Widerruf Benko

Finanzministerium fragte in Beinschab-Umfrage, welches Tier Sebastian Kurz ist

Für 150.000 Euro:

Die ÖVP-Inseratenaffäre ist um eine Facette reicher. Am Mittwoch wurden bislang unbekannte Studien mit Umfragen zu Sebastian Kurz und Parteien bekannt. Aus gutem Grund hielt man sie unter Verschluss.

 

Wien, 20. Jänner 2022 | Die Beinschab-Studien halten die österreichische Innenpolitik weiterhin auf Trab. Die Vorwürfe der WKStA zur Umfragenaffäre der ÖVP führten zum vollständigen Rückzug des ehemaligen Bundeskanzlers Sebastian Kurz aus der Politik. Über das Finanzministerium sollen mittels Steuergeld Studien und Umfragen der Meinungsforscherin Sabine Beinschab in Auftrag gegeben haben. 2016 sollte der damals noch-Außenminister in ein gutes Licht gerückt werden, um ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner abzulösen.

Was für ein Tier wäre Sebastian Kurz?

Um welche Umfragen und Studien es sich größtenteils handelte, war bis jetzt ein gut gehütetes Geheimnis. Am Mittwoch berichtete nun die Tageszeitung „Presse“ als erstes Medium, was von der Meinungsforscherin konkret abgefragt wurde. Eine der Fragen soll etwa sein, mit welchen Tieren man die österreichischen Spitzenpolitiker in Verbindung setzen würde. Wenig überraschend kamen bei den abgefragten ÖVP-Politikern deutlich positiver konnotierte Zuschreibungen heraus.

Der damalige ÖVP-Finanzminister Hans-Jörg Schelling etwa wurde als stattlicher Adler oder mächtiger Bär bezeichnet. Sebastian Kurz als ein kluger Delfin oder als Eichhörnchen. Die Konkurrenz kam in den Beinschab-Fragen gar nicht gut weg. Werner Faymann und Christian Kern wurden als Hyäne und Affe beschrieben.

Doch nicht nur Tiervergleiche wollte man abfragen, auch Beschreibungen von Parteien, und zwar mittels der Frage, welches Auto man den Parteien zuordnen würde. Die Grünen wurden als Tesla beschrieben, die SPÖ als ein alter VW-Bus, die Freiheitlichen als ein eher unspannender Ford oder Opel, die Neos als kleiner Fiat 500 und die ÖVP selbstverständlich als flotter, schnittiger Sportwagen.

Angebot 34.680 – Bezahlt 155.940

Ein großer Erkenntnisgewinn war dabei nicht gegeben. Das Finanzministerium stellte den Umfragen in der internen Revision nun ein vernichtendes Urteil aus: “Aus den nachgereichten Unterlagen ist erkennbar, dass die ursprüngliche, undatierte Studie in einem hohen Maß Fragen zu politischen Parteien und Politikern enthielt und Ergänzungsarbeiten, soweit nachgeliefert, den sachlichen Zusammenhang zu der ursprünglichen Studie vermissen lassen.” Die Kosten haben es ebenfalls in sich. Im Bericht heißt es: “Sie begann mit einem Angebot von 34.680 Euro und endete nach zehn Rechnungen mit 155.940 Euro brutto”.

(bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

53 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Schoenebner
22. 01. 2022 8:06

Es wäre toll, man würde fragen, welcher Körperöffnung verschiedene Politiker am ehesten entsprechen, da fiele mir schon was ein ..

fredtimmi
21. 01. 2022 20:10

Rindvieh, das wäre ganz billig zu erfahren gewesen.

mosmueller
21. 01. 2022 18:40

oder als Eichhörnchen? Das Individuum wolle entschuldigen, ich erkenne in Kurz höchstens das Meerschweinchen!

Bastelfan
20. 01. 2022 20:06

eigentlich schaut der wastl, wenn er nicht vom leibfotografen fotogeshoppt wurde, ziemlich blöd drein.

Wien1060
20. 01. 2022 17:35

Ganz einfach: ein A…. mit Ohren

Bastelfan
20. 01. 2022 17:30

der waldviertler als millionär mit volkswagen.
was kern betrifft: affen sind die intelligentesten tiere.

Bastelfan
20. 01. 2022 20:08
Antworte auf  Bastelfan

freudscher verschreiber, heißt natürlich mit geilomobilem sportwagen.

Toni
20. 01. 2022 16:09

Eichhörnchen passt gar nicht so schlecht zum Kurzen. Hat sicher genug gehortet und auf der Seite für den strengen Winter. Und den Schelling als Adler? Fliegen die Adler schon bis nach Malta?

Sessa40
20. 01. 2022 13:18

Weit hat es ZZ gebracht, macht man jetzt Grapscher Werbung?

Anonymous
20. 01. 2022 13:14

Warum wird dieser Scheiß nicht gelöscht???!!!

Anonymous
20. 01. 2022 13:06

Zu Kurz fällt mir kein Tiervergleich ein, weil das für jede Tiergattung ungerecht und eine Beleidigung wäre, mit ihm verglichen zu werden.

