Mittwoch, Juni 19, 2024

Wien: Vater drohte seiner Familie mit Mord

Wien:

Ein Mann soll am Sonntag seine Familie mit Mord bedroht haben. Seine Frau rief die Polizei, diese nahm den Mann fest.

Wien, 29. August 2022 | Sonntagabend soll sich im 14. Wiener Gemeindebezirk ein alkoholisierter 37-Jähriger zunehmend aggressiv gegenüber seiner Frau und seinen Töchtern verhalten und ihnen mit Mord gedroht haben. Als es der 36-jährigen Gattin zu viel wurde, habe sie die Wohnung gemeinsam mit den Kindern verlassen, hieß es in einer Aussendung der Polizei vom Montag.

Telefonterror

Als die Frau mit den gemeinsamen Kindern die Wohnung verließ, hielt das den stark alkoholisierten Mann nicht davon ab, seine Familie weiter zu verängstigen. So habe er mehrmals seine Frau und seine älteste Tochter (15 Jahre) telefonisch “mit dem Tode bedroht”.

Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen

Daraufhin verständigte die 36-jährige Frau gegen 21.15 Uhr die Polizei, welche ihn später in der Wohnung zur Rede stellte und festnahm. Der 37-Jährige zeigte sich nicht geständig. Ein Alkoholtest bei ihm ergab 2,5 Promille. Es wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot gegen den Mann ausgesprochen.

Gewaltauslöser Alkohol

Die Wiener Interventionsstelle gegen Gewalt in der Familie setzt sich seit 1998 für Opfer ein und dokumentiert familiäre Gewalt. Dabei spielt Alkohol immer wieder eine Rolle: „Alkohol wirkt enthemmend, die aggressiven Impulse werden dadurch stärker“, heißt es dazu auf der Website der Opferschutzeinrichtung. Alkohol sei daher oft Auslöser für Gewalt, die Ursache liege aber woanders.

2020 wurde die Gewalt in Familien laut Aufzeichnungen der Interventionsstelle in rund 91 Prozent der Fälle von männlichen Gefährdern ausgeübt, Opfer waren zu rund 83 Prozent weiblich.

Hilfenummern

In Österreich finden Frauen, die Gewalt erleben, Hilfe und Informationen unter:

Anlaufstellen für Männer in Krisen- und Gewaltsituationen, Beratung in Krisen sowie zur Prävention und Beendigung von Gewalt in der Familie:

Telefon-, E-Mail- und Chat-Beratung für Menschen in schwierigen Lebenssituationen oder Krisenzeiten:

(apa/red)

Titelbild: ZackZack/ Christopher Glanzl

Autor

LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

Jetzt: Die Klagenwelle gegen ZackZack!

Denn: ZackZack bist auch DU!