Millionenklage von Benko gegen ZackZack

Die Signa Holding von Benko klagt ZackZack infolge kritischer Berichterstattung über die Kika/Leiner-Übernahme. Es geht um insgesamt zwei Millionen Euro. Laut Pilz wolle der Investor „den Schaden maximieren“. Der ZackZack-Herausgeber sagt: „Wir lassen uns nicht einschüchtern“.

 

Wien, 12. August 2021 | ZackZack hatte vor wenigen Tagen aus dem „Standard“ erfahren, dass die Signa Holding von Investor René Benko ZackZack klagen wolle. Der Streitwert: insgesamt 333.000 Euro. Die Anwälte von Kurz-Vertrautem Benko müssen den „Standard“ vorinformiert haben, denn bei ZackZack kam die Klage erst Tage später an.

„ZackZack offensichtlich ruinieren“

Geklagt hat der Immobilien-Milliardär allerdings zweimal: einmal das Medium ZackZack und einmal Chefredakteur Thomas Walach. Die Klagen sind interessanterweise wortident. Für Herausgeber Peter Pilz ist klar: „Es stellt sich heraus: Der Sinn der doppelten Klage ist nicht die Wahrheitsfindung oder rechtliche Klärung von Sachfragen, sondern den Schaden für ZackZack zu maximieren.“ Der beliefe sich aufgrund der Forderung Benkos, einen umfassenden Widerruf in einigen Tageszeitungen zu buchen, auf insgesamt etwa zwei Millionen Euro.

Das seien zwei ZackZack-Jahresbudgets, so Pilz. „Benko will ZackZack offensichtlich ruinieren.“ Trotz etlicher Medienanfragen habe die Signa keine offizielle Stellungnahme zur Causa abgegeben, wie die APA kürzlich vermeldete. In der Klage wird Chefredakteur Thomas Walach auch die Nicht-Einhaltung der journalistischen Sorgfaltspflicht vorgeworfen und damit Rufschädigung betrieben.

Das stimmt jedoch nicht: Walach hatte eine Presseanfrage gestellt, die sogar beantwortet wurde. “Der Witz: Natürlich habe ich bei der Signa angefragt. Die hat geantwortet und gleichzeitig darauf bestanden”, dass ihre Stellungnahme nicht veröffentlicht werden dürfe, so Walach.

Druck auf Medien steigt

Für Peter Pilz ist die Klage Beweis für die letzten Schritte zur Orbanisierung des Kurz-Regimes: „Der ORF wird schon von der ÖVP beherrscht. Die großen Zeitungen sind von Regierungsinseraten abhängig. Benko hat sich Teile von Kronen Zeitung und Kurier gekauft. Was nicht umgefärbt und gekauft werden kann, wird mundtot gemacht. Jetzt ist mit ZackZack die Tageszeitung, die Kurz nicht kaufen kann, dran.“

Pilz erinnert auch an die Klagen von ÖVP-Politikern wie Finanzminister Blümel, der gegen Bürger wegen kritischer Postings in den Sozialen Medien vorgeht: „Es trifft nicht nur uns. Immer mehr Menschen, die kritisieren, werden geklagt. Wer den Mund aufmacht, riskiert Verfolgung. Und braucht Schutz.“

ZackZack hat auch deshalb ein neues Feature für seine Clubmitglieder. Ab sofort kommt jedes Mitglied im ZackZack-Club in den Genuss einer gratis Rechtsschutzversicherung für Strafverfahren. „Benko hat Millionen und Macht. Wir haben euch. Gemeinsam können wir auch diesmal gewinnen“, so Pilz. ZackZack lasse sich nicht einschüchtern.

Schmid-Chats: Darum geht es

ZackZack berichtete Mitte Juli über brisante Chats von Thomas Schmid. Darin wurde die Übernahme der Möbelkette Kika/Leiner durch die Signa Holding und eine mögliche politische Intervention thematisiert. Der spätere, mittlerweile zurückgetretene ÖBAG-Chef war damals Generalsekretär im Finanzministerium gewesen. Einem Bericht des “trend” zufolge sei er gebeten worden, “im Bundesrechenzentrum den Fristenlauf für die Anmeldung einer Insolvenz zu verlangsamen”. “Ich bin tot”, hatte Schmid auf den ihm per Chat geschickten “trend”-Artikel reagiert.

In einem anderen Chat hatte ihm Dietmar Schuster, damals Schmids Vize als Kabinettschef des Finanzministers, gratuliert: “Vom Berg Athos hast du die Zustellung des Insolvenzantrages von Kika/Leiner durch das BRZ gebremst! Cool!!!”

Eine Bestätigung der möglichen Intervention gibt es von keiner Seite. Das BRZ bestreitet jedweden Eingriff. Schmid ließ über seinen Anwalt ausrichten, dass er keine Stellungnahme abgeben möchte. Derweil prüfen die Ermittler der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft weiterhin einen Anfangsverdacht.

(wb)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

166 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
CommunityTeam
13. 08. 2021 12:53

Liebe Community,
vielen Dank für die zahlreichen unterstützenden Worte – das bedeutet uns sehr viel. Wir möchten uns nicht mundtot machen lassen – dafür brauchen wir euch! Je mehr wir sind, desto schwerer tun sich Benko, Kurz & Co.

Hier könnt ihr eine Clubmitgliedschaft abschließen oder eine Spende an uns tätigen: https://club.zackzack.at/unterstuetzen/

Danke vielmals! GEMEINSAM SIND WIR STÄRKER!

der Beobachter
13. 08. 2021 22:21

Auch der Herr Benkö wandelt auf dünnem Eis. Die neu eingerichtete EU-Staatsanwaltschaft wird im großen Geschäftsfeld Geldwäsche tätig werden…

nikita
13. 08. 2021 13:01

Wird ZackZack von Dr. Noll vertreten?

VifVif
13. 08. 2021 10:55

Das mit dem “Berg Athos”. Dort dürfen nur Männer sein, oder?

ResPublicaLiberaNoricum
13. 08. 2021 11:22
Antworte auf  VifVif

Ja, das geht auf Maria von Nazaret zurück: https://www.bbc.com/news/magazine-36378690

VifVif
13. 08. 2021 10:44

Verstehe die Grundlage des Ganzen nicht recht. Also Schmid wurde von ZackZack durch das Veröffentlichen von Zitaten (trend-Artikel,Chatnachricht) quasi verdächtigt, den Insolvenzantrag von Kika/Leiner verzögert zu haben? Und das hätte dem Benko einen Vorteil gebracht? Welchen? Und daher folgert Benko nun, dass es auch seinen Kredit geschädigt hat, als Schmid “verdächtigt” wurde?

PS: Laut Hager im heutigen Ö1-Journal wurde übrigens nicht auf Ersatz von Vermögensschaden (oder gar Personenschaden) geklagt, sondern eben von Schaden an Reputation/Glaubwürdigkeit/Kredit.

Servus
13. 08. 2021 10:39

Wer in der Demokratie schläft wird in der Diktatur aufwachen.

Buntspecht
13. 08. 2021 10:36

Es gibt außer ZackZack, Falter und Servus TV ohnehin keine neutralen Medien mehr. Alle Leser von ZackZack sollen sich vereinen und einen kleinen Betrag spenden. Wenn viele mitmachen, können wir auch entgegen halten. Es kann nicht sein, dass ein kleines aber extrem wichtiges Medium, plattgemacht werden soll. Gemeinsam können wir das sehr wohl verhindern.

nikita
13. 08. 2021 10:05

Darf man zu einem Boykott von Benkos Geschäften aufrufen, oder wird man verklagt?

ResPublicaLiberaNoricum
13. 08. 2021 10:36
Antworte auf  nikita

Ob man das darf oder nicht wird hoffentlich die österreichische Justiz entscheiden, nicht die ÖVP.
Eventuell finden Sie hier Antworten dazu: https://ogh.dabis.cc/ Sie können einfach in den freien Feldern nach Boykott suchen und finden einige Werke zu diesem Thema in Bezug auf ökonomische Kriegsführung und Strafrecht. ☮️

Informationskrieg, Wirtschaftskrieg, usw. sind leider alles Formen des unbewaffneten Konflikts, aber noch immer besser als Gewalt. Wir brauchen eine breite Bevölkerung die belesen ist in Kultur, Rechtswissenschaften, usw. damit uns die ParlamentsdarstellerInnen nicht mehr jeden Topfen verkaufen können.

