Widerruf Benko

ZackZack am Dienstagmorgen

02. August 2022

Am Dienstag wichtig: Mahnwache nach Tod von Ärztin Kellermayr, 87 Monate Haft für Kapitol-Putschist, VdB knackt Spenden-Million, EU-Staaten kauften 1,25 Millionen Dosen austro-französischen Impfstoff.

Wien, 02. August 2022 | Nach dem Tod der Ärztin Lisa-Maria Kellermayr fanden am Wiener Stephansplatz, aber auch in anderen österreichischen Städten Gedenkfeiern und Mahnwachen statt. Derweil gibt es in den USA die bisher höchste Strafe rund um die Erstürmung des Kapitols im Jänner 2021.

Mahnwache nach Tod von Ärztin Kellermayr

Wien | Der Tod der Ärztin Lisa-Maria Kellermayr nach Morddrohungen von Impfgegnern hat tiefe Betroffenheit und Bestürzung ausgelöst. Bereits nach Bekanntwerden ihres Suizids am Freitag kamen Menschen zu spontanen Mahnwachen zusammen. Am Montagabend fand am Wiener Stephansplatz eine Mahnwache mit Lichtermeer statt. Tausende Menschen nahmen am berührenden Gedenken teil. ZackZack war vor Ort.

Auch in Linz, Wels und Graz fanden drei Tage nach dem Tod der 36-Jährigen Mahnwachen statt.

87 Monate Haft für Kapitol-Putschist

Washington | Wegen der Erstürmung des US-Kapitols ist ein Mitglied einer rechtsextremen Miliz zu mehr als sieben Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das ist die bisher höchste Freiheitsstrafe bei der Aufarbeitung des 6. Jänner 2021. Bundesrichterin Dabney Friedrich verhängte am Montag in Washington eine 87-monatige Haftstrafe gegen Guy Reffitt von der Miliz Three Percenters.

VdB knackt Spenden-Million

Wien | Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat eine neue Spendenbilanz vorgelegt und dabei die Millionen-Euro-Marke überschritten. Knapp 95.000 Euro hat er bisher von Kleinspendern erhalten, 150.000 Euro von Großspendern. Neu dazugekommen ist die Grazer SLE Schuh GmbH mit 45.000 Euro. Drei Viertel des bisherigen Wahlbudgets stammt allerdings von den Grünen, die den Wahlkampf ihres früheren Parteichefs bis dato mit 755.233 Euro unterstützten.

EU-Staaten kauften 1,25 Millionen Dosen Tot-Impfstoff

Wien/Lyon | Österreich, Deutschland, Dänemark, Finnland und Bulgarien kaufen heuer insgesamt 1,25 Millionen Dosen des Covid-Totimpfstoffs vom austro-französischen Hersteller Valneva. Das wurde durch die Unterzeichnung der Abänderung des Vorabkaufvertrags mit der Europäischen Kommission am Montag bestätigt, teilte Valneva am Montagabend mit. Das Unternehmen geht davon aus, dass die ersten Impfstoffdosen in den kommenden Wochen an die teilnehmenden EU-Mitgliedstaaten geliefert werden.

(red/apa)

Titelbild: APA Picturedesk

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

22 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
baer
2. 08. 2022 13:39

Herzlichen Dank an das Team von Z.Z., Danke für eure Bemühungen. 😘🌻

nikita
2. 08. 2022 14:47
Antworte auf  baer

👏

nikita
2. 08. 2022 9:51

Und wie selbstherrlich Sie sich darstellen.

baer
2. 08. 2022 10:08
Antworte auf  nikita

Ich habe das post bei Z.Z. gemeldet. Ich hoffe das hat funktioniert.

Unbekannt
2. 08. 2022 10:11
Antworte auf  baer

Weil Sie es nicht ertragen können, dass es Leute gibt, die solch Instrumentalisierung scharf kritisieren? Instrumentalisieren dürfen nur die Richtigen, richtig?

baer
2. 08. 2022 10:17
Antworte auf  Unbekannt

Es gibt einen Unterschied zwischen scharf kritisieren und verleumden. Weil man glaubt auf der einzig richtigen Seite zu stehen, gibt einem das noch lange nicht das Recht alles zu sagen und zu schreiben was einem gerade einfällt.

