Eine Ehrenkompanie für den Zerstörer

Kommentar

Unfassbare Szenen beim Orban-Besuch in Wien: Die militärischen Ehren, die der rechtsradikale ungarische Regierungschef bekommen hat, sind eigentlich nur Präsidenten vorbehalten. Ein verheerendes Zeichen.

Benjamin Weiser

Wien, 28. Juli 2022 | Der rassistische Müll hat sich ganz augenscheinlich gelohnt: Kanzler Karl Nehammer bereitete Ungarns Anti-Demokraten Viktor Orbán eine Bühne, die eigentlich nicht für Regierungschefs vorgesehen ist. Laut Kennern aus dem Staatsdienst dürfte das die größte Ehrengarde gewesen sein, die es jemals bei einem Event eines Bundeskanzlers gegeben hat.

Präsidentenwürden für Nicht-Präsidenten

Eine Ehrenkompanie in der Dimension eines Staatsbesuches wird normalerweise nur Präsidenten zuteil. Orbán spielt zwar gerne Diktator, Richter und „Rassenwächter“ in einem, er ist aber nicht der Präsident Ungarns – und Nehammer sitzt nicht in der Hofburg.

Dass man einen wichtigen Nachbarn trifft und sich über Strategien austauscht, ist eine politische Notwendigkeit. Aber nach den jüngsten Ausfällen Orbans, der nicht zum ersten Mal mit Antisemitismus und Rassismus aufgefallen ist, ist das ein verheerendes Zeichen. An Österreich, an Europa, an die Welt.

Nehammer ist seinem Amt zwar nicht gewachsen, aber das war pure Absicht. Kein Fettnäpfchen, kein Versehen. Er wollte diese Bilder. Die einleitenden Worte des Kanzlers, Orbáns rassistische und antisemitische Äußerungen seien inakzeptabel (ohne diesen konkret zu nennen), sind fast schon provozierend. Denn im Anschluss lederten die beiden Seit an Seit gegen angeblich illegale Migration und die EU.

Zusammen mit dem serbischen Präsidenten, Putin-Freund Aleksandar Vučić, wolle man einen Migrationsgipfel abhalten. Dass Nehammer dann eine von Orbán abweichende Position bei den Russland-Sanktionen einnahm, ist da schon fast wieder egal.

Schamloser als Kurz

Fazit: Orbán nutzte die Bühne, brachte seine Botschaften unter. Es waren auch nur der ORF und das ungarische Staatsfernsehen für Fragen auf der Pressekonferenz zugelassen. Nicht, dass es in Ungarn einen Unterschied machen würde, welches Medium den Herrscher aus Budapest bedient, denn eine freie Medienlandschaft gibt es dort ohnehin nicht mehr. Nehammer aber spielte mit und rollte den Teppich aus. Eine Schande.

Der letzte, Insidern erinnerliche Ehrenkompanie-Fauxpas ist übrigens auf 2018 datiert. Unter dem damaligen Kanzler Sebastian Kurz hatte der vietnamesische Regierungschef Nguyễn Phúc einen militärischen Empfang in Wien bekommen. Ein bekannter Nachtgastronom soll das Spektakel, wohlgemerkt entgegen der eigentlichen Tradition, eingefädelt haben.

Die Dimension von Nehammers Orbán-Feierei war am Donnerstag aber eine andere. In diesem Sinne: Nehammer ist sogar noch schamloser als Kurz. Wer hätte das gedacht.

Titelbild: APA Picturedesk

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

88 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Sperraccount
30. 07. 2022 9:36

Es zerstört primär der linke Abfall. Aber die sind ja die Guten.

nikita
30. 07. 2022 10:20
Antworte auf  Sperraccount

Hetzer

pons
29. 07. 2022 21:01

Eine Ehrenkompanie für den Zerstörer? Die Ehrenkompanie ist wohl Sache Uhr?
Der Kanzler, und schon gar nicht, wenn er Nehammer heißt, sollte die Finger von solchen Ritualen lassen; selbst die Polizei bracht er zweimal in herben Misskredit!

29. 07. 2022 15:27

DANKE, genau das gebuehrt einem Herrn Orban !

Wir sollten mehr solche Leute haben um endlich diese linksirren Radikalen Typen , speziell hier im Forum endlich los zu werden ! Naive Taschlpicker die auf Kosten anderer Leben !

und dann die typische Suderei von Rechtsradikal ….. giftie Pilze gegessen ?
Danke ORBAN !

nikita
30. 07. 2022 10:21
Antworte auf 

Hetzer

Amberg
29. 07. 2022 22:18
Antworte auf 

Ja, ihr Rechtsextremen müsst sehr viel los werden und da ihr ja nur auf eure Dummheit stolz sein könnt braucht ihr ganz viele dumme Sprüche mit angedrohter oder ausführender Gewalt gepaart im Rudelverhalten.

