Sonntag, Mai 19, 2024

Nach Doskozil: Weitere SPÖ-Landeschefs steigen auf Impfpflicht-Bremse

Nach Doskozil

Nach Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) haben auch die SPÖ-Landeschefs von Tirol und Salzburg, Georg Dornauer und David Egger, Kritik an der Impfpflicht geübt.

Innsbruck/Salzburg, 10. Jänner 2022 | Dornauer sprach sich am Montag gegenüber der APA dafür aus, sich nach der Omikronwelle mit den Sozialpartnern und Experten erneut an einen Tisch zu setzen. Egger trat in einer Aussendung für eine Verschiebung des Einführungs-Termins ein, weil noch einige Fragen zu klären seien.

Egger: Gesetz “technisch nicht durchführbar”

“Einem handwerklichen Impfpflicht-Pfusch werde ich im Bundesrat meine Zustimmung verweigern”, so der Salzburger SPÖ-Vorsitzende. Seiner Meinung nach soll zunächst der Fokus auf die Booster-Impfungen gerichtet werden.

Egger sprach von einem “Desaster” der Bundesregierung, die “jetzt offensichtlich auch bei der polarisierenden Impfpflicht gepfuscht hat und mit Februar ein Gesetz umsetzen will, das bis dahin technisch nicht durchführbar ist und auch sonst große Fragezeichen aufwirft”. So sei die Frage zu klären, ob eine Impfpflicht für einen Impfstoff zumutbar sei, der erst nach drei Dosen einen guten Schutz vor der Omikron-Variante biete. Außerdem müsse geklärt werden, ob sich eine Impfpflicht umsetzen lasse, ohne den Verwaltungsapparat zu “sprengen”, und ab wann die technische Umsetzung überhaupt möglich sei.

Mehr Fokus auf Booster gefordert

Angesichts der “Omikron-Wand” solle daher der Termin für eine etwaige Impfpflicht nach hinten verschoben werden, so Egger. In den kommenden Wochen und Monaten sei der Fokus auf die Booster-Impfungen zu legen. “Die wissenschaftlichen Daten legen nahe, dass erst die Booster-Impfung einen brauchbaren Schutz vor Omikron bietet. Bevor wir impfkritische und ängstliche Menschen zur Impfung verpflichten, wäre es jetzt sinnvoller, alle impfwilligen Menschen zum Boostern zu bewegen.” Wenn die Bundesregierung schon den Vorschlag eines allgemeinen Impf-Fünfhunderters ablehne, sei zumindest ein Booster-Bonus zu überlegen.

“Ende der Omikron-Welle abwarten”

Dornauer stieß großteils ins selbe Horn und forderte, nicht nur das Ende der Omikronwelle abzuwarten, sondern auch “aufbauend auf den eingelangten Stellungnahmen im Begutachtungsverfahren” sich mit den Experten und Sozialpartnern zusammenzusetzen. “Wenn das Nehammer und Mückstein tun würden, wären beide gut beraten und die aufgeheizte Stimmung würde endlich abkühlen”, argumentierte der Tiroler SPÖ-Chef. Strafen seien bei einem Eingriff in die persönliche Freiheit “nie gut”, ein Gesetz ohne Sanktionen bringe allerdings auch nix. Derzeit bahne sich jedenfalls eine zahnlose Regelung an. Man müsse endlich “daten- und faktenbasiert” vorgehen, forderte Dornauer.

Kaiser weiterhin für Impfpflicht

Weiterhin für die Impfpflicht spricht sich Kärntens SPÖ-Landeshauptmann Peter Kaiser aus. Es habe sich nichts an der leider bestehenden Notwendigkeit einer Impfpflicht zum Schutz vor einer Corona-Infektion und damit einhergehend zum Schutz insbesondere auch der Gesundheitsversorgung geändert, hieß es am Montag auf APA-Anfrage aus seinem Büro. Auch ihm wäre es lieber gewesen, es brauche die Impfpflicht nicht.

