Samstag, Juni 15, 2024

Neue Betrugsmasche: Falsche Staatsanwälte

Telefon-Betrügern geht die Kreativität scheinbar nicht aus. Die neueste Masche ist besonders perfide – das OLG Wien warnt.

Wien, 24. Juni 2022 | Vom Enkeltrick zur Ermittlerfalle: Das Oberlandesgericht (OLG) Wien warnt vor Betrügern, die sich telefonisch als Staatsanwälte oder Gerichtsbedienstete ausgeben und zur Überweisung von Geldbeträgen verleiten wollen.

Nie telefonische Zahlungen

Entsprechende Anrufe von manipulierten Rufnummern, die am Display als real existierende Nummern von Gerichten oder Staatsanwaltschaften aufscheinen, hätten sich zuletzt gehäuft, teilte OLG-Sprecher Reinhard Hinger am Freitag per Presseaussendung mit.

“Niemals verlangen Gerichte oder Staatsanwaltschaften telefonisch Zahlungen”, betonte Hinger. Justizbehörden fragen auch nicht telefonisch Kontonummern oder Kontaktdaten ab. Entsprechende Anrufe, die einem Spanisch vorkommen, sollten daher nicht beachtet werden und spätestens dann beendet werden, wenn eine Geldforderung ins Spiel kommt.

(apa/red)

Titelbild: APA Picturedesk

Autor

LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

3 Kommentare

3 Kommentare
Meisten Bewertungen
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Jetzt: Die Klagenwelle gegen ZackZack!

Denn: ZackZack bist auch DU!