sie soll nicht zum Impfen gehen und dann an Corona abkrazt …
            Oder wenn ich sagte, sie soll impfen gehen und dann an der Impfung krepiert …

            Das muss jeder für sich entscheiden. Zumal die Mähr von der Herdenimmunität für mich unglaubwürdig ist. Die Impfung schützt maximal einen selbst. Und es wird immer neue Mutanten geben.

          • Es ist immer eine Abwägung, die jede*r einzeln treffen sollte. Wenn einen der Druck zu sehr blockiert (z.B. durch die indirekte Ausgrenzung in der Arbeit), dann kann die Impfung viel mehr helfen, als sie (statistisch) schadet. Auf beiden Seiten ist immer mit extremen Bildern gearbeitet worden. Aber egal, welchen Virus man nimmt, es wird immer jemanden geben, der daran stirbt. Und umgekehrt. Aber mindestens so verschieden wie die physischen Voraussetzungen sind die psychologischen. Darüber müssen wir viel mehr sprechen. Über die Ängste, über die Sorgen. Am besten in einer Art Begegnungszonen, wo nicht die Hälfte der Bevölkerung ausgeschlossen wird. Ich gehe gerne in die Oper. Aber ich kann darauf auch verzichten. Auf das Bier in einer Bar und die spontanen Gespräche mit anderen weniger …

          • Tja…. die Gespräche …. Diskussionen…. Streitereien… bei einem oder mehr Bierchen fehlen.
            Und da geht’s gar nicht ums Bier.
            Darum geht mir ja diese unselige Spalteterei so auf den Geist.
            Weil wir nicht mehr reden…

        • Bin auch für eine Impfung aber mit einem derzeit noch nicht zugelassenen Totimpfstoff. Die derzeitigen Impfstoffe haben immer noch nur eine Notfallzulassung und die Langzeitwirkung ist nicht erforscht. Und wenn ich noch ein halbes Jahr diese Maske tragen muss ist mir das egal. Halte nichts davon jetzt plötzlich die Pandemie für beendet anzusehen. Zu viele Leute sind noch nicht geimpft und ob man überhaupt Kinder mit diesen Impfstoffen impfen sollte halte ich auch für fraglich.

          • Bin bei Ihnen…. keine Frage.
            Ich befürchte nur die Auswirkungen die diese unselige Regierung und die Wirtschaft treffen werden.

          • Fürchte eher die Auswirkungen auf mich als Steuerzahlerin…..😉 Und am meisten fürchte ich das was uns wieder abverlangt wird wenn wir diesen Mist bezahlen müssen. Wenn die das Pensionsalter noch mal raufschrauben weis ich nicht wie ich das schaffen soll, ist jetzt schon mühsam bis 65…..

          • Das kann ich absolut nachfühlen. Ich bin mit 62 in Pension… mit Abschlägen….egal… ich war einfach geschafft.
            Wir lange mein Sohn und sein Kind mal arbeiten müssen, und was die dafür bekommen, das wird noch schlimmer.
            Aber solange es keiner sozialen Partei gelingt an die Regierung zu kommen… geht das Drama weiter.

          • Hab immer gerne gearbeitet. Früher dachte ich sogar ich würde gar nicht in Pension gehen. Mittlerweile fange ich an die Jahre bis dahin zu zählen und es sind noch erschreckend viele und der Job wird immer härter. Früher wars auch durchaus üblich das die Leute vor der Pensi einige Zeit am Ams waren weil genommen hat die sowieso keiner mehr weil zu alt oder krank. Jetzt muss man damit rechnen mit 64 noch nach Timbuktu in die Gastro geschickt zu werden zum abwaschen. Abschläge kann ich mir als Frau nicht leisten…

          • Ich war das letzte Jahr beim AMS.
            Und auch ich habe die Tage gezählt.
            ” Gottseidank ” war ich nicht ganz gesund und ersparte mir Vorstellungsgespräche da ich viel Zeit im Krankenhaus verbringen musste.
            Jetzt möchte ich einfach das Leben so nehmen wie es ist.
            Mit Impfung……

          • Haha, war letztes Jahr auch beim AMS und wurde zu einem Industriekonzern geschickt, die jemanden für “Künstliche Intelligenz” brauchen. Nach einer Stunde bei der zuständigen Personalberatungsfirma (in Linz) habe ich nie wieder etwas von denen gehört 😉

          • Ich hatte einen wirklich guten! Normalerweise suche ich mir ja die Firmen (bzw. Forschungseinrichtungen) selbst, das war aber ein lustiger Fehler im System mit einer falschen Zuordnung und deswegen musste er mir das quasi “vorschreiben”.

          • Vielleicht hattest du zu wenig künstliche Intelligenz?
            Am Besten mal eine Festplatte einbauen lassen a la Johnny Mnemonic.
            Aber Achtung, nicht dass die Schwarzen dich dann schreddern wollen.

            Ja, ja, das AMS … Für die BeraterInnen dort ist ja eh Endstation, und das wissen die auch. Die haben panische Angst, selber mal auf der anderen Seite zu landen. Die sehen auch jeden Tag, was da an Geld verpulvert wird und wollen die Leute unbedingt irgendwie vermitteln – aus Überlebensinstinkt. Das System könnte mal zusammenbrechen und dann sind sie selber “Ronin”.

          • Kann ich verstehen nur ich bin jetzt schon nicht so besonders gesund und hab noch über ein Jahrzehnt vor mir….Kenne einige Leute die mit 60 aussteigen und dann ihre Ersparnisse aufbrauchen weil Alternative gibt es keine mehr wenn du es nicht bis 65 schaffst weil Frührente wg. Berufsunfähigkeit gibts mittlerweile nicht mal mehr für Schwerstkranke (z.B. Krebskranke). Ich weis nicht checken die Leute das gar nicht wie unmenschlich das geworden ist?

          • Die Leute checken es schon. Doch wenn es sich finanziell hint und vorn ned ausgeht….. schlucken sie es leider

          • Habe erlebt wie es einem Exkollegen von mir ging. International Sales wie ich. Auf der ganzen Welt unterwegs.
            2 Herzinfarkte… 2x Reha… dann wieder rein in den Flieger.
            Den 3. Infarkt hat er leider nicht mehr überlebt. 😔

          • Ja, das wird auch heftig. Gestern habe ich mir ausgerechnet, dass das Finden eines einzigen Infektiösen ca. 15.000 Euro kostet. Wahrscheinlich mehr, wenn man nicht nur die Tests sondern das gesamte herum rechnet. 60 Millionen gab’s bisher. Bald sind’s 100 Millionen und mit (sagen wir) 100 Euro pauschal ergeben sich lächerliche 10 Milliarden Euro. Mit einem Bruchteil davon könnte man die Nachverfolgung verbessern und hätte so auch weniger Arbeitslose …

      • Gut beschrieben zweifellos, doch frage ich mich ob Kurz es auch ahnte dass inzwischen die Medien darüber berichten dass vollständig geimpfte Personen sich weiterhin infizieren können und sogar lebensbedrohlich erkranken.
        Viele Leute waren ja felsenfest von einer Immunisierung!! überzeugt und halfen mit Impfgegner abzuwatschen. Dass sich nun viele von denen bestätigt fühlen in ihrer Skepsis, war für die autoritätshörigen Personen die sich nun darin hinterfragen müssen kaum vorherzusehen. Sagte ja Kurz ständig dies und das. Hätte so eine Verlautbarung Dr. Anschober vom Stapel lassen wäre dieser medial hingerichtet worden. Freue mich für ihn dass er nun Kurz in so einer Rolle sieht. Egal wie er sich dann letztendlich rauswurschtelt.

        • Das belegen ua brit Regierungsdaten eindeutig. Also da ist nicht nur was dran, das ist wasserdicht.

          Zumindest was Delta betrifft ist die proklamierte Effektivität ein reines Märchen. Vielmehr sieht es bislang danach aus, dass quasi kein Infektionsschutz besteht, und auch die Mortalität nicht groß unterschiedlich ist. Unter 50 sehe ich da NULL Nutzen, nur das Risiko der “Impfung”.

          • Hab den Zusatz eh schon vorm lesen ihrer Antwort wieder gelöscht….

        • Kurz ist in einer Rolle wo er eine weitreichende Entscheidung treffen muss. Ich glaube aber das ist ihm gar nicht bewusst. Da er nur in der Politik tätig war ist er es gewohnt nicht die Verantwortung für sein Handeln tragen zu müssen sondern sich mittels Medien PR rauswinden zu können…..das ist ja das erschreckende an der Person Kurz!

    • Ich denke, das war die übliche Manipulation. Und ich halte das wirklich für gefährlich.

          • Ich glaube, dass es für Ihn keine Kategorie “Lüge” oder “Wahrheit” gibt. Der tickt nicht so. Da gibt’s auch keine Werte wie Ethik, Moral, etc. Man merkt ja, wenn er spricht, dass er nicht versteht, was er sagt. Deswegen kommt er auch immer wieder ins Stottern.

          • Nein ‘Werte’ hat der sicher keine.
            Und spüren tut der auch nix.

            Möglicherweise ist er ein Soziopath?

            Ich dachte aber trotzdem, er könnte leichter zu Fall gebracht werden.

          • Ich setze immer noch drauf, dass er sein Umfeld zerstört.

            Ich habe es oft beobachtet, dass so destruktive Typen beim kleinsten Widerspruch gegen ‘ihre’ eigenen Leute losgegangen sind. Und wenn das System Risse bekommt, kann es manchmal schnell gehen.

            Aber ich muss zugestehen- ich hab geglaubt- das System Kurz geht schneller unter. Die sind noch recht munter.

          • Scheint ein paar handfeste Masochisten in der Truppe zu geben.

            Kurz hat nämlich auch eine recht kompatible sadistische Ader scheint mir.

            Das ist ein gut funktionierendes System.

