Samstag, Mai 18, 2024

Staatsverschulden

Im Fall „Lisa-Maria Kellermayr“ gibt es kein Fremdverschulden. Es war Staatsverschulden, und es war ein Zeichen der Schwäche. Die Kraft der Regierung reicht nicht mehr, um gefährdete Menschen zu schützen. Sie schützt nur noch sich selbst.

 

Wien, 7. August 2022  Polizei, Ärztekammer und Regierungspolitik hatten offensichtlich ein gemeinsames Ziel: Lisa-Maria Kellermayr zum Schweigen zu bringen. Das ist ihnen gelungen. Jetzt drücken sie dem Opfer das Beileid aus.

In den letzten Jahren hat Lisa-Maria Kellermayr für andere gekämpft: für eine gute COVID-Versorgung am Land und für eine bessere COVID-Politik in Wien. In die Debatte der Expertinnen in Wien hat sie die Sicht der praktischen Ärztin in Seewalchen eingebracht.

Von Polizei und Ärztekammer denunziert galt Kellermayrs Kampf in den letzten Wochen ihrem eigenen Überleben. In den Nächten saß sie allein in ihrer Praxis am Attersee, weil sie sich vor dem Weg nach Hause fürchtete. Kellermayrs ständige Begleiter waren nicht Personenschützer, sondern Netz-Terroristen mit ihren Drohungen und die wachsende Angst. Eine Freundin, die ihr ein Wochenende lang in der Praxis beistand, schildert, wie sich die Ärztin nur mit einer Gaspistole in der Tasche in der Nacht zu kleinen Spaziergängen aus dem Haus traute.

Die Hausdurchsuchungen, die jetzt bei Hass-Terroristen durchgeführt werden, kommen zu spät. Lisa-Maria Kellermayr hätte geschützt werden können. Jetzt schützen die Ermittler vom Welser Staatsanwalt bis zum oberösterreichischen Polizeichef nur noch sich selbst.

Selbstschutz statt Menschenschutz

Noch nie war „Schutz“ in Österreich so ungleich verteilt. Seit Infizierte ihre Virenlast ganz legal unter die Menschen tragen dürfen, wird Zehntausenden „vulnerablen“ Menschen wie der Patientin mit Immunschwäche der Schutz verweigert. Seit klar ist, dass der Gesundheitsminister auch bei Affenpocken zu spät und zu wenig Impfstoff besorgt, warten wir alle wie zu Beginn der COVID-Seuche auf Schutz. Seit die Mitglieder des Nationalen Impfgremiums NIG vom Gesundheitsminister eingeschüchtert werden, fehlt den Fachleuten der Schutz ihrer unabhängigen Expertise. Seit der Verfassungsschutz für CIA und Mossad Muslimbrüder statt anschlagbereiter IS-Terroristen verfolgt, fehlt uns allen der Schutz vor Anschlägen. Und seit Aufdecker statt der Täter vom Staatsanwalt verfolgt werden und der Kampf gegen die WKStA nur zurückgefahren, aber nicht aufgegeben wurde, fehlt auch dem Rechtsstaat der Schutz.

Andere werden gut geschützt: die Kanzlergattin, die dem Wort „Machtrausch“ eine neue Bedeutung gegeben hat; der Nationalratspräsident, der wegen des Verdachts des kriminellen Postenschachers Beschuldigter ist und weiter den Untersuchungsausschuss über sich selbst leitet; die Millionenspender im Hintergrund, deren Spuren einfach nicht aufgenommen werden; und natürlich die ÖVP selbst, an der von SOKO Ibiza bis AG Fama das verlässliche Bundeskriminalamt vorbeiermittelt.

Gleich nach dem vermeidbaren Tod der COVID-Ärztin hat es Johannes Rauch auf den türkisen Punkt gebracht: „Für mich ist das ein Moment, innezuhalten, und nicht, um Schuldige zu suchen.“  Der Appell des Gesundheitsministers zum Tod von Lisa-Maria Kellermayr war kein Ausrutscher, sondern eine Botschaft. Polizei und Ärztekammer haben eine mutige, isolierte Ärztin im Stich gelassen. Alle sind betroffen, niemand tritt zurück. Und Johannes Rauch hält inne.

Verschulden aus Schwäche

Das türkise Regieren hat nur noch ein Ziel: im Amt zu bleiben. Dazu werden Gräben zu Hass-Schwurblern „zugeschüttet“ und Gräben zu denen, die um Gesundheit und Rechtsstaat kämpfen, aufgerissen. Für die Balkanrouten-Partei ÖVP ist das nichts Neues. Aber erstmals fürchten auch Grüne den Stimmenverlust in der Schwurbelwelt mehr als den Verlust von engagierten Menschen.

An diesem System ist Lisa-Maria Kellermayr zerbrochen. Der Welser Staatsanwalt hat Recht: Auch bei ihr liegt kein „Fremdverschulden“ vor. Es war Staatsverschulden, das die Ärztin in den Tod getrieben hat.

Staatsverschulden ist ein Zeichen der Schwäche. In normalen Zeiten leuchten die Ministerien im Wiener Regierungsviertel in der Nacht besonders hell, einige, weil Wichtiges vorbereitet wird, stärker, andere immer noch so, dass sie sich deutlich von ihrer Umgebung abheben. In der Zeit der türkis-grünen Regierung ist ein Licht nach dem anderen verlöscht, zuerst im Verteidigungsministerium, dann im Ressort für Landwirtschaft und in dem für EU und Verfassung, dann im Ministerium für Frauen und im Bildungsministerium. Sie sind einfach abgeschaltet worden, weil sie derzeit in der Regierung niemand braucht. Das Licht im Justizministerium flackert noch. Der Vizekanzler hat sich in Randsportarten verloren. Im Gesundheitsministerium und im Umweltministerium kämpfen die Grünen ums Überleben der Partei und ihrer Berater. Im Bundeskanzleramt sitzt Karl Nehammer und wartet auf sein Ende. Nur Finanzminister und Wirtschafts-Arbeitsminister stehen noch für die Klientel der ÖVP im vollen Einsatz.

Der Staat versagt, weil die Regierungsparteien nicht mehr können. ÖVP und Grüne haben das Regieren mit dem Reagieren getauscht. Wer im Abrutschen Halt sucht, kann keinen neuen Wege aus den Krisen gehen. Als Ex-Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein kürzlich berichtete, wie ihn die ständige Bedrohung durch Hass-Schwurbler zermürbte und schließlich aus dem Amt trieb, ist niemandem bei ÖVP und Grünen aufgefallen, dass der groß angekündigte Kampf gegen den Hass im Netz still und heimlich aus Angst, letzte Stimmen zu verlieren, aufgegeben worden war. Und wem es aufgefallen ist, scheint es offensichtlich bereits egal zu sein.

Titelbild: APA Picturedesk

Peter Pilz
Peter Pilz
Peter Pilz ist Herausgeber von ZackZack.
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

389 Kommentare

  1. “…und Gräben zu denen, die um Gesundheit und Rechtsstaat kämpfen, aufgerissen”, na da schwurbelt einer aber ordentlich. Die Gräben zu jenen, die sich um den Rechtsstaat und die Gesundheit der Kinder sorgen, sind längst zu tief, um sie wieder zuzuschütten. Wer dafür auf die Straße ging, konnte mit jeder Menge Hass und Hetze rechnen.
    Jene radikalen Hetzer, denen die Grundrechte, die Wirtschaft, die psychische Gesundheit der Menschen, die Selbstmorde und -versuche wegen der Maßnahmen sch….egal waren, brauchen jetzt nicht heulend Schuldumkehr betreiben. Da fehlt jedes Mindestmaß an Selbstreflexion. Heuchler.
    #Wirhabenmitgemacht

  2. Für das offensichtlich enorme und noch immer nicht voll sichtbare Behördenversagen in Österreich muss auch die Volksanwaltschaft eine große Verantwortung tragen.
    Wer kontrolliert eigentlich diese? Herr Resetarits?

  3. Vielen wurde hier schon (in der im Großen und Ganzen zutreffenden) betont akzentuierten “Sonntagskolumne” PP’s thematisch ergänzend kommentiert hinzugefügt. (-> Dank an die einschlägig verlässlichen 5 User:innen – inkl. Blümels Laptop). Eine zusammenfassende Wiederholung der Argumente und resultierenden Schlussfolgerungen überflüssig.

    Unsere Nation ist eben (noch) dabei(!) eine Restauration in Marschrichtung Austrofaschismus abzuwenden. Verdeckt systematische Polarisation aller(!) Gesellschaftsschichten, Destabilisierung und progessive Spaltungsdendenzen in jeweils erwünschter Radikalisierung – zT auch willfährig medial lanciert) münden nun offenbart im willkürlichen (Staats)Versagen zum Schutz einzelner Bürger. Jahrzehnte lang organisiert personelle Ausdünnung in der Legislative, in der Exekutive (nicht nur quantiativ, sehr wohl auch qualitativ intendiert) in einschlägiger Verantwortung zeigen nun brutale reale (Aus)Wirkung…

    • … Dem Wähler / Bürger wird täglich vor Augen geführt, wie beliebig willkürlich unbedingter Machtanspruch wider aller räsonal moralischer Vernunft exekutiert werden kann, um damit großbürgerlich eine angestrebt kollektive Ohnmacht zum zivilen Gestaltungspotential einer erwünschten positiven Wende eindrucksvoll zu bestätigen / prolongieren…

      Die Gesellschaft – und zwar in allen Hirarchien – hat in dieser Perspektive noch viel zu tun, um diesen installierten Reaktionismus wieder in geordnete liberaldemokratische Bahnen zu bringen. Politische, wirtschaftliche, klimatische und damit sozial komplexe Multikrisenszenarien werden dieses (nicht nur lokal österreichische) zivile Projekt nicht erleichtern, sondern politisch ideologisch augenscheinlich gerne utilitarisiert, um Unsicherheiten und Ängste vor dessen Gelingen zu schüren / kultivieren. Und so beschämend traurig teilweise menschenverachtend sich die gegenwärtige Situation im Lande auch aktuell präsentieren mag: Dieser humanistisch intendierte Marsch zurück in die Zukunft einer modernen resilienten Zivilgesellschaft wird nicht ohne Opfer möglich sein…

      (Anm: Und wenn sich Regierungsverantwortlich:innen nun in “Fehleinschätzungen” zur Situation in der bereits schon länger eskalierenden Gewalt in ziviler und politischer Gesellschaft äussernd flüchten, ist das mMn gelinde ausgedrückt eine überfällig evidente Bankrotterklärung in der Fähigkeit zur Übernahme staatspolitischer Verantwortung. Abermillionen Steuereuronen werden jahrein jahraus für Studien aller Art verschleudert zur Informationsbeschaffung gesellschaftlich relevanter Parameter. Offenbar aber nur um “Old Economy Demands” zu befriedigen und eine “Digital New Economy” beharrlich zu verweigern – dies nämlich vorsätzlich staats- und damit gesellschaftsschädigend. Was am Ende dieses Pfades herauskommen wird, zeigt uns dann DoTr drüben im Amiland: Der will “seine” heimatlich patriotische Volkskultur vor dem Untergang retten indem er das Bildungsministerium abschaffen wird…)

  4. Herr Pilz,
    das Staatsverschulden beginnt immer im Kleinen. Sehen Sie sich die Forumbeiträge an, dann wissen Sie Bescheid: Von derben Brüskierungen, Beschimpfungen im Minutentakt bis zu subtilen, mit Mascherl verpackten persönlichen Beleidigungen, Lächerlich machen, Herabwürdigungen, Demütigungen reicht die Palette der mutmaßlich “weltverbessernden” Systemerhalter bis zu den selbsternannten Kompetenzler. Und da soll sich in Österreich etwas ändern können? Menschen sind gegen Hass und verbreiten ihn gleichzeitig! Ich kenne Ihren Informationsstand hinsichtlich Ermittlungen, Verschlussakt, baldige Anklagen usw nicht, doch ist es mAn kontraproduktiv, diese Übergangszeit mit “Öl ins Feuer gießen” überbrücken zu wollen, weil Sie offensichtlich einen wesentlichen Punkt in Ihrem politischen Leben aussparen: Van der Bellen. Erzählen Sie nicht die halbe Wahrheit, sondern die ganze…

    • ‘[…] der mutmaßlich “weltverbessernden” Systemerhalter bis zu den selbsternannten Kompetenzler. […]’

      Für mich tut sich immer häufiger die Frage auf
      ‘und wer soi jetzt wer sei’
      Als es in meinem Freundeskreis unlängst auch auf diese Frage hinauslief, sprach ich etwas aus, was mir hier bestenfalls einen Mega-Shitstorm einbringen würde …

    • Liebe Summa summarum, gut betrachtet. Zumeist sind charakterlose Menschen die nichts zu sagen haben auf ihren Hass zurückgeworfen, das Einzige was bleibt…
      Es sollte dringend heller werden!

  5. “Es gibt viele die ihre Finger in Wunden legen, aber es gibt nur wenige die mit ihreren Händen eine Brücke bauen….”

    • Zu den Brückenbauern gehören wohl kaum jene, die große Teile der Bevölkerung als Hochverräter bezeichnen oder anderen Teilen Weihnachten ungemütlich machen wollen.

  6. Ich habe den Kommentar heute morgen genussvoll mit einer Batterie cafè solo genossen. Beides vorzüglich. Mein Higlight: “die dem Wort “Machtrausch” eine ganz neue Bedeutung gegeben hat.” 😀 Ich hab fast losgeprustet.

    Der Befund ist offenherzig und nur allzu wahr. Der Befund einer Republik. “Staatsverschulden” hat mich lange nachdenken lassen. Der Begriff hat etwas Anheimelndes wie ein Blechschaden, bei dem man auch froh ist, dass nicht mehr passiert ist, während man sich ärgert, dass er passiert ist. Ein Verschulden ist keine Schuld im moralischen Sinn, ein rechtlicher Begriff, der mich irgendwie ablenkte, die Schuld abzumildern schien. “Staatsversagen” ist mehr als “Staatsverschulden”, Hingegen: hinter dem Staat verstecken sich die Schuldigen. Die Camouflage ist im Begriff “Staatsverschulden” auf den Punkt gebracht. Die Fülle an Schuldigen, die sich tarnen, macht die “Staatscamouflage” auch schon wieder bunt.