Doch leider hätten das politisch motivierte voreilige Ausrufen des Endes der Pandemie sowie der verurteilenswerte Ausmaße annehmende Versuch irrlichternder Personen, allen voran der FPÖ, die friedliche solidarische Gemeinschaft aus purem Eigennutz zu spalten, dazu geführt, dass es in Österreich bis dato zu keinem ausreichenden Gemeinschaftsschutz durch eine hohe Impfquote gekommen sei.

Kaiser forderte die Bundesregierung auf, sämtliche Bedenken im Rahmen des Gesetzwerdungsprozesses zu berücksichtigen, mit einem wasserdichten Gesetz auszuräumen und die Durchführbarkeit sicherzustellen.

(apa/mst)

Titelbild: APA Picturedesk

Markus Steurer
Markus Steurer
Hat eine Leidenschaft für Reportagen. Mit der Kamera ist er meistens dort, wo die spannendsten Geschichten geschrieben werden – draußen bei den Menschen.
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

175 Kommentare

  1. Ein Rätsel, warum die SPÖ den widerlich krächzenden Pausenclown noch nicht aus der Partei ausgeschlossen hat.

  2. Wirtschaftskammer für Verschiebung der Impfpflicht- (das war es dann wohl)
    Und die WK ist nicht SPÖ nahe!

  3. Herr Nehammer will nun in der “Begutachtungsphase” evtl. noch “die seriösen Stellungnahmen” zum Impfpflichtgesetz berücksichtigen und gegebenenfalls “einarbeiten”…..Derer dürfte es Zehntausende geben, u.a. vom grünen Urgestein Madeleine Petrovic. Diese Stellungnahme ist überaus interessant und sollte besonders von den Herren Pilz und Walach gelesen werden. Es scheint als gäbe es selbst unter den Grünen noch einige Realisten, wenn auch nur wenige. Mir tun ja mittlerweile tatschlich die Millionen armen Teufel leid, welche sich aus welchen zwingenden Gründen auch immer, in dieses gesundheitsschädigende Massenexperiment hineinlügen und hineintreiben ließen.

  4. Seit Tagen hat man keinen Zugriff auf aktuelle Zahlen zu „Corona Steiermark“. Nun fehlt auch der Hinweis, der gestern noch zu lesen war, nämlich, „landesentwickling.steiermark.at“ habe keinen Zugriff (mehr) auf die Datenbank des Gesundheitsministeriums.

    Das spricht wohl für sich.

  5. Naja, wenn Egger und Dornauer was sagen, heißt das noch lange nicht, dass das etwas von Bedeutung ist. Diese zwei Zwerge schreien aus dem Hinterhalt, nur um sich wichtig zu machen. Ich kenne von diesen Typen keinen einzigen konstruktiven Beitrag, die Krise zu bewältigen.

  6. Dass die Grünen eine zutiefst autoritäre, durchaus auch gewaltverherrlichende Sekte sind, ist aber nicht neu. Demokratie und Menschenrechte haben die nur gebrüllt, solange sie nicht selbst am Trog gesessen sind. So manch Grünpolitiker aus der 2.ten Reihe sind ja bereits drauf gekommen, dass sich viele Wähler jetzt abwenden, was einerseits verschwiegen wird und andererseits dafür sorgt, dass die Bundesgrünen sich keine Neuwahlen leisten können.

  7. Bin für eine “Freibrief für fahrlässige Pandemiepolitik” – Bremse!!!!!

    Die Gastro muss, jetzt sofort, auf der Stelle, zugesperrt werden. Ohne wenn und aber.

    Maskenpflicht im Freien….Wenn einem jemand näher als 2m kommt…
    Impfpflicht…..!!! Trotzdem, erster und 2.Stich keinen Effekt haben!!!!

    Und die Wirtshäuser sind offen? Am Tisch braucht keiner Maske tragen???? Geht’s noch?

    Die Politik hat gefälligst die Gastro zu schließen, und eine umfassende Testpflicht für ausnahmslos alle, einzuführen!!!! Wirds bald!

    • Deswegen will Mückstein die Maßnahmen auch nicht mehr an die Auslastung der Intensivstationen koppeln, sondern an die Auslastung der Normalstationen.

