Freitag, Februar 23, 2024

Vom Berg Athos: Kritik an Impfverweigerern in eigenen Reihen

Vom Berg Athos:

Heftige Kritik an Impfverweigerern in den eigenen Reihen hat der Abt des orthodoxen Klosters Esfigmenou auf dem Berg Athos geübt. 40 Athos-Mönche seien bereits an Covid gestorben, sagte Abt Bartholomaios dem griechischen Sender ERT-News laut Kathpress.

Athos, 20. Jänner 2022 | Trotzdem gebe es immer noch Mönche, die Corona leugnen würden und andere dazu verleiteten, sich nicht impfen zu lassen, so der Abt. Nicht selten führe das zu schwerwiegenden Krankheitsverläufen und auch Todesfällen.

Hart fiel das Urteil des Abts über die Spiritualität der Covid-Leugner aus: “Sie haben unseren Glauben in eine Religion verwandelt, die von einem strengen Gott dominiert wird, der straft. Sie lehren, dass unsere Kirche verfolgt wird und schaffen damit nichts anderes als Fanatismus.” Es gehe diesen Mönchen nicht um den christlichen Glauben, sondern darum, eine Gefolgschaft um sich zu sammeln. Sie würden Kirche und Gesellschaft spalten. Der Abt bezeichnete das Phänomen auch als “Krebs” im Körper der Kirche.

Staatsanwaltschaft stellt Untersuchungen in Aussicht

Abt Bartholomaios bekräftigte mit seinem Interview die jüngsten Aussagen eines anderen Athos-Mönchs. Die Staatsanwaltschaft in Thessaloniki hat daraufhin Untersuchungen in Aussicht gestellt, wie das Infoportal “OrthodoxTimes” am Dienstag berichtete.

Der Abt des Klosters Esfigmenou hatte schon im November “intolerante Fanatiker” auf dem “Kieker” und die Staatsanwaltschaft aufgefordert, einzuschreiten. Im November waren laut dem Abt erst 40 Prozent aller Mönche des Athos geimpft.

(bf/apa)

Titelbild: APA Picturedesk

Benedikt Faast
Benedikt Faast
Redakteur für Innenpolitik. Verfolgt so gut wie jedes Interview in der österreichischen Politlandschaft.
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

31 Kommentare

  1. Na, hoffentlich schickt die Staatsanwaltschaft keine Frau. Dann guckt der Abt dumm.

  2. Jetzt kriegt die Impfmafia Unterstützung von den Ultra-Orthodoxen vom Berg. Das überzeugt natürlich den letzten Skeptiker. Da lob ich mir doch mehr die einen oder anderen Rabbiner, die sich sehr kritisch zur Plandemie geäussert haben. Aber über die hat ZZ ja wohlweislich nie berichtet. Wenn man das lesen wollte, musste man schon in amerikanischen Zeitungen suchen.

  3. Dieser Abt und alle seine Gleichgesinnten, im Osten wie auch im Westen, sind keine Jünger Christi mehr, sondern Handlanger und Diener seines Widersachers!!! 😟😮‍💨😣😩🙄🤢🤢🤢

  4. So ist das, wenn der Glaube über dem Wissen steht. Glauben kann man alles. Und egal von welchem Glauben die Rede ist, vom einen Glauben in den anderen Glauben zu kippen, ist kinderleicht. Das ist den Glaubensverantwortlichen auch immer bewusst gewesen. Und so wird die Doppelstrategie gefahren: Jeder Glauben ist willkommen. Nimmt jedweder Glauben überhand, wird der “wahre Glauben” ausgerufen und mit dem Schwert durchgesetzt. Wissend, dass ein Andersgläubiger, Falschgläubiger leichter zum Wahrgläubigen mutieren wird als ein Ungläubiger.

    Anders formuliert: Diese Glaubenspraktikanten sind hausgemacht. Wer dem Glauben schwört, schwört jedem Glauben, weil Glauben besser ist als nicht zu glauben.

  5. „…aber ich glaube, dass man als Tierschützerin nicht unbedingt einen Vogel haben muss…“. Da hatten wir ihn also, den Witz, der für schenkelklopfende Heiterkeit sorgte. Weiss und alt attestiert Einer seiner ehemaligen, inzwischen pensionierten, Kollegin nichts anderes als dass sie „verrückt, wahnsinnig und nicht ganz bei Verstand“ sei.

    Auch das kann man „Haltung“ nennen.

  6. Herr Wallach hat sich bei servus tv disqualifiziert alls Journalist, Peter pilz ist auch
    blind, es wird nur unsinniges Zeug über Impfungen geschrieben. Sind sie noch h seriöse schreiber, oder sind sie nur noch impfhetzer wie der orf. Schreibt doch mal seriös über impfopfer, aber laut Herrn Wallach gibt es keine.

