Dienstag, Juni 18, 2024

Corona: Wiener Kindergärten bekommen PCR-Lutschertests

Corona:

Die Stadt Wien stellt mit dem neuen Kindergartenjahr flächendeckend über private und städtische Kindergärten PCR-Lutschertests zur Verfügung. Sie sollen das Testen kleiner Kinder erleichtern.

Wien, 26. August 2022 | Mit dem neuen Schul- und Kindergartenjahr baut Wien das Angebot für freiwillige Corona-Tests in den Kindergärten aus. Das Büro von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) bestätigte einen dementsprechenden Bericht von ORF Wien am Freitag. Die rund 1.600 städtischen und privaten Kindergärten erhalten PCR-Lutschertests für jene Kinder, die noch keine PCR-Gurgeltests nutzen können. Die Tests können freiwillig daheim von den Eltern durchgeführt und an einem vorgegebenen Tag im Kindergarten abgegeben werden.

Vollstart nach langer Pilotphase

Die PCR-Lutschertests wurden ab April 2021 in fünf Wiener Kindergärten erprobt. Die darauf folgende Pilotphase an 200 Standorten hat schließlich länger als geplant gedauert, auch weil es zunächst aufgrund der geringen Infektionsrate keine für die Serienreife notwendigen positiven Tests gab.

Anfang des Jahres hatte die Stadt die Kindergärten bereits ebenso wie Sonderschulen mit Trichtern ausgestattet, damit mehr jüngere oder beeinträchtigte Kinder Gurgeltests nutzen können.

(apa/red)

Titelbild: APA Picturedesk

Autor

LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

3 Kommentare

3 Kommentare
Meisten Bewertungen
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Jetzt: Die Klagenwelle gegen ZackZack!

Denn: ZackZack bist auch DU!