Freitag, Februar 23, 2024

SPÖ: Ampel oder Absturz

Mit dem Kärntner Wahlergebnis steht die SPÖ vor einer historischen Entscheidung: weiter bergab wursteln oder eine Entscheidung treffen: für eine politische Wende ohne ÖVP.

Klagenfurt, 5. März 2023 | In der Stadt, in der ein Lindwurm zusieht, wie eine Entwurmungspartei aufersteht, habe ich die letzten Tage des Wahlkampfs erlebt. Eine grüne Umweltministerin ist mit ihrem Troß routiniert lächelnd durch die menschenleeren Straßen der Stadt geeilt. Der Spitzenkandidat der Neos hat ohne Absicht meine Frau gerammt. Die „Team Kärnten“-Musik auf dem Wagen, den ein Traktor durch die Stadt gezogen hat, war so laut, dass niemand dort das eigene Wort verstanden hat. Und Peter Kaiser hat mit Teesackerln und dem Hinweis, dass gegen seine Heiserkeit nur „Sozialdemokra-Tea“ helfe, geworben.

Heute, früh am Wahltag, mache ich mir einen Kaffee und schaue in die Zukunft. Das ist leider ganz einfach. Heute wählt Kärnten und wenn es nach den Spitzen der Parteien geht: Es passiert nichts.

Die SPÖ verliert und macht genauso weiter. Die ÖVP verliert und macht genauso weiter. Die Grünen kommen nicht hinein und machen genauso weiter. Die FPÖ gewinnt und lässt genauso weitermachen.

Dann wird es auch genauso wie im Jahr 2000 und 2017 beim zweiten Mal. Jörg Haider – HC Strache – Herbert Kickl: Drei Namen stehen für drei versäumte Chancen, auf große Fragen gute Antworten zu finden.

Aber vielleicht wacht heute Abend eine Partei auf? Oder morgen früh, wenn die neue Woche beginnt?

Hausaufgaben der SPÖ

Klagenfurt ist die Stadt, in der die Volksseele seit Jahrzehnten vor sich hinkocht. Man schimpft über Wetter, Teuerung, Regierung und „Klimakleber“. Anders als in Wien lässt das Kärntner Temperament offenes Schimpfen nur in geschlossenen Gesellschaften zu. Aber in den Klagenfurter Straßen findet sich immer öfter ein Rücken, hinter dem man sich auslassen kann.

In Volksseelen-Sendungen wie „Narrisch guat“ und „Villacher Fasching“ konnte man allerdings einen Themenwandel feststellen: „Ausländer raus“ funktioniert nicht mehr so gut, seit gesundheitlich angeschlagene Teile des Volks begreifen, dass das auch „Pflegerinnen raus“ bedeuten würde. „Di brauch ma doch!“ ersetzt immer öfter das „Aussi mit senen!“

Der Hass verteilt sich auf Klimakleber und Sesselkleber, auf die Aktivsten der Ökologie und die Passivsten der Politik. Die Hauptwut trifft die Politik, die die Wütenden mit einer Explosionskette von Preisen und Mieten alleinlässt. Diese Themen stammen nicht aus dem FPÖ-Drehbuch. Sie stehen in den Hausaufgaben der SPÖ.

Ampel oder Rückfall

Im Schaufenster der SPÖ stehen nach wie vor die Rendi-Wagner-Liegestühle. Ihr Parteimanagement rechnet stolz vor, wie viele Runden es täglich im roten Hamsterrad zurücklegt. Die Partei dreht sich auf der Stelle, weil sie sich nicht entscheiden kann. „Dosko oder nicht Dosko“ heißt die Frage, die inzwischen alle an Stelle der Parteiführung diskutieren. Aber um diese Frage geht es nicht. Die SPÖ steht vor einer politischen Entscheidung, von der insbesondere ÖVP-nahe Journalisten ablenken wollen.

Kaum jemand in der SPÖ bestreitet noch, dass die Generalprobe für die sozialdemokratische Wende längst im Burgenland stattfindet. Dort wird das Programm der neuen SPÖ geschrieben. Sein Kern heißt „Gerechtigkeit“. Wie Kreisky ist Doskozil bereit, dafür Schulden zu machen. Sie werden einen Bruchteil der Gießkannenschulden der amtierenden Regierung betragen. Aber auch darum geht es nicht.

Ohne ÖVP

Der Punkt, an dem sich die SPÖ nicht entscheiden kann, heißt „Strategie“. Doskozil will eine Regierung ohne ÖVP. Genau da trifft er auf den Widerstand der konservativen Sozialdemokraten im ÖGB. Sie wollen zurück in die alten Verhältnisse, in die Sozialpartnerschaft mit der ÖVP. Dabei verkennen sie zweierlei: Die alte ÖVP gibt es nicht mehr. Gemeinsam mit ÖAAB, Industriellenvereinigung und Raiffeisen hat Sebastian Kurz eine neue ÖVP aus Sozihass und Korruption geschaffen. Der Weg der neuen ÖVP führt nicht mehr zurück, sondern in das nächste Abenteuer mit Herbert Kickl.

Der zweite Grund, der den Weg zurück versperrt, liegt in der Natur der notwendigen Reformen. Die große Umverteilung von Arbeit, Einkommen und Steuerlast ist mit der ÖVP nicht zu machen.

Doskozil weiß das und setzt auf eine Ampel. Die Grünen werden irgendwann in naher Zukunft verstehen, dass sie entweder ein starkes Licht dieser Ampel werden – oder noch einmal die Abwahl und den Rauswurf aus dem Parlament riskieren.

Warten auf Ludwig

Vor eineinhalb Jahren hatte die Ampel eine komfortable Mehrheit. Rendi-Wagner hat sie nicht allein verjuxt. Jetzt liegt es an dem zaudernden Wiener Bürgermeister, das entscheidende Signal zu geben. Michael Ludwig weiß, dass jetzt er die größte Verantwortung trägt. „Ampel oder Absturz“ – die Entscheidung liegt bei ihm.

p.s.: Wer heute noch die besten Reportagen aus dem Kärntner Wahlkampf lesen will, hier sind sie: die Geschichte über alle, die über die Grünen und die über die SPÖ.

Persönlicher Nachtrag um 10.00 Uhr: Ich finde, dass es die grüne Spitzenkandidatin Olga Voglauer aufgrund ihrer Kompetenz und ihres Engagements in den Kärntner Landtag schaffen sollte. Falls das jemand für eine Wahlempfehlung hält – warum nicht?

Titelbild: ZackZack/Miriam Mone

Peter Pilz
Peter Pilz
Peter Pilz ist Herausgeber von ZackZack.
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

247 Kommentare

      • Dafür muss man wirklich kein Hellseher sein. Jeder hier weiß,das er sonst nix hat im Leben. Zhaus könnens ihn auch nicht brauchen,und hier tun wenigstens paar Leute so,als ob es sie interessiert was er zu sagen hat..🤣🤣

        • Das braune Xsindl hier braucht Kontra.
          Obwohl ein paar Ohrfeigen für Euch auch reichen würden.

          • Hatte dein Anwalt dir nicht geraten hier nicht mehr zu antworten?
            Jetzt zahlst für den sündteuren Rechtschutz,und dann hörst nicht auf die. Wie stehts bei dem Fall eigentlich,kann man bald was drüber lesen?
            Halt uns da ja am laufenden🤣🤣🤣

          • Frage: Warum habe ich vom Beginn des Forums an den selben Nick?
            Warum hast Du schon den 8. oder 9. Nick?
            Ich schließe daraus dass dieses Format Dich schon mehrmals gesperrt hat. Du wirfst mir vor, immer wieder zurück zu kommen? Stimmt…und stell Dir vor: Immer wieder als Samui.
            Und Du? Musst Nick wechseln, E- Mail Adressen erfinden . Mühsam. Und da sagst DU mir, ich hätte nichts anderes als das Forum? 😃
            Du kannst Dir sicher sein, sollte ich gesperrt werden, wars das.
            DU tust alles um hier schreiben zu dürfen.
            Diese Abhängigkeit finde ich sehr sehr tragisch.

          • Nein Spass beiseite,gut dasst wieder da bist.
            Das nährt nämlich die Hoffnung auf einen weiteren rührseligen Abschiedskommentar,die lesen wir doch so gerne jedesmal🤣🤣🤣

  1. mir ist unverständlich, warum man jemand persönlich attckieren muss in diesem forum.
    Ist es nicht demokratisch, jemandem sachlich gegenüberzutreten?

    • Mir scheint,diese Erkenntnis ereilt Sie aber ziemlich spät.
      Sie und Ihre Freunde haben nichts anderes gemacht in diesem Forum als persönlich zu attackieren,und nun beschweren Sie sich darüber? Kannst nicht erfinden sowas..

    • Wo waren Sie in den vergangenen 9 Monaten? Da hätten viele Ihre erhobene Stimme benötigt. Waren Sie ein Mitläufer, dass Sie sämtliche Vorkommnisse so gut ausblenden können? Auch heute schweigen Sie, wenn die aktuelle Forumgemeinde als ” die Rechten (+Idioten)” bezeichnet wird. Hab früher grosse Stücke auf Sie gehalten, jetzt bin ich verhaltener bei meiner Lobeshymne… 🖖

      • Finds schon etwas willkürlich meine Zuschreibung auf die gesamte Forumsgemeinde auszudehnen. + Idioten sind für mich Personen die sich über Leute mit Herzensbildung lustig machen, wie solche die MfE mit Mimimi ausspotten und Nikita verhöhnen bei seinem Abschied. Aber bitte wenn sie mich jetzt als abschreckendes Beispiel hernehmen wollen… Zusätzlich möchte ich noch erwähnen dass ich kein schlechtes Wort über ihren “Mentor” losgeworden bin. Wenn sie also der Schleim plagt über Worte die in seine Richtung gfallen sind müssen sie sich einen Anderen suchen.