      Omikron hat gezeigt, dass durch eine Infektion die nicht krank macht (bzw. überwiegend leichte Verläufe) die beschlossenen Maßnahmen unverhältnismäßig sind. Wir befinden uns aktuell auf Stufe 5 des Maßnahmenpaketes; lt. Auslastung der Intensivstationen müssten wir bei Stufe 1 sein, aber keinen juckt‘s.

      Ändern wir einfach die Prämisse; dann passt’s wieder. Wird schon keinem auffallen.

      • Auf alle Fälle wären die Politiker, ob Land oder Bund, die dieses grausliche Spiel bespielen schon lange rücktrittsreif!!!

    • Die Impfanaten hier bei ZickZickZack halten nicht von tkp. Auch nicht wenn es von der Seite einer Klinik ist. ALLES GELOGEN UND GESCHWURBEL!

  8. Die Abkehr von der Impfpflicht ist ein gefährliches Zeichen für die nächste Phase der Entvölkerungsdingens! Lasst euch nicht täuschen, Brüder und Schwestern des WIEDERSTAND! WIEDERSTAND! WIEDERSTAND! (Drei mal gebrüllt, drei mal geflüstert, schon steht er wieder!) Die zionistischen Böslinge haben ihr Projekt Impfmücke fertiggestellt, in Österreich sollen sogar Impfgelsen zum Einsatz kommen! https://pbs.twimg.com/media/FIVmaoGXIAYceFT?format=jpg&name=small

  9. Die Impfpflicht wird nicht kommen. Da spricht zu einiges dagegen.

    Gar nichts dagegen spricht allerdings, sich vernünftigerweise zum Selbstschutz drei mal impfen zu lassen. Die engsten Angehörigen, Freunde und Arbeitskollegen werden es ihnen danken.

    • Sie meinen, mit einem Experiment, das weder vor Krankheit noch vor Übertragung schützt, kann man andere schützen?

      • Es ist wohl klar erwiesen, dass eine 3fach Impfung die Spitäler massiv entlastet.

        • Die massive Entlastung ist wohl eher der Harmlosigkeit der neuen Muhtante geschuldet. Die herbei getesteten “Inzidenzen” lassen sich von der Spike-Therapie kaum beeindrucken. Was sich aber lt. Zahlen des RKI bei symptomatischen Verläufen recht deutlich zeigt, dass das Spike-Bombardement durch die Spritzen längerfristig nicht gerade förderlich für das Immunsystem ist. Zahlen aus Dänemark zeigen das ähnlich.

        • Haben Sie sich einmal mit Südafrika befasst? Das ist das Land aus dem Omikron angeblich in die Welt verschickt wurde.

  10. Im Windschatten eines Virus zeigt ein autoritärer Staat sein Gesicht. Wenn das nicht zu denken gibt!

      • Geh-nau! Bei jeder Demo denken sie, die Meinungsfreiheit sei abgeschafft. Grandiose Leistung.

          • Aha, eine Ärzte verlieren ihren Job, weil sie ihre Arbeit machen. Sehr aufschlussreich. Sehr glaubwürdig. Sehr informativ.

          • Hauptsache Sie wissen was Sache ist. Hauptsache Sie hauen einen nach dem andern raus. Wie heute schon mit den deutschen Stromausfällen weil der Wind nicht weht. Die Wahrheit ist nicht, was zwischen den Ohren kullert, Kollege.

  11. Da sich ja jetzt immer offensichtlicher alles nur mehr ums Impfen dreht, weil es nur um die Impfung geht und als Begründung für die Impfung nur mehr die Impfung als Argument dient, soll die Impfpflicht aufgrund der angekündigten Impfpflicht kommen.

      • Echt jetzt? Supi! Und zum Glück gibt es auch eine Mehrheit an Bürgern, die nicht von Journalisten als Regierungshuren reden. Das finde ich auch supi.

    • Ein interessanter Kommentar. Dass Sie dem Autor einen Impfschaden andichten, ist allerdings bestenfalls dazu geeignet, seinen Beitrag zur Debatte zu diskreditieren – und sagt natürlich einiges über Sie aus.

