Das ist ein Unterüberschrift

Arbeitslosigkeit steigt wieder

Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit steigen durch Lockdown wieder an. Arbeitsminister Kocher sieht die Lage “stabil”.

Wien, 01. Dezember 2021 |Der Lockdown und saisonale Effekte lassen die Arbeitslosenzahlen ansteigen. Ende November waren 363.494 arbeitslos gemeldet oder in AMS-Schulung, das sind um 12.826 mehr als in der Vorwoche und um 93.703 weniger als im November 2020. Zur Kurzarbeit waren Ende November 81.805 Personen vorangemeldet, ein Plus von 3.816 zur Vorwoche, teilte das Arbeitsministerium am Mittwoch mit.

“Die Arbeitsmarktlage ist Ende November trotz einer pandemisch sehr herausfordernden Situation noch stabil, was vordergründig auf die positive Arbeitsmarktentwicklung zu Beginn des Monats zurückzuführen ist”, kommentierte Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP) die aktuellen Arbeitsmarktdaten. Der Lockdown werde am Arbeitsmarkt aber noch stärker sichtbar, erwartet Kocher. Je länger die Schließungen notwendig seien, umso herausfordernder werde dies für Arbeitsmarkt und Wirtschaft.

Der Arbeitsminister rechnet damit, dass sich die Arbeitslosenzahlen trotz der aktuellen Schließungen “merklich unter dem Niveau im letzten Winter” bewegen wird. Die Kurzarbeitsarbeitszahlen könnten laut Kocher auf circa 350.000 bis 400.000 Anmeldungen ansteigen.

(apa/red))

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

17 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
MarkFelt
1. 12. 2021 16:09

hmm der HBM sieht dem taeuschend aehnlich, diesem unsympatischen Spanner, der mit Handy filmt ? …. sehr aehnlich ….. oder ist er der Kameramann und gibt sich als BM aus ?

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von MarkFelt
KarinLindorfer
1. 12. 2021 13:50

Die ÖVP wird schon Mittel und Wege finden um die “Arbeitsunwilligen” zu schikanieren, da bin ich mir sicher und die Grünen mit ihrer weltfremden Sozialpolitik werden wieder dabei zusehen.

MeineHeimat
2. 12. 2021 14:31
Antworte auf  KarinLindorfer

Die hat man schon! Diese Mittel werden schon eingesetzt!

Martin100
1. 12. 2021 13:40

Hoffe bei dir zu Hause ist auch alles stabil nach der Geschichte mit der Edtstadler und dem Corona Infizierten??

Summasummarum
1. 12. 2021 13:22

Steigen = stabil bleiben.
Interessante wissenschaftliche Erkenntnis eines Kameramannes.

hagerhard
1. 12. 2021 11:09

na da wird die “gerechtigkeit” der övp aber wieder voll durchschlagen

https://www.hagerhard.at/blog/2021/09/gerechtigkeit-wie-wir-das-meinen/

Geschobelt
1. 12. 2021 11:39
Antworte auf  hagerhard

„Diktat und Gerechtigkeit“ sind Begriffe die sich in der ÖVP paaren. Die Kinder der diktatorischen Politik finden sich dann in ständig verschärften Verordnungen oder Gesetzen. Anreize setzen nennt sich das dann nach Fleischmanns Sprechdiktat!
Arbeitslosengeld reduzieren, Stigmatisierung und Impfdiktat, usw. …

hr.lehmann
1. 12. 2021 13:05
Antworte auf  Geschobelt

Da gehts dann um den Anreiz einer Erpressung Folge leisten zu müssen.

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von hr.lehmann
Sig
1. 12. 2021 11:01

Gestern noch gelesen, dass “Arbeitsmarkt nicht so wild” sei, laut AMS-Chef.

MeineHeimat
1. 12. 2021 10:55

Schön, wenn Kojek die Lage stabil sieht! Einladung: Nehmen sie Platz am Sessel eines AMS Beraters_in und seien sie “EINS” mit den Menschen welche vor ihnen sitzen Mr. Kocher und hören sie sich die Probleme der Menschen an welche keine Planung machen können weil sie nicht wissen wie lange sie einen Job haben. Aber wir wissen ja inzwischen: mit voller Hose stinkt man leichter und der Schampus schmeckt vorzüglich mit anzüglichen Buidln gell?

Geschobelt
1. 12. 2021 10:52

Schwere Zeiten, auch für HC

Hatte er einst ein Bettelverbot gefordert, werden seine penetranten öffentlichen Bettelaufrufe nunmehr offensichtlich zur Gewohnheit.
Ist es die Bettelmafia oder sein Verteidiger, die ihn dazu nötigen?

HC, Heroic Commitment
Bitte macht mit, 100 000 genügen!

IBAN: AT 26 4300 0314 9899 1004
Volksbank – HC Strache
Zweck: Amtliche Verteidigung

Wenn jeder dieser 100 000 nur 1 Cent spendet, kommt eine adäquate Summe für den wohlstandsbäuchigen Bettler zusammen.
Er könnte damit passende Klamotten kaufen oder eine Diät starten.
Vorallem aber sollte er für klare persönliche Verhältnisse sorgen.
Ein Inserat für den Verkauf seiner Villa starten.
Kündigung des Verteidigers, mangels Bonität. Der Pflichtverteidiger übernimmt die Amtliche Verteidigung dann kostenfrei!
Briefpapier für Bewerbungsschreiben und 100 Briefmarken sind dann sicherlich noch finanzierbar.
Ja, da wären dann noch die Anträge für Pflichtverteidiger und Privatinsolvenz.

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von Geschobelt
KarinLindorfer
1. 12. 2021 13:52
Antworte auf  Geschobelt

Ich hätte noch einen Stapel ungebrauchter Briefumschläge, ob er die brauchen könnte? Ich meine für seine Bewerbungen.

accurate_pineapple
1. 12. 2021 10:58
Antworte auf  Geschobelt

Haben sie sich vertan? Ihr Komentar ist zu diesem Artikel deplatziert.

Helmut1931
1. 12. 2021 11:10
Antworte auf  accurate_pineapple

Jeder einzelne Arbeitslose verdient unserer Anteilnahme. Verzweiflung und Isolation prägen den Alltag dieser Menschen. Berührt sie dann nicht auch das Schicksal Straches, er steht symbolhaft für jene, die unvermittelt und unschuldig ins Abseits geraten sind.

hr.lehmann
1. 12. 2021 12:39
Antworte auf  Helmut1931

Schätze das mal als Ironie ein – sorry wenn nicht…doch muss ich bei mir feststellen dass mir der HC schon ein bisserl sympathischer wurde seit dem er so kleinlaut geworden ist (und nicht mehr meint dass zwischen ihm und Kurz kein Blattl Papier passt).

Helmut1931
1. 12. 2021 14:51
Antworte auf  hr.lehmann

Haben sie den Einen Cent schon überwiesen?

Danilo
1. 12. 2021 11:03
Antworte auf  accurate_pineapple

Optimismus erscheint mir angebracht, gelingt es Strache, etwa bei den Casinos Austria, eine Anstellung zu finden, fällt die Zahl der Arbeitslosen auf 363 493 !