        • Summa braucht Lob alter Freund. Das bekommt sie vom Beobachter .
          Das genügt um sie glücklich zu machen.

  2. 1. Laut hinaus zu posaunen, dass er sich eine sichtbare “Markierung” für ungeimpfte Menschen wünscht….war riskant, und jetzt zahlt Kaiser dafür.
    2. Das ewige Herumgeeiere um die Parteiführung verunsichert und zermürbt Wähler/innen. Die Medien werden es weiter probieren, da die Strategie wunderbar aufgeht. Wenn die SPÖ, oder einzelne “Partei-Helden” drauf einsteigen…sind sie selber Schuld…und zahlen schließlich dafür.
    3. Dafür, das den Österreicher/innen nach der Machtübernahme 2017 die SPÖ systematisch und madig gemacht und ausgeredet wird von den Medien….ist die Partei erstaunlich gefasst, ruhig, und setzt auf noble Zurückhaltung um nur ja nicht zu populustisch zu wirken.
    Liebe SPÖ, ÖSTERREICH IST WIE UNGARN UNTER DER FUCHTEL MACHTGEILER GIERIGER KONSERVATIVER! WIR WURDEN ZUM 2.MAL ZUR “WAHLDEMOKRATIE” ABGESTEMPELT, UND DIE SPÖ SAGT NIX DAZU!….. Und zahlt schließlich dafür.

    Und dann zahlen wir drauf!

  3. Die Wahl ist geschlagen, Kaisers Ziel nicht unter 40% zu fallen wurde erwartungsgemäß nicht erreicht. Dafür haben die Grünen lt. Maurer ihr Ziel erreicht und die Neos das geerntet was sie auch verdienen.
    Was jedoch wirklich verwundert ist der Stimmenzuwachs für die ÖVP.

  4. Nach kurzem Innehalten komme ich mehr und mehr zur Vermutung, dass die SPÖ das Urvertrauen in eine soziale Mindestsicherheit der österreichischen Bürger durch ihre Corona Politik verloren hat?
    Ich hätte das bisher nicht für möglich gehalten, aber kommen wohl täglich mehr Österreicher nun drauf, dass sie hier vermutlich schwer betrogen wurden und dabei vor allem ihr Vertrauen schwer missbraucht wurde.
    Und da wird es noch zu einer schonunglosen Aufklärung kommen müssen, sonst wird die SPÖ hier wohl vermutlich nicht mehr herauskommen?
    Wenn sie das bis zur nächsten Wahl nicht schafft, dann bleibt sie wohl hoffnungslos in diesem selbst geschaffenen Sumpf stecken und wird daran zerbrechen und dann in letzer Konsequenz wohl neu gegründet werden müssen?

      • Werden sie doch konkreter!
        Die Zukunft wird zeigen was noch passieren muss.
        Auch hier gilt wohl wieder: Es muss noch viel schlimmer kommen, bis es endlich wieder besser werden kann…

        • Gestern abend konnte man den Kampf der Granden mit den jungen Reformern sehr gut sehen… – man sah aber auch sehr gut wer hier auf dem richtigen Weg ist…

        • Mit 1 wort: nur die blauen haben das vertrauen der ö wähler.
          Wieder ein beweis, wie dumm und schmierblattlgläubig das volk wirklich ist.

  5. Es fällt mir schon länger auf, auch hier grünt es immer mehr. War der Meinung ZZ ist nicht parteibezogen, habe mich getäuscht. Naja..

    • Wenn jemand jahrzehnte als urgrüner im parlament sitzt, dann soll er plötzlich anders denken?
      Pp ist schwer enttäuscht von den grünen, sein herz schlägt weiter grün. Das hindert ihn aber nicht an objektivität.
      Mir geht es genaus so, ich verstehe ihn.

  6. Zum ManFromEarth – Abschied: Wir werden den Verlust verkraften, dem Forum tut es gut.
    Zum Artikel von PP nur eine kleine Bemerkung:
    Der FPÖ kann man viel vorwerfen, aber eine “Entwurmungspartei” ist sie nicht. Wer so in einen Essay einsteigt, zeigt eigentlich vor allem, dass ihm seriöse Betrachtungsweisen nicht liegen.
    Deshalb versucht PP es immer wieder und immer wieder mit Polemik. Egal für oder gegen was.
    Dass das in seinem Jahrzehnte dauernden politischen Leben erfolglos geblieben ist, scheint PP nicht zu stören.
    Selber politisch in Jahrzehnten nichts erreicht, was Bestand hat, aber ewig den Neunmalklugen abgeben. Das kann nur nach unten zeigen.

        • Lieber Fahrenheit450, genau diese Selbstverständlichkeit wird noch immer von vielen ängstlichen schwarz-weiß-Welterklärern ausgeblendet und als persönlicher Angriff empfunden. Daher auch immer wiederkehrend die vorgenommene Schubladisierung des Gegenüber, um sich selber zu beruhigen und in Sicherheit zu wiegen.

          Es muss auch hier heller werden!

    • Für was außer Hetze gegen Schwache und die Wissenschaft steht die FPÖ, welche Ziele hat sie in der Familien-, Wirtschafts-, Sozialpolitik?
      Reicht ihnen Hauptsache dagegen?

      • 1. Sie ist keine Entwurmungspartei. Sie ist zwar prinzipiell nicht gerade der Wissenschaft besonders zugetan, hat aber als einzige die kritischen Wissenschaftler gewürdigt und zu Wort kommen lassen. Insofern hat sie sich mehr für die offene Gesellschaft eingesetzt als die anderen.
        2. Der Kickl insbesondere hat sich für die Erhaltung der Grundrechte der Ungeimpften eingesetzt und ist mit denen auf die Strasse gegangen. War vehement gegen die sinnlosen Zwangsmassnahmen.
        3. Kickl ist als einziger Spitzenpolitiker gegen die Sanktionen aufgetreten, die nur uns selber schaden und er ist als einziger ein Verteidiger der Neutralität. Das ist aktuell besonders wichtig.
        Er ist also nicht Hauptsache dagegen, sondern für: Grundrechte, Selbstbestimmung und Neutralität.
        Vieles andere kann man kritisieren, aber Fakt bleibt halt Fakt.

        • Zu 1, die Kritischen die zufällig in dem Moment ein Buch auf den Markt brachten und seit Jahren nichts mehr mit Forschung und Wissenschaft zu tun hatten, wie Bahkdi?

          Zu 2, es gab überbordende Maßnahmen, aber sinnlos war das sicher nicht, denn aufgrund der Maßnahmen waren die Krankenhäuser zwar am Anschlag, aber es gab
          immer noch freie Betten. Was wäre wohl gewesen, wenn die Spitäler einfach zu gesperrt hätten.

          Zu 3, welch Wunder wenn man Geld aus dem Osten bekommt.

          Es gibt Momente und Zeiten im Leben, da ist die Gemeinschaft wichtiger wie der Einzelne und das war so eine Zeit.

          Ansonsten keine Antwort auf die Fragen.

          • Zu 1, Sie sollten mal überdenken, ob Sie hier nicht nur die aufhetzenden diffamierenden Narrative der herrschenden Klasse wiedergeben. Neben B., dessen wissenschaftliche Arbeiten Sie vermutlich inhaltlich nicht beurteilen können, wäre da vor allem noch Ioannidis, Wodarg, Streeck, Hadditsch u. v. a. Zu 2, die Massnahmen waren samt und sonders evidenzbefreit und schädlich, haben kein Infektionsgeschehen positiv beeinflusst und den Spitälern nichts gebracht ausser Mehrarbeit. Lockdowns haben extrem geschadet, auch gesundheitlich, vgl. dazu Ioannidis, aber auch Oxfam und Welthungerhilfe (mehr als 60 Mio. zusätzliche Hungertote). Fürs Testen und für Masen Milliarden verschleudert, aber keinen Cent in zusätzliches Personal, dafür Kinder drangsaliert mit 3 x wöchentlich zwangstesten bis hin zum Schwimmbadeingang in Wien. Heute sind die Jugendpsychiatrien am Triagieren von Suizidgefährdeten.
            Geld aus dem Osten, dazu weiss ich nichts, wenn Sie Beweise haben, legen Sie sie vor und wir zeigen die an. Neutralität ist aber in jedemFall extrem wichtig für uns.

          • So jetzt haben wir den C19 Blödsinn besprochen und kommen da sowieso nicht zusammen.
            Antworten auf meine Fragen nach dem Programm haben sie immer noch keine gegeben. Wenn ihnen das als Programm reicht, bitte ihre Sache, mir ist das zu schlicht.

          • Der C19 Blödsinn, wie Sie das salopp nennen, war die umfassendste Menschenrechtsverletzung seit 1945. Für Fragen nach dem Programm der Fpö bin ich nicht zuständig. Ich bin dort weder Mitglied noch Wähler und kenne deren Wahlprogramm nicht. Daher müssen Sie Fragen nach dem Programm anderen stellen, nicht mir. Ich beschränke mich bei diesem Thema auf das von mir direkt Wahrnehmbare. Das ist, verkürzt, auf der positiven Seite das Engagement für Grundrechte und Neutralität, auf der negativen Seite das Mittragen der Arbeitsrechtsverschlechterungen und eine fragwürdige Haltung zu Ausländerthemen. Ich versuche das objektiv zu betrachten und halte positiv und negativ auseinander, statt pauschal zu hetzen.