ResPublicaLiberaNoricum
13. 08. 2021 9:52

Vorschlag für eine Reihe von neuen Verben, die in den Duden aufgenommen werden können:

etwas zerkurzen: unliebsame Meinungen über HandlangerInnen aus der öffentlichen Debatte entfernen

etwas benehammern: politische Oppositionelle polizeistaatlich überwachen und mit Klagen in den wirtschaftlichen Ruin treiben

etwas verblümeln: unangenehme Tatsachen so lange verdrehen bis die Öffentlichkeit sie akzeptiert und falls das nicht möglich ist behaupten man könne sich an nichts erinnern

Satire… versteht sich in Österreich mittlerweile von selbst. Satire und Unschuldsvermutung für alle!

Bastelfan
13. 08. 2021 10:00

Ich glaube, man täte den obgenannten unwichtigen personen zuviel ehre an, wenn man sie im duden verewigte.
Sie werden dem vergessen anheimfallen.

Chris2012
13. 08. 2021 9:52

Bitte vollgas geben!

Spendenkonto und Crowdfunding für mehr Unabhängigkeit der Medien und Meinungs- und Medienfreiheit einrichten!

Die mutmaßliche Korruption und Freunderlwirtschaft mit nassen Fetzen aus dem Land jagen. Bei Benkos Machenschaften und der Famlie gilt schnell einmal und quasi ständig die Unschuldsvermutung.

Bastelfan
13. 08. 2021 10:01
Antworte auf  Chris2012

Ja, wie dauerunschuldsvermuten

Merlot46
13. 08. 2021 8:38

Stellvertreter-Klage
Für einen Bundeskanzler sieht es nicht gut aus, wenn er Medien klagt. Dafür gibt es Handlanger. Benko ist der ideale Partner. Mit ausreichend Budget ausgestattet ist er selbst und seine Unternehmungen ideal geeignet für Kurz in den Medienkrieg zu ziehen. Allein die Höhe der Klagsbeträge sagt alles: da sind schon die Verfahrenskosten für ein kleines Medienunternehmen ein harter Brocken. Kurz´ens Soldaten stehen Gewehr bei Fuß. Das Spiel, David gegen Goliath kann beginnen. Möge ZackZack das Kriegsglück hold sein.

Bastelfan
13. 08. 2021 10:01
Antworte auf  Merlot46

Eines scheint klar: diese neuen styler haben keine hemmungrn

R_J
13. 08. 2021 7:58

Bitte auch Nutzern die Möglichkeit geben, euch über Online-Banking, per Erlagschein oder sonstiges zu unterstützen!
Ich möchte gerne Mitglied bei euch werden – habe aber auf diesem Wege keine Möglichkeit!

VifVif
13. 08. 2021 9:58
Antworte auf  R_J

Einmalige Unterstützung/Spende jedenfalls möglich.
Bildungsverein Offene Gesellschaft
Verwendungszweck: ZackZack-Spende
AT97 2011 1839 1738 5900
Kann man sicher auch Dauerauftrag einrichten. Was dann noch der Unterschied zu einer Mitgliedschaft wäre, habe ich nicht recherchiert, vermutlich irgendwelche “Goodies”.

ManFromEarth
13. 08. 2021 8:25
Antworte auf  R_J

Prepaid-Kreditkarte und Paypal geht gut und ist auch halbwegs anonym.

Bastelfan
13. 08. 2021 10:03
Antworte auf  ManFromEarth

Ist es schon so weit, dass man öffentlich nicht zu seinen spenden stehen darf?

ManFromEarth
13. 08. 2021 18:48
Antworte auf  Bastelfan

war ein Ratschlag für obige Anfrage.
Jeder soll es halten wie er möchte.
In den Anfängen hab ich auch regelmäßig anonym gespendet, seit es das Forum gibt, hab ich ein Abo….

plot_in
13. 08. 2021 10:40
Antworte auf  Bastelfan

Naja. Ich denke da an wirecard. Die haben paypal abgewickelt ohne dass sie die Auflagen von Banken hatten. Beispielsweise Vertraulichkeitspflicht. Wer weiß, was die mit den Daten gemacht haben, an wen sie die verkauft haben.

Sessa40
13. 08. 2021 7:20

Das ist der “neue türkise Stil” von La Famillia, alles was mir nicht passt wird einfach mithilfe von Klagen versucht zu verstecken, verdecken und zu vertuschen, so wie bei den Nehämmnern.
Lustig wird es erst, wenn ein wegen Korruption rechtskräftig Verurteilter unangenehme, nicht käufliche Medien und deren Redakteure verklagt.

Bastelfan
13. 08. 2021 10:05
Antworte auf  Sessa40

Schon haider beliebte häufig und erfolglos zu klagen, allerdings nicht um solche summen.
Haider war zu intelligent für soche absurditäten (obwohl er nicht gerade einfallslos war, was absurdes betrifft).

Sig
13. 08. 2021 7:13

Was hier passiert…. Das ist nicht verfassungskonform.

Die unsägliche Ignoranz von Vfgh und BP darf ruhig mehr ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit.

Bastelfan
13. 08. 2021 10:05
Antworte auf  Sig

Erinnert mich irgendwie an trumps klagen.

Inszenierungskanzler
13. 08. 2021 4:45

Es war zu erwarten, dass nunmehr auch „Zack Zack“ mundtot, gefügig, auf Linie gebracht bzw. steuerbar gemacht werden soll. Ich wünsche „Zack Zack“ und Dr. Thomas Walach alles Gute für dieses Verfahren, das wohl nur – höchstwahrscheinlich erst vor der Instanz – mit einem Obsiegen enden kann. Würde ich „Zack Zack“ und Dr. Thomas Walach vertreten, wüsste ich schon, mit welchen Argumenten ich dieses Verfahren zulasten des Benko mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit „daschlogen“ kann.

Bastelfan
13. 08. 2021 10:07
Antworte auf  Inszenierungskanzler

Ich bin grundsätzlich gegen das daschlogn.
Mich irritiert eher, dass leute wie rami in den höchstgerichten sitzen.

1.Mai
13. 08. 2021 0:00

Ich bin entgegen mancher Foristen nicht der Meinung, dass unsere Gerichte noch funktionieren….was ist aus unserem Österreich geworden….
Die 4.Gewalt gibts kaum mehr.
Bitte Zahlschein, !!, nicht diesen schwachsinnigen Krampf, Paypal usw.sowas mach ich grundsätzlich nicht.

gongoscho
13. 08. 2021 9:53
Antworte auf  1.Mai

Ja weg von PayPal ☝️

Sucht mal im Internet wie sich Paypal zu Verkäufern aber auch Käufern verhält!

Wäre auch einen Beitrag auf ZackZack wert..

Bastelfan
13. 08. 2021 10:07
Antworte auf  gongoscho

Ich habe bis jetzt keinerlei schlechte erfahrungen damit gemacht.

plot_in
13. 08. 2021 1:12
Antworte auf  1.Mai

Wenn Sie sich an die Club-Mailadresse wenden, dann werden Ihnen weitere Modalitäten angeboten.

Bastelfan
12. 08. 2021 23:15

Einzigartig, so einzigartig, wie herr benko ist.

Pflichtfeld
12. 08. 2021 21:57

Das wird ein Lackmustest für Medienfreiheit und Rechtsstaatlichkeit – und somit für die Demokratie im Gesamten.

Alles gute dem Herausgeber, dem Chefredakteur und der restlichen Redaktion.
Das Land braucht (leider) Medien wie dieses.

Oarscherkoarl
12. 08. 2021 21:30

Ich finde es schade das ZackZack auch ausgrenzt.
Viele Arbeitslose können sich einfach ein Abo nicht leisten. Unterstützen aber euch, egal wie.
Mit Kommentaren oder einfach mal eine Spende.
Aktzepiert die auch.
Lg
an die Redaktion

nikita
12. 08. 2021 21:55
Antworte auf  Oarscherkoarl

Ich kann nicht nachvollziehen was sie mit Ausgrenzung meinen. Niemand ist verpflichtet zu spenden, oder ein Abo zu haben. Und es ist auch möglich mit kleinenm Beitrag ZackZack zu unterstützen.

plot_in
13. 08. 2021 1:40
Antworte auf  nikita

Ich denke, es geht darum, dass Club-Mitglieder einen Rechtsschutz erhalten. Andere Foristen nicht.