nikita
2. 08. 2022 10:10
Antworte auf  baer

💪

dieWahrheitistvielmehr..
2. 08. 2022 9:02

Valneva – was hier die EU und die EMA im letzten Jahr geliefert haben, ist schlichtweg eine korrupte Schweinerei. Die Zulassung von VLA2001 wurde solange aktiv verzögert, bis die präferenzierten mRNA-Impfstoffanbieter mit Milliardenaufträgen ihre Grundimmunisierung durch hatten. Jetzt wird vor allem mit dem Booster gepunktet – und der verzögert sich zu Gunsten der Big Player schon wieder. Die Hoffnung ist jetzt, dass man mit dem als Kniefall vor der Korruption um teures Geld hereingenommenen Lobbyisten Pfizer nun etwas schneller vorankommt.

baer
2. 08. 2022 9:32

Das ist falsch. Die mRNA Impfstoffe sind seit Jänner 2021 auf dem Markt. Damals war man beim kleinen Unternehmen Valneva noch weit davon entfernt eine Zulassung beantragen zu können. Das rollende Zulassungsverfahren für Valneva läuft seit Dezember 2021. Pfizer arbeitet übrigens derzeit gemeinsam mit Valneva an einem Impfstoff zum Schutz gegen Borreliose. Aber falls es sie beruhigt, auch im Impfstoff von Valneva befinden sich Bestandteile die gentechnisch hergestellt werden.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von baer
ManFromEarth
3. 08. 2022 1:51
Antworte auf  baer

Ergänzung: die mRNA Impfstoffe sind schon 2006 für CoronaViren (SARS, MERS) in K3 gewesen, Vector Impfstoffe seit 2012.

Feyerabend
2. 08. 2022 15:08
Antworte auf  baer

Erstaunliches Insiderwissen. Doch näher mit der Pharma verbandelt als bisher zugegeben?

ManFromEarth
3. 08. 2022 1:51
Antworte auf  Feyerabend

Internet??

baer
2. 08. 2022 17:42
Antworte auf  Feyerabend

Mein Wissen in dem Bereich ist nicht ganz unerheblich, welchen Reim sie sich darauf machen ist nicht von Bedeutung für mich. Davon abgesehen stehts auf der Hompage von Valneva.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von baer
Feyerabend
3. 08. 2022 5:05
Antworte auf  baer

Meine erste Antwort auf diesen Post wurde gelöscht??? Wenn ja, warum liebe Redaktiton?

Feyerabend
3. 08. 2022 4:40
Antworte auf  baer

Es ist schon merkwürdig, wenn eine Posterin, die immer wieder die mRNA-Impfungen propagiert hat, sich auf dem Laufenden darüber hält, was die Konkurrenz macht und deren Presseaussendungen in englischer Sprache studiert. Ich sag mal salopp, das geht doch über das Interesse einer Laiin hinaus, die ja immer so tut, als sei sie die einfache Person vom Land. Sehr merkwürdig. Oder auffällig.

ManFromEarth
3. 08. 2022 2:08
Antworte auf  baer
Dealer
2. 08. 2022 8:57

Für was braucht VdB denn Spenden, wenn er nicht einmal Diskussionen führt.
Sind diese Spenden vielleichte eine Gage bei seinen Festspielauftritten und zur weiteren Entlohnung seiner Entourage?

Feyerabend
2. 08. 2022 15:09
Antworte auf  Dealer

Er braucht Geld für seine Spindoktoren und seine Redenschreiber.

Unbekannt
2. 08. 2022 10:09
Antworte auf  Dealer

Wer sich Sorgen um die eigene Zukunft und die seiner Familie macht und nicht bedingungslose Selbstaufgabe pflegt, ist für die Solidaritätsrufer und Kriegstreiber, die irgendwann mal selbsternannte Pazifisten waren, so wie in der Vergangenheit, eben ein Wehrkraftzersetzer, der ins Lager gehört.

baer
2. 08. 2022 9:52
Antworte auf  Dealer

Das ist gelogen. Ich habe die Rede gehört und VdB hat nichts dergleichen gesagt.

baer
2. 08. 2022 10:10
Antworte auf  baer

Nachtrag: Ich habe ihr post bei Z.Z. gemeldet. Sie unterstellen hier dem Bundespräsidenten Dinge die nicht so stehen bleiben sollten.

baer
2. 08. 2022 8:34

Ja, und wie kaltschnäuzig sich andere darüber äußern. Kehren sie vor ihrer eigenen Tür.