          • Wie feig muss man sein , wenn man seine politische Richtung ( blaubraun) abstreitet und immer wieder braunen Dreck hier verzapft?

          • Nehmen Sie sich bloß in acht vor seinem Rechtschutz,die sind nämlich weltweit führend bei der Beratung von Vollidioten,vor allem am Samstag Nachmittag..

  7. SPÖ Absturz ÖVP Sieg
    Ich würde das nun so interpretieren wollen, dass den Menschen dort der Sozialstaat anscheinend schon zu viel wurde und die Korruption noch viel zu wenig ist?

    • Wahrscheinlich muss sich die ÖVP beim Kanzleramt bedanken, welches nicht bereit ware wichtige Beweise nach Monaten der vergeblichen Anforderung durch die WKSTA endlich herauszurücken.
      Natürlich gebührt hier auch ein großer Dank an Herr Peschorn und natürlich an den Herrn Bundespräsidenten, welcher auf die Umsetzung seiner Ansagen gro0zügist verzichtete.
      Den Medien sowieso sei Dank!
      Für eine Wahldemokratie ein wahrlich beachtliches Ergebnis – Weiter so, wir sind auf dem richtigen Weg und hat sich der EU Beitrag wahrlich ausgezahlt, wenn ich nur denke wie schlecht es uns vor diesem Beitritt ging…

        • Anscheind aber war das noch nicht genug.
          Habe nämlich bisher noch nie in einem westlichen Land gehört, dass eine von einer Staatsanwaltschaft auf Grund von schweren Verdächtigungen angeordnete Beweismittelherausgabe einfach ohne einer Konsequenz über Monate hinweg verweigert werden kann?
          Wahrscheinlich haber habe ich mich noch immer nicht an die Wahldemokratie gewöhnen können, so wie unser BP?

          • Auch Ursula von der Leyen rückt ihre Chats mit dem Pfizer-Chef nicht heraus, obwohl die Staatsanwaltschaft das gefordert hat. Bzw. sind die Chats angeblich gerade vorher zufällig gelöscht worden. Man braucht ja Speicher. Und der Olaf z. B. kann sich halt in der Cum-Ex-Affäre an gar nix mehr erinnern, der Arme.

          • Mit der Demokratie in der EU war es noch nie weit her. Die Ursula wurde auch nicht vom Volk gewählt, sondern von Macron und Merkel eingesetzt und dann im Parlament abgenickt. Dahinter stand ziemlich sicher der grosse Einfluss des Finanzkapitals.

    • Rot hat etwas verloren und die korrupten etwas dazu gewonnen….von siegen oder verlieren würde ich nicht reden….eher von verschiebungen…

      • Schwarz war auf 10 Prozent prognostiziert – nunmehr hat es 17,7 – für mich kommt das einem Sieg bei diesem Kräftemessen gleich.
        Die SPÖ wollte vor kurzem noch den Kanzler stellen und nunmehr haben sie fast 9 Prozent verloren – sagen wir es deshalb vorsichtig, da sie noch immer stimmenstärkste Partei ist – das ist für mich sehr überraschend.
        Wenn man dazu die Coronapolitik noch betrachtet, dann ist dieses Ergebnis nochmals überraschender, vor allem was die Regierungspartei ÖVP anbelangt.
        Irgendwie ist das schon sehr irritierend, nach dem gerade die Wahlen in Niederösterreich stattfanden – aber meine eigenen Erklärung folgt anschließend!

        • Es ist nicht überraschend, wenn man die Coronapolitik betrachtet. Der Impfkaiser war in der Durchsetzung und Befürwortung der von rot-grün vorgegebenen Massnahmen ganz besonders fleissig und engagiert. Der Impfkaiser hat sich auch besonders stark für den Impfzwang ausgesprochen. Das haben ihm viele nicht verziehen. Die ÖVP wird die Rechnung für die Coronapolitik v. a. auf Bundesebene einfahren, die Grünen ebenfalls.

          • Dem kann ich sichtlich etwas abgewinnen.

            Ich wollte aber auch vor allem herausstreichen, was mir aber noch immer nicht wirklich gelungen ist, dass die ÖVP bei nun bereits den dritten Wahlen hintereinander, nach den größten Verlustprognosen das Gegenteil erreicht hat.
            Wenn man nun auch noch die bisherigen Erittlungen kennt, auch was Meinungsumgfragen anbelangt und dazu noch um die gekauften Medien weiß, wo es auch noch keine Konsequenzen gab (Wahrscheinlich weil wir eben eine Wahldemokratie sind?) und dann noch die Wiedergeburt vom ohnehin bisher schon immer erfolgreichen Herrn Fleischmann, dann würde ich hier zumindest nicht von einem uns alle wieder überrascht habende Zufall sprechen wollen?

          • Es zeigt zuerst einmal, dass Prognosen für die Würscht sind. Die Ermittlungen, die Korruption oder gekaufte Medien sind meiner Wahrnehmung nach den meisten Leuten ziemlich egal, die haben andere Sorgen.

          • Ganz so egal glaube ich nicht, denn sonst hätte es wohl keine solche Veränderungen bei den letzten drei Wahlen gegeben.
            Aber die Menschen haben sich schon seit 30 Jahren die Finger vergeblich wund gewählt und vermutlich wird es auch diesmal wieder so sein und die Wahldemokratie wird unser neuer Standard werden?

            Gespannt aber bin ich noch auf die Wiener Wahlen, denn dort wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch mit dem Bürgermeister noch entsprechend abgerechnet werden?
            Vermutlich ist diese noch nicht passierte Abrechnung dort mehr für den Abschwung der SPÖ verantwortlich als die dafür “vorgezeigte” Frau Rendi
            Ich habe aber hier schon einmal dazu festgestellt, dass die berühmten Granden nach dem Abgang von Herrn Kreisky diese Partei an das System verkauft haben und von dort kommt sie nicht mehr weg, ob mit einer Rendi, einem Dosko oder sonst wen?

          • Ich gehe davon aus, dass die Spö nicht reformfähig ist. Das wird keine Arbeiterpartei mehr, in den oberen Etagen sitzen fast ausschliesslich Bonzen wie bei den anderen Parteien. Die paar wenigen Ausnahmen haben nichts zu sagen. Eine Partei, die den Gusenbauer ehrt, ist keine Partei der kleinen Leute.

          • Nicht nur andere sorgen, viele leute sind einfach zu dumm zum wählen, saugen jede propaganda in sich auf, wie die kälber, die ihren eigenen schlachter selber wählen.

          • Kann sich überschneiden.
            Ich kenne genug wähler, die die dummheit gepachtet haben.
            1 nachbarin wählt zb immer den/ die, welcher/e die bestsitzende frisur hat.

          • zweite Zeile ein Fehler: ….der von türkis-grün …. muss das natürlich heissen.

      • 9 % sind nicht “etwas”.
        Rot muss endlich eine einheitliche linie finden und die bobos in der versenkung verschwinden lassen.

    • Die von Ihnen herbeigesehnte Ampel wird es nicht spielen, ich würde meinen das selbiges aber auch peripher von Bedeutung ist. Sieht man aufmerksam nach Deutschland wird man erstaunt feststellen, dass sich parteiliche Ideologiezuschreibungen umgekehrt und tradierte Verhaltensweisen der Politakteure geändert haben. Selbst die Inkompetenz der im Politzirkus Dilettierenden ähnelt unserer. Warum wollen Sie solche Verhältnisse?- wäre eine rein rhetorische Frage…

      Ähnlich wie internationale Konzerninteressen die Europäische Union in Geiselhaft hält und vor sich hertreibt, bestimmt bei uns ein korruptes und faules System den politischen Alltag. Ausnahmslos alle Parteien haben sich zu selbigem bekannt und spielen bei dieser für uns Pöbelianer schädlichen und schändlichen Farce mit.

      Ist das schwarze Loch COFAG noch ein Thema? Mitnichten, selbiges Milliardengrab wird mittlerweile totgeschwiegen. Ob da nicht auch ein bisschen für die Kassen aller Parteien abgefallen ist?
      Ein Pseudowettbewerb findet lediglich vor Urnengängen statt, der uns Pöbelianer in der Ideologiemanege im Kreis treibt, um die politischen Stockerlplätze neu zu besetzen. Am faulen und korrupten System ändert das freilich nichts.

      Für PRW wird hinter den Kulissen mittlerweile fieberhaft nach einer adäquaten Position gesucht. Ludwig steht ja hinter ihr, eine gefährlichere Drohung kann es gar nicht geben…

      So wird spätestens nach den Landtagswahlen in Salzburg, wo für die schwarze Borgata der Landeshauptmannsessel verlustig gehen könnte, auch auf Bundesebene kein Stein auf dem Anderen bleiben. Mit zwei neuen Gesichtern an der Parteispitze werden die Familie und die Sozialdemokratie eine neue faule und korrupte Koalition fliegend schmieden. Ungewiss aber ist noch die Zukunft der Beitragstäter, auch das bigotte Familienmitglied VdB kann dann aufgrund veränderter Mehrheitsverhältnisse nicht mehr korrigierend eingreifen.

      Kickl wird zufriedenzustellen sein-das Sideletterunwesen wird wieder in Gang gesetzt werden.