Surfer
12. 08. 2021 21:14

Es wird immer Ärger…und grün ist der verstärker, lassen ihnen alles durchgehen und fordern das Regime das in Schritte Richtung Diktatur ist….
Die wissen genau (von der Justiz würde schon einmal der WKStA verboten gegen einen Immobilienchef zu ermitteln) sie haben die korrupte Justiz und Zadic auf ihrer Seite, Benko wird nicht viel passieren aber Zack Zack massiv angepatzt…
Das ist klar, das ist das Ziel und bereits vorab abgesprochen….was macht die tieftürkise Zadic so den ganzen Tag….

Bastelfan
12. 08. 2021 23:17
Antworte auf  Surfer

Ich meine, die obergfraster sitzen woanders.
Ihr grünenhass ist schon pathologisch.
Ich bin von den “grünrn” gestalten auch maßlos enttäuscht.

Oarscherkoarl
12. 08. 2021 21:13

Hab euch schon vor Tagen gesagt: Machts ein Süendenkonto.
Wir kümmern sich um solche Astlöcher wie Benko, Kurz, und Konsorten.
Keine Sorge- habt die 25.000 innerhalb weniger Tage geschafft. Das werden wir so Astlöcher wie einen verurteilten Kurrupten Milliadär auch schaffen. Diese Hur.nkinder müssen erkennen wo ihre Schranken sind.

Oarscherkoarl
12. 08. 2021 21:14
Antworte auf  Oarscherkoarl

Spendenkonto
das Handy ist gegen mich^^

Pflichtfeld
12. 08. 2021 22:00
Antworte auf  Oarscherkoarl

Bei einem “Sündenkonto” wäre ich auch mit 50,- dabei.

Bastelfan
12. 08. 2021 23:18
Antworte auf  Pflichtfeld

Ich würde erhöhen.

Surfer
12. 08. 2021 21:07

Jetzt klagen Sie wenn man aus den Chats zitiert…und das Kurz das BK geöffnet hat ist auch offiziell…das sie gegenangebot gebremst haben ebenfalls offiziell….
Das er 30 Millionen billiger eingekauft hat ebenfalls…
Das stinkt für mich nach Korruption….
Und Benko wurde bereits verurteilt, wegen Korruption..
Das stinkt dermassen….

Sinclai
12. 08. 2021 20:25

Na dann, Abo machen, Abo verschenken und den abgehobenen Idioten zeigen, wir können auch Familie…

mechtawossogn
12. 08. 2021 19:09

Dann werden wir wohl zum Geldbörsel greifen müssen! Die Demokratie braucht die 4. Macht und außer Euch ist der Journalismus nicht wirklich investigativ.
Das sich die Mächtigen und Möchtigerne nur noch mit Klagen wehren können, sagt eh schon alles. Ich finde es persönlich traurig, dass man die Wahrheit nicht mehr aufdecken kann, ohne den Schatz von Monte Christo hinter sich zu haben.
Aber zusammen haben wir mehr als sie und zusammen werden wir siegen!
Die Buberlpartie wird untergehen!

Bastelfan
12. 08. 2021 23:19
Antworte auf  mechtawossogn

Die halten sich für unverwundbar.

LeoBrux
12. 08. 2021 19:17
Antworte auf  mechtawossogn

Die Umfragen zeigen, dass Sie nicht recht haben mit der Prognose zu Sieg und Untergang, mechtawossogn.

Aber wenn Sie 1000 Euro spenden sollten, verzeih ich Ihnen Ihr Wunschdenken.

(Man kann übrigens die Wahrheit schon noch aufdecken. Das Problem heute ist eher, ob die Leute dann zuhören. Ob sie es wissen wollen. Ob sie es glauben. Das Fragmentieren und Zuscheißen der Mediensphäre und die notorische Selbstbeschränkung der Bürger auf Gefühlswahrheiten macht den öffentlichen Informations- und Meinungsaustausch kaputt.)

mechtawossogn
13. 08. 2021 7:19
Antworte auf  LeoBrux

Da bin ich ja froh, dass sie mir verzeihen würden – *sarcasm off*

Aber – “You may say I’m a dreamer. But I’m not the only one”. Genau so etwas meinte ich mit “Aber zusammen haben wir mehr…”. Es geht nicht um “einen Tausender von mir oder sonst jemandem”. Es geht um die Masse! Aber natürlich kann man auch einfach stundenlang vor dem PC sitzen und alles schlecht reden.
Ich habe schon mehrfach unterstützt und werde es wieder tun. In einer Höhe wie es mir und meinem Konto gut tut. Wenn 100.000 Leute je 10 € spenden, hätten wir auch 1 Mio. Die Leute sind da draußen, man muss sie nur erreichen!
Nebenbei, wenn wir die Masse draußen erreichen (crowd funding, Link teilen, Mundpropaganda, …), dann werden sie auch zuhören und aufhören den Scheiss zu glauben, der von den Medienfritzen der Regierung über unterbesetzte Redaktionen kopiert und veröffentlich wird.

LeoBrux
13. 08. 2021 17:59
Antworte auf  mechtawossogn

Na, dann machen Sie mal!
Finden Sie die 100.000!
Ich hoffe, Sie haben Erfolg.

Ich fürchte aber, dass man Leute wie Sie eher misstrauisch betrachten wird.

Da geht dann jemand mal aufs ZackZack-Forum – und sieht, was für unsägliche Postings da kommen.

Wenn Sie politisch was erreichen wollen, brauchen Sie dafür die politische Mitte. Deren Interesse und Sympathie müssen Sie gewinnen!

Kathreinerle
12. 08. 2021 19:13
Antworte auf  mechtawossogn

Yep!

LeoBrux
12. 08. 2021 19:08

Wär es im Interesse von Benko, die Klage zu gewinnen und ZackZack zu ruinieren?

Da bin ich mir nicht so sicher.
Ein Benko-Sieg mit ZackZack-Ruin hätte eine ziemlich explosive Wirkung in Österreich und darüber hinaus. Ein Oligarch macht ein Investigativ-Medium kaputt …
Die Österreicher sind keine Russen, Ungarn, Türken, Amis – sie haben es nicht so mit Oligarchen und deren korrupten Spielchen.

Ich vermute, dass die Nebenwirkungen einen Benko-Sieg zu einem Pyrrhos-Sieg machen würden.

Hinzu kommt, was Karin Lindorfer heute Vormittag geschrieben hat:
— “wenn die Sache vor Gericht kommt, wird sich ja eventuell auch die Sache Kika/Leiner aufklären. Ob diese Klage so klug war? Der Schuss könnte nach hinten losgehen. Vermögen hin oder her, noch haben wir eine unabhängige Justiz.” —

Ich wünsche Walach und Pilz gute Nerven!
Und hoffe, dass auch die österreichischen Konservativen den Wert von einem Wadlbeißer zu schätzen wissen.

Pflichtfeld
12. 08. 2021 22:06
Antworte auf  LeoBrux

90% der Österreicher wissen nicht was “Zack-Zack” ist.
Krone, Kurier, Österreich, Heute, ORF und andere haben auch kein Interesse es ihnen zu sagen.

Und außerdem: Wenn bei uns “Querulanten” zum Abschuß freigegeben werden,
dann lassen Herr und Frau Österreicher ganz gerne ihre Selbstgerechtigkeit raushängen.

LeoBrux
13. 08. 2021 0:36
Antworte auf  Pflichtfeld

Genau das könnte sich ändern, wenn es da zu einem großen Prozess und zu einer Verurteilung und zum Ende von ZackZack käme.

Warum denn so viel Staub aufwirbeln? – Könnte oder sollte sich Benko fragen.
ZackZack tut ihm doch nichts – wenn und weil es so unbekannt und unbeachtet ist.

Ich halte die Klage von Benko für ein Geschenk an ZackZack und an uns. Freilich, wenn man Pilz oder Walach ist, kostet es auch Nerven und Zeit und Energie, die man gern für anderes nutzen würde.

Hätte Österreich schon ungarische Verhältnisse, wär’s kein Problem für Benko. Aber so weit ist Österreich noch lange nicht.

ResPublicaLiberaNoricum
12. 08. 2021 19:16
Antworte auf  LeoBrux

Danke und Respekt für Ihre objektive Einschätzung der österreichischen Bevölkerung.
Man kann es auch als Win-Win Situation betrachten; gewinnt die ÖVP kommt das Regime eventuell als solches in die internationale Berichterstattung, gewinnt ZackZack stärkt es den demokratischen Rechtsstaat.

Falls beides nicht zutrifft kann man immer noch türkise Unternehmen boykottieren. Es gibt viele Möglichkeiten, wichtig ist dass alles friedlich bleibt und Österreich nicht schon wieder zu einem Polizeistaat zweckentfremdet wird.

