Titelbild

Bedrohte Ärztin:

Vorläufiges Obduktions-Ergebnis bestätigt Suizid

Auf Wunsch von Angehörigen ist die Leiche von Lisa-Maria Kellermayr am Mittwoch nun doch obduziert worden. Das vorläufige Ergebnis ändert die Verdachtslage nicht.

Seewalchen am Attersee/Wels, 04. August 2022 | Die Leiche der oberösterreichischen Ärztin Lisa-Maria Kellermayr, die am Freitag der Vorwoche in der Ordination gefunden worden war, ist am Mittwoch doch obduziert worden. Das vorläufige Ergebnis brachte laut Staatsanwaltschaft Wels keinerlei Hinweise auf das Einwirken Dritter. Man gehe weiter von Suizid aus.

Wunsch von Angehörigen

Die Obduktion erfolgte auf Wunsch von Angehörigen. Am Sachverhalt habe sich nichts geändert, sagte ein Sprecher. Angehörige haben das Recht dazu, eine solche zu verlangen. Die Staatsanwaltschaft Wels hat diese daraufhin beim Gericht beantragt und jenes habe sie veranlasst.

An der Verdachtslage habe sich nichts verändert. Man gehe weiterhin von Suizid aus. Es gebe keine neuen Hinweise oder Erkenntnisse, die anderes nahelegen würden.

Chemisch-toxikologischer Befund steht noch aus

Auch das vorläufige Obduktionsergebnis unterstützt diese Ansicht offenbar: Es gebe keinerlei Hinweise auf das Einwirken Dritter, teilte die Staatsanwaltschaft Wels am Mittwochnachmittag mit. Das schriftliche Gutachten und die chemisch-toxikologischen Untersuchungsergebnisse würden allerdings noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Suizid nach monatelanger Bedrohungslage

Lisa-Maria Kellermayr hatte seit November 2021 zahlreiche und teils sehr konkrete Drohungen von Impfgegnern und Verschwörungstheoretikern erhalten. Um sich und ihre Patienten zu schützen, hatte sie weitreichende Sicherheitsmaßnahmen für ihre Ordination ergriffen, wodurch ihr mehrere Zehntausend Euro an Kosten entstanden waren. Ende Juni sah sie sich vor dem Ende ihrer Existenz.

Sie hatte sich mehrfach an Polizei, Politik und Ärztekammer gewandt auf der Suche nach Unterstützung, hatte diese aber kaum bis nicht nachhaltig erhalten und fühlte sich nicht ernstgenommen. Nachdem Kellermayr ihre Ordination Ende Juni bis auf Weiteres geschlossen hatte, war der Sprecher der Polizei Oberösterreich mit der Äußerung aufgefallen, die Ärztin habe ihren Fall dramatisch geschildert und wolle mit der gesamten Geschichte ihr eigenes Fortkommen fördern.

In Österreich gibt es zahlreiche, kostenlose Einrichtungen und Telefonnummern, die bei Suizidgedanken und in Krisensituationen ihre Hilfe anbieten:

Telefonseelsorge: 142 (Notruf) rund um die Uhr erreichbar

Kriseninterventionszentrum: 01/406 95 95 Mo-Fr von 10-17 Uhr erreichbar

Rat auf Draht: 147 rund um die Uhr für Kinder und Jugendliche erreichbar

Psychosozialer Dienst (PSD) Wien: 0/ 31330 rund um die Uhr erreichbar

Männernotruf: 0800 246 247 rund um die Uhr erreichbar

Frauenhelpline: 0800 222 555 rund um die Uhr erreichbar

(red/apa)

Titelbild: VERENA LEISS / APA / picturedesk.com

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

40 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Dealer
4. 08. 2022 18:36

Wann kommt das endgültige Obduktionsergebnis und vor allem wer hat das gemacht und wer bestätigt?
Gibt es hierzu auch noch entsprechende Gutachten?
Ist hier auch die “Derschlognstaatsanwaltschaft” irgendwie eingebunden, oder die ganzen schon schwer wegen Untätigkeit befangenen weiteren Behörden?
Warum interessiert das die Medien nur in eine Richtung bis gar nicht?

Raumpflege
5. 08. 2022 9:22
Antworte auf  Dealer

Was vermuten Sie als Todesursache ?

Advokatus diaboli
5. 08. 2022 11:45
Antworte auf  Raumpflege

Typischerweise initiiert man eine Obduktion wenn man mit der aktuellen nicht einverstanden ist. Also müssen Sie das die Angehörigen Fragen. In Frage kommt beispielsweise:
Fremdeinwirkung durch Impfgegner
Fremdeinwirkung seitens der Pharmaindustrie, immerhin hat die Dame einen Astmaspray gegen Covid empfohlen.
Fremdeinwirkung im Rahmen einer Familienfehde
Tod durch Impfnebenwirkungen

Sig
4. 08. 2022 21:32
Antworte auf  Dealer

Weil die ihr Ding drehen und meinen, die Tatsachen gehen uns einen Dreck an…. Denn in ihren Augen, haben sie das Monopol auf Wahrheit.