      Somit hat sich alles geändert, damit es so bleiben kann, wie es ist…

      „Dem Geist ist jederzeit die souveräne Verachtung der jeweils Regierenden sicher. Entfällt sie, wird entweder nicht regiert oder nicht gedacht“; -Gerhard Zwerenz;

      Es muss dringend heller werden!

      • Lieber Beobachter, das von Ihnen skizzierte Procedere möchte ich gerne adaptiert beschleunigen: PRW muss mit Deutsch bereits VOR der Salzburg-Wahl den geordneten Rückzug antreten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Maurer aufgrund des von ihr kommunizierten “großen Erfolges in Kärnten” (übersetzt heisst das: Grün als Regierungspartei hat es nicht einmal in den Kärtner Landtag geschafft) freiwillig den Hafen des Geldes verlässt. Wenn die ÖVP plötzlich mit einer personalveränderten FPÖ oder SPÖ den fliegenden Wechsel vorbereitet, wird plötzlich der Anstand laut in die Runde rufen: Die ÖVP ist keine untadelige Partei! Erst dann, und leider nur erst dann wird die WKStA sich aus den Fesseln von Zadic befreien können und die ÖVP als Partei für die Inseratenaffäre bzw. Nehammer als Verantwortlichen für die Wahlkostenüberschreitung näher beleuchten dürfen. Bis dahin stabile Stabilität, wie es sich für eine Wahldemokratie gehört.

        • Liebe Summa summarum, guten Morgen, schön Sie wieder zu lesen. Ihrer Analyse bin ich geneigt nicht zu widersprechen. Jenseitig die Aussage, wie auch das Agieren des Sigfried nach dem Rauswurf aus dem Kärntner Landtag – Zitat, “Ziel erreicht”…
          Interessant wäre noch zu erfahren, welche Substanzen zu solch einer Sicht der Dinge führen. Man könnte aber auch meinen, dass nur geerntet werden kann, was auch gesät wurde – also nicht wirklich gut und viel…
          Ja leider stabilisiert die Stabilität weiter und wie auch traurigerweise die aktuelle Wahl bestätigt, ist die schwarze Borgata mittlerweile systemimmanent.

          Daher muss es dringend heller werden!

  8. Was mir auffällt :
    Seriöse und unaufgeregt agierende Politiker*innen werden in unserer plakativen Politlandschaft nicht mehr wahrgenommen. Dies ist auch das Problem von Rendi-Wagner.

    Wir möchten zwar eine seriöse Politikerin wie Rendi-Wagner als herzeigbares Regierungsmitglied haben. Aber auf dem Weg dorthin sollte sie sich wie der ….. Kickl benehmen, um die Stimmen für das hohe Amt zu lukrieren.

    Wenn ein Politiker diesen Spagat wirklich schaft, ist er wahrscheinlich ein Scharlatan und Blender. Und damit ist uns als Wähler auch nicht geholfen.

    • Zuerst sollte sie sich das nlp herumfuchteln abgewöhnen, damit man sieht, wie sie tatsächlich gestrickt ist.

  9. Dosko ist auch nur ein selbstberliebter arroganter Gockl der mit Kurz gerne ins Bett gegangen wäre….
    Kann gerda ein BL wie Burgenland “regieren” und rülpst ständig gegen die anderen….
    Weil er weiẞ das er den Vorsitz der SPÖ nicht besser machen könnte und unfähig ist selbst was zu bewegen verkrümelt er sich feige in seinem Flachland und macht sich wichtig und pöbelt aus der letzte Reihe Nach vorne….

    Arrogante und präpotenz und trotzdem wie er beweist ein kleines Luchtlein das gerne groß wäre aber es nicht ist….ein Kurzer sozusagen….genau auf Augenhöhe von Kurz….Grosse sprüche, nix dahinter und ein feiger pöbler mehr ist er nicht….

  10. „Dosko oder nicht Dosko“ heißt die Frage, die inzwischen alle an Stelle der Parteiführung diskutieren.

    So traurig….weil mit Dosko macht rot den schwarzen kurs….hauptsache Kanzler egal wie, wie damals Schüssel und auch er würde sowohl mit Blau oder Schwürkis ins Bett gehen hauptsache Macht….
    Sie würden nur die korrupten Grünen ersetzen und es würde alles gleich bleiben….sogar weiter rechts abdriften….
    Dosko ist nicht links und nicht gestanden mitte….

      • Links wo der Daumen rechts ist….
        Ich bin Mitte und kein rechter oder linker….Dosko schaut nur auf seinen Vorteil und ist was die Zeit gerade verlangt….ob rechts oder links es dreht sich in seiner Welt nur um sich….will den posten des Vorsitzenden gar nicht aber patzt ständig RPW oder die Zentrale an und erklärt ihnen was sie zu tun haben….der gehört rausgeworfen….Nestbrschmutzer nennt sich das

    • War und bin noch immer zum teil, kein befuerworter ihrer Ansichten, jedoch ihre Hinweise zur Geschichte der Menschheit und unseres Planeten fand ich immer sehr lesenswert. Es waren immer Informationen die meinen Horizont erweiterten. Nochmals vielen Dank.
      Jedem Menschen recht getan, ist eine Kunst die niemand kan.

  11. Liebe ZZ-Forum Gemeinschaft,

    heute ist mein letzter Beitrag hier. Ich habe viel von euch gelernt und viele wertvolle Diskussionen geführt. Ich danke euch für die wunderbare Zeit hier, aber es ist nun an der Zeit für mich, mich zu verabschieden und neue Wege zu gehen.

    Ich werde die Erinnerungen und Erfahrungen, die ich hier gemacht habe, immer in meinem Herzen tragen. Aber jetzt ist es an der Zeit, neue Herausforderungen anzunehmen und mich auf andere Dinge zu konzentrieren, meine Seite bleibt weiter bestehen und es wird da auch weiter neue Artikel geben, ebenso wird der Freiraum offen bleiben, genauso wie die bestehenden gut 1300 Artikel weiter verfügbar sein werden.

    • Ich stehe heute vor euch mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Einerseits bin ich dankbar für die vielen tollen Gespräche, die ich hier führen durfte, für die Freundschaften, die zu schließen mir vergönnt war und für die Inspiration, die ich durch das Forum erfahren durfte, meine Seite ist nur deswegen entstanden. Andererseits muss ich auch sagen, dass es eine eigenartige Zeit ist, in der wir leben.

      Ich bin vor langer Zeit hierher gekommen, um zu diskutieren, um meine Meinung zu teilen und um von anderen zu lernen. Ich habe gehofft, dass wir hier zusammen etwas bewegen können, dass wir gemeinsam Lösungen finden und dass wir uns gegenseitig inspirieren können. Leider muss ich jedoch feststellen, dass sich das Forum in eine Richtung entwickelt hat, die ich nicht mehr unterstützen kann.

      Habe mich hier wohl gefühlt, weil ich das Gefühl hatte, dass wir uns auf Augenhöhe begegnen, dass wir respektvoll miteinander umgehen und dass wir uns auf Fakten und Argumente stützen. Doch mittlerweile wird hier Wissenschaft ad absurdum geführt und Fakten werden verleugnet. Einige Beobachter haben sich der Wissenschaft zum Trotz scheinbar zum Diktator erhoben und es wird immer schwieriger, eine vernünftige Diskussion zu führen.

      Ich bin enttäuscht, dass menschenrechtliche und demokratische Werte hier kaum noch eine Rolle spielen. Persönlichkeitsrechte werden verletzt und rechtsgerichtete (blaune) Stimmen überfluten das Forum. Selbst so genannte “Professoren” argumentieren infantil und tragen damit zu einer weiteren Verrohung des Diskurses bei. Das ist keine Grundlage für eine vernünftige Diskussion.

      Deshalb ist es Zeit für mich zu gehen. Ich werde weiterhin meine Seite betreiben und den Freiraum am laufen halten, um Ideen zu teilen und mich mit anderen Menschen auszutauschen. Ich hoffe, dass wir uns dort wiedersehen werden und dass wir uns auch in Zukunft auf Augenhöhe begegnen können, bei Fragen zu Naturwissenschaftlichen Themen stehe ich weiterhin zu Verfügung.

      In diesem Sinne sage ich “over and out” und danke euch für die Zeit, die ich hier verbringen durfte. Lasst uns auch weiterhin diskutieren, lernen und uns gegenseitig inspirieren.

      over and out,
      ManFromEarth

      https://mfe.webhop.me/

      • “Respektvoll miteinander umgehen”
        Aber nur mit jemandem,der die selbe Meinung wie Sie vertrat?
        Sie haben noch sehr viel zu lernen was respektvoller Umgang bedeutet,trotzdem alles gute für Sie.

        • So ist es. Das kann man ja nicht ernst nehmen, was der über Respekt dahersemmelt. Wie der über Ungeimpfte polemisiert hat, geht auf keine Kuhhaut.

      • Auch wenn wir nie warm wurden miteinander, dem hier gesagten kann ich nur zustimmen und ich hab vollstes Verständnis. Ein Plus von mir. Alles Gute.

      • Auf Ihrer Seite können Sie ja weiterhin Ihren Senf von sich geben und sich mit Ihren Genossen austauschen.
        Schade dass Sie die Community verlassen aber es ist Ihre Entscheidung.
        Auch wenn Sie akzeptanzlos, herablassend, beleidigend und ganz selten tolerant waren wünsche Ich Ihnen alles Gute und viel Glück auf Ihrem Weg.