Kathreinerle
12. 08. 2021 18:54

Also, was könnma tun, Zackzack zu unterstützen? Machts mal ein Spendenkonto. Aber bitte mit Zahlschein, nicht online mit PayPal etc. Einfach ein Konto “Medienpluralismus”. Ohne Medienpluralismus gibt es keine Demokratie.

VifVif
13. 08. 2021 10:05
Antworte auf  Kathreinerle

Bildungsverein Offene Gesellschaft
Verwendungszweck: ZackZack-Spende
AT97 2011 1839 1738 5900

Kathreinerle
13. 08. 2021 10:44
Antworte auf  VifVif

Danke!

ResPublicaLiberaNoricum
12. 08. 2021 18:58
Antworte auf  Kathreinerle

Am besten über eine nicht türkise Bank…

Bastelfan
12. 08. 2021 23:21

Haha.
Wollen sie den giebelkreuzlern unangenehme gefühle ersparen?

ResPublicaLiberaNoricum
13. 08. 2021 9:36
Antworte auf  Bastelfan

Jo jo

ResPublicaLiberaNoricum
12. 08. 2021 18:47

“Everyone, Republican or otherwise has their own particular part to play. No part is too great or too small, no one is too old or too young to do something.” – Bobby Sands

Bastelfan
12. 08. 2021 23:23

Und dann war er tot. Der arme. Kann mich noch gut erinnern undbhab ihn bewundert.

Kathreinerle
12. 08. 2021 18:50

Gut gesprochen, danke!

Nelke
12. 08. 2021 18:37

Nirgendwo lässt sich die Demokratie so einfach abtragen wie in Österreich. Dieses Volk blökt förmlich nach dem Metzger…

Bastelfan
12. 08. 2021 23:24
Antworte auf  Nelke

Ich frage michnimmer,nwem benko ähnlich schaut, so schräg von vorne, diese abgeschnittene nase…

LeoBrux
12. 08. 2021 18:58
Antworte auf  Nelke

Solche Unterstützer wie Nelke möchte man lieber nicht haben, wenn es um einen realen Kampf geht.

Im übrigen finde ich die Österreicher her demokratie-gefestigter als die Polen, die Ungarn, die Slowenen, die Tschechen, die Rumänen, die Bulgaren, die Mazedonier, die Serben, die Griechen …

Das ist meine Hoffnung: Die Österreicher sind keine Ungarn. Die Österreicher lassen sich den Orbanismus nicht gefallen. Auch die Konservativen unter den Österreichern nicht. Trotz aller Xenophobie und Neigung zur Freunderlwirtschaft.

Antiparteiisch
12. 08. 2021 18:20

Dann geht ZackZack eben in Konkurs und gründet gleich eine neue Plattform.
Aber wenn man sich im Recht wähnt, dann kann der Benko einem eh nix.

Bastelfan
13. 08. 2021 10:11
Antworte auf  Antiparteiisch

Bei gericht kann man gewinnen oder verlieren.
Das weiß man nie vorher.

VifVif
13. 08. 2021 10:07
Antworte auf  Antiparteiisch

Chefredakteur wurde auch persönlich geklagt

LeoBrux
12. 08. 2021 18:37
Antworte auf  Antiparteiisch

Antiparteiisch weiß wieder mal nicht, was er schreibt.
1. So ein Konkurs könnte sich auch persönlich auswirken.
2. “Aber wenn man sich im Recht wähnt, dann kann der Benko einem eh nix.” = Man muss sich also nur im Recht wähnen, muss sich nur vorstellen, dass man im Recht ist – und schon kann einem der Benko nix merh tun?
Antiparteiisch lebt in einer Traumwelt.

Bastelfan
12. 08. 2021 17:00

Drehen jetzt alle durch? Sind wir schon mitten in der diktatur?

LeoBrux
12. 08. 2021 18:44
Antworte auf  Bastelfan

Bastelfan dreht nicht durch?
Klar, es ist ja alles irgendwie bloß eine Art Videospiel für ihn.
Da ist nichts ernst. Verantwortung braucht es keine, man spielt ja bloß. Tut bloß mal so rum. Man ballert – hier ballert man eben 1-Satz-Postings in Serie. PengPeng!

(Und 2 Euro ist Bastelfan bereit zu spenden. Also, ein bisschen reale Welt gibt es schon noch für ihn.)

Wer eigentlich dreht hier bei ZackZack oder im Forum durch?
Doch bloß die, die meinen, es gebe keinen Rechtsstaat mehr in Österreich.

Bastelfan
12. 08. 2021 23:30
Antworte auf  LeoBrux

Jetzt krieg ich bald einen verfolgungswahn mit ihnen.
ICH drehe nicht durch, dafür bin ich schon zu abgeklärt, mein lieber.
Aber es amüsiert mich, wie ich sie errege.
Im gegensatz zu ihren elendslangen sermonen liebe ich die kürze. Wegen der würze.
Ihre langatmigen postings sind eben fad und schal, auch, wenn sie sich noch so aufregen. 😎

ResPublicaLiberaNoricum
12. 08. 2021 17:43
Antworte auf  Bastelfan
Bastelfan
12. 08. 2021 23:31

Mitveinem wort, wir sind auf dem besten weg in den abgrund.

hr.lehmann
12. 08. 2021 16:31

Wills noch immer nicht glauben dass Zustände wie in Ungarn möglich sind. Vertraue da noch auf die Justiz und auf die Gerichtshöfe. Aber gerät auch das Justizressort in türkise Hände sehe ich dunkelschwarz weil so viel Schneid wie den polnischen Bürgern ist uns wohl nicht angeboren.
PS. Auch unter einem blauen Justizminister wärs das Selbe. Würden beide Parteien wieder zusammenfinden, hätten sie sich (der Macht zuliebe) gleich wieder ganz lieb. Und ein zweites Ibizza würde ihnen wohl auch nicht mehr widerfahren.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von hr.lehmann
1.Mai
12. 08. 2021 23:53
Antworte auf  hr.lehmann

Genau DAS ist schwer zu befürchten !

LeoBrux
12. 08. 2021 16:38
Antworte auf  hr.lehmann

Ein indirektes Plädoyer für die Defensiv-Koalition. Im Moment ÖVP-Grüne. Nach Neuwahlen vielleicht ÖVP-SPÖ.
(Falls sich SPÖ+Grüne+Neos nicht ausgehen sollte.)

Es soll aber Leute geben, die meinen, eine KKK sei unmöglich. Kurz könne nie und nimmer mit Kickl, Kickl könne nie und nimmer mit Kurz.
Ich wär erleichtert und heilfroh, wenn das stimmen würde.
Mein Sinn für Machtpolitik sagt mir aber was anderes.
Kickl und Kurz sind (!!) Feinde – aber wenn es um die Macht geht … und wenn es vorerst einmal nur gemeinsam geht, dann geht eben auch Kurz&Kickl.

Summasummarum
12. 08. 2021 17:40
Antworte auf  LeoBrux

Im Prinzip stimme ich Ihnen zu, allerdings: welche Macht würde Kurz dem Kickl geben? IM, JM, AM, FM kriegt er nicht. Kickl ist nicht der Typ, der sich zuerst von Kurz brutal absägen lässt – er ist nach wie vor der Einzige mit Null-Bezug zu Ibiza – und dann zu Kreuze kriecht für das Verkehrsministerium. Mit dem aalglatten Hofer wäre die Gefahr weitaus größer, aber Kickl hat so komisch es klingt ein persönliches Ehrgefühl.

LeoBrux
12. 08. 2021 18:52
Antworte auf  Summasummarum

Kickl wird nicht zu Kreuze kriechen. Er wird mit Kurz den Orban-Pakt aushandeln und voll mitregieren. Kickl wird Innenminister und Vizekanzler und kriegt ein Drittel vom ORF. Dazu Armee, Gesundheit+Soziales, Infrastruktur. Die ÖVP wird die Justiz an die Leine legen – dann gibt es keine Aufklärung mehr bezüglich Freunderlwirtschaft.

Dazu ist Kurz jetzt noch nicht bereit.
Und Kickl muss schauen, dass Kurz möglichst tiefer in die Bredouille reinsinkt – damit der die FPÖ als Retter braucht und Kickl genug fordern kann, um Augenhöhe in der Regierung herzustellen.

