Neue Betrugsmasche: Falsche Staatsanwälte

Telefon-Betrügern geht die Kreativität scheinbar nicht aus. Die neueste Masche ist besonders perfide – das OLG Wien warnt.

Wien, 24. Juni 2022 | Vom Enkeltrick zur Ermittlerfalle: Das Oberlandesgericht (OLG) Wien warnt vor Betrügern, die sich telefonisch als Staatsanwälte oder Gerichtsbedienstete ausgeben und zur Überweisung von Geldbeträgen verleiten wollen.

Nie telefonische Zahlungen

Entsprechende Anrufe von manipulierten Rufnummern, die am Display als real existierende Nummern von Gerichten oder Staatsanwaltschaften aufscheinen, hätten sich zuletzt gehäuft, teilte OLG-Sprecher Reinhard Hinger am Freitag per Presseaussendung mit.

“Niemals verlangen Gerichte oder Staatsanwaltschaften telefonisch Zahlungen”, betonte Hinger. Justizbehörden fragen auch nicht telefonisch Kontonummern oder Kontaktdaten ab. Entsprechende Anrufe, die einem Spanisch vorkommen, sollten daher nicht beachtet werden und spätestens dann beendet werden, wenn eine Geldforderung ins Spiel kommt.

(apa/red)

Titelbild: APA Picturedesk

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

3 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
der Beobachter
24. 06. 2022 21:43

Warum ist Gehorsam eine so starke Anlage im Menschen? Milgram zufolge haben hierarchisch organisierte Gesellschaften innerhalb der Evolution einen klaren Überlebensvorteil. Eine derartige gesellschaftliche Organisation setzt eine gewisse Gehorsamsbereitschaft voraus. Von einem evolutionären Standpunkt aus betrachtet, ist also entscheidend, dass eine Gesellschaft Individuen hervorbringt, die in Hierarchien funktionieren können. Milgram vergleicht die Gehorsamsbegabung mit der Sprachbegabung und postuliert für sie ähnlich spezifische Hirnstrukturen. Diese gestatten dem Einzelnen innerhalb eines gesellschaftlichen Gefüges zwei Handlungsweisen: einen „selbstbestimmten (autonomen) Modus“ zur Befriedigung eigener Bedürfnisse und einen „systemgebundenen Modus“, wenn er in eine größere Organisationsstruktur eingebunden ist. In diesem „Agens-Zustand“ übernimmt der Einzelne nicht mehr die Verantwortung für seine Handlungen, sondern sieht sich als Instrument zur Durchführung der Wün

der Beobachter
24. 06. 2022 22:06
Antworte auf  der Beobachter

sche anderer. Das Verhalten eines Individuums hängt demnach entscheidend davon ab, in welchem der beiden Zustände es sich befindet. Im Agens-Zustand geht ein normalerweise höflicher und freundlicher Mensch brutal gegen einen anderen vor, weil sein Gewissen beim Eintritt in eine hierarchische Struktur deutlich abnimmt.
Ich würde auch gerne Bezug zu der Gehorsamsbereitschaft und Vermittlung selbiger im scholastischen Vollzug des österreichischen “Erziehungssystems” nehmen. Dieses Phänomen scheint mir von den politischen Eliten das curricular Wichtigste und über Jahrzehnte am relevantest Umgesetzte zu sein. Die seit gefühlten Ewigkeiten andauernde Bildungsdiskussion in unserem Lande bestätigt meine Befürchtung, dass selbige gar nicht gewollt und daher bis in den St.Nimmerleinstag geführt wird.
Kritisches Denken, Lernen lernen, etc…diese und noch viele andere Bildungsvoraussetzungen kommen in keinem Lehrplan unserer “Erziehungsanstalten” vor.
Vor den Auswirkungen und Auswüchsen dieser Nichtbildungspolitik stehen wir heute und wundern uns über die neue Normalität.
Auch, um zum Artikel Bezug zu nehmen, den Betrügern spielen diese Defizite in die Hände…
Hier sollte es viel viel heller werden!

der Beobachter
25. 06. 2022 2:43
Antworte auf  der Beobachter

Mein heutiges Lied für Vangelis Reise ins Licht vom Gangstarapalausbuam,
JAY-Z – “99 Problems”;
Da wird es markig heller!