Dienstag, Juni 25, 2024

ZackZack am Montagmorgen – 25. Juli 2022

25. Juli 2022

Was am Montag wichtig ist: EU-Chefin Von der Leyen mahnt Einigkeit bei Gas-Notfallplänen ein, Myanmar vollstreckt wieder Todesurteile, Feuer bei Yosemite-Park immer größer, Österreichs Haushalte produzieren zu viel Restmüll und Helikopter-Absturz in Wels.

Wien, 25. Juli 2022 | Am Dienstag treffen sich die EU-Energieminister zu einem Sondergipfel. Thema sind vor allem Energieversorgung und Gas-Notfallpläne. Im Vorfeld warnt EU-Chefin Von der Leyen schon einmal vorsorglich vor einem möglichen Ausscheren derer, die weniger abhängig von russischem Gas sind als etwa Österreich oder Deutschland.

Von der Leyen pocht auf Einigkeit bei Gas-Notfallplänen

Brüssel | EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen pocht auf Einigkeit bei den Gas-Notfallplänen. „Auch Mitgliedstaaten, die kaum russisches Gas beziehen, können sich den Folgen eines möglichen Lieferstopps in unserem Binnenmarkt nicht entziehen“, so von der Leyen gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Am Dienstag steigt ein Sondergipfel der EU-Energieminister.

Myanmar vollstreckt wieder Todesurteile

Yangon (Rangun) | Die in Myanmar regierende Militärjunta hat erstmals seit Jahrzehnten wieder Todesurteile vollstreckt. Vier Gefangene seien wegen ihrer Verantwortung für „brutale und unmenschliche Terrorakte“ hingerichtet worden, berichtete am Montag die staatliche Zeitung „Global New Light of Myanmar“. Unter den Getöteten war demnach ein früherer Abgeordneter der Partei der entmachteten De-facto-Regierungschefin Aung San Suu Kyi sowie ein weiterer bekannter Demokratie-Aktivist.

Feuer bei Yosemite-Park bereits 63 Quadratkilometer groß

Washington | Die Feuerwehr im US-Bundesstaat Kalifornien hat den Brand nahe dem Nationalpark Yosemite bisher nicht eindämmen können. Das teilte die zuständige Behörde Cal Fire am Sonntagabend (Ortszeit) bei einer Informationsveranstaltung für Anrainer in Mariposa mit. Demnach hat sich das sogenannte Oak Fire, das am Freitagnachmittag aus noch unbekannten Gründen ausgebrochen war, bereits auf einer Fläche von mehr als 63 Quadratkilometern ausgebreitet.

Österreichs Haushalte produzieren zu viel Restmüll

Wien | Die Welt steht vor einer Versorgungskrise. Derweil produzieren Österreichs Haushalte jährlich fast 1,5 Mio. Tonnen Restmüll, rund 165 Kilogramm pro Person, wie aus dem aktuellen Statusbericht der Abfallwirtschaft hervorgeht. Das sei nicht nur zu viel, sondern vor allem teuer und ineffizient, kritisiert der Verband Österreichische Entsorgungsbetriebe (VOEB). Er mahnt mehr Müllvermeidung und konsequente Abfalltrennung ein. Vorarlberg sei mit 72 Kilogramm Restmüll pro Person und Jahr Österreichs Musterland, Schlusslicht ist Wien mit 280 Kilo.

Helikopter auf Welser Flugplatz abgestürzt

Wels | Am Welser Flugplatz ist am Sonntagabend ein Helikopter abgestürzt. Der 24-jährige Pilot und seine Eltern konnten sich leicht verletzt aus dem Wrack befreien, berichtete die Polizei am Montag. Die Eltern des Piloten wurden demnach ins Klinikum Wels-Grieskirchen gebracht. Der Helikopter wurde laut Polizeiinformationen durch die Bodenresonanz in Verbindung mit dem Aufprall weitgehend zerstört.

(red/apa)

Titelbild: APA Picturedesk

Autor

LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

28 Kommentare

28 Kommentare
Meisten Bewertungen
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Jetzt: Die Klagenwelle gegen ZackZack!

Denn: ZackZack bist auch DU!