    • Mit diesen Gedanken ging ich durch den Tag, “Staatsverschulden” flackerte immer wieder auf. Können wir in Österreich bereits von einem “Unrechtssystem” sprechen? So wie wir das heute über die DDR sagen, ein Unrechtssystem zieht sich durch alle Ebenen des institutionellen, gesellschaftlichen und täglichen Lebens. Sind wir soweit? Wenn ich Beobachters Ausführungen zu Pilsl folge und mit meinen institutionellen Erfahrungen mische, dann neige ich sehr dazu, dass wir ein insttutionelles Unrechtssystem bereits haben, im täglichen Leben merken wir bislang allerdings nichts davon.

      “Staatsverschulden”, “Schuld”, “Staatsversagen”, “Unrechtssystem” sind vielleicht die dunklen Seiten der Schablonen zu “liberale Demokratie”, “Wahldemokratie”, “Scheindemokratie” etc. Die Kehrseite der Medaille. Jedenfalls scheint mir die Flut an neuen Begriffen, die sich im Diskurs gerade etablieren, ein großer Versuch von Grenzziehungen zu sein. Wo stehen wir mit und in unserer Gesellschaft? Wir haben keine Klarheit, wir suchen nach Einordnung und Zuordnung. Wie sonst sollen wir sagen können, wohin wir wollen?

      Und da ist das nächste Problem, dass wir in einer Zeit leben, in der wir nicht wissen, wohin wir wollen. Es gibt keinen Entwurf, der ein Utopia ermöglichen könnte, kein: Das ist möglich. Darum stehen wir und sind mittlerweile rückwärtsgewandt, wenn wir zu einer “liberalen Demokratie” eben: zurück wollen. Denn wir haben sie bereits verloren. Über den Verlust haben wir noch nicht einmal begonnen zu trauern. Und so sehr fehlt sie uns nicht, weil im täglichen Leben noch nicht spürbar, was das heißt. Der traurige, verzweilte wie verzweifelnde Tod von Frau Kellermayer zeigt uns dann schon, dass dieses “etwas” (von irgendwas Schuldigem) in unserem Leben doch schon angekommen ist. Und deswegen gehen die Emotionen hoch. Vor der Sommerpause stellte das Magazin royal noch tatütata.fail vor, das genau das zum Thema machte. Die Polizei und “irgendwas mit Internet” fühlt (!) sich nicht zuständig, nimmt nicht ernst, geht dem nicht nach. Und wir sitzen vor unseren Rechnern und hämmern in die Tasten und fragen uns: wohin können wir wollen? Vielleicht helfen uns ja die Kehrseiten der Medaillen, um eine Perspektive zu gewinnen.

      • Lieber plot_in, zu Ihren ergänzenden Ausführungen habe ich fast zeitgleich vom ManFromEarth eine interessante Information bezüglich kosmologischer Geschwindigkeiten bekommen. Die Erde bewegt sich im Kosmos mit 30Km pro Sekunde und unsere Galaxie mit 630Km pro Sekunde durch das All, ohne dass wir davon auch nur irgendetwas mitbekommen. Das erinnert mich fatal an unsere aktuelle politische Situation, wo wir gerade mit Vollgas gegen die Wand fahren und nur einigen Wenigen scheint diese gefährliche Tatsache aufzufallen. Ob dies dem Schein der neuen Normalität geschuldet ist?
        Es muss dringend heller werden!

        • Dazu kommt noch der Umstand, in welchem Bruchteil des elektromagnetischen Spektrums wir hören und sehen …
          Uns entgeht viel mehr als wir mitkriegen.

    • Wie kann man es genießen, wenn per Berichterstattung ein Suizid missbraucht wird?

    • Ja ja Staatsversagen, in der Praxis besser Behördenversagen.
      Das zieht sich wie roter Faden und dabei hat rot die Bedeutung, welcher man dieser Farbe oft zumisst, bereits durch das Land. (Vielleicht wäre auch schwarzer Faden ein gute Bezeichnung?)
      Die Zahl der Opfer wird daraus bereits enorm sein, bei einem solchen Versagen gepaart mit Mediengekauftem weitern Versagen wird es aber wohl noch eine Zeit lang nicht vollkommen und real bekannt werden
      Aber wenn so etwas nun auf dem Tisch liegt, trotzdem noch immer nicht das Notwendige zu tun, ist ein weiters unfassbares Versagen!

  7. Liebe Summa summarum, leider verfügt die Masse der Pöbelianer über ein nicht so gutes Gedächtnis wie Sie…
    Trotzdem muss es heller werden!

  8. Auch wenn viele nicht dran glauben “dass es was bringt”, wir brauchen umgehend Neuwahlen!

    Es wird nicht besser ohne Neuwahlen, sondern blöder und alle die euch was anderes einreden wollen fragt ihr bitte mal nach dem genauen Grund. Könnt ihr dann ja feststellen ob das Sinn ergibt. Diese Bundesregierung ist ein Fehltritt mit der Zerstörungskraft eines Tornados, oder soll ich sagen “Superzelle, bestens vernetzt”…..
    Was alles gehört zur Superzelle? Wo sind die Grenzen?
    Peter Pilz hat gegen Sobotka extrem brisante Infos in der Hand und er enthält sie uns vor, obwohl er uns das Gegenteil versprochen hat.

    “SPALTPILZ PETER PILZ SOLL ENDLICH DAMIT HERAUSRÜCKEN WAS ER ÜBER SOBOTKA IM U-AUSSCHUSS AUSGESAGT HAT!!!”

    “JETZT!!!,

    Für alle Geräuschsensiblen, es ist nur Geschriebenes, man braucht sich keine Sorgen machen, bezüglich einer Lärmentwicklung….

  9. Ja mein Freund, können sie SInnerfassend LESEN? Genau das kreidet PP an. Die Regierung und andere tragen hier eine Mitschuld!

  10. Meiner Erfahrung nach haben sich Nazis erst umgebracht als sie einsehen mussten dass es doch nichts wird aus der Welthauptstadt Germania. ☝️

    • exakter Analytiker und nachrichtendienstlich versierter
      Journalist. Dass man ab und an sein eigenes Süppchen kochen muss verstehe ich auch. In diesem Falle der Quote geschuldet jedoch in populistischer Art und Weise die extremen Ränder zu bedienen und einen tragischen Suizid der bedauernswerten Frau Dr. Kellermayr als Instrument zu verwenden, um weitere Gräben zu errichten, halte ich für entbehrlich. Die gegenseitigen Beflegelungen beschriebener Akteure im Forum beweisen die Auswirkungen Ihres Kommentares und Ihnen war das im Vorhinein bewusst.
      In Ihrer sonstigen politischen Lagebewertung bin ich bis auf einige entscheidende Details, die Sie besseren Wissens nicht thematisieren, bei Ihnen. Der Fisch beginnt am Kopf zu stinken, diese Tatsache betrifft die OÖExekutivführung, namentlich den Landespolizeichef Pilsl. Selbiger ist eine Marionette von ExIMStrasser, der mittels Handauflegen vom kleinen Inspektor, ohne jegliche Formalvoraussetzungen und Qualifikationen zum Landespolizeidirektor von OÖ ernannt wurde. So ist es klar, dass bei ausschließlich parteipolitisch motivierter Postenbesetzung die Qualität sinkt und die Fehlerquote steigt.
      Trotzdem ist noch nicht von einer nationalen Staatsschwäche, sondern von einer permanenten Regierungskrise zu sprechen. Selbige könnte sich jedoch, sollte sie noch länger dauern wirklich zu einer Staatskrise auswirken.
      Komisch eigentlich, denn Ihr Doktorvater das bigotte Familienmitglied VdB spricht permanent von Stabilität. Vielleicht könnten Sie ihn einmal fragen, was damit eigentlich gemeint ist? Die einzige Stabilität ist die permanente Regierungskrise. eine 4. Kanzlerauswechslung steht bevor. Tun wir dann einmal mehr angeloben und weiterkorrumpieren?
      Diese Akteure führen unser Land sehenden Auges in den Abgrund. Zur Wahldemokratie haben wir es schon geschafft, die Vorstufe zu einer absolutistischen Gesellschaftsform. Da ist es halt zu wenig bei diversen Festspieleröffnungsreden codiert zur schwarzen Borgata zu sprechen und von weiterarbeiten und sehr komplizierten Vorgängen auf dem Energiesektor zu philosophieren. Kein Wort von Korruption, das will schon was bedeuten in Zeiten wie diesen.
      Weil Sie das Justizministerium noch etwas flackernd beschrieben haben. Da ist schon lange kein Licht mehr vorhanden, denn Ihre einstige Erfindung hat sich auch schon längst arrangiert und wird selbiger der Mund mit einer “parteifreien” Justizministerin der nächsten Regierung, wässrig gemacht und auf Linie gehalten. Und wenn Zadic nicht ein bisserl brav ist, könnte man im Herbst in der Plagiatscausa auch gegen ihre Interessen entscheiden…
      Ich verstehe schon dass Sie diese Tatsachen schmerzen lieber PP, selbige zu verdrängen hilft uns allen aber auch nicht weiter.
      Dieser traurige, von VdB in schamloser Weise für seinen Wahlkampf instrumentalisierte Fall ist ein Ausfluss der neuen Normalität in der wir bereits leben und es ist zu befürchten, dass weitere schwere Causen folgen werden. Noch ist es nicht kalt…
      Der Bundespräsident und die gesamte Hassinkompetenzkorruptionskoalitionsregierung sind für die aktuellen Verhältnisse zumindest mitverantwortlich.
      Selbst wenn sich bei den in Bälde zu erwartenden Wahlen die Stockerlplätze ändern, das faule, korrupte und für uns nachteilige System wird bleiben…
      Einstweilen gute Nacht Österreich!

      • Lieber Beobachter, das faule und korrupte System kann geändert werden, wenn wir all jene abwählen, die genau dieses System zum Nachteil der Bevölkerung stabilisieren wollen, Schritt für Schritt, Wahl für Wahl, LH für BP…

        • Liebe Summa summarum, theoretisch haben Sie natürlich Recht. Wenn Sie aber schon hier im Mikrokosmos von ZZ feststellen müssen, dass eine nicht rationale Verstehenskultur für die Rollen der aktuellen Korrupteure aufzukeimen beginnt, beginnen meine Zweifel an einer Änderungshaltung stärker zu werden. Quasi nach dem Motto, es muss sich alles ändern, damit es so bleibt, wie es ist…
          Trotzdem sollte es rasch heller werden!

          • Hab (leider) herzlich aufgelacht und mich an den genialen Slogan der genialen ÖVP-Lindner “Alles bleibt besser” erinnert. 20 Jahre später sehen wir, ÖVP+Grün ist einfach die beste Kombination: gemeinsam in der Versagerspirale, wechselseitige Drohungen machen gefügig, Klubobfrau und Generalsekretärin können einander bei der anderen Partei würdevoll vertreten, sollte es zu Urlaubsengpässen kommen (geeint im Hass auf die SPÖ), ansonsten hinsichtlich Korruption und Sideletter aliquotiert durchaus ebenbürtig.
            BP deckt BK – Tu felix Austria!

          • Liebe Summa summarum, ja die Lindner, ich entsinne mich mit Schrecken. Erfindung von Pröll und Lüssel, passionierte Bambimörderin und einstmals gefürchtete ORFGeneralsekretärin. Aber als sie dann später auf Befehl vom Onkel Erwin nicht “freiwillig” den NR verlassen wollte, bekam selbige die Macht der Partei zu spüren…
            Wie bereits des Öfteren erwähnt, wurde der DabeiVdB von Lüssel in die Borgata adoptiert, mit einem Angebot, welches nicht abgelehnt werden konnte. PP wird wissen, wovon ich spreche. Er wird aber darüber sicherlich nicht sprechen, wiewohl seine Sprachlosigkeit zum Verhalten von VdB ja auch sehr vielsagend ist. Meine Zweifel am Systemänderungswillen der Oppositionsparteien sehe ich dahingehend bestätigt, dass aktuell niemand mehr über das schwarze Loch COFAG spricht. Wohin sind die Milliarden geflossen? Mit soviel Geld kann ich alle mit ins Boot holen, siehe auch Causa Marsalek…
            Es sollte trotzdem heller werden!

          • Mein heutiges Lied für Vangelis Reise ins Licht. Ich würde meinen, eines der besten “langsamen” Lieder von,
            One Summer Dream – Electric Light Orchestra
            Da wird es romantisch heller!

          • Lieber ManFromEarth, danke für die Interessanten Informationen. Eigentlich unglaublich welchen Geschwindigkeiten wir ausgesetzt sind, ohne es zu bemerken. Fast so wie unsere aktuelle politische Lage, wo wir mit unglaublicher Geschwindigkeit gegen die Wand fahren und fast niemandem fällt es auf…
            Es muss unbedingt heller werden!

          • Lieber ManFromEarth, ich wollte Ihnen noch eine gute und erholsame Nacht wünschen, mein Tag ist ja noch jung und jede Menge Arbeit wartet, auf dass es heute wieder ein bisschen heller werden möge!

      • Ich habe heute die Kommentare nicht angeschaut. Habe mir genau diese Diskussionen um “das Unaussprechliche” vorgestellt und mich ihnen proaktiv verweigert. Es ist wie wenn hier im Forum Raum gegeben wird, “Dampf abzulassen”. Dafür gäbs eigentlich genug Telegram-Bubbles und ähnliche Plattformen. Das Wichtige wird dann in den Kommentaren nicht besprochen. Aber seis drum. Wir hoffen: Es wird aufgenommen.