Helmut1931
29. 07. 2022 19:07
Antworte auf 

Wenn man Kommentare wie ihren liest, denkt man, hoffentlich kommt otwic bald aus seinem verdienten Urlaub zurück!
Schön daß wenigstens sie sich an der unangebrachten Gardemusik erfreuen konnten. Nehammer und Karner lassen gerne die Puppen auftanzen! Für Orban, für Kathi, da setzt man gerne standhafte und ehrenwerte Beamte ein!
Hätte mich gerne den Oma‘s gegen Rechts angeschlossen. Es wäre nämlich interessant gewesen, im Abgang der Gardemusiker nach dem einen oder anderen Schwank Ausschau zu halten!

Bastelfan
29. 07. 2022 11:34

Schwürkise, zuvorderst nehammer, ihr seids nur mehr zum speibm.

Zackig
29. 07. 2022 8:53

Wenn Nehammer darauf einsteigt, sich mit Orban und Vukcic zu einem 3-er “Gipfel” zu treffen, ist er Putin ein weiteres Mal in die Falle gelaufen.

Denn dieser “Gipfel” verfolgt ja ein bestimmtes strategisches Ziel, das man auch aus Putins Perspektive analysieren muss.

Orban ist Putins Trojanisches Pferd IN der EU.
Vukcic ist sein Aufpasser im Vorhof der EU.

Wenn es den beiden gelingt, einzelne (schwache) Regierungschefs innerhalb der EU auf ihre Seite zu ziehen und damit gegen die Mehrheit der anderen EU-Staaten zu positionieren (egal in welchem Thema), schwächt und spaltet das wiederum die EU als Ganzes.

GENAU das ist im Interesse Putins.
Genau deshalb, darf Nehammer – wenn er nur einen Funken Instinkt hat – dort nicht hinfahren.

Helmut1931
29. 07. 2022 19:18
Antworte auf  Zackig

Der ungarische Schriftsteller Mór Jókai (1825–1904) in seinem Monarchie-Buch: „Der quartiermachende Korporal gerät in Streit mit dem Richter, der sich für den ersten im Dorfe hält: „Laßt Euch eines sagen! Der erste auf der Welt, das ist der Herrgott. Dann kommt der König. Dann der Husar, dann das Pferd des Husaren, dann das Hufeisen vom Pferd des Husaren. Dann kommt lange nichts. Und dann kommt ein Paar zerrissener, kotiger Stiefel. Und dann erst kommt Ihr, Richter, in Euren Stiefeln.“
… und gestern kamen Orban und dann Nehammer mit Pseudoprunk und ohne Ehr!

Zuletzt bearbeitet 20 Tage zuvor von Helmut1931
bmtwins
29. 07. 2022 11:43
Antworte auf  Zackig

verlangst du da nicht ein wenig viel von dem geistigen leichtgewicht Karli N ?? Diese zusammenhänge erkennt der nie und nimmer

Bastelfan
29. 07. 2022 11:35
Antworte auf  Zackig

Basti: visegrad
Flexer: orban, vucic

Summa summarum
29. 07. 2022 9:17
Antworte auf  Zackig

Genau deshalb macht er das. Und dass Kurz mit seinen Thiel-Geldern seit der Schütz-Kooperation auffallend oft in Ö anzutreffen ist, kommt auch nicht aus heiterem Himmel.

Zuletzt bearbeitet 21 Tage zuvor von Summa summarum
Bastelfan
29. 07. 2022 11:35
Antworte auf  Summa summarum

Wer weiß, wie die sache mit thiel läuft.

Bastelfan
29. 07. 2022 8:13

Gut war, dass auch people of colour in der garde den orban her musterten.

Sessa40
29. 07. 2022 7:05

Was sagt der Kettenraucher mit den braunen Zähnen und der dauergsoffene Werner dazu?

Bastelfan
29. 07. 2022 11:36
Antworte auf  Sessa40

Der mann schläft.

Unbekannt
29. 07. 2022 6:55

So, nachdem wir jetzt fertig sind, können wir uns endlich wichtigeren Dingen widmen. Welches Geschlecht wollen wir morgen haben und wie lange muss eine durchschnittliche Publikumsanrede dauern, damit sich alle Geschlechter angesprochen fühlen?

Bastelfan
29. 07. 2022 8:13
Antworte auf  Unbekannt

Clown.

plot_in
29. 07. 2022 1:26

Werden wir auf die Straße gehen, wenn diese Regierung uns einem faschistischen System zuführt? Werden wir die Arbeit niederlegen? Werden wir warten, bis der Bundespräsident endlich die Regierung entlässt (?) – wegen demokratiefeindlicher Umtriebe der Regierung.

Das Schauspiel ist mehr als eine Demokratie ertragen kann. Es ist höchste Zeit. Was tun die grüngrauen Politiker:innen? Klopfen sie beim nächsten Ministerrat den ÖVPlern auf die Schulter? Und wieso schweigt die FPÖ? Freiheitsrechte sind doch auf ihren Fahnen, sogar im Namen, und dann wird der, der Freiheit in Europa am meisten mit Füßen tritt, nichtmal belangt?

