Titelbild

Corona-Maßnahmen:

Masken fallen, Impfpflicht bleibt ausgesetzt

Die Maskenpflicht gilt ab 1. Juni für vorerst drei Monate nur noch in Spitälern und Pflegeeinrichtungen. Die Impfpflicht bleibt weiterhin ausgesetzt.

Wien, 24. Mai 2022 | Die Corona-Schutzmaßnahmen werden weitgehend zurückgenommen. Die derzeit noch im lebensnotwendigen Handel und in öffentlichen Verkehrsmitteln geltende Maskenpflicht wird ab 1. Juni für vorerst drei Monate ausgesetzt, in Spitälern und Heimen bleibt sie aufrecht. Außerdem bleibt die Impfpflicht über den Sommer weiter ausgesetzt. Das haben Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) und Verfassungsministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) Dienstagfrüh in einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Ob Wien seinen eigenen, vorsichtigeren Weg weitergeht ist noch offen.

Die Regierung hatte es sich zum Ziel gesetzt, die “Fehler der Vergangenheit nicht zu wiederholen.” Seit dem letzten großen Lockerungsschritt Mitte April galt die FFP2-Pflicht zum Schutz vulnerabler Personen noch in geschlossenen Räumen von Krankenanstalten und Heimen, öffentlichen Verkehrsmitteln und Taxis, im Kundenbereich des lebensnotwendigen Handels, im Parteienverkehr der Verwaltungsbehörden und in Einrichtungen zur Religionsausübung außerhalb von Messen.

Pandemie-Atempause ohne Maske

Rauch und Edtstadler begründeten die Befristung auf drei Monate damit, dass noch nicht das Ende der Pandemie da sei. Die Pandemie verschaffe uns nur eine “Atempause”. Man müsse davon ausgehen, dass die Maske im Herbst wieder notwendig werden könne. Alle Szenarien gingen davon aus, dass im Herbst neue Schutzmaßnahmen nötig sein könnten, sagte Rauch.

Maskenpflicht fällt: Was machen Sie jetzt?

Edtstadler: Impfpflicht derzeit unverhältnismäßig

Die Impfpflicht bleibt über den Sommer weiter ausgesetzt. Eigentlich hätte bei Verstößen gegen die Pflicht ab Mitte März gestraft werden sollen, auf Empfehlung der Experten-Kommission war die Impfpflicht jedoch bis vorerst 1. Juni ausgesetzt. Nun wird diese Regelung nach einer weiteren Empfehlung der Experten über den Sommer verlängert.

Edtstadler erläuterte, dass die Impfpflicht ein gravierender Grundrechtseingriff und deshalb nur zulässig sei, wenn sie verhältnismäßig sei. Die Kommission sei aber zu dem Schluss gekommen, dass diese Verhältnismäßigkeit derzeit nicht gegeben sei. Die Situation sei derzeit eine andere als zum Zeitpunkt des Beschlusses des Gesetzes. Derzeit werden laut Impfdashboard im Schnitt 3.113 Impfungen pro Tag verabreicht, der überwiegende Teil davon Drittstiche.

(apa/pma)

Titelbild: APA Picturedesk

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

33 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
wolfi
25. 05. 2022 11:44

Sind gerade dabei an das Wiener Rathaus Masken zu versenden-wer macht mit?

wolfi
25. 05. 2022 11:44
Antworte auf  wolfi

Natürlich nur damit sie dem Ludwig niemals ausgehen mögen!

Samui
24. 05. 2022 18:14

https://www.krone.at/2716916

Bravo Herr Ludwig 👍

Chronofly
24. 05. 2022 23:03
Antworte auf  Samui

Man muss Menschen ohne wenn und aber als totalitäre und perverse Psychopathen bezeichnen, die andere Menschen zwingen sinnlose Masken zu tragen, das muss man immer wieder mit aller Deutlichkeit festhalten.
Maskenpflicht ist Folter, diejenigen die sie verordnen sind Täter, diejenigen die solche Maßnahmen gut finden sind Mittäter.
Jedem steht es frei Masken zu tragen, niemand hat das Recht andere dazu zu zwingen. Wer es dennoch tut, macht sich schuldig, und zwar ungeachtet der derzeit auf Verfassungsbruch und Rechtsbeugung gestützten totalitären Politik die solche Maßnahmen zu legitimieren sucht.