          • Ja das könnte kommen…. er hatte ja bei Mitterlehner auch keine ” Gnade”

          • Nein, der ist ein Psychopath. Und die Mechanismen sind von Erich Fromm (oder Arno Gruen, etc.) hinreichend beschrieben. Die bauen sich ihr destruktives Netzwerk (Stichwort: Symbiotische Beziehung) auf und das schützt sie eine Zeit lang. Und sie missbrauchen auch die Moral von anderen Menschen. Das ist nur schwer zu durchschauen. Er wird –und das hat Pilz auch schön vor ein paar Wochen beschrieben– noch viel mehr zerstören …

          • Ja aber vorher noch ganz viel Anderes. Nur nicht das wofür er auserkoren wurde selbstredend.

          • Mit destruktiven Netzwerken kennen Sie sich aus, Fuchur.

            Man sehe sich die völlig unkritischen Beiträge hier in diesem Forum an. (Ausnahme: Die FPÖler hier kritisieren Pilz.)
            Nicht ein Anflug von Selbstkritik ist zu erkennen. Kein bisschen Selbstzweifel. Keinerlei Nachdenklichkeit. Kein Abwägen von “einerseits-andererseits”.
            Alles hetzt in die gleiche Richtung, blind, verächtlich, wütend.

            Das ist auch ein destruktives Netzwerk.
            Ganz parallel zu dem von Türkis.

          • 260 Postings….durchaus kritisch… kein Streit…. Diskussionen.
            Und jetzt kommen Sie daher und versuchen es kaputt zu machen.
            Sie sind einfach unmöglich!!

          • Kein Streit.
            Das ist das Problem.

            In einer Demokratie streitet man über Politik.
            In einer Diktatur nicht.

            Betreiben Sie hier Vorbereitung auf die Diktatur, Samui?

          • Gute Selbstbeschreibung, bis auf den Teil mit der FPÖ.
            Wobei der KKK-Fetisch macht mich nachdenklich.

          • Ist vermutlich deshalb so schwierig da Kurz letztendlch das Produkt darstellt dass sich aus der Bedürfnishaltung und Mentalität des überaltetem Durschnittsösterreichers ergibt. Die heimliche Sehnsucht nach einer Inkarnation des jungen Kaisers Franz Josef der charmant aber alleinherschend die Geschicke seines Volkes bestimmt. Kein brüllender stahlharter Diktator vor dem man sich fürchten muss – hatten wir ja schon – sondern ein weichgespülter Feschling mit gutbürgerlichem Flair der alle, die der typisch österreichischen Ignoranz und Gmiatlichkeit im Weg stehen, ins Leere laufen lässt. Und einmal gefunden lassen sich die Österreicher so einen bestimmt nicht mehr wegnehmen- zumindest die obligatorischen 35%- Der wurde adoptiert von ihnen bis ans Ende ihrer/seinerZeit. Und deshalb kann er in ihren Augen tun und lassen was er will.(Nur in seinem Hofstaat sollte er halt hin und wieder einmal aufräumen wie auch der der junge Kaiser – Gott habe ihn selig – es machen musste).

          • Und Soziopaht trifft ins Schwarze. Sozusagen der Soziopaht unter den Narzissen😀

          • Es besteht leider die große Wahrscheinlichkeit, daß wir im Moment nur Zeuge der Inthronisation sind.
            Das von Kurz angestrengte chinesische sozial credit system entspricht leider auch dem monarchistischen, genetisch tief verankertem Duckmäuser- und Beamtentum.

          • Ja aber davon haben die Sissi und Franzi Fans halt keine Ahnung. Die glauben nur dass alles wieder sein Recht und seine Ordnung hat. Und das Enkerl ist auch in Anmarsch 😂

          • Fleischmann Dilemma
            Wir haben das letzte Puzzleteil schon lange eingefügt! Der nackte korrupte Kanzler steht vor uns, ein jämmerliches Bild!
            Die Mediengurus des Kanzlers stehen vor dem gleichen Bild, das ist deren Dilemma, daß jede weitere Pressekonferenz und jedes leere Versprechen, hörig reproduziert wird und damit die Demontage des Narzissten fördert!

            Unsere lösbare Aufgabe besteht darin, täglich eine Person, außerhalb dieses Forums, mit Sachargumenten darauf aufmerksam zu machen, daß Kurz kein Demokrat ist und daher nicht mehr gewählt werden sollte!
            Das ist die Durchimpfungsrate, an der jeder einzelne von uns mitwirken kann und soll. Das Ziel ist die Kurzimmunität.

          • Die Auferstehung von Sissi und Franz.
            Das wir das noch erleben dürfen.
            Hoch, Hoch, Hoch sollen sie leben. Orban und Kurz.

          • “Man merkt ja, wenn er spricht, dass er nicht versteht, was er sagt.”

            Uh, das ist bös’. Das gefällt mir. 😋

            Ich glaube, der hat so viel Schiss, dass er was Falsches sagt, der weiß schon nimmer, was er sagen soll. Das politische System und seine Schergen ist schon zu berechnend geworden. Das wird immer komplexer.

            Klare Botschaften kommunizieren, aber doch unverbindlich bleiben, alle Gruppen ansprechen, aber bei keiner anecken, Versprechungen machen, aber bei Nichterfüllen derselben unangreifbar bleiben …

            Das funktioniert nur mit Idioten.

      • Ja, ich bin der Gute, weil ich eine positive Nachricht übermittle (auch wenn sie falsch ist). Die anderen (Realisten) sind die Bösen. Etwas einfach gestrickt, aber es scheint so, dass sie hoffen, dass es wirkt.

    • Kurz ist einfach nur ein arroganter ungebildeter gelernter ÖVPler der sich in seinem Narzissmus badet und gar nicht mitbekommt was in der gekauften korrupten türkisen Blase in der Welt los ist….
      Wer sich die Meinung kaufen muss ist nicht fähig die Realität zu verstehen….
      Das der noch nicht sitzt zeigt die Justiz ist gekauft und korrupt…

    • Die Diskussionsbeiträge unter diesem Posting leiden an einem Mangel an Selbstkritik, einem Mangel an Nachdenklichkeit. Sie wollen sich nur selbst bestätigen.

      Ausnahme: Tomorrow
      “Aber ich muss zugestehen- ich hab geglaubt- das System Kurz geht schneller unter. Die sind noch recht munter.”

      Warum ist das wohl so?
      Offensichtlich ticken die Österreicher anders als die Foristen hier. Sie sind vielleicht etwas nüchterner, selbstkritischer, pragmatischer. Weniger gefrustet und weniger verbiestert.

      Zur Lehmann’schen Analyse:
      “Die Gehirne der türkisen Wahlschafe arbeiten halt sehr langsam, besonders da hierbei oft der Wunsch der Vater des Gedanken ist.”
      Wer so daher redet, hat schon verloren. Er zeigt sich als politik-unfähig.
      Ja, der Wunsch ist Vater des Gedankens – grade auch bei den Foristen.

  32. Hatte heute morgen beim Durchblättern meines Sonntäglichen Waschbladls genau die selben Gedanken. Besonders was die Sache mit den Ministerien betrifft. Wirklich verblüffend. Liegt vermutlich daran, dass die ÖVP schon Jahrzehnte das gleiche Spiel betreibt und das weis ein P.P. genauso wie ich.

  33. Der Peter Pilz lebt halt in seiner linken Traumwelt, Prokrastinator! Komme nur auf die Seite , um zu lesen welche Schandtaten die Türkisen wieder mal verbrochen haben. Ansonsten kann ich auf diesen einseitigen, auf dem linken Auge blinder Journalismus verzichten

    • Der Mann war fast sein ganzes Leben lang Politiker, was erwartest du? Keine Partei würde die Ideen einer anderen gutheißen. Die leben alle in starren Gedankenkonstruktionen. Das Beste aus allen Parteien umzusetzen, den Gedanken kennen die alle nicht.

      • Keine Partei würde die Ideen einer anderen gutheißen. Die leben alle in starren Gedankenkonstruktionen.

        Kogler, grün, lobte das Türkis blaue A-Soziale Programm und setzte es nicht nur um sondern erweiterten es systematisch…
        Grün behaupten (Weil Pilz es tat) sie bekämpfen Korruption und jetzt, mit der grünen Justiz beschützen sie korrupte Politiker…
        Grün hat mehr als eine 180 Grad Wende hingelegt, sie haben sich wie ein Tornado in die korrupte Politik hineingebohrt…
        Die sind schlimmer und verlogene als blau….
        Diese extreme Korruption gab und gäbe es nicht mal unter blau und das heißt was…

    • Jaja, das sollte man hier immer im Hinterkopf behalten…..;))

      Aber ich halte Pilz nunmal für lernfähig. Diese Chance hat er sich amS verdient….

    • Ist die andere, kriminelle korrupte A-Soziale von gekaufte Medien die bessere Welt…
      Es wäre genug für alle da aber es ist bewiesen das in der Krise reiche dazugewonnen haben, andere trotz massiver Verluste mehr Gehalt und Prämie bekommen haben und die die es wirklich brauchen auf der Strecke bleiben….
      Was ist besser, kriminelle schützen oder sozialer denken….die reichen verhungern nicht, werden ja reicher, denen hatte man zumindest die “zusätzlichen Gewinne abknöpfen” können…aber nicht einen Cent bezahlt, Förderungen kassiert, kzlurzarbeit u d dann Leute entlassen…das ist Betrug…
      Ernergiewende, investiert wird in Konzerne, die Bürger zahlen es NACHWEISLICH und die Konzerne schöpfen Gewinne ab….
      Das ist GRÜNE POLITIK….
      Wir werden von selbstsüchtige kriminelle regiert….

  34. Geh bitte, Herr Pilz!!

    Welche Nazis demonstrieren, dass sich die Juden derweil nicht auf die Straße trauen?

    Welche Gefahren gehen denn von Delta aus?

    Unfassbar wie ein ansonsten pfiffiger Mensch sich partiell so benebeln lassen kann.

    Als ob Grüne “Gesundheitsminister” nicht schon genug Menschen eingesperrt, terrorisiert und traumatisiert hätten. Für Sie offenbar noch immer nicht genug? Wie hoch soll die Suizidrate unter Kindern & Jugendlichen noch steigen? Wie viele Familien wollen Sie noch in die Armut – und damit Verzweiflung – und damit Aggression treiben?…..etc.