Migration ist ein Vorwand um der rechten Gesinnung zu huldigen. mehr nicht. Nehammer hat im Westen die kalte Schulter gespürt. Jetzt muss die neuneue ÖVP im Kreml sein Heil suchen. Das staatsfeindlich, das gehört abgesetzt.

NEIN, wir wollen nicht unter einem rus Protektorat leben. Das wollen wir nicht.

odi11
29. 07. 2022 14:13
Antworte auf  plot_in

Recht ist doch doch gut oder? in der VS lernte man mit der rechten Hand schreiben ja nicht links sonst bist ein linker Hund, Falscher Mensch um es kurz zu sagen. Sagt man nicht die Rechte eines Menschen nicht die Linke eines Menschen.

Bastelfan
29. 07. 2022 8:14
Antworte auf  plot_in

Schüssel, mit sanktionen belegt.
Wastl und flexer ignoriert.
Was wir für typen wählen…

der Beobachter
29. 07. 2022 1:53
Antworte auf  plot_in

Lieber plot_in, das System wird vom ersten und zweiten Mann der Republik präsentiert, geschützt und verwaltet. Beide gehören der schwarzen Borgata an. Solange das naive Parteilemminge nicht verstehen, wird sich die neue Normalität auch nicht ändern. In selbiger befinden wir uns seit geraumer Zeit…
Gute Nacht Österreich!

plot_in
29. 07. 2022 1:58
Antworte auf  der Beobachter

Ja, das ist wahr. Und es wird wahrscheinlich so schlimm sein, dass man sich nicht hinschauen traut, welche rus Unterwanderung unsere Institutionen bereits durchlaufen haben. Es wird HART.

28. 07. 2022 23:34

Ich kann Viktor Orban auch nichts abgewinnen, aber ihn als rechtsradikal zu bezeichnen , kommt aus der verwirrtesten Ecke des Antifa-Kindergartens.

Bastelfan
29. 07. 2022 8:15
Antworte auf 

Irgendwue scheint ihnen der durchblick verwehrt.

29. 07. 2022 22:20
Antworte auf  Bastelfan

Na dafür blicken Sie durch Rauch, Nebel und Schnee.

Kalle
29. 07. 2022 0:21
Antworte auf 

Warum nicht? Er hat die ungar. Demokratie so gut wie zerstört, er macht Witze über Gaskammern und redet von so rechten Verschwörungen wir dem Great Reset. Er erfüllt eigentlich alle Checkboxen. Daneben ist für ihn noch der Jude Soros an fast allem Schuld

29. 07. 2022 15:29
Antworte auf  Kalle

genau Typen wie du fueheln sich bedroht von Personen die das Land wieder richten koennten ! die Linken die alles rienholen und dann jammern wenn Mama abends rausgehen will

RoGgI
28. 07. 2022 22:54

Gleich und gleich gesellt sich gern.
Wie auch unter Kurz schon, der wollte es Orbán ja insbesondere in Hinblick auf die Medien nachmachen.

Timo325
28. 07. 2022 22:45

Rechtsradikaler Regierungschef! Ha ha! Da lachen ja die Hühner! Bei so einer Schlagzeile wird klar, dass man für ZackZack gerne seine Spende widerrufen hat!

Bastelfan
29. 07. 2022 8:16
Antworte auf  Timo325

Und tschüss.

Kalle
29. 07. 2022 0:24
Antworte auf  Timo325

Wie oben angemerkt: Man kann Orban schon so bezeichnen. Schauen Sie was er mit dem Rechtssystem und der Medienlandschaft in Ungarn gemacht hat. Für ihn gibt es keine politischen Debatten mehr, nurnoch völkische Folklore. Genauso sind die Deutschen ins Debakel geschlittert, weil sie irgendeinem lebensfremden Wahn verfallen sind in den 1930ern. Weil sie damals eben die Loser der Geschichte waren, so wie die Ungarn eigentlich schon fast immer

dieWahrheitistvielmehr..
28. 07. 2022 19:16

Je breiter der Widerstand gegen die dümmlichen Sanktionen wird, umso besser. Lange kann es nicht mehr dauern, bis die offizielle Meinung gekippt wird – inoffiziell ist sie schon lange gekippt. Aber noch haben die US/EU die Medien an der Hand.

hagerhard
28. 07. 2022 19:45

ich finds super, dass hier jetzt auch direkt aus dem kreml gepostet wird

Kritiker123
28. 07. 2022 17:10

Brüder im Geiste verstehen sich halt blind!

wolfi
28. 07. 2022 16:22
wolfi
28. 07. 2022 16:18

Soso-nur für Präsidenten?
“Bundespräsident Alexander Van der Bellen begrüßte das Königspaar mit militärischen Ehren in Wien.”
Quelle: Homepage Alexander VdB
(liebe Grüsse aus Kroatien)

baer
28. 07. 2022 16:13

Die Botschaft dieser schamlosen Veranstaltung ist doch ganz klar: “Wir kriechen jedem autoritären Herrscher in den Allerwertesten …..” Und auch an wen diese Botschaft gerichtet ist ist klar. An jene die noch immer glauben, dass Österreich eine Insel ist und man sich überall rauszuhalten habe, weil sonst könnte dass böse enden z.B. mit wirtschaftlichen Nachteilen. Erinnert mich irgendwie an Haider damals, dem es nicht mal zu blöd war Gaddafi seine Aufwartung zu machen…….Ich warte schon darauf im Ausland wieder einmal bemitleidet zu werde weil ich aus Naziland komme, genauso wie damals als Haider mit Schüssel koalierte oder die Leute unbedingt den Waldheim wählen mussten. Nur diesmal sind wir schon so weit, dass sich sogar unser Bundeskanzler an einen Rassisten ranschmeißt vor lauter Gier auf rechte Stimmen.