Das läuft auf einen Orban-Pakt hinaus. Noch nicht so schnell, nehme ich an, es kann vorher noch ein Intermezzo mit der SPÖ geben. Aber wenn schon jetzt wirklich was justiziell anbrennen würde, dann wär Kurz auch kurzfristig bereit, den Kurz-Kickl-Pakt zu schließen.
(High Noon, der Showdown der beiden Möchtegern-Orbans, kommt dann schon auch noch, ein paar Jahre später. Ich nehme nicht an, dass die beiden sich feindlich beäugenden Alphatiere sich die Orban-Position freundschaftlich teilen werden.)

hr.lehmann
12. 08. 2021 16:49
Antworte auf  LeoBrux

Also diese Mär könnens (auch meiner Meinung nach) der Yetitant erzählen. Sie dient ja auch nur dazu dass man ihnen bei ihren machtpolitischen Übernahmeplänen nicht zu sehr in das Blatt schauen kann. Alter Politikerschmäh. 😉

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von hr.lehmann
Bastelfan
12. 08. 2021 23:33
Antworte auf  hr.lehmann

Heißt zwar jettitant, sber der yeti macht es auch nicht schlechter.
Die leopoldintant träumt wieder von warmen eislutschkern.

hr.lehmann
13. 08. 2021 6:12
Antworte auf  Bastelfan

😅 danke für die Info…

hr.lehmann
12. 08. 2021 16:22

Auf die Info dass zackzack verklagte Forumsschreiberlinge rechtliche Rückendeckung anbietet warte ich schon lange. Ist ja auch oft die Berichterstattung ausschlaggebend für heikle Statements die man oft in emotioneller Erregung bzw. nervlichen Ausnahmezuständen absondert 🙂.
Würde mir aber wünschen dass auch Nichtmitglieder nicht im Regen stehen gelassen werden wenns dick kommt.

VifVif
13. 08. 2021 10:11
Antworte auf  hr.lehmann

Denke, das würde die Versicherungsgesellschaft wohl nicht decken wollen und zackzack selber wahrscheinlich nicht “derheben”.

LeoBrux
12. 08. 2021 16:17

Wenn man sich gegen den ÖVP-Zugriff auf Justiz und Medien wirkungsvoll wehren will, braucht man ein BREITES BÜNDNIS.

Das muss bis weit in die Mitte der Gesellschaft hineinreichen.

Was tragen die Foristen dazu bei?!

Viele versuchen, die Unterstützer möglichst auf den extremen Rand (zu dem sie selber gehören) zu beschränken.
Woran man sieht, dass es ihnen nicht um Pilz oder ZackZack oder die Medienfreiheit geht, sondern – um sich selber, um ihre sektiererische Identität.

Ein Beispiel liefert Tomorrowneverknows. Der hat sogar den Standard noch als Feind ausgemacht.

Zackig hat den richtigen Ausdruck: Eine Gegen-Öffentlichkeit ist notwendig. Die allerdings muss Personen, Gruppen, Parteien, Medien einbeziehen, mit denen die Foristen hier auf Kriegsfuß stehen.

Im übrigen ist Österreich noch (!) ein Rechtsstaat. Bei der Benko-Klage wird voraussichtlich nichts rauskommen. Einschüchterung ist das Ziel.
Ernst wird es werden, sobald ÖVP+FPÖ es auf Ungarisch machen können.

plot_in
13. 08. 2021 1:07
Antworte auf  LeoBrux

Was tragen die Foristen bei? Ich bin schon der Ansicht, dass auch der artikulierte Ärger wichtig ist. Obgleich oft unspezifisch. Alle Foristen hier setzen sich auseinander, auf ihre Art. Und die Auseinandersetzung halte ich für wichtig. Weil man sich auch mit anderen Standpunkten auseinandersetzt. Der Blick wird geweitet. Und damit meine ich auch FPÖ-Foristen.

Die Benko-Klage ist ein Frontalangriff auf die Plebejer (= Pöbel), es geht in erster Linie darum, Angst zu verbreiten und wo möglich, mundtot zu machen. Möglicherweise gab es “private Gespräche”, bevor diese Klagen eingereicht wurden. Und solche Klagen können jeden treffen.

Wenn die Standpunkte in so vielen Bereichen so verschieden sind, dann ist eine Einigung kaum möglich. Aber dieser Frontalangriff auf die Plebejer geht gegen alle Plebejer.

Ich halte es nicht für richtig, dass Sie die FPÖ so ausschließen, IN DIESER Situation. Kurz braucht keine FPÖ, um Österreich umzubauen. Es reichen die regierungstreuen Oligarchen.

LeoBrux
13. 08. 2021 17:34
Antworte auf  plot_in

Wer sollen denn die “Plebejer” sein?
Die “Arbeiter” und “Kleinbürger”, die vor lauter Xenophobie FPÖ wählen oder ÖVP?

Die Parteien der “Plebejer” sind FPÖ und ÖVP. Das Hauptmedium der “Plebejer” ist die Krone.

Kurz braucht sehr wohl die FPÖ, wenn er Österreich wirklich umbauen will. Schauen Sie sich an, wie das in Polen und vor allem in Ungarn läuft! Ohne volle Mehrheit käme Kurz nie gegen das Verfassungsgericht an. Aber das müsste er ausschalten bzw. kastrieren, wenn er die volle Exekutiv-Macht in die Hand bekommen will, die er zu brauchen meint.

Er braucht auch das Justizministerium.

Ich hoffe sehr, dass Kickl den Preis für die Koalitionsbereitschaft so hoch hält, so dass Kurz dann doch lieber mit der SPÖ oder den Grünen (ev. + Neos) kooperieren wird. Das schränkt die Türkisen einigermaßen ein.

Apropos FPÖ: Warum sollte ich Leute unterstützen oder von meiner Kritik ausnehmen, von denen ich weiß, dass sie uns – sobald sie die Macht dazu haben – völlig ausgrenzen, ggfs. auch beruflich zerstören oder sogar einsperren werden? Die wollen keine Demokratie, sondern herrschen, und dazu müssen sie zuerst einmal die Demokratie ausnutzen, um sie zu zerstören. Die FPÖ verfolgt das Projekt “Orban” noch leidenschaftlicher als die Türkisen. Da sind ihnen die Türkisen ein Konkurrent, den sie gern in den Griff kriegen würden – um ihn am Ende auszuschalten.

nikita
13. 08. 2021 5:52
Antworte auf  plot_in

👍👍👍

Bastelfan
12. 08. 2021 23:34
Antworte auf  LeoBrux

Was tragen sie wozu bei in die mitte der gesellschaft.

hr.lehmann
12. 08. 2021 16:43
Antworte auf  LeoBrux

Muss ihnen recht geben bzg. dem Standard. Auch wenn einem manches nicht reinpasst bei ihrer Informations und Unterhaltungsarbeit liegt sein Niveau in Relation gesehen sicherlich über dem Durchschnitt. Der Inhalt seiner Berichterstattung und das dazugehörige Meinungsforum sind halt zwei paar Schuhe.

ManFromEarth
12. 08. 2021 15:40

… vielleicht Crowdfunding überlegen, wehen der größeren Reichweite!?

Bastelfan
12. 08. 2021 17:01
Antworte auf  ManFromEarth

Bin dabei.

Kathreinerle
12. 08. 2021 15:19

Achtung, die Schwarzen werden immer totalitärer. Nachdem sie sich den ORF und alle APA-Zeitungen gekrallt haben, befügelt sie Größenwahn. Jetzt lassen sie die Sau raus. Als nächses wollen sie wohl alle unabhängigen systemkritischen Medien und die Opposition ausschalten.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Kathreinerle
LeoBrux
12. 08. 2021 16:43
Antworte auf  Kathreinerle

Deswegen, Kathreinerle, muss man sich auch möglichst in kleine, klitzekleine Sekten zurückziehen. Denn nur so kann man wirkungsvoll kämpfen, nicht wahr?
ALLE, die nicht zu einer der rabiaten Anti-Kurz-Sekten gehören, sind Feinde und eigentlich ja doch irgendwie Kurz-Unterstützer. Der Standard, die SPÖ, die Grünen, der Leo Brux …

Würde für ein wirklich breites Bündnis nicht die Sprache der Inklusion gehören? Müsste dieses Bündnis nicht die politische Mitte umfassen?

Was bringen da exzessive Übertreibungen, wütende Pöbeleien?

plot_in
13. 08. 2021 1:10
Antworte auf  LeoBrux

Die Pöbeleien sind WICHTIG. Sie rütteln auf, sie heben aus der Apathie, sie bringen Gefühle ins Spiel.