Unbekannt
4. 08. 2022 18:24

Hat freiwillig Hausbesuche bei C-positiven gemacht und diese trotz gegenteiliger Anweisung behandelt
Hat laut eigenen Angaben erfolgreich Medikamente jenseits der Spritze angewendet
Hat Anschober und Astra kritisiert, weil der Erfolg ignoriert wurde
Hat laut eigenen Angaben Probleme mit Astra wegen dieser Off-Label (na echt jetzt?) Anwendung bekommen
Ist wegen der Frühbehandlung auf Twitter massiv angefeindet worden.

… und soll dann plötzlich radikal gegen “Impfgegner” Stellung bezogen haben, obwohl sie alternativ, erfolgreich behandelt hat
… erfindet Vorwürfe gegen Demonstranten aus dem eigenen Gesundheitsbereich
… und dann taucht jemand auf, der Drohbriefe im Stile von Satanisten schreibt
… die deutsche Polizei stellt die Ermittlungen ein, obwohl die recht schnell bei “bösen Rechten” im Wohnzimmer stehen

Wo bleibt der Investigativjournalist?

Zuletzt bearbeitet 14 Tage zuvor von Unbekannt
Sig
4. 08. 2022 21:33
Antworte auf  Unbekannt

Ja, die Story wirkt “gemacht”.

hr.lehmann
4. 08. 2022 21:00
Antworte auf  Unbekannt

So ein Fäkalprodukt von Kommentar kommt raus wenn der Stoff für Verschwörungstheorien ausgehen. Absolut letztklassig Fr. od. Hr. Unbekannt!!

Dealer
4. 08. 2022 18:38
Antworte auf  Unbekannt

Gute Fragen, welche bei einem seriösen Staat auch unaufgefordert restlos geklärt und recherchiert werden? – Zumindest früher war das so

Samui
4. 08. 2022 18:27
Antworte auf  Unbekannt

Uiiii…..eine neue Verschwörung?
Direkt aus dem Keller… ..

hr.lehmann
4. 08. 2022 21:01
Antworte auf  Samui

Unfassbar ..

Unbekannt
4. 08. 2022 18:31
Antworte auf  Samui

Sie können sich die Twitter-Posts selbst durchlesen. Einfach danach suchen.

Sig
4. 08. 2022 21:36
Antworte auf  Unbekannt

Es ist zwecklos, die werden bezahlt Meinungsmonokulturen zu züchten. Was nicht heißt, dass man nicht dagegen anstinken soll. Ich erwähn es nur, für den Fall dass man sich wundert wieso da nix ankommt bei der gewissen Klientel hier…

Samui
4. 08. 2022 21:51
Antworte auf  Sig

Gähn…..

hr.lehmann
4. 08. 2022 21:49
Antworte auf  Sig

Ja dann stinkens doch an dagegen. Das gewisse Klientel hier wird es gewiss mächtig beeindrucken.

hr.lehmann
4. 08. 2022 21:04
Antworte auf  Unbekannt

Warum schreibens Twitter wenns Telegram meinen? Kommt ihnen auch schon alles durcheinander, wie?

Samui
4. 08. 2022 18:32
Antworte auf  Unbekannt

Danke.. Hab keine Lust auf blaubraun unterstützten Schwachsinn.
Ausserdem halten Sie uns ja sowieso mit Schwachsinn auf dem Laufenden.

Unbekannt
4. 08. 2022 18:36
Antworte auf  Samui

Sie haben einfach nur Angst, man könnte Ihre Religion ins Wanken bringen. Das verstehe ich. So manch Sekte hat mehrere Jahrhunderte gebraucht, manche sind nach mehr als einem Jahrtausend noch nicht aufgeklärt.

hr.lehmann
4. 08. 2022 21:16
Antworte auf  Unbekannt

Und sie wollen da wen aufklären? Mit was denn? Mit Telegramgeschwurbel? 😂

Samui
4. 08. 2022 18:40
Antworte auf  Unbekannt

Vorsicht mein blauer Freund mit dem was Sie hier andeuten. Fehlen Ihnen die Argumente? Eigentlich nichts Neues bei Euch. Laut geifern und dann davon laufen……😃

Mambo0815
4. 08. 2022 12:05

Alle Ihre Hilfeschreie der Frau Dr wurden nicht gehört, so wie viele Hilfeschreie ungehört bleiben.
Habe mir ein Interview von ihr vom November 2021 angeschaut, sie hat viele Missstände im Gesundheitswesen aufgezeigt und wollte diese behoben wissen, aber keine Chance.
Ich frage mich, wie bekommen wir den Hass aus der Gesellschaft raus?
Es wird Zeit, daß wir wieder einen Schritt aufeinander zugehen und uns nicht von den Medien und Politikern immer weiter auseinander treiben und radikaler machen lassen.