    Schön langsam sollten Sie es wagen in den Spiegel zu sehen und die innere Scham zu akzeptieren. Sie folgen einem Wahn, der viel mehr Schaden anrichtet als Leben rettet. Und Sie verraten und verkaufen dafür demokratische Grundwerte – Werte, die Sie (zu Recht) von der ÖVP einfordern.

      • ;)) Das war doch nur eine Floskel und der Versuch eines kleines Ausgleichs….;)))

        Ich finde man sollte immer erst hart ins Gericht gehen, aber bei Exekution der Strafe eher Milde finden……;))))

        Sie sprechen mir eh aus der Seele, keine Sorge!

        Zudem: Pilz ist nicht gleich ZackZack.

        • Ich mag Emoji nicht und wende sie daher nicht an. Wenn sich Gesprächspartner aber nicht kennen, ist es manchmal schwer zu verstehen, wie ernst es dem einen und anderen mit den Aussagen ist.
          Ich habe Ihre Worte durchaus richtig eingeschätzt – also auch für Sie: Keine Sorge.
          Pilz ist zwar nicht ZackZack, aber immerhin der Herausgeber. Was immer ich hier von Pilz gelesen habe, scheint mir deckungsgleich mit T.W oder F.B. zu sein.

          • Ok, dann mögen Sie den Humor vermutlich gern trocken.

            Können Sie haben.

    • Sie haben recht
      Es ist auch höchste Zeit diesen Corona-Wahnsinn zu beenden und uns Menschen nicht von angsterfüllten Virologen Zahlenakrobaten die Grundsätze der Medizin missachtende Ärzte (zb mücksteins Aussage die Impfung in den Oberarm geht nicht ins Blut) zu beenden . Es müssen die alten Werte der Medizin wieder gelten.
      Wie zb. Ein gutes Immunsystem schützt einen gesunden Menschen sehr gut vor einem Virus.
      Das impfen wird uns nicht retten
      Schon gar nicht darf man Kinder mit diesen nicht nach den Regeln und immer noch gültigen Vorschriften der Medizin erprobten Mitteln impfen

    • Stimme Ihnen zu – ehrlicher Journalismus erfordert auch dort hin zu schauen, wo es weh tut!
      Selbstreflexion wäre angebracht! Hat aber leider Seltenheitswert.
      Ich bin allerdings davon überzeugt, dass diese Lügen einstürzen werden! Wir sind viiiel mehr, die sich nicht impfen lassen wollen als uns immer vorgegaukelt wird!

      • Schauen Sie mal die Impfstatistik Österreich an!
        Die Mehrheit geht impfen.
        Und niemand muss.
        Also seien Sie halt bei den viiiielen.
        Ist ok…
        Bleiben Sie gesund.

        • Ja, niemand muss arbeiten oder ein gesellschaftliches Leben führen.

          Und selbst als Arbeitsloser muss man keinen Kurs besuchen und Geld kassieren.

          Vielleicht könnte man mit Maske um Testgelder und Essen betteln, oder sich aufhängen?

  35. Es wäre schön in einer Welt zu leben wo Religionen sich gegenseitig respektieren. Da jedoch im Nahostkonflikt Religionen von allen Seiten für Politik missbraucht werden sind Menschen mit Mut zur Wahrheit der einzige Weg aus diesem Teufelskreis von Provokationen, Anschuldigungen und Gewalt.

    Vielleicht könnte man Menschen wie Yehuda Shaul im Fernsehen oder Zeitungen mehr Aufmerksamkeit widmen, der selbst in der IDF aktiv war und danach die Bewegung “Breaking the Silence” mitgegründet hat: https://www.youtube.com/watch?v=TXiMyQkCPfI

    • Mit der türkisen Sekte verhält es sich leider genauso.
      Kurz predigt mit seinen apodiktischen Aussagen den neuen Weg.
      Totalitarismus und Absolutismus, kurz, Kurz.

      • Ja, das hätte er gern, der bastibub.
        Er wünschte sich ja nach dem 2. platzenlassen gar die absolute, wie er gleich beim verlesen des platzers treuherzig deponierte.
        Basti, das wird nix mehr mit der absoluten (da müsstest du schon mindestens fünflinge investierrn).Irgendwas machst du falsch.
        Auch, dass du dich schon mit kreisky vergleichen wolltest, war ein ordentlicher fauxpas und hat dir nichts gebracht.

  36. Der Kurz kann so viel Mist bauen, wie er will, solange es keine echte Alternative gibt.
    Die Blauen müssen sich erst mal neu erfinden und sollten die Identitären vergessen. Das macht halt kein gutes Bild. Und die Roten … lächerliche Partie. Von den mickrigen Neos und Grünen rede ich erst gar nicht.

    Ich zitiere die eine von drüben nur ungern, aber es scheint fast alternativlos zu sein. Und wie wenige würden schon wieder wählen gehen? Man muss nur auf OE24 den Schwachsinn der Schafe zu dem Kind von Kurz und Thier anhören, dann weiß man Bescheid: naiv bis geht nicht mehr.

    Zudem zählt halt Aussehen und Fassade mehr als alles andere in unserer Gesellschaft.

    • Die Identidären machen kein gutes Bild??
      Selten so eine Verharmlosung von rechten Recken gelesen.

      • Naja, man muss nicht immer gleich ausfallend werden.
        Sonst kommt der Deutsche mit dem Du-Du-Finger.

    • Kurz erzählt den Leuten was sie hören wollen. Das ist alles. Haben sie das noch immer nicht kapiert? Es ist völlig wurscht was er für einen Mist fabriziert solange er den Menschen erzählt was sie hören wollen. Und warum funktioniert das so gut? Weil die Menschen nach jemandem suchen der alles immer und zu jeder Zeit richtig macht in ihren Augen und immer ihrer Meinung ist. Und warum wohl finden sie persönlich keine Alternative in der österreichischen Parteienlandschaft? Weil sie vermutlich genauso denken wie die Kurz Wähler. Kapieren sie, einen politischen Wunderwuzzi gibt es nicht und den wirds auch nie geben…..

  37. Wäre schön wenn sich PP mal der grundrechtsberaubten Bevölkerung annimmt.

    • Geht nicht. Er tritt selbst dafür ein.
      Der deutsche Grüne Kretschmann befürwortet Eingriffe in die Freiheit von Bloggern, damit sie nicht alles schreiben dürften. Es müssten möglicherweise harte, auch unverhältnismäßige Einschnitte in die Freiheit gemacht werden, damit man diese Pandemie beenden könne, vielleicht müsse man auch das Grundrecht ändern.

      Winfried Kretschmann (Ministerpräsident Baden-Württemberg) – Grüner Wahnsinn
      Quelle: _horizont_, 01.07.2021

      PP würde dem sicherlich zustimmen.

        • Tut mir leid, aber ich verstehe nicht genau, was Sie meinen.
          Für mich sind Grundrechte wichtig, ist die Verfassung wichtig, ist der Parlamentarismus wichtig. Wer immer glaubt, eine Diktatur einführen zu wollen, hat sicherlich nicht meine Sympathie .

  38. Ob gut integriert oder nicht, wer definiert das und basierend auf welchen Erkenntnissen?, alle, die nicht hier sein dürfen, müssen abgeschoben werden. Dass Verbrecher nicht abgeschoben werden, ist ein Skandal, aber keine Legitimation andere auch noch zu dulden. Illegale müssen so oder so nachhause geschickt werden. Da macht einer eine Lehre und dann darf man vielleicht fünf andere Familienmitglieder mitfinanzieren? Das können unsere auch.

    Bei Kindern, die hier geboren und sozialisiert wurden, sehe ich das anders.

    • Dieses Nachzugsrecht und der indirekte Boykott führt zu den ungerechtfertigten Abschiebungen gut integrierter Einzelpersonen! Das Nachzugsrecht restriktiver zu gestalten, würde eine wesentliche Entspannung in dieser Problematik bringen.

      • Stimmt. Als stronach ausgewandert ist, hat er auch nicht seine ganze sippschaft nachkommen lassen.

  39. Umwelt- und Verkehrsministerin Gewessler macht mit Klimaschutz Ernst und überprüft laufende Straßenbauprojekte.

    Also ernst machen….das ist ihr Job, nicht mehr und nicht weniger und selbst da wird politisches Kleingeld gewaschen weil es vor allem Projekte sind die Politisieren. Aber Projekte wie in Tirol oder Graz die massiv die Umwelt belasten schweigt sie…Tierschutz schweigen…
    PR Show sonst nix, mehr können die Grünen lulus eh nicht.

    • Ja, ich finde ihre Aussage zur Asfinag klingt mehr nach Botschaft an die Grüne Klientel: Wir machen auch was.
      (Obwohl die Sache an sich natürlich für eine Bewertung aller zukünftigen Klimaschutzmaßnahmen relevant ist.)

    • Das ist meiner Ansicht nach eine Botschaft an die Wr. Regierung, nicht ständig auszuscheren: z. B. in Sachen Misi und Corona-Maßnahmen.

      Womöglich will man auch gleich Stärke gegenüber den Türkisen und als Regierungspartei zeigen.

  40. Grünes Totenglöckchen schallt unüberhörbar

    Die Grünen sind die Totengräber der Demokratie
    Besonders fatal, Österreichs Demokratie wurde lebendig begraben
    Die Grünen hören es laut und deutlich schallen
    Kogler und Zadic haben offensichtlich die Schere
    schon in der Hand um den Faden zu durchtrennen

    • Na, da halten sie einmal inne. Sie verwechseln offensichtlich grün mit blau. Oder wollte grün die krone kaufen?

  41. Dass Kurz in den Seilen hängt ist zwar eine schöne Vorstellung und würde mehr als die Hälfte der Österreicher hocherfreuen, doch hält man sich die Sonntagsumfrage des neuen Profils vor Augen ist davon weit und breit nichts zu sehen. Analysiert wird hier hingegen warum sich Kurz, trotz der Querelen um ihn und seiner Partei, so stabil an der Spitze halten kann und weshalb sich seine Gegnerschaft weiterhin auf verlorenen Posten befindet. Klingt leider nachvollziehbar und dem Frust wird kein Einhalt geboten.