Wenn Sie für ein breites Bündnis sind, dann wird es Bündnis mit dem Pöbel sein – oder keins sein.

LeoBrux
13. 08. 2021 17:44
Antworte auf  plot_in

Der Pöbel, den Sie meinen, plot_in, würde bei Wahlen kaum die nötigen 4 Prozent schaffen, um überhaupt in den Nationalrat zu kommen.

Der Pöbel, der hier im Forum tobt, besteht aus frustrierten politik-unfähigen, alles in allem eher destruktiven Leuten, bei denen jeder normale Mensch den Kopf schüttelt.

Pöbeleien können schon erfolgreich sein – aber nur die von rechts bzw. rechts außen. Siehe Trump. Siehe Kickl. Siehe AfD.

Linke Pöbeleien sind so gut wie immer kontraproduktiv.
Leute, die links stehen oder in der politischen Mitte, tendieren zum Anstand. Zur Sachlichkeit. Zur Seriosität. Den Pöblern die Politik zu überlassen – dass das überhaupt möglich werden kann, haben die USA mit Trump gezeigt. Es ist also eine Gefahr, gegen die man sich wehren muss:
Ich will mit den Pöblern nichts zu tun haben! Ich greife sie an, wo immer ich kann. Egal, ob sie von rechts oder links daherkommen.

Kathreinerle
12. 08. 2021 17:24
Antworte auf  LeoBrux

Hören Sie auf, in mich was reinzufantasieren. Das ist grauslich. Sie belästigen mich!

Bastelfan
12. 08. 2021 23:37
Antworte auf  Kathreinerle

Das belästigen ist sein metier.

LeoBrux
12. 08. 2021 18:28
Antworte auf  Kathreinerle

Das will ich doch hoffen, dass Sie sich – betroffen fühlen.
Dafür schreib ich so ein Posting ja.

Immerhin, dass Sie sagen, ich fantasiere da was in Sie hinein, nämlich eine sektiererische Tendenz – das lässt mich hoffen. Vielleicht wird einigen mal klar, dass man den Kampf gegen Kurz&Co nur mit der politischen Mitte zusammen gewinnt. Dazu wird man sich dann eben auch eine mitte-geeignete Sprache zumuten müssen, Kathreinerle.

Warten wir damit nicht ab, bis es zu spät sein wird.

Rettich
13. 08. 2021 8:19
Antworte auf  LeoBrux

Sie fühlt sich belästigt, nicht betroffen.

LeoBrux
13. 08. 2021 18:01
Antworte auf  Rettich

Betroffen, Rettich, betroffen.
Und das zu recht.

Für jemand, der dabei ein schlechtes Gewissen hat, ist das Betroffenwerden dann natürlich lästig, eine Belästigung.

Nordicman
12. 08. 2021 16:28
Antworte auf  Kathreinerle

1933 Revival?

ResPublicaLiberaNoricum
13. 08. 2021 9:38
Antworte auf  Nordicman

Niemals. ¡No Pasarán!

Infinitron
12. 08. 2021 14:55

Oligarch ohne Abitur attackiert Journalismus. Ausgabe #38204 – Wenn Reichtum zur seelischen Armut führt.

Bastelfan
13. 08. 2021 10:15
Antworte auf  Infinitron

Die zauberlehrlinge…

samhain
12. 08. 2021 14:39

ÖVP eben.

Kathreinerle
12. 08. 2021 15:20
Antworte auf  samhain

Die schwarze Pest!

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Kathreinerle
LeoBrux
12. 08. 2021 16:44
Antworte auf  Kathreinerle

Die Sektierer-Pest!

Dr.B.C.
12. 08. 2021 14:20

Das geballte perfide Elend in Form einer Dokumentation:
René Benkos Aufstieg zum Immobilienmogul | WDR Doku
https://www.youtube.com/watch?v=vbPar8MpC-k

Zackig
12. 08. 2021 14:13

Liebe ZackZack Redaktion:

Könnt ihr bitte den vollen Wortlaut der Klagsschrift veröffentlichen.

Ich denke, dass maximale Transparenz in dieser kritischen Phase unserer liberalen Demokratie die wichtigste noch verbleibende Waffe ist, um einigermaßen wirkungsvoll eine Gegenöffentlichkeit gegen die von der “Familie” message-kontrollierten “Pudelmedien” zu organisieren.

LeoBrux
12. 08. 2021 16:46
Antworte auf  Zackig

So sehe ich das auch. Es braucht ein breites Bündnis – und dafür die Sprache der Inklusion. Ohne die Einsicht und den Widerstand der politischen Mitte geht es Schritt für Schritt Richtung Ungarn.

Summasummarum
12. 08. 2021 13:54

ZZ plant die Veröffentlichung von Chats. Holt aus journalistischer Sorgfaltspflicht dazu die Stellungnahme der Schlüsselperson ein. Diese gibt Auskunft, untersagt aber deren Veröffentlichung. Der Bericht erscheint wunschgemäß ohne Stellungnahme. Daraufhin kommt eine Klage wegen unterlassener journalistischer Sorgfaltspflicht. Da kriegt man Gänsehaut…

plot_in
12. 08. 2021 13:57
Antworte auf  Summasummarum

Das ist ein perfides Spiel mit dem Rechtsstaat. Und das gehört unterbunden. Es ist nicht nur eine Klage gegen zackzack. Es geht in der Ausführung weiters darum, den Rechtsstaat ad absurdum zu führen.

Summasummarum
12. 08. 2021 14:07
Antworte auf  plot_in

ZZ plant man als Bauernopfer auf die Schlachtbank zu führen, weil man generell Journalismus fern der Message control unterbinden will: Eine Kampfansage des vermeintlichen Goliath gegen den unterschätzten David. Allerdings gibt es Dinge, die sich Türkis mit all dem Gold der Erde nicht kaufen und genau das ist der Vorteil von ZZ.

plot_in
12. 08. 2021 13:51

Das ist viel Geld. Was wurde eingeklagt: Ehrabschneidung? Falschinformation?

Ja, sie machen Angst. Sie verbreiten Angst.

Goebbels wusste damals, dass man einen Volkskörper nur mit einem besonders starken Gefühl zusammenhalten kann. Das besonders starke Gefühl, das er meinte, war Hass.

Bastelfan
12. 08. 2021 17:02
Antworte auf  plot_in

Wir halten zusammen.

LeoBrux
12. 08. 2021 18:30
Antworte auf  Bastelfan

Wie viele sind diejenigen, die sich mit einem Bastelfan einlassen würden?

Sie sollten bei den Wahlen auf SPÖ / Grüne / Neos setzen, und bei den Medien mal den Standard zum “Wir” zählen.

Und sich eine Sprache angewöhnen, die nachdenkliche Leute der politischen Mitte nicht abschreckt.

Bastelfan
13. 08. 2021 10:18
Antworte auf  LeoBrux

Sie liegen übrigens unter meiner reizschwelle.
Egal, wie sie sich echauffieren, ihre attacken laufen ins leere.

LeoBrux
13. 08. 2021 18:05
Antworte auf  Bastelfan

Schön, dass Sie mir immer wieder das Gegenteil beweisen, Bastelfan.

Bastelfan
13. 08. 2021 10:17
Antworte auf  LeoBrux

Sie tun mir leid.
Heim ins reich mit ihnen!

LeoBrux
13. 08. 2021 18:04
Antworte auf  Bastelfan

Ich bin doch schon in Deutschland, Bastelfan.
Wirklich!

Aber dass ich Ihnen leid tun würde, das ist gelogen. So nett sind Sie nicht. So einfühlsam. So großzügig gegenüber Gegnern.

Bezieht sich “ihnen” eigentlich auf mich?
Wenn ja, dann müssten Sie es groß schreiben. Haben Sie in der Schule etwa nicht aufgepasst? Oder ist Ihnen so etwas egal? So egal wie überhaupt Fakten und Logik?

Strongsafety
12. 08. 2021 13:50

So muß Nordkorea.

Anonymous
12. 08. 2021 13:43

Eigentlich kontraproduktiv diese Klage – oder? Kann ja enorm viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen…. ))

Und schon interessant, dass der Standard ‘vorinformiert’ wurde… wenn auch wenig überraschend.