        Bei Frau Zadic habe ich seit dem 22.6.2020 einen fahlen Beigeschmack. In einer Diskussionsendung auf phoenix zum Thema Hass und Hetze im Netz zeigte sie Hilflosigkeit, Unwissenheit und Unscherheit, als es um die rechtlichen Rahmenbedingungen ging. Da hab ich mir gedacht, das wird nix. Zum Nachsehen:

        https://www.ardmediathek.de/video/unter-den-linden/grenzenlos-hass-und-hetze-im-internet/phoenix/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLTVmOGIyZjZmLTRjNGYtNDFjMy1iZDg2LWNjMGVlMTNkM2JkMw

        Und das führt mich schnurstracks zum Thema von PP und Ihrem Thema: Wenn VdB nicht kandidieren würde, welche Partei hätte jemanden, die/der integer sich der Wahl stellen könnte? Jemand mit Bekanntheit kann es nicht sein. Und die anderen anderen würden mit Pogo und Grosz gleichauf liegen. Und da wird einem das personelle Desaster in unserer Nicht-mehr-lange-Wahldemokratie bewusst. Denn wenn die Persönlichkeiten ausgehen, dann steht auch niemand mehr zur Wahl.

        • Lieber plot_in, ich würde Ihnen vorschlagen, Sich diese Arbeit anzutun…
          Zu Zadic habe ich bereits festgestellt, dass selbige eine gut steuerbare und verlässliche Mitarbeiterin der Familie ist. Wenn Sie nicht ein bisserl brav ist, könnte sie das Damoklesschwert des Plagiatsvorwurfes letal treffen. Werde mir im Anschluss ihre angeführte Website anschauen.
          VdB wird kandidieren, weil er weiter dienen muss. Auch diesbezüglich kennen Sie meine Argumentation. Vielleicht lesen Sie sich einmal das Buch vom ehemaligen Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit, Michael Sika “Mein Protokoll: Innenansichten einer Republik” durch. Dieser integre, einst höchste Exekutivbeamte der Republik hat subtil öffentlich angesprochen, was eigentlich in Österreich tabu ist.
          Ob ein Kandidat über einen Bekanntheitsgrad verfügt oder nicht, sollte meiner Meinung nach kein Argument gegen eine Wahl desselbigen sein. Ob er dann eine Persönlichkeit ist, hat er in der Ausübung seines Amtes zu beweisen. So gesehen verfügte und verfügt VdB zwar über einen großen Bekanntheitsgrad, ist aber aufgrund seines (Nicht)verhaltens leider keine Persönlichkeit im positiven Sinne…
          Es sollte dringend heller werden!

          • Den Sika besorg ich mir. Danke für den Tipp.

            Oh, ich meinte keine Diskussion um VdB zu führen, ich habe ihn mir einfach mal weggedacht. Und dann blieben die Kandidaten, die wir kennen, und jene, die erst aufgebaut werden müssten. Es würde einer BP werden, den wir kennen. Das ist ein hohes Risiko. Aber darauf wollte ich gar nicht hinaus.

            Das Erschreckende ist für mich: “Es ist niemand mehr da.” Es bleibt nur mehr die Borgata, wie Sie sagen, übrig.

            Wenn ich Ihnen mal nicht widerspreche, dann machen Sie einen Widerspruch daraus 😀 Das nächste mal widerspreche ich lieber wieder selbst 😛

          • Lieber plot_in, da habe ich Sie falsch verstanden. Man sollte halt nicht drei Sachen gleichzeitig machen, oder ist es doch schon meine beginnende Demenz? Aber auch wenn nur mehr Kandidaten der Borgata zur Verfügung stünden lieber plot_in, was würde es ändern? Es würde fast niemandem auffallen und die neue Normalität wäre davon auch unbeeindruckt.
            Durch faktenmäßigen Widerspruch gewinnt man neue Sichtweisen und Erkenntnisse. Wer dazu bereit ist, profitiert und erweitert seinen Horizont, freue mich schon lieber plot_in…
            Es muss aber trotzdem rasch heller werden!

        • Lieber plot_in, habe mit jetzt die Diskussion angesehen. Eine kompetenzmäßige Bankrotterklärung von Zadic, ganz im Gegensatz zur deutschen eloquenten und rechtlich sattelfesten Bundesjustizministerin. Sogar die Moderatorin erkannte selbiges und stellte im Verlauf der Sendung Fragen nur mehr an die drei anderen Teilnehmer.
          Gute Nacht Österreich!

          • Ja, das war mir damals auch so aufgefallen. Und man muss es sage: Wenn Frau Lamprecht dermaßen gut gegen wen abschneidet, dann sagt das etwas aus. Die Moderationsfragen an Frau Zadic waren mit Vorlauf immer peinlich berührter, weil eine sinnstiftende Antwort nicht mehr zu erwarten war. Es war ein Graus. Und seit diesem Tag habe ich Frau Zadic im Prinzip abgeschrieben.

  11. Ist irgend jemanden hier im Forum bekannt, was in den Abschiedsbriefen der Frau Doktor steht?

    Für immer Gewaltfrei

    • Und selbst wenn? Es geht einzig ihre Familie etwas an, warum und wieso sie keine andere Möglichkeit mehr gesehen hat, als ihr Leben zu beenden.

  12. Mir geht das jetzt schon dermaßen auf die Nerven! Eine Ärztin hat sich das Leben genommen, weil sie dem Druck und den angeblichen Drohungen nicht mehr standgehalten hat. Gut, das muss man zur Kenntnis nehmen. Es hätte auch andere Möglichkeiten gegeben, als sich gleich ins Jenseits zu befördern. Dass dieser Ärztin jetzt so eine große Bühne bereitet wird inkl. Gedenkveranstaltung auf dem Stephansplatz, ist für mich nicht nachvollziehbar. Auch andere Berufsgruppen werden bedroht und sind deshalb teilweise sogar legal bewaffnet. Interessanter wäre mal ein Artikel über die noch nie dagewesen hohen Flüchtlingszahlen unter der derzeitigen Bundesregierung!

    • Genau über die hohen Flüchtlingszahlen soll nicht geredet werden. Darum läßt man das Thema der Ärztin am köcheln.
      Grenze überlastet: Asylwerber reisen jetzt ohne Registrierung im Railjet umher. Sowas liest man hier nicht, weils egal ist.

    • Also das Asylthema will die ÖVP diesen Sommer ganz groß rausbringen…..das würde ich mir überlegen, sie dabei noch zu unterstützen….

      • Was will die ÖVP denn „rausbringen“? Die ÖVP, die ein „entschlossenes Auftreten gegenüber der illegalen Migration“ versprochen hat, um der FPÖ Stimmen abspenstig zu machen (was zum Teil auch erfolgreich war), hat hier ein absolutes Glaubwürdigkeitsproblem (man sehe sich nur die Zahlen vom ersten Halbjahr 2022 an und vergleiche diese mit den Zahlen aus den Jahren 2015 und 2016, da sind wir schon drüber und die Ukrainer sind nicht einmal miteingerechnet).

        • Also, wer sich immer noch mit der ollen Taktik ködern lässt….nach allem was seit 2015 passiert ist. Was muss passieten, dass die Botschaft ankommt?

    • Und damit sie ihrem Nick gerecht werden inszenieren sie sich nun auf ganz spezielle Art mir scheint. Da kommt natürlich Freude auf bei dem Haufen Rechtsdemagogen die derzeit das Forum in einen braunen Sumpf verwandeln wollen! Mal schaun wie lange sie da ihr Unwesen treiben dürfen. Würde rasch noch ein paar Ar…meldungen hier reindrücken, denn morgen sinds vielleicht eh schon wieder gesperrt

    • angeblichen Drohungen….

      Das ist eine Sauerei sondergleichen …die wurde Systematisch tyrranisiert, von der Polizei den Hetzern absichtlich ausgeliefert und Politik nicht nur im.stichbgelassen sondern in den Selbstmord getrieben…
      Vom BK bis Gesundheitsminister gehören alle vor Gericht…

      • Sie haben in allem Recht, Surfer. Haben Sie eine Ahnung, warum ausgerechnet jemand, der diesem kranken System “Stabilität” überstülpen will, von Grünradikalos derart verherrlicht wird?

  13. Die ärztin war eine der wenigen, die in oö hausbesuche zu den coronapatienten machte.
    Und, wie hat deine hilfe ausgeschaut, du nullerl?

    • Regen sie sich nicht auf. Ich habe das gemeldet. Wird vermutlich leider noch eine Zeit stehenbleiben, ist aber besser als sich zu ärgern. Der Typ scheint nicht einmal zu begreifen, dass er sich damit voll strafbar macht. Ich hoffe er fliegt hier raus.

    • Braucht er gar nicht. Umso primitiver desto mehr Likes. Dürfte sich rumgesprochen haben in der blauen Forumsgemeinde. Man nennt das dann “Volksnähe”.

  14. Die Coronapolitik kann jedenfalls als Ursache für das tragische Ableben der Ärztin nicht zur Gänze ausgeschlossen werden. Genau wie mit dem Amnesty International Bericht in der Ukraine (der auf der ukrainischen Seite einen klaren Verstoß gegen das humanitäre Völkerrecht darstellt und über den hier bisher keine einzige Silbe berichtet wurde) ist es für eine Demomratie toxisch, wenn etwas nicht sein kann, weil es nicht sein darf.

  15. Ich verlange vom Staat Schutz für meine Freiheit und für die Freiheit anderer. Ich möchte nicht einem Menschen ausgeliefert sein, der die größeren Fäuste oder die bessere Pistole besitzt. … Ich verlange, dass der fundamentale Zweck des Staates nicht aus den Augen verloren wird; nämlich der Schutz jener Freiheit, die den anderen Bürgern keinen Schaden zufügt.

    Karl Popper – Die offene Gesellschaft und ihre Feinde

    • Wunderbar gesagt. Nur bei dem Satz
      “nämlich der Schutz jener Freiheit, die den anderen Bürgern keinen Schaden zufügt.” scheiden sich heutzutage die Geister. Ein Satz der eigentlich in einer Demokratie nie verhandelbar sein darf, liegt nun trotzdem am Filetiertisch nach der Suche, welche sind die guten Bürger denen die Freiheit zusteht und welche sind die , die hier einen Schaden verursachen. Würde hier kein Zweifel aufkommen, hätten wir immer noch eine Demokratie und eine offene Gesellschaft. Wir haben es in der Hand,….noch!

  16. Liebe Leute, auch wenn es euch nicht passt: Die Ärztin Lisa Maria Kellermayr hat sich das Leben genommen, weil sie von rechtsradikalen Coronleugner massiv bedroht worden ist. Da könnt ihr euch drehen und winden wie ihr wollt. Da kann weder die Impfpflicht noch ein Peter Pilz etwas dafür. Wer etwas anderes behauptet ist schlicht und einfach ein Lügner und Realitätsverweigerer. Danke für die Aufmerksamkeit, ich geh wieder in den Garten da laufen wenigstens keine Verrückten herum.🌻

    • Hab die dem posting vorhergegangene Diskussion nicht mitbekommen, muss aber ergänzen: Die Ursache dessen, dass es Coronaleugner gibt, die so etwas machen liegt zum einen Teil in der Persönlichkeit der Betreffenden. Und zu einem anderen Teil, der in seinem Gewicht nicht zu unterschätzen ist, liegt die Ursache in der Politik und in der Berichterstattung. Es bestreitet wohl niemand, dass Politik und Medien gemeinsam einen gewaltigen Keil in die Gesellschaft getrieben haben im letzten Jahr. Das blieb nicht folgenlos. Und wenn wir schon von Verantwortung und Schuld reden, dann macht es keinen Sinn, dabei die Hauptverantwortlichen auszusparen: Die Bundesregierung und die Medien im Lande, und zwar alle, zackzack inklusive.

      Wer meint spalten zu müssen, darf auch die Verantwortung für die Konsequenzen übernehmen.

      • Du bist mir ja Eine! Spielst wohl gern alle Farben aus, wies dir halt grad reinpasst. Ein menschliches Chamäleon, quasi. 😀

      • Letzter Satz verursacht nachfolgenden Kommentatoren arge Beschwerden. Mein Mitgefühl hält sich in Grenzen und eine Nachricht hab ich für euch noch: Die Welt ist nicht nur schwarz und weiß, nur weil es so (in der von der BR gekauften) Zeitung steht.

  17. „Seit Infizierte ihre Virenlast ganz legal unter die Menschen tragen dürfen…”

    Herr Pilz, Sie dulden hier Diffamierungen, Beschimpfungen, Verrohung der Sprache, .. weil diese Poster „auf der richtigen Seite“ Ihrer Ideologie stehen und ja, auch Sie tragen maßgebend zu dieser weiteren Spaltung und Verrohung bei.

    Auch für Sie sehr lesenswert; ich hätte nie gedacht, dass ich mich mit dem (von mir einst so geschätzten) PP von heute absolut nicht mehr identifizieren kann.

    https://report24.news/freie-linke-kontern-covid-hardliner-misik-mit-offenem-brief-nehmen-militarisierung-nicht-hin/?feed_id=20123

    • Werte Drachenelfe, ich glaube sie haben sich verflogen. Das ist kein link linkes Medium und PP war Realpolitiker und ist jetzt Herausgeber. Und was hier die Duldung von Diffamierungen und Beschimpfungen betrifft, leider hat Z.Z. nicht die Möglichkeiten das Forum ständig zu moderieren. Ich habe jetzt einige der schlimmsten posts gemeldet, die hoffentlich bald gelöscht werden. Nur Seltsam, die kommen alle aus ihrem Lager, wenn ich das einmal so nennen darf…..

      • Tatsächlich? Sie haben die Schlimmsten Posts gemeldet, nun da bin ich aber beruhigt.
        Es ist überheblich, dass Sie mich einer Seite zuordnen.
        Links, linkslinks, rechts ich kann’s nicht mehr hören.
        Es gibt bei den Linken ebenso Spinner wie bei den Rechten. Ich persönlich sehe seit Corona „Links“ nicht mehr als erstrebenswerte Kategorie, wenn Sie mich aufgrund dieser Äußerung zu Rechts zuordnen, dann ist das Ihre Meinung und nicht mein Problem.
        Es Ist an der Zeit wieder zu richtig und falsch zurückkehren.