        • Karas, Neisser und Fischler vielleicht.
          Aber der Rest auch unter den Alt ÖVPlern ist dermaßen machtversessen. Die werden sich nicht bewegen.

          • Sollte es die Mails von Schmid geben, wo über Regierungsmitglieder… Landeshauptleute…. schlecht gesprochen wird, könnte sich da was ändern.

            Hoffe ich jedenfalls.

          • Das hoffe ich auch.
            Ich hoffe, dass der Bub und seine Truppe von ihrer destruktivität erschlagen werden.

          • Wir brauchen keine Bauchredner, aber wie wäre es mit “Direkter Demokratie”? Da spielt es dann nicht mehr die große Rolle “wer” Kanzler ist.

          • Die haben so wenig in der vp mehr zu sagrn wie mitterlehner.
            Personen mit charakter kann man dort nicht brauchen.

      • Mit einem Tritt in den Arsch bereitet man der Familie wahrscheinlich besonderes Vergnügen

    • Die ÖVP ist vor einem Obmannwechsel immer sehr wortkarg (im Gegensatz zur SP). Man müsste Insider-Infos haben.

  42. Kurz ist ein “Dummheitsforscher”. Er möchte gern herausfinden:
    1.) Ob man die Dummheit von vorigem Sommer überbieten kann.
    2.) Ob unser Gesundheitssystem Dummheitsresistent ist.
    Das Rezept ist einfach. Während die Vitamin D Spiegel bei allen schön hoch sind, lässt man Delta freien Lauf ohne das die Intensivierungen nennenswert steigen. Kurz vor dem Herbst bei Inzidenzen jenseits der 1.000/100.000 EW hält man eine Pressekonferenz und sagt “jo siagts, is jo ned so schlimm”. Dann kommen die ersten Herbsttage und die Vitamin D Spiegel fallen rapide worauf hin die Intensivierungszahlen schlagartig nachziehen und unsere Kapazitäten um ein Vielfaches sprengen.

    Leute, der Grund warum momentan keiner ernsthaft Krank ist obwohl es wieder nach oben geht ist nicht die Impfung. Inzwischen haben unzählige, reviewte, Paper gezeigt, dass Corona nur ein Thema bei einem Vitamin D Spiegel unter 30 ng/ml ist. Also sorgt bitte vor. Zeigt Kurz, er ist der einzige Dumme hier.

      • Versteh ich nicht. Es ist doch PP, der alles zusperren und verhängen möchte.

    • Schreiben Sie leicht auch gerade eine Doktorarbeit? 😉 Mit Ihrem Geschwurbel könnten Sie der Aschenbecher Konkurrenz machen! “unzählige, reviewte Paper” Wow. Welche konkret. Können Sie Englisch auf dem notwendigen Niveau um die Abstracts und die Interpretation zu verstehen. Oder haben Sie das nur so irgendwo vom Hören und Sagen mitbekommen?

      Ich bin deswegen so scharf mit meiner Kritik, weil genau deswegen die Situation so verfahren ist! Jede*r schmeißt nur mehr mit Phrasen herum und niemand kennt sich mehr aus. Bitte vorher nachlesen, z.B. https://coronaaussoehnung.org/

      • https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33260798/

        Ich finde es lustig wenn Leute mit Beleidigungen anfangen den Mund aufzureißen. Stehen Kruz wohl in nichts nach. Jetzt schau ma mal ob Sie rudimentäres englisch können, mehr ist für den Titel von obigem Paper nicht notwendig. *kopfschüttel*

        Und PS: Scharfe Kritik ist etwas anderes. Scharfe Kritik braucht keine Beleidigungen denn sie hat Argumente. Welche Ihrem Post fehlen.

        • “Vitamin D Insufficiency MAY (!) Account for Almost Nine of Ten COVID-19 Deaths” (Hervorhebung von mir). Es ist eine Möglichkeit. Nicht mehr. Aber selbst, wenn’s so wäre, kann man darau nicht schließen, dass die Vitamin-D-Einnahme (über ein natürliches Maß hinaus) etwas hilft. Das ist Logik 1. Semester. Mit Verlaub, Sie sollten sich etwas zurückhalten, wenn Sie mit einem aktiv publizierenden Wissenschaftler sprechen. Noch dazu, wenn es ein Mathematiker ist, der die Grundlagen der Logik nicht nur versteht, sondern diese auch unterrichten könnte.

          • Ein Mathematiker der, Zitat
            “Mit Ihrem Geschwurbel könnten Sie der Aschenbecher Konkurrenz machen!”,
            zur Stärkung seiner Argumentation benötigt. Qualitätsmerkmal.

            Nun, als Mathematiker sollten Sie aber auch Wissen, dass jede statistische Erhebung korrekterweise mit einem “möglicherweise” markiert werden sollte… da es schlicht, wenn auch statistisch signifikat, nur eine Statistik ist. Wegweisend ist sie Trotzdem. Wir können jetzt natürlich noch ein Paper ausgraben welches Zeigt, dass der Vitamin D Spiegel eine Woche nach Supplementierung ansteigt… Aber wenn Sie ein mathematisches Genie sind können Sie Google sicher selber bemühen. Ist nicht schwer zu finden, genau so wie obiges nicht schwer zu finden war.

          • Der Esel hat Beine. Menschen haben Beine. Also ist der Mensch ein Esel.

            Das ist ein Klassiker im Logik-Unterricht. Was ist falsch daran? Lesen Sie mein Post noch einmal. (…) Sie machen jetzt genau den Fehler, den viele machen, nämlich Sie ignorieren meinen Haupt-Kritikpunkt an Ihrer irreführenden Aussage und leiten zu etwas völlig Irrelevantem über (nämlich die Frage nach weiteren Studien). Fällt Ihnen das nicht auf? Kennen Sie den Unterschied zwischen Korrelation und Kausalität?

          • Ja den kenne ich, und wie bereits gesagt… als mathematisches Genie wissen Sie sicher wie man Google bedient. Mal abgesehen davon, dass Pubmed unter einem Artikel weiterführende Artikel verlinkt… genau hinschauen 😉

          • Auf vier Beinen steht man besser. Darum sind Esel oft auch störrisch und unbeweglich.
            Auf zwei Beinen denkt man besser und ist nicht nur körperlich beweglicher,
            sondern auch denkfähiger.

          • Sie verstehen das Problem nicht. In einzelnen Studien kann man sich verlieren. Meine mathematische Literaturdatenbank hat über 3000 Einträge. Darunter sind (mathematische) Artikel, für die man viele Monate braucht, um sie (halbwegs) zu verstehen. Vieles davon ist freilich zeitlos in dem Sinne, dass man das (in anderer Form) immer wieder brauchen kann. Und sei es, dass sich dadurch das Denken erweitert. (…)

            Nein, ich verwende nur DuckDuckGo. Es gibt’ über 50.000 medizinische Studien pro Jahr (alleine zu Corona glaube ich). Deswegen gibt’s auch fachspezifische Suchmaschinen. Literaturrecherche ist alles andere als trivial! Zu glauben, man könne das Nachdenken DAVOR durch Google ersetzen ist etwas naiv. (…)

            Es geht also nur, wenn alle GEMEINSAM versuchen auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Und das geht mit so primitiven Konzepten, wie sie z.B. früher hier vom “Josef” kamen, nicht.

          • Was den Josef betrifft, das waren keine Konzepte sondern Dogmen!

          • Diese Studie, die in Nutrients veröffentlicht wurde, bestätigt, dass ein schwerer Vitamin D Mangel mit einem 18 fachen Risiko für einen tödlichen Verlauf verbunden ist:
            Vitamin D Deficiency and Outcome of COVID-19 Patients
            Aleksandar Radujkovic
            Department of Internal Medicine V, University of Heidelberg
            In summary, this observational study among patients with COVID-19 who have experienced a definite outcome shows an association between VitD status and severity of and mortality from COVID-19.

        • Ja. Sprache ist mehr als die Aneinanderreihung von Wörtern. Sprache kann man auch im Sinne von Judith Butler verstehen und da wird sie noch menschlicher, weil sie den Menschen zu einem handelnden Subjekt macht.

          • Ich spreche davon, was zwischen den Zeilen steht…. nicht im Sinne von Butler, sondern von Fuchur, wie ich Sie kenne und schätze.

          • Vielleicht haben Sie nicht alles von mir gelesen oder sich ein etwas verzerrtes Bild gemacht. Aber Sie haben insofern recht als bei mir ziemlich viel zwischen den Zeilen steht bzw. stehen kann, (…)

            Ich bringe aber ein kleines Beispiel: Gestern habe ich viele Stunden damit verbracht, um mich einzulesen ins Thema PCR-Tests. Drosten hat recht. Und auch die Gegner haben Recht. Wo ist das Problem? Drosten mein “diagnostisches PCR” und die anderen “nicht-diagnostisches PCR. Aber öffentlich wurde das nie richtig diskutiert. Dafür gibt’s ständige Angriffe (von beiden Seiten). Aber damit kann man das Problem nicht lösen! Mit Sprache schon. Aber wenn’s verfahren ist, dann muss man leider manchmal etwas schärfer sein. Man könnte es auch paradoxe Intervention oder Intention (ein Begriff ist von Paul Watzlawick, der andere von Viktor Frankl) nennen …

          • Bei Frankl denke ich vor allem “Auf der Suche nach dem Sinn”. Diese von Ihnen beschriebenen Angriffe betreffend PCR sind ein schönes Beispiel dafür, wie uneinheitliche wissenschaftliche Erkenntnisse der Bevölkerung den Sinn für egal welche Corona-Maßnahmen rauben.