Bastelfan
12. 08. 2021 17:05
Antworte auf  Anonymous

Der standard schreibt in der vorigen samstagausgabe über die asfinag rasthäuser.
Da schwurbelt man über den ausblick auf den türkisen see, den man mit einem kaffee, serviert in grünen tassen, genießen kann. (Hohle tassen, anm?)
Gehts noch, ihr von unseren steuergeldern bestochenen standardbobos?

LeoBrux
12. 08. 2021 18:34
Antworte auf  Bastelfan

Und Sie, Bastelfan, möchten eine Front bilden gegen Türkis und Benko?
Sie würden jedes Bündnis kaputt machen – wenn Sie könnten.

Glauben Sie im Ernst, in Österreich gäbe es ein aussichtsreiches Bündnis gegen Türkis ohne Standard, ohne SPÖ, Grüne und Neos, ohne die politische Mitte, von denen auch noch einige ÖVP wählen?

Für Leute wie Sie ist Politik bloß eine Art Videospiel. Man ballert rum.

Bastelfan
13. 08. 2021 10:20
Antworte auf  LeoBrux

Ich gebe zu, sie haben mich durchschaut.
Ausser: ich bin eben kein spielertyp. Ich packe die dinge an. Im gegesatz zu ihrem verbalen brechdurchfall

LeoBrux
13. 08. 2021 18:10
Antworte auf  Bastelfan

Vorsicht Leute, Vorsicht!
Bastelfan verspricht grade, die Dinge “anzupacken”!
Gehen Sie lieber aus dem Weg! Der Bastelfan grapscht blind herum!

Anonymous
12. 08. 2021 17:21
Antworte auf  Bastelfan

Standard ist heftig. Und immer noch recht gut ‘verkleidet’….

Bastelfan
13. 08. 2021 10:24
Antworte auf  Anonymous

Genau, die bobotanten dort hoffen, ihre leser sind dümmer als sie selber. Und fallen auf ihre werbeversuche der unsäglichen regierung gegenüber herein.
Naja, der versuch war ein bisschen zu patschert.
Was ist nur in diese zeitung gefahren? Ausser unserem steuergeld.

LeoBrux
12. 08. 2021 16:21
Antworte auf  Anonymous

Wieso folgt aus dem Standard-Bericht, dass man am Standard Kritik üben muss?
Hätte er etwa schweigen sollen?
Braucht man den Standard nicht für die Gegenöffentlichkeit? Für ein breites Bündnis?
Braucht man eurer Meinung nach denn kein breites Bündnis?
Genügen die paar Hansln von links außen?

Uncoolsvermutung
12. 08. 2021 16:07
Antworte auf  Anonymous

So ein gesteckter Exklusivartikel beweist eigentlich nur wie es um den Standard schon steht. Genau über so etwas hat ja dieser Thomas Schrems, Ex-Krone Ressortchef vor gar nicht all zu langer Zeit ausgepackt.

LeoBrux
12. 08. 2021 16:23
Antworte auf  Uncoolsvermutung

So muss man das machen: Das “Bündnis” möglichst zu beschränken auf die paar wenigen, die hier im Forum zugange sind. Hätte der Standard also nicht berichten sollen? Nützt es ZackZack nicht, wenn der Standard über die Sache berichtet?

Strongsafety
12. 08. 2021 14:54
Antworte auf  Anonymous

Regierungstreue Medien werden das Totschweigen oder im 196ten Artikel für 4 Stunden erwähnen. So wie alle Medien damals die 2.000 Milliarden (kein Tippfehler) Schwarzgeld der jährlich durch die Großbanken fließt. Geld ist genug da aber Medien und Politiker schieben sich die Marie untereinander zu und uns aus den Taschen.

plot_in
12. 08. 2021 13:55
Antworte auf  Anonymous

Das Lancieren von Informationen ist politische Agenda. Der Standard wurde wohl deswegen ausgewählt, weil die Kernleserschaft von zackzack eher zum Standard greift als zur Presse. Man will ja der Kernleserschaft eine Botschaft übermitteln. Wer zackzack nie angesehen hat (was bei Presselesern eher wahrscheinlich ist), den interessiert eine Klage gegen “unbekannt” nicht.

Uncoolsvermutung
12. 08. 2021 16:09
Antworte auf  plot_in

Warum hat man dann nicht gleich ZackZack vorinformiert? Beim Standard sind sich die Leute, also Forenuser ziemlich in den Haaren und polarisiert. Macht schon Sinn das mann da die Bombe platzen lässt.

plot_in
13. 08. 2021 1:54
Antworte auf  Uncoolsvermutung

Ja, weil die indirekte Streuung von Information bei manipulativer Kommunikation besser wirkt. Was hat man sich also dabei gedacht?

1. Der Standard hat mehr Leser. Alle Standard Leser werden über die Benko-Klage informiert (obwohl es 2 sind = nur die halbe Wahrheit – es wurde auch nur die billigere Klage lanciert, sodass sich viele denken: Na 300.000 sind nicht soooo viel.), weil den Standard Lesern zugerufen werden soll: “Vorsicht! Jetzt sind die dran. Wenn ihr euch dort rumtreibt, dann habt ihr mit Klagen zu rechnen.”

2. Ganz sicher hat schon irgendein Algorithmus ausgespuckt, dass 90% der zackzack-Leser auch auf Information aus dem Standard zurückgreifen (Verlinkungen etc.). Sie werden also ohnehin mitinformiert.

3. Die Beunruhigung ist größer, wenn man es zuerst von anderer Seite erfährt.

4. Spaltungsversuch: zackzack-Leser spekulieren über einen “regierungstreuen Standard”.

Der Standard wurde missbraucht.

Bastelfan
13. 08. 2021 10:26
Antworte auf  plot_in

Der standard missbraucht seine leser mit seiner anschleimerei an die schwürkisen.

plot_in
13. 08. 2021 10:48
Antworte auf  Bastelfan

Ich sage es mal so: Damit wäre der türkise Spaltungsversuch gelungen. Wenn Sie das von Krone oder Kurier sagen, ja, kann ich wohl eher zustimmen. Aber der Standard ist durchaus regierungskritisch, aber nicht in jeder Sache.

LeoBrux
12. 08. 2021 16:28
Antworte auf  Uncoolsvermutung

Der Standard hat eben ein Interesse daran, darüber zuerst zu berichten. Na und?
Was ist daran schlecht?

Man merkt auch hier wieder, wie politisch dumm viele der Foristen sind. Reine verbiesterte Sektierertypen, politik-unfähig, ego-fixiert. Kein Sinn für Inklusion, Bündnis, Kompromiss. Immer nur Gift und Galle gegen alle anderen. Ein Benko kann über so viel Politik-Trottelei nur lachen.

Jeder, der sinnvoll Politik machen will, wird sich von diesen Sektierer-Typen fern halten müssen.

Bastelfan
13. 08. 2021 10:27
Antworte auf  LeoBrux

Btw, leo tant, haben sie schon einmal einen iq test gemacht?

LeoBrux
13. 08. 2021 18:12
Antworte auf  Bastelfan

Sie würden nicht glauben, was da herausgekommen ist!

plot_in
13. 08. 2021 2:03
Antworte auf  LeoBrux

Einspruch! Bei weitem nicht jeder Forist will “Politik machen”, wenn er was schreibt. Das ist eine unzutreffende Unterstellung.

Sie wollen Politik “machen”, das legen Sie mittlerweile auch offen, und das ist gut so. Ich verstehe Ihr Anliegen durchaus, aber ich halte Ihre Vorgangsweise sowohl für respektabel als auch zu einem guten Teil für kontraproduktiv.

Wenn Sie den “Erklärbären” geben, sind Sie richtig gut.

LeoBrux
13. 08. 2021 17:54
Antworte auf  plot_in

Wir haben hier bei ZackZack ein politisches Diskussionsforum.
Oder etwa nicht?

Nicht jeder Forist will “Politik machen”?
Äußert sich dann aber über Politik. Destruktiv, aggressiv, oft vulgär … pöbelnd. Das IST Politik. So jemand macht Politik. Natürlich blöde Politik.

Ich halte diese Leute, von denen Sie sagen, sie wollten keine Politik machen, für “politik-unfähig”. Was sie aber nicht dran hindert, das Forum partiell peinlich zu machen. Es beim Argumentieren zu behindern.

Ich nehm’s, wie es ist. Ich kann damit leben. Aber dazu gehört für mich auch, dass ich immer wieder mal so einem Destruktiv-Poster eine Antwort gebe.