    • wenn man servus tv schaut ist eh schon alles klar und gesagt
      vergleiche mal die todeszahlen an/mit corona und die mit denen die ( angeblich ) an der impfung gestorben sind

    • Da gebe ich Herrn Walach recht.
      Aber vielleicht können Sie ja eine Liste der Impfopfer hier einstellen.

      • Nur zwei prominente. Lionel Messi kennst du wahrscheinlich, kann derzeit nicht für Argentinien spielen, Herzmuskelprobleme, medial als Folge der Corona-Erkrankung gedeutet (bei einem voll geimpften Sportler?) und nun auch Aubameyang von Arsenal London, ebenfalls Herzmuskel, ebenfall lt. Medien nach Corona-Erkrankung, war ebenfalls voll durchgeimpft. Lustig, die Häufung von Sportlern mit Herzmuskelproblemen, seit es die Impfungen gibt, interessanter wurde im Jahr 2020, als die viel aggressivere Wuhan-Variante da war und keine Impfung, im 2020 wurde nie etwas von er Herzmuskelentzündung bei Sportlern nach Erkrankung berichtet. Die unbekannten Opfer scheinen kaum irgendwo auf, am ehesten noch im VAERS.

        • Im VEARS kann jeder unerwünschte Ereignisse bezüglich einer Impfung melden. Das heißt wenn jemand glaubt, die Nachbarin die drei Häuser weiter wohnt hat ihre Unpässlichkeiten aufgrund einer Impfung dann kann man das dort melden obwohl man selber nicht betroffen ist. Und noch etwas: Es gibt im Jahr ca. 200 Fälle von plötzlichem Herztod bei Sportler das war vor der Impfung schon so und das hat sich seit 2020 bis heute auch nicht verändert wie sie hier kürzlich fälschlicher Weise behauptet haben. Das es angeblich jetzt mehr Herzmuskelentzündungen von Sportler gibt ist eine Behauptung von ihnen die sie nicht belegen können. Und das Sportler nach Virusinfektionen keine Herzmuskelentzündungen bekommen hätten wohl aber nach der Impfung ist schlichtweg gelogen.

  7. “Die Sorglosigkeit verstehe ich nicht. Der Impfzwang wird kommen. Deshalb besteht ja der ganze Hype wegen Covid-19. Warum ist Bill Gates und all die Verantwortlichen denn so scharf drauf? Das Geld ist jedenfalls nicht der Grund. Geld hat er genug. Den Grund habe ich erst vor Kurzem genannt und viele Dislikes dafür bekommen. Das Impfen lehne ich ab. Ich vertraue der Vorsehung (des Herrn, Anm.), von der ich geführt werde. Sie wird die Geschicke zum Guten wenden, auch ohne Impfung. Ich lasse mir kein Gift einimpfen, die mich das ewige Leben kosten kann, jetzt wo ich drum weiß.”

    Kommentar eines “Gläubigen” auf https://mobile.kath.net
    😲

  8. Ich habe auch eine Kritik an Impfverweigerer: “Warum habt ihr gestern in Linz vor einem Kinderhort marodiert, die Kinder mit Schreien, Pfiffen und einem Megaphon vor dem Fenster in Angst und Schrecken versetzt? Warum habt ihr versucht in das Gebäude einzudringen und davor wartende Eltern als Mörder bezeichnet? WARUM?”

    • Erbärmliches Xsindl. Mehr fällt mir zu diesen miesen Verweigerern nicht mehr ein.

      • Diese lediglich als Verweigerer zu bezeichnen ist äuserst schmeichelhaft für diese wahnsinnigen Eiferer. Ich glaube dass es schon einer herausragenden Kreativität bedarf um für solche Auswüchse geistiger Umnachtung nur irgendeine Form der Rechtfertigung zu erfinden. Aber vielleicht gibt es hier ja jemanden der dies zu Stande bringt.

        • Das kommt noch. Die völlig enthemmten belagern momentan das Parlament……Und wenn sie dort fertig sind dann widmen sie sich der Jagd auf jene die nicht ihrer Meinung sind.

        • Es ging den Demonstranten darum die Schande aufzuzeigen, dass in dem Kinderhort Kinder zum Maskentragen aufgefordert wurden, die Eltern das teilweise mittragen und man so den Kindern körperlich und psychisch schadet. Besonders sensibel sind die Demonstrantinnen dabei nicht vorgegangen, das kann man denen schon vorwerfen.

