Videoreportage

Was wird aus der ukrainischen Ernte?

Die Ukraine ist die Kornkammer Europas und Afrikas. Fällt dort wegen des Krieges die Ernte aus, droht nicht nur Ukrainern Hunger. ZackZack hat in der Südukraine mit Bauern gesprochen.

Czernowitz, 13. April 2022 |

(tw)

Titelbild: ZackZack

Lesen Sie auch

10 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Peer
13. 04. 2022 16:59

Der Guerilla-Krieg hat nicht einmal begonnen. Die Russen werden auch in den Gebieten, die sie zerstören und erobern niemals zur Ruhe kommen. Der richtig aufreibende Kampf geht dann erst los. Für die USA begann die harte Zeit im Irak auch erst nachdem sie “gewonnen” hatten. Grossmächte konnten einen auf Verschleiss angelegten Guerilla-Krieg in einem fremden Land bisher noch nie für sich entscheiden.

dieWahrheitistvielmehr..
13. 04. 2022 10:08

Ein weiterer Grund mit dem unsinnigen Krieg sofort aufzuhören und eine für alle Beteiligten – ausser den USA – annehmbare Friedenslösung zu finden.

baer
13. 04. 2022 10:35

Der Karli hatte diese Woche den selben Gedanken und ist deshalb zum Putin gefahren. Dort traf ihn die Erkenntnis, dass Putin nicht an einer Friedenslösung interessiert ist die ihm eventuell Abstriche abverlangt, solange er noch irgend eine Chance sieht seine geopolitischen Machtgelüste auf kriegerischem Wege durchzusetzen. Merke: Einen Konflikt kann man nur lösen, wenn beide Seiten Abstriche machen und nachgeben.

dieWahrheitistvielmehr..
13. 04. 2022 10:56
Antworte auf  baer

Wie schon oben steht – …eine für alle Beteiligten – ausser den USA – annehmbare Friedenslösung …
Lassen wir die US/Nato aus dem Spiel, dann haben wir noch diese Woche eine Friedenslösung. Ich unterstelle Putin dass er sehr froh wäre, wenn er mit vertretbaren Teilerfolgen aus dem Schlamassel herauskäme. Sogar seinen Rücktritt ziehe ich dabei in Erwägung.
Aber derzeit läuft medial alles auf einen Kriegseintritt der Nato hinaus. Ich glaube nicht, dass die europäische Bevölkerung das wirklich will.

baer
13. 04. 2022 13:24

Die Nato wird nicht in den Krieg eintreten. Die US sind doch nicht verrückt und riskieren einen Atomkrieg. Und Putin wird nicht zurücktreten, das ist eine Illusion. Und solange er den Krieg noch irgendwie finanzieren kann, wird er sich auch nicht mit einem Kompromiss zu seinen Ungunsten zufrieden geben. Warum sollte er auch? Er sitzt fest im Sattel, sein Volk hat er unter der Fuchtel die, werden nicht aufbegehren. Die die aufbegehren werden eingesperrt oder gehen freiwillig. Die Toten auf beiden Seiten inkl. der Zivilbevölkerung sieht er als Opfer dass eben gebracht werden muss. Putin ist ein Diktator so wie z.B. Assad, beide werden sich so lange an die Macht klammern bis sie tot sind.

Montaigne 22
13. 04. 2022 19:02
Antworte auf  baer

Gute Analyse der gegenwärtigen Lage. Und der Kriegsverbrecher Assad ist ja gerade deshalb immer noch an der Macht, weil ihm sein Spiesgeselle in Moskau geholfen hat sich dort zu halten. Ähliches gilt auch für den Diktator Lukaschenko.

dieWahrheitistvielmehr..
13. 04. 2022 13:54
Antworte auf  baer

So wie es aktuell aussieht, ist die US/Nato knapp vor dem “Zurückschiessen”. Über immer provokantere Waffenlieferungen wird vermutlich bald ein Anlassfall konstruiert. Wahrschinlich wird das dann aber ein Alleingang der USA – soweit das geht – weil bei den massgeblichen europäischen Politikern noch ein Rest von Rationalität vorhanden ist – und hoffentlich auch trotz dem zweckdienlichen zunehmenden Horrormeldungenstakkato auch bleibt.

baer
13. 04. 2022 14:17

Also ich sehe nicht, dass die US in den Krieg eintreten werden, wie schon gesagt, die sind ja nicht verrückt und hätten davon auch nichts.

dieWahrheitistvielmehr..
13. 04. 2022 14:19
Antworte auf  baer

Ich hoffe, Sie haben recht.

Samui
13. 04. 2022 13:53
Antworte auf  baer

👍Du hast leider recht.. ☹️

Zuletzt bearbeitet 9 Monate zuvor von Samui