      • “Denn seit meiner Impfung leide ich unter neurologischen Problemen. So eine Erfahrung verändert die Perspektive. Sie hat mich zum „Impfskeptiker“ werden lassen. Und sie hat mich zusätzlich sensibilisiert für all die Ausgrenzungsmechanismen, die wir gegen Ungeimpfte in Stellung bringen. Auch aus ganz „egoistischen“ Überlegungen: Werde ich, der ich mich nicht mehr „boostern“ lassen kann, bald zu den Ausgestoßenen dieser Gesellschaft gehören? Wird man mich womöglich dazu zwingen, mir nochmals einen Stoff injizieren zu lassen, der mein Nervensystem geschädigt hat?”

        Haben Sie diese Sätze überlesen? Oder meinen Sie, der Autor spreche hier keinen Impfschaden an?

        • Ja, diesen Satz habe ich tatsächlich überlesen. Danke. Ich für meinen Teil bin auch ohne Impfschaden gegen die Impfpflicht.

  12. Wieso wurde das gelöscht? Kein Hass, keine Falschinformation, kein gar Nichts. Nur ein Kommentar…. Wieso?

  13. Aaaaaaaargh, ein Schreikrampf!

    “Wenn die Bundesregierung schon den Vorschlag eines allgemeinen Impf-Fünfhunderters ablehne, sei zumindest ein Booster-Bonus zu überlegen.”

    Wozu? Die wollen doch eh boostern, aber dürfen noch nicht, weils eine Wartezeit gibt, bevor man den Booster bekommt.
    Wozu belohnen für etwas, um dass sie sich reißen???

    Wie wärs damit, die Frist einfach zu verkürzen?

    …… Oder wartet einmal, ich hab eine Idee. Wie wär es mit einer Impfpflicht für alle doppelt Geimpften? Wenn sie sich weigern, sollns blechen. 600€, alle drei Monate, geht schon…!

    Mal schauen, ob Ihnen dann das Geimpfte aufgeht, wie den Ungeimpften 😘

        • Warum Leermeldung? Jeder der für die Impfpflicht, ist soll seine Pflichtimpfung bekommen. Jeder der gegen eine Impfpflicht ist, aber sich impfen will, wird sich freiwillig impfen lassen.

  14. Der Wahnsinn ist dass es bisher keine Komplikationen bei gesunden Menschen mit dem Omnikron Virus gab.

    Eine verpflichtende 3 Dosis Impfung, die nur vor einem schweren Verlauf für 6 Monate schützt … wobei Omnikron nur sehr selten schwere Verläufe hat … .

    Die gleichen Experten, die die letzten Jahre genaue Prognosen über die Verläufe abgegeben haben sagen jetzt, dass sie nix wissen.

    Es … ist … unglaublich

    • Die 6 Monate scheinen etwas übertrieben. Daten aus Israel deuten eher auf 4 Wochen hin. Die tägliche Sprutze für Bier und Schnitzel kommt immer näher.

  15. Eine derartige Realsatire kann es nur in Österreich geben, denn nur hier reicht das Kurzzeitgedächtnis der Bevölkerung nicht länger als eine Woche zurück. Die hat nämlich schon vergessen, dass es die Oppositionsverratsparteien SPÖ und NEOS waren, die zusammen mit den Schwürkisgrünen den Impfzwang abgesegnet haben. Und jetzt gerieren sie sich als die großen Retter. Von den roten Sockinnen habe ich bisher überhaupt keine Oppositionsarbeit gesehen. Die Daseinsberechtigung dieser Partei scheint wohl darin zu bestehen, den Schwürkisgrünen stets eine Mehrheit gegen das Volk zu verschaffen.

    • So ein Scheiß, sorry. Ach ja, mittlerweile ist auch geklärt was es mit den angeblich in den Impfstoffen zu sehenden Würmern, Metallsplittern usw. auf sich hat. Man hat dafür sogar einen Star Pathologen und Forensiker bemüht, Dr. Beneke. Die angeblichen Verunreinigungen im Impfstoff sind Haare und anderer Dreck auf den Objektträgern oder ganz normale Kristallisierungen die sich bei Lösungen bilden. Haben sie das schon gewusst?