        Dass ein Tod instrumentalisiert wird, ist falsch! Egal von welcher Seite diese Instrumentalisierung erfolgt.

    • Mein Posting zu Misiks Tweet wurde letzte Woche von der Thought Control zensiert. Die Medien halten ihre täglichen Two Minutes Hate und haben mit den Fact Chechers ihr Ministry of Truth geschaffen. Es lebe big brother, nieder mit Grete Prokrastinator und den anderen missliebigen Kommentatoren :-(((

  18. Der Selbstmord dieser Ärztin ist bedauerlich, aber auch sie hat sich an Hetze und bösartiger Ausgrenzung mehrfach aktiv beteiligt, das sollte man auch nicht unerwähnt lassen.

    Was ist mit dir los…sie hat geholfen und aufgeklärt aber nicht gehetzt ..

  19. Unter dem Schutzmantel der Anonymität solche Gehässigkeiten von sich zu geben ist nicht nur oberflächlich, sondern auch feige. Wenn sie von den, von ihnen offensichtlich verhassten, “Gutmenschen” contra geben wollen, schreibens halt unter Klarnamen Leserbriefe in der Zeitung oder auf Twitter wie es viele Andere auch machen um sich “Gehör” zu verschaffen. Dabei müssen sie sich ja nicht gleich strafbar machen wenn Drohungen, Pietätlosigkeiten und Beschimpfungen unterlassen werden. Aber viel mehr können sie dabei für ihre Meinung einstehen und so auch ihren Stolz wahren. Auf Kosten, der auf tragische Weise verschiedenen Fr. Kellermayr, diesen Kampf zu führen ist aber schändlich. Also wahren sie ihr Gesicht indem sie ihre Wahrheiten adäquat veröffentlichen oder lassen sie es bleiben. Zum bloßen Abreagieren und Dampf ablassen ist eine Squashhalle besser geeignet.

  20. Warum müssen Sie bei Versagen des jetzigen Innenminsters immer Kickl ins Spiel bringen? Der hat mit dem Innenministerium nichts mehr zu tun. Trauen Sie sich die Namen der Personen, die Sie meinen nicht nennen?

    • Wird ungemütlich werden für den Kickl in der Partei, die Dagmar Berlakovic ist noch dazu die Schwester vom Jenewein..

      • Ermittelt haben Beamte des Bundeskriminalamtes.
        Die Interna in Sachen anonyme Anzeige gegen die FPÖ kann nur von dort an die Medien kommen, was vermutlich zu der Tat vom Jenewein geführt haben könnte

  21. “SPALTPILZ PETER PILZ SOLL ENDLICH DAMIT HERAUSRÜCKEN WAS ER ÜBER SOBOTKA IM U-AUSSCHUSS AUSGESAGT HAT!!! ”

    “DAMIT WÜRDE ER EINEN HOCHKONSTRUKTIVEN BEITRAG ZUR POLITISCHEN STABILISIERUNG LEISTEN!!! ”

    “ALSO RAUS DAMIT!!!”

      • Dafür kannst du nur selber sorgen, du hörst mich nicht, weil ich hier nur schreibe….

      • Das stimmt nicht. Ich fordere Spaltpilz auf, endlich damit herauszurücken was er über Sobotka im U-Ausschuss ausgesagt hat. Hab ich zig mal gepostet. (Aber ich weiß, Manches mag einfach nicht ankommen bei gewissen Leuten….)

        Das hätte das Potential, in weiterer Folge eine Stabilisierung der politischen Lage nach sich zu ziehen….. Aber ja, stimmt: Das will Spaltpilz nicht, weils schlecht ist für sein Geschäft. Und ich sorg dafür, dass das wenigstens hier im Forum niemand mehr übersehen kann.

  22. Ich bitte alle die von Selbstmord wegen der Corona Maßnahme schreiben,dies auch zu belegen.

    Und

    Unterlasst bitte den hinkenden Vergleich, zu der Ärztin,und anderen Selbstmorde. Wir alle wissen aus sicherer Quelle warum sie aus dem Leben geschieden ist. Ich

    Von allen anderen immer vage angeführten, fehlt die sichere Quelle.
    Und daher sind’s für mich Vermutungen. Auch wenn die Umstände genau so tragisch sind, es fehlt mir der Beweis.

  23. Der Vollständigkeit halber bitte auch erwähnen, dass es ein Staatsverschulden gibt durch die international überdurchschnittlich radikalen Coronamaßnahmen in Österreich.

    Die Selbstmorde unter den Jugendlichen, die durch die Regierungsmaßnahmen verstorben sind gehen auch auf die Kappe des Staates. Quelle: https://kaernten.orf.at/stories/3134598/

    Oder sind die “selber schuld”. Hätten ja einfach mitmachen können?

    Die Doppelmoral ist wirklich erstaunlich.
    Und nein, ich bin weder ImpfgegnerIn noch VerschwörungstheoretikerIn oder sonst etwas. Ich bin politisch links und sehe die radikalen Maßnahmen nicht ein, vor allem wenn man in andere Länder schaut.

    • Ja, verständlich… Die radikalen Maßnahmen werden aber fix wieder kommen, und zu dem Zweck wird auch fleißig daran gearbeitet, dass auch ja eine dringende Notwendigkeit für sie besteht. Je höher die Fallzahlen werden, je mehr man Überbeladtu gen im KH ausreizt, desto schneller sitzen wir wieder im Lockdown. Wie oft kann man uns noch ins Messer laufen lassen? Wir machen ja mit Begeisterung mit, jedes mal…. Und fallen dann aus allen Wolken, jedes Mal.

        • Will von dir nicht angeschrieben werden. Deine aggressive Feindseligkeit ist Gift für jede Gesprächskultur, aber auf die hast du es wohl ned abgesehen.

          Damit gibts leider keine Gesprächsgrundlage. Tschüss mit ü.

  24. Peter Pilz scheint von den Haarspitzen bis zu den Zehenspitzen von Ängsten geradezu durchdrungen zu sein! Wenn er sich so sehr ängstigt, sollte er doch mal daran arbeiten! Und was die Ärztin anbelangt? Sollte es jetzt genug sein! Es haben sich sicher nicht wenige Menschen während dieser unsäglichen Corona-Zeit das Leben genommen, und danach kräht kein Hahn!

    • Er berichtet, schonungslos und das ist sein Job und den macht er gut….
      Und nein, schweigen ist der falsche weg weil genau das wollen diese unnedige Regierung…
      Es darf nicht unter den Tisch gekehrt werden.

      • Peter Pilz kehrt unter den Tisch, was er im U-Ausschuss über Sobotka ausgesagt hat…. Sich Ermittlungen wünschen und sich dran zu ergötzen einen Suizid detailreich zu veröffentlichen…. Ist nicht das Gleiche!

    • Wo ist das Widerliche? Es stimmt doch. Auf Kosten der bedauernswerten Ärztin wird hier heuchlerisch und unter dem Vorwand der Anteilnahme gespalten was das Zeug hält….und alles nur für Van der Bellen. Es ist wirklich widerlich und auch ubfair den unzähligen weiteren Opfern, die die Pandemie forderte…

  25. Pfui Teufel, also von wegen sie hätte sich entsorgt ist schon mal widerlich. Und Medien Geil gleich nochmal.
    Also nicht wundern, aber diesen Post melde ich, weil so geht es NICHT!

      • Ich habs trotzdem gemeldet und es wird sicher gelöscht werden, am besten samt dem Schreiberling, aber bringt nichts, den zu löschen, den haust vorne raus und hinten kommt er wieder rein, aber der Post muß weg. Weil der ist widerlich hoch3.

      • und das finde ich sehr fahrlässig. Denn ein Forum MUSS ständig moderiert werden, da kann man nicht sagen, heute ist niemand da und ZZ weiß, was sich abspielt am Sonntag, also alleine schon, zum Wohle von ZZ muß das Forum am am Sonntag moderiert werden, sonst nimmt das hier kein gutes Ende. Ich weiß es nicht genau, aber gibt es nicht ein Gesetz wo jeder Forenbesitzer belangt werden kann, wenn in seinem Forum üble Dinge geschrieben werden? Falls ja, kann ich PP und den seinen nur dringends empfehlen, das Forum täglich zu moderieren und ab einer gewissen Uhrzeit die Antwortfunktion still zu legen.

        Feinde hat ZZ genug, denen müssen sie nicht auch noch mit einem unmoderierten Forum einen Elfer mit leerem Tor als “Geschenk” machen.

    • Ah, wie erhellend, die moralisch Erhabenen reichen sich hier die Hand….. Oh, nein….. Tun sie doch nicht, es sieht mehr so aus, als ob sie den Finger ausstrecken und willkürlich Leute verurteilen….

      • Willkürlich Leute verurteilen, den Post von dem nicht gelesen?

        Bleib bei Deinem Geschrei, das kannst, das hast abgespeichert, denn lesen ist nicht so Deines!

        Oder findest den Post von dem Typen o.k.? Falls ja, dann schäm Dich, falls Du es nicht kapiert hast, lies es nochmal, diesmal vielleicht als Friede. Und falls Du es dann immer noch nicht kapierst, dann sag ich einfach mal,wenn man nichts kapiert,dann einfach mal die Klappe halten, oder in Deinem Fall, Finger weg von der Tastatur.

        • Will von dir nicht angeschrieben werden. Bittedanke. Vielfach versucht, klappt nie. Also lass es.

          • Frage zum besseren Verständnis, gilt das für Dich als Sig oder gilt das auch für Dein zweites Ego, Friede?

            Ich frag da einfach mal lieber nach, bevor ich einen Fehler mache.

            Aber ist eh egal, solange Du hier schreibst, wirst damit leben müssen, daß Du eine Antwort kriegst und das Leben ist kein Wunschkonzert, also DU schreibst auch alle an, also leb damit, daß DU auch angeschrieben wirst.

            Wir sind doch hier nicht bei Lembke, wo man sich noch aussuchen konnte, welches Schweinderl man gerne möchte.

          • Du glaubst wohl du kannst hier jeden Shit reinschreiben – wies’d halt grad lustig bist – und dir dann aussuchen obs jetzt wer beanstanden darf oder nicht? Wird Zeit dass du wieder runterkommst von deinem absurden Höhenflug.

  26. Hass im Netz kann man auch hier im Forum gut mitverfolgen:
    Jede(r), der nicht sofort dieselbe Meinung hat wie der im jeweiligen Moment zahlenmäßig überlegene Mainstream, wird gnadenlos beschimpft, sämtliche kognitive Fähigkeiten werden ihm abgesprochen, Krankheiten diagnostiziert und er wird verbal betoniert. Danke, dass wir eine umsichtige Forenmoderation haben und warten wir ab, wieviele von den heutigen Posts der sogenannten “Guten” gegen die sogenannten “Schlechten” übrig bleiben. Noch ein Beispiel, wie sadistische Strömungen im Kleinen beginnen: Gestern war es (glaub ich, hab den Beitrag nicht mehr gefunden), da hat jemand Gewessler mit einer Schildkröte verglichen, die auf einem Pfahl sitzt (!?) und ersucht, diese herunter zu holen. Daraufhin die Meinung eines Users: Er würde sie am liebsten heruntertreten. Das und dass dieses Posting 4 +erl bekommen hat, ließ mich schockiert zurück.

    • Wenn man dermassen im Korruptionssumpf sitzt und die Burger dermassen verarscht darfst dich nicht wundern wenn jemand gegen den Stock treten will das sie fällt….
      Verhöhnung verarschung in Reinkultur….mehr ist das ihrerseits nicht…
      Essensreste vom Teller kratzen …die verhöhnt die Bürger…und ist absolut unfähig….sievist eine beleidigung für jeden intelligenten Bürger….
      Weg mitvihr….je schneller umso besser.

      • Vollkommen richtig, danke für die Ergänzung.
        Hass kommt sowohl von
        – “Mia san net die Mehrern aber die Gscheiteren”
        – “Mia san die Mehrern UND die Gscheiteren”
        als auch von den radikalen Randgruppen ALLER Parteien.

      • @ Artikel hinsichtlich Omikron (die letzten vier Absätze), Kommentarfunktion leider schon geschlossen: Mein Rat: Siedeln Sie Verwandte dort an, halten Sie privat wie beruflich Kontakt mit Schweden, machen Sie dort Urlaub, erleben Sie nicht nur Stockholm, sondern auch kleine Ortschaften, reisen Sie öffentlich, unterhalten Sie sich mit Einheimischen. Und dann vergleichen wir unsere Erfahrungen.

  27. >Das Licht im Justizministerium flackert noch.

    Was wodurch bewiesen ist?

    Glauben Sie wirklich, Herr Dr.Pilz, dass der IST-Staatsnotstand bei einer intakten Justiz möglich wäre?

  28. Hure der Reichen
    Diejenigen, die sich selbst als Hure der Reichen bezeichnen und auf den Bürger, in ihrer Definition der Pöbel, spucken, ruinieren dieses Land!
    Kogler und Van der Bellen dulden weiterhin den Machtmissbrauch und die Korruption!

    • Nicht dulden, fördern ihn…
      Kogler 140 000 in fingierte Studien versenkt, Gewessler 2,5 Millionen an ex Grünen, für Studien wie Essensreste vom Teller kratzen, Deckel beim kochen drauf ..Reine korruption und verarschung….VdB 75 000 für Studien an selben ex Grünen…
      Die Sind voll drinnen und schützen nur sich selbst.

  29. “PETER PILZ SOLL ENDLICH DAMIT HERAUSRÜCKEN WAS ER ÜBER SOBOTKA IM U-AUSSCHUSS AUSGESAGT HAT!!!”

    Damit hilft uns der alte Spaltpilz mehr, als mit seiner geheuchelten Entrüstung und Anteilnahme, mit der mühselig aufgewärmten Hetze und seinem eifrigen Schüren von Hass zugunsten eines bestimmten Wahlkampfes!