          • Ja, es ist so etwas wie das Paradebeispiel des “aneinander-vorbei-Redens”. Thomas Kuhn beschreibt das ja auch eindrucksvoll in seinem “Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen”. Am Ende ist’s immer die Sprache. Und erst, wenn die aufhört konfus zu sein, dann kann kritisches Denken beginnen. Das ist freilich manchmal mühsam. Und deswegen verstehe ich auch, dass sich manche hier im Forum Sorgen um meine geistige Verfasstheit machen …

          • Ärzte wie Haditsch, Wodarg, Bhakdi und andere haben nie gesagt, der PCR-Test wäre Humbug. Sie und alle KritikerInnen sprechen davon, dass die Massentests an Gesunden – so bezeichnete man in fernen Zeiten einmal Symptomlose – sinnlos seien, weil der Test dafür gedacht sei, um abzuklären, ob Kranke mit C-Symptomen tatsächlich C hätten oder eine andere Krankheit. Dass der PCR-Test ein Labor-Test ist und kein Diagnose-Test steht nach diesen Ärzten auf dem Beipack. Es ist daher vollkommen klar, wovon bei den PCR-Massentests gesprochen wird.

    • Da geht es nicht nur um Dummheit, da die gekauften korrupten Medien mitspielen und so Kriminelle helfen indem sie sie reinwaschen kriegen manche die Realität gar nicht mit….manche lesen nur Schundblätter und hören im Radio die PR Show…
      Korrupte Medien sind die Stütze und Rückgrat krimineller Politiker…

    • Ganz so einfach ist es zwar nicht, Vit D löst nicht alle Probleme, aber helfen tut es sicher.

      Die brit. Delta-Daten starten btw am 1.Februar 2021. Da war noch volle Wintersaison, und schon da war keine besondere Mortalität durch Delta erkennbar. Man kann die Varianten getrost ignorieren. Nachgewiesen 90%+ der Menschen hatten schon Kontakt mit irgendeiner Variante, die ähnlich genug ist um eine valide Immunreaktion zu erzeugen. Ein Virus das so oft mutiert wie dieses mutiert in kleinen Schritten, in diesem Fall 0,3% Unterschied. Das Immunsystem ist mindestens in der Lage einen Sprung von 20% auszugleichen, wie ebenfalls durch Sars Cov 1 nachgewiesen, da sich Sars Cov 2 eben ca 20% davon unterscheidet, aber der durch Cov 1 gebildete Immunschutz nach 17 Jahren noch wirksam geg. Cov 2 war/ist.

      • Allheilmittel natürlich nicht. Das mit den 90% vermutlich ja, aber… es ist schon etwas beunruhigend wenn man sich die Abnahme der Neutralisierungsraten bei Lambda anschaut.
        Da war irgendwas mit der 200. Plasmaverdünnung die 50% des Wildtyp neutralisiert, noch die 120. bei Delta und bei Lambda nur mehr die 78. Verdünnung. Wills jetzt nicht beschwören, aber ich denke es war eine 1:1 Verdünnungsreihe. Das wäre dann schon ein ziemlich heftiger Einbruch. (Studie kugelt irgendwo herum, sorry wenn ich sie jetzt nicht raussuche)
        In Zusammenhang mit mit SARS-CoV wäre da dann vielleicht auch noch zu erwähnen, dass durchaus ADE Effekte beobachtet wurden. Es ist also nicht nur die mangelnde Neutralisierung eine Gefahr.
        Ich persönlich schätze, dass schlimmste kommt noch.

        • Ich verstehe kein Wort von dem was sie schreiben. Wenn sie handfeste Daten dazu haben lassen sie es uns wissen. Ansonsten hören sie bitte auf mir oder anderen Angst zu machen. Danke.

          • Der ist so, wie der Joseph. Und der Prokrastinator. Die können nur Angst machen. Und schwafeln irgend einen Schachsinn daher. Hätten die schon vor über einem halben Jahr (!) versucht, einen Konsens herzustellen, wäre es jetzt nicht so schlimmt. Aber nein. Außer polarisieren können sie nichts. Genaus so, wie Fiala & Co. Die haben alle über den Drosten geschimpft. Dabei hat der Recht. Was die alle (der Corona-Leugner) verheimlicht haben (oder die sind wirklich so dumm) ist, dass der eine andere Vorstellung von PCR-Tests hat, nämlich DIAGNOSTISCHE. Aber, die finden de facto nicht statt. Und das passt auch zum Streit der Ärztekammer mir dem Labor, das die Tests in Wien (um billige 60 Euro) macht. (…) Mehr möchte ich dazu nicht mehr sagen, weil mir die Zeit fehlt.

    • Wissenschaftliche erkenntnis, unlängst veröffentlicht: vit d hat keinen einfluss auf corona.

      • Hm, das wäre aber so, als würde man sagen, das Immunsystem hat generell keinen Einfluss.

    • UV-Strahlung ist ein natürliches Desinfektionsmittel gegen Corona. Der Effekt ist im Sommer ebenfalls viel stärker als im Winter. Deshalb ist der Aufenthalt im Freien im Sommer auch viel ungefährlicher.

  43. Sehr aufschlussreich, ein Ex-Grüner schreibt von einer „Dienstwagenfahrt“ die für Grüne verloren gehen könnte. Wasser predigen und Wein saufen…

    • Eine Dienstwagenfahrt war für die Ur-Grünen wie PP, Moser… nie das Maß aller Dinge. Sie kämpften für Klimaschutz, unsere Natur und Menschenrechte. Die heutigen türkisen Grünen haben sämtliche Werte über Bord geworfen, weil sie nun den Duft der neuen Welt inkl. Dienstwagen schnuppern. Und sie werden parieren, bis Kurz sie wie nutzloses Spielzeug wegwirft.

      • Fakten
        Sie lassen sich mit der Dienstlimousine in eine Nebenstraße chauffieren. Der Lakai/Chauffeur steigt aus um das Klapprad einsatzbereit zu machen. Medienwirksam fährt Frau dann ums Eck ins Blitzlichtgewitter der hörigen Medien.

      • Ich gebe Ihnen recht bis auf Folgendes: Bei den Menschenrechten vergessen die Grünen leider fast immer auf eine wichtige Gruppe: den Herrn und Frau Österreicher!

  44. @Kurz: Ich stelle hiermit klar, dass der Geilomobilkanzler und ich NICHT per Du sind. In seinen Videobotschaften spricht er gerne pauschal von “euch”. Dass er ein Mindestmaß an Höflichkeit vermissen lässt, auch darüber sollte seine Mutter besorgt sein.

    • Er ist eben gönnerhaft (und damit größenwahnsinnig). Typisch, wie er sich zu hochrangigen politikern anderer länder gönnerhaft gnädig mit einem blöden einfältigen grinser hinuntenbeugt und mit seiner einstudierten hand/armbewegung den weg weist.
      Ich glaube, ohne unseren richtungsweisenden basti, wären die in der großen weiten welt völlig verloren.
      Danke, oh basti..

  45. Ach, das trifft sich ja gut, Herr Pilz: Wo sind die Studien, die zeigen, dass gesunde Menschen eine größere “epidemiologische Gefahr” darstellen als die 3G-Kontrollgruppe? Ich finde es ziemlich befremdlich, dass Sie sich –so, wie viele andere– als ziemlich unreflektierter Mitschwimmer in diesem Thema soviel herausnehmen.

      • Mir reichts einfach! Pilz ist genau so ein Politiker wie alle anderen und schnappt da und dort etwas auf, das er dann zu einer “Meinung” weiterverarbeitet. Der Unterschied zwischen diesem Thema und Korruption ist, dass bei letzterem SYSTEMATISCH untersucht wird und eine saubere journalistische Arbeit gemacht wird! Hut ab!

        Doch im Bereich Wissenschaft schaut’s düster aus. Da gibt’s im Hause ZackZack überhaupt niemanden. Und genau das sieht man beim Thema Corona. Hier werden APA-Meldungen aufbereitet, Erfahrungsberichte geschrieben, Interviews gegeben. Aber über ein paar Tröpfchen Wasser auf einem Vulkan kommt das halt nicht hinaus. Es ist aber nicht so trivial. Bei Ö1 gibt’s eine Wissenschaftsredaktion und die Leiterin macht glaube ich eine ganz gute Arbeit. Aber auch die haben nicht die Möglichkeiten, alles zu hinterfragen und selbständig Inkonsistenzen (so, wie ich das versuche) nachzugehen …

        • Bin absolut ihrer Meinung.
          Ich würd mich (als Laie) einfach nur gern auskennen.

          • Bei den VfGH-Entscheiden habe ich kaum etwas Aktuelles zu Corona entdeckt. Hängt das mit der unübersichtlichen Gesetzeslage zusammen und der Verzögerung? Oder hat sich niemand darum gekümmert, die fraglichen Gesetze und Verordnungen dort hin zu bringen?

          • Tja. Man hat nach dem ersten Erkenntnis – der Form nach- recht verfassungskomforme gesetzliche Grundlagen mit Novellen zum Epidemigesetz und Covid Maßnahmengesetz geschaffen.

            Inhaltlich hat man diese Grundlagen mit einer Verordnungserlassung in Dauerschleife (unter Zustimmung des HA des NR) vollzogen und damit – eigentlich – die Intention des VfGH ‘umgangen’.

            Der Rechtsschutz vor dem VfGH gibt aber nur her, dass man jeweils die zu einem bestimmten Zeitpunkt in Kraft stehende VO anfechten kann. Und nicht das gesamte ‘Umgehungssystem’ sozusagen. Und der VfGH entscheidet dann für die Vergangenheit. Das ganze hinkt etwas.

            In D hatte man mit den Möglichkeit von Eilverfahren besseren Rechtsschutz. Hat die entsprechenden Entscheidungen der Gerichte aber dann zT ignoriert.
            Und den RS mit dem infektionsschutzgesetz unter Protest namhafter Juristen völlig ausgehöhlt.

          • Ich weiß von Richtern des VwG Wien, dass sie von einer erforderlichen Anfechtung von VO mit der Überlegung, dass die gesetzlichen Grundlagen der Form nach solide sind, absehen, weil sie sich wenig Chancen geben.

            Gleichzeitig stellen sie im Wissen, dass das ganze System hinkt, zb Strafverfahren großzügig im Zweifel ein.