          • Die Kinder müssen jetzt psychologisch betreut werden. Eine Mutter hat erzählt ihr Kind hätte sich vor Angst in die Hosen gemacht….nicht besonders sensibel vorgegangen? Sie scheinen keine Ahnung von Kindern zu haben.

    • weil sie offensichtlich durch die einnahme des entwurmungsmittels völlig gaga im kopf sind und nur mehr scheisse im hirn haben. tiefer als diese aktion geht nicht mehr, wäre interessant zu wissen wie die reagieren würden wenn man ihre kinder so attackiert

    • Gilt eine Sippenhaftung für alle Kritiker? Wäre dem so, müssten Sie sich jeden, der an Nebenwirkungen einer Impfung erkrankt oder stirbt, zurechnen lassen.

        • Ich habe eine Kritik für Sie: Sie verallgemeinern und werfen einen Vorfall allen auch nicht am Vorfall beteiligten Kritikern vor. Sie machen sich über Foristen lustig, die ihre Meinung mit einem Link untermauern, bemühen sich aber nicht, sich mit der Materie zu beschäftigen, sondern beleidigen den anderen weiter als wissenschaftsfern und als Nazi.

          Sie schreiben, dass das Instrumentalisieren von Kindern schäbig ist. Liegt Ihnen tatsächlich am Wohl von Kindern?

          Ich habe Ihnen schon einmal geschrieben, dass es kriminell ist, wie Kinder von Big Pharma instrumentalisiert werden. Bei der Impfung für Kinder geht es NICHT um die Gesundheit der Kinder sondern um den Haftungsausschluss nach dem Public Preparedness Act 2005 (PREP Act) und Corona Virus Aid, Relief, and Economic Security Act 2020 (CARES Act). Das ist schäbig, denn seit der Zulassungsstudie von Pfizer mit 1300 Kindern weiß Pfizer, dass zumindest ein Kind aus 1300 Kindern, nämlich Maddie Garray, epileptische Anfälle bekam und jetzt ihr Leben lang im Rollstuhl sitzt und eine Ernährungssonde braucht. Das bedeutet, dass ein Kind aus 1300 so schwere Nebenwirkungen oder schlimmer bekommt. Was noch schäbiger ist, dass Pfizer diesen Vorfall der FDA als Magenschmerzen gemeldet hat.

          Ich wünschte mir, dass ich diesen Wahnsinn bei Kindern stoppen könnte und dass Kinder wieder eine unbeschwerte Kindheit erleben dürfen. Bei einem Risiko von 0.00% an Covid-19 zu sterben! Und bei Long Covid habe ich Ihnen eine Studie verlinkt, die Sie vermutlich auch nicht gelesen haben…

          • Und diese , Ihre Ausführungen, berechtigen Verweigerer zum Protest vor einem Kinderhort?
            Oder was wollen Sie uns hier sagen?

          • Ist das alles was sie hier zu der Causa zu sagen haben? Wie wärs mit einem “Das ist eine Straftat, das ist unmoralisch und zu verurteilen.” Aber alles was ihnen dazu einfällt ist das vehemente Weiterverbreiten von noch mehr Halb- und Unwahrheiten. Tragisch.

          • Wenn es eine Straftat gab, wird die wohl verfolgt werden, Polizei war ja direkt vor Ort dabei. Tu nicht die Kinder instrumentalisieren.

          • Die Medien haben von marodierenden, geifernden Demonstranten gesprochen, doch die Livestreams zeigen ein anderes Bild. Ich war bei einigen Demos dabei und kann die abwertenden Medienberichte nicht nachvollziehen.

            Deshalb bin ich auch vorsichtig, wenn solche Berichte hochgespielt werden. Ich war nicht dabei und es wurden keine Links zu Videos gepostet.

          • Das brauche ich gar nicht, weil das tun schon die Schwurbler/Verschwörungstheoretiker und Impfgegner.

          • Welche Halb- oder Unwahrheiten verbreite ich? Alles ist mit Dokumenten und Studien belegt. Treten Sie den Gegenbeweis an oder produzieren nur heiße Luft?

          • Hetzen und Spalten, das tut die Lindorferin. So professionell hetzen und spalten, das einem der Gedanke kommt, das kann nicht alles von ihr selber kommen. Es gilt die Unschuldsvermutung.

          • Ich spalte nicht und die Gesellschaft ist auch nicht gespalten. Ihr seid eine kleine laute Minderheit, das ist alles.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

ZackZack gibt es weiter gratis. Weil alle, die sich Paywalls nicht leisten können, trotzdem Zugang zu unabhängigem Journalismus haben sollen. Damit wir das ohne Regierungsinserat schaffen, starten wir die „Aktion 3.000“. Wir brauchen 3.000 Club-Mitglieder wie DICH.