Zuletzt bearbeitet 22 Tage zuvor von baer
dieWahrheitistvielmehr..
28. 07. 2022 19:22
Antworte auf  baer

Wenn die USA in Libyen nicht einen ihrer vielen Regime-Changes gemacht und den Gadaffi nicht hätten meucheln lassen, dann hätten wir jetzt dort eien stabilen Staat mit stabilen Handelsbeziehungen und huntertausende Tote weniger. Da fallen dann im Vergleich nicht einmal mehr ein paar ortsübliche Demokratiedefizite ins Gewicht.

Schoerky
28. 07. 2022 23:56

Dja, der Afrikanische Frühling hats gebracht, fragt sich, nur für wem.
Für uns sicher nicht.
Dasselbe für diesen unseliegen Krieg in der Ukraine, denn die Geopolitischen Interessen der Ami hervorgerufen haben.
Denen war schon immer im Auge, dass sich der reichste Rohstoffkontinent mit dem Know-how der Europäischen Union verbündet.
Dummerweise wird es für die USA, wenn sich der Putin mit den Chinesen zusammen setzt, für Ihn und auch nicht für uns gut ausgehen. Dann sind sie und wir, weit weg vom Fenster.
Googelt mal, warum die USA so viele Kriege geführt hat.
Es ging immer nur um die Weltwährung Dollar und natürlich ums Öl.
Moral spielte niemals eine Rolle, siehe Obama. Friedensnobelpreisträger und Guantanamo.

Samui
29. 07. 2022 0:19
Antworte auf  Schoerky

Schwachsinn…geh schlafen.

baer
28. 07. 2022 19:33

Ja eh, ein par ortsübliche Demokratiedefizite wie Folter, willkürliche Ermordung oder Inhaftierung sind ja nur Peanuts wenns ums eigene Geldbrösel und einen guten Lebensstil geht, gell? Nur blöd, dass die Ukraine so nahe ist und das Internet so präsent. Eine ganz andere Situation als damals in Libyen. Dass Putin “Umerziehungslager” am Donbass einrichtet weiß heute die ganze Welt, anders als damals Gaddafis Folterkeller, die erst nach seinem Tod zum Vorschein kamen. Da fällts schon schwer sich selber zu belügen und die Augen zuzumachen. Na, zur Not kann man ja immer noch behaupten die USA wären an allem schuld….

28. 07. 2022 23:37
Antworte auf  baer

Gu-an-ta-na-mo, Herr Bär! Gu-an-ta-na-mo! Und bevor ich`s vergesse: Die CIA unterhält Folterkeller in Polen. That so!

Timo325
28. 07. 2022 22:49
Antworte auf  baer

Die USA sind auch an allem Schuld!

Samui
28. 07. 2022 16:19
Antworte auf  baer

Ich erinnere mich mit Grausen an die Zeit Schüssel und Haider. Ich war damals noch weltweit in meinem Job unterwegs. An die Blicke, an das entschuldigente Lächeln meiner Kunden wg. unsere Regierung. Damals war noch keine Rede von einem BP VDB, aber viele haben mich damals gefragt: Seid ihr wirklich so?
Viele hier im Forum , rechts gläubige, haben keine Ahnung wie wir in der Welt gesehen werden. Als ein rechts orientiertes Volk das glaubt mit einem Lächeln diese Tatsache vertuschen zu können.

Zuletzt bearbeitet 22 Tage zuvor von Samui
nikita
30. 07. 2022 10:36
Antworte auf  Samui

Genauso war es.
Vor Schüssel und Haider hat man Österreich mit Kreisky assoziiert und Österreich war hoch angesehen.

odi11
29. 07. 2022 14:40
Antworte auf  Samui

Verwechselst in Haider mit Adi oder hast als profi linker nur mit klein geister zu tut.
Haider sagte einmal beim orf interview zu VDB du und deine linken Radau Brüder.

Timo325
28. 07. 2022 22:51
Antworte auf  Samui

Es lebe die Selbstgeiselung!

baer
28. 07. 2022 17:00
Antworte auf  Samui

Ja, der Rechtsdrall der Österreicher ist schon atemberaubend. Das wird noch einmal ganz böse enden. Es braucht nur einer wie der Schicklgruber auftauchen und dann habn wir wieder den Salat. Ich weiß nicht woher dieses Nazigen kommt, dass so latent bei uns vorhanden ist, vielleicht sind ja die mangelnde Aufarbeitung und die
Verharmlosung/Vertuschung der NS Ära daran schuld?

