Widerruf Benko
Titelbild

UN-Sicherheitsrat:

Krisensitzung zu AKW Saporischschja

In New York berät sich heute auf Antrag Russlands der UN-Sicherheitsrat zur Lage des umkämpften Atomkraftwerks Saporischschja. Es ist das größte AKW Europas.

Kiew/Moskau/New York, 11. August 2022 | Der UN-Sicherheitsrat hält in New York am Donnerstag auf Antrag Russlands eine Krisensitzung zur Lage des umkämpften Atomkraftwerk Saporischschja ab. Seit einigen Tagen gibt es um das russisch besetzte AKW im Süden der Ukraine immer wieder Kämpfe. Jüngst soll Russland nach Angaben der örtlichen Verwaltung mit seiner Luftabwehr ukrainische Angriffe auf das AKW sowie die nahe gelegene besetzte Stadt Enerhodar abgewehrt haben.

Atomenergiebehörde berichtet über Sicherheitslage

Die 15 Mitgliedsstaaten des Sicherheitsrats sollen Informationen aus Kreisen des Vorsitzes zufolge soll um 15 Uhr Ortszeit stattfinden, also um 21 Uhr Mitteleuropäischer Zeit. Rafael Grossi, Generaldirektor der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA, wird nach Angaben seiner Behörde vor dem Sicherheitsrat Bericht über die Sicherheitslage im Kraftwerk erstatten.

Russland ist neben China, Frankreich, Großbritannien und den USA ständiges Mitglied im Sicherheitsrat und besitzt dort Vetorecht. Den Vorsitz hat derzeit China inne.

Größtes Atomwerk Europas seit März besetzt

Die im Süden der Ukraine gelegene Anlage ist das größte Atomkraftwerk Europas und verfügt über sechs der insgesamt 15 ukrainischen Atomreaktoren. Von diesen sind nach ukrainischen Angaben derzeit zwei an das Stromnetz angeschlossen. Das Kraftwerk ist seit Anfang März von der russischen Armee besetzt und liegt nicht weit von der 2014 von Russland annektierten Halbinsel Krim entfernt.

(apa/red)

Titelbild: ANDREY BORODULIN / AFP / picturedesk.com

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

2 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
11. 08. 2022 20:24

Die Clowns aus Kiew spielen mit dem nuklearen Feuer. Vernunft ist wahrlich keine Stärke von denen, Ehrlichkeit erwiesenermaßen auch nicht.

ManFromEarth
11. 08. 2022 20:07

Wie funktionier so ein Atomkraftwerk?
https://mfe.webhop.me/astronomie-physik/energie/wie-funktioniert-ein-atomkraftwerk/
die drittstärkste Kraft im Universum wird benutzt um Wasser heiß zu machen…🙄