    • ” Frau Jelinek, eine hoch qualifizierte Beamtin mit verschiedenen Karrierestationen auch im Innenministerium, hatte sich gemeinsam mit einem der ÖVP nahestehenden Kandidaten für das Amt der stellvertretenden Wiener Polizeipräsidentin beworben. Offensichtlich wird hier versucht – und ist hier versucht worden, und wie wir inzwischen wissen, erfolgreich versucht worden –, den Weg für den ÖVP-Kandidaten frei zu machen, indem man die möglicherweise deutlich höher qualifizierte Frau zum Zurückziehen ihrer Bewerbung bewegt.

      Diese Information kommt zu Innenminister Sobotka, und am 28.3.2017 kommt es zu etwas, was auch für mich überraschend war, nämlich zu einer Art Qualitätserklärung des Innenministers gegenüber der Kandidatin Jelinek. Sobotka schreibt an Michael Kloibmüller – ich zitiere –: „Wenn das stimmt mit dem Vize der Wr“ – Wiener – „Polizei: Die Jelinek mag schon einmal rot gewesen sein, in Wahrheit ist sie sehr sehr kompetent, kann das, ist loyal ( jedenfalls bei mir war sie das) und ist ein Supersignal an die Frauen, weil die weit über das BMI hinaus in der […] Beamtenschaft sehr gut vernetzt ist. Ein paar Schwarze haben deshalb ein Problem mit Ihr, weil sie sich bei der Durchsetzung Ihrer Agenda durchaus sehr männlicher Verhaltensweisen bedient. Wenn Du Zeit hast, lern Sie kennen und lass sie Dir vom Häupl abverhandeln gegen was anderes, was Dir wichtig ist!

      Was sagst du zu dem? GglG“ – ganz liebe Grüße – „Wolfgang“.

      Kloibmüller antwortet an Wolfgang Sobotka: „Teile stimmen teile nicht. Präsident will sie nicht u“ – und – „Fraktion dreht durch. U“ – und – „unser Kandidat ist gleich gut. Kommission steht u“ – und – „eigentlich ist alles eingehängt.“

      Dann kommt das Entscheidendste und die allerkürzeste Nachricht: Innenminister Sobotka an Kloibmüller: „Ok“ – okay.

      Antwort von Kloibmüller: „A zeit lang hab ich auch an einen Deal gedacht. Aber wie ich gesehen habe wir bringen unseren mann durch dachte ich den sozen zu zeigen wo der Hammer hängt“. – Wo der Hammer hängt: Um das geht es bei solchen Vorgängen!”

      Quelle: https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/KOMM/KOMM_00459/fnameorig_1444664.html

      PS: Wenn Sie nicht dauernd so Diffamierungen wie im 2. Absatz schreiben würden, hätte ich die Frage schon ein paar Wochen früher beantwortet.

  30. “Seit Infizierte ihre Virenlast ganz legal unter die Menschen tragen dürfen…”

    Also dem Pilz ist wirklich nicht mehr zu helfen. Wahnsinn, wie konnte ich mich so täuschen? Viel radikaler und hetzerischer kann man wohl nicht schreiben 🤮

      • Ich frage mich , warum Sie in einem Medium von PP schreiben. Sie müssen doch nicht. Mit jeden abstrusen Post den Sie hier absetzen helfen Sie PP.😃

        • Samui versucht hier, Leute die ihr nicht nach dem Mund reden, rauszuekeln, nicht wundern…. Probiert sie schon seit ewigen Zeiten….

          • Wer nicht Ihrer Meinung ist wird von Ihnen beschimpft. Nur Sie haben die Wahrheit mit dem großen Löffel gefressen.
            Halten Sie einfach mal die Klappe wenn Sie nichts Neues und konstruktives beizutragen haben.

        • Meine bescheidenen Beiträge musste ich schon vor längerem einstellen, seit dem jeglicher Kritiker ein rechter schwurbler ist. Trotzdem traurig, hab eigentlich ziemlich viel von PP gehalten 🙁

          • Und jetzt beschimpfen Sie ihn?
            Bzw. seine jetzige Tätigkeit?
            Wo dürfen Sie denn sonst Schwachsinn schreiben ohne gelöscht zu werden? Nur hier. .

          • … ja, dieses Privileg hab ich mir wohl mit meinen Spenden erkauft xD
            wobei dein letzter Satz ja per se nicht unbedingt sehr für das Medium spricht ^^.

            aber Scherz bei Seite,
            Das ganze Thema zieht sich bis in die privatesten Lebensbereiche,
            wenn man drangsaliert wird solche Gesundheitlichen Entscheidungen zu treffen, auf Basis undurchsichtiger Studien mit einer neueren impfstoff-technologie, in einer Welt in der (die letzten jahre immer intensiver) die Konzerne die Politik zu einem guten Teil in der Hand hat, dann hat das alleine schon einen ziemlich “argen” beigeschmack,

            aber wenn dann noch leute daherkommen und aufhussen, mit verzerrten Daten, sei das jetzt Sterblichkeit, oder Krankheitslast usw., versuchen die niedrigsten instinkte der Leute anzusprechen,
            dann wird man eben wütend und traurig (und schreibt abwertende dinge, auch wenn das nicht “in ordnung” ist)

            versuch mal das risiko deiner altersgruppe rauszufinden, ernsthaft, such dir die statistiken raus wieviele menschen im spital landen, wieviele auf der intensiv, und wieviele versterben, aber bitte auch auf “mit” oder “an” covid aufpassen bzw. auch hier recherchieren bis du verlässliche zahlen findest. und da gibts noch andere Beispiele!

    • Sie meinen echt PP wäre dement?
      Wow…..bin gespannt wie lange Sie hier noch so Schwachsinn verbreiten dürfen.

    • Je mehr ich Artikel von Dr. Pilz lese, umso froher bin ich, daß er aus dem Parlament hinausgewählt wurde.

  31. EMRK: Artikel 3 – Niemand darf der Folter oder unmenschlicher oder erniedrigender Strafe oder Behandlung unterworfen werden.

    Dieses absolute, dh uneinschränkbare, VERBOT steht in Ö seit 1964 im Verfassungsrang.

    TROTZ dieses Verbots wurde Folter außerhalb freiheitsentziehender Einrichtungen in Ö erst 2013 !!! also 49 !!! JAHRE später strafbar !!!: § 312a StGB

    “Unmenschliche oder erniedrigende Strafe oder Behandlung” ist es IMMER NOCH NICHT.

    In Ö haben Organ-Verbrechen keine Konsequenzen.

    Volk erwache!

        • “Wer als Amtsträger nach § 74 Abs. 1 Z 4a lit. b oder c, auf Veranlassung eines solchen Amtsträgers”

          Wenn das das einzige Gesetz gegen Folter wäre, wäre es für alle, die keine Amtsträger sind oder nicht im Auftrag von Amträgern handeln, immer noch möglich ungestraft jemanden zu foltern. Ich verstehe das Gesetz eher so, dass es zusätzlich zu anderen Gesetzen wie beispielsweise https://www.jusline.at/gesetz/stgb/paragraf/84 angewendet wird.

          “In Kraft seit 01.01.2013 ” heißt nicht, dass es davor überhaupt kein Gesetz gab, sondern nur, dass das Gesetz in der aktuellen Fassung seit damals gültig ist. Es kann auch nur die Formulierung geändert worden sein.

          • Alles richtig, was du sagst. Aber:

            – Der Rechtsbegriff “Folter” bezieht sich auch nur auf Organe + Gleichgestellte: AmtsträgerInnen. Private können – RECHTLICH – expressis verbis nicht “foltern”, dh, fallen nicht unter diesen Straftatbestand. Aber natürlich unter andere, wie Körperverletzung. Hier auch wesentlich und ein SEHR weitreichendes Staatsversäumnis ist, dass “erniedrigende Behandlung” des Art 3 EMRK SEHR WOHL, in Gegensatz zur “Folter” auch Private umfasst, in Ö aber eben NICHT strafbar ist.

            >“In Kraft seit 01.01.2013 ” heißt nicht

            Genau, das heißt es nicht. Aber du kannst checken, ob ein Tatbestand als solcher neu ist, oder nur geändert wurde:

            https://www.ris.bka.gv.at/Bundesrecht/

            Dort: “Suche nach Fassung ….”

            Zu § 312a StGB, der btw eine Kopie des Art 1 der Anti-Folterkonvention ist, wirst du keine frühere Fassung finden.

          • Das heißt vor 2013 wurden Organe und gleichgestellte Amtsträger*innen genauso bestraft wie Private? Da sehe ich den Widerspruch zur Menschenrechtskonvention nicht, denn Private dürfen auch nicht foltern. Sie werden zwar nicht wegen Folter angezeigt, aber mir fällt keine Möglichkeit ein jemanden zu foltern ohne einen der anderen Straftatbestände zu brechen. Haben Sie ein konkretes Beispiel für eine erniedrigende Behandlung, die in Österreich erlaubt ist?

          • Ich werde für mein Fachwissen bezahlt. In Geld oder in Wertschätzung. Hier ist beides nicht vorhanden.
            Daher: EOD.

          • Danke für das bisher geteilte Fachwissen und tut mir Leid, dass meine Antworten nicht wertschätzend genug formuliert waren. Ich weiß zwar nicht welchen Teil Sie konkret nicht wertschätzend empfunden haben aber es war nicht böse gemeint.

  32. Wenn hier im Forum von den Impfgegnern elendlange Posts voller abstrusen Theorien, Verschwörungen und Lügen geschrieben werden so muss man das leider hinnehmen.
    Schreibt PP einen Kommentar zu einem Vorfall ( Kellermayer) der von radikalen Impfgegnern ausgelöst wurde, herscht hier grosse Empörung im Lager der Leugner , Klangschalen Bobos und rechts manipulierten Deppen.
    Ihr seid Heuchler die sich von rücksichtslosen rechten Gruppen instrumentalisieren lassen. Oder hetzt leicht gar der Eine oder andere Abgeordnete von rechts hier um Forum?
    MFG Parteigänger outen sich wenigstens hier………manchmal

    • Samui übt sich im Spalten, vielleicht will er auch mal ein Medium herausgeben und trainiert fleißig.

      Liebe Leute, vergesst eines nicht: Einzig und allein euer Hass ist wichtig, also stellt ihn zur Verfügung und stellt keine Fragen….nicht nach den Pandemischen Aussichten im Winter, nicht nach der Leistbarkeit für Wohnen, Energie und Nahrung, nicht nach Lösungen für die Klimakrise und nicht nach einer lebenswerten Zukunft eurer Kinder. Stellt euch nur eine Frage: “Wie arsch muss man eigentlich sein, um aus purer ideoligischen Verblendung, Menschen zu bedrohen, zu verfolgen, verleumden, im Stich zu lassen und sie in den Tod zu treiben?”

      Da wirken eure Sorgen doch gleich nicht mehr so schwerwiegend, oder? Flüchtet euch einfach in den Hass, lasst euch führen und verweigert auch nur für irgendwas die Verantwortung zu übernehmen. Weist sie von euch und verliert euch in Schuldzuweisungen…. Dann kann man euch jeden noch so großen Mist umbinden.

      • 😃😃liab. …..
        Du sprichst von Hass? Du, die hier laufend hysterisch herum schreit?
        Merkst Du denn nicht, dass Du Dich hier lächerlich machst?
        Auch für Dich gilt, jedes Post von Dir hilft PP Zackzack am Markt zu festigen. Dafür hast Du meinen Dank.
        Dankeschön.

        • Merkst du nicht, dass jeder hier sehen kann dass du mich hier unbedingt beschämen willst um meinen Forderungen etwas Wind aus den Segeln zu nehmen?

          Das zieht nicht mehr….

    • Bitte die Forenmoderation, diesen Post und die darin enthaltenen Beleidigungen anhand der Forenregeln zu prüfen. Der Poster sagt: Leugner, Klangschalen Bobos, manipulierte Deppen.
      Ist das hier zulässig ? Laut den Forenregeln wohl ncht. Bitte um Aufklärung oder Intervention.

      • Ich schlage der Forummoderation vor, Herrn Samui zu ermahnen. Es geht hier um Diskussionskultur. Was für einen Sinn haben veröffentlichte Forenregeln, wenn diese von einzelnen Teilnehmer:innen ignoriert werden?

        • Diskussionskultur? Aus Deinem Mund? Wenn man nicht Deiner Meinung ist machst Du Vorschläge mich zu ermahnen?
          Ok….überlassen wir es Zackzack wer ermahnt wird.

    • Ich würde mir wünschen, daß die Hassposter der Dr. Kellermayr raschest ausfindig gemacht und bestraft werden. Interessieren würde mich aber, ob sie geimpft sind. Was dann?

      • Liebe Grete, mal ehrlich, wen juckt es, ob die geimpft sind oder nicht?

        Macht das irgend etwas ungeschehen? Ob die Poster geimpft sind oder nicht, also warum Sie das so interessiert, muß ich nicht verstehen.

        • Es macht sehr viel aus, wenn Geimpfte hinter der Hetze gegen Dr. Kellermayr stehen. Dann würden die ganzen Verschwörungstheorien über die radikalen Impfgegner nicht mehr funktionieren.

          • Jetzt meinst aber nicht mich damit ? 🙂 Aber wenns für die bestimmt ist, wo ich denke, für die ist es, ja, stimmt, deshalb ist mir einfach nix mehr anderes eingefallen als aha……

          • Geimpfte stehen hinter der Hetze auf Dr. Kellermayr? Interessante These. Ist mir allerdings völlig neu, dass die Rechtsradikalen haufenweise zu den Impfstellen laufen. Die Erde ist eine Scheibe, stimmts Frau Gerda?

  33. Staatsverschulden
    Im Fall „Lisa-Maria Kellermayr“ gibt es kein Fremdverschulden. Es war Staatsverschulden, und es war ein Zeichen der Schwäche. Die Kraft der Regierung reicht nicht mehr, um gefährdete Menschen zu schützen. Sie schützt nur noch sich selbst.