Für immer Gewaltfrei

Unbekannt
4. 08. 2022 18:08
Antworte auf  Mambo0815

Wenn Sie echten Hass sehen wollen, lesen Sie den Standard. Lösungsvorschläge wären, wiederholte Verletzungen des Pressekodex schwer unter Strafe zu stellen oder für den Mainstream dieselben Regeln anzuwenden wie für Privatpersonen wie in Deutschland üblich, wo schon bei der kleinsten Kritik, die Tür mit der Ramme zu Kleinholz verarbeitet wird.
Solange sich der Mainstream gebärdet wie der Stürmer, bloss weil sich die geheiligte Sekte, also die Schwestern im Geiste in der Regierung befinden, wird der von ihm geschürte Hass und damit auch die automatische Reaktion darauf, kein Ende nehmen.

Mambo0815
5. 08. 2022 11:01
Antworte auf  Unbekannt

Die Kommentare im Standard haben es schon in sich, ich habe aber die Hoffnung, dass es sich nicht um die Meinungen der Mehrheit der Menschen in Österreich handelt.
Ich merke, die Menschen werden offener und sind wieder bereit, die Scheuklappen abzulegen, den Hausverstand einzuschalten und normal über viele Themen zu sprechen.
Es wird noch viel an Zuhören und Verständnis brauchen, um die Gräben, die in den letzten Jahren durch ALLE Parteien und Medien gegraben wurden zu überwinden.

Für immer Gewaltfrei

hr.lehmann
4. 08. 2022 21:22
Antworte auf  Unbekannt

Wenn so Rechtsausleger wie sie der Ansicht sind dass der Standard Hass predigt, klingts für mich wie eine Empfehlung dieses rosa Blatt wieder öfters zu lesen.

Samui
4. 08. 2022 18:28
Antworte auf  Unbekannt

“Mit der Ramme zu Kleinholz verarbeitet “……
Das gefällt Ihnen…..vielleicht auch noch ” Knüppel aus dem Sack” der Gutenuss Sager?
Ja so sind die Blauen.

Zuletzt bearbeitet 14 Tage zuvor von Samui
Unbekannt
4. 08. 2022 18:32
Antworte auf  Samui

#Wirhabenmitgemacht

Samui
4. 08. 2022 18:35
Antworte auf  Unbekannt

Ich halte Sie genauso wie Ihr Hunderl John Wick für gefährliche Hetzer.
Und vom ” Mitmachen” haben Sie sicher die grössere Ahnung als ich.

Unbekannt
4. 08. 2022 18:37
Antworte auf  Samui

… sagte der Mitmacher… ja, die Eichmänner sterben nicht aus.

Samui
4. 08. 2022 18:44
Antworte auf  Unbekannt

Eichmann?…..dem wurde in Israel eine Schnur an den Hals gelegt.😃
Und das war gut und gerecht.

baer
4. 08. 2022 12:20
Antworte auf  Mambo0815

Es wird Zeit, dass Parteien wie die MFG und die FPÖ endlich aufhören eine Gesundheitskrise für ihre politische Agenda zu missbrauchen. Es wird Zeit, dass die ÖVP und die Grünen endlich ihren Job tun. Das ist alles was wir brauchen.

Surfer
4. 08. 2022 12:28
Antworte auf  baer

Schwürkis spaltet, grün sieht zu, mit Schwürkisgrün wird sich nie was ändern…
Die bereiten was anderes vor, ein Regime:

Aber wichtiger ist, was jetzt endgültig in die Illegalität verschoben wird: Wer Hinweise über Geldwäsche, illegale Parteienfinanzierung, Inseratenkorruption oder kriminelle Parteibuchwirtschaft gibt, gilt als kriminell. Das ist der große Erfolg der ÖVP. Alle Whistleblower wissen, dass es ihnen ab jetzt mit Zustimmung der Grünen an den Kragen geht. Maurer und Kogler haben das sicherlich nicht böse gemeint.

baer
4. 08. 2022 12:43
Antworte auf  Surfer

Die Entwicklung der Grünen ist wirklich atemberaubend. Mittlerweile ist aus denen eine konservative Partei geworden die mehr in der Mitte steht als links und wenn die so weiter machen, dann werden sie völlig in Türkis aufgehen. Das Ergebnis ist dann eine hässliche Mischung aus Türkis und Grün mit einem Hauch Schwarz….während das korrupte Treiben unvermindert weitergeht. Die ÖVP in OÖ war immer sehr stolz darauf, die Grünen “in die Mitte” geholt zu haben, im Bund scheint ähnliches passiert zu sein. Wenn man sich vorstellt, was eine Partei wie die ÖVP mittlerweile unter der politischen “Mitte” versteht wird einem übel dabei.

baer
4. 08. 2022 10:50

Auf “OPEN PETITION” kann man übrigens unterschreiben, dass der Sprecher der Landespolizeidirektion OÖ David Furtner zurücktreten muss. Ich kann das nur empfehlen, nach allem was bekannt ist, scheint mir persönlich der Mann nicht der richtige für den Job zu sein.