Ganz abgesehen davon, ist die Maskenpflicht offensichtlich völlig sinnlos, und bringt keinerlei Vorteile, ausser, dass man die Menschen zur Compliance zwingt, was ein totalitärer Staat nunmal gerne tut.

Samui
25. 05. 2022 11:09
Antworte auf  Chronofly

Für Sie sind Ärzte und Wissenschaftler perverse Psychopathen?
Sonst geht’s Ihnen eh gut?
Oder tut das an dem Sie leiden sehr weh?

Unbekannt
25. 05. 2022 9:00
Antworte auf  Chronofly

Die Maskenpflicht ist nicht sinnlos. Die Masken verursachen bei den Menschen Ängste. Ohne Masken hätte sich diese ganze Hysterie nie manifestieren können, Viren sind nicht sichtbar, Masken schon.
Sieht man sich die sogenannten Inzidenzen im Ländervergleich an, so kann man unschwer erkennen, wo Masken getragen werden, sind die Fallzahlen hoch. Nona, wer stundenlang seinen eigenen Bio-Müll einatmet, der sich ja ganz ausgezeichnet auf dem feuchten Plastik vermehren kann, der ist natürlich auch anfälliger für Atemwegserkrankungen. Nicht umsonst ist das Maskentragen im Arbeitsrecht streng geregelt.
Bevor die Justiz diese angeordnete Körperverletzung verfolgt und hart bestraft, muss sich jedoch erst der politische Wind drehen.
Dass gerade die “my body my choice”-Sekte von diesen gesundheitsgefährdenden Eingriffen gar nicht genug bekommen kann, offenbart erneut deren Heuchelei.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Unbekannt
25. 05. 2022 10:32
Antworte auf  Unbekannt

“Sieht man sich die sogenannten Inzidenzen im Ländervergleich an, so kann man unschwer erkennen, wo Masken getragen werden, sind die Fallzahlen hoch.”
Sowas aber auch. Wo die Fallzahlen hoch sind werden Masken getragen? Ist ja skan-da-lös! Und wo Schwurbler wie du besonders häufig vertreten sind, sind die Infektions-, Hospitalisierungs- und Todesquoten besonders hoch. Lässt sich in D-Land sehr schön erkennen, über deutlich.

Unbekannt
25. 05. 2022 10:46
Antworte auf 

“Wo die Fallzahlen hoch sind werden Masken getragen”, falsch, wo Masken getragen werden, sind die Fallzahlen hoch. Tragen Sie diesen gesundheitsschädlichen Unsinn nur weiter, aber lassen Sie andere Leute damit in Ruhe.

25. 05. 2022 12:22
Antworte auf  Unbekannt

Du willst deine Ruhe? Dann kappe den Internetanschluss in deinem Keller, Kollege.

Samui
25. 05. 2022 11:10
Antworte auf  Unbekannt

Im Keller brauchst Du eh keine Maske tragen.

baer
24. 05. 2022 17:44

Ich war unheimlich froh, dass es die Maskenpflicht gab. Damit habe ich es geschafft mich zwei Jahre lang nicht zu infizieren. Erwischt hat mich erst Omikron und da war ich schon geimpft. Ich kenne einige die sich gleich zu Beginn mit Alpha infiziert haben als es noch keine Impfung gab. Nicht alle sind wieder vollständig gesund geworden obwohl sie jung sind. Ich hoffe, dass wir diese Masken nie wieder brauchen und bin einfach nur froh, dass ich so glimpflich davon gekommen bin. Ich weis, dass das nicht selbstverständlich ist.