    Es war nie geplant die Burger zu schützen, nur sich selbst…
    Und da ziehen Schwürkis wie grün am selben Strang.
    Siehe Whistleblowergesetz….ab jetzt werden Aufdecker von illegale Parteifinanzierung oder korruption wie Straftäter verfolgt, dank grün und ihrer Justiz.
    Studien, grün ist dermassen in der Studienwelle und versenkt Millionen, stinkt nach organisierte korruption weil immer Lockl (ex grüner) fue Hirnrissige Studien kassiert….
    Sie schützen nicht nur Schwürkis sondern in erster Linie sich selbst…stecken im Korruptionssumpf und ebenen mit der Justiz den Weg…

  34. Ein ÖVP Spender oder ein Prominenter Schwarzer hätte eine 24 Stunden Betreuung von der Cobra in so einem Fall bekommen, da wette ich was drauf

  35. Ich finde, Pilz sollte endlich auspacken, was er über Sobotka im U-Ausschuss ausgesagt hat. Das stünd ihm besser zu Gesicht, als sich hier als Heuchler an dem tragischen Tod einer gemobbten Frau abzuarbeiten!

    Leute, ist es euch völlig wurscht, dass Pilz völlig unglaubwürdig ist, wenn er sich nicht dafür erklärt, dass er die Info zurückhält?

  36. Letztens Krone Artikel, rühmt sich die fertige Nehammerin sie spendet Geld an den Tierschutz, welches sie zuvor der Bevölkerung durch ihre Prozesse abgenommen hat….🤢🤮

    • Die Nehammerin spottet jeder Beschreibung, was die schon aufgeführt hat, Beraterin vom 100% Karli dem Großen🤣 , Kloibmüller Handy- und Cobra Gate usw.

    • Kathi, Maurer, Sachsleher, drei geistige Tiefflieger mit einer überheblichkeit und Arroganz….findest kaum wo.

      • Die Kathi und die Sachslehnerin, die geistige , politische Inkompetenz in unserem Land 🤣
        Die bräuchten wir als Kanzlerin und ihr Vize, dann gute Nacht Österreich

    • Dabei ist dieser Prozesse eine lächerlichkeit, weil sie hat sich für die Maskenfirma eingesetzt, Betrieb PR….jetzt klagen sie hätte nichts damit zu tun…und gewinnt den prozess…

  37. Wird alles besser in Zukunft.
    Die Irre Edstadlerin will eine eigene Staatsanwaltschaft für Hass im Netz, natürlich nur gegen Hass an der korrupten ÖVP!!!
    Wie Menschenleben unter den Tisch gekehrt werden sah man beim Terroranschlag in Wien, wohlwissend der hätte unter dem Nehammer verhindert werden können.
    Ein Irrsinn die Geschichte mit dem Cobra Gate der Kathi N. , da hatte man wirklich noch Zeit sich zu besaufen!!!

  38. Es wird sich Nichts ändern. Siehe die aktuellen Umfragen zu VdB. Der Pöbel ist das Vieh, pardon Stimmvieh. Und die Bauern treiben das Vieh in den Stall, wo sie hingehören. Und wenn der Bauer wieder mal eine Zigarette rauchen will oder einen guten Wein trinken will, dann wird das Vieh geschlachtet und verkauft.

    Das Vieh ist dann tot. Der Bauer lebt in Saus und Braus ein gutes Leben und klopft sich selbst auf die Schulter. Z.B. “So sind wir nicht”. Frage an VdB, wie sind Sie dann?

    • BP Wahl, und Gegner werden in FB blockiert….
      FB Interessiert nur klicks und Geld und der Typ ist ihnen egal, da muss jemand ganz oben agiert haben um ihn zu blockieren. Bin kein Blauer aber zeigt wie die Regierung agiert und VdB wohl der Arsch auf Grundeis geht…

    • >Frage an VdB, wie sind Sie dann?

      Diese Frage ist hinlänglich beantwortet. Ein Systemdiener, dh Staatschädiger! Seine, niemand vergraulen sollende, Reaktion auf Dr.in Kellermayrs Tod war sowas von widerwärtig.

  39. Kleine Korrektur. Ich kann mich nicht erinnern, dass es irgendwann schon mal einen Kampf gegen die Hassposter im Netz gegeben hat. Wenigstens nicht, wenn der Hass gegen den Pöbel ging.

    Anders natürlich, wenn es um die Familie ging. Dazu gehören die Grünen ja schon länger. Und als es Jemand wagte Frau Glawischnig zu kritisieren, ging ihre Anwältin durch alle Instanzen. Und Glawischnig hat gewonnen. Man muss jetzt aufpassen, was man über sie sagt.

    Davon kann der Pöbel nur träumen.

    Also meine Korrektur: Der Kampf wurde nicht “aufgegeben”. Er hat nämlich auch nie “begonnen”. Wenigstens nicht, wenn die Opfer zum Pöbel gehören.

    Und zum Pöbel gehören Alle, die nicht Teil der Familien sind. Sei es schwarz, türkis oder grün.

  40. Herr Pilz,
    Seit wann ist “klar”, dass zu wenig Affenpockenimpstoff bestellt wurde? Ihre Behauptung, dass wir “alle” auf Schutz vor den Affenpocken warten ist schlichtweg falsch und sofort widerleg bar: ich warte definitiv nicht darauf, im Gegenteil, ich pfeife darauf! Dass Sie hier offenbar von sich auf “alle” anderen schließen, verfestigt meine Ansicht, dass Sie medizinisch völlig inkompetent sind und das mit einem Sondermaß an Überheblichkeit kompensieren. Sie bestärken meine Meinung, dass, wenn es weniger (keine?) Journalisten wie Sie gäbe, sich viele – nicht alle – weniger “schutzbedürftig” fühlen würden …

    • Passt, aber vielleicht warten ja andere darauf? Haben sie daran gedacht? Oder kommt das in ihrem egozentrischen Weltbild nicht vor?

  41. Totale Überwachung im Netz – kein Wort, kein Satz darf mehr unkontrolliert versendet werden, denn es könnte Hass sein. Wir werden damit aber nichts gewinnen, sondern nur verlieren – nämlich unsere Freiheit. Der beste Schutz vor Hass iim Netz ist, sich nicht im Netz zu prostituieren und die Prostitution der anderen nicht zu lesen. Weniger SocialMedia – mehr Lebensqualität.

  42. Das groose Problem ist die korrupte Justiz und ihre Verwalterin Zadic, Solange sie wie die Huren die Reichen sie die Huren vor dem Gesetz schützt und Systematisch die kriminelle Justiz ausbaut wird nichts besser sondern schlimmer….

    • Die Justiz ist deshalb korrupt, weil die ÖVP dort seit Jahrzehnten schaltet und waltet wie sie will. Das kann auch eine Alma Zadic nicht in zwei Jahren beheben und schon gar nicht, wenn sie für jedes Gesetzesvorhaben die Zustimmung des Koalitionspartners ÖVP braucht. Leuchtet ihnen das irgendwie ein?

      • Sie versucht es nicht mal….und stärkt es indirekt, direkt….
        Wenn sie nicht fähig ist die Köpfe der Korruption zu beseitigen ist sie die falsche…oder was glaubst du, muss sie 30 Jahre dort sein um zu säubern…
        Und in der zwischenzeit werden sämtliche Verfahren gegen türkise oder Freunde daschlong…
        Sie will nicht ..

        • Der letzte SPÖ Justizminister war 1970! dann war Blau und seit 2008 dann Schwarz. Wie soll eine einzelne Ministerin so einen Saustall ausmisten? Und dann noch in Koalition mit der ÖVP ohne die sie nichts beschließen kann und die alles torpediert? Das sollten sie mir wirklich einmal erklären, wie das gehen solll….

          • Blödsinn….so wie die ÖVP die Justiz unterwanderte kann sie statt schwarze Schafe neutrale einsetzen….
            Die Chefin der WKStA hat mehr Eier als Zadic und ist der weit überlegen, was eh keine Kunst ist und die wäre die richtige Justizministerin…
            Kogler warf Pilnacek raus und Zadic setzte ihn wieder ein….
            Die will nicht….weil sie Teil des kriminellen Systems ist…

          • So viel ich weiß hat keiner der beiden Damen “Eier” in der Hose. Und ja, was Pilnacek betrifft gebe ich ihnen Recht. Das war eine riesen Dummheit von ihr. Aber was ihre Gesetzesvorhaben betrifft ist sie in meinen Augen top. In zwei Bundesländern gibt es bereits eigene Staatsanwaltschaften die für Hass im Netz zuständig sind und das wird ausgeweitet. Nächste Woche gibts ´mehr Infos dazu. Seltsam übrigens, wenn Edtstadler jetzt etwas fordert was schon im Laufen ist. Mit einem anderen Koalitionspartner könnte die Frau Zadic echt was bewirken. Ich hoffe, das sie in einer Dreierkoalition wieder ins Justizministerium kommt weil dann kann sie auch arbeiten ohne schwarze Mafia.

          • Ja mit einem anderen Koalitionspartner könnte sie mehr bewirken, da müsste sie ja nicht kriminelle Politiker schützen und bei einem nicht korrupten Koalitiospartner könnte man sich auf die arbeit widmen…
            Sie hat bereits zwei Staatsanwälte eingesetzt….ein Wahnsinn was die kann…
            Und trotzdem, das Pilnaceknetzwerk läuft Nach wie vor wie geschmiert, und gestärkt…
            Zadic ist Teil des Systems, jeder kann es sehen…der Will….

          • Beide Damen keine “Eier”.
            Sie gilt als intelligent, zielstrebig, neutral und sehr fleissig.
            Alles was Zadic nachweislich fehlt…
            https://zackzack.at/2022/03/31/wksta-leiterin-ermittlungen-torpediert

            Beim U Ausschuss kam einiges zum vorschein, Zadic vetsprach die WKStA zu stärken, tat sie auch, nur musste sie zugeben mit Mascherlposten, auf der Anfrage von Neos im Ausschuss ob es nicht sinnvoller sei echtes personal einzusetzen anstatt Mascherlposten zu vergeben schwieg sie mit gesenkten Kopf…
            Auch die Zahl der Mascherlposten gab sie nicht bekannt…
            Die ist schon so im türkisen System, die kommt nicht mehr raus…wie grüne allgemein, von Kogler über Gewessler bis Maurer….reiner türkiser stil.

          • Maria Berger haben Sie vergessen, aber die war nicht so lange Ministerin. Der beeindruckenste und m. E. fortschrittlichste Justizminiser Österreichs überhaupt war Christian Broda von der SP. Von dem sage ich heute noch, der war eine eigene Liga in ganz Europa. Wenn wir noch solche Leute hätten, ……

      • wenn sie für jedes Gesetzesvorhaben die Zustimmung des Koalitionspartners ÖVP braucht.

        Die Gesetze macht die ÖVP und sie winkt es ab….die ist nur die lange Hand der kriminellen Vereinigung Schwürkis..

        • Sie braucht für jedes Gesetzesvorhaben die Stimmen der ÖVP sonst kann es nicht beschlossen werden. Sie vergessen, dass die ÖVP eine Mandatsstärke hat, die noch von den Wahlerfolgen des S. Kurz kommen! Wir haben dazwischen nicht mehr gewählt.

    • Wäre Dir eine türkise oder gar blaue Justiz lieber?Du ereiferst Dich laufend hier über Zadic. Ich bin auch kein Fan von Ihr….aber nenne doch bitte mal eine echte Alternative.

    • >Das groose Problem ist die korrupte Justiz und ihre Verwalterin Zadic.

      SOOO wahr!
      Auch als Ministerin hat Zadic bewiesen Söldnerin zu sein.
      Allein, am Ende will so jemanden niemand, und das ist sehr gut so.

  43. Die Analyse von Peter Pilz ist trocken, hart und leider zutreffend.

    Der Kern des Problems ist, fast überall mittlerweile: Es gibt in Politik, Ministerien, Kammern etc. ein moralisches Personalproblem. Fraktionsmacht und die eigenen Pfründe sind den Allermeisten wichtiger als das Staatsganze.

    Beikommen kann man diesem moralischen Grundproblem systemisch wohl nur durch maximale Transparenz. Erst wenn Verantwortungsträger damit rechnen müssen, dass ihr Handeln jederzeit in allen Facetten öffentlich kontrollierbar ist, wird sich auch das Verhalten ändern.

    Deshalb brauchen wir ein umfassendes Transparenzpaket.
    Und für die Schwurbler in Polizei und Staatsanwaltschaft eine Novelle des § 100 StPO, damit diese bei Unterlassung der Strafverfolgung nicht selbst straffrei davon kommen können.

  44. Staatsverschulden, ja. Und die Schuld all derer, die Gräben aufgerissen haben, schamlosest! Wer ist da noch zu nennen?

    Oh, ja richtig : UNSERE MEDIEN! Und es reicht ihnen nichr, Frau Kellermayer in den Tod getrieben zu haben…. Nein, sie wollen noch mehr Menschen in den Tod treiben und berichten ausführlich über den Suizid, IN DEM WISSEN, dass das weitere Suizide nach sich ziehen wird. (Und lasst mich raten…. über die sie dann wieder berichten werden…um weiter zu spalten und Hass zu schüren.)

    • Wäre es ihnen lieber, die ganze Sache würde unter den Teppich gekehrt? Samt Polizeiversagen, politischem Versagen und mangelhaften Gesetzen?

      • Es gibt viel mehr Unrecht und es werden täglich Leute in den Tod getrieben. Suizidalität ist ein Riesenthema in Österreich, leider! Man weiß wirklich, dass Berichterstattung über solche Vorfälle die Problematik verschärft. Fragt sich keiner, wieso nicht über jeden Suizid eines jeden Jugendlichen während der Pandemie berichtet wurde?

        Der Tod von Frau Kellermayer wird benutzt. Daran stör ich mich massiv. Und das heißt nicht, dass man die Schuldigen nicht zur Rechenschaft ziehen soll! Zu diesen gehören im Übrigen auch unsere Medien, aus sie muss man zue Rechenschaft ziehen!

