Sonntag, Juni 16, 2024

Betrunkener Mann schlug und bedrohte Freundin – festgenommen

Festgenommen

Ein Betrunkener attackierte in Wien seine Lebensgefährtin. Die Frau flüchtete aus der Wohnung und rief die Polizei.

Wien, 09. Juli 2022 | Ein Betrunkener soll am Freitagabend in Wien-Liesing in der gemeinsamen Wohnung seine 31 Jahre alte Lebensgefährtin geschlagen und mit einer Schere bedroht haben. Die Frau flüchtete aus der Wohnung und verständigte die Polizei.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Liesing nahmen mit Unterstützung der WEGA gegen 22 Uhr den 41-jährigen Österreicher vorläufig fest. Die Polizisten sprachen gegen den Mann ein Betretungs- und Annäherungsverbot sowie ein vorläufiges Waffenverbot aus.

Dieses Jahr bereits 18 Femizide

Die Autonomen Österreichischen Frauenhäuser (AÖF) dokumentieren jährlich die Frauenmorde in Österreich. 2022 sind demnach 17 Frauen und ein kleines Mädchen mutmaßlich von (Ex-)Partnern, Bekannten oder Familienmitgliedern umgebracht worden. Dazu kommen 20 Mordversuche oder Fälle von schwerer Gewalt, davon 18 mit einem Nähebezug zwischen Opfer und Täter.

Femizide sind Tötungen von Frauen durch Männer aufgrund ihres Geschlechts oder weil sie gegen die traditionellen Rollenvorstellungen verstoßen, die Frauen zugeschrieben werden. Sie zählen zu den Hassverbrechen.

Polizei: „Ansprechpartner für Opfer von Gewalt“

Die Polizei machte in diesem Zusammenhang erneut darauf aufmerksam, dass sie Ansprechpartner für jedes Opfer von Gewalt ist und diese nicht geduldet wird. Der Polizei-Notruf 133 ist jederzeit für Personen, die Gewalt wahrnehmen oder von Gewalt betroffen sind, erreichbar.

Hilfenummern

In Österreich finden Frauen, die Gewalt erleben, Hilfe und Informationen unter:

Anlaufstellen für Männer in Krisen- und Gewaltsituationen, Beratung in Krisen sowie zur Prävention und Beendigung von Gewalt in der Familie:

Telefon-, E-Mail- und Chat-Beratung für Menschen in schwierigen Lebenssituationen oder Krisenzeiten:

(pma/apa)

Titelbild: APA Picturedesk

Autor

  • Pia Miller-Aichholz

    Hat sich daran gewöhnt, unangenehme Fragen zu stellen, und bemüht sich, es zumindest höflich zu tun. Diskutiert gerne – off- und online. Optimistische Realistin, Feministin und Fan der Redaktions-Naschlade. @PiaMillerAich

LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

8 Kommentare

8 Kommentare
Meisten Bewertungen
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Jetzt: Die Klagenwelle gegen ZackZack!

Denn: ZackZack bist auch DU!