Unbekannt
4. 08. 2022 18:09
Antworte auf  baer

Für einen deutschen Drohbriefschreiber ist die deutsche Polizei verantwortlich. Dass die bei derartigen Drohungen nichts tut, obwohl die schon mal gerne die Tür eintreten, ist schon ziemlich verdächtig.

John Wick
4. 08. 2022 11:04
Antworte auf  baer

Im virtuellen Raum sinkt natürlich die Hemmschwelle.
Finden Sie es dennoch wirklich menschlich in Ordnung gegen einen (leitenden) Polizeisprecher mit solchen Posts vor zu gehen?

Zuletzt bearbeitet 15 Tage zuvor von John Wick
hr.lehmann
4. 08. 2022 19:47
Antworte auf  John Wick

Gegen einen “leitenden” Polizeisprecher.🤦‍♂️ Macht wohl einen Unterschied für sie wie hoch oben einer in der Hierarchie steht. Also noch unmenschlicher, von baer Kritik zu üben da es sich ja immerhin um ein hohes Tier handelt. Kann es sein dass sie generell nach oben schleimen und nach unten treten? Die Antwort können sie sich eigentlich sparen nach diesem unglaublichen Kommentar.

baer
4. 08. 2022 11:17
Antworte auf  John Wick

Da ich jetzt nicht weiß, von welchen Posts sie sprechen, kann ich ihnen hierauf nicht antworten. Dass Herr Furtner derzeit sehr viele Nachrichten bekommt und die wenigsten davon besonders wohlwollen sind, kann ich mir allerdings gut vorstellen. Er ist juristisch gegen ein Twitterposting vorgegangen, von dem allerdings nicht einmal sicher ist, ob es überhaupt einen Straftatbestand darstellt. Ironie in der Geschichte, auch deshalb weil das Posting als politische Kritik angesehen werden könnte und Herr Furtner eine Person ist, die in der Öffentlichkeit steht……Na ja, vielleicht hätte ihm einer rechtzeitig sagen sollen, dass es besser wäre sich nicht so in die Öffentlichkeit zu stellen und Opfer von Morddrohungen auszurichten sie wären nur an ihrem persönlichen Fortkommen interessiert…..(Apropos wo ist er eigentlich? Schließlich ist er der Pressesprecher der Polizei in OÖ und eine Stellungnahme der LPD wäre schon seit Tagen angebracht).

Zuletzt bearbeitet 15 Tage zuvor von baer
hr.lehmann
4. 08. 2022 19:37
Antworte auf  baer

Wäre ich ein Angehöriger von der verstorbenen Fr. Dr. Kellermayr wurde ich diesen Herrn verklagen und die Anwalts wie Gerichtskosten über einen Spendenaufruf finanzieren. Da würde ich unter Anderem auch Joko und Klaas öffentlich anschreiben. Ware schon allein dadurch gerechtfertigt, da sich Fr. Kellermayr vor ihrem Freitod ja auch sehr emotional über die sachbearbeitende Polizeieinheiten äußerte und diese gewiss einen beträchtlichen Anteil an dieser Tragödie zu verantworten haben. Und diese unsägliche Aussage von Hrn. Furtner ist diesbezüglich selbsterklärend.

baer
4. 08. 2022 11:38
Antworte auf  baer

Nachtrag: Hab hier vor kurzem übrigens angeregt, dass ein Post von ihnen gelöscht wird, da es nicht den Forumsregeln entsprochen hat. Z.Z. hat das übrigens genau so gesehen…denen schien es anscheinend auch nicht angemessen, das was sie geschrieben haben im Zusammenhang mit einem tragischen Todesfall zu posten. Man sollte gelegentlich die eigene Schwelle kehren…..

hr.lehmann
4. 08. 2022 21:25
Antworte auf  baer

Möchte mich da nachträglich noch bei dir bedanken. Für mich so was wie wehrhafte Demokratie 👍

Samui
4. 08. 2022 17:04
Antworte auf  baer

Seine/Ihre Posts werden häufig gelöscht. John Wick ist ja sogar PP persönlich aufgefallen als Witzfigur.