            Eine typisch österreichische Lösung.

            Außerdem kennt sich bei der Flut an VO kein Schwein mehr aus.

          • Das heißt also, wenn ich Sie kurz zusammenfassen darf, dass es nicht anders gehen wird, als das auszujudizieren. Damit haben Sie meine gestrige Frage beantwortet :-). Das heißt ich gehe mit meinem vierten G (wie Gesund) an die Uni, die lassen mich z.B. nicht in die Vorlesung oder das Seminar, ich lege Beschwerde ein und muss alle Instanzen durchgehen.

          • Sie meinen Straferkenntnisse anfechten?
            Immer!
            Ausjudizieren ist immer gut.
            Wenn man die Zeit und den Atem für Anfechtungen hat.

        • Da muss ich sie enttäuschen, die halten d Regierungspropaganda aufrecht & wählen ihre Begrifflichkeiten sehr bewusst gegen Ungeimpfte.

          • Ich glaube, dass die meisten überfordert sind. Besonders in der Regierung. Und dann machen sie halt irgendetwas. Ich glaube mittlerweile auch, dass sich viele in eine Sackgasse manövriert haben (insbesondere der Hacker). Und ist die Welt zu kompliziert, dann sucht man eben einfache “Lösungen”. Aber manche von deren Gegnern –und davon kann man sich ein Bild hier im Forum machen– haben ein genau so primitives Weltbild.

    • Mich wundert die Bezeichnung “unreflektierter Mitschwimmer” für jemanden, der Ihre Meinung nicht teilt. Gerade aus Ihrer Feder.

          • Das wundert mich. Beziehungsweise nun nicht mehr, da ich ja gesehen haben, mit wem Sie sich am liebsten abgeben. Sie hatten sich doch zu Beginn denken müssen, dass jemand, der sich spielerisch mit Kant auseinandersetzt, der sich mit der Geschichte der Mathematik beschäftigt und aktiv publiziert, der Details über den Wiener Kreis parat hat und die Gesamtausgabe von Erich Fromm nicht nur gelesen sondern über weite Bereiche refklektiert hat, dass so jemand nicht so einfach zu durchschauen sein kann.

            Manchmal geht’s halt nicht anders, als dass man monatelang nachdenkt, bevor man etwas auf den Punkt bringt. Die vier Zeilen an Peter Pilz sind in Wirklichkeit ein Buch. Aber das sieht man eben nicht, soviel hat nicht einmal zwischen den Zeilen platz ;-).

          • WEnn es darum geht sich zu Bilden… ist super. Wenn es darum geht sich selbst super zu finden… gibts einen Fachbegriff dafür, Narzissmus. Umgangssprachlich auch “Selbstverliebtheit”.
            Und nein würde ich mich unterlegen fphlen, würde ich wohl kaum gegenreden.

          • Jetzt machen Sie sich aber lächerlich! Ich kann auch lesen, was dort steht und finde die Zeile mit “destroy” in der Mitte amüsant. Journalismus ist deswegen so schwierig, weil man komplexe Dinge pointiert formulieren muss. Gute Bilder auszusuchen ist nicht einfach. Ich finde das Bild gelungen, weil’s eine (Programmier-)Sprache zeigt und so auf die Ebene des Problems lenkt. Freilich, nicht alle werden das verstehen. Typische Programmiersprachen (nicht objekt-orientierte wie am Bild) sind kontext-frei (Stichwort: Chomsky-Klassifikation). Die menschliche Sprache ist viel komplexer. Und deswegen sollte man vorsichtiger sein, wenn man als Programmierer glaubt, dass alles so einfach wäre …

          • Das destroy zerstört ein HTML Element. Ich verstehe nicht was daran amüsant sein soll. Bei der Sprache handelt es sich um JavaScript welche objektorientiert ist. Generell legt der Stil nahe, dass das Programm Objektorientierung nutzt. Das amüsante ist, das dies Code ist der Dokumente einer Webseite zusammenfügt und wirklich gar nichts mit der Nutzung von Exploits zu tun hat. Und damit wären wir bei… sie reden… aber hier nachgewiesenermaßen Bullshit.

            Wie kann man sich mit so nem Halbwissen im vollen Bewusstsein in die Höhle des Löwen begeben? Da wären wir bei einem weiteren Merkmal eines Narzissten… maßlose Selbstüberschätzung

          • Danke, jetzt verstehe ich Sie. Sollten wir uns bei einem ZackZack-Stammtisch (vielleicht erst nächstes Jahr) ‘mal treffen, ich lade Sie auf ein Bier (ein Achterl Wein oder einen Kaffee) ein!

          • Eines ist mir nicht klar: Warum haben Sie LeoBrux unbedingt für einen Bot gehalten und es sogar beweisen wollen können? (Schöne Satzkonstruktion, finden Sie nicht auch?) Ich hingegen, die sie mich oft für dumm hingestellt haben, erkannte sofort, dass es sich um einen Menschen handelte, der Sie (und andere) auf den Arm nehmen wollte.

          • An den Diskussionen (mit mir) davor kann man das erkennen, er hatte es nicht geschafft, den Sinn von Aussagen zu verstehen. Konkret ging’s darum, was “laut” und was “leise” ist. Ich hatte auf “Michael Kohlhaas” von Heinrich von Kleist verwiesen. (…)

            Nur keine Sorge, ich bin Ihnen nicht böse. Aber die Interpunktion sollten Sie sich schon noch einmal anschauen: Soweit ich mich erinnere, haben Sie (aber es waren auch andere) einen Artikel verlinkt, indem erklärt wurde, wie dumm Verschwörungsleugner-Trolle sind. (Ich habe den Artikel gelesen und hier pointiert zusammengefasst.) Das ist typisches Troll-Geschwurbel, denn es ist so allgemein, dass es überall passt (auch auf das Gegenteil). Und mir fällt halt das auf, weil ich regelmäßig wissenschaftliche Texte schreibe und auch tief in der Wissenschaftstheorie bin (Stichwort: Karl Popper).

          • Sie irren sich. Ich habe den von Ihnen erwähnten Verschwörungsleugner-Troll-Link nie gesehen, aber ich kann mich sehr gut erinnern, dass Sie ihn erwähnt haben. Das erste Mal behaupteten Sie, dass Sie sich darüber sehr amüsiert hätten, weil Sie sich darin gesehen hätten. Die nächsten Male aber haben Sie bei Ihrer eigenen Erwähnung dieses Links sehr verärgert reagiert und es für eine Zumutung (Ihr Ausdruck war heftiger) gehalten, jemanden (wie Sie!!!) so abzuqualifizieren. Und das von jemanden, der selbst völlig unqualifiziert wäre (obwohl Sie denjenigen vermutlich gar nicht kannten).

            Ihr Beweis, dass LeoBrux ein Bot wäre, ging daneben.

            Und keine Sorge, ob Sie mir böse sind oder nicht, tut nichts zur Sache – und es ist mir egal.

          • Offensichtlich wird Ihnen da etwas ‘vorgeworfen’, was allenfalls an meine Adresse gerichtet sein müsste.

            Ich hab vor Monaten an ‘samhain’ einen Artikel verlinkt, der sich mit ‘Verschwörungstheorien’ und warum diese – nach Meinung des Autors – reflexartig abgelehnt werden.

            Ich schätze, darum gehts. Der Artikel war meiner Auffassung nach nicht beleidigend. Eine psychologische Erklärung. Aber ist offensichtlich so aufgefasst worden.

          • Mit Verlaub, das war Schwachsinn. Und das erkennt man auch, wenn man sich mit Primärliteratur (zur Psychologie) beschäftigt. Mich überrascht, dass diese ganze Manipulation niemandem aufzufallen scheint …

          • Warum war es Schwachsinn?
            Ich fand das jedenfalls damals nicht und kenne mich mit Psychologie doch relativ gut aus.

          • Woher nehmen Sie das Wissen, dass ich das, was ich weiterleite, nicht gelesen habe?
            Oder meinen Sie, Sie selbst hätten es nicht gelesen und es a priori für Schwachsinn gehalten? Obwohl Fiala Arzt ist und ein Arzt, nach Ihrer eigenen Aussage, gescheit sein muss, da er doch so ein schweres Studium wie Medizin absolviert hat?

          • Der Link war an Samhain gerichtet und an sonst niemanden.

            Selbstverständlich konnte den Artikel jeder lesen, der wollte.

            Und sich darin sehen oder auch nicht.

          • Da hat sich jemand betroffen und in seiner Ehre gekränkt gefühlt, der sonst selbst sehr gerne andere beleidigt.

          • Das war ich.
            Aber der Artikel hatte einen etwas anderen Inhalt.
            Und es war nicht als Beleidigung gemeint.
            Aber es wurde so aufgefasst.

          • Das ist ein allgemeines Problem hier im Forum. Jede*r glaubt, alles einfach verlinken zu können. OHNE vorher zu lesen, was dort steht. Ich empfehle kein Buch, wenn ich es vorher nicht gelesen habe. Und wenn ich es nicht fertig gelesen habe, erwähne ich das. Ich verstehe, wenn sich die Menschen über die Maßnahmen beschweren. Aber mich kotzt die Manipulation an, z.B. vom Prokrastinator, der glaubt, er wäre ein Journalist und sich als Mediziner aufspielt. Jede*r hätte genau das gleiche machen können wie ich, nämlich den Konsens zu suchen. Zu schauen, wo die Probleme in der “gemeinsamen” Sprache liegen. Aber nein. Propaganda geht vor. (kopfschüttel)

          • Dass ich damit an die Grenze des Ausdrückbaren komme, weiß ich. Auch, dass ich da missverstanden werde. Damit kann ich leben. Denn es war (und ist immer noch) ziemlich verfahren (seufz).