Zuletzt bearbeitet 21 Tage zuvor von baer
Bastelfan
29. 07. 2022 8:18
Antworte auf  baer

Oder ein kicklgruber.

Samui
28. 07. 2022 23:38
Antworte auf  baer

Hat auch mit der Bildung zu tun. Hören Sie den Blaubraunen mal zu beim Geifern.

siegmund.berghammer
28. 07. 2022 18:31
Antworte auf  baer

“Ja, der Rechtsdrall der Österreicher ist schon atemberaubend. Das wird noch einmal ganz böse enden”….
Beispiele mit “Linksdrall” gibt es ungleich mehr, welche sich bis heute böse darstellen und noch böser enden. Ich hoffe ich muss Ihnen nicht die unzähligen Beispiele aufzählen, Sie kennen sie sicher selber…..

hagerhard
28. 07. 2022 19:48
Antworte auf  siegmund.berghammer

ohja – geh bitte – ein paar beispiele mit linksdrall

ich hab heut eh noch keine phantasygeschichte gelesen.

und jetzt bitte nicht mit stalin & co kommen – die waren nie links sondern einskalte faschisten die sich ein rotes manterl umgehängt haben.

baer
28. 07. 2022 19:10
Antworte auf  siegmund.berghammer

Ja, an der Stelle hätte ich gerne ein Beispiel eines Linksdralls der in Österreich wirklich böse geendet hat. Na wie schauts auf? Wenn packen sie jetzt aus? Den Kreisky oder die bösen unmenschlichen Grünen? Und kommen sie mir jetzt nicht mit dem Kommunismus in Venezuela, ich habe ihnen mit Schicklgruber auch ein handfestes Beispiel aus Österreich geliefert wohin ein Rechtsdrall führen kann.

Zuletzt bearbeitet 21 Tage zuvor von baer
Timo325
28. 07. 2022 23:06
Antworte auf  baer

Ja ja die guten Grünen. Sind plötzlich keine Pazifisten mehr seitdem sie in der Regierung sitzen. Haben kein Problem mit Freiheitsbeschränkungen anders denkender Menschen. Schreien „my body my choice“ und sind für Selbstbestimmung bei Abtreibungen und gleichzeitig fordern sie eine Impfpflicht! Ich denke man kann durchaus faschstische Züge dieser Partei -der ich jahrzehntelang die Treue gehalten habe – erkennen.

29. 07. 2022 22:26
Antworte auf  Timo325

Geht mir auch so.

Samui
28. 07. 2022 17:05
Antworte auf  baer

Mit Sicherheit, wenn man bedenkt wieviele Nazis frisch und munter in ALLEN Parteien nach dem Krieg aufgetaucht sind, hat man da sicher Fehler gemacht.

baer
28. 07. 2022 19:16
Antworte auf  Samui

Die Leute sind überall gesessen, in der Verwaltung, Politik. Nachweisliche Kriegsverbrecher gingen straffrei aus. Ich glaube dass das verheerend war. Das Signal war eindeutig, für die Verbrechen der Nationalsozialisten musste kein Österreicher geradestehen, Nazitum und Rechtsradikalität sind Kavaliersdelikte.

Summa summarum
28. 07. 2022 16:09

Danke, Herr Weiser, dass Sie diese skandalöse Vorgehensweise aufzeigen!
Van der Bellen als Oberbefehlshaber des Bundesheeres raucht sich vermutlich einmal eine an, dann sieht er sich die Szenerie entspannt im Livestream an und denkt sich: Schon ein Staatsmann, der Herr Nehammer.
Die Ehrenkompanie wird für zwei Rassisten missbraucht – das dürfte auch international für Gesprächsstoff sorgen…

Zuletzt bearbeitet 22 Tage zuvor von Summa summarum
plot_in
29. 07. 2022 1:43
Antworte auf  Summa summarum

Das wird für keinen Gesprächsstoff mehr sorgen, offiziell. Da ist zu viel schon passiert in Österreich. Aber hinter den Kulissen wird Österreich in baldiger Zukunft (wenn man sich nicht mehr so sehr an dieses Ereignis erinnern wird) das selbe Schicksal wie Ungarn erleiden: Die Zahlungen bleiben aus. Der Rechtsstaatsmechanismus wird in Gang gesetzt. Dass Österreich nur mehr eine Wahldemokratie ist, ist nicht im Sinne der EU. Es gibt Instrumente. Und Nehammer und Orban wissen das. Drum gehts ja ums beflegeln der EU, damit sie es nicht “wagen”.

Dass der Oberbefehlshaber des Bundesheeres solche “Ehrenbezeugungen” zulässt, ist ein eigenes Kapitel für Historiker:innen wert.

Summa summarum
29. 07. 2022 7:35
Antworte auf  plot_in

Wenn Sie in Ihrer besonnen Art derart klare Worte für dieses gefährliche Kapitel wählen und den BP nicht aus der Verantwortung nehmen, werden die Grünradikalos auch Sie in der Luft zerreissen. Solange es aber Menschen mit Verstand und Zivilcourage gibt, ist Österreich nicht verloren. Danke!