MrsHarryTuttle
25. 05. 2022 10:54
Antworte auf  baer

Mehr als einen dünnen Seidenfetzen habe ich nie getragen, die FFP 2 nur wenn unbedingt angeordnet, außerdem wurden sie etwas modifiziert…zwecks Aushaltbarkeit, denn ich verzichtetete gerne auf Wunden hinter den Ohren, Auschlag im Gesicht und Lungenprobleme – bin zwei Jahre gesund geblieben – Ansteckung mit Omikron, weil ich mit meinem angesteckten Mann im Bett gelegen bin, inklusive küssen – beide Ende fünfzig, Anfang sechzig. Keine schweren Erkrankungen im ganzen weiten Bekannten , Arbeits und Familienkreis während zwei Jahren …
Gerade vier Tage in Paris verbracht, voller Flieger, volle Öffis, überall das pralle Leben in den Läden, Straßen, Bistros, ohne Masken bis auf ein paar wenige deutsche und asiatische Touristen…. seit drei Tagen daheim – gesund und munter.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von MrsHarryTuttle
Unbekannt
25. 05. 2022 9:04
Antworte auf  baer

Ich habe eine Menge graue Haare, trage nie eine Staubschutzmaske und war kein einziges Mal krank. Somit schützen graue Haare zweifelsfrei besser vor Erkrankung als eine Staubschutzmaske.

25. 05. 2022 12:23
Antworte auf  Unbekannt

DAS ist endlich mal eine schlüssige Beweisführung! Könnte allerdings auch sein, dass sich die Viren ekeln…

Chronofly
24. 05. 2022 23:20
Antworte auf  baer

“Ich war unheimlich froh, dass ich einen Talisman getragen habe, Damit habe ich es geschafft mich zwei Jahre lang nicht zu infizieren. Ich kenne andere Menschen die sind schwer krank geworden, weil sie keinen Talisman getragen haben.”

Es ist wirklich bedrückend wie leicht man Menschen durch konsequente Verbreitung von Propaganda und Falschnachrichten in eine auf Angst basierende irrationale Verhaltensweise drängen kann, die nur deshalb nicht allzusehr heraussticht, weil sie in der allgemeinen Massenpsychose rege Bestätigung findet.

Bitte atme mal tief durch, und versuche einfach mal frei von Idologie nachzudenken was du da geschrieben hast. Fällt dir das noch immer nicht auf, wie absurd das alles ist?

Wir sehen eindeutig an den aktuellen Vergleichsdaten verschiedener Länder, dass die Maskenpflicht keinerlei Vorteil gebracht hat, nichtmal irgendeinen kleinen messbaren Effekt, garnichts, Null !!!

Im klinischen Bereich haben korrekt und von ausgebildetem Personal getragene Masken möglicherweise einen sehr kleinen messbaren Effekt zur Reduktion von SARS-CoV-2 Infektionen, in der Allgemeinbevölkerung ist das Tragen von Masken, insbesondere von FFP2 Masken aber vollkommen absurd, unverhältnismäßig und für viele Menschen sogar schädlich.

Hier findest du eine ausführliche Arbeit die versucht das ernsthaft zu untersuchen:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8072811/

Während die Sinnhaftigkeit des Tragens von Masken für die Allgemeinbevölkerung nicht gegeben ist, aber freiwillig natürlich jederzeit möglich sein soll, ist die Maskenpflicht sowieso ein schwerer Staatlicher Übergriff, und jeder normale Mensch sollte sich dagegen auflehnen, ausser man mag es wenn man anderen mit gezieltem Missbrauch staatlicher Gewalt wehgetan wird.

Wir krank die Covid Gesellschaft geworden ist zeigt sich darin, wenn selbst erschreckende Details wie eine Vervierfachung der Suizidraten bei Kindern – und Jugendlichen unkommentiert und achselzuckend hingenommen wird, oder gar nicht abgedruckt wird.

24. 05. 2022 18:19
Antworte auf  baer

Ja und die Froihoit? Die Froihoit, Bärli! Und die Grunzröchte!

ManFromEarth
24. 05. 2022 17:21

i.V. der heutige Tierartikel: -nicht nur Menschen haben neue Viren
https://mfe.webhop.me/umwelt-natur/belastete-erde/bienen-gefahr-durch-neue-virusmutante/

Samui
24. 05. 2022 16:36

ACHTUNG SCHWURBLER FORUM !