      • Wo kommen denn eigentlich diese Milliarden “Impf”dosen her? Wo und wann wurden dafür die Fabriken gebaut? Bislang wurden diese “Impfstoffe” nur für Ratten und Frettchen in Einzeldosen hergestellt und jetzt plötzlich hat man für die Weltbevölkerung dutzende Dosen in ein paar Monaten? Wo ist die unabhängige Qualitätssicherung? Sie können sich auf das Experiment gerne einlassen, aber lassen Sie jene in Ruhe, die keine Lust haben, als sabbernder Lappen oder im Grab zu enden, bloß weil man Ihnen panische Angst vor einer Grippe gemacht hat.

      • Da sind Chips drin. Die werden durch 5G-Handy-Strahlung aktiviert. Und dann wird gesterbiget, und wer über bleibt wird von Gates ferngesteuert. Werden nicht viele sein, weil die Geimpften bis in die dritte Generation unfruchtbar werden, sollten sie nicht draufgehen. Informieren Sie sich!

        • Also ich zb. brauche nach dem 3. Stich keine Fernbedienung für mein Fernsehgerät mehr.
          Steuert alles mein implantierter Chip.
          Echt super…

          • Das ist ein Irrtum. Der Chip lässt Sie glauben sie sähen fern und schalteten um. In Wahrheit sind sie längst an das Batteriesystem der Reptiloiden angeschlossen und sabbern in die Nährlösung.

        • “Der Narr hält so lange vieles nicht für möglich, bis ihn alles davon erwischt.”

          Oscar Wilde

          • Ah, der Herr greift in die Bildungskiste. Sehr putzig.
            “Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.”
            Oscar Wilde

        • Nunja, in der Impfung … weiß ich nicht, aber dass es in Schweden bereits praktiziert wird ist Fakt kein Fake und gibt es schon seit mehreren Jahren.

          Auf dem Chip können nicht nur Covid-Pässe gespeichert werden. Dinge wie Büroausweise, Bustickets oder Fitnessstudio-Mitgliedschaften können alle in den Körper eingefügt werden. Der allgemeine Trend, Mikrochips mit persönlichen Informationen unter die Haut zu stecken, hat sich in den letzten Jahren entwickelt und in Schweden an Popularität gewonnen.

          Das Implantat kann von jedem Gerät gelesen werden, das das Near Field Communication (NFC)-Protokoll verwendet – eine Technologie, die bereits für kontaktloses Bezahlen und schlüssellose Zugangssysteme verwendet wird (Chip basiert auf RFID-Technologie).
          “Implantate sind eine sehr vielseitige Technologie, die für viele verschiedene Dinge verwendet werden kann, und im Moment ist es sehr praktisch, den Covid-Pass immer auf Ihrem Implantat verfügbar zu haben”, sagte Hannes Sjoblad, Chief Disruption Officer von Epicenter.

          • Ja, KL scheint unbelehrbar. Egal, sollte die Impf-Apokalypse wahr werden, sind zumindest mittelfristig die Pensionssysteme saniert in diesem Jahrhundert. Übrigbleiben könnten weitgehend nur wir gesunden Ungeimpften….

          • Glauben Sie den Stumpfsinn wirklich, den Sie hier verbreiten?
            Wenn ja, haben Sie mein Mitleid.

          • Stumpfsinn verbreiten? Das ist Ihre Aufgabe. Tatsache ist daß sich die mRNA Impfstoffe in der Erprobungsphase befinden und alle die mit diesem “Wundermittel” beglückt werden Versuchskaninchen sind.

          • Die Nebenwirkungen der Impfung wird unser Sozialsystem an die Grenzen bringen, denn Autoimmunkrankheiten bilden sich nicht von heute auf morgen. Ich finde es irrsinnig zu behaupten, dass die Langzeitfolgen entweder nicht existieren oder schon bekannt sind, vor allem weil mRNA Impfstoffe noch nicht ausreichend erprobt sind.