Timo325
28. 07. 2022 23:09
Antworte auf  Summa summarum

Wohl eher der Alkohol und Drogen Sager!
Hat er sich ja an einflussreicher Stelle (WWF) abgeschaut.

der Beobachter
28. 07. 2022 17:47
Antworte auf  Summa summarum

Liebe Summa summarum, den selben berechtigten Aufschrei habe ich beim Empfang des lupenreinen Demokraten und Freund von Putin, Lukaschenko vermisst. Ein Mann der in seinem Land die Todesstrafe vollzieht, Demonstranten von der Straße prügeln und einsperrt lässt und im Gefängnis Folter praktiziert, wird vom Familienmitglied VdB mit allen staatlichen Ehren empfangen. Übrigens als einzigem Staatsoberhaupt in ganz Europa.
Worüber sprach der bigotte VdB mit einem solchen Humanisten? War vielleicht Marsalek ein Thema…
Jetzt ist allerdings wieder Tauchstation angesagt, sonst schießt man sich vielleicht noch ein Eigentor…
Es sollte dringend heller werden!

Summa summarum
29. 07. 2022 7:39
Antworte auf  der Beobachter

Lieber Beobachter, nach dieser Ehrenbezeugung wird mir Angst und bange, da ich ahne, was Van der Bellen mit “Stabilität” meint, auf die er uns hinsichtlich Regierung einschwören will.

der Beobachter
29. 07. 2022 19:55
Antworte auf  Summa summarum

Liebe Summa summarum, und viele parteiliche Lemuren gehen ihm naiv auf den Leim. Bezeichnenderweise gerade jene, die Andersdenkende gerne herabwürdigen und als dumm bezeichnen…
Es sollte dringend heller werden!

der Beobachter
29. 07. 2022 2:20
Antworte auf  der Beobachter

-korr- …einsperren…
Es muss heller werden!

plot_in
29. 07. 2022 1:57
Antworte auf  der Beobachter

VdB sollte drauf antworten. Auf Ihre Frage. Vielleicht wird sie ihm einmal prominent gestellt. Dass Lukaschenko ein lupenreiner Diktator und ein diamantlupenreiner Vasall Putins ist, steht außer Frage. Das Treffen mit ihm zur zeitlichen Verschwindibusaffäre von Marsalek ist bedenklich und wohl kein Zufall. Aber: Da steckt auch der BND mit drin. Kann mir gut vorstellen, dass innerhalb der westlichen Nachrichtendienste einige bis viele ein Interesse daran hatten, dass Marsalek verschwindet und somit nichts auspacken kann. In so einem Fall wäre der BP für den BND eingesprungen und hätte etwas mit Lukaschenko vereinbart. Das scheint durchaus plausibel, weil putintreue Mitarbeiter:innen auch beim BND an höchster Stelle waren/sind. Man denke daran, dass Maaßen ab 2012 seinen BND umbauen konnte. Die “Entsorgung” Masaleks jedenfalls war interationale Schadensbegrenzung.

Bis dahin sind wir uns einig, werter Beobachter. Die Schlussfolgerungen daraus, das VdB ein Teil der Borgata ist, ist für mich nach wie vor eine Behauptung. Ich habe keine Belege.

Wir wissen heute durch Atai, Reitschuster, Belton und anderen sehr genau, dass putintreue Vasallen in D und Ö vor allem in der rechten Szene aufgebaut wurden. Die Borgata, wie Sie sagen, ist putintreu. Inwieweit VdB da dazugehört, ist für mich noch nicht entschieden.

Zuletzt bearbeitet 21 Tage zuvor von plot_in
der Beobachter
29. 07. 2022 2:16
Antworte auf  plot_in

Lieber plot_in, Ihr erster Absatz wurde schon in einigen Kommentaren von mir etwas verklausulierter beschrieben. Sie haben es verstanden und jetzt konkret und absolut richtig aufs Tableau gebracht.
Der Beleg für die nicht freiwillige Mitgliedschaft von VdB ist die Verhaltensänderung, die selbiger seit der Adoption von Lüssel an den Tag legte. Letzterer machte ihm ein Angebot, welches er nicht ablehnen konnte. Der Konnex besteht in der Informationsmacht von Lüssel über die paradoxerweise VdB einholende nachrichtendienstliche Vergangenheit mit Russlandbezug…
In Österreich werden niemals Belege dafür auftauchen, weil es politisch opportun ist, solche Handlungen unter den Tisch zu kehren. Ich darf in diesem Zusammenhang auf die nachrichtendienstliche Vergangenheit des ehemaligen Wiener Bürgermeisters Zilk (Deckname Holec…) hinweisen. Selbige war ein offenes Geheimnis und tat seiner steilen Politkarriere keinen Abbruch. Auch die Justiz stellte sich blind. Ergänzend möchte ich feststellen, dass ich ihn trotz dieser Malversationen für einen der besten sozialdemokratischen Politiker nach Kreisky gehalten habe. Am Geheimnisverrat an der Republik ändert das allerdings leider nichts…
In diesen Bereichen wird es nicht heller werden!

