Montag, Februar 26, 2024

Illegales Gasthaus in Niederösterreich aufgeflogen

Kein 2G und kein Gewerbe

Bei einer Razzia im Bezirk Neunkirchen hob die Polizei ein illegal betriebenes Gasthaus aus. Viele Gäste hatten keine 2G-Nachweise dabei, es gab zusätzliche Anzeigen wegen ihres Verhaltens bei der Razzia. 

Wien, 12. Februar 2022 | Im niederösterreichischen St. Johann am Steinfelde ist am Freitagabend ein illegal betriebenes Gasthaus aufgeflogen. Polizei und Finanzpolizei stürmten das Gebäude, in dem sich verteilt auf Schankraum und Speisesaal über 100 Gäste befanden. 61 davon hatten keinen gültigen 2G-Nachweis dabei. Darunter auch der verurteilte Neonazi Gottfried Küssel, wie die Polizei “NÖN” und „Kurier“ bestätigte.

Im Lokal arbeiteten laut Polizei mehrere illegal Beschäftigte, die Betreiber konnten weder eine Betriebsanlagengenehmigung noch eine Gewerbeberechtigung vorweisen. Beides braucht man, um in Österreich ein Lokal betreiben zu dürfen.

Berüchtigter Lokalbesitzer ist Maßnahmengegner

Neben Verstößen gegen das Covid-19-Maßnahmengesetz wurden die Betreiber auch wegen Verdacht der Steuerhinterziehung angezeigt. Sechs Personen dürften in ihrem Ärger über die Razzia gegenüber den Beamten etwas ausfallend geworden sein, berichtete ein Polizeisprecher. Sie bekamen Anzeigen wegen Anstandsverletzung.

Laut Johann Baumschlager von der niederösterreichischen Polizei sei das griechische Restaurant schon längere Zeit offiziell geschlossen. Seit November habe man bei drei Kontrollen jedoch jeweils mehrere Gäste vorgefunden. Diese seien zum Teil polizeibekannt und dem Corona-Leugner-Milieu zuzuordnen, so Baumschlager. Die Reaktion des Lokalbesitzers bei der Razzia sei laut Polizeipressesprecher “wie immer” gewesen: “Er ist nach wie vor ein Maßnahmengegner und sah diese Kontrolle absolut nicht ein.”

Innenminister Gerhard Karner (ÖVP) ortete in einer Stellungnahme zu dem konkreten Fall “demokratiegefährdende Parallelgesellschaften”. Die Polizei werde alles unternehmen um deren Bildung entgegenzusteuern. “Der Verfassungsschutz hat die enge Vernetzung der rechtsextremen Szene und der Corona Maßnahmengegner unter genauer Beobachtung”, versicherte Karner.

(sm/apa)

Ergänzt um Stellungnahme von Innenminister Karner um 15.04 Uhr.

Titelbild: APA Picturedesk

Stefanie Marek
Stefanie Marek
Redakteurin für Chronik und Leben. Kulturaffin und geschichtenverliebt. Spricht für ZackZack mit spannenden Menschen und berichtet am liebsten aus Gerichtssälen.
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

64 Kommentare

  1. Ja gegen diesen aufrechten Lokalbesitzer führt der Corona-Terrorstaat schon länger Krieg. Österreich ist ein widerwärtiges faschistoides Land geworden, korrupte Regierung, Polizei die nur noch aus dümmlich debilen und zutiefst totalitären Befehlsempfängern besteht…. weit haben wir’s gebracht. Anstatt ihre Arbeit zu machen konzentriert sich die Polizei seit 2 Jahren darauf die Teile der Bevölkerung zu terrorisieren die nicht brav gehorsam sind. Selbst bei kleinen Demos kommen Hundertschaften der Polizei und schikanieren die Menschen, jede Eskalation auf irbendwelchen Demos wurde durch den Maskenterror oder direkte Provokationen und illegale Einkesselungen durch die Polizei ausgelöst, es ist ein furchtbares Land geworden. Die Profiteure sitzen daheim und lachen sich einen Ast wenn sie sehen wie sie daran reich werden, 35 Milliarden vernichtet und irgendwelchen korrupten Schweinen hinten hineingesteckt, dafür jagt man Menschen die endlich wiedermal normal leben wollen.

  2. Den Küssel haben sie auch wieder gesehen. Wo der überall dabei ist? TSTSTS Würde mich nicht wundern, wenn der den Till Eulenspiegel trifft, dann lassen die beiden die Hosen runter, zeigen ihren nackten Ärsche in die Kamera und die Medien berichten darüber.

  3. Man bereitet sich auch in dieser Szene auf Neuwahlen vor. Kontrollen? Würde mich wundern. Die ÖVP nimmt Wählerstimmen von überall.