        • da Sie ja zuletzt nicht mehr Willens sowie faktenbasiert in der Lage waren mich persönlich anzusprechen und stattdessen lieber mit wenig subtilen Unterstellungen zu agieren, sei Ihnen noch einiges bei Ihrer Flucht mitgeteilt.

          Ja eine Flucht ist es, nicht mehr und nicht weniger. Ihre Herrln und Frauerln machen sich rar oder sind nicht mehr zugegen, es fehlen die Anführer der Hetzgemeinde gegen die Andersdenkenden, bzw. Andersmeinenden. Zu einem solchen Mitglied dieser verachtenswerten Jagdgesellschaft haben Sie Sich leider innerhalb eines Jahres entwickelt. Alle Ihre an die Anderen gestellten Forderungen haben Sie und Ihre Neigungsgruppe für Sich selber als nicht für notwendig befunden und eben so wenig gelebt. Wie auch, wenn man im Besitze der selbstverliehenen Erkenntnis- u. Moralhoheit steht – so glaubten Sie und tun es wahrscheinlich noch immer.

          „Blaune“ Stimmen überfluten das Forum, überheblich bis zum Schluss, unterstellend bis zum Schluss und hellsehend ebenfalls bis zum Schluss.

          Ich habe Ihnen und Ihrem elitären „Gastgartenprojekt“ vorausgesagt, dass selbiges keines ist und lediglich einem Köcheln in der eigenen Suppe dienendes Ersatzforum sei, um sich nicht mit anderen Meinungen auseinandersetzen zu müssen. Irgendwann fängt die Suppe zu stinken an und die sie versalzenden Köche verlassen fluchtartig die Zubereitungsstationen. Vorher wurde schon klar, wie Sie und Ihresgleichen Demokratie verstehen. Ihre binäre schwarz-weiß-Weltsicht ist nämlich nur in solch abgeschotteten Blasen aufrecht zu erhalten. In der freien „Wildbahn“ sind ewig wiederkehrende dogmatisch-hetzerische Anwürfe gegen Andersdenkende weit weniger wirksam und bejubelt, als unter Hardcoreparteilemmingen.

          Tiefenpsychologisch sind solch agierende Personen meist mit viel Angst und wenig Selbstbewusstsein ausgestattet, daher ist es wichtig, einfache Antworten und eine rigide Parteilichkeit, ohne jeglichen Veränderungswillen zu leben. Jeder der diese Parameter in Frage stellt ist eine Gefahr das mühsam aufgebaute Weltbild zu zerstören und wird dementsprechend bekämpft.

          Mit Ihrem weinerlichen Abgang beeindrucken Sie mich nicht lieber ManFromEarth, aber Flucht ist ein probates Mittel um faktenbasierten Auseinandersetzungen zu entgehen. So bleibt wenigstens die Hoffnung auf ein märtyrerhaftes Andenken. Selbiges werden Sie von mir nicht bekommen, weil Ihnen jegliche Selbstreflexion fehlt, einhergehend mit einer wissenschaftlichen Attitüde, die Ihnen nicht zusteht. Sie haben keinerlei wissenschaftliche Ausbildung und wie bereits erwähnt ist das Bereitstellen von WebSites welche die eigene Meinung bestätigen eine Fähigkeit, die jeder Bibliothekar zu leisten imstande ist.

          Leider kann ich Ihnen keinen geschönten und weichgezeichneten Abschiedstext übermitteln. Zu viele interessante, interessierte und umgängliche Poster haben Sie und Ihresgleichen mit Ihrem verachtenswerten Agieren mittlerweile aus diesem Forum vertrieben, darum

          “Gib mir Juden, Russen, Franzmann,
          Blut und Geist auf alle Weise,
          doch erspar mir deine, Landsmann,
          sogenannten bessern Kreise.”

          -Christian Morgenstern;

          Es muss immer heller werden!

          • Seltsam, dass manche meinen, das forum sollte zu einem philosophenzirkel mutieren.
            Mittlerweile ein zirkel von aufgeblähten egomanen.
            Das forum wird dadurch ziemlich öde.

          • Lieber Bastelfan, schade dass Sie Denken als etwas befremdliches empfinden. Blender entlarven sich früher oder später selber, die Zeit bringt die Wahrheit ans Licht…

            Es muss immer heller werden!

          • Du wurdest schon lange durchschaut. Kant zitieren hat nix mit Denken zu tun.

          • Du kennst das Wort Kant nur vom Kantholz, ev. noch vom Verkanten beim Schifahren. Das hat mit Denken nix zu tun. Um welche Zeit ist die Gruft wieder geöffnet ? Wann musst zurück sein ?

          • … genau so schreiben deklarierte Hegelianer:innen: genau so! “Authentische” Philanthropen eben im moralisierend systemtreuen Dienst top down “für ein geeintes, ideologisch identitäres Großes”, um es aus einer widerfahrenen “objektiven Selbsterkenntnis” heraus – im verbrämt formulierten Nationalismus intendiert – so verpackt damit subkutan unters Volk zu streuen. Besten Dank dafür, sich zu bemüsigen, würdig von Ihrem Thron herabzusteigen, um sich mit diesem angemaßten Nekrolog in gewohnter Überheblichkeit “erhaben darüber richtend” aus-richtend zu demaskieren. (Den hier in diesem aggressiv präferierten Duktus jedoch ganz genau niemand so braucht, ausgenommen Ihr kleines, verletztes, nach Heilung heulendes Kinderego – wie ich meine.)

          • Lieber DaSchauHer,
            Ihr “Befund” geht ins Leere. Zum Einen bin ich bekennender Kantianer, andererseits ist ohne detailreicher Kenntnis der Ideengeschichte des Hegelianismus und Antihegelianismus Ihr Vorwurf nationalistischer Tendenzen selbigens ohne Vorkenntnisse der Problematik kaum zu empfehlen. Erschwert wird diese Betrachtung durch einen über die Maßen dialektischen, springenden und zuweilen handstreichartigen Argumentationsstil, der einer ideengeschichtlichen Untersuchung nicht standhält. Hegel war mitnichten Teil jener europaweit agierenden reaktionären Kräfte, die teilweise selbst am antihegelianischen Zerrbild arbeiteten und den Faschismus und Nationalsozialismus vorbereiteten.
            Wer die Wahrheit sucht und Sie auch hören will wird niemals Verletzungen davontragen, im Wissen das selbige meist nicht schön, sowie die Schönheit meist nicht wahr sind – Ihrer zur Kenntnis genommenen Solidarität eingedenk…
            Es muss immer heller werden!

          • Nö, muss man nicht. Nur wenn man öffentlich über Hegel schreibt, sollte man Ahnung haben. Statt nur so zu tun wie DaSchauHer.

          • Welches Kinderego hat seinen ortsüblichen Hormonstatus verlassen und eine exzellente ZZ-Kommentatorin mit seinem “Angraben” derart brüskiert, dass sie am Samstag hier leider nichts mehr schreibt🤔

          • Geh-nau… 🤣
            2 kurze, inhaltlose, aber ausgesucht höflich begeisterte Postings von mir(!) – und die Welt ist dann eine gänzlich andere…

            Wenn ich Ihnen weiter behilflich sein kann, übernehme ich auch noch die Verantwortung für die kürzlichen, verheerenden Erdbeben? Den Urkaine-Krieg? Haben’S sonst noch etwas in petto für meinereins? Ist noch ein wenig Platz in meinem “Sackerl”… 😉

          • Du musst Summa loben und umschmeicheln.
            Seit sie die Assistentin ( fürs Kaffee kochen? ) vom Beobachter geworden ist , braucht sie das.

          • Kriech, kriech, wie weit steckt der Kopf schon drin ? Lehmann, der Tiefenpsychologe. Nur weil der Kopf tief drin steckt, wird man noch kein Psychologe. Dort drin ist es ja finster (aber nicht windstill). =)) Zugabe, Lehmann, bringen’s a Zugabe.

          • Datum: 06. März 2023
            Betreff: Angebot Übernahme von Verantwortung
            Bezug: Ihr geschätztes Schreiben im ZZ Forum
            Sehr geehrter Herr DaSchauHer,
            mit obigem Schreiben haben Sie angeboten, mir gelegentlich behilflich zu sein. Dafür danke ich verbindlichst und darf mir erlauben, bei Bedarf darauf zurückkommen. Derzeit habe ich nichts mehr in petto für Ihrereins. Seien Sie jedoch unbesorgt, die Erde ist ein Rotationsellipsoid und in Bewegung, Dinge können sich umgehend ändern. Ich danke für Ihr Verständnis und verbleibe einstweilen mit freundlichen Empfehlungen: Summa summarum

          • Eine wunderbare Beschreibung ihres eigenen Charakters. Schauen Sie in Ihren Spiegel.
            Selbsterhöhend und vor Arroganz triefend.
            Es ist hell genug, aber vielleicht sehen Sie ja schlecht. Wer weiß das schon.

          • Die Neigungsgruppe schlägt zurück (versucht zurückzuschlagen). Nikita, einem Beobachter werden Sie intellektuell nie das Wasser reichen können.

          • Was wollen Sie von den braunen Hanseln hier erwarten.? Großes Maul hier anonym im Forum.
            Draußen auf der Straße machens alle in die Hose wenn die Antifa am Fahrrad vorbei fährt.