plot_in
29. 07. 2022 2:34
Antworte auf  der Beobachter

Ja, das Verschwinden Marsaleks ist in erster Linie D anzuasten: Kein Haftbefehl, bevor er in Sicherheit war. Und dann ist die Frage auf welcher Seite VdB mit BND-Unterstützung das Weitere in die Wege leitete. Auch im BND sind da diese und jene. Und das wissen wir eben nicht. Die Aussagen VdB in den letzten Reden mögen Schutzbehauptungen (Putin ist böse) gewesen sein. Aber, ich kann mir da Nehammer, der solche Sätze niemals über die Lippen bringt, seine Nicht-Aussagen vielmehr für eine Schutzbehauptung vorstellen, quasi als Absicherung.

So eindeutig, wie Sie es darstellen, erscheint es mir keineswegs.

der Beobachter
29. 07. 2022 2:46
Antworte auf  plot_in

Lieber plot_in, Sie müssen eines bedenken, unser aller Bundeskarl ist gelernter Vasall und kognitiv semibegabt. Er agiert auf Zuruf und Geheiß von MiLei, diese wiederum wird vom Altpaten Onkel Erwin gecoacht. Fehlerquellen beim stille Post Spiel nicht ausgeschlossen…
Selbiges kann man von VdB nicht behaupten. Umso schmerzlicher muss es für selbigen sein, sich entgegen seiner früheren hehren Grundsätze verhalten zu müssen. PP könnte uns da schon etwas weiterhelfen würde ich meinen. Er will seinem Doktorvater aber nicht wehtun…
Es sollte allgemein heller werden!

plot_in
29. 07. 2022 2:57
Antworte auf  der Beobachter

Das ist eine mögliche Interpretation. Die Überlegung verstehe ich. Aber das ist noch nicht das Ende der Geschichte. Wer sich auf wessen Seite geschlagen hat, werden wir erfahren.

Dass VdB von Schüssel und seinem Umfeld erpresserisch hörig sein muss, bezweifle ich. Und ebenso weiter in den Osten Hörigkeit ortend. Nehammer hat sich heute geoutet. Der WKO Wunderwuzzi Mahrer hat sich schon vor einer Woche geoutet.

VdB hat sich gegen die Erpressung gestemmt.

der Beobachter
29. 07. 2022 3:04
Antworte auf  plot_in

Lieber plot_in, ich höre die Botschaft wohl, allein mir fehlt der Glaube…
Es sollte trotzdem rasch heller werden!

plot_in
29. 07. 2022 3:18
Antworte auf  der Beobachter

Da auch mir der Glaube fehlt, warte ich auf Evidenz.

der Beobachter
29. 07. 2022 3:24
Antworte auf  plot_in

Lieber plot_in, genügen Ihnen die Geschehnisse der letzten 2,5 Jahre noch nicht als Beweis? Alle Verbrechen und Verfassungsbrüche wurden schweigend toleriert, kurz vor der Wahl (die Umfragewerte sind nicht rosig…) kommen mahnende Worte? Schon die Pfaffen haben mich nie mit ihren bigotten Botschaften ködern können…
Es muss heller werden!

plot_in
29. 07. 2022 3:39
Antworte auf  der Beobachter

Nein. Beweise sind das noch nicht. Es sind Indizien. Und Indizien sind immer prekär, wenn es um ein endgültiges Urteil geht.

Klartext: Wie hat Schüssel VdB eingefangen, dass beide kurz vor ihren Toden so rütlischwurverbunden bleiben? Es gibt für Schüssel durchaus haltbare Vorteilsnahmen (der schwungvoll-katholische Vorsänger im 12. damals) wie Besitztümer in Ungarn. Aber VdB?

der Beobachter
29. 07. 2022 4:05
Antworte auf  plot_in

Lieber plot_in, nicht umsonst sind wir im internationalen Ranking zu einer reinen Wahldemokratie degradiert worden. Also auf reiner Indizienbasis werden solche mit großer Tragweite verbundenen Entscheidungen wohl nicht getroffen werden. Aber Sie haben natürlich formal recht, auch für einen Massenmörder gilt bis zu seiner rechtskräftigen Verurteilung die Unschuldsvermutung und könnte man so argumentieren.
Die beiden von Ihnen angesprochenen Protagonisten werden ewig leben, keine Spur von kurz bevorstehenden (politischen) Toden, Sie verstehen…
Ja der Kirchenauftritt war sensationell, ich besitze sogar die Filmaufnahmen….”Danke für diesen”….
Lieber plot-in, lassen Sie es mich so begründen. Seit Metternich hat das Lauschen in Österreich eine nicht zu unterschätzende Qualität erreicht. Schon damals kam dem Wiener Kongress durch die Folgen seiner Informationsabschöpfung, eine weitreichende bedeutende Auswirkung auf den gesamteuropäischen geopolitischen Prozess zu. Fouche in Frankreich war das große Vorbild für Metternich. Ersterer erkannte visionär den Wert und strategischen Vorteil von Informationsgewinnung über den Gegner. Seit den Zeiten Metternichs, der viele Methoden und Finten von Fouche übernahm und auch die eminente Wichtigkeit dieser Art von Kriegsführung erkannte, befand und befindet sich dieses Wissen bei uns durchwegs in konservativen Händen. Seit dem Jahre 2000 befindet sich (mit kurzer Unterbrechung durch Kickl) das IM und vor allem die HeeresND in konservativer Hand. Auch Lüssel erkannte den Wert der Informationsgewinnung und dadurch bedingter Vorteilsnahmen. In seinem Nachttischkästchen liegen brisante Papiere, die bei Veröffentlichung VdB ruinieren würden. Es sei noch erwähnt, dass Lüssel als BK auch der erste und bisher einzige Politiker in Ö war, der für ca. 2 Monate auch das IM interimistisch leitete. Als er sich in den Keller des Gebäudes begab, fand er interessante Papiere…
Wenn PP nicht bereit ist darüber zu sprechen, werde ich auch nicht mehr darüber berichten…
Trotzdem sollte es heller werden!