        • Ich weiß, dass ein Suizid häufig einen anderen nach sich zieht, aus privaten und auch beruflichen Gründen ist mir die Thematik mehr als vertraut. Trotzdem sind die Angehörigen offenbar daran interessiert, dass die Sache in die Öffentlichkeit kommt. Weil sie glauben, dass das im Sinne der Verstorbenen ist und auch weil sie glauben, damit etwas bewirken zu können. Glauben sie wirklich, dass sich ohne Öffentlichkeit etwas ändern würde? Ich nicht, so leid es mir tut. Wäre die Sache nicht an die Öffentlichkeit gelangt dann wäre mit Sicherheit sogar die Verfolgung der Absender dieser schrecklichen Drohungen eingestellt worden. Ja es gibt Leute die diese Sache benutzen…die MFG schreibt in einer wirklich völlig empathielosen Aussendung (die ich hier nicht wiederholen möchte) davon, der Tod der Ärztin würde hergenommen um eine angebliche Jagd auf die Ungeimpften zu starten und benützt damit den Suizid eines Menschen um ihre politische Agenda unters Volk zu bringen…das ist echt zum 🤮 und eine Verhöhnung eines Menschen der sich für den Gesundheitsschutz eingesetzt hat.

          • Wirklich, nein. Unsere Medien sind für eine Veröffentlichung verantwortlich, und nur die!

          • Dir fällt gar nicht auf, dass du bereits ein Produkt der ewig depperten Spalterei
            bist.

            Der Tod der Frau wird benutzt um Hass zu schüren und es klappt. Leute, hört auf euch selber zu verarschen!

          • Das ist Unsinn. Niemand schürt hier irgendwas. Wir wollen nur, dass die Rolle der Polizei dabei beleuchtet wird und auch die gesetzliche Lagen. Wir wollen, dass sich so etwas nicht wiederholen kann.

          • Doch, schau…. Du schürst, ohne es zu wollen diese Problematik. Du willst, dass das in der Öffentlichkeit ausgebreitet wird, was weitere Suizidenach sich ziehen wird. Wieso forderst nicht lückenlose Aufklärung und gleichzeitig einen Rückzug des Themas aus der Öffentlichkeit? Das wär vernünftig.

          • Das Thema ist in der Öffentlichkeit seit die Zeitungen darüber berichten. Und die Zeitungen berichten darüber, weil Frau Kellermayr mit ihrem Schicksal in die Öffentlichkeit gegangen ist, dadurch wurde sie als Person in der breiteren Öffentlichkeit bekannt und die Öffentlichkeit interessiert sich jetzt natürlich für ihr Schicksal und die Konsequenzen die daraus gezogen werden. Die Vorstellung, man könnte das jetzt so einfach rückgängig machen, ist genauso absurd wie naiv. Warum hörst du nicht einfach auf , zu behaupten, der Suizid würde instrumentalisiert? Warum nicht? Weil du das glauben willst? Weil dir das einer einredet?

          • Lieber Baer, der Tod der armen Frau wird selbstverständlich instrumentalisiert. Und zwar zu Wahlkampfzwecken… Ja, das ist schirch und ja, das ist leider Tatsache. Wieso muss man sich da noch mit Gewalt selber anlügen? Sag, wann kommt die Info, dass wir hier in Österreich ein Problem mit Propaganda durch die Medien haben, eigentlich an bei uns….

        • Wenn sich in Wien jemand vor die U Bahn stürzt, lautet die Durchsage: „Auf Grund eines technischen Gebrechens kommt es zu längeren Intervallen auf der Linie U1.“
          Würde man die U Bahnstationen nach diesen bedauernswerten gebrochenen Menschen benennen, wäre das Wiener U Bahnnetz mittlerweile perfekt, von Eisenstadt, Wr. Neustadt, St.Pölten, über Krems bis Mistelbach ausgebaut!

          • Der Suizid von Menschen die in der Öffentlichkeit stehen wurde immer publik gemacht. Was sie da schreiben ist unsinnig sorry.

          • Nein, das ist eine Fehlinformation und einfach falsch. Du bist auf dem verkehrten Dampfer, in dem Fall.

          • Na wenn du das meinst….Du hast irgendwo mal gelesen, dass es den Werther Effekt gibt und jetzt steigts du nicht mehr runter von der These, man hätte die Todesursache der Ärztin Lisa Maria Kellermayr geheim halten müssen oder können…Die Frau war aber kein Popidol dessen Suizid die Jugend in den Freitod getrieben hätte….ich denke du hast da etwas nicht verstanden.

          • Ähm, das ist einfach ein Schmarrn. Wenn du unbedingt den Tod einer Ärztin vorschieben willst, um munter weiter Hass zu schüren und zu spalten, dann tu es. Aber du brauchst nicht glauben, dass du dafür auch noch Lorbeeren kriegst.

          • Ich habe nicht von Promis gesprochen! Suizid von normalen Menschen wird überwiegend tot geschwiegen. Genauso wie die Wiener Linien in diesen Fällen tatsächlich von einem technischen Gebrechen sprechen!
            Suizid ist ein finaler Schrei von verzweifelten Menschen, deren Probleme von der Gesellschaft nicht gehört oder verstanden wurden!

          • Genau das haben einige der Poster hier nicht verstanden und hetzen über den Tod eines Opfers hinaus!
            Diese Poster gehören zu jenen, die nicht hören oder verstehen!

  45. Für all diese Probleme gibt es eine sehr einfache Lösung: Dieses Buhlen um rechte Stimmen muss endlich aufhören. Es kann doch nicht sein, dass radikales Gedankengut sang und klanglos in unserer Gesellschaft Einzug hält, während Menschen die eigentlich nur in Frieden leben und ihrer Arbeit nachgehen wollen, sich mittlerweile wegducken müssen. Und das alles nur, damit ein par abgehalfterte politische Parteien, die aufgrund ihrer Unfähigkeit keinen Fuß mehr auf den Boden kriegen, ein par Stimmen lukrieren. Selbiges gilt auch für jene “politischen” Gruppierungen die glauben jedes, wirklich jedes Mittel und sei es noch so widerlich, wäre legitim um an die Macht zu kommen.

    • Sie wundert das auch noch? Massive Teuerungen, Inflation, Energie-Hokus-Pokus, dazu noch eine nicht vorhandene Regierung die anstatt Überstunden zu schieben es lieber bevorzugt, zweieinhalb Monate in den Urlaub zu gehen.
      Wo ich auch hinhöre knirschen schon die Zähne…
      Glauben Sie mir eines: Es wird noch viel viel schlimmer bevor es besser wird.

      • Ich habe nirgends geschrieben, dass mich das wundert. Ganz im Gegenteil, bei der Regierung wundert mich überhaupt nichts mehr. Alles was ich will ist, dass unser Land wieder funktioniert und genau wie P.P. oben schreibt, die Menschen wieder in Sicherheit leben können. In sozialer- gesundheitlicher und auch in strafrechtlicher Hinsicht. Derzeit ist das nicht mehr der Fall.

        • Ok. Derzeit ist überhaupt nichts der Fall von dem und allem anderen und so wie es aussieht wird sich das noch zwei weitere Jahre hinziehen bis dieses Land in allen Belangen am Boden und völlig ruiniert ist.

          • Ja, leider ist das zu befürchten. Die ÖVP will die Sessel nicht räumen und die Grünen glauben immer noch daran, dass sie mit der ÖVP irgendwas bewirken könnten, obwohl die ÖVP bei allen wichtigen Vorhaben schon seit zwei Jahren auf der Bremse steht. Werden zwei lange Jahre…..

  46. Da arbeitet sich Pilz an der armen verstorbenen Ärztin ab, ganz genau wie alle anderen Medien Österreichs auch…. Und so ganz nebenbei, rollt die 6. (?) Welle an und wird mit Gewissheit harte Maßnahmen mit sich bringen. Man arbeitet intensiv daran, dass es wieder soweit kommt. Uns so ganz nebenbei verarmen 2/3 der Einwohner des Landes und ganz nebenbei…. wissen wir nicht, ob wir im Winter unseren Energiebedarf decken können, durchaus in mehrererlei Hinsicht. Und so ganz nebenbei nehmen es unsere Medienvertreter in Kauf, dass es nun noch mehr Selbsmorde aufgrund ihrer Berichterstattung zum Suizid der Ärztin gibt. Und so ganz nebenbei heftet sich ein Expolitiker, der Journalist geworden ist, weils einfach einträglicher ist, auf die Fahnen Österreichs Aufdecker Nummer 1 zu sein, während er die wichtigsten Infos beinhart unter den Teppich kehrt!

    “PETER PILZ SOLL ENDLICH DAMIT HERAUSRÜCKEN WAS ER ÜBER SOBOTKA IM U-AUSSCHUSS AUSGESAGT HAT!!!”

  47. Hr. Pilz steigert sich immer mehr in einen Wahn hinein, ein Konglomerat aus Angst, versuchter Einflussnahme und zwanghafter Versuche, seine Zero-Covid-Vorstellungen anzubringen. Das könnte man noch durchgehen lassen.
    Nicht mehr tolerierbar aus ethischer, moralischer Sicht ist es dagegen, dass Hr. Pilz aus dem tragischen Tod der Dr. Kellermayer noch Vorteile herausschlagen möchte. Das ist eines Journalisten nicht würdig. Das ist keines Menschen würdig. Und wenn er es noch so geschickt verpacken will, es ist durchschaubar.
    Ich hatte einmal eine gute Meinung von Dr. Pilz. Was er jetzt aber tut, gerade und besonders ausgeprägt nach dem Tod von Frau Kellermayer, das ist zutiefst verabscheuungswürdig.

    • Das ist Unsinn. Pilz hat noch nie über eine Zero-Covid-Vorstellung gesprochen. Sie tätigen hier eine populistische Aussage und sonst nichts. Davon abgesehen ist heute ein mehrseitiger Bericht in der Krone (auch auf Wunsch der Eltern der Verstorbenen) über das Leben und Wirken der Ärztin, ihre Abschiedsbriefe usw. Die Frau wollte offensichtlich, dass ihre Geschichte bekannt wird sonst hätte sie sich nicht an die Öffentlichkeit gewandt. Ihr Vorwurf geht ins Leere und dient sehr offensichtlich nur dazu, jemanden zu diffamieren dessen Meinung sie nicht teilen. Das ist nicht in Ordnung.

      • Es tut mir leid das sagen zu müssen, aber bei der Geschichte mit der Ärztin lügst du dich selber an. Nochmal: Wieso ist nicht in der gleichen Weise über jeden Suizid während der Pandemie berichtet worden? Es wurden bereits eine Menge Menschen in den Tod getrieben. Die Anteilnahme, ist geheuchelt und soll Leute, wie dich instrumentalisieren.

        • ‘Wieso ist nicht in der gleichen Weise über jeden Suizid während der Pandemie berichtet worden?’

          Wieso ist nicht in der gleichen Weise über jeden Suizid vor der Pandemie/vor der aktuellen Krise/vor dem Freitod einer Medizinerin berichtet worden …

          • Weil Frau Dr. Kellermyr eine Person des öffentlichen Interesses war, ab dem Moment, als sie mit ihrer Geschichte in die Öffentlichkeit gegangen ist. Zum Vergleich: Der allseits bekannte Herr Priklopil (Entführer von N. Kampusch) hat sich vor einen Zug geworfen und das wurde selbstverständlich in den Medien berichtet. Niemand hat sich darüber aufgeregt. Warum nicht? Weil es damals niemanden gab, der den Spin gestreut hätte, dass der Suizid für irgendetwas missbraucht würde…..

          • Also das stimmt doch nicht. Die arme Frau wird auch noch nach ihrem Tod instrumentalisiert und soll für die kranken Machtphantasien ihrer Peiniger herhalten. Die Peiniger sind Politik und Medien… Und erst IN FOLGE DIE POLIZEI UND MAßNAHMENGEGNER . So schauts aus….

          • Sig ist heute on Fire…weil Friede da ist . Da ist sie nicht mehr zu bremsen. Sitzt hysterisch vorm PC und hämmert in die Tasten😃

          • Nein, die wechseln sich ab, weil Sig ist Friede und Friede ist Sig, wäre ja nicht aufgefallen, wenn Sig sich nicht irrtümlich selber eine Frage als Friede gestellt hätte :), da hat die, der, die das, im Moment nicht gewusst, wer er,sie,es nun ist und wer da nun in die Tasten hämmert :).

            Aber mein Gott, solange sie nicht als jede Person alles groß schreibt und herum schreit, jedem Tierchen sein Pläsierchen, tut ja nicht weh, wie gesagt, solange nur eine der einen herum schreit, passt es ja noch 🙂

          • Wie war das damals, bei dem allseits beliebten Radio Eriwan?
            Is meglich oba……….

            Mein Lieblingsspruch damals war: Frage an Radio Eriwan,is meglich,daß man von Hoffmannstropfen Kinder kriegt? Antwort: Im Prinzip ja, is meglich, oba nur wenn Hoffmann is älta als 12 Jahre 🙂

          • Genau. Wie gesagt, die plötzliche “Anteilnahme” ist pure Heuchelei, und wird gezielt eingesetzt um weiter zu spalten.

      • Da sind wir sehr unterschiedlicher Meinung. Nach meiner Einschätzung haben Sie meinen Beitrag nicht wirklich verstanden.

    • Ja, seh ich genauso. Pilz ist auf einer Linie mit dem übrigen Mediensumpf und ja, er ist auf einem absoluten Tiefpunkt angekommen momentan.

      • Aber schön, wenn Du Dich hier immer noch sehr wohl fühlst, denn sonst würdest Du ja nicht soviel schreiben und lesen, also Du verbringst hier sehr viel Lebenszeit, bei einer Sache, die für Dich Sumpf und Tiefpunkt ist.

        Und komm mir jetzt ja nicht, von wegen, Du handelst im Auftrag des Herren, und musst hier schreiben, damit das Forum besser wird und PP bekehrt wird und von Dir wieder auf den rechten Weg zurück geführt wird, weil sonst, komme ich aus dem lachen nicht mehr heraus.