          • Was würdens wohl ohne dieser hier noch machen? Ohne Reibebäume an denen sie demonstrieren können wie “smart und wortgewandt” (😂) sie es den Gutmenschen reinzureiben verstehen. Wenn sich diese alle verabschieden müssens ihnen dann wohl ein anderes Forum suchen um zu stänkern und ihren halbstark kümmerlichen Intellekt verantwortungslosen Auslauf zu gestatten. Es sei denn es macht ihnen Spass bloß mit gleichgeformten blaubraunen Klößchen in dieser übel duftenden Suppe rumzuschwimmen.

          • Kaum ist Samui zurück, erstarken Sie wieder und versuchen sich als Frechdachs. Vor kurzem noch weinerlich und versöhnlich spielend, jetzt unter dem Führer wieder mutiger im Kopieren von dessen Worthülsen. Köstlich. Wenn es Sie nicht schon gäbe, Lehmann, man müsste Sie erfinden.

          • Das ist alles? Mehr habt ihr nicht zu bieten?
            In den Kommentaren vom Beobachter Arroganz oder gar Selbsterhöhung rauszulesen,ist schon eine Kunst,und sagt sehr viel über Sie aus. Nichts was wir nicht schon über Sie wussten,aber trotzdem.
            Um es mit den Worten eines ehemaligen Politikers zu sagen,”Nikita,es ist vorbei…

          • Ach da beherrschen Sie plötzlich die Kunst des Lesens? Wenn es aber drum geht Beleidigungen am laufenden Band gegenüber andersdenkenden rauszulesen,versagt diese Kunst?
            Ich denke,Sie wissen selber am besten was Sie sind😉

          • Was Sie zum einschlafen lesen oder nicht,interessiert mich auch nicht im geringsten.
            Sie verteidigen Beleidigungen,Diffamierungen und dergleichen in den Kommentaren Ihrer Freunde,mehr muss ich gar nicht über Sie wissen.

          • Der wievielte Nick ist das?
            AK 48 zeigt Deine , nicht vorhandene Intelligenz.

          • Wie man sieht, hast du die alten Worthülsen noch vorrätig. Nicht vorhandene Intelligenz, kraxeln, blaubraun, rechtsrecht usw..
            Jetzt hat die Rentnergang hier wieder ihren Führer. Denen wird es ganz warm ums Herz, wenn du schreibst. Für die Lehmanns, Baers und Konsorten bist du fast eine Art Seelsorger.

          • Worthülsen reichen völlig für Euch Intelligenzbefreiten aus. Du wirst hier noch bissi rechtes Zeug als Fahrenheit 450 verstreuen. Dann wirst wieder gesperrt…dann kommt neuer Nick….wieder gesperrt. Das ist Dein Leben. Hauptaufgabe: Neue Nicks erfinden.

          • Das ist bei dir ganz anders. Deine Aufgabe ist es, Gschichtln zu erfinden. Komm erzähl uns noch einmal, wen du alles nicht kennen lernen durftest, weil ….

          • Lieber Beobachter, kann mich vollinhaltlich anschliessen. Zwei Dinge möchte ich noch ergänzen, vlt erinnern Sie sich: Als ein Forist, der “das Herz auf der Zunge trägt”, der ehrlich seine Ansicht vertritt, einmal in einer fragilen mentalen Verfassung war, wurde er wohin verlinkt mit der Anmerkung (sinngemäss), “da gehe es ihm gleich besser”. Das liess mich erschaudern, denn Sekten arbeiten mit derselben durchschaubaren Taktik. Das zweite Mal hat mich entsetzt, als man mit Brutalverbalgewalt dessen berechtigte Frage nach der Entstehung des Lebens auf die -nur- naturwissenschaftliche herunterbrach und seine Ansicht quasi für Idiotie erklärte. Das war für mich auch Beweis, dass lediglich Turnschuhwissenschafter die Geisteswissenschaften “herunterdodeln” und sich selbst als den Mittelpunkt des Universums verstehen. Alle anderen Vorkommnisse haben Sie schon angesprochen. Das Karma arbeitet neuerdings rasch, muss ich erfreut feststellen.

          • Liebe Summa summarum, beide verachtenswerten Ereignisse sind mi nur allzu gut erinnerlich. Nach dem vorläufigen “Untertauchen” des Chefhetzers dieses Forums wurden aber relativ schnell Erosionserscheinungen in der Neigungsgruppenstabilität sichtbar. Gruppendynamisch ein altbekanntes Phänomen, da der Großteil solcher “Gastgartengruppenmitglieder” lediglich Mitläufer und selber nicht a priori extremistisch veranlagt sind. Nach einigen untauglichen Versuchen weniger Blasenmitglieder in die Fußstapfen des verlorenen Anführers zu treten, schwächte sich in Ermangelung faktenbasierter Argumentationsmöglichkeiten die Empörungs- bzw. Angeiffslust gegen Andersmeinende, deutlich ab. Noch immer aber gibt es leider faktenresistente Hardcoreparteilemminge, welche andere Auffassungen als persönlichen Angriff werten und sich in ihren kruden Ideologieschützengräben, ungeachtet aller Tatsachen “wehrhaft” verschanzen.
            Gut Ding braucht Weil und so bin ich auch überzeugt, dass die Wahrheitsliebe hier im Forum unter den interessierten Postern die Oberhand gewinnen und eine neue Qualität der Kommunikation und des Diskurses einleiten wird. Wer lediglich an der Verächtlichmachung des Gegenüber mit dem Versuch die eigene Haltungsresistenz dem Anderen einzuhämmern beschäftigt ist, den halte ich für entbehrlich und eines Diskurses nicht würdig. Selbige entlarven sich aber im Laufe der Zeit, wie die aktuelle Entwicklung schön zeigt, selber…

            “Manchmal sind es nicht die Menschen die sich ändern, sondern die Masken die fallen”;

            Es muss immer heller werden!

          • Lieber Beobachter, Du kannst noch so viel beleidigendes braunes Gesülze hier verbreiten, es wird Dein kümmerliches Leben nicht heller machen. Immerhin hast Du es geschafft, daß ich mich hier nocheinmal zu Wort melde.
            Ehrliche, angenehme Menschen wie ManFromEarth so anzuwerfen zeigt Deine dunkle Seite. Da wird nix mehr heller.
            Es mögen ja manche hier im Forum glauben Du seist ein gebildeter Mensch. Soll so sein.
            In Wahrheit sitzt Du frustriert nächtens in Deinem Kämmerchen mit Deiner Katze vorm PC und schreibst schön verpackt braunen Dreck.
            Ein trauriges Leben…….
            Lg sendet Dir Samui.

          • Wenns wirklich das letzte mal war, was ich nicht hoffe, hatte es immerhin den positiven Aspekt dass es all jene enttäuscht, die drauf gewettet haben dass man dich gesperrt hat. Weil du ja immer so gemein warst zu den armen bemitleidenswerten Rechtsschwurblern. 😄

          • Lieber Beobachter, die permanent im Widerspruch zu den Forenregeln erfolgte Verlinkung zu off topic Beiträgen einer privaten Website zwecks Rekrutierung von Mitgliedern in einer Freikirche (Freiraum) dürfte nicht den gewünschten Erfolg gebracht haben. Ein bekannter Jünger schlägt verbal schon wieder alles kurz und klein.

          • Liebe Summa, warum schreibst Du mich nicht persönlich an? Feig?
            Es ist sehr sehr schade, daß Du Dich so vom Beobachter manipulieren lässt.
            Zur Info: Dein Chef kann Dir jetzt nicht antworten, er ist vorm PC eingeschlafen.

      • Tja, irgendwie nachvollziehbar. Liberale und humandenkende Foristen kommen und gehen und die Waage wird somit im Lot gehalten!?. Ist zwar erstaunlich dass man auf so etwas hoffen muss bei einem Medium wie zackzack, doch spiegelt dieses Forum wohl die gesamte gesellschaftliche Situation wieder die in Österreich aktuell vorherrscht. Danke für ihre Beiträge und ihre soziale herangehensweise zu allen hier thematisierten Beiträge in der Vergangenheit. Lg. ihr hr.lehmann. 🤝

      • Steine sind stumme Lehrer. Sie machen den Beobachter stumm, und das Beste, was man von ihnen lernt, ist nicht mitzuteilen. (Johann Wolfgang von Goethe)

        Als DER Mensch von der Erde ist es vermeintlich nicht so wichtig wo Sie sich zukünftig verwirklichen wollen, was allerdings wichtig bleibt, sind Sie. Besserwisser leben durch deren Kritik, “Bessermacher” leben ihre Kritik. Viel Glück und mögen Ihre Wünsche in Erfüllung gehen.

        Chacun est l’artisan de sa fortune…..

      • Ich verstehe es, mir geht es genauso und ich schließe mich vollinhaltlich an.
        Schade, aber es ist genug.
        Es war mir eine Ehre!🤗🙋🏻‍♂️
        ¡ Muchas gracias!
         ¡ Adiós !
        „Hasta la vista, MfE“ 🌹🍀

        • Hab da jetzt ein Dejavu, dahingehend zu erwähnen dass es ein Fehler ist den Rückzug anzutreten um den Rechten (+ Idioten) das Feld zu überlassen. So sehr wie hoffen müssen dass links bzw. liberal tickende Volksvertreter nicht klein bei geben und resignieren auf Grund starker reaktionaren Strömungen, sollten wir es für uns genauso halten. Dejavu deshalb da ich schon mehrmals Kollegen im Geiste hier beschworen habe dass sie nun erst recht ihren – unseren Beitrag leisten sollten. Z.B. mehrmals erfolgreich bei Samui. So hoff ich nun dass mir dies bei dir auch gelingen möge. Lg.