          • Sie ist mit Lesen überfordert, und der oder die Vorlesenden erzählen ihr was die KL hören möchte.

      • Es gibt Linke, welche richtig analysieren und richtig schließen. Und es gibt Linke, welche alle ihre Wünsche zum Vater aller ihrer Gedanken machen. Und zu diesen zählen Sie, Frau Lindorfer.

    • Solange die Impf-Fanatiker nur Placebos oder Adjuvantien mit den versprochenen Nebenwirkungen bekommen, wird keiner davon aufwachen. Selbst jene, denen es schon seit Monaten richtig schlecht geht, sind nicht in der Lage eine Verbindung herzustellen. Die meisten Ärzte haben selbst keine Ahnung, was diese Substanzen im Körper verursachen können. Russisches Roulette mit Tretmineneffekt.

      • Wer keinen Witz hat, sollte nicht versuchen, witzig zu sein. Ansonsten wird`s peinlich…

          • Wieder falsch! Ernsthafte Menschen sind auch immer humorvolle Menschen. Deppen sind keines von beiden.

          • Nun, bei manchem ist es nationalitätenunabhängig, etwas besser zu wissen als Sie. Aber wenn man einem Scheipi nicht das Wasser reichen kann, das muss tatsächlich schlimm sein. Das alte Ösi-Trauma. Darunter leiden allerdings nur noch die wenigsten Ihrer Landsleute, das Bildungniveau hat sich ja seit den 30er Jahren bei den meisten auf europäischen Standard 2022 eingependelt. Gewiss auch in Ihrem Tal, so im Durchschnitt betrachtet.

  16. Könnten wir mal ein public-health-Ziel nach der SMART-Metode definieren?
    S – Spezifisch
    M – Messbar
    A – Attraktiv
    R – Realistisch
    T – Terminiert
    Und NEIN liebe PolitikerInnen: Weder
    “Ansteckungen verhindern” noch
    “Das Gesundheitssystem vor Überlastung schützen” im Gesetzesentwurf entsprechen dem.
    Auch nicht “90% Impfquote erreichen” etc. Aber Hauptsache wir machen uns sorgen um die überlastete Verwaltung oder technische Probleme.
    Der Wülde auf seiner Maschin (Qualtinger):
    “I waas zwor ned wohin i foahr, dafür bin i schnöller durt.”
    Hoffentlich müsst ihr nie produktiv arbeiten, jeder unserer ChemieIndustrie- Lehrlinge outperfomed euch.

    • Ganz genau – das einzige Problem dabei ist, dass man dann sehen würde dass so ziemlich alles, was seitens Regierung an Maßnahmen gesetzt wurde, in Bezug auf das infektionsgeschehen vollkommen nutzlos war.

  17. “Kaiser forderte die Bundesregierung auf, sämtliche Bedenken im Rahmen des Gesetzwerdungsprozesses zu berücksichtigen”. Jaja, blabla. Weit über 100’000 Stellungnahmen sind zum Entwurf eingegangen, ein absoluter Rekord und was sagt Mückstein? Es kommt fix. Und Rendi und Konsorten werden es im Parlament abnicken so wie immer. Dosko und Dornauer und andere werden da wohl kaum bis zu Rendi’s und Leichtfried’s Ohren gelangen.

    • mückstein ist völlig neben der spur inzwischen.
      und bei rendi denk ich mir, sie mag privat ein netter mensch sein, aber politisch fehlt ihr der instinkt komplett. wenn eine spö laut heute-umfrage bei 13,irgendwas% herumtümpelt, und das trotz des regierungswahnsinns, den wir seit jahren haben, dann würde ich als spö jetzt mal schleunigst was an meiner strategie ändern. vielleicht kapieren sies ja jetzt endlich, das wäre meine bescheidene hoffnung…

      • ich bin mir nicht mehr sicher, ob die % stimmen, finde die umfrage nicht mehr. es ändert aber nichts an meiner aussage. 😉

      • politisch fehlt ihr der instinkt:
        Sie gibt sich viel zu g’scheit. Sie kann sich den Menschen nicht mitteilen.