20. 01. 2022 15:58
Antworte auf  Anonymous

Währe ja schon hilfreich ihn einer Gattung zuordnen zu können. Zwischen Insekten und Nagetieren gibt es eine große Spanne.

soschautsaus
20. 01. 2022 18:30
Antworte auf 

Sagen wir mal Lurch aber ich meine diesen:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Hausstaub Lurch

und diesen für immer und ewig aus der Bude zu bringen,ist schwer,man wischt und putzt und komisch er kommt immer und immer wieder an Stellen wo man eben nicht jeden Tag putzt,oder sagen wir an Stellen die man nicht gleich mit freiem Auge sieht und mit diesem Lurch werden die Schwürkisen noch lange Probleme haben.

Bastelfan
20. 01. 2022 20:09
Antworte auf  soschautsaus

bitte, die sind doch selber der lurch.

soschautsaus
20. 01. 2022 21:48
Antworte auf  Bastelfan

Lurche lieben die Gesellschaft von Lurchen,weiß jede Hausfrau,aber sie haben eine Eigenschaft,sie wollen die Alten weg haben,damit neue Platz haben,ist ein ganz natürliches Hauslurch Gesetz,also man wird sie nie los,aber die Alten sind weg,die Neuen kommen nach und wenn man extrem dahinter ist und weiß,wo sie sich verstecken werden sie immer und immer weniger,aber ganz weg,kriegt man sie leider NIE.

Bastelfan
20. 01. 2022 20:09
Antworte auf  Bastelfan

ein lurch, so dick und fett wie mohnnudeln.

Samui
20. 01. 2022 16:06
Antworte auf 

Ist er/die/das ein Mensch?
Vielleicht ist er gar kein Tier. Vielleicht wurde er ja von Aliens 👽 hier eingeschleust, um zu testen wie wir ticken?
Alles ist möglich… aber woher kam dann Kickl??

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von Samui
Bastelfan
20. 01. 2022 17:31
Antworte auf  Samui

lauter untote

soschautsaus
20. 01. 2022 12:50

Diese Frage zu beantwortet,ist einfach unmöglich,denn egal,welches man nimmt,es ist immer eine Beleidigung für das Tier.

plot_in
20. 01. 2022 12:30

Egal welches Tier. Es ist immer ein Viech.

Die Fragen sind aufschlussreicher als die Antworten. Die Fragen Viech oder Auto zielen auf das Stammhirn, tribale Voraussetzungen, mythische Wirklichkeiten. Fragen vermitteln den Menschen, die befragt werden, auch einen Eindruck, worum es geht, worum es in Zukunft gehen wird. Sie lenken also dorthin, wo man sie haben will: Bei den Urzuständen der Menschheit, im Kleingruppengefüge, im Esoterischen. Ein Totemtier, ein persönliches Krafttier. Das waren schon die Vorläufer, die uns in diese Situation gebracht haben. Den Befragten wird übermittelt, dass es in Zukunft darum gehen wird. Ums Tierhafte, ums Animalische in uns drin. Denn das wird damit angesprochen.

Das Auto als Verlängerung/Erweiterung eines Selbst repräsentiert ebenso animalische Bedürfnisse. Es war von Anfang an so angelegt. Dass animalische Bedürfnisse auch ungehemmt aggressive Bedürfnisse sind, blendet man gerne aus, mogelt sie den anderen unter.

Bastelfan
20. 01. 2022 12:24

was für ein viech, dieser kurz.

ManFromEarth
20. 01. 2022 12:24

i.V. der heutige Tierartikel: – weil grade “spezielle” Tiere gesucht werden
https://mfe.webhop.me/umwelt-natur/umwelt/wildtiere-insektenfresser/

Bastelfan
20. 01. 2022 17:38
Antworte auf  ManFromEarth

habe vor jahren einen 30 dkg igel überwintert. er schlief über monate genau 1 tag ohne zu fressen.
va nachts raschelte er wie wild in den zerrissenen zeitungsschnipseln herum. seine haufen verteilte er gleichmäßig im käfig, ergo tägl frische zeitungen zerreissen und nachts das schnaufen anhören.
im frühjahr hatte er 77 dkg und ich war froh, dass ich ihn wieder aussetzen konnte, den kleinen racker.

ManFromEarth
20. 01. 2022 18:05
Antworte auf  Bastelfan

👍 gut gemacht, allerdings scheint es etwas zu warm gewesen sein.
Ist es etwas zu warm, machen die nur eine Winterruhe, keinen Winterschlaf….

Bastelfan
20. 01. 2022 20:11
Antworte auf  ManFromEarth

möglich, raum war zwar unbeheizt, aber vielleicht zu hell.
etliche saunakollegen sammelten für den igel zeitungen, das ging sich mit meinem abo nicht aus.