          • Lieber alter Freund, ja stimmt, Du hast mich ein paar mal ” zurück geholt”. Diesmal wars der Nachtvogel der das Forum beobachtet und seine Assistentin.
            Aber es ist vorbei. Das Forum hat keine Zukunft mehr.

          • Nun ja, da hast schon recht. Doch lass ich mich ungern vertreiben. Wenn ihnen dies in so einem kleinen Forum (in einem linksliberalen Format wohlbemerkt)gelingt glauben die Rechtsausleger und erzkonservativen Wahrheitspächter dass sie auch außerhalb ihre Kontrahenten mundtot machen können. Dieser üblen Triebfeder muss entgegengesteuert werden damits merken dass der Widerstand gegen Rechts und anderwertig Ewiggestrig noch lange nicht Sendepause hat. Das hat auch mit Verantwortung zu tun.

          • Englisches Sprichwort: Wenn Peter über Paul spricht, spricht er mehr über Peter als über Paul.
            Projektion, Lehmann, ist der Fachausdruck für Ihr Problem.

    • Lieber MfE, ich schreibe dir zum (temporären) Abschied hier eine kleine Anektote her:

      Es begab sich einmal, dass einem jungen, unerfahrenen, etwas vorwitzigen Journalisten das seltene Glück zuteil wurde, den Dalai Lama exklusiv zu interviewen. Eine der logischen Fragen an diesen war natürlich um das Geheimnis seiner berühmten nach aussen gerichteten inneren Ausgeglichenheit, der man nur schwer ohne Bewunderung begegnen könne. “Nun, ich ernähre mich gesund, schlafe, lache, bete und meditiere auch sehr viel”, entgegnete dieser, “aber am wichtigsten ist wohl, dass ich es mir abgewöhnte, mit Idioten zu diskutieren”. Der junge Mann hob in erhöhter Aufmerksamkeit sofort seine Augenbrauen und konterte wie aus der Hüfte geschossen: ” Ich bin da aber völlig anderer Meinung als Sie, weil Diskussionen zu erweiterter Erkenntnis führen!” – Dalei Lama antwortete mit seinem gewohnt gewinnenden, breiten Grinsen: “Ich gebe Ihnen auch da sehr gerne vollkommen recht, junger Mann.”

      Mögen dir die Sterne stets so glänzen, dass du nicht (nacht)blind immer stur auf demselben Weg marschieren musst! Es war mir eine persönliche Ehre, dir hier begegnet zu sein – andernorts wird’s wohl im aufrechten Kontakt bleiben – wie ich hoffe… 🙂

    • Lieber Herr ManFromEarth!
      Das ist abert keine gute Botschaft würde ich zumindest meinen.
      Auch wenn wir nicht immer der selben Meinung waren, glaube ich doch, dass wir uns zumindest gegenseitig respektierten.
      Aber werden mir ihre Beiträge auch sehr fehlen, da sie mich meist sehr starkt zum Nachdenken brachten, ich aber auch einiges dazulernen und vor allem dazuwissen konnte und auch sonst oft einen Impuls für für mich völlig neue Gedanken durch ihre Beiträge erhielt.
      Ich wünsche ihnen alles erdenklich Gute und vor allem viel Gesundheit.
      Aber wer weiß, vielleicht überlegen sie es ich ja doch noch einmal und kommen irgendwann wieder zurück – ich zumindest würde mich sehr freuen! Deshalb auch auf bald!
      Liebe Grüße

  12. 1. die spö kann nur dann wieder stärkste partei werden, wenn sie wählerInnen der abstiegsgefährdeten sozialen schichten erreichen kann, die aktuell zur fpö tendieren.

    2. diese erreicht sie nicht mit ihrem aktuellen bobo-führungsteam im bund. prw, bures, deutsch etc. vertreiben diese wählerInnen eher, als sie zu erreichen. daher muss sie

    3. persönlichkeiten in die 1. reihe rücken, die diese (proletarischen) schichten auch anzusprechen in der lage sind. nicht nur im bund. auch in den bundesländern: hacker, lercher, babler etc. sind personen, auf die die spö setzen sollte.

    4. mit solchen personen in der 1. reihe, akzentuieren sich auch die themen neu, für die die spö steht.

    5. die spö sollte klare kante gegenüber der övp zeigen und auch in den bundesländern (tirol, steiermark, nö) keine koalitionen mehr mit der övp bilden. das zwingt die övp in eine position, in der sie nur mehr die fpö kannibalisieren kann.

    • Also eines weiss ich ganz gewiss, dass es nicht der Hacker is.
      Der redet nur wie ein Prolet, aber die Proletarier gehen dem hinten vorbei.
      Der kann’s viel besser mit der Impfmafia, der Maskenmafia und der Testmafia.
      Das alles auf dem Rücken der Kinder und Jugendlichen, die sind ihm wurscht.
      Der Babler ist ok, dem trau ich was zu.

  13. “Die SPÖ verliert und macht genauso weiter. ”

    Bei so unqualifizierten und schlicht falschen Äußerungen wär ich ein bissl vorsichtiger, Herr Pilz.

    Pilz verliert massiv an Unterstützung für sein online Medium zackzack, und betreibt weiter SPÖ – Bashing….. wie bisher.

  14. Lieber PP, da muss ich dir vehement widersprechen, denn es gibt niemanden der die ÖVP mehr verabscheut als Kickl.
    Das die SPÖ das Risiko mit den unberechenbaren Grünen eingeht, kann ich mir nicht vorstellen. Woher sollen eigentlich die Wähler kommen für eine Mehrheit dieser Ampel (seit wann leuchten Ampeln pink?)? Die können höchstens noch bei den Grünen, pinken und der ÖVP abgegraben werden, vor allem aber bei den Grünen. Ob sich damit eine Mehrheit ergibt, bezweifle ich. Die Arbeiter hat die SPÖ schon lange verloren und sie ist auch nicht daran interessiert diese zurückzuholen. Dafür darf man am Tag der Arbeit wieder zahlreiche Türkei- Fähnchen bei der mittlerweile schlecht besuchten Veranstaltung wehen sehn. Beim Thema Migration stehen die genauso weit links wie die Grünen. Da kann Dosko noch so predigen, dem geht es lediglich darum das Burgenland zu entlasten. Mietpreisbremse ist ein schöner Begriff, aber bei den Lohnerhöhungen die mittlerweile stattfinden kaum zu rechtfertigen.

  15. Wie blind muß der Teil der SPÖ sein, der immer noch mit der VP zusammenarbeiten will bzw. nicht erkennt wie schädlich diese Partei die letzten 20 Jahre war.
    Vielleicht sollten diese Personen die letzten SP/VP Koalitionen Revue passieren lassen, damit sie endlich erkennen wessen Haltung und Politik dem Land geschadet hat und für Stillstand sorgte.

  16. Ampel, von der Mineralölindustrie gestiftete Einrichtung zur Erhöhung der Benzinverbrauches in Innenstädten. Aber gut, leider erlaubt es das Straßenverkehrsgesetz nicht, das Überfahren einer roten Ampel dadurch auszugleichen, daß man an der nächsten bei Grün stehen bleibt. Wie auch immer, mischt man diese Farben, erhält man welche?…….

      • Haben Sie Dank für Ihre freundlichen Worte. Da es offensichtlich Ihr Erkennungsmerkmal ist, möchte ich fragen dürfen, was es mit dem dringenden Wunsch nach Helligkeit auf sich hat? Würde ein “es muss dringend gehandelt werden” nicht eher den Kernbereich treffen? Oder handelt es sich um ein Zitat einer dementsprechend kompetenten Persönlichkeit? Wie auch immer, als Fan der dunklen Szene ist es für mich müßig, über Helligkeit zu sinnieren. Bien à vous, C.

        • Lieber Cartman, im Anfang war das Licht. Selbiges zu erreichen scheint mir dringend geboten. Sie werden lachen, gearbeitet und gelernt habe ich immer und tue es noch, des Nachts.
          Die Welt und unser aller Lebensvollzug steckt voller Paradoxa, wird man ihnen gewahr, eröffnen sich neue Horizonte.

          “Der Weg des Paradoxes ist der Weg zur Wahrheit”.
          -Oscar Wilde;

          Es muss immer heller werden!

  17. Ampel führt in die nächste Katastrophe – siehe Deutschland. Nur SPÖ/FPÖ mit einer starken FPÖ birgt eine Chance eines Auswegs aus dem globalistischen Gulag (auch wenn die SPÖ ein starker Befürworter dessen ist).

    • Mit der FPÖ hat man gar keine Chance, weil deren Politik außer zerstören und hetzen nichts kann, war so und wird immer so bleiben.

        • Never forget 2000 – 2007 und 2017 – 2019, was war daran toll für den normalen Teil der Bevölkerung, Abbau der Sozialstandards, 60 Stunden Woche, Änderung des Pensionsystems u.v.m.
          Für die Wirtschaft und ganz vorne dran die Freunderln war es natürlich das Paradies, allerdings nicht rechtens, deswegen laufen zu beiden Zeiträumen immer noch Prozesse.