28. 07. 2022 23:43
Antworte auf  der Beobachter

Seien wir ehrlich: Warum sollte gerade ein Karl Nehammer keinen Viktor Orban empfangen? Die ÖVP will dorthin, wo Orban schon ist. Von Nehammer hier Moral einzufordern ist naiv.

der Beobachter
29. 07. 2022 2:25
Antworte auf 

Liebe(r) Herbstzeitlose, ich würde meinen dass die Protagonisten dieser unseligen Hassinkompetenzkorruptionskoalitionsregierung nicht fähig sind, den von Ihnen erwähnten Begriff, fehlerfrei zu Papier zu bringen. Geschweige denn danach zu agieren…
Es sollte dringend heller werden!

29. 07. 2022 22:32
Antworte auf  der Beobachter

Sie haben recht. Wahrscheinlich schreiben die Herrschaften das Wort mit einem stummen “h”, mit einem doppelten “o” oder mit einem ebensolchen “r”. Übrigens: Ich bin ein Mann, ein Hobbygärtner, deshalb meine Vorliebe für botanische Pseudonyme…

siegmund.berghammer
28. 07. 2022 18:46
Antworte auf  der Beobachter

Was wir auch noch erwähnen sollten, der grüne Hofburggreis auf Abruf hat auch den lupenreinen Kreml-Demokraten äußerst herzlich beim letzten Wien-Besuch hofiert, dies nun heuchlerisch im Nachhinein als Fehler zu bezeichnen zeugt von seiner Nervosität und der Aussicht auf die krachende Abwahl.

der Beobachter
28. 07. 2022 18:57
Antworte auf  siegmund.berghammer

Lieber siegmund.berghammer, Sie haben absolut Recht. Wobei die VdBVersteher und die Putinversteher verstehen ja solch einen Besuch. Untereinander verstehen sich diese Versteher paradoxerweise aber nicht. Ich verstehe beide Versteher nicht, verstehen Sie das?
Es sollte dringend heller werden!

siegmund.berghammer
28. 07. 2022 19:17
Antworte auf  der Beobachter

Nein, Putin-Versteher sind mir ebenso suspekt, betreffend den 1. Grünling im Staat – eine Erklärung könnte sein, das sich VdB ob seiner Wurzeln eher zum russischen Despoten hingezogen fühlt, jedoch leider nicht zu jenem öst. Volk, welches ihm mittlerweile sein ganzes langes Leben lang ein arbeitsloses Feudaleinkommen ermöglicht und er in den letzten Jahren geistig ziemlich absackte. Wie heißt es so schön, Undank ist der Welt Lohn. Und ja es stimmt, nach seiner Abwahl sollte es wirklich endlich dringend heller werden!

Samui
28. 07. 2022 18:14
Antworte auf  der Beobachter

Was genau hat Ihnen VDB getan?
Ich weiß, Sie werden mir nicht antworten, daß wäre ja unter Ihrer Würde. Für mich sind Sie ein gefinkelter Manipulator und Hetzer.
Da können Sie noch so intelligent daher kommen, von Brunnenvergiftern fabeln, was antisemitisch ist. Sie wissen das, spielen aber hier perfekt den Weisen. Ich bin sicher, Sie scheuen die Helligkeit. Das Dunkle ist Ihres.

Samui
28. 07. 2022 16:21
Antworte auf  Summa summarum

Summa…..das Protokoll lag beim BK.
Nur so am Rande…..bin aber sicher, daß weißt Du.
Ich halte Vdb auch nicht für perfekt, aber ich sehe keine Alternative.

Summa summarum
28. 07. 2022 16:43
Antworte auf  Samui

Hab grad gehört, das Protokoll lag beim Schallenberg, VdB hat hier (leider) keinen Einfluss.

Samui
28. 07. 2022 16:47
Antworte auf  Summa summarum

🥂 danke für Deine Antwort.

Zuletzt bearbeitet 21 Tage zuvor von Samui