    • Dito.
      Richtig karschiert hat er seine Strategie ja auch nicht wirklich.
      Es ist eher bemerkenswert, wie viele Leute sich da aufganseln haben lassen.

  48. Bei schönem Wetter kann ein jeder den Kapitän spielen. Bei Sturm und schwerer See zeigt sich, wer sich nur aufplustert und wer wirkliche Problemlösungskompetenz besitzt.

    • Na ja der Captain der Titanic hat auch ‘wahre Größe’ gezeigt und is mitsamt seinm Schinakl abgsoffn …

  49. Banausen, bosnigln, abzocker.
    Es müssen viele ausgetauscht werden, nicht nur die regierung, in der polizei uvam.
    Das ist der austausch, von dem strache immer schwurbelte, der austausch, den ö braucht.
    Btw, hochzeit von gio und susanne: benko und basti plus family waren dabei. Was für eine mischpoche.

  50. das alles und noch viel mehr, wird sich bis zu einer neuen regierungskonstellation auch nicht mehr ändern.
    ich fürchte, türkis-grün wird bis zum sinnbildlich letzten atemzug an dieser regierung festhalten.

    das werden zwei schwere jahre bis zu einer möglichkeit die verhältnisse zu verändern.
    da müssen wir wohl oder übel durch.

    • Oder uns wehren! Nicht mitmachen, demonstrieren, streiken,usw. Wir sind der Staat, nicht diese Marionetten! Wir Tiroler haben als 1. die Möglichkeit dieses “Gesindel” in der Versenkung verschwinden zu lassen. Und mit “Gesindel” meine ich nicht nur die Schwarzen, sondern auch ihre fleissigen Helfer bei den Welkenden und den anderen Mitmachern.

      • ned oder – weil von demos auf den strassen werden sie sich kaum beeinflussen lassen.
        ja, demos – vor allem dann, wenn sie wirklich gross sind – wie jene die der ögb angekündigt hat.
        noch besser und wirksamer wäre ein generalstreik.
        aber das wirds nicht spielen.

    • Sehe ich auch so. Und das Schlimmste daran, ÖVP und FPÖ werden versuchen sich gegenseitig rechts zu überholen. Sogar “The Donald” hat mittlerweile einen Gegenkandidaten der das versucht. Eigentlich unvorstellbar, dass so etwas noch möglich ist…

    • Liebe Leute, Fatalismus ist nichts, was einen als besonders schlau ausweist. Hoffnungslisigkeit und Verdruss eignen sich nicht, um sich damit als clever zu profilieren.

      • ich bin nicht hoffnungslos, sondern einfach realistisch.
        wenn nicht noch irgendwo ein megaskandal auffliegt, werden türkis und grün bis zum bitteren ende “durchdienen” – auch, wenn mir das überhaupt nicht recht ist.

  51. Dieses hier in diesem Beitrag gezeichnete düstere Bild der untätigen, korrupten und wohl auch unfähigen aber noch mehr unwilligen Regierung soll sich nach Neuwahlen und wenn die SPÖ an der Macht ist ändern?
    Das ich nicht lache…

    • ‘Alles wird besser, aber nichts wird gut
      Die Freiheit hab ich nicht gefunden
      vor oder hinter diesem Stein
      Vielleicht ist sie davon geflogen
      komm wieder rein
      kann sein’

    • Die sind auch nicht viel besser. Zuerst an sich selber denken, dann an die Spender und zum Schluss der Pöbel .
      Der einzige Unterschied zur schwarzen Brut -weniger Nähe zur Wirtschaft.
      Amtsgeheimnis abschaffen, Transparenz und Whistle blower schutz wurde von keiner Coleur unterschrieben bzw. eingefordert, weil sie selber Teil des Systems sind und davon profitieren. Sind a bissl weniger dreist was Steuergeld entnahmen betrifft….

      • ‘Der einzige Unterschied zur schwarzen Brut -weniger Nähe zur Wirtschaft.’

        Und was is mim Ludwig, der setzt durchaus neue sozialdemokratische ‘Maßstäbe’ und könnte locker der nächste Genosse der Bosse (2.0) sein …

    • Rendi Wagner hat sich in keiner Weise von der korrupten und moralisch versauten Österreicher Verarscher Partei distanziert!
      Ähnlich wie Kogler, der sich lethargisch am korrupten Koalitionspartner festkrallt, gibt es in der SPÖ parteitaktische, ebenso machtgeprägte Strategieüberlegungen. Der Bürger, das Land, ein politischer Neuanfang oder Visionen für die Zukunft existieren in diesen Überlegungen nicht! Der Jahrzehntelange Proporz hat Österreich, zu einem korrupten Staat gemacht! Für RW ist die Fortführung dieses korrupten Systems offensichtlich nicht ausgeschlossen!

      • ‘Rendi Wagner hat sich in keiner Weise von der korrupten und moralisch versauten Österreicher Verarscher Partei distanziert!’

        Warum auch, schließlich braucht ma a Hintertürl …

          • Wozu überhaupt die F (bzw. die ÖVP) auf amoi …
            Wenn man eh so überzeugt davon is, dass es sich gemäß den Umfragen mit N und G ausgeht …
            Vlt. geht sa si afoch hint und vurn ned aus …

          • So weit ich die Umfragen kenne, geht sich ein Ampelkoalition gerade einmal aus. Noch haben wir weder Neuwahlen noch einen Wahlkampf. Aber ich kenne die ÖVP, die ist mit allen Wassern gewaschen, deren Schmutzkübelwahlkämpfe sind legendär, da kann noch jede Menge passieren und dann bleibt nur mehr Rot -Schwarz als Option. Wer jetzt glaubt, seine Stimme an Kleinstparteien oder die FPÖ verschwenden zu müssen, der wird mit Rot-Schwarz aufwachen. D.h. die Schwarzen werden dann weiterhin in relevanten Ministerien wie dem Innen- Finanz oder sogar Justizministerium hocken.

          • Und außerdem, die PRW war sogar bereit zur Allianz mit der F um Kurz loszuwerden, nicht zu vergessen, do warat nix a gmahte Wiesn von vornherein

          • Ja, das heißt aber nicht, dass sie mit der FPÖ in eine Regierung geht oder damals gegangen wäre. So viel ich weiß, war damals nie die Rede, dass die FPÖ in einer zukünftigen Regierung vertreten sein würde. Egal wie viele Stimmen die FPÖ kriegen würde bei Wahlen. In einer Regierung wird sie nicht mehr vertreten sein. Die SPÖ will nicht mit den Blauen und die ÖVP tut sich das nicht mehr an weil es jedes mal in einem Fiasko geendet hat mit der FPÖ.

          • Und wer garantiert des …
            Macht ist verlockend, is Oppositionsbankl is verhältnismäßig unbequem, von dort kann man wenig ausrichten …

          • Niemand. Im Leben und in der Politik gibts keine Garantien, Erfolg bringt nur umsichtiges und strategisches Handeln. 🤷‍♀️

          • ‘Niemand. Im Leben und in der Politik gibts keine Garantien’
            Na siehxt …
            Aber dann braucht ma ah kana mehr an Baern aufbinden indem er mant, was ned gangat …

          • Die Schwarzen würden sofort wieder mit den Blauen, nur um an der Macht zu bleiben. Die haben keine Skrupel.

          • Sie vergessen Kickl. Ich glaube nicht, dass der sich mit einer Statistenrolle zufrieden geben würde.

          • Ich habe Kickl nicht vergessen. Kickl legt sich im Notfall mit jedem ins Bett nur um in die Regierung zu kommen, denke ich.

          • Tut mir leid, aber dem muß ich widersprechen, die ÖVP wird mit allen zusammen gehen, nur damit sie an der Macht bleiben und wenn es FPÖ und die Grußpartei ist.

            Es liegt an den Wählern es erst gar nicht möglich zu machen.

          • Da gibts dann noch als Akteure den Kickl (will da mitmischen) und den VdB (wird davon nicht begeistert sein….) Ich weiß nicht, ob es da so relevant ist was die ÖVP will. Davon abgesehen könnte es durchaus sein, dass die FPÖ dabei den Kanzler stellen würde…Bevor das passiert, wird es wieder eine “Vernunftehe von Rot-Schwarz.”

          • Ich kann Gott sei Dank nicht in die Zukunft schauen, denn sonst würde ich entweder Karlis Rezept anwenden, von wegen Alk und Tabletten, aber dafür bin ich mir selber zu wertvoll als Mensch, also würde ich mich eher irgendwo tief in einem Urwald niederlassen, damit ich meine Ruhe habe von all dem Ganzen.

            Aber wenn man sich anschaut, wie unbeliebt der Reiter ist, dann denke ich, wenn die Effen auch nur einen Hauch an Chance sehen, montieren sie den ab und dann gibt es kein halten mehr. VdB wird nach seiner Neuwahl zum BP, vermute ich mal das dann abnicken, weil ihm kann es dann egal sein, erinnere mich an das Gesicht vom Klestil, also das bringt VdB auch hin.
            Die Effen müssen nicht unbedingt den Kanzler haben, denen werden einige andere Ämter wo sie noch mehr Unfug anstellen können lieber sein.
            Von daher denke ich, wenn es sich nur irgendwie ausgeht, dann packeln die wieder miteinander.

            Es ist alles nicht so einfach, wie schon der Fred zu sagen pflegte.

            Wie gesagt, niemand kann in die Zukunft schauen, aber es liegt an den Wählern, daß sie die Möglichkeit für Schwarz-blau gar nicht erst möglich machen.

            Rot-schwarz, ojegerl, Ampel mit der Reisinger ojegerl, also egal was kommen wird, toll wird gar nichts werden.
            Und wir können uns nicht wirklich helfen, wir können nur hoffen.

          • Da könnten sie recht haben. Aber vor der Wahl können die den Kickl nicht abmontieren weil dann verlieren sie ihr Zugpferd und nach der Wahl wird das noch schwieriger sein….einen Strache als Nachfolger gibt es nicht….mir fällt keiner ein der die Lücke füllen könnte…Hofer will oder besser kann nicht mehr….und der Rest?

          • Ich habe mir die Umfragen angeschaut, ich weiß, traue niemals einer Umfrage die Du nicht selber gefälscht hast.

            Aber laut dieser ist der Kickl sogar bei den F Wählern nicht sehr beliebt, also ein echtes Zugpferd ist er nicht, er tut aber im Moment alles um eines zu werden, sprich er friesst Kreide.
            Ob das reicht? Wenn die Regierung hält, dann haben die Effen jede Chance in der nächsten Zeit wen aufzubauen, mir fällt im Moment auch niemand ein, oder sagen wir mal so, der Hainbuchner wartet noch ab, den sehen viele als guten F-ler an, als ruhigen, besonnenen, (ich nicht!) aber mir würden in der Wahlzelle alle Finger abfallen, wenn ich F wählen würde, ich würde es auch nicht machen, wenn die Finger dran blieben.

            Strache der ist Geschichte, Hofer ist zu krank, eines ist klar, es muß bei denen ein Mann sein, aber noch sagt Hainbuchner nein, Rabl in Wels z.b. kommt auch gut an, aber der bleibt lieber Bürgermeister, Hainbuchner ist einer der wartet auf seine Chance und verlockend ist sie allemal, aber es kommt drauf an, wann die Wahlen sind, kommen schnell Neuwahlen, dann klar, bleibt Kickl, haben sie Zeit, und sie sehen, egal wieviel Kreide er sich reinhaut, es wirkt nicht, dann ist Kickl weg. Und ich vergesse niemals den Schüssel von wegen als Dritter gehen wir in die Opo, also wie heisst es im Lotto, alles ist möglich.

            Vielleicht sagen wir wenn es soweit ist, der oder der oder der hatte recht mit seiner Vermutung, wir sind momentan alle irgendwie auf einem großen Schiff, wo wir alle nicht wirklich wissen, wer steuert es wohin.

          • Gebe ihnen vollkommen recht. Die Grünen kapieren in ihrer Naivität nicht, dass sie momentan die Rechten mehr als unterstützen, wenn sie sich weiter gegen Neuwahlen stellen. Damit graben sie sich selber das Wasser ab und werden in der nächsten Regierung sehr wahrscheinlich nicht mehr vorhanden sein…..dank Frau Maurer…

          • “die ÖVP wird mit allen zusammen gehen, nur damit sie an der Macht bleiben und wenn es FPÖ und die Grußpartei ist”……
            Nach allfälligen NR-Wahlen wird die FPÖ vor der ÖVP sein, mal schauen wer dann die “Gruß-Partei” sein wird. Übrigens, die FPÖ wird so stark sein, dass ohne sie keine Regierung gebildet werden kann……Das wird dann lustig hier bei ZZ…..

          • Wenn Sie das lustig finden, ich finde es nicht lustig, weil recht viel schlimmer kann es bei manchen Beiträgen hier bei ZZ dann auch nicht werden.

            Und daß die FPÖ so stark sein wird, ist zu vermuten, leider, ob sie vor der ÖVP ist, weiß ich nicht, im Prinzip sind beide Parteien zum Kotzen, da ist es doch egal, wer da vor wem liegt.

            Aber ich weiß schon, viele haben den feuchten Traum, daß die Effen den BK stellen werden können, es wird ein feuchter Traum bleiben. Es ist zwar im Moment vieles möglich, aber das ist in den nächsten Jahren sicher nicht drinnen.

          • “So weit ich die Umfragen kenne, geht sich ein Ampelkoalition gerade einmal aus”……
            Die Umfragen die ich kenne zeigen ganz klar, eine Koalition SPÖ/Neos/DabeiInnen bekäme im Moment keine 45%. Und das ist erleichternd…

          • Schön, dass sie erleichtert darüber sind, die ÖVP in der nächsten Regierung wiederzusehen….da sind sie aber vermutlich weit und breit der einzige.

        • Reindl Meisinger ist noch eine Spur mehr Hardcore unterwegs.
          PWR ist da noch als gemäßigt zu bezeichnen. PWR würde ich auch nicht als selbstradikalsiert und verrückt bezeichnen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Jetzt: der Pilnacek Laptop!

Denn: ZackZack bist auch DU!