          • Sie empfehlen kein Buch, das Sie nicht vorher gelesen haben? Das ist so ziemlich der normale Vorgang. In diesem Forum jedoch haben Sie einen Link aus einer Ärztezeitung weitergegeben, wo es darum ging, Ivermectin schlecht zu reden. Der Artikel war schlecht und die Kommentare von Ärzten waren darüber ziemlich aufgebracht. Auf meine Frage an Sie, ob Sie den Artikel und die Kommentare gelesen hätten, verneinten Sie. Sie wollten nur andere Ansichten zeigen. Ich vermute, Sie wollten bloß Ihren Lieblingsgegner Josef53 , verärgern.

          • Ihre Frage überrascht mich ziemlich.
            Ich bin selten Ihrer Meinung (und Sie selten meiner), aber diesmal stimme ich Ihnen zu. Fuchur und LeoBrux sind für mich zwei Seiten derselben Medaille.

          • Irgendwann hoffe ich auf ein gemütliches Zusammensitzen (bei mindestens einem Bio-Bier) und ob Sie sich dann noch wundern bezweifle ich 😉

          • Kann es sein, dass da jemandes Kopf vor lauter erdachter Überlegenheit am explodieren ist?

          • Nur so ein Eindruck der mir entsteht wenn ich ziwschen Ihren Zeilen lese.

          • Erklären Sie mir, was Sie zwischen den Zeilen lesen. Und worauf Sie das gründen (z.B. im Vergleich zu den hunderten anderen Posts zu mir in einem größeren Kontext).

          • Nur wenige Posts weiter unten in diesem Forumzweig. Da haben Sie ein wunderbares Exempel an Selbstverherrlichung geliefert. Jemand der sich spielerisch… ernsthaft? Kein Funken Demut im Leib? Lang lebe der Narzissmus.

            Ich könnte auch so ganz nebenbei erwähnen was ich so alles bin und kann. Ja, ich würde da wohl gar nicht all zu schlecht ausschauen. Manche nennen solche wie mich sogar Magier. Aber ich verkneifs mir einfach… Selbstverherrlichung ist nicht so mein Ding.

            PS: Sowas ist dann auch das größte Hinderniss in einem Diskurs.

          • Warum antworten Sie nicht auf meine einfachen Fragen? Und was wissen Sie über Diskurs? Was haben Sie (z.B. von Watzlawick, Habermas, Derrida, Tugendhat, Wittgenstein, etc.) gelesen? Sie kommen mir wie LeoBot vor, der meine Aufmerksamkeit möchte und ständig versucht anderen die Welt zu erklären. Lesen Sie “Die Anatomie der menschlichen Destruktivität” und “Die Furcht vor der Freiheit” von Erich Fromm, bevor Sie andere mit Zuschreibungen wie “Narzissmuss” beleidigen.

          • Und wieder die typisch narzisstische Tour. Man hebt seine eigene Überlegenheit hervor und stellt das Gegenüber in Frage. Mal genau hinschauen was Kurz bei PK’s macht… etwas sehr ähnliches.

          • Da ich das Gegenüber nicht sehe breche ich jetzt ab. Sie sind einer dieser Besserwisser, die irgendetwas (beliebiges) sagen und dann eingeschnappt sind, wenn jemand Ihnen den Spiegel vorhält. Ich hatte (leider vergeblich) versucht zu erklären, in welcher Komplexität ich über Dinge nachdenke. Nicht immer sieht man das in meinen Posts und mit dem Lesen zwischen den Zeilen kann man das auch nicht immer erkennen. Wenn Kommunikation schief geht –und NUR DANN–, wechsle ich auf die Meta-Ebene. Und wenn’s sein muss auch auf die Meta-Meta-Ebene. Was soll ich denn auch anders tun? (…)

            All das sind Reaktionen, die sich auf vier Zeilen an Peter Pilz ergeben haben. Geschrieben habe ich etwas ziemlich Konkretes. Aber das war eben nur ein kleiner Teil der kommunikatorischen Ebene (vgl. Friedemann Schulz von Thuns “Miteinander Reden”). Um diese verfahrende “Corona-Situation” zu lösen, MUSS man in die Meta-Ebene wechseln. Dazu gibt’s ein schönes Buch von Watzlawick, Beavin und Jackson: “Menschliche Kommunikation”

      • Weiter unten habe ich es erklärt. Wann ist etwas eine Meinung? Wenn man es argumentieren kann. Logisch (halbwegs sauber). Im Sinne von Habermas’ “Theorie des kommunikativen Handelns”. Mit meiner Frage an Pilz (die ich gestern lange in einem anderen Artikel vorbereitet habe) lege ich meinen Finger GENAU in diese Wunde. Es passt nichts zusammen. Und das zu vertreten ist –aus meiner Sicht– genau das Gegenteil von Meinung.

          • Wenn ich eine Meinung nicht POTENTIELL argumentieren könnte, dann ist alles eine Meinung und alles beliebig. Abgesehen davon macht es einen Unterschied, ob ein kleiner Glücksdrache im Forum etwas “meint”, oder der Herausgeber einer nicht unbedeutenden Zeitung. Die Gefahr beschreibt wiederum Viktor Frankl, wenn er über Halb-, Viertel- und Achtelwahrheiten (im Buch, das Sie oben erwähnt haben) schreibt. Ein wirklich Intellektueller missbraucht nicht seine Stellung in einem Bereich, um eine Ideologie in einem anderen vorwärtszubringen. Deswegen bin ich auch so kritisch gegenüber dieser Corona-Initiative, allen voran dem Fiala.

          • Den Fiala und seine Initiative kenn ich nicht. Werde mal recherchieren, was da los ist.

          • Mit Fiala gibt es Videos auf https://www.afa-zone.at/videos/
            zB Corona? Wirkt die Impfung daneben?
            RA Mag. Andrea Steindl, DDr. Christian Fiala, Notärztin Dr. Petra Baumgartner
            (sehr sehenswert)
            Corona-Impfung: (K)eine Chance!?
            Die Impfungen schreiten in Österreich langsam aber stetig voran. Was wissen wir heute über Wirkungen und mögliche unerwünschte Wirkungen, und an wen können wir uns wenden, wenn wir mit der Lektüre der Packungsbeilage überfordert sind? Darüber sprechen wir heute im RTV Talk mit Mag. Gabriele Faller (Telematikerin und Juristin), DDr. Christian Fiala (Allgemeinmediziner und Facharzt für Frauenheilkunde) sowie Mag. Andrea Steindl (Rechtsanwältin). 17.04.2021

  46. 4.Welle, 5.Welle…ist mir alles recht, wenn nur Kurz auf die Schnauze fällt!

  47. Bei der demnächst ausgerufenen Neuwahl werde ich meinen Beitrag leisten, damit die um die Grünen erweiterte Schnöseltruppe nicht mehr ans Ruder kommt und wir endlich wieder von Erwachsenen regiert werden.

  48. Den Gruenen ist es nicht “Wuascht “, den Gruenen ist es voellig egal, die paar Pseudolebenszeichen sollen nur ablenken, das man in abwechselnd am Topf nascht und sich der Macht erfreut !

    Kogler ist der Kopf dieser versagenden gruenen Partei !!!

    und zum Statement : aber jüdische Mitbürger müssen sich immer öfter fürchten, wenn sie zu den Demozeiten der Neonazis auf die Straße gehen. Die Grünen halten dem ÖVP-Minister die Stange…………… typisch ex gruen ! waren alle bei den Demos gegen COVID Neonazis??? es klingt so als ob man ANgst haben muesste , rauszugehen !

    Angst muessen alle haben die eine kleines Kind haben, einen Job oder eine Tochter !

    Herr Pilz, werden sie munter, die FPO ist eine wichtige Partei in OE, was die Gruenen , die die neue Gefahr sind, nie sein werden, bald in der Versenkung verschwinden.

    Und das die Gruenen der OVP die Stange halten, samt ZA,KW und SM, zeigt wie tief diese grueen Partei ist, und wie ideologisch diese wie die OVP tickt !

    • Ich kann mich erinnern, da haben der Strache und der Kurz vor der Kamera quasi geschmust am Kahlenberg.
      Vergessen?

  49. Sehr geehrter Herr Pilz!

    Zu den Masken: Diese sind dafür einfach nicht geeignet. Steht auf der Verpackungsbeilage und in vielen Untersuchungen bestätigt sich diese auch: https://www.afa-zone.at/kostenlose-info-downloads/

    Die Masken sind im Vorjahr für 5 Wochen fast gänzlich gefallen und wurden am 15 Juli 2020 wieder eingeführt, hat es irgendwas verhindert – NEIN! Wenn jemand glaubt, dass er Masken tragen muss, kann er gerne 2 oder 3 Stück aufsetzen! Ich verweise auch auf die geltenden ÖNORM Vorschriften, die aber scheinbar nicht gelten, sonst würde es Zustände wie in den Geschäften nicht geben, wo man einen Fetzten plötzlich 8 Stunden tragen soll oder in den Schulen….

  50. “Der Gesundheitsminister steht ratlos neben dem unkontrolliert steuernden Kanzler”

    Man kommt bei Kurz aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus – in den Niederlanden macht Rutte gerade die Clubs wieder zu – auch ein Rechter, aber wenigstens einer mit Hirn. Man braucht ja bloß nach UK, Portugal, Spanien schauen, um zu antizipieren, wohin die Entwicklung führt.

    Aber nein, jetzt, wo wir die einmalige Chance hätten, mit Umsicht und verhältnismäßig milden Maßnahmen die Pandemie unter Kontrolle zu halten, will sich unser zwanghaft mediengeile Kanzler mit noch mehr Lockerungen um jeden Preis als “Pandemiebezwinger” abfeiern lassen.

    Und Mückstein steht daneben wie ein Statist, obwohl er der verantwortliche Gesundheitsminister ist, an dem sich Kurz natürlich dann umgehend abputzen wird, wenn die Sache den Bach hinunter geht. Da zeigen ja selbst Ludwig und Hacker um Häuser mehr Intelligenz und Rückgrat, wenn sie diesen Unsinn nicht mittragen.