  18. da scheinen die ersten spöler zu einem funken vernunft zurückzufinden. vielleicht haben sie endlich erkannt, dass es höchst unklug ist, das gesamte feld der maßnahmenkritiker zur fpö/mfg zu treiben.

      • Den erbärmlichen Zustand der SPÖ erkennt man derzeit daran, dass Doskozil als ihr Bester gehandelt wird.

    • “das gesamte feld der maßnahmenkritiker” führt die Vernunft zum Durchbruch. Wer meint die sind alles fpö/mfg-Fans, irrt.
      Regierungsmaßnahmen ließen Überlebenswilligen keine Wahl.

      • Die Überlebenswilligen, wie putzig! Wartet doch einfach, bis alle geimpften hin sind, dann ist doch alles gut. Die sind zwar schon ziemlich überfällig mit ihrem Ableben, aber bei, wenn Sie meinen die überleben eh nicht, wozu dann noch demonstrieren? Wozu der Aufwand und die Hysterie? Wozu brauchts dann den Kickl und andere Geiferer? Bleibt doch einfach cool. Die Geimpften sind dann eh selbst schuld. Geht sich so nicht aus? Na sowas aber auch! Und bitte, jetzt nicht mit der Impfpflicht kommen, die wird eh nicht greifen, und selbst wenn: bis da die Widersprüche und Verfahren durch sind wird auch der letzte Geimpfte die Patschn aufgestellt haben. Oder, das wäre natürlich auch denkbar, Sie schwafeln einfach stumpfsinnigen Dummfug. Schaun wir mal. Ich tippe auf letzteres.

        • Wussten Sie das nicht Piedro?
          Wir Geimpfte werden alle sterben. Das ist bittere Realität.

          Natürlich auch die Ungeimpften.
          Denen fehlts an Realität.

          • Ich stehe meinem Ableben grundsätzlich recht aufgeschlossen gegenüber. Beim nächsten mal bitte nicht auf einen Planeten, wo die dominante Spezies Primaten sind. Aber ich fände es echt nett, wenn man uns Todgeweihten nicht auch noch auf den Sack geht, bis wir verreckt sind. Das ist doch purer Sadismus.

          • Bemühen Sie sich um das richtige Bilden von Relativsätzen, auf welchem Planeten auch immer!

          • Nö, ich bin schon vor über zehn Jahren wieder aus Austria weg. Danke der Nachfrage.

          • Stimmt. Wir werden alle sterben. Aber die Geimpften sterben zweimal: halb nach der Impfung und halb einige Jahre später.

          • Sehen Sie, wir haben den Wahnwichteln recht viel voraus. Da sieht man’s wieder. James Bond und wir, wir haben’s drauf!

        • https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/SN/SN_94076/index.shtml
          Univ.Prof.Dr.med.Schönitzer. In Pension und kann somit ohne Repressalien der Ärztekammer frei sprechen. Wenn sie das INHALTLICH widerlegen können, gut. (Statistiken, medizin. Erklärung etc.). Es sollte aber fundierter sein als unser Gesundheitsminister mit seinem enormen Wissenstand – Stichwort: “Die Impfung geht eh nicht ins Blut.”
          Wenn es nicht um Impfschäden und Tote ginge wäre es vielleicht sogar lustig.
          #plötzlichundunerwartet

          • Ich fühle mich nicht dazu berufen Wissenschaftler zu widerlegen. Ich stelle fest, dass der Herr aus gutem Grund den Konjunktiv wiederholt bemüht. Und ich teile sein rechtliches Argument zur Ablehnung einer Impfpflicht. Neben diesen hätte ich noch weitere, aber wurscht. Mein Statement: wenn die Geimpften eh sterben werden, braucht es keine Proteste, dann reicht Abwarten. Und es wäre wirklich nett, den Todgeweihten nicht auch noch auf den Senkel zu gehen. Keiner muss sich impfen lassen, daran ändert auch die Impfpflicht nichts. Strafen lassen sich recht lange aussitzen, bis dahin sind die Geimpften doch eh alle hin. Also wozu der Zirkus? Wozu brauchts da einen Kickl, oder gar die identitären Faschos? Für die Freiheit, jaja… Ist doch albern. Abwarten und sterben lassen.