  4. Solche Gasthäuser gibt es im ländlichen Bereich viele. Man weiß auch genau wo Rechte Schwurbler verkehren. Die Polizei ist sehr sehr oft am rechten Auge blind.
    Aber diese Typen sprechen von einer Diktatur in Österreich.
    Das kannst ned erfinden.

    • wie man weiß, träumte der strach von einem bürgerkrieg, und dann haben wir eine tanner als vm, und einen karner als im.

    • Während das ganze Land im Gesinnungsterror linker Schwachköpfe versinkt, Grundrechte geraubt werden, Kinder mit Masken und Testterror gefügig gemacht werden faseln irgendwelche Gestörten von der angeblichen Gefahr von Rechts, dümmer geht’s wirklich nicht mehr.

  5. Sperrstunde im Pinzgau ignoriert – Polizei stand vor geschlossener Tür
    Ein Nachtlokal in Maria Alm (Pinzgau) hat in der Nacht auf Samstag nicht nur die geltende Sperrstunde, sondern auch die hinzugerufene Polizei ignoriert. Als die Beamten kurz nach Mitternacht hinkamen, war die Eingangstür versperrt. Mindestens 50 Gäste waren noch anwesend. Die Polizisten wurden überhaupt nicht beachtet, die Tür blieb verschlossen. Nach 20 Minuten rückte die Polizei wieder ab. Am Samstag wurden Anzeigen angekündigt.

  6. Tja, die Tarnung war ja ganz gefinkelt, doch werdens w ohl wieder mal übersiedeln müssen. Würde beim HC nachfragen. Der hat ja beste Kontakte zur serbischen Community und könnte sicher eine geeignete Lokalität auftreiben wo sichs prächtig weiterschwurbeln lässt. Auch mit dem Dolfiebild im Eck dürfts keine Probleme geben.

  7. Corona-Leugner-Milieu?
    “Corona-Leugner wie auch Impfgegner”: eine Fehlinterpretation.
    “Lügen” ist nicht leugnen und eine Impfung abzulehnen ist nicht “Impfgegner”!
    Das mit dem Gewerberecht und einer Betriebsanlagengenehmigung ist nicht mit der Impfpflicht zu vermengen!

  8. Jaja, das hebt die Stimmung! Alles was nicht Systemkonform ist… Naja, der Hr Müssen …ABER kein Wunder, wenn sich da welche treffen, die von GRÖŚENWAHNSINNIGEN UND MACHTBESESSENEN ,GEISTIG DEGENERIERTEN WELTVERBESSERERN ins Abseits gedrängt vorkommen! Ein guter Teil der österreichischen Bevölkerung ist also um GAR NICHTS BESSER ALS diejenigen, die hier an der den Pranger gestellt werden! Und auch ZACK ZACK ist da rein mit beteiligt, denn auch hier wurden Teile der Bevölkerung nicht immer FAIR dargestellt(es begann mit Covidioten, ALUHUTTRÂGER und Verschwörungstheoretiker…bis zu Schwurbler und Ausgrenzungen von UNgeimpften[obwohl jetzt laut Daten aus Israel die Spitäler mit den “G’SPRITZN VOLL SIND])…JA, ES DARF SICH NIEMAND WUNDERN, wenn jetzt jemand äußerst” Graben erst dann zuschütten, wenn das Verräter-Pack drinnen sitzt”! Das haben nicht die UNgspritztn verbrochen….ich den das GOTTSEISGEDANKT neutral, aber diese HETZE GEGEN ALLGEMEI VERURTEILE UND VERACHTE ICH VÖLLIG!!

  9. Sehr gefinkelt😁
    Ein griechisches Lokal als Tarnung für Küssel und Kameraden.
    Ich liege flach 🤣🤣🤣🕵️
    Und die Polizei hat doch tatsächlich zugeschlagen.
    Schwurbler im Underground, top!🕵️
    Es gibt einige Lokale die schon öfter angezeigt wurden, speziell in kleinen Orten, wo die Polizei, auch nach Anzeigen, wegschaut.
    Argument ist, daß man ja weiterhin zusammenleben muß, uä..

  10. Küssel beim Griechen. Göttlich😃
    Da werden die Kameraden aber böse sein.
    Gibt es kein teutsches illegales Restaurant?

    • Sowas kann man nicht erfinden 🙂 Illegale Restis,na klar,wer kennt die nicht,aber der Küssel beim Griechen,na ja,irgendwie macht es auch Sinn,weil niemand vermutet das braune Gesocks dort,also können sie schön unter sich bleiben und mein Gott,ein Grieche hat sicher auch ein schönes teutsches Schnitzel auf der illegalen Speisekarte.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

ZackZack gibt es weiter gratis. Weil alle, die sich Paywalls nicht leisten können, trotzdem Zugang zu unabhängigem Journalismus haben sollen. Damit wir das ohne Regierungsinserat schaffen, starten wir die „Aktion 3.000“. Wir brauchen 3.000 Club-Mitglieder wie DICH.