Andi_H
24. 05. 2022 15:50

Die Maskenpflicht muss als eines der größten organisierten Verbrechen der Nachkriegszeit gesehen werden. Keine Maßnahme hat soviel Schaden angerichtet, so viele Existenzen zerstören, und wie es scheint auch ziemlich viele Menschen umgebracht.

50 Jahre Forschung zeigte klar, Masken helfen nicht um respiratorische Atemwegserkrankungen einzugrenzen, dank einer Lobbyistengruppe die bei der WHO vorsprach, war plötzlich im April 2020 alles anders. Österreich und Deutschland waren aufgrund der besonders intensiven Korruption die einzigen Länder die nochdazu FFP2 Maskenpflicht verhängt haben, das haben sich nichtmal die totalitären Chinesen getraut, da die FFP2 Masken ganz offensichtlich für den Träger eine hohe Belastung darstellen und zu Gesundheitsschäden führen. Die Regierung hat das genau gewußt, unzählige wirkliche Experten hatten die Regierung über den Unsinn dieser Maßnahme und die verheerenden sozialen und gesellschaftlichen Folgen informiert, wurde alles ignoriert.

baer
24. 05. 2022 17:47
Antworte auf  Andi_H

Wie kann man nur so selbstbewusst so einen Blödsinn schreiben? Kommen sie sich da nicht etwas seltsam vor? Oder merken sie gar nicht, dass sie hier mit Behauptungen um sich werfen, die schlicht und einfach falsch sind? Ich meine so einen Topfen habe ich selten konzentriert in einem post gelesen. Woher haben sie diesen Schwachsinn?

Andi_H
24. 05. 2022 15:54
Antworte auf  Andi_H

Alleine durch die Maskenpflicht wurden hunderte Existenzen von Medizinern zerstört, die Menschen in Erfüllung ihrer ärztlichen Pflicht Maskenbefreiungsatteste ausgestellt hatten. Die Behörden sind rigoros gegen diese Ärzte vorgegangen, haben sie wirtschaftlich zerstört, angeklagt, vielfach mit Berufsverbot belegt, alleine das ist eines der größten Verbrechen der Geschichte, noch niemals hat der Staat so unverschämt und offenbar nur zum Schutz der eigenen Fehlentscheidungen in ärztliches Handeln eingegriffen, ein Verbrechen ohnegleichen!
Gerade aktuell, gestern wieder eine Hausdurchsuchung und Beschlagnahme von Privateigentum und medizinischen Unterlagen durch Polizei Sturmtruppen, Dr. Brandenburg, Deutschland, einfach unfassbar sowas. Auch hier wird die Presse wohl wieder dezent wegschauen.

25. 05. 2022 12:26
Antworte auf  Andi_H

Dr. Brandenburg, erklärter “Maßnahmengegner”, hat Testzentren betrieben. Der Vorwurf lautet auf Betrug. Und schon kommt ein Honk daher und will ihn zum Opfer eines totalitären Regimes erklären, weil es eine Hausdurchsuchung gab. Natürlich keine gesittete, nein, es müssen “Sturmtruppen” sein.

25. 05. 2022 21:06
Antworte auf 

Ein Grund für die Hausdurchsuchung bei diesem armen Opfer des ach so totalitären Staates war der Verdacht illegalen Waffenbesitzes. Hat sich bestätigt. Anzeige nach dem Kriegswaffenkontrollgesetz, das waren also keine kleinen Puffn. Noch irgendwelche Fragen, Andi_Honk? Nicht? Dann ist gut.

24. 05. 2022 15:58
Antworte auf  Andi_H

Schwachfug. Die Presse berichtet durchaus. Und ein Arzt kann natürlich ein Attest ausstellen – aber nur nach erfolgter Untersuchung. Du verbreitest Propaganda, keine Information. Ich kann nicht von Österreich sprechen, aber in D-Land wurden “Ärzte” zur Verantwortung gezogen, die solche Atteste auf Anforderung ausgestellt haben. Manche dieser Helden haben dafür sogar geworben. Das ist widerrechtlich, das ist nicht nur strafrechtlich relevant, das verstößt auch gegen ärztliche Pflichten und hat selbstverständlich weitere Konsequenzen. Also mach diese Betrüger nicht zu Opfern. Auch und gerade Ärzte haben sich an die für ihren Berufsstand geltenden Regeln zu halten.