ManFromEarth
20. 01. 2022 20:55
Antworte auf  Bastelfan

Laub ist gut geeignet, weil dunkel. die Temperatur sollte unter 4°C bleiben, ab 7-10° werden sie unruhig. Früher hatte ich fast immer eine Familie im Wirtschaftsgebäude, leider seit Jahren nicht mehr, letztes Jahr hab ich überhaupt nur einen gesehen…

20. 01. 2022 13:40
Antworte auf  ManFromEarth

Leider beschränkt sich das Vorkommen des Igels mittlerweile hauptsächlich auf den Bereich zwischen Mittelstreifen und Bankett…..

Bastelfan
20. 01. 2022 17:38
Antworte auf 

sogar in wohnstraßen wird er überfahren

ManFromEarth
20. 01. 2022 13:47
Antworte auf 

😣 des ziemlich flach.

hagerhard
20. 01. 2022 12:19

welches tier ist sebastian kurz?

ein für mich einfach zu beantwortende frage.
ein ZECK

ich hoff sehr, dass ich das noch erleb, dass sie diesen blutsauger einsperren.

https://www.hagerhard.at/blog/2021/12/tilt-game-over/

Toni
20. 01. 2022 16:11
Antworte auf  hagerhard

Zecken saugen sich voll und lassen sich dann fallen. Könnte schon hinkommen.

Bastelfan
20. 01. 2022 17:39
Antworte auf  Toni

das mit dem hinunterfallen glaubte man früher,
die kriechen auch aktiv die beine hinauf.

Ober.Mufti
20. 01. 2022 14:38
Antworte auf  hagerhard

Das Impressum läßt einiges zu wünschen übrig…

hagerhard
20. 01. 2022 15:43
Antworte auf  Ober.Mufti

was wünscht du dir denn?

Ober.Mufti
20. 01. 2022 16:51
Antworte auf  hagerhard

Name, Anschrift.

Bastelfan
20. 01. 2022 17:40
Antworte auf  Ober.Mufti

ist der mufti ein spitzel?

Ober.Mufti
20. 01. 2022 17:41
Antworte auf  Bastelfan

Ist der Bastefan ein Vernaderer?

Bastelfan
20. 01. 2022 20:13
Antworte auf  Ober.Mufti

nur manchmal.
l nicht vergessen 😎.

Ober.Mufti
20. 01. 2022 17:46
Antworte auf  Ober.Mufti

Ok, im Ernst:
Auch wenn hagerhard’s Beiträge oft lesenswert sind. Wenn er hier das Forum mit seinen Links zumüllt sollt er sich an die Regeln halten. Und da gibt#s halt auch welche für die eigene Webseite:
https://www.oesterreich.gv.at/themen/bildung_und_neue_medien/internet_und_handy___sicher_durch_die_digitale_welt/Seite.1720902.html#Impressum

Samui
20. 01. 2022 18:38
Antworte auf  Ober.Mufti

Zumüllt?
Geh bitte…….mach kein Theater. Da müllen einige viel mehr.
Ich für mich jedenfalls, würde Hagerhards Blog nicht als Müll bezeichnen.

20. 01. 2022 12:18

So was vielleicht🐀? Wäre zumindest mein Favorit.

Bastelfan
20. 01. 2022 12:24
Antworte auf 

graue maus im grauen haus?

bmtwins
20. 01. 2022 12:35
Antworte auf  Bastelfan

mir wäre ratte dazu eingefallen, auf wienerisch heislratz

hagerhard
20. 01. 2022 13:32
Antworte auf  bmtwins

ratten sind ausgesprochen intelligente und soziale tiere – vergleich also unpassend

Toni
20. 01. 2022 16:14
Antworte auf  hagerhard

Schlage Bandwurm vor. Ernährt sich von anderen und hat rund um sich nur Kacke. Im Notfall stösst er auch eine Glieder ab. Kommt ein Medikament gegen ihn daher, lässt er sich hinausscheissen und macht an anderer Stelle erfolgreich weiter. Als Parasit.

20. 01. 2022 13:41
Antworte auf  hagerhard

Gut. Wäre vielleicht ohnehin besser die Tiere nicht zu beleidigen.

bmtwins
20. 01. 2022 13:33
Antworte auf  hagerhard

wo er recht hat hat er recht…………

20. 01. 2022 12:35
Antworte auf  Bastelfan

Mäuse haben keinen so ausgeprägten Schwanz. Ich habe den größeren Vertreter der Spezies gemeint.

Samui
20. 01. 2022 15:56
Antworte auf 

Dann wäre Kurz eine Maus mit kurzen Schwanz?
Oder was hab ich da jetzt nicht verstanden?

bmtwins
20. 01. 2022 17:32
Antworte auf  Samui

nein nein passt perfekt 🙂
bloss die bilder hätte ich jetzt gerne wieder aus dem kopf 🙁

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von bmtwins
Bastelfan
20. 01. 2022 20:14
Antworte auf  bmtwins

hab gelesen, die beidlpics wurden in anwesenheit v schmid gelöscht…

20. 01. 2022 18:55
Antworte auf  bmtwins

Ich auch.

Samui
20. 01. 2022 17:35
Antworte auf  bmtwins

😉