(Ich merke, dass das hier nicht ganz ohne Wirkung bleibt. Aber ich erwarte natürlich nicht, das Phänomen des enthemmten Gefühls-Postens auch nur einschränken zu können. Ich weiß, die Zukunft gehört den Spinnern – den rechten Spinnern, denen sich ein Großteil der eher marginalen linken Spinner anschließen wird.)

Uncoolsvermutung
12. 08. 2021 22:20
Antworte auf  LeoBrux

Es hat keinen Sinn mit Ihnen zu diskutieren, das weiß jeder der länger als 2 Wochen zackzack verfolgt, und sich sogar schon einmal dazu erbarmt hat. Daher spare ich mir auch auf dieses Gewäsch zu antworten. Merken Sie nicht wie Sie ständig in Ihr eigenes Fettnäpfchen treten? Sie drehen sich wie Sie es brauchen! Gift und Galle spucken gerade Sie, zu oft unterstellen Sie irgendwelche Aussagen bei Antwortposts die der Vorposter nie getätigt hat, oder kommen gar mit unnötigen Beleidigungen daher, besonders in letzter Zeit. Ausserdem haben Sie keine Ahnung und schwurbeln irgendetwas Kontext-befreites daher, antworten auf Posts wo Sie keiner gefragt hat, antworten sogar auf rhetorische Fragen (lol)! Was bringt ein ganzer Absatz wenn man Aussagen auch in einem Satz tätigen könnte?! Sie schreiben nur um zu schreiben, aber nicht um zu diskutieren! Ist Ihnen das noch nie aufgefallen? Einfach arm! Wenn Sie wirklich konstruktiv sein wollen könnten sie ja auch einmal an ZackZack spenden und nicht nur sinnbefreit, mit Border Liner hier alles zumüllen! Bis dahin sind sie für mich ein kleinkarierter, verblendeter Schleimscheißer und der Meister der gepachteten Dummheit von der Sie immer bei Ihren “Foristen” schreiben [sic] da es hier anscheinend eh keine Communityrichtlinien gibt!

Danke

Bastelfan
13. 08. 2021 10:29
Antworte auf  Uncoolsvermutung

Ich glaube, er ist ein zutiefst frustrierter mensch.
Zum glück sind nur seine parolen waffen.

LeoBrux
13. 08. 2021 0:47
Antworte auf  Uncoolsvermutung

So ist das also:

– Ich hab keine Ahnung. – Was ja auch jeder leicht erkennen kann, nicht wahr?
– Ich schwurble nur. (Sie kennen die Definition von “schwurbeln” nicht. Googeln Sie das mal!)
– Dazu “schwurble” ich auch noch kontext-befreit, also so, dass es nix zu tun hat mit dem jeweiligen Foristen, den ich kritisiere. – So wie jetzt gerade!
– Ich schreibe nicht, um zu diskutieren. – Wozu dienen hier meine zwei Postings zur Benko-Klage? Lesen Sie die mal, Uncool!
– Ich mülle alles zu. – Ja, für Sie, Uncool, ist Kritik an Ihnen und Ihresgleichen Müll.
– Ich bin ein “Meister der Dummheit” – sagt Uncool ganz uncool – und zeigt mit seinem Posting, was ER ist.

Dass er sich nicht schämt, so ein Posting zu verfassen?
Bei dem doch jeder, auch der, der sich über mich am meisten ärgert, merkt: “Mein Gott, geht das daneben!”

Nichts gegen eine Polemik gegen mich, Uncool, aber sie sollte doch ein gewisses Minimum an Plausibilität haben und nicht bloß aus einem vor Wut explodierendem Kopf kommen.

LeoBrux
13. 08. 2021 0:51
Antworte auf  LeoBrux

Ich füge noch hinzu:
Ich glaube, das Posting von Uncool ist ein Verzweiflungsschrei. Uncool weiß, dass er verliert.
Wütend trommelt er auf die Tasten ein. Aber er kommt und kommt und kommt an mich nicht ran.

Aber bitte, Uncool, versuchen Sie es nur weiter!

kaka
12. 08. 2021 13:31

@ ZackZack: lasst euch nicht kleinkriegen.

Vermutlich steht er massiv unter Stress deshalb reagiert er so. Vermutlich treibt es ihm die Schweissperlen auf die Stirn….wen wunderts.

KarinLindorfer
12. 08. 2021 13:25

Geld regiert die Welt…..🤑…wenn die Sache vor Gericht kommt, wird sich ja eventuell auch die Sache Kika/Leiner aufklären. Ob diese Klage so klug war? Der Schuss könnte nach hinten losgehen. Vermögen hin oder her, noch haben wir eine unabhängige Justiz.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von KarinLindorfer
gue
12. 08. 2021 17:51
Antworte auf  KarinLindorfer

Sollte alles richtig aufgeklärt werden, wird heraus kommen, wieviel Dreck am Stecken der Benko hat. Das sind ein paar LKW-Ladungen.

Anonymous
12. 08. 2021 13:44
Antworte auf  KarinLindorfer

Frau Lindorfer, sie glauben wirklich noch an die unabhängige Justiz?
Erstaunlich.

LeoBrux
12. 08. 2021 16:32
Antworte auf  Anonymous

Die Justiz wird Benkos Klage zurückweisen.
Das jedenfalls halte ich für wahrscheinlich.

Ich bin kein Jurist und kenne auch die Details im vorliegenden Falls nicht genau genug. Kann sein, dass sich da etwas Problematisches versteckt findet. Aber selbst dann nehme ich an, wird ZackZack davonkommen.

Vermutlich wird nicht einmal der Benko sich wünschen, dass die Klage erfolgreich ist. Die Nebenwirkungen wären zumindest im Moment noch politisch ungünstig für ihn.

Sosindwirdoch
12. 08. 2021 14:16
Antworte auf  Anonymous

Ein Teil ist jedenfalls unabhängig

Anonymous
12. 08. 2021 13:59
Antworte auf  Anonymous

Rechtsstaat gibt es keinen mehr… leider.

Nordicman
12. 08. 2021 13:19

Zackzack ist vielen wie ein Dorn im Fleisch?

Bastelfan
12. 08. 2021 17:06
Antworte auf  Nordicman

Hoffentlich in den arschbacken.

hagerhard
12. 08. 2021 13:18

das ist der benko, der verhindern will, dass medien über seine verurteilung schreiben?

René Benko wurde 2014 wegen Korruption verurteilt. Doch dieser Makel soll aus der Biografie des Milliardärs getilgt werden. Wer darüber schreibt, dem drohen seine Anwälte.

best buddy von unserem kanzler

https://www.hagerhard.at/blog/2019/06/ein-schelm-der-boeses-dabei-denkt/

Kalle
12. 08. 2021 14:11
Antworte auf  hagerhard

Wirklich einer der gefährlichsten Player in Österreich, der Benko. Wie kein anderer nutzt er seine Kapitalmacht, um den türkisen Einflussbereich zu maximieren und vor allem Kontrahenten zum Schweigen zu bringen

gue
12. 08. 2021 17:54
Antworte auf  Kalle

Der Benko ist nur eine ferngesteuerte Marionette.

LeoBrux
12. 08. 2021 18:55
Antworte auf  gue

Von wem ferngesteuert?

(Ist es nicht seltsam, dass fast immer, wenn man von einer Marionette spricht, kein Hinweis auf den Marionettenspieler hinzugefügt wird? Und wenn von Fernsteuerung gesprochen wird – wie oft fehlt da der Hinweis auf den, der das Geschoß lenkt? Genieren sich diese Verschwörungstypen vielleicht doch ein bisschen?)

gue
12. 08. 2021 19:58
Antworte auf  LeoBrux

Was glauben Sie wie der Benko zu Geld gekommen ist? Chechen Sie doch seinen Hintergrund. Ich z.B. weiss wo der Benko herkommt und kenne die vielen Lügen die erzählt werden

LeoBrux
13. 08. 2021 0:32
Antworte auf  gue

Ich frage also nochmal: von wem ferngesteuert?

(Warum gibt gue keine klare Antwort darauf? Ist doch nicht so schwer, die Macht anzugeben, die Benko “fernsteuert” – wenn es eine gibt. Oder ist es in der magischen Welt von gue nicht ratsam, den Namen in den Mund zu nehmen – weil sonst das Ungeheuer die Ohren spitzt und – huuuh! – dem frechen Verräter des Namens in den Nacken springt?)

Bastelfan
13. 08. 2021 10:31
Antworte auf  LeoBrux

Von seinen geldgebern?

LeoBrux
13. 08. 2021 18:14
Antworte auf  Bastelfan

Und die wären?