24. 05. 2022 15:53
Antworte auf  Andi_H

“Die Maskenpflicht muss als eines der größten organisierten Verbrechen der Nachkriegszeit gesehen werden.”
https://www.youtube.com/watch?v=Vv-wq-prqNk

Toni
24. 05. 2022 15:48

Dieser Grundrechtseingriff war nie und ist nach wie vor nicht verhältnismässig und bringt auch nichts. Inzwischen weiss jeder Sonderschüler, dass Geimpfte und Ungeimpfte gleichermassen die Krankheit übertragen können. Auch das Märchen vom milderen Verlauf ist inzwischen längst als Märchen erkannt worden. Diese Regierung soll endlich die Leute in Ruhe lassen und sich um die wirklichen Probleme kümmern.

24. 05. 2022 18:21
Antworte auf  Toni

“Auch das Märchen vom milderen Verlauf ist inzwischen längst als Märchen erkannt worden.”
Aber sicher doch. Wissenschaftliche Erkenntnis findet man nur bei Telegram, und da auch nur bei den Erleuchteten.

baer
24. 05. 2022 17:53
Antworte auf  Toni

Inzwischen ist auch jedem bekannt, dass die Geimpften ein sehr geringen Risiko haben schwer an Covid zu erkranken oder gar zu sterben. Bei Alpha und Delta schützte die Impfung auch zu einem sehr hohen Prozentsatz vor Ansteckung. Und wer sich nicht ansteckt kann das Virus auch nicht weitergegen. Was soll diese Lügerei? Und Sonderschüler wissen mit Sicherheit besser Bescheid als sie, die würden so einen Unsinn nicht verbreiten.

Chronofly
24. 05. 2022 23:25
Antworte auf  baer

Fakenews, die Daten vieler Länder zeigen eindeutig, dass die Gesamtmortalität der mehrfach Geimpften gestiegen ist, du verbreitest hier Regierungspropaganda. Aktuell scheint es sogar so, dass die mehrfach geimpften deutlich öfter an Corona erkranken und schwerere Verläufe haben, die Gesamtmortalität ist wiegesagts sowieso höher.
Bei den ersten Virusvarianten wirkte die Impfung relativ gut, dennoch waren insgesamt die Nebenwirkungen aber deutlich schädlicher als der Nutzen der Impfung.
Insbesondere kriminell ist das ganze, weil die Menschen auch gezielt falsch informiert wurden, und ihnen sehr wichtige Details gezielt vorenthalten wurden. Weiters wissen wir heute, dass die Zulassungsstudien für die ohnedies nur bedingte Zulassung als Wissenschaftsbetrug bezeichnet werden müssen, man hat einfach die unerwünschten Ergebnisse rausgenommen, tatsächlich gab es nämlich schon dort in den Kontrollgruppen mehr Todesfälle.

Unbekannt
25. 05. 2022 9:20
Antworte auf  Chronofly

Damit die längst negative Impfeffektivität nicht auffällt, beginnen immer mehr Länder damit, Zahlen nicht mehr oder nur eingeschränkt zu veröffentlichen. Dass regelmäßige “Booster” mit Spikeproteinsequenzen eines am Computer gebastelten Urvirus auch nur irgendeinen positiven Effekt haben können, bedarf schon eines sehr starken Glaubens.

Unbekannt
24. 05. 2022 12:20

“… ein gravierender Grundrechtseingriff … nur wenn sie verhältnismäßig sei…” aha, und wann genau war dieser je verhältnismäßig bei der <0,1% Grippe?

24. 05. 2022 16:23
Antworte auf  Unbekannt

Und wieder zwei Lügen.

Unbekannt
25. 05. 2022 9:17
Antworte auf 

Natürlich, nur der Glaube zählt.