          • Wer genau muss seit da 60h arbeiten? Das konnte mir bis dato niemand erklären. Inwiefern wurden Sozialstandards abgebaut und weshalb unter den roten Folgeregierungen (Gusenbauer, Faymann, Kern) nicht wieder hergestellt? Bzgl Sozialabbau: Mit den Grünen geht das ja noch schneller. Und zur Ärzte und Spitalslage in Österreich: Mir tut GM Rauch wirklich leid. Er möchte Veränderung was aber an den Roten (ÄK usw..) scheitert. Waren es nicht ua auch die Roten die solche Grundlagen mitgeschaffen haben?
            Das Pensionssystem wurde geändert? Echt jetzt? Dazu konnte ich bis jetzt noch nichts finden, aber ich suche weiter.
            Das das Regelpensionsalter für Frauen auf 65 angehoben wird, ist keine änderung des Pensionssystem.
            Glauben Sie mir, als Selbstständiger ist es alles andere als einfach in Österreich und alles andere als “günstig”.

          • Mit roten Folgeregierungen meinen Sie vermutlich die Stillstandskoalitionen, in denen die ÖVP alles blockiert hat, das irgendwie arbeitnehmerinnenfreundlich gewesen wäre.

            “Kann ich ein Bundesland aufhetzen!”

          • Nein, die FPÖ war schon davor regierungsunfähig, bevor ihr das 3 mal passierte, daß sie freudig bei allen arbeitnehmerfeindlichen Vorhaben mitmachte. Sogar Sie erkennen den Unterschied.

          • Von 2007-2017 stellte jedoch die SPÖ drei mal hintereinander den Kanzler.

            Arbeitenehmer- u. Pensionisten- feindlicher als die noch amtierende Regierung, gab es sowieso noch nie. Von dem her passen die Grünen perfekt zu den Schwürkisen.

          • Von 2007 – heute hat die VP den Blockadebus geparkt und den Schlüssel weggeschmissen, so steht er heute noch und verhindert sinnvolle Reformen und Gesetze.

            Kopf in den Sand oder Augen zu und durch machen den zweiten Absatz nicht richtiger.

          • Haben Sie sonst Angestellte die Dinge für Sie recherchieren?

            Schüssel Pensionsreform sollten als Schlagworte in der Suchzeile reichen, aber man kann auch die Augen schließen.

            Ich weiß das es nicht einfach ist und teuer bleibts wegen der VP, da sier Einfluß auf über 70% der Ö Verwaltung hat und entsprechend wahrnimmt.

            Die FP ist für einen Wirtschaftstreibenden der Menschen aus anderen Ländern beschäftigt nicht wählbar.

          • Ich glaube der Fall COFAG mit den 47 Milliarden Euro Steuergeld wird alles in den Schatten stellen was “Never forget 2000 – 2007 und 2017 – 2019” verbrochen hat. Und hier ist von einer Aufarbeitung weit und breit noch nichts zusehen. Das Sozialsystem fängt erst an zu bluten…..

      • Neubeginn? Der war gut Herr Pilz.
        Für dieses Land ist kein Neubeginn vorgesehen,dieses Land soll mit Europa untergehen,und das wird es auch.

      • Welcher Neubeginn? Meinen Sie damit den Wiederaufbau Österarms, an dessen Ruin Ihre ehem. grüne Partei maßgeblich -wenn nicht gar federführend- beteiligt ist?
        Glauben Sie ernsthaft die SPÖ würde sich meucheln und herumstoßen lassen wie die selten dumme ÖVP?

      • Blablabla.

        Welcher Neubeginn? Wie soll der konkret aussehen? Und welche Berichterstattung braucht es, um Umdenkprozesse herbeizuführen?

        Wie soll das gehen? Mit SPÖ-BASHING, oder mit Dauerschleichwerbung für blau und türkis?

      • Und Grün….die unterstützt korruption und siehe Gewessler selbst mitten drinnen und warum ist das Land in die absolute korruption abgestürzt…weil die korrupte Justiz nichts tut oder strafverfolgung unterlässt….und das mit der “unabhängigen” Justizministerin der grünen die für mich korrupt ist und Amtsmissbrauch betreibt….nur um ihrem Job und die Futtertrögen der grünen zu schützen….
        Die grünen sind das problem da sie das was zZ abgeht, und so arg war es NIE erst ermöglichen…
        Blau ist nicht in der Regierung….grün schwarz ja….

        • Bitte Beweise für die Korruption von Gewessler und bitte nicht die Ausgaben der Umfragen nennen, das können alle Regierungsmitglieder gleich gut.
          Wo hat sie jemanden einen Vorteil gewährt, um daraus selbst einen Vorteil zu bekommen.

          Was war noch nie so arg, wollen die Grünen gerade das Wasser verkaufen, die Übernahme einer großen Zeitung einfädeln, das Land an Orban oder Putin ausrichten?

          Ich halte die Grünen auch nur für einen Wirtschaftspartei mit grünem Anstrich, aber schlimmer wie unter schwarz/blau, diese Aussage ist lachhaft.

          • Einen EX Grünen mit absolut lächerliche an Verarschung grenzende Sinnlosstudien millionen in den A schieben ist für mich Korruption…
            Würden das rote machen stünden längst die Staatsanwälte vor der Tür und grün wurde korruption schreien…
            Übrigens, dem herrn Lockl schiebt auch der BP das Geld hinten rein….
            Und Kogler versenkte mit Studien 140 000 Euro was er nicht nur abstritt sondern verteidigte ..
            Grün ist mitten im Korruptionssumpf angekommen…

          • Den Dreck vom Teller kratzen….Deckel beim kochen drauf geben ist verhöhnung und Verarschung pur….
            NICHT EINE EINZIGE STUDIE wie man zb LANGFRISTIG den Umweltschutz umsetzt….
            Kohlekraftwerke einschalten und gleichzeitig den Umwelt wie Tierschutz KOMPLETT ausblenden…
            Die passt perfekt ins türkise Lager wie Maurer und Kogler und VdB….

          • Sie hätte das Kraftwerk auch aus lassen können und damit für Stromknappheit sorgen können oder Atomstrom dazu kaufen. Es ist lächerlich kurzfristig helfende Maßnahmen zu kritisieren, wenn es keine anderen Möglichkeiten gibt, außer frieren oder im Dunkeln sitzen. Für Sie sind wohl die Grünen schuld das noch nicht mehr Alternative Energie vorhanden ist?

            Was ist am Deckel auf dem Topf schlimm, es hilft?

            Es gibt wahrscheinlich schon genug Studien, nur für was brauchens die, wenn die VP nicht will und eine FP selbige wie alles wissenschaftliche ignoriert?

            Welche Studien waren denn sinnlos?

          • Was für ein Skandal, dafür schon einen von der Palme gewedelt?

            Ein Skandal ist eigentlich das zu verbreiten ohne der Person die Frage nach dem Warum zu stellen, aber so sind sie unsere gekauften Medien und die Leser hüfpen wie die Lemminge auf den Zug.

            Falls sie eine Zeitung finden die gefragt hat dürfen sie gerne den Link posten.

          • Warum mit dem Flugzeug? Weils bequemer ist. Da brauch ich keine Zeitung dafür verlinken. Dem Pöbel propagiert man die Eisenbahn und der Teller abkratzen, selber fliegt die politische Haute volee durch die Gegend. Besonders die Grünen. Gewessler, v d Bello und eben auch die Tomaselli. Während man verkündet, innereuropäische Flüge verbieten zu wollen, fliegt die Hübsche selber von Wien nach V.
            Und Sie finden das auch noch gut ? Genau darum tun diese Leute das, weil der Anhang oder die Mitläufer bei allem klatschen was die tun.

      • Lieber PP, wie würden Sie denn das Agieren Ihrer ehemaligen Gesinnungsgemeinschaft bezeichnen? Die selbsternannte Partei des Anstandes ist nicht bis in die Grundfeste korrupt? Dann allerdings bleibt nur mehr eine weitere Möglichkeit, selbige wäre aber leider auch nicht sehr schmeichelhaft…
        Es muss auch hier heller werden!

      • So isses. Parteien, die auf einen Führer hinauslaufen, deren Strukturen also auf eine Person zugeschnitten sind, sind extrem korruptionsanfällig, weil dann die Korrektive fehlen, wenn “der Boss das aber will”. Diverse Parteien sind weniger anfällig, aber nicht frei von Korruption.

        Nur wird das den Führergläubigen am A vorbeigehen. Die haben nur etwas gegen Korruption, wenn es “die Anderen” betrifft. Dann nämlich fühlen sie sich ungerecht behandelt, weil sie (geradeben) selbst nicht ihren Gelüsten nachgehen können.

  18. Die Grünen sind schon lange nicht mehr die Grünen von früher. Dem Veltliner Wer er und der sympathischen Maurer geht’s nur um ihren Posten

  19. das beste aus beiden welten bringt nun eine für österreich neue regierungsform.
    die kakistokratie
    und dann war da noch die kultursprecherin der övp, die frau maria großbauer.
    die hat in einer erstaunlichen offenheit die moralischen aspekte der övp-politik offenbart.
    „Aufs G´wissen wird g´schissen“

    und die spö?
    dazu heute noch mehr in diesem theater – wart ma amal, wie die wahl ausgeht.

    https://www.hagerhard.at/blog/2023/03/kakistokratie-aufs-gwissen-wird-gschissen/

Kommentarfunktion ist geschlossen.

ZackZack gibt es weiter gratis. Weil alle, die sich Paywalls nicht leisten können, trotzdem Zugang zu unabhängigem Journalismus haben sollen. Damit wir das ohne Regierungsinserat schaffen, starten wir die „Aktion 3.000“. Wir brauchen 3.000 Club-Mitglieder wie DICH.