    • Das Problem bei Pandemien ist, dass man sie nicht unter Kontrolle bringen kann. Bis jetzt hat kein einziger –auch noch so chaotischer– Versuch irgendetwas –vergleichen mit anderen– gebracht. Das einzige, das sich später zeigen wird sind die vielen Nebenwirkungen (auch in der Gesellschaft). Aber wenn’s so etwas wie ein Vorgehen mit Hirn gibt, dann ist das in Schweden. Denn die machen nur das, wo man weiß, dass das halbwegs sinnvoll ist.

    • Aber auch dann braucht es –bei weniger als 2% der Körpermasse– immer noch 20% der Energie 😉

  51. Es scheint als wäre der Chef der Grünen einfach mit sich selbst sehr zufrieden.
    Seine Klubchefin tendiert sowieso zu Türkis.
    Mit Grün hat diese Partei, bis auf wenige Ausnahmen, nichts mehr zu tun.
    Zu Zadic sag ich gar nicht mehr……..

  52. Justizministerin Zadic will die Korruptionsermittler der WKStA schützen. Die ÖVP zeigt ihr die Stange.

    Komisch, bis jetzt hat sie das System Pilnacek geschützt, klagen der WKStA über Angriffe verneint und geleugnet obwohl das sogar über die Grenzen gekannt war…selbst wie eine Oberstaatsanwältin zurücktrat deren Beschwerden Zadic einfach ignorierte kein Danke an sie…
    Dutzende Verfahren unter ihrer Hand und Führung gegen Türkise eingestellt…
    Pilz sagte selbst sie kenne das System Pilnacek in und auswendig weil sie gemeinsam das Netz durchleuchteten und lässt es bis heute zu…man könnte fast sagen die steht im Sold der türkisen…der WKStA wollte sie anweisen das man kurz sehr schönen soll was sie verneinen darum weigert er sich dort aufzutauchen….warum wird er nicht vorgeladen…es reicht mit dem Schön Gang und Schutz der kriminellen türkisen…
    Die ist doch so türkis das sie ja schon zur Familie gehört…

    • Nein, Zadic ist nicht Teil das Systems “Pilnacek”, aber sie ist auch nicht mutig genug, mit dem System Schluss zu machen. Die Justizministerin sitzt derzeit zwischen vielen Sesseln.

      • Dann muss sie sich des Möbelsilos, auf die eine oder andere Weise, entledigen …

      • Vor allem mit den grünen gemeinsam am Futtertrog…
        Und das Verfahren gegen Ho wegen Drogenhandel oder lukrative Jobs für Parteispenden, schredderei, illegale Parteispenden….eingestellt wurden ist Ihre Verantwortung….
        Auch wenn es andere Waren darf sie das nicht zulassen das andere machen was die wollen, Kriminalität schützen und weiterführen und sie wortlos zusieht….nennt sich Korruption u d ist eine Straftat, Korruption ist auch wenn man kein Geld sondern nimur persönlichen Vorteil wie Job erhält…
        Sie ist für mich korrupt und gehört angeklagt.

    • Zadic verkauft sich immer an den Bestbieter – siehe ihre vergangenen politischen Wechsel.
      Ich würde von ihr nicht einmal ein verpacktes Eis kaufen….

      • Zadic, Maurer, Köstinger, Edstadler….
        Karrieregeil, Machtgeil und absolut unfähig…

    • Zadic hat vorauseilend die Interessen der OVP geschuetzt, UND ENTGEGEN DER INFO VON HERRN PILZ eben nicht versucht, die WKSTA zu schuetzen ! WUerde sie Ihr Amt korrekt ausfuheren, haetten wir bereits Regierungsmitglieder auf der Anklagebank. Die OVP muss nichts tun bei einer ZA als Justizministerin ! Diese ist perfekt Steuerbar, das sie sich selber “richtig ” steuert”, ise ist nicht mehr steuerbar, sondern schon richtig programiert von der OVP, deswegen lies die es Eingngs zu, ZA als Justizministerin zu haben. Die Gruenen machen sich mehr schuldig als die OVP, da diese sehenden Auges alles dulden

  53. Wer beschützt die Bevölkerung vor diesem Bundeskanzler mit seinen grünen Wasserträgern, die in gemeinsamer Harmonie zum Schaden Österreichs am Futtertrog hängen.

  54. Die Grünen wollten anständig bleiben und sich an die Regeln halten. Das Kurz-Regime kümmert das nicht und fällt den Grünen ständig in den Rücken. Aber dass Kurz nicht anständig agiert, wussten die Grünen schon von vornherein und hätten deshalb eben nicht in eine Koalition mit ihnen gehen dürfen. Türkis-Blau verhindern zu wollen und dann selbst gerade eine Türkis-Blaue Linie mitzutragen, rettet unser Land nicht.
    Für die Grünen gibt es keine Entschuldigung!
    Dass ausgerechnet PP an die Integrität von Zadic glaubt, ist mir ein Rätsel.

    • Ich weiß, das sehen Sie anders, aber Zadic hat eine sehr schwere Position und einfach – sorry – ‘nicht die Eier’ dieses System zu zerschlagen. Ich denke auch nicht, dass sie viel Unterstützung von ihrer Partei hat. Weil die einfach nicht vernetzt genug sind.

      Wäre ich Justizministerin- ich würde auch kämpfen.

      • Es ehrt sie, lieber Herr Tommoroneverknows, dass sie hier für Fairness für Fr. Zadic plädieren und nicht wie so viele das Kreuz über sie brechen. Es wäre ja relativ einfach sie mit in die Schublade der jämmerlichen Strategiezauderer Kogler, Maurer mit rein zu verfrachten. Die “Eier” die sie ansprechen fehlen ihr auch aus dem Grund da sie ja kaum Schritte, die ihrem und ihres Amtes Selbstverständnis entsprechen würden, setzen kann, ohne dabei partei und koallitionstaktische Fahrpläne zu konterkarieren. Tät sie dies riskieren, würde sie sich für Türkis und aber auch für die heimische Medienlandschaft zum ungedeckten Abschuss freigeben. Denn täglich ändern sich die grünen Standpunkte da man stets nur am reagieren ist statt unbeeindruckt von den türkisen Affronts und Breitseiten auf das grüne Beiboot, grüne Politik einzubringen und beizubehalten.

        • Danke. Einerseits hab ich eine Spur Ahnung, wie die (männlichen) Juristen im Justizministerium sind und sein können. Und bin froh, das ich denen aus dem Weg gehen kann.

          Andererseits kommt mir gerade bei Zadic vor, dass auf sie gern eingedroschen wird, weil sie eine Frau und Muslima ist? Vielleicht täusch ich mich. Aber das missfällt mir einfach.

          • Und dann seh ich es halt auch pragmatisch. Wär die ÖVP am Ruder würd sich gar nix bewegen dürfen.

          • Dieses Eindreschen erfolgt, gerade hier im Forum vorwiegend aus den von ihnen angesprochenen Gründen. Ich persönlich schäme mich, im Bewußtsein unserer Vergangenheit für diesen Hass.
            Es gibt keine Minister, die in ihrem Aufgabengebiet auch nur annähernd an die Kompetenz von Zadic herankommen.
            Trotz fehlender Rückendeckung und permanenter persönlicher Angriffe leistet sie Zug um Zug gute Arbeit. Genauso war die strategische Vorgehensweise gegenüber Plinacek. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

          • Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.
            Ich weiß zwar nicht, wie es im Justizministerium zugeht, aber kann mir gut vorstellen, dass der Eindruck von Tommorrowneverknows – eine Spur Ahnung, wie die (männlichen) Juristen im Justizministerium sind und sein können. – stimmt. Mich persönlich stört weder das Frau-Sein noch das Muslima-Sein von Zadic. Ich kann mich nur leider Ihrer Meinung nicht anschließen, obwohl ich es gerne wollte.

          • Plinacek hat 30 Jahre lang zum Schutz der ÖVP agiert, er war der Garant, daß korrupte Machenschaften nie ans Tageslicht kamen! Wäre dieser Platzhalter nicht ausgehebelt worden, würden wir Ungarn in nichts mehr nachstehen.

          • Ihnen würde ich solche Motive auch niemals unterstellen.

            Ich Versuch mich bei Zadic etwas in ihre Situation einzufühlen. Also meine postings sind weniger als Rechtfertigung, eher alsErklärung gedacht.

            Und ich bin wahrscheinlich etwas pragmatisch.

          • Ich kann Ihrer Argumentation schon etwas abgewinnen. Ja, ich kann mir vorstellen, dass Zadic mit einigen – vielleicht vielen – Männern im Ministerium Schwierigkeiten hat. Daran habe ich gar nicht gedacht. Trotzdem, es spricht nicht für ihren Charakter, zu den Grünen zu gehen, nachdem sie kurz vorher versichert hat, zu keiner anderen Partei zu gehen. Deshalb bin ich ihr gegenüber äußerst skeptisch, aber das habe ich schon öfter geschrieben.

          • Skeptizismus ist sicher angebracht.

            Sie scheint mir schon auch eine ‘Überangepasste’ zu sein.

    • Dieses Argument ist einem roten Labor entsprungen, es verbreitet sich seither auch ideologisch.

  55. Das stimmt ja alles, Herr Pilz. Nur, wenn man so wie ich die Nationalrats-Sitzungen aufmerksam verfolgt und sich z.Bsp. die Auftritte von Frau Maurer und ihre Redebeiträge ansieht, muss unweigerlich zum Schluss kommen, die Grünen sind tatsächlich nix anderes als Kommunisten. Und die innige Freundschaft zwischen “Sigi” und “Gust” verstehe auch wer will, die schwürkisen Buben haben jedenfalls die grünen Kommunisten voll im Reindl. Letztendlich werden es die Grünen zu spüren bekommen, spätestens dann wenn gewählt wird. Da freu ich mich schon drauf.

    • Bei aller gerechtfertigten Kritik gegenüber den Grünen, ist das Wort Kommunisten herabwürdigend für die Leistung der KPÖ. In ihrer derzeitigen Form stellen sowohl die Grünen als auch die SPÖ mehr das Pharisäertum dar als sozialistische oder gar kommunistische Ideen.

    • Meinen Sie vielleicht “linker Faschismus” wenn Sie “Kommunismus” sagen ?