          • Das Sterben ist ein langwieriger Prozess. Sofortiges Ableben nach der Spritze wäre sogar für den gehorsamsten Gläubigen auffällig. Zuallererst muss man die Leute an die angeordnete Spritze gewöhnen, die dann täglich fällig wird und zumindest scheinbar, rein zufällig ihre Wirkung zeigt. Die bereits jetzt messbare Übersterblichkeit ist nur schwer dem Experiment zuzuordnen.

          • Aaaah ja. So ist das. So ähnlich wie bei den inaktiven Dieselzapfsäulen und den täglichen Stromausfällen, über die sie heute informiert haben. Noch hat es keiner gemerkt, aber irgendwann wird das messbar. Was sind Sie doch für ein gefinkeltes Kerlchen!

          • Sie wollen mir wirklich erzählen, dass es in D-Land täglich zu Stromausfällen kommt, und dann meinen Sie ich wüsste nichts? Sie sind wirklich ein ganz besonders putziges Kerlchen.

          • In dieser Minute hats in über 30 Gebieten in D ungeplante Stromausfälle. Scheint hauptsächlich den Betreiber Westnetz zu betreffen. Die werden wohl auch bald Pleite gehen. Die großflächigsten in den letzten Tagen waren in Regensburg und Berlin..

          • Sie sind ein kleiner Lügenbold, Kollege. Sie können bis 30 zählen, ganz toll! Die meisten aktuellen Beeinträchtigungen der Stromversorgung sind angekündigt und auf Wartungsarbeiten zurück zu führen. Der Ankündigung könnten Sie auch entnehmen, wann die Stromversorgung in den einzelnen Abschnitten wieder eingeschaltet wird. Keine einzige ist auf mangelnde Einspeisung zurück zu führen. Das ist schon wegen der internationalen Vernetzung absolut albern. Es gibt landesweit auch technische Gebrechen, an allen wird gearbeitet. In D-Land ist das transparent (in A-Land gibt es sowas gar nicht). Der Zweck ist eigentlich nicht, dass ein Hinterwäldler aus den Nachbarland den Stinkefinger spitzt und eine Ursache erfindet. Aber bitte, Sie sind ja nicht unbekannt, man kennt ja inzwischen Ihr gestörtes Verhältnis zu Fakten.

          • Er lebt ja auch im besten Deutschland das es je gab. Und somit in einer Position die die Deutschen seit zig Jahren berechtigt sich über Andere lustig zu machen oder zu kommandieren.

        • Piedrozzo! Ich muss nicht auf Ihren Tod warten. Ihr augenblicklicher Zustand ist mir Argument genug!

          • Ach Kollege, Sie brauchen doch sonst auch keine Argumente. Außerdem scheinen Sie der Unterhaltung nicht gefolgt zu sein. Einfach mal wieder einen raushauen, was? Naja, wer’s braucht…

  19. Nun erkennen auch einige in der SPÖ, dass die Impfpflicht eine Sauerei sondergleichen ist. Das verdient Anerkennung, auch wenn es spät kommt.

    • Doskozil sagte aber auch, dass die PCR Tests für Ungeimpfte kostenpflichtig gemacht werden sollen. Was Dornauer und die anderen dazu sagen weiß ich nicht.

      Aber kostenpflichtige Tests – die man braucht um seinem Job nachgehen zu „dürfen“ – von einem „Sozialdemokraten“ geht’s noch?

      Warum kommt keiner auf die Idee es laut auszusprechen? Eine Impfpflicht zu einer „Impfung“ die nicht verhindert, dass man erkrankt oder andere ansteckt ist zum Scheitern verurteilt.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Jetzt: der Pilnacek Laptop!

